Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.076

E_1928_Zeitung_Nr.076

Die Talfahrt auf der

Die Talfahrt auf der steil abfallenden Südseite im Lichte der untergehenden Sonne war unvergleichlich und wird den meisten dauernd im Gedächtnis bleiben. In Beliart wurde im Hotel du tonne au ' d'or Quartier bezogen, ein vorzügliches Essen befriedigte die Ansprüche von Gaumen und Magen, und so fühlten sich die Luzerner baold heimisch. H. Präsident Heimlin begrüsste die Anwesenden und gab seiner Freude über das gute Gelingen der Fahrt Ausdruck. Nachher gab es allgemeinen Aufbruch zu Kecognoszierungsfahrten in der Stadt, in der Meinung, nun in «Klein-Paris» zu sein. Ueber die Erfolge wurde nicht viel verlautet, doch hiess es, dass weder von einem Cabaret noch von einem Bancing etwas gefunden worden sei, das Beste sei ein Cafe-Goncert gewesen. So wurden ziemlich früh die Kantonnemente bezogen, um sich durch einen gesunden Schlaf auf die Anstrengungen des folgenden Tages zu stärken. Morgens 8 Uhr erfolgte Tagwacht durch den Präsidenten, der einem zusammengesunkenen Rad frischen Lebensmut einzuflössen suchte. Im Laufe des Morgens besammelten sich allmählich Fahrer, Wagen und Passagiere. Vor der Zu kaufen gesucht VOLLGUMMI-REIFEN 850 X 140 X150. Am gleichen Ort zu verkaufen ein SAURER-LASTWAGEN 4/5 T., 45 PS, Motorkipper nach hinten, mit elektr. Licht, in gutem Zustand. Offerten unter 37187 an die Vulkanisieren Ihres schadhaften Pneus übernimmt unter Garantie für Haltbarkeit u. kürzester Lieferfrist Ulr. Huber. Vulkanisier-Anstalt, BERN. Optingenstrasse 35 Tel. Bw. 19.54 Stock Pneus: Goodyear. — Nagelschutz-Einlagen. OCCASION! Chiffre Automobil-Revue, Bern. OCCASION ! AMILCAR geschlossen, 2/3-Plätzer, passend für Reisenden, in sehr gutem Zustand. Preis Fr. 2600.— Garage Paul Haas,, St. Johannring 133, Basel. Tel. Birsig 84.00. 37186 Wir suchen einen neuen oder tadellos erhaltenen Abreise wurde unter Führung noch ein kurzer Rundgang in der Stadt gemacht, um Beifort auch « am Tage» zu sehen, wobei dem Löwendenkmal ein Sympathiebesuch abgestattet wurde, aber nicht ohne im Stillen zu denken: « der unsrige ist aber doch schöner ! > Nach 10 Uhr zog dann die lange Kolonne Luzerner Autos aus Beifort aus, bei prachtvollem- Sonnenschein war auch heute die Fahrt an und für sich schon ein Genuss. Schon nach 20 km war man wieder an der Schweizergrenze. Auch hier ging im allgemeinen der Grenzübertritt rasch und glatt von statten. Viele von uns, die seinerzeit als Milizen im Dienste des Vaterlandes Grenzwacht gehalten hatten, trafen hier auf alt "bekannte Stätten: Boncourt. Buix, Porrenfruy, Gourgenay Hessen wir an unsern Blicken vorüberziehen. Ehe es uns recht zum Beiwusstsein kam, waren wir durch den schattigen Waldweg auf die Höhe der Caquerelle gelangt, jener wichtigen Gabelung auf den Jurahöhen, die besonders aus, der Mobilisationszeit her durch Poesie und Prosa im ganzen weiten Schweizerland herum bekannt geworden ist. Dieser Ort war zu schön, als dass man nicht sich hier eine kurze Rast gegönnt hätte. Die einen lagerten sich im Schatten von Gebüschen am Rande der Strasse, während andere es vorzogen, 100 MeteT weiter zu fahren und unter dem Schatten hoher Bäume auf einer grossen Weide ihr Picknick zu halten. Unser Vorstandsmitglied, H. Raymond Ghäuvet, hatte, an der Teilnahme verhindert, die Freundlichkeit, uns mit einer Sendung von 12 Flaschen Feridant zu überraschen ; es versteht sich von selbst, dass wir seiner generösen Spende die, wohlverdiente Aufmerksamkeit nicht versagten und auf das Wohl des Gebers ein Gläschen tranken. Im Laufe des Nachmittag machte man sich wieder fahrbereit, und zog gruppenweise ab in der Richtung nach Delsberg. Nach einem kurzen Halt zum Benzinfassen und für einen kleinen Trunk wurde die Fahrt fortgesetzt. Sehr interessant war die Durchquerung des Jura, dessen romantische Schluchten einen grossen Gegensatz bildeten zu der relativ eintönigen Landschaft des Elsass. Moutier, Welschenrohr, Baristhai, Oensingen, zogen an unsern Blicken vorüber, und in gemächlichem Sonntagstempo Hess man die Reize der langgezogenen Jüratäler auf sich einwirken. In Ölten war die grosse Heerstrasse Nord-Süd wieder erreicht. Wie vereinbart, traf man sich im Römerbad bei Zofingen zum Zobig. Nach wie vor herrschte eine vorzügliche sehr animierte Stimmung, und beinahe schien es, als ob es dort noch spät werden könnte. Doch zogen die meisten es vor. beizeiten zu Hause zu sein, und so wurde um 6 Uhr. die letzte Etappe angetreten.. Ein kurzer, nicht fahrplanmässiger Hock in Sursee gab nochmals Anlass zu einem kleinen Halt, aber nur zu bald hiess es da; wieder, an den Heimweg denken. Nach allen Seiten strebten die Wagen auseinander: nach Knutwyl, Hitzkirch, Eschenbach, Aesch. Udligenswyl, Wolhusen und nicht der kleinste Teil nach der Leuchtenstadt selbst. Aber jedermann war mit der ausgeführten Fahrt zufrieden und freute sich an den interessanten Erlebnissen und den gewonnenen vielen neuen Eindrücken. Wir dürfen diesen Bericht nicht schliessen ohne ein Wort der Anerkennung an unsere Auto-Sanität. Der offizielle Klubmechaniker, H. Georges Schwerzmann, und der inoffizielle, H. Hans Güdel, haben manchem von uns wertvolle Dienste geleistet, indem sie lahmgewordene Räder und streikende Pferdekräfte wieder aus ihrem unbotmässigen Zustand herausholten und zur Arbeit wiesen. So konnte die ganze Fahrt ohne nennenswerte Störung durchgeführt werden. Dem nächsten Zirkular vorgreifend, möchten wir jetzt schon darauf aufmerksam machen, dass Donnerstag den 20. September abends eine Stammtischausfahrt stattfindet zu unserm Mitglied H. Erni in Eschenbach. Sodann wird Dienstag den 2. Oktober die Fahrt zu den Scintilla-Werken in Solothurn ausgeführt, die sehr interessant zu werden verspricht. Hinfahrt nach Belieben. Mittagessen in der Krone, nachmittags 2—4 Uhr Besichtigung der Fabrikanlagen, Rückfahrt über Zeil. Dr. R. Z. Dolomitenfahrt der Sektion Zürich des A.C.S. Die vom 25. August bis 2. September durchgeführte Dolomitenfahrt der Sektion Zürich, an welcher zirka 55 Teilnehmer in 16 Automobilen teilnahmen, hat, trotzdem der eine der acht Reisetage durch Regenwetter sehr beeinträchtigt wurde, einen sehr befriedigenden Verlauf genommen. Die Aufnahme in dem herrlichen Touristengebiet der Dolomiten war eine sehr gute, und der Automobil-Club von Italien und die örtlichen Verkehrsvereine haben sich alle Mühe gegeben, um die Zollabfertigung und den Aufenthalt in Norditalien möglichst angenehm und genussreich zu gestalten. Für die Unterkunft auf dem schweizerischen Abschnitt war das Touristikbureau der Sektion Zürich des A. G. S. selbst besorgt, während für den italienischen Abschnitt ein Abkommen mit dem Reisebüreau Schenker & Co. in Bozen getroffen worden war. > ; Die Fahrt, die über zirka 1300 km und über nicht weniger als 22 Alpenpässo führte, war ; so ant beraumt, dass sie in Müsse absolviert werden konnte und keine ausserordentlichen Anforderungen an Fahrer, Insassen und Wagen stellte. Trotzdem die zahlreichen Alpenpässe einzelnen Wagen etwas zu schaffen gaben, konnte die ganze Fahrt doch ohne ernstere Havarien zurückgelegt werden. Der erste Tag brachte die stattliche. Tcilnehmerzahl. über den Kerenzerberg und das Prättigau hin- LASTWAGEN von 3 Tonnen Tragkraft zu kaufen. An teilweise Zahlungsstatt ist ein gebrauchter Saurer-Lastwagen, mit Kettenantrieb und Vollgummibereifung, zurückzunehmen. — Genaue Offerten sind zu richten an : Gebrüder Ott, Maschinenfabrik, Worb b. Bern. Lancia 35 CV pieces detaches soit: engrenages pour boite de vitesses, vilebrequins, bielles, fusees, ressorts, radiateurs, etc., le tout en bon etat. 37178 Auto-Reparations, Bellevaux-Lausanne. Tel. 24.542. OCCASION! Zu verkaufen zu Spottpreis MARMON 37162 Tourenwagen, 7-Plätzer, mit allen Schikanen, in tadellosem Zustand. (Günstig für Mietfahrten.). — Offerten an Postfach Biel 5447. . 37188 Kaufe offenen 4-PIätzer, 6 Zyl., 12—16 PS, stark gebaut, J. Bergstrasse geeignet,' europäische Marken bevorzugt. Offerten unter Chiffre 37183 an die Automobil-Revue, Bern. TAUSCH ! Vertausche meinen nur ca. 3000 km gef. Auburn, Typ Sedan, 5-PL, in einwandfr. Zust., geg. kleine, 4pl. Limousine, in bestem Zust., unt. entspr. Aufzahl. Näh. d. Postf. 158, Pauptpost, St. Gallen. 37m Nehme an Zahlung altern, jedoch nur guten ÄUTOMOBIL-REMUE 1928 iiccasiens - wagen Wagen wenn dagegen ein neuer, gleich welcher Marke, geliefert werden kann. Off. unt. Chiffre 37192 an die r Automobil-Revue, Bern. auf nach Davos, wo im Hotel Alexandra und Parkhotel beim Glubkollegen Herrn Demmer Mittagsrast gehalten wurde. Nachmittags erfolgte die Weiterfahrt über den Flüela- und den Ofenpass ins malerische Münstertal. Dortselbst wurde Nachtquartier in Sta. Maria , bezogen, und bei schönstem Wetter am 26. August die Weiterfahrt über den Umbrailpass hinauf zum Stilfserjoch angetreten. Ein herrlicher Ausblick auf das imposante Gletschergebiet bot sich hier den Fahrtteilnehmern dar. Dann ging's in den berühmten 46 Kehren hinab nach Trafoi und Spondinig und hinüber nach Meran, wo abends, nach Besichtigung der Stadt, ein offizieller Empfang auf dar Kurhausterrasse durch das « Gbmitato di Curä » der Stadt Meran erfolgte. Ein Konzert einer 60 Mann starken italienischen Militärmusik beschloss den Abend. Der Jaufenpass, der am 27. August morgens in Angriff genommen wurde, zählt zweifellos zu den interessantesten und aussichtsreichsten Alpenübergängen. Nach einer kurzen Besichtigung der alten, malerischen Orte Sterzing und Brixen und nach einer Mittagsrast in sBruneck wurde über Schluderbach das prächtige Hochtal von Misurina mit seinem herrlich gelegenen See erreicht. Am Abend waren die Teilnehmer zum Teil in Tre Groci, zum Teil in Gortina d'Ampezzo gut untergebracht, das zufolge der gleichzeitig stattfindenden Automobilsportwoche einen touristischen Hochbetrieb zu verzeichnen hatte. Das Hauptstück der Dolomitenfahrt der Zürcher Sektion des A. G. S. bildete am 28. August die Fahrt von Cortina d'Ampezzo über die aussichtsreiche und schön ausgebaute «Dolomitenstrasse», über die Pässe Falzarego, Pordoijoch und Karerpass hinüber zum eigenartig gelegenen Karersee mit seinen prächtigen Wäldern. Im Hotel «Karersee» fand die Reisegesellschaft beste Aufnahme, so dass die Weiterfahrt nach Bozen durch die interessante Eggentalschlucht erst gegen den Abend angetreten wurde. Leider ist der Aufenthalt in Bozen durch schlechtes Wetter etwas beeinträchtigt worden. Nachdem am Vormittag eine Rundfahrt durch die Stadt und" zum Schloss Runkelstein durchgeführt worden war, musste die für den Nachmittag in Aussicht genommene Bahnfahrt auf den Kohlern abgesagt werden. Hingegen fand man sich abends zu einer gemütlichen Zusammenkunft im bekannten « Rathauskeller » in Bozen ein. Dem nächsten Tag, 30. August, war'leider Regenwetter beschieden, so dass die sonst so interessante Fahrt über den S. Lugano- und Rollepass nach S. Martina di Gastrozza wenig Aussicht bot. Am Col Broecon-wartete ein richtiges Hagelwetter der Fahrtteilnehmer, und man war froh, am Abend das Etappenziel Levico erreicht zu haben. Umsomehr versprach der 31. August, wo bei schönstem Sonnenwetter die Weiterfahrt an den Gardasee angetreten werden konnte. Der Verkehr'sverein von Trento hatte eine Besichtigung der Stadt vorgesehen, und in Rover eto hatten sich die Vertreter der dortigen Ortsgruppe dos italienischen Automobil-Club 1 s und : des Verkehrsvereins zu einem sehr herzlichen Empfang'eingefunden. Der Besichtigung der Stadt schloss sich ein Besuch des sehr interessanten Kriegsmuseums -an. Nach dem Mittagessen im schön gelegenen Riva am Gardasee wurde noch der in Felsen cingehaucnen Ponalestrasse ein Besuch abgestattet, dann ging es über Arco und das interessante Sarcatal hinauf zum bekannten Kurort Madonna di Gampiglio, wo man sehr gute Aufnahme fand. ,.,. . < ; ; ^••»••••••••••»•»•••••••••••»••^ Conduite interieure 4 places, en tres bon etat mecanique, ä vendre pour cause de non emploi, au prix e;cceptionnel de fr. 8500.—. 37175 Garage Ch. Ramuz, Morges. \\ Automobile BERLIET 7 GV, torpedö, 4 places, freins sur 4 roues, nombreux aeeessoires, roule 22 000 km, ä vendre faute d'emploi. S'adresser sous chiffre G 1111 ä la 37177 Revue Automobile, Geneve. Suche rasch fahrenden Kasien - Lief erunosuiaDen lang, 750—1000 kg Tragkraft, gut erhalten, oder dazu geeignetes neues Chassis oder gut erhaltenen, zum Umbau geeigneten Personenwagen • Genaue Offerten unt. Chiffre 37180 an die Automobil-Revue, Bern. Der 1. September hatte als Reiseroute die Fahrt über"den Tonale- und Apricapass hinüber ins Veltlin vorgesehen und von hier über .den aussichtsreichen Berninapass nach St. Moritz. Das Glubmitglied- Herr Hans Bon hatte den Fahrtteilnehmern im schön gelegenen Hotel Suvretta-House eine • sehr gastfreundliche Aufnahme bereitet, und man benutzte den letzten Abend der Fahrt, die unter der Leitung von Herrn Reiber, Architekt in Zürich, stand, zu einem kleinen Tanzvergnügen. In die letzte Tagesetappe von St. Moritz über den' Julier, die Lenzerheide und den Kerenzerberg nach Zürich war noch eine angenehme Mittagsrast auf der Lenzerheide eingeschoben, wo in zuvorkommender Weise Herr Cottinelli, Präsident der Sektion Graubünden des A. G. S., die Grüsse und den Wilkomm seiner Sektion überbrachte. ' So hat die Dolomitenfahrt 1928 der Sektion Zürich des A. G. S. einen sehr befriedigenden' und harmonischen Abschluss gefunden und den Fahrtteilnehmern eine reiche Fülle herrlicher Reiseein« drücke und Fahrterlebnisse gebracht s., A. C. S. Sektion Graubünden. Der Vorstand der Sektion Graubünden des A. C. S. hat in seiner Siti zung vom 24. August a. c. in Bergün beschlossen, die ordentliche Jahresversammlung auf den 23. September, vormittags 10 Uhr, in St. Moritz anzusetzen. Nach Schluss der Generalversammlung soll eine gemeinschaftliche Fahrt auf die Passhöhe des Bernina mit Picknick daselbst stattfinden, alsdann Spaziergang nach der Alp Grüm und Rückkehr nach Saniaden, wo das Nachtessen serviert wird und der unterhaltende Teil der Zusammenkunft beginnt. Die Generalversammlung wird sich in der Hauptsache mit der durch die neuen Zentralstatuteh bedingten Statutenrevision sowie mit verschiedenen das Automobilwesen im Kanton Graubünden berührenden Fragen zu befassen haben. Der Vorstand hofft auf zahlreiche Beteiligung an der erstmals in dieser Ausdehnung stattfindenden Generalversammlung und heisst auch allfällige Gäste aus andern Sektionen bestens willkommen. Näheres soll den Mitgliedern in den nächsten Tagen mittels Ziihulars zur Kenntnis gebracht werden. Dr. A. M. Der Schweizerische Chauffeur-Verband besucht die Scintilla. Letzten Sonntag unternahmen die Sektionen Basel, Zürich und Bern des Schweizerischen Chauffeur-Verbandes eine Exkursion nach Solothurn, wo sich ihnen die Solothurner Kollegen anschlössen. Zirka 160 Mann stark wurden die SeintiMa- Werlke besichtigt, deren Direktion in zuvorkommender Weise für fachkundige Führung gesorgt hatte. Der Gang durch die Fahritk gestaltete sich äusserst interessant und lehrreich, indem die verschiedenen. Fabriikationsiphasen, wie auch das Funktionieren der einzelnen Apparate und die mannigfaltigen Prüfungen eingehend erklärt wurden. Beim ansehliesisenden Mittagessen, welches von der ScintiMa, offeriert wurde, verdankte in einer Ansprache der Tagesipräsidont, Herr Biiohi aus Zürich, das Entge«;en,kommen der Scimiilla aufs beste und hob ebenfalls die vorzügliche Qualität deren Produkte hervor, welche in weitgohendem Masse durch ihre Zuvcrlässigikeit dem Chauffeur seinen sicher nicht immer angenehmen Beruf erleichtern helfe. H. S. Sechszylinder 16 St.-PS, 4/5-PL, mit Ladebrücke, neueres Modell, gute amerikanische Marke, tadellos erhalten, mit kompletter Ausrüstung. 7261 Fr. 3500.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH, Badenerstrasse 119. TeL Uto 16.93. Zu kaufen gesucht gebrauchtes 4/5-Plätzer, geschlossen, nicht unter Modell 28, in absolut fehlerfreiem Zustande. PONTIAC, ESSEX oder ERSKINE wird der Vorzug gegeben. Offerten mit alleräusserster Preisangabe unter Chiffre 37194 an die v Automobil-Revue, Bern. Seltene Auto Umständehalber sofort gegen Kassa fabrikneuer abzugeben. Ungefähren, weit unter Katalogpreis. — Anfragen unter Chiffre JH 10943 Z an Schweizer-Annoncen A.-G., Bahnhofstrasse Nr. 100, Zürich. 37171 96 Ihren Kundenkreis zu erweitern, neue Verbindungen anzuknüpfen, Ihren Umsatz zu erhöhen, so bedienen Sie sich der „Automobil - Revue" als Propagandamittel. — Die cAutomobil- Revue» wird von sämtlichen Interessenten der Automobil-Branche in der ganzen Schweiz gelesen, durch deren Vermittlung Finden Si Anschluss an über 20,000 Automobil-Besitzer, Händler, Mechaniker, von denen Sie einen grossen Teil durch direkte Bearbeitung niemals, durch das Zeitungsinserat in unserem Blatte, mit geringen Kosten, jede Woche mit Sicherheit erreichen können. Ein Versuch wird Sie überzeugen. III f f

• % / KP* 76 - 1028 perfect d'automobiles 24 ans, avec de bonnes. revörences, cherche place apres le 15 octobre, prefere* dans la Suisse francaise. — Faire offres ä Fr. Tschanz, mec, garage Moser & Cie., Langnau i. EmmentaL 7647 Auto- u. Motorrad-Mechaniker der mit sämtlichen Reparaturen vertraut ist und Totalrevisionen selbständig u. gewissenhaft ausführen kann. Gutbezahlte Dauerstellung. Freie Wohnung. Offerten m. Zeugnisabschriften, Lohnansprüchen u. Photos unt. Chiffre 86884 an die Automobil-Revue, Bern. Lehrstelle gesucht 17jähriger Jüngling, gesund und stark, wünscht bei tüchtigem Meister als Auto- Mechaniker- Lehrling in die Lehre zu treten. Kost und Logis beim Meister. — Sich zu wenden an : Josef Wechsler, Bäkkerei, Sempach. 37119 Chauffeur- Mechaniker f. Personen- u. Lastwagen, zu baldigem Eintritt. Es wird nur auf soliden, arbeitsfreudigen Mann reflektiert (Dauer stelle). — Ausführliche Offerten mit Angabe der Gehaltsan- 4 Sprüche erbeten unt. Chiffre 37161 an die Automobil-Revue, Bern. Gelernter Mechaniker, der die Reparaturen im Betriebe ausführen kann, wird bevorzugt. Anmeldungen mit Zeugnissen u. Gehaltsansprüchen an 37152 Mosterei Kiesen. muni de bons certificats, cherche place stable. — •> S'adr. Aime Digier, chauffeur-mecanicien, Landeron (Neuchätel). 37167 3 O 3 3 3 3 3 3 3 3 33 3 3 3 33 3 3 ECOLE LEMANIA Prgparation rapide et approfondie: Baooalaareat, Maturite fedörale; Poly. Ecole de commerce et de langues. Etüde approtondle du fran?ais. Diplome commercial. Cours de vacances a la montagne. Sports. Internat et Externat pour jeunes gens et jeunes alles partir de 15 ans. dcole Nouyelie Alpine L6mania, a Champery Alpes Valaisannes — Altitudo 1070 m.) pour je«nes gens de 8 ä 15 ans» Mecanicien Gesucht guter, zuverlässiger Gesucht jüngerer, tüchtiger Gesucht tüchtiger, zuverlässiger fs Chauffeur Bon Chauffeur « O 3 e ChemindeMornex Lausanne ist em Tausendfach erprobtes Polfcrtruttel. Die Karosserie spiecfel t 1 itfißder, auch wenn sie .erblindet tuar. ^raKsmuslßC paar ProWllascKcKcii ulOOgr. Z}i •% R'p. plusVcrpackung u. Yovlo, it.y. uormals Drogcv Zürich Augustmcrcrassc 17 Junger, zuverlässiger Chauffeur-Mechaniker mit jähr. Fahrpraxis, mit allen Reparaturen vertr., sucht Stelle auf Last- od. Luxuswagen, ev. in Garage. Schriftliche Offerten unter Chiffre 37137 an die Automobil-Revue, ßern. Chauffeur Jeune homme, 23 ans, serieux, cherche place dans maison de commerce ou chez particulier, entrSe 15 octobre. Adr. offres sous chiffre 37139 ä la Revue Automobile, Berne Das schönste und beste Automobil seiner Preisklasse 8 HP, 4-Zylinder, 4 Gänge. Der sparsamste Wagen der Welt. ÄUTOMOBIL-REVUE Versicherungsgesellschaft in Zürich sucht tüchtigen Techniker aus der Autobranche für die Untersuchung und Behandlung von Automobilschäden. Gute Kenntnisse der französischen Sprache unerlässlich. Offerten mit Angabe des Bildungsganges, der bisherigen Tätigkeit sowie der Gehaltsansprüche und Referenzen unt. Chiff e 37179 an die Automobil-Revue, Bern. von Ärx, Peseux-Neuchätel O. Goppelsroeder, Gross-Garage Sihlbrücke, [Zürich u. Luzern Ä. Goy, Garage du Kursaal, Genfeve E. Hirt, Lausanne (Vaud,Fribourg&Valais) E. Probst, Central-Garage, Bern 4 Geschwindigkeiten 4- und 6-Zylinder 10 HP, 6-Zylinder, 4 Gänge. Der Wagen, der am angenehmsten zu lenken ist R. Nusser, Diessenholen W. Obrist, Windisch E. Pini, Bellinzona Schaertler & Fischli, St. Gallen Gebr. Widmer, Ölten Reisendennur eine erstklass. Kraft, die sich auch für den Autohandel eignen würde. Interesseneinlage wäre ev. erwünscht. Off. mit Bild u. Lohnanspr. unt. Chiffre für gut eingeführte amerikanische und franzosische 37195 an die Automobil-Revue, Bern. Marken, 4-, 6- und 8-Zylinder. Nur tüchtige Verkäufer mit nachweisbarem Erfolg wollen sich melden Besteingeführte Firma der Westschweiz des Pneumatik-, Accessoires- und Necessites-Artikels, die den mit Angabe der Referenzen und Ansprüche. Diskretion zugesichert. Vertrieb verschiedener amerikanischer Produkte in Anfragen unter Chiffre 10436 an die 6145 Händen hat, Automobil-Revue. Bern. wünscht Stelle zu ändern zu Herrschaft oder In Geschäft. Ruhiger, routinierter Fahrer, mit la. Zeugnissen. Es wird auch andere Arbeit besorgt. Off. unt. Chiffre 37168 an die Automobil-Revue. Bern. Grosse Autontobilfirma sucht per sofort tüchtigen, selbständigen fDerhilallen-Uißf Offerten mit Angaben des Alters, Saläransprüchen, bisherige Tätigkeit u. Zeugnissen unter Chiffre 37164 au die Automobil-Revue, Bern. CHAUFFEUR, 22 Jahre alt, sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen, event. auch JÜU Herrschaft. Eintritt nach Uebereinkunft. Offerten unter Chiffre 37103 an die Automobil-Revue, Bern. Stelle-Gesuch. f Solider, zuverl. Chauffeur sucht Anstellung auf Last- od. Lieferungswagen, ev. in grössere Garage, zw. weiterer Ausbildung im Fach. Mit Reparat, gut vertraut. Eintritt sofort. Oefl. Offerten an Hans "oiiM TlaA I (mir ! S S3$I93033S33S3I93333$Q333S131Q13I3(9$ISIS3^I9^Q33'9330>93'9'93'9 Als Innenlenker v. Fr. 6075.- an Unsere Konzessionäre: Als Innenlenker v. Fr. 8350.- an Usines et Siege Social: Strasbourg, 200, route de Colmar Suche für die Kantone Aargau und Luzern seriösen Junger, solider Chauffeur-Mechaniker ?• *-, ** * r ** Zur Leitung einer neu eröffneten Garage wird ein tüchtiger, selbständiger, lediger' MECHANIKER gesucht, welcher befähigt ist, sämtl. vorkommenden Reparat, u. Revisionen auszuführen. In Frage kommt sucht mehrere gut eingeführte Provisions-Vertreter für die Gebiete der Ost-, Zentral- und Westschweiz. Reisende — Chauffeure nicht ausgeschlossen —, die einen guten Leumund aufweisen können und sicheres Auftreten haben, belieben Ihre Offerten zu richten unter Chiffre 10440 an die Automobil-Revue, Bern. A vendre cause double emploi BUICK 6 cyhndres, 4 pneus, neuf, conduite interieure, parfait etat, fr. 5850.—. S'adresser: Delaunay, combustibles, rue des Allobroges, Acacias-Gcneve. 37176 Gesucht Chauffeur- Diener nach BASEL" zum Unterhalt eines Luxuswagens und Mitarbeit in Haus und Garten. Offerten mit Photographie, Zeugniskopien und Gehaltsansprüchen an Postfach 20 517, Basel. 37185 Zuverlässig., erfahrener Chauffeur 1 sucht Stelle auf Luxusoder Lastwagen, Jahresoder Winter-Saisonstelle. Eintritt 15. Okt. od. spät. Emil Scheidegger, Chauff., Waldhotel, Interlaken. Junger, zuverl. Bursche sucht Stelle als Chauffeur auf Luxus- od. Lastwagen, ev. auch als Mitfahrer. Auf Wunsch wird gestellt. Eintritt kann sofort * geschehen. — Offerten unt. Chiffre 37107 an die 3 Automobil-Revue, Bern'. ••••••BB Gesucht für sofortigen Eintritt ein zuverlässiger, junger Automobil- Mechaniker Gebr. Geiser, Autogarage, Langenthai. 7609 •••••••• Gesucht tüchtiger, solider Chauffeur für kl. Lastwagen, gut im Rechnen u. Schreiben bewandert, als Bierführer, Jahresstelle, Kost u. Logis beim Meister (Platz 3 Zug). Eintritt 20. Sept. 3 33333333333333333Q333333 Offerten unter Chiffre 37163 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, tüchtiger Chauffeur- Mechaniker mit allen Reparaturen bestens vertraut, sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen in grössern Betrieb. Off. unt. Chiffre 37158 an die Automobil-Revue, Bern. Zuverl., treuer Chauffeur sucht Stelle auf Lieferungswagen od. Privat. Aargau bevorz. od. Zürich. Eintritt 15. Sept.. Offerten an 0. L., b. Herrn. Fieger, Altstetten. 37174 Gesucht kräftiger, lediger Chauffeur, auf 2H- T.-Saurerlastwagen. Muss in der Lage sein, eine Einlage oder eine Kaution zu leisten. Offerten unt. Chiffre 37184 an die Automobil-Revue, Bern'. Junger, tüchtiger Mechaniker (Schweisser), mit Fahrbewilligung sucht Stelle in grössere Garage der Westoder Südschweiz. Offerten unt. Chiffre 37189 an die Automobil-Revue, Bern. Offizielle Vertreter für die Schweiz: DELARDE & HEVLAH Corraterie 16 GßllCYG Tel. Sti 07,74 Depot in Berns E. Kupferschmid, Erlachstrasse 7, Tel. Bollwerk 40.64 Depot in Zürich: E, Wewerka, 6167 Dufourotrasse 3, Tel. Limmat 38.37