Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.070

E_1928_Zeitung_Nr.070

tä «rrOMOBTL-EEVUB

tä «rrOMOBTL-EEVUB 1928 — NO 70 »••••••••••••••••••••••••••BMBHQ Der aulomoüilisüscliß Tourismus ist eine unerschöpfliche Quelle ewig neuen Genusses für den, der nicht Sklave seines Wagens ist. Der vorausschauende Automobilist verschafft sich die theoretischen Unterlagen für zielbewusstes Suchen nach den Störungsursachen durch das Studium autotechnischer Werke. Nebenstehend aufgeführte Bücher vermitteln alles nötige Wissen für ein zweckmässiges Vorgehen. o o Lieferbar sofort per Nachnahme durch Verlag der Automobil-Revue Bern Populäre Einführung in die technischen Grundlagen der Fahrpraxis. 500 Seiten mit 450 Abbildungen Ueber 6000 Stichwörter. — 2. Auflage. • Ein theoretischer Lehrgang mit 200 S Inhalt u. 130 Zeichnungen des Verfassers. Autorisierte deutsche Bearbeitung lll.\ fr!0fr° ÄÄÄÄÄÄÄÄ Kurzgefasste Darstellung der Entstehungsursachen der Pannen und der Mittel zu ihrer Behebung. Die rationellste Motoreneinstellung. 200 Seiten, 130 Zeichnungen. Unsere Abonnenten erhalten auf allen Preisen UGP* Band I, Äutomobilkalender mit Besitzer - Verzeichnis, Ausgabe 1928 vergriffen. Diese Zeichen, die Sprache der Autotouristik lassen ohne weiteres auf grossen Strassenverkehr und wichtige Automobilstrassen schliessen. Steht man mit seinem Wagen einmal auf letzteren, so _, __ . KT, . kann man nicht mehr ab- Für Ihr ^ \ eme A . irren. Selbstverständlich rt • ^^ \ Autoreise will jeder Fahrer, wie der Bahnreisende, jederzeit seinen Standort feststellen u. Reise- ^ ^ > * \ ohne Programm! ^ .,.^\ Auto- sich über Entfernung und Karte weitere Fahrtrichtung orientieren können. Unsere neue fünffarbige Automobilkarte Sofort lieferbar in der Reihenfolge des Bestellungseinganges. Versand per Nachnahme. In Zürich kann die Karte auf unserem Bureau, Löwenstrasse 51, abger holt werden. und ihre Grenzgebiete zeigt das ganze Automobilstrassennetz der Schweiz u. des benachbartenAuslandes, mit Entfernungsangaben Preis aal klar hervortretend auf dem Leinen gedruckt üblichen Kartenuntergrund inkl. kant. Fahrverordnungen 8 Fr. aufgedruckt. Sie ist clas für Abonnenten Fr. Ergebnis methodischen Erfassens der Bedürfnisse, langjähriger Strassenroutine u. grosser kartograph. Erfahrung« (In offenem Couvert nur 5 Rp. Porto). Senden Sie sofort per Nachnahme den • Die Schweiz Verlag Automobil-Revue, Bern. BÜCHERZETTEL ExpL Automobilkarte „Die Schweiz und ihre Grenzgebiete" zum regulären Preis zum Abonnentenpreis »••••••••••••••••••••••••DBraHflBBS! E* Nouveaux Modeies Type S. 5 Voiture lagere 4 places Type 20 Grande voifure tourisme 6 places Agences dans tous les Cantons de la Suisse! La Mervejlle des Merveilles Pour la vente et Essais des Voitures BIANCHI, priere de visiUr nos Agents exclusifs dans tous les Gantons de la Suisse, It Depot de pieces ddtachees ? Aufo-Garage Splcfaer ä Fribourg L'Inspecteur Commercial pout la Süisse d6 la SocUUEDOARDO B1ANCH1 dt MILAN: A. PERREMOUD, La Pommtere, HERMANCE (Genive) ^ÄÄÄÄÄÄÄÄÄ ÄÄ {•lieg, Adminiitratipn, Druck and (CÜchäriii HALLWAQ A.-G. Hailersche ßuehdruckerei und Waentrsch« y«rlag§*n«Ult. JStra» ÄÄÄÄÄ^

N° 70 III. Blatt Bern, 21. August 1928 Luzern, 11. August 1928. N°70 Ulme feuille Berne, le 21 aoüt 1928 d'EIegance Lucerne, 11 aoüt 1928 t*3) Madame Raymond Fris sicherte sich mit ihrem bereits am Genfer Salon vielbewunderten, von Gangloff karossierten Mercedes-S-Wagen einen überlegenen ersten Preis, sowie die Spezialauszeichnung des schönsten von einer Dame gefahrenen Wagens. 3) Madame Raymond Fris enleva le prix de sa categorie et le prix Special attribue ä la plus belle voiture conduite par une dame, avec sa voiture Mercedes-S, carrossee par Gangloff qui fut l'objet d'admiration du Salon de Geneve de 1928. 1) Der bestbeurteilte Wagen sämtlicher Gruppen, Isotta-Fraschini mit Original-Karosserie, im Besitz von G. Motta, Mailand. 1) Le laureat du premier prix toutes categories: L'Isotta-Fraschini avec carrosserie de serie, propriete de M. G. Motta ä Milan. 2) Ein elegantes Trio. Das blaue und gelbe Hupmobile-Coupe von Frau Ilse Schoch-Gysi, der Gattin des Direktors der Autag, Zürich, fand beim Publikum allgemein Bewunderung. 2) Un elegant trio. Le coupe Hupmobile bleu et jaune presente par Mme Ilse Schoch, epouse du directeur de l'Autag, ä Zürich, fut unanimement admiree. 4) Dr. Mäder auf Lincoln m. Original-Karosserie, im Besitz der Garage Orell Füssli-Hof in Zürich. Bestbeurteilter Wagen mit Schweizer und Zürcher Polizeinummer, Spezialpreis und erster Preis seiner Klasse. M. Dr Mäder, sur Lincoln, propriete du Garage Orell Füssli-Hof de Zürich. Cette voiture conquit le premier prix des voitures ä plaques d'impot suisse, ler prix de sa classe et prix Special. 5) Der ebenfalls preisgekrönte Nash-Wagen von Perrot-Duval in Genf mit Original-Karosserie 5) La voiture Nash, carrosserie de serie, egalement primee, de Perrot-Duval ä Geneve. 6) Das von der Karosserie Graber, Wichtrach, vorgeführte Faux-Gabriolet Sport auf Voisin-Chassis erregte ob seiner schnittigen Linie und gediegenen Farbenzusammenstellung ungeteilten Beifall bei Zuschauern und Jury und errang sich einen sehr verdienten ersten Preis. 6) Le chässis Voisin, carrosse par Graber, ä Wichtrach, en faux Cabriolet sport, plut infiniment par ses lignos pures et l'heüreux assortiment de ses couleurs; il enleva haiit-da. main le premier prix de sa classe. (Photos Neuhauser, Luzern.) „The WorlcTs Master piece" La elassiQue $ Gylindres en ligne ineoalee en Perfection meeanique Carro2zeria Sala, Milano La voiture de Grand hnxe Que Ion ne diseute pas Agence des Automobiles Isotta Praschini pour la Suisse: Grand Garage Monbijou S. Ä., Berne Stock I. F. Demonstrations • Serpice I. F.