Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.081

E_1928_Zeitung_Nr.081

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N° 81 Um die franzosische Verkehrsgebühr. Wie allgemein bekannt sein dürfte, hat jeder Fahrer, der französisches Hoheitsgebiet betritt, die sogenannte Taxe de Circulation zu entrichten. Leider bringt diese Gebühr Formalitäten mit sich, die trotz den langjährigen Bemühungen der Automobilund Tourismusverbände, wie auch weitestem Entgegenkommen der Zollbehörden, mit äusserst zeitraubenden Umständen verbunden sind. Schon seit Jahren' bemüht sich der Schweizerische Touring- Club eine Vereinfachung zu erzielen, d. h. einen Passepartout zu schaffen, der den Fahrer von den langwierigen Formalitäten nach Möglichkeit befreit. Die Unterhandlungen mit dem französischen Konsulat in Genf und dem Office Frangais de Tourisme liegen seit 1922 in den bewährten Händen von Nationalrat Adrian Lachenal. Einer der Vorschläge des Touring-Glubs ging seinerzeit darauf hin, ein Heftchen mit abtrennbaren, einen Tag gültigen, Coupons herauszugeben, welches zugunsten der Zollbehörden durch den T. G. S. zu verkaufen wäre. Der französische Zoll kam darauf soweit entgegen, dass er probeweise Heftchen mit 50 Passiermarken zu je Fr. 3.60 den Automobilisten zur Verfügung stellte. Diese Heftchen hatten jedoch wenig Anhänger, da die nur für einen Tag gültigen Coupons im Preise übersetzt waren. Dieser Tage fand nun in Genf eine Besprechung zwischen dem französischen Generalkonsulat, dem Office Franchise de Tourisme und dem T. C. S. statt, mit dem Resultat, dass die Idee der Coupons- Höftchen wieder aufgenommen werden soll. Die ganse Frage wurde letzten Dienstag in einer Sitzung der Interessenten eingehend geprüft. Der französische Gesandte, Herr Hennessy, erklärte sich bereit, den Autotourismus Schweiz—Frankreich durch Vereinfachung der Formalitäten betr. der Verkehr;sgebühr weitgehendst zu fördern. Der T. C. S. wurde beauftragt, ein Coupon-Heftchen drucken zu lassen. Dieses Muster soll dem französischen Gesandten, welcher die Absicht hat, anlässlich seiner nächsten Pariser Reise der Angelegenheit seine besondere Aufmerksamkeit zu widmen, unterbreitet werden. Wir geben der angenehmen Hoffnung Raum, dass mit der Vereinfachung der Formalitäteu auch eir\e Reduktion der Verkehrsgebühr verbunden sein wir&, Automobil-Bahnhöfe. Die Zeit schreitet vorwärts und niemand wird den Siegeslauf des Automobils aufhalten können. In Ländern die geographisch dazu geeignet sind, wird das Automobil neben der Eisenbahn je länger je mehr den Verkehr bestreiten. Was für uns Schweizer noch in unabsehbarer Ferne liegt, wird bereits in den Vereinigten Staaten und in England zur Wirklichkeit. Im Zentrum London soll demnächst ein Automobilbahnhof gebaut werden, der für 80 Kraftomnibusse Ankunftsund Abfahrtsrampen enthalten soll. Diese Auto-Omnibusse werden den Schnellverkehr Londons mit allen möglichen Provinzstädten aufnehmen, deshalb sind auch in den Provinzstädten weniger umfangreiche Automobilbahnhöfe vorgesehen, die mit Wartesälen, Restaurants und Auskunftsstellen ausgestattet werden. Die Northern-General-Transportkompagnie erbaut gegenwärtig in New-Castel den grössten Automobilbahnhof Englands. Er ist auf 25,000 Pfund veranschlagt und wird jährlich schätzungsweise 12 Millionen Fahrgäste abfertigen. Natürlich sind Laderampen, Gepäckräume für die Fahrgäste und Bureaüräumlichkeiten für die Angestellten der Gesellschaft vorgesehen. -ei.- Amerlkanischer Produktionsrekord. Nach den letzten Berichten der Nationalen Automobil-Handelskammer in New-York erreichte die Monatsproduktion an Automobilem im August dieses Jahres, wie wir bereits in der letzten Nummer der «A.-R.» anzeigten, eine Rekordziffer. Die bisherige Höchstleistung pro Monat wurde im April 1926 mit 462,000 Wagen erreicht, die nun aber um ein Bedeutendes überflügelt worden ist und nunmehr auf 485,000 Wagen steht. Diese Steigerung der Produktion ist umso höher zu werten, als das Jahr 1926 für die amerikanische Automobilindustrie ein eigentliches «boom-Jahr» war, eine Zeit der Hochkonjunktur par excellence, während der diesjährige Absatz nicht sprunghaft, sondern ganz allmählich sich derart gesteigert hat. Die Entwicklung der gesamten amerikanischen Automobilfabrikation innerhalb der ersten acht Monate für die letzten paar Jahre illustrieren folgend© Angaben: Produktion in den ersten 8 Monaten von : 1925 2 921 200 Wagen 1926 3 299 900 > 1927 2 796 600 > 1928 3 227 800 » Der Beschäftigungsgrad im September und die günstigen Aussichten für die restlichen drei Monate lassen voraussehen, dass das Ergebnis von 1926 bestimmt überholt werden wird. Z. Falscher Alarms Vor wenigen Wochen verbreitete ein Berner Blatt die Meldung, ein Insasse eines Arbeiterheimes sei auf der Strasse von Bern nach Neuenburg von einem Automobil angefahren worden. Der Automobilist habe die Proteste des Verunfallten noch damit quittiert, dass er den Betroffenen kurzerhand über eine Brückenbrüstung in einen Graben warf. Die Sensationsmeldung machte natürlich möglichst rasch die Runde in einem erheblichen Teil der Schweizer Presse. Hier und dort wird noch ein redaktionelles Nachsätzlein vom rücksichtslosen Automobilisten etc. angehängt und dann lässt man die Ente ohne Bedenken ab. Das Ergebnis der sofort angestellten amtlichen Untersuchung ergab einmal mehr, wie berechtigt die Forderung ist, derartige Unfallmeldungen nicht weiterzugeben bis die amtlichen Feststellungen den Tatbestand einwandfrei ermittelt haben. Di© oben geschilderte Darstellung erwies sich nämlich als komplett falsch und aus der Luft gegriffen indem der angeblich Misshandelte in einem tüchtigen Rausch vom Weg abkam und auf dem Heimweg nächtlicherweile in den Graben fiel, aus welchem er sich zufolge seines Dusels erst am andern Morgen und mit fremder Hilfe herausarbeiten konnte. Mittlerweile hat die Falschmeldung, deren Berichtigung vielleicht nicht einmal überall veröffentlicht wird, sicherlich ihre*. Wirkung nicht verfehlt und das Ansehen der Automobilisten wohl kaum gefördert. Mit der Richtigstellung haben es einzeln© Blätter nämlich bedauerlicherweise nicht so eilig und es ist interessant, dass gerade Blättchen, die sich aus geschäftlichen Gründen stark für die Automobilkundschaft interessieren, die ersten sind, Meldungen, welche zur Diskreditierung der Motorfahrzeugfahrer beitragen, unter anzüglichen Titeln weiterzuleiten. An den Verkehrsverbänden, der Fachpresse und allem anständigen Fahrern ist es dann, mit Mühe 1 und Sorgfalt das wieder aufzubauen, was Gedankenlosigkeit und Sensationslust mit einigen wenigen Sätzen abgerissen haben. Darum: mehr Sachlichkeit und wenigen Ueberstürzung in der Berichterstattung über Verkehrsunfälle! Z. Sfrassensperre Zünch-Winterthur. Zufolge des Umbaues des Eisenbahn-Niveauüberganges bei Brüttisellen-Baltenswil wird die Staatsstrasse Zürich-Winterthur vom 1. bis 7. Oktober für sämtlichen Fahrverkehr gesperrt. Der Verkehr wird während dieser Zeit wie folgt umgeleitet: In der Richtung von Zürich nach Winterthur via Balterswil, Bassersdorf, Nürensdorf, Lindau, Kempttharl und in der Gegenrichtung vi^ Steig, Nürensdorf, Bassersdorf, Dietlikon. Z. D errei INTERNATIONALE ALPENFAHRT 1928 as CHEVROLETVTeam cht die beste Zeit al Amerikaner Teams ... ler 3 CHEVROLET siegen überlegen auf der strapaziösen Alpenfahrt MailancUMünchen über 1900 Km. mit 14 schwierigen Fassen und beweisen die Zuverlässigkeit dieses praktischen Gebrauchswagens. Das CHEVROLETTIeam schlägt mit der erreichten Quote 0,994 sogar das nächstklassierte Team der Gruppe III mit 8 Zylinder*Motoren und Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, als CHEVROLET ein Vierzylinder*Wagen mäßiger Preislage, mäßigen Verbrauches, mäßiger Steuer, und also jeder Börse zugänglich ist. Offizielle Preise: TOURING 5 pl. Fr. 5,550„_ COACH 5 pl., 2 Türen „ 6,200.- bÜNÜKAL SED AN 5 pl., 4 Türen M 6,750.— MOTORS IMPERIAL SEDAN 5 pl. „ 7,200.— FABRIKAT SPORT CABRIOLET 2/4 pl. „ 7,100-- zum Oeffnen ' franko Zürich -—-—---— 1 Jahr Garantie Er liefert Ihnen täglich selbsttätig einen schriftlichen Bericht über alle Leistungen Ihrer Fahrzeuge, Zahl, Zeitpunkt sowie Dauer der einzelnen Fahrten und Halte, die Fahrgeschwindigkeiten und die Länge der zurückgelegten Strecken. Damit sagt er Ihnen, was Ihre Wagen leisten und was sie leisten könnten, was Ihr Betrieb kostet und und wie Sie sparen können. wo Verlangen Sie ausführliche durch den " GENERAL-VERTRETER FÜR DIE SCHWEIZ: Druok Sachen E. Schilf kriecht, Ingenieur Neptunstrasse 20 ZÜRICH Neptunstrasse 20 ChevroletsVertretung für Zürich und Umgebung UTO.GARAGE AUTOMOBIL A.*G. Seefeldquai 1 Zürich Tel. H. 60.60 Großes Chevrolet*Ersatzteile*Lager "lfOR BAS BB3TS" Exebah/tr Import fir ä&t Sammtxi ÄCENCE /\MERICAn»ES.A. GENF

N"8l - 1928 AUTOMOBIL-REVUE 11 FIAT Schnell - Lastuiagen 1—1 % Tonnen, prima Motor, 14 HP, mit neuen Novalit-Kolben, 8fache, bereits neue Pneu-Bereifung, elektr. Licht, Preis Fr. 2500.—. Offerten unter Chiffre 37381 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen SCHNELL-LASTWAGEN 2 T., mit grossen Pneus, 2 kompl. bereifte Reservefelgen, 16 Steuer-PS, Marke G. M. C, mit grosser, gedeckter Brücke, Grosse 200/190/170 cm. Der Wagen ist in sehr gutem, fahrbereitem Zustande. J. Leibacher, Kartonnagenfabrik, Luzern. Telephon 1503. 37383 On cherche ä acheter d'oecasiori Camion 4 tonnes en parfait e"tat, ä benne basculante ä Variiere, marchant au moteur. — Offres detaillees a A. Burkhalter, Garage, a Saint-Blaise. 37404 la. Batterie 12 V., 40 Amp.-St., Dimens. 16 : 20 :36 cm, sehr preiswert 37390 zu verkaufen Burri, Chianti - Weino, Littau-Luzern. Tel. 20.42. sparsam dauerhaft geschmeidig geräuschlos und leicht zu steuern ZÜRICH: Binelli & Ehrsam. BERN: Lanz & Huber. SOLOTHÜRNt E. JSchnetz & Cie; KREENS (Luzern) x Walter Lienhard. THUN: R. Volz. LIESTAL: C. Peter & Cie. S. A. BAAR (Zug): Th. Klaus. Autogarage. WEINFELDEN (Thurgau): Joh. Minikns, BASEL: Autavia A. G. Das neue Modell ist das neue Modell 1929. Eine Probefahrt wird Sie überzeugen! Autog. Zum europäischen Wagen GENF: S. A. Perrot, Duval & Cie. „ S. A. Garage de l'Athenee. CHAUX-DE-FONDS: Conrad Peter & Cie. S.A. FREIBURG: Garage de Perolles. . MARTIGNY: E. Faisant. LUGANO: Garage Central. LAUSANNE: Garage Wirth & Cie. SCHAFFHAUSEN: Hürlimann & Guyan, AAR AU: Glaus, Leuzinger & Cie. A. G. BIEL: Conrad Peter & Cie. S. A. JßjßJneiäk Zum amerikanischen Wagen! Die grösste Verringerung der Reibung kann nur mit einem Schmiermittel erreicht werden, das bei jeder Äussentemperatur und bei jeder Temperatur der Reibungsflächen Schmierkraft hat: „PiSTON" Motor - Oil Rob. Jos. Jecker Aktiengesellschaft Zürich 1 Leuenhof - Telephon Selnau 76.37, 76.38, 76.39. Kilometerzähler Reparaturen lasacn Sie nur in der Spczf&hverkstätte Adolf KUSTERER, Zimmerg. 9 Zürich 8 Suche einen 5T.-Anhänger[ mit motorkippe, dreiseitig, zu Fordson- Traktor, starker Wagen für meinen Kiesgrubenbetrieb. Aeusserste Offerten unter Chiffre 10445 an die Automobil - Revue, Bern. 7674 DODGE Innenlenker, Sedan, 1927, 17 HP, wie neu, nur 5000 km gefahren, 4 Zyl., Ankaufspreis Fr. 10 000, abzugeben gegen Fr. 6900. Wirkl. Gelegenheit. Event. Tausch gegen 10 PS. M. Jeanneret, Versoix- Geneve. 37396 Zu verkaufen aus Wellblech, stahl oder Beton aosfüüren, — Vertreter der Stewart Warner A. C. & Waltham- Kjlometerzähler A I . e O o 4l • K r s a n t j i * ra L a i e r. 2-Räder- Anhänger Scnuppen jeder Art Fahrradständer zerlegbar, feuersicher, Dillige Bauweise, Angebote mit Prospekten kostenlos. Eisen- und Wellbiechwerke Weidenau/Sieg Auto- Occasionen! 1 CHANDLER, Coach,! 6 Zyl., 5pl., mit 4-J Radbremsen, Fr. 6000.—1 1 CHANDLER, Dis-S patch, 6 Zyl., 4/5pl.,f Fr. 2000.- 1 ITALA, Torpedo, 4| Zyl., 7pl., Fr. 3500.- Sämtl. Wagen sind! mechanisch u. äusser-I lieh in vorzüglichem! Zustande und können! bei uns besichtigt und! Probe gefahren werden.! A.-G. für Automobilei Zürich 4, Pflanzschul-I strasse 9. Telephon! Selnau 16.88. 74071 Sedan, Luxe speciale, neu, Modell 1929, aus Privathand zu verkaufen. Fabrikgar., Preis Fr. 12 500, inkl. Steuer u. Versich., Katalogpreis Fr. 13 200. An Zahlung wird genommen. Ev. Zahlungs- Crleichterungen. Off. unt. Chiffre 37385 an die Automobil-Revue, Bern. Citroen 4-Plätzer, mit allen Schikanen, wie neu, Modell 1927, 10000 km gefahren, zu Fr. 4500 aus Privathand Anfragen an 37389 Postfach 604, St. Gallen. Delage 11 Steuer-PS, Vierradbremsen, 6 bereifte Räder, Allwetter-Karosserie » Gangloff >, bequem, 4plätzig mit 2 Notsitzen, alles in tadellosem Zustande, sofort abzugeben zum Preise von 6546 Anfragen von Selbstkäufern erbeten unter Chiffre 10448 an die Automobil-Revue, Bern. U^"* Gesucht *^C wird ein geschlossenes, 6/7plätziges, gutes mit Anlasser, elektr. Licht etc., gegen Abnahme eines lOplätzig, fahrbereit und gut erhalten. Offerten unter Chiffre 37387 an die Automobil-Revue, Bern. 4-Cyl., 4-5-pl., komplett ausgerüstet, in betriebsbereitem Zustande zu Fr. 600.- netto Kassa. Der Wagen kann bei uns besichtigt und gefahren werden. A.-G. für Automobile Zürich 4 Pflanzschulstrasse 9 Teleph. Selnau 16.88 m. Vollgummibereifung u. Staunend billig zu verkaufen wegen besonderer Kugellagerachse, Kasten mit Blachenverdeck und 2Umstände hochmod., neuer Türen, billig, bei Gottfr. Berliet-Gesellschaftswagen, Schneider, Wagnermstr Mod. 1927, 4 Zyl., 90 X Murtenstr. 47, Bern. 3739ä 130, mit schönster 15-PL- Karosserie Seitz, Lederpolsterung, mit versenkbaren Kurbelf enstern,Dach Ab Lager * 24 lieferbar I zum Abrollen, Steuer bezahlt, Photo zu Diensten Sehr günstig für Post- Unternehmer. Offert, unt. Auto-Garaoen Gebr. Achenbacn G. m. b. H. Postlach 25« VICTORY SIX Piano Limousine zu verkaufen 4 Zyl. Fr. 6500.— Tausch! AUTO Hotelomnibusses Günstige Oecasion Ford-Coach Chiffre 37382 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht 2 3plätziger Wagen Sport oder Grandsport, mit Allwetter-Karosserie, neueres Modell. Offerten unter Chiffre 37398 an die Automobil-Revue, Bern. WWWWVUWhrYUWti finden und lesen Sie des Nachts leicht mit dem Zeiss-Sucher. Ausgerüstet mit dem gleichen bewährten optischen System dep Zeiss-Automobilscheinwerfer, spendet er ein sehr weit reichendes, nach allen Richtungen hin lenkbares, helles Licht. Beim Wenden, beim Rückwärtsfahren in engen Strassen und bei Reparaturen ist der Zeiss-Sucher unentbehrlich. Der Zeiss-Sucher iäßt sich an dep Windschutzscheibe, an dep Karosseriewand oder sonst geeigneter Stelle befestigen und ist jederzeit abnehmbar Bezug durch facbbandel. 1O C\T Tvir^Air. Straßenschilder Sucli-Scheinwerier mit Krisfallspiegel die Automobilfabriken und den Auto- — Illustrierter Katalog Autosucb 129 kostenfrei von Carl Zeiss, Jena. Vertreter für dieSchweiz: Döfan A.-Q.. Zürich. Pelikanstrasse 9 recent. Agence Vel ie, Madelairic, 2plätzig, mit grossem Gepäckraum, fabrikneu, ungefähren, Modell 1927, mit Drahtspeichenrädern, ist für Fr. 3000.— statt Fr. 4745.— abzugeben. Auf Wunsch könnte noch ein Zwischengetriebe zu Fr. 300 montiert werden. Auskunft bei R. Rüegg, Badenerstrasse 360, Zürich 4. Tel. Selnau 30.84 7408 Vollgnmmibereifung, wenig gebraucht, billig, Möbeltransportwagen für sechs Zimmer, sehr gut erhalten, billig. Anfragen an Postfach 26, Brugg. werden alle Verdecke, «lachen, Stören tta. bereitwilligst durch Emuüne-Werke, Luzern. 37395 Genevc. Liege-Pritschen mm bequemen Arbeiten unter dem Wagen Preis netto V*, 17.50 Solide Konstruktion. Rahmen au« L-Eilen, daher geringe Höhe. Versand per N.N. Selten günstige Gelegenheit! FOISQ- Coupe 8/22 PS, 4—5- Plätzer, offen, mit tlektr. licht und Anlasser Bosch, prima Schweizer Karosserie, neu lackiert. 7261 Fr. 4000.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-Q, ZORICH. Badenerstrasse 119. Tel Üto 1893 •• 85335