Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.080

E_1928_Zeitung_Nr.080

22 AUTOMOBIL-REVUE

22 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N° 80 ?; Hl Auto-Decken Reise Plaids Unser grosses Lager in allen Qualitäten dient jedem Geschmack. Preise Fr. 22.50 bis 190.-. 5 % Kassa - Skonto Aiiswahlsendongen bereitwilligst. Schuster & Co., Zürich, Bahnhofstrasse 18 1 Gleiches Haus in St Gallen und Berlin j =fiill[!l!!!»l||||!l!lll!llll!llllllllllli: kaufen ihre Kameras, Feldstecher eto. und lassen die Photoarbeiten besorgen im Vertrauenshaus INTERNAT s'adresser ä Präzisious - Zny- und Leitsnindeldrehbänke in diversen Grossen, mit Prismawangen und Nortongetriebe. » NEUZEITLICH & VORNEHM ; % SOLID ^ ^ SIND *? Ein leichter.feiner Qualitätestampen von köstlichem Aroma! iraune Packung 10 SMc.fr. —.80 xfcendez • voua der Automobilisten. Bntterküehe. Stets leb. Fische. Selbstgekelterte Weine. Geeell- •chaftssäle, Garage. Mitel. A.C.S. n.T.0.8. SPEZIALITÄT: Stets lebende Bachforellen. Butterküche, Qualität»-Weine. Massige Preise. Küchenchef 0. Bächinger-Fiseher. GRAND CAFE ASTORIA Bahnhofstrass« ZÜRICH Peterstrasse Bündnerstube - Snezialitätenkfiche Ecole primaire et secondaire. Enseignement en franc.ais et en anglais. des prineipes de l'Ecole active. Education de l'initiative individuelle. Preparation anx examens universitaires. — Travaux manneis. — Sports. Sommer-Ferienaufenthalt Juli—August Les Plans sur Bex (Waadtländeralpen, 1100 M.) Dir. Dr. W. (äunnlng. Voralpines Institut für Knaben. Unterricht - Höhenkuren - Sport (Tennis, eigene Badanlage und Schlittschuhbahn). Mr. et Mme. Gaston Clerc. Hotel Ochsen Tel. 59 Hotel ZugerhoS Tel. 104 Hotel Löwen Tel. 73 AUTOMOBILISTEN Henry Sutter, Basel Stetnenvorsfadf 83 Mitglied A.C.S. Erstklassiges Internat für Jung. linge von 12—18 Jahren. Park von 38000 m». Sport. ä ONEX. Ponr renseignements EXTERNAT (8, rue Senebier). Pour ren- M. LUCIEN BRUNEL, direct. seignements s'adr. a M. P. MEYHOFER, dir. d institutions recommandees de la Sui sse Roma n de Direktion! Dr. Ren© Widenwnn. Wir uerHaufen zu Liquidationspreisen neue und gebrauchte Argovia A.-G., Hellingen (Aarg.) HERISAU HQLZLEUCfiTER UND LAMPEN aus dir Werkstatt« von H. KALTBRUNNER 7 ZÜRICH 7 Hegibachstr. 30 Gasthof drei Könige Bestempfohlene Institute aus der Französischen Schweiz Application ECOLE INTERNATIONALE DE GENEVE Institut monnier VERSOIX am Genfersee Landerziehungsheim rar Knaben und Mädchen Primär-, Sekundär- und üandelsantellung La Clairiere Cette liste Grande Boissiere- Institut Ltoiia Lausanne Moderne Sprach- und Handelsfachschule mit abschhessendem Diplom Grflndlleü« Ertamang dw Fnuuteitchtn, sowie rationelle Vorbereitung auf den kaufmännischen Beruf, Umvtrsctlt (Maturität) und Polytechnikum. Franz. FwienkurM in dtn Btrgtn, Sport Internat und Externat. Für Jünglinge und Töchter von 15 Jahren an Alpines Landerziehnngsheim L&nania in Cnampöry (Walliseralpen 1070 ra ü. M.) für Knaben von 8—15 Jahren paraitra chaque semalne en septembre. Messieurs les Chefs d'institutions dosireux d'y faire figurer leur etablissement sont pries d'en faire la demande a la „Revue Automobile" 12, rue de la Croix d'Or, Geneve. Moderne Sprachen, insbesondere Französisch. Vorbereitung aut Examina. Höhere Handelsschule. m TOU Wohin fahre ich am Sonntag? Eintägige Tour von Ölten über Scheltenpass, Les Rangiers, Porrentruy, Delle, Beifort, Altkirch, Basel, Ölten. Diese Tour ist ohne Hast sehr gut in einem Tag zu machen, sehr lohnend und empfehlenswert. Absolut nötig ist für den Grenzübertritt der Tryptik oder das Carnet de passage. Einen Pass oder Tageskarte verlangen die französischen Grenzwächter nicht mehr. Zu bezahlen in französischen Franken für den ersten Grenzübertritt mit Eintrag ins Carnet de passage: Statistique et permis Fr. 8.40, sowie Tageskarte (Steuer) Fr. 10.— und timbre Fr. 3.60. Auf Schweizer Seite beim Austritt und beim Eintritt je 40 Cts. Schwierigkeiten ergeben sich keine, im Gegenteil, man ist überall auf das zuvorkommendste aufgenommen. Strassenzustand teils gut, teils in der Schweiz ausgezeichnet, mit Ausnahme der über den Scheltenpass gehenden, im Aktiv- Dienst erbauten Militärstrasse, die sehr eng und vom Regen ausgewaschen ist, immerhin aber nicht als schlecht angesprochen werden kann. In Frankreich ist die zu durchfahrende Strecke (s. weiter unten) sehr gut von Delle bis Beifort, sehr gut von Beifort bis Dannemarie, minder bis Altkirch, dann wieder bis Basel sehr gut. Die Fahrt. Ölten, Route nach Solothurn, abzweigen nördlich Oensingen über die romantische Klus, von dort nach Norden abzweigen nach Baisthal. Von Baisthal nach Mümliswil, abbiegen nach Südwesten dem Ramiswilbach entlang (Mümliswil 559 m), über Ramliswil durch das wilde Quldental auf den Schelten (984), von da nach Mervelier, Corban, Viques, Courroux nach Delemont. Die sehr interessante Strasse wurde als Militärstrasse in den Jahren 1915/1916 von unseren Sappeuren erbaut. Man sieht überall im Stein nach Bassersdorf, heute Badricourt genannt, nach Altkirch. In Dannemarie fiel uns auf, dass die Leute ausser Bonjour und aurevoir nur Deutsch sprachen. Von Altkirch aus über Tagsdorf (ehemaliges Kriegsgebiet noch gut ersichtlich an zerfallenden Unterständen und Batterien, auch Gräben und Stacheldraht, spanische Reiter, die auf Haufen verrosten) über Ranspach, Hesingue nach St Louis, Grenze-Lisbüchel Basel und von da über den Hauenstein nach Ölten. Wie kurz man diese Fahrt gestalten kann, die doch weit herumführt, beweist, dass wir Mittags um 13 Uhr Ölten verliessen und in Basel gegen 20.15 Uhr im Metropole sassen. Dies ohne zu rasen und mit allen möglichen Aufenthalten. Es ist also eine kleine Tagestour, die sehr leicht zu bewältigen und sehr zu empfehlen ist. Litauen. Die Gültigkeit der litauischen Triptyks oder Carnets de passage en douanes, berechtigend zur Einreise nach Litauen, ist laut einer neuen Verordnung auf ein halbes Jahr herabgesetzt worden. Der auf dem Triptyk oder Carnet vermerkte Fälligkeitstermin ist ungültig. Griechenland. Für Griechenland können Passierscheine noch nicht ausgegeben werden. Es empfiehlt sich bei einer eventuellen Reise schon in Bulgarien beim Königlichen Automobil-Club in Sofia, Rue Rakovsky 122, vorzusprechen. Der genannte Club ermöglicht entgegenkommenderweise durch die Vermittlung der griechischen Gesandtschaft den ungehinderten und zollerlagsfreien Grenzübertritt. Spanien. Triptyks für Spanien berechtigen nunmehr auch zur Einfuhr von Motorfahrzeugen von der Seeseite aus. Tschechoslowakei. Jedes Motorfahrzeug, dessen letzter provisorischer Austritt nicht auf dem Triptyk bestätigt worden ist, muss einem Grenzzollamt der Tschechoslowakei vorgeführt werden. Die Automobilisten sind daher ausdrücklich ersucht, jede Ausreise emgehauen die Bezeichnungen der Kompagnien, die die Strasse erstellten, ebenso behörden auf dem Triptyk konstatieren zu aus der Tchechoslowakei von den betr. Zoll- die Jahreszahl. Die Strasse verdiente einen lassen. — Die Strassenzollämter sind zur besseren Unterhalt, was ich mit meinem Abfertigung von Motorfahrzeugen auch in schweren 6 Plätzer besonders zu spüren bekam. Ende Juni, war sie teilweise vom Zeit von 24.00 bis 4.00 Uhr. Jeder Automobi- der Nachtzeit verpflichtet, mit Ausnahme der Regen sehr .ausgewaschen. Immerhin bietet list hat sich beim Grenzübertritt beim Zollamt, bezw. bei der Zollwache zu melden. sie keinerlei Schwierigkeiten. Von Delsberg nach Porrentruy, über De- Wer dies unterlässt, kann mit Bussen bis zu 1000 Kc., bei absichtlicher Vereitelung der vdier durch herrlichen Hochwald, die ausgezeichnete maccadamisierte Strasse hinauf bis Claude Cappuis, von dort hinunter nach d^m Denkmal les Rangiers, wo der Soldat in Stein Schildwache hält mit dem Blick auf die Ajoie. Jeder, der dorthin kommt, wird aussteigen und in andächtiger Stimmung an die Getreuen denken, die vier Jahre lang in Sturm und Wetter, Sommer wie Winter, Schildwache hielten, Gewehr bei Fuss, und dem fernen Kanonendonner lauschten, der damals nie aufhörte . Von Les Rangiers nach Porrentruy in grossen Schleifen hinunter, über .Cornol, Courgenay. Pruntrut braucht nicht durchfahren zu werden, grosse Wegzeiger zeigen die Strasse nach der Grenze über Courchavon, Courtemaiche, Buix nach Bpnoourt. Für die Zollformalitäten empfiehlt es sich, um weniger Zeit zu verlieren, schon zu Hause die verschiedenen Talons des Carnets de passage auszufüllen, da einer in der Schweiz, einer auf französischer Seite abgetrennt wird, ebenso bei der Rückkehr. Die Formalitäten sind im Augenblick erledigt. Kein Mensch fragt, ob die Insassen des Wagens Schweizer oder anderer Nationalität sind. Immerhin hatte ich meinen Pass bei mir, dagegen niemand der sonstigen Insassen des Wagens. Kein Mensch frug mich danach. Die ausgezeichnete Strasse.geht dann über Delle, wo es aufpassen heissit, um nicht süd-westlich abzuzweigen, sondern um die Strasse über Jonchery, wo wieder eine ausgezeichnete Strasse nach Osten abzweigt, die direkt über Rechesy Pfetterhausen, Sept nach Basel führt, zu nehmen und über Grand Villars, Bourogne, Moval.Danjoutin nach Beifort zu kommen. Die grosse Garnison, die von Soldaten aller Farben wimmelt, durchfuhren wir die Kreuz und Quer. Zuletzt nahmen wir den steilen Weg nach der Zitadelle in Angriff, wo wir dem berühmten Löwen, der das in den Belagerungen nie eingenommene Beifort versinnbildlicht, einen Besuch abzustatten. Ueberall waren die Leute und auch die Soldaten äusserst hilfsbereit, zeigten die Wege, ja erboten sich zur Begleitung. Di© Rückfahrt führte wieder auf einer ausgezeichneten Strasse über Perouse, vorbei an Kasernen und Barakkenlagern, sowie Festungsteilen älteren und neueren Ursprungs, nach Bessoncourt, Foussemagne, Retzwiler, ")3innPmari*> H#».tn friili.ot-.aM nommafUrfli Für den Autotouristen. Zollabfertigung mit Bussen bis 10.000 Kc, belegt werden. Fuhrer durch das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (Jugoslawien). Herausgegeben von Herbert Taub. 360 Seiten Oktav, 283 Bilder, 4 Stadtpläne, Uebersichtskarte und Verkehrskirte. Mit farbigem Umschlag Fr. 5.— (M. 4.—). Volkswirtschaftlicher Verlag A.-G. Zürich, .1928. Soeben ist ein famoser Führer durch das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen erschienen, der den ersten vollständigen Reiseführer durch Jugoslavien darstellt und sowohl in Text als Illustration machtvoll auf ein zwar noch junges aber ungewöhnlich verheissungsvolles Reiseland hinweist, reich an Sehenswürdigkeiten, reich an landschaftlicher Schönheit. In diesem 360 Seiten starken Bande erhält die Natur, der Kunstbesitz und das Charakteristische des Volkslebens seine knappe Schilderung. Die blaue Adria mit ihren tausend Inseln, Buchten, Fjorden ersteht vor uns; die herrlichsten Denkmäler aller Kulturepochen beweisen, dass dies Land reich an alten und neuen Kunstgütern ist; an Sitten und Gebräuchen wird uns der Uebergang zum Orient klar; die Landschaft, bietet dem Touristen, Vornehme Hausmusik ist Erholung und edler Genuss! Erstklassige GRAMMOPHONE Schrank-, Tisch- und Reiseapparate in neuester, hochmoderner Konstruktion zu billigsten Preisen. Fabrikation und Vertrieb E. Bertschinger, St. Gallen Pianofabrik, Lager Rorschaoherstrasse 177. Telephon 46.27. Vorführung überall unverbindlich. Prospekte, Abbildungen eto. gratis. Verlangen Sie Offerte. — T. C. S.-Mitglieder 10% Rabatt. Ü8T Wfederverbäufer gesucht. Besuchen Sie uns, bitte, bei Ihrer Dorchtahrt in Bern. Sie finden I bei uns die grösste Auswahl ja- I panischer und chinesischer Spe- ^.A^ ziaütäten, wie Seidenstoffe, Ki- ^f&jjmp^ monos, Teeservices, Elfenbein- _jgj|ttP®'||h, Schnitzereien, Kuriositäten. ~JBI «L^ Direkter Import aus Ostasten. Alberl Gasser & Co.

80 — Wib AUTOMOBIL-REVUC 23 der durch die anmutige Hügellandschaft bis zur grossartigen Alpenwelt vordringen kann und überall gastfreundliche Leute findet, die reichste Abwechslung. Das beschwingte Geleitwort schrieb Dr. Ciril Zizek, der verdienstvolle Chef der Fremdenverkehrsabteilung im Handelsministerium, Belgrad, während Hermann Wendel, ein feiner Kenner dieser Materie, einen sachlich gutfundierten Abriss der südslawischen Geschichte sowie der Kunst und Literatur dieses Landes, und Prof. D. J. Derocco einen - interessanten Beitrag über Volkstrachten und Volkssitten beisteuerten. Dor Herausgeber dos Führers, Herbert Taub, war um einen knappen, trefflich orientierenden und auf alles Interessante und Wissensworto hinweisenden Text besorgt. Schon der im uationalon Charakter gehaltene farbige Umschlag und uoch mehr dio 283 Illustrationen sind ganz der üblichen Schablono aus dem Wege gegangen und geben die Motive aus Landschaft, Kunst und Volksleben in ästhetisch schönen Ausschnitten wieder. Zur besseren Orcntierung sind dem Bande Städtosowio Landkarten beigegeben. Dieser Führer durch Jugoslavicn wird sicherlich rasch den Weg zu den vielen Freunden dieses Landes finden. Touring-Antworten. T. A. 203. Vevey—Grenoble. Um an Ihr Ziel, Grenoble, von Vevey aus zu gelangen, bioten sich zwei Möglichkeiten: sei es über Genf, Aix-les-Bains, Chambery, oder Evian, Route des Alpes. Beide Routen weisen dieselbe Distanz auf. Das Itinerair über eine Teilstrecke der Route des Alpes ist hingegen interessanter und ich empfehle Ihnen, dasselbe zu wählen. Erstgenannte Möglichkeit kann ja für die Rückreise in Betracht kommen. Ich stelle mir Ihre Reise folgendermassen vor: Von Vovey aus fahren Sio über Bouveret nach Evian, Thonon, wo Sie auf die Route des Alpes gelangen. Uober Les Gcts (1172 m) kommen Sie an Cluses vorbei nach Sallanches. (Von hier aus empfehle ich Ihnen, einen Abstecher, auf sehr guter Strasse, nach dem 27 km entfernten Chamonix, dem Zentrum des Mont-Blanc-Gebiet, zu unternehmen.) Eine grösscro Steigung führt Sio via Le Fayel, St-Gervais-Les Bains auf dio Höhe von Megevo wo Sie eine unvergleichliche Sicht auf das naheliegende Mont-Blanc-Massiv gemessen. Ueber Flumet gelangen Sio nach Albertville und Chamoussat. Hier können Sie nun den direkten Weg nach Grcnoblo weiter verfolgen (70 km). Interessanter ist hingegen, wenn Sio die «Route dos Alpes» noch bis La Chambro fahren, um über den Col du Glandon nach Vizille und Grcnoblo zu gelangen. Diese Strecke weist eino Distanz von 110 km auf, also 30 kiu mehr als der direkte Weg, was sich aber durch dio landschaftlichen Schönheiten reichlich bezahlt macht. Für dio Rückreise wählen Sio dann dio Route über Chambory, Aix-Ios-Bains, Aunecy, Genf, Lausanne; auf diese Weise haben Sie eino lohnende und schöne Rundfahrt gemacht. D;e Strassen bei der Hinreise sind gut, mit Ausnahmo' in der Gegend von Flumot bis Albertville. Die Rückreise führt über ausgezeichnete Strassen. C F. in G. T. A. 204. Reise nach der Auvergne. Die nächste und wohl beste Route für Ausflüge ins Gebiet der Auvorgno führt von Bern über Lausanne nach Genf, dann nach Lyon und nach Westen gegen Clermont- Forrand. Von hier aus lassen sich dio schönsten Ausflügo in dieses abwechslungsreiche Gebiet unternehmen: Nicht zu vergleichen mit Pyrenäen und Alpen ist das Bergland dor Auvergno. Der Unterschied ist schon bedingt durch dio verschiedene Art der Entstehung dieses Gebirges. "Während Alpen, Jura und Pyrenäen gefaltete Gebirge sind, deren kottonförmige Anordnung eino rogelmässigo Gliederung erlaubt, so sind die Berge der Auvergno meist vulkanischen Ursprunges und tragen deshalb auch in ihrem Aeussern das typisch vulkanische Merkmal: rundo Kuppen und Kegel, regellos angeordnet und dazwischen eingebettet dio alten Kraterseen, die in dio sonst eintönige Landschaft einige Abwechslung bringen. Wer von Norden, von Paris her, in dio Auvergne reist, wird erst gegen Bourges hinfahren, um die wundervolle Kathedrale zu sehen, die als dio schönste gotische Kirche Frankreichs gilt. Ueber Nevers, das durch seine Fayencen bekannt ist, und über Moulins, mit dem alten Schloss der Herzöge von Bourbon, gelangt man ins Fremdengebiot von Halbinsel Bächan am Zürichsee Beliebtes Ausflugsziel für Automobilisten» Hochzeiten, Gesellschaften und Vereine. Renommierte Küohe und Keller. (Butterküche.) Mitglied A. C. S. Garage. Telephon Bach 10. A. Gassmann-MUller. Der Lorenz Weltspiegef ein Koffer-Radio-Apparat gibt tatsächlich alle europäischen Sendestationen von Bedeutung tadellos rein und laut im eingebauten Lautsprecher Dieser Koffer-Radio ist ein Super Six und deshalb der geeignetste Radio nicht nur für Reise, sondern auoh für Salon, Strandbad, Hotel, Boot und Auto denn er funktioniert überall ohne irgendweiche Installationen. Prospekte und Vorführung, auch sämtlicher anderer Radioapparat© unverbindlich durch RADIO • APPARATEBAU. er Häbig,E*matiügen Vichy, dem weltberühmten Thermal-Kurort. Noc weiter im Süden liegt Glermont-Ferrand (83 000 Einwohner) mit schöner Kathedrale Die Stadt ist wichtiges Industrie-Zentrum und Sitz der bekannter Pneufabriken Michelin und Bergougnan. Im Wester der Stadt ist dor Puy de Dome, mit den Uoberrester eines römischon Tempels. Man besuche Royat, im l Ghätelguyon. Empfehlenswert ist auch eine Tou um den Mont Dorc, die durch liebliche Landschaften führt. Unweit Glermont-Ferrand liegt Murol, wo auf der Spitze eines typisch vulkanischen Kegels ein Burgruine wie aufgewachsen erscheint. Im Süder locken noch eine ganze Reihe hübscher, alter Städtchen zum Besuch. Es seien aus der Fülle nur einig wenige herausgegriffen. Ueber Thiers erreicht man das 1067 m hoch gelegene La Chaise-Dieu, mit schöner Abtei-Kirche. Le Puy liegt mitten in und auf Vulkankegeln und gewährt deshalb schon von weitem gesehen einen eigentümlichen Anblick. In der Nähe befindet sich das Schloss Polignao. Von Murat (weiter im Westen) kann man direkt nach Aurillac, oder man macht den empfehlenswerten Um weg über den 1600 m hohen Pas do Pcyrot und besieht sich im Vorbeigehen noch das alte, hübsche Salers. Von Aurillac aus sind besonders lohnend die Ausflüge ins Jordannetal, Figeac, Villefranchede-Rouergue, Cordes, Najac, sie alle besitzen ihre architektonischen und landschaftlichen Reize. An dor grossen N.-S.-Verbindungsstrasse von Toulouse nach Limoges wären noch zu erwähnen: Cahors, mit befestigter, dreitürmiger Brücke, dann Rocamadour, ein bedeutender Wallfahrtsort und beliebtes Ausflugsziel. Seine Eigentümlichkeit besteht in den drei an steilem Hang fast senkrecht übereinander stehenden Kirchen, dio durch steile Treppen verbunden sind, weiter Souillac, Brive, Uzerche. Als südlicher Ausgangspunkt für Touren in die Auvergne sei AM genannt. M. L. in B. T. A. 205. Grado. Es gibt 3 empfehlenswerte Routen nach Grado. 1. Wenn möglichste Raschheit der Reise ausschlaggebend ist, würde ich Ihnen empfehlen: Zürich, Arth, Brunnen, Gotthard, Mailand, Verona, Vicenza, Citadella, Gastelfranco, Treviso, Portogruaro, Latisana, Gervignano, Belvedere (710 km) Von der Schweizergrenze bis zum Bestimmungsort kann mit einer grossen Durchschnittsgeschwindigkeit gerechnet werden, da die Strassen breit, gerade und gut sind. 2. Wenn Sie auf Abwechslung im Landschaftsbild Wert legen, dann fahren Sio: Zürich, Rapperswil, Ricken, Toggenburg, Garns, Haag, Feldkirch, Arlberg, Landeck, Reschenscheidegg, Neuspandinig, Meran, Bozen, Trento, Levico (Luganertal), Kassano, Citadella, weiter wie in Route 1 (683 km). 3. Wenn Sio noch einige Pässe einzuflechten wünschen, dann ist folgende Strecke #u empfehlen: Zürich, Chur, Lenzerheide, Tiefenkastei, Julier, Silvaplana, St. Moritz, Pontresina, Bernina, Tirano, Bormio, Stilfserjoch (Schnee?), Neuspondinig, weiter wie in Route 2 (752 km). Am schnellsten ist trotz der etwas grösseren Kilometerzahl Route 1. Ich wünscho gute Reise. Dr. P. B. T. A. 205. Grado. In einer früheren Antwort (Nr. 158) hatten wir über dio Zufahrten Näheres angegeben. Von Zürich aus fährt man über Ragaz, Davos, Flüela, Zenjez, Ofenpass, Bozen, über die D/olomiten nach Cortina d'Ampezzo, dann Picvo di Cadore, Ampezzo, Piani Stazione, Gervignano, zuletzt auf dem neuen Damm nach dem zwischen den Lagunen und dem Adriatischen Meer gelegenen In^ solchen, auf dem das international besuchte Seebad Grado liegt. Schöner, an den Lido erinnernder Strand. In Grado dio kleine Basilika Sta. Maria delle Grazie und der Dom sehr sehenswert; es sind die ältesten Kirchen Venetiens. T. A. 206. Leipzig. Wählen Sie von Lausanne nach Leipzig folgende Route: Lausanne, Bern, Ölten. Zürich, Winterthux, Schaffhausen, Rotfeweil, Stuttgart, Hall, Ansbach, Nürnberg, Bayreuth, Flauen, Gera, Leipzig. Da Sie die Rückfahrt über Frankfurt a. Main planen, sei folgende Routo in Vorschlag gebracht: Leipzig, Erfurt, Eisenach, Fulda, Frankfurt a. M., Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg i. Br.,yBasel, Ölten, Bern, Lausanne. S. H. in R. T. A. 207. Heringsdorf. Am schnellsten kommt man dahin auf der bekannten Route Bern—Basel, dann auf der Rheintalstrasso Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg, Darmstadt, Frankfurt a. M. (457 km); dann über Fulda, Eisenach, Weimar, Naumburg, Weissenfeis, Hallo, Wittenberg, Potsdam, Berlin (weitere 518 km) Uober Oranienburg, Gransee, Neustrelitz, Neu-Brandenburg, Friedland, Anklanv, mit Fähre nach Usedom auf die Insel und über Zirchow nach Swinemünde (230 km), dann noch 7 km am Ostseestrand hin über das Seebad Ahlbeck, nach Horingsdorf (oder direkt, G km näher, von Zirchow nach Heringsdorf). Heringsdorf ist das vornehmste und besuchteste Seebad an der Ostsee. T. A. 208. Tatra. Wir verweisen auf unsere frühere Antwort Nr. 75. Von Wien ab fährt man über Bratislava (Pressburg), Trnava, dann über N. Mesto und im Waagtal aufwärts über Zilina (Sillein), Ruzambark (Rosenberg) nach Vazseo, am Südfuss der Hohen Tatra. Von hier aus kann man alle die nahen tschechoslowakischen Orte der Tatra, wie Csorba, Lucsivna, Felka, Poprad, Schlagendorf, Dol Smokovec (Schmecks), Tatra Lomnice und andere ohne viel Mühe besuchen. Auf dio Nordseite der Hohen Tatra gelangt man mit dem Wagen nur auf dem grossen Umweg (ca. 100 km) Poprad, Kezmarok, Sp. Belä, Kaienberg (poln. Zoll), Nowytarg nach Zakopanc. Die Route Krakau-Zakopane befindet sich in Nr. 75. T. A. 209. Schwarzwald. Eine schöne Schwarzwal d-Tour von 2—3 Tagen ist folgende: Basel, Kandern, Badenweilot, Mühlhoim, Freiburg, Höllental. Titiseo, Furtwangen, Triberg, Wolfach, Schiltach. Freudenstadt, zurück bis Schiltach, dann Schramborg, St. Georgen, VilLingen, Donaueschingon, Hülfingen, Löffingen, Neustadt, Titisee, St. Blasien, Waldshut, Rheinfelden und in die Schweiz zurück. Europa-Touring mitnehmen. Dieses vortreffliche Buch hat mir im Auslande grossartige Dienste geleistet. H. S. in L. T. A. 210. Normandie. Als Reiseroute, um von Zürich in dio Normandio zu gelangen, kommt in erster Linie die grosso Strasse in Betracht, dio von Zürich über Baden, Basel, Beifort, Vesoul, Chaumont, Troyos, Romilly, nach Paris führt. Von hier aus führen nun verschiedene Hauptrouten ins Gebiet der Normandio. Eine über Rouen nach Lo Hävre. eine zweilo über Evroux, Lisicux, nach Doauvillc und Trouville, eino dritte über Laigle, Argentan nach Caen. Wenn Sio einen schönen Teil dor Normandio kennen lernen wollen, sei Ihnen folgende Rundfahrt sehr anempfohlen: Paris, Versailles, St. Cyi\ Houdan, Droux, Verncuil, Laigle, Argentan, Falaise, Caeu und dann ans L 'air des En jjouir est cliose facile ä Pautomobiliste suisse. La vitesse de son v&hicntc supprime les distances au point que l'on peut aisfanent passer son week-end ou simplement son dimanclic dans la niontarjne, de qiiclqiic point de In Snisse que l'on parte. Des centaines de voies d'aeecs et im grand nombre de magnifiques routes alpestres conduisent aux paysages les plus grandioses des 1 lautes Alpes. Mais la condition de ces joies est que l'on ait pu d'avanee etudier son itin6raire et que l'on puisse a tous moments s'oricnter sans peine cn cours de route. Notre nouvelle carte routiere pour automobile Les irontieres de la Suisse sont devenues depuis longtemps trop etroites ä rautomobiliste. e •I! M U-^^^ vous donne le guide sür desire et non seulement pour la Siiisse, mais pour les regions limitrophes et leur reseau routier. Ses connaissances techniques approfondies Sa grande experience auto-touriste de la Suisse Une Präsentation appropriee se sont combine'es pour donner a cette carte la plus grande perfeotion. On voua offre lä quelque chose de tout a fait partieuiier. Aliez respirer Fair des sommets de la suisse et des contrees qui i'avoisineni m y compris les prescriptions oantonales de la circulation, imprimes sur toile, 8 ffr> seulement. Pour nostm /£ VIA abonn6s 11 • WnnTV Livrable de suifie dans l'ordre d'arrivee des commandes. — E n v o i oontre remboursement. On peut se procurer la carte a nos bureaux, Löwenstrasse 61, Zürich. et contrees limitrophes dressee par O.E. Wagner, redacteur en chef de la Eevüe Automobile II*II llül! IIÄI! Indications: Echelle: 1:500,000 :: 5 couleurs :: Format: 115 cm x 90 cm Plie: 22,5 cm x 12,5 cm Z j—< tablie dans l'esprit cartographique 1© plus moderne, =3 A i J „La Suisse et contrees limitrophes" vous donne encore le modele du sol tel qu'on l'exige aujourd'hui de tonte bonne carte. Leg cours d'eau, le terrain, lea montagnes, les routes, les chemins, les frontieres cantonales sont figures en couleurs agröables et qui facilitent beaueoup la leoture. Les routes automobiles sont mises en relief tout partioulier et sont diyis6e3 en routes do premier, do second rangs et autres, du point do vuo de la circnlation automobile. Oh a tenu compto des besoins actueb de l'automobiliste en Pendant Iargement les limrtes do la carto au-delä des frontiöres, nationales et de la nianiere figuree sohe« matiquement ci-contre. Ce fait la rer* dra particuliörement utile ä Fautomol^» liste domicilie dans les regiefos frontieres de notro pays. C'est ainsi que les automobiliste3 du Valais, de Schaffhouse, St-G trouve encore les prescriptiona Par des automobi liste s Pour les automobilstes de ciroulation en SuWaveo les reglements cantonaux et tontea les donnees n^oessaires a connaitro sur les routes des Alpes et les cols. L'eohello est ä 1:500.000 (1 cm sur la carte = 5 km sur le terrain); ea tres grande clartö pennet uno etude approfondie sans fatigue et uno lecture aisee de tous les noms. Pour la rendre plus maniable, on ne l'a pas collße sur toile, mais imprim& directement sur toile ä l'aide d'un procede Special. Toutes ies forces de l'editeur Administration dela Revue Automobile, BULLETIN DE COMMANDE =+==*=;*: (commande soua enveloppe ouverte, affranchie a 5 cts.) Envoyez»moi do suito ..... exemplaires do la carte automobile „La Suisse et contrees limitrophes" au pris ordinaire — au pris pour abonnes B Q O C ül! IIÄII El Hüll Hüll ii^ii IIÄII • n