Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.077

E_1928_Zeitung_Nr.077

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N°77 .QÜALIT^ D'ABORD viHICULES INHySTRIELS LA GÄÜMlE- LA PLUS COKPLsTS D15 ^!©^2BC QUELQUES PRIX de chassis en ordre de marche (pneus et bandages comprls) 8 CV, äctair., d£mar., frelns AV. «-s,,^ 1 tonne 6,7OO.- f 12 CV, eclalr., d6mar.,frelns AV. ».»^» 300 ( 12CV,6ctatr., demar.,fre?ns AV. servo 2 tonnes 9,600. ( 16 CV, 6c)air.,d6mar.,frefns AV, sepyo 9,9OO. onnes 16 CV, gefair., d€mar.,frefns AV servo ,4OO. 4 tonnes a chatnes, moteur ä regulateur.«.». 20,000. ä chaTnes, moteur ä rögulateur..,«, ri 21,000. ! ä cardan, frelns AV, servo-frein.. „ 24.OOO. 7 tonnes 500 type primö de l'Armee.. 25,000. 10/12 tonnes 3 essieüx .«*.,,„„„.„....•••• 27,000. Les poids indiquent les charges Tous ces chässis comportent BOITE ä 4 VITESSES utiles !a WELCHE VORTEILE INTERNATIONAL TRAKTOR? Grosse Leistungsfähigkeit. Niedrige Betriebskosten. Billiger Unterhalt. Der INTERNATIONAL ist das wirtschaftlichste Transportmittel, geeignet, ohne vermehrte Spesen, Ihren Aktionsradius zu erhöhen und damit ihren Umsatz zu steigern. Der INTERNATIONAL wird jeden Freitag am Auto-Markt Zürich aufgestellt. nternationa! Harvesfer Company A.-G. Zum europäisch bietet Ihnen der Hohlstrasse 100 Zürich Tel. Selnau 57.60 BQix/ährter, flüssiger Brennstollzusetz S. I. ponr la Fabrfcaflon et !e Commerce en Sulsse des AUTOMOBILES BERLIET 36, Grand-Qual GENtVE Verhindert Verrussung Spart Benzin Verbilligt Ihren Autobetrieb * Ein Versuch überzeugt Siel Erhältllcli in Packungen für 20,80,50 n. tOU i Brennstoü Wo keine Wiederyerkäuf er, Bezug direkt durchs Genossenschaft Sonnlandin Zürich Toi Hottins'en •^.2 Die zu gewaltiger Höhe entwickelte Leistung des Automotors erfordert ein Schmiermittel, das mit dieser Entwicklung Schritt gehalten hat: T S,„PISTON" Rob. Jos. Jecker, A.-6., Zürich I Leuenhof, Tel. Sei. 76.37, 76.38, 76.39 ÜHLER neues verbessertes System. In- und Auslandpatente angemeldet. Diese Neuanordnung ist äusserst solid bei denkbar grösster Kühlwirkung. * Prompte Bedienung. anb. H Bachstrasse 7-8 Telephon 2.48 TAUSCH ! Vertausche meinen nur ca. 3000 km gef. Auburn, Typ Sedan, 5-PL, in einwandfr Zust., geg kleine, 4pI. Limousine, in bestem Zust., unt. entspr Aufzahl. Näh. d Postf. 158, Pauptpost, Sf. Gallen; 37m ••••••••••SB A vendre une AUTO FORD modele 1923, demarrage et eclairage electr. S'adr. U Moinat, Rolle. 37219 «••••••••••• und und Sie die damit verbundenen Widerwärtigkeiten Schädigungen reinigen und konservieren Ihren tragen mit dem erstklassigen SCHWEIZERFABRIKAT Ein Versuch damit wird Sie von dessen verblüffender Wirkung überzeugen. , ; Preis der Einliter - Kanne (genügend ' für ca. 25 Waschungen) . . . . Fr. 7.— Preis des Zerstäubers . . . . . Fr. 4.— Versand gegen Nachnahme. Garagen bei Abnahme von mindestens 10 Büch- . sen Rabatt. C. Hungerbiihler, Erlenbach (Zeh.) Grosser 6-7-Plätzer nur 11 Steuer-PS Torpedo BENZ (18/20 PS), elektr. Licht, mit Anlasser Bosch, 6fach bereift, prima Lederpolsterung, neu lackiert, mit Garantie, 7261 Fr. 4500.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH. Badenerstrasse 119. TeL üto 16.93. Modelle für jeden Bedarf und Verwendungszweck Kessel-Bau in allen Grossen 3L.EJ -A.KTIWÄI I Wir vorm. Altorfer, Lehmann 6c Oie. Zofingen, St. Gallen, Bern, Luzern

Techn. 1928 ÄUTOMOBIL-REVUE Spvedisaal Höfliche Bitte an Fragesteller! Tagtäglich erhalten wir eine Schar von Anfragen, was halten Sie vom Automobil X. was vom Motorrad Y, empfehlen Sie den Vergaser A oder gefällt Ihnen das Fabrikat B besser? Vorliegende Zeilen sind ein neoer dringender Notschrei der Redaktion, sie mit derartigen Anfragen zu verschonen Wir können beim besten. Willen solche Auskünfte nicht erteilen Gewis-s sind wir über die einzelnen Fabrikate genau orientiert, allein unsere Objektivität würde angezweifelt, wenn die Redaktion Ton aich aus die Beurteilung einzelner Fabrikate übernehmen wurde Wir geban auch dann keine Auskunft, wenn •uns Diskretion auf Ehrenwort zugesichert wird oder -wenn an* für derlei Auskünfte Geldbeträge angeboten werden Der tSprecbsaal» unseres Blattes soll vor allem dem freien Meinungs- and Erfahrungsaustausch unserer Leser dienen Die Redaktion gibt darin nur über Fragen allgemeiner Natur Auskunft Antworten eeschäftlichen oder reklamehaften Charakters und solche, die sich anderweitig nicht zur Veroffentlichunar eignen, pflegen wir. ohne dabei unsere Stellungnahme irgendwie zu präjudizieren kommentarlos an den Fragesteller weiterzubefördern Damit glaubeD wir allen billigen Interessen unseres ^rossen Leserkreises gerecht ra werden, ihr Urteil übeT die Fabrikate müssen sich unsere Leser schon selbst bilden Wird dem umfassenden und vielseitigen Inserateil das notiere Interesse gewidmet so kann sich jeder Leser über den gesamten Handel und die Produktion ein ziemlich klares Bild machen. Die Red. Frage 6897. Der selbstgebaute Motor. Da ich immer mit Ihrem Briefkasten Erfolg gehabt habe, möchte ich mich auch diesmal mit einigen Fragen an Sie wenden: 1. Ich habe mir einen 2-Zylimder-MotoT, V-Form, von je 60 mm Bohiung und 69 mm Hub selber gebaut, nun musste ich aber feststellen, d&ss der Motor bei ungefähr 10 km Fahrstrecke zu heiss wird, wogegen alles andere tadellos arbeitet. Kann die Ursache das Gehäuse sein, welches ich aus 3-mm- Eisenblech hergestellt habe, oder schlecht Entlüftung oder Oelung der Zylinder? Jetzige Oelung ist folgende: Vom Oeltank durch Schlauchglas ins Kurbelgehäuse, dann durch Drehung der Schwungsebeiben zu den Zylindern. 2. Können Sie mir vielleicht ein besser arbeitendes Oelschema mitteilen? 3. Lässt sich ein Vergaser, welcher an einem 1-Zylinder-Motor von demselben Inhalt, Bohrung und Hub wie am jetzigen Zylinder war, auch für zwei Zylinder verwenden? Die Saugweite des Vergaser ist 17 Millimeter, muss dann die lichte Rohrweite, welche vom Vergaser zum Ansaugventil führt, dieselbe Weite haben oder grösser sein? Antwort: 1. Dass Heisswerden von Zylindern kann so viel verschiedene Ursachen haben, dass wir Ihnen von hier aus keinen einwandfreien Rat geben können. Das Gehäuse ist wahrscheinlich nicht Schuld daran, aber möglicherweise mangelhafte Oelung oder ungenügender Auspuff. 2. Wenn Ihr Motor ganz auf Kugel- bezw. Rollenlagern läuft (auch auf Pleuelstange), müsste Ihre Oelung ausreichen. Allerdings geht aus Ihrer Beschreibung nicht hervor, ob Sie von der Kurbel- wello eine Oelpumpe antreiben, wie sie im Handel fertig käuflich zu erwerben ist, oder ob Sie das Oel vom Oeltank aus dem Motor durch Gefälle zufliessen lassen. Im letzteren Falle würden wir Ihnen empfehlen, in halber Höhe des Zylinders noch einen Zufluss auf der Zylinderbahn anzubringen und zwar in einer Höhe, dass die Zuströmöffnung dauernd vom Kolben überdeckt ist und auf der Seite des Kolbens die bei der Explosion die schräge Kraft der Pleuelstange aufzunehmen hat. 3. Sie können den gleichen Vergaser verwenden, müssen aber eine enger© Luftdüse einsetzen, da nicht 800 cem auf einmal zu füllen sind, sondern die beiden Zylinder nacheinander saugen. Ebenso muss auch die Weite des Ansaugrohrs geringer sein als bei # einem Einzytfndermotor. wlt. Frage 6898. Entwässerung des Oeles. Zufolge besonderer Umstände musste ich längere Zeit ein halb gefülltes Oelfass im Freien lagern. Ich miHdte nun feststellen, da&s in das Fass Regenwasser eingedrungen ist und sich scheinbar mit dem Oel vermischt hat, jedenfalls kommt eine wasserähnliche, ölige Flüssigkeit zum Abfüllstutzen heraus. Können Sie mir vielleicht sagen, wie ich das Oel vom Wasser befreien kann und ob das dann gewonnene Oel wieder vollwertig ist. H. St. in B. Antwort: Zur Entwässerung des Oeles empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Carlziumchlorid, (Ca Cl 2) eines stark wassergierigen Salzes. Sie füllen ein solides Leinwandsäcklein mit diesem Salz und hängen dasselbe ins Oel Die Prozedur muss zwei bis dreimal wiederholt werden. wlt. Frage 6899. Federung des Kühlers. Ich bin genötigt meinen Wagen — ein Vierzylinder Modell 1920 — recht häufig für Fahrten in schlecht unterhaltenen Strassen oder Fahrten durch Wiesund Waldland zu benützen. Schon zum dritten Male innert eines Jahres sind mir durch starke Deformationen während den Strapazen Risse in der Wasserleitung vorgekommen. Mein Mechaniker hat diese Risse jedesmal getreulich zugelötet, a*ber es ist ja klar, dass damit die Wasserleitung nicht widerstandsfähiger geworden ist. Ich möchte in Zukunft diese Deformationen und Beschädigungen verhindern und frage Sie daher an, ob nicht durch eine Federung des Kühlers, diesen Schäden Abbruch getan werden kann ? J. B. in D. Antwort: Die Federung de3 Kühlers wird immer mehr und mehr angewendet. Sie ist ein gutes Mittel zur Verhinderung von Deformationen des Kühlerrahmens, wie auch zur Vermeidung von Rissen in der Wasserleitung. Die Schwächung des Kühlernetzes — einem Netz dünnster Rohre und feiner Kanäle — wird durch die starre Verbindung des Kühlers mit dem Ghassisrahmen erleichtert. Bei neueren Wa-gen sorgt eine nachgiebigere Aufhängung des Kühler^ für eine Schonung des Netzes. Die Federung des Kühlers wird aber das beste sein, um weitcrem Schaden vorzubeugen. Wir zeigen Ihnen auf unseren Abbildungen zwei Methoden zur Befestigung des Kühlers vermittelst Federn. Wir erinnern Sie auch daran, dass Gummiklötze als Unterlagen für den Kühler gute Dienste leisten. Lassen Sie die Umänderung von einem gewiegten Mechaniker ausführen. Adressen finden Sie im Inseratenteil. wlt. Frage 6900. Wellenartiges Arbeiten des Motors. Mein Motor, 6 Zylinder, ventillos, ist in der « direkten > nicht mehr auf hohe Tourenzahl zu bringen. Bei Steigungen im zweiten Gang läuft er mit 22 km, zieht dann plötzlich ohne welche äussere Veranlassung schön an, um ebenso unvermittelt wieder zu erlahmen. Woher rührt dieses wellenartige Arbeiten des Motors, welches sich auch in der « direkten > zeigt ? Z. B. in B. Antwort: Das wellenartige Arbeiten des Motors rührt von einer Gasmischung her, die zu viel Benzin enthält. Sie können das Uebel beheben, indem Sie die Elektroden der Kerzen etwas auseinanderpressen, damit der Funke stärker wird, und dem Wagen mit der Vermehrung der Tourenzahl jeweilen mehr Vorzündung geben. Setzen Sie ferner eine kleinere Düse in den Vergaser. wlt. Was unsere Leser sagen: Auf Ihr Geehrtes vom 1. dies und Ihre Mitteilung in der «Revue» zurückkommend kann ich Ihnen heute berichten, dass Ihre Vermutung, die Benzinleitung sei nicht in Ordnung, die richtige war. Die Generalrevision am Wagen war gemacht, neue NovalitkoLben eingesetzt, der Magnet speziell revidiert, neue Platinschräubchen eingesetzt etc., alles ohne den gewünschten Erfolg; nun hat sich bei näherem Untersuch ergeben, dass die Ansaugleitung zum Vacuum-Gefässe im Stutzen total lose war. Der Anschluss der Leitung ist an einem etwas unzugänglichen Orte und, da nachträglich gemacht, von dem' betrefftjnde'n Arbeiter nicht mit, der richtigen Sorgfalt »ausgeführt worden-" Durch' das stete Ansaugen falscher Luft kam dann zu wenig Benzin in den Vacuumbehälter, weshalb dann namentlich, beim Bergsteigen die genannten Erscheinungen zu-* tage getreten sind. — Also in diesen Werkstatt ten ist nicht immer alles zutreffend, was dem Kunden vorgemalt wird; die Hauptsache ist eine grosse Reparatur und dementsprechend die Rechnung. Für Ihre zutreffende Vermutung und Auskunft danke ich Ihnen noch vieknal und werde auch in »Zutkunft ein aufmerksamer Leser der «Automolbil- Revue» bleiben. Mit Hochachtung E. W. in G, Jkmm* de» Fahvpvaxvs Anfrage 101. Fahrbewilligung. Ich führe eine Autogarage mit Reparaturwerkstatt. Eine sog. Ga-« ragenummer habe ich nicht, d. h. nur für Motor-» räder Nun verbietet man mir jedwelchen Wagen zu fahre", obschon ich seit 10 Jahren die Fahrbewilligung besitze. Man sagt mir, wenn ein Unfall passiere, so komme die Versicherung nicht dafür auf, und darum sei dies nicht statthaft. Wenn ein Wagen repariert ist, so muss ich zuerst die Ankunft des betr. Kunden abwarten und der Kunde selbst muss den Wagen probieren, ich darf nur nebenbei sitzen. Koramt ein Automobilist, der noch nicht grosse Routine im Fahren hat, und verlangt von mir, dass ich ihn in seinem Wagen nach X führe, so habe ich! kein Recht dazu. Ich müsste an diesen Wagen eine Garagenummer heften, um fahren zu dürfen. Ich war schon im Kanton Zürich. Bern, Neuenburg und Thurgau ansässig, aber noch nirgends habe ioh ein solches Vorgehen angetroffen. Ich; hatte noch überall das Recht, jedes Motorrad und jedes Automobil zu führen, sofern ich die diesbe-* züglicbe gültige Verkehrs-JBewilligimg bei mir hatten Gerade im Kanton Bern, in unserem fortschritt-* liebsten und im Kanton Zürich bin ich schon etliche Male in Kontrollen geraten. Ich hatte nie eine Verkehrsibewilligirng, die auf meinen Namen lautete, sondern auf den betr. Eigentümer, nebenbei hatte ich aber meinen Fahrausweis und hatte noch nie Anstände gehabt. Ist der Kanton Baselland für ein solches Vorgehen berechtigt? Das gleiche gilt für meinen Mechaniker ebenfalls, er hat das gleiche Verbot wie ich, für was zahlt er denn den Fahrausweis alle Jahre? A. S. S. Antwort: Art. 12 des Konkordates schreibt vor, dass niemand einen Wagen führen darf, der nicht die Ermächtigung der zuständigen Behörde seines Wohnsitakantones hat. Eine Fahrihewilligung; wird erst ausgestellt^ wenn sich der Bewerber einer theoretischen und praktischen Prüfung unterzogen hat. Sie wird für die Dauer eines Kalenderjahres ausgestellt und hat in allen Konkordattskantonen Gültigkeit. Wenn Sie eine, nach obigen Angaben gültige Fahrbeiwilligung besitzen, so dürfen Sie auch im Kanton Baselland jedes Auto führen, das mit einer richtigen Verkehrsbewilligung auf einen beliebigen Besitzer ausgestattet ist. Nur wenn Sie für das lau-< fende Kalenderjahr die Verkehrsbewilligung in Ihrem Wohmkanton nicht erneuert halben, steht den Behörden das Recht zu, Ihnen das Fahren zu verbieten. Wir raten Ihnen, einen Rekurs an die Oberbehörde der Amtsstelle zu leiten, die Ihnen das Fahren verbieten will. = fiBBBBBBBBflflBBBBBBflflBBBBflBBBBBBBB^ LA COURSE DE COTE DE SACONNEX FUT UN NOUVEAU TRIUMPHE pour les g X-Y oder Z? \ B Die Marke Ihres Wagens hat keine Bedeutung, denn ü alle Automobile ohne Ausnahme können mit dem V E R G A S E 9 m QUI REMPORTENT 4 PREMIERS et fönt LE MEILLEUR TENIPS TOUTES CATEGORIES TOURISME AMATEURS C'est la confirtnation des merveilleuses qualitäs des Chrysler Six, soit: Acceleration formidable, pulssance extraordinaire en cöte, tenue de route Incomparable, graissage absolument parfait avec vilebrequin ä7 pallers permettant de pousser les moteurs ä fond sans risques d'avarie. Toutes ces qualites sont absolument personnelles aux Chrysler dont la coneeption et la fabrication sont entlerement dlffferentes des autres marques. Pour donner la preuve de ces allegations, Chrysler ne cralnt Jamals de participer aux courses, meme les plus dures, avec des voitures strictement de serie, car elles sont etudiees pour pouvoir etre utilisees dans les plus mauvaises conditions. AGENCE GENERALE EXCLUSIVE DES VOITURES CHRYSLER POUR LA SUISSE ROMANDE: PAICHE. GENEVE Place de8 Alpes ' Hier sehen Sie ihn auf einen sechszylindrigen Essex-Motor montiert ausgerüstet werden. Types „M" für 4-Zylinder Types „MO" für 6-Zylinder Ueberall bewährt sich SOLEX vorzüglich und vergrössert so tagtäglich die /Inhän^erzahl dieses Wunders an Einfachheit, des = O UM JE1 -VERGASERS enr Biel Rue de l'Höptta) 12b Tel.8.42-8.82 General-Vertreter: Gen 9, Place des Eam-Vires Tel.M.-B1.56.41 BflBBBBBBBBBBBBBBBSS