Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.084

E_1928_Zeitung_Nr.084

AUTOMOBTL-REVUE 1Ö28

AUTOMOBTL-REVUE 1Ö28 W84 neuem Rfeo* WölVerihe CEIRAKO BIANCHI SCAT O. Nl. DIATTO su bezieben mobile : A. Bestandteile im Ersatzteillager italienischer Auto- Semprebon, Zuründenstr. 52, Zürich 3. 880 35% liefert prompt 37351 Grand-Garage A. VARISCO LUGANO General-Agentur Lancia-Autos för Tessiri. Zu verkaufen 4 Mäntel und 4 Sclilänclie X 120, Marke DUN Rabatt. BIGLER L 0 P, ungebraucht, mit 7565 & CIE., MEIRINGEN. Packard 2-Plätzer Allwetter, 6 Cylinder, letztes Modell, so gut wie neu. Neito-Kassa Fr. 13,500.- Offerten unter Chiffre Z1230 an die 7686 Automobil-Revue, Zürich. Zu verkaufen 1 Elekfro-Lastwagen Fabrikat Tribelhorn 2 Tonnen Tragfähigkeit, in gutem, fahrbereitem Zustande, komplett mit Ladestation, äusserst billig. GefL Anfragen unter Chiffre Z 1228 an die 37450 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Der wagen, der elegant ist, ohne prunkhaft zu sein, der schön und leistungsfähig ist, ohne teuer zu sein. Der REO Wolverine bietet Ihnen Schönheit, Geräumigkeit und freie Aussicht wie selbst grössere Wagen. Das schöne und stilreine Aeussere entspricht, der Mode von morgen. VORZÖGEN Der REO Wolverine ist ein moderner Sechszylinder von 85,725 mm Bohrung* 101,6 mm Hub, 3,516 1 Inhalt, 66 HP, 2800 Touren, 13,4 Steuerpferde (0,3) 17,8 Steuerpferde (0,4) sowie 2,92 m (115") Radstand. Der REO Wolverine erlaubt eine erstaunliche Bemeisterung des Verkehrs. Der REO Wagen bietet Ihnen diejenige Sicherheit, die Sie für sich und Ihre Familie benötigen. Grosser 6-7-Plätier 13 Steuer-PS BENZ, Torpedo, 10/30 PS, mit »lektr. Licht u. Anlasser Bosch, Bosch-Horn, Handscheinwerfer. Ofacb bereift, aehr »chön« Lederpol- •terung, Allwetter-Seitenteü«, ntues Verdeck, neu lackiert, in denkbar bestem Zustand, mit schriftlicher Garantie. Fr. 5500.— Eventuell Zahlunffserleichtenmg. 7261 MERCEDES-BENZ AUTOMOBIL A.-G„ ZÜRICH. Badenerstrass« 119 Tel üto 16 93 Preiswürdig zu verkaufen infolge Anschaff. eines grösseren Wagens 4-Tonnen- Lastwagen BERNA mit elektr. Licht, in sehr gutem Zustand, er. mit 2-Rad-Anhänger. Kann täglich im Betrieb besichtigt werden, s- Offerten unter Chiffre 37203 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen 1 - Tonnen - Lasiuiagen FORD Ia. Zustand, grosse Ladebrücke, billigst. Rob. Giesbrecht & Schalch, Spiegelfabrik, Bern. 37474 I Chassis .... Fr. 10,000.- Coup£. .... Fr. 12,500,- Broughain. . . Fr. 13,000.- Sedan Fr. 13,500.- In ©ix vorrätig. GENERALVERTRETUNG FÜR DIE SCHWEIZ „UGA"Utogarage Automobil A.-G. Zürich DER Seefeldquai 1 NEUE REO MOTOR CÄR COMPANY, Lansing, Michigan Gegründet 1904 Telephon Hott. 6060 WOLVERINE Die Reo-Modelle 1929 sind im Salon in Paris ausgestellt. Sport-Chassis . . Fr. 11,000.- Sport Coupd . . Fr. 13,500.- Sport Brougham Fr. 14,000.- Sport Sedan . . Fr. 14,500.- A vendre pour cause de santd AUTOMOBILE CHRYSLER 4 cyl., torpSdo, modale 1927, freins hydrauliques, 6 roues montees, prix tres avantageux. Faire offres sous chiffre 37491 a la Revue Automobile, Bern». Umständehalber aus erster Hand A.-G. für Motorradkonstruktion nach eigenem Patente erhöht ihr Stammkapital von Fr. 250,000.— auf 1 Million und sucht auf diesem Wege Geld in grösseren Posten. Der Verwaltungsrat erteilt bereitwilligst jede gewünschte Auskunft. Anfragen unter Chiffre 37506 an die Automobil - Revue. Bern. nserate in der Automobil-Revue schaffenden Verbindungen ANSALDO Z ITALA ß. Master-Slx, Coach Zustand wie neu, mit aller Garantie vorteühaft zu verkaufen. 6897 Offerten unter Chiffre 10459 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen wegen Todesfall Zweiplätzer (plus zwei Notsitzen) BuLiols. Standard, sehr wenig gefahren, wie neu. — Offerten _«. . U«4al Co(iu/>:-rai-hnf I iiTDrn 37AQ& Zu verkaufen Saurer-Chassis 4 A., 40 HP, Kardan, Modell 23, sofort für 11000 Fr. zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 37512 an die Automobil-Revue, Bern Swlag, Administration, Druck ond Clicheriti BALLWAQ A*-Q* Hallereche Bucndruckerei und iVagnersche y«riagsanatalt, 3«rn, Schnellste u. vorteilhafteste Bezugsquelle von Bestandteilen dieser Automobile Giov. Semprebon, Chiasso Telephon 405 - Postfach 784

W 84 II. Blatt BERN, 9. Oktober 1928 Stände am Willys Knight. Die Willys Knight-Werke stellen ihre bewährten Chassis mit den Schiebermotoren im Zentrum der grossen Halle aus. Wir finden dort ein sehr hübsches Muster-Ghassis, das uns die gediegene Konstruktion und die hübschen Linien der Knight-Erzeugnisse prächtig demonstriert. Die Gas-Zuführung und die Ableitung der verbrannten Gase wird bei den Knight-Motoren durch zwei konzentrische Läufmäntel besorgt, die durch ihre Bewegung die Einlassschlitze u. Auslassschlitze freigeben oder schliessen. Die Praxis hat in den letzten Jähren schlagend erwiesen, dass den Schiebermotoren eine Geschmeidigkeit zukommt, die sonst nur von Ventilmotoren höheren Zylinderinhaltes, erreicht wird. Zahlreiche neue Modelle mit Schiebermotoren, die in den letzten Jahren auftauchten, bestätigen die be-; sonderen Eigenschaften der ventillosen Motoren: Eine günstige gleichmässige Füllung des Zylinders mit Frischgas und eine rasche, gründliche Entleerung der verbrannten Gase. Der Zylinderinhalt des Willys Knight- Motors ist übrigens so hoch gehalten, dass ein Chassis mit langem Radstand, das den Aufbau einer grossdimensionierten Karosserie erlaubt, immer noch mit einer vorzüglichen Reprise gefahren werden kann. Ausser dem Musterchassis finden wir im gleichen Stand noch verschiedene Innenlenker ausgestellt, die sich durch eine ausgesuchte Linie amerikanischen Gepräges auszeichnet. Die Willys-Knight-Werke statten ihre Wagen bis in alle Detail mit den letzten Errungenschaften des Komfortes aus. Die Chassis Willys Knight haben sich übrigens mehr in den Details geändert, als in den Fundamenten der Konstruktion, die einen bewährten Standart angenommen haben. Ihre Leistungsfähigkeit verbunden mit der angenehmen Form stempeln die Willys Knight zu den beliebtesten unter den amerikanischen. Peugeot. Pariser Sal kräftigen 22-PS-6-Zylinder-Schiebermotor- Chassis vorzuführen. Die Anstrengungen der Peugeot-Werke richten sich vor allem auf die Verminderung der Herstellungskosten der Nutzwagen kleineren Zylinderinhaltes mit massig poussierten Motoren. Besondere Erwähnung verdient der 5-PS-Kleinwagen, der durch ein klein dimensioniertes Chassis auffällt, aber dennoch den Aufbau einer vierplätzigen Karosserie gestattet, in der man angenehm sitzen kann. Der 5-PS-Motor besitzt vier Zylinder, ist seitlich gesteuert und weist ein Getriebe von drei Gängen auf. Trotz seiner Kleinheit findet man an diesem Wagen ein Differential und verschiedene andere Konstruktionen, die man sonst an grossen Wagen zu sehen gewohnt ist. Die Peugeot-Werke haben auf den Pariser Salon hin ihre Sechszylindermotoren einem eingehenden Studium unterzogen und führen nun zwei Modelle mittlerer Leistungsklasse vor, wovon das eine 11 PS und das andere 14 PS besitzt. Beide Modelle sind geeignet, der amerikanischen Konkurrenz, unter der die französische Industrie zu leiden hat, als wirksame Kampfobjekte entgegenzutreten. Sie charakterisieren sich durch eine besondere Geschmeidigkeit und einen auserwählten Komfort. Der Preis der Peugeot-Sechszylinderwagen ist so tief gehalten, dass sich jeder Käufer aus dem Mittelstande einen solchen leisten kann. Peugeot hat sich mit bedeutenden Erfolgen auf die Fabrikation grosser Serien geworfen und versteht es, mit der Massenfabrikation alle wünschbare Sorgfalt zu verbinden, die ein Käufer der Wagen mittlerer Leistungsklasse verlangen wird. Talbot. Die Talbot-Werke haben im vergangenen Jahre ein Sechszylindermodell in den Handel gebracht, das allen optimistischen Erwartungen Genüge leisten konnte. Sie setzen die Fabrikation dieses 11 PS-Wagens weiter fort. Wohl wissend, dass die Gunst, die solche Sechszylinderwagen beim Publikum gemes- Die Marke Peugeot hat sich, wie in den sen, im kommenden Jahre stark anwachsen früheren Jahren, einen recht geräumigen wird. Neben diesem bewährten Modell stellt Stand ausgewählt, um eine komplette Serie Talbot ein neues Modell her, das einen etwas von kleinen 5-PS-Liliput-Chassis bis zumhöheren Zylinderinhalt besitzt. Die Kurbelwelle des Sechszylinderwagens dreht sich auf sieben Lagern und ist mit einem Vibrationsdämpfer versehen. Die Ventile dieses Motors werden durch Stossstangen und Kipphebel betätigt und sind in den abnehmbaren Zylinderkopf eingelassen. Eine Bohrung von 74 mm und ein Hub von 94, was einem Zylinderinhalt von 2,438 Liter entspricht, genügen vollauf, um den Wagen ein leichtes Beschleunigungsvermögen und eine hohe Leistungsgrenze zu verschaffen, die das Schalten während der Fahrt beinahe ausschliesst. Talbot baut auf den 11 und 14 PS- Chassis serienmässige Karosserien auf, denen man den luxuriösen Charakter nicht absprechen darf. Im Stande finden wir ferner mehrere Innenlenker und Cabriolet, die den Talbot-Werken ein Zeugnis distingierten Geschmackes ausstellen. Aber auch das grosse Modell mit 17 PS und rund 3 Liter Zylinderinhalt, das ähnliche Charakteristiken, wie die beiden beschriebenen Modelle, aufweist, findet sich unter den ausgestellten Objekten vor. Dieses Modell mit einer prächtigen und praktischen Karosserie versehen, eignet sich in noch höherem Masse für den Tourismus. (Fortsetzung in der am Mittwoch erscheinenden Sondernummer). Eine Begehung der Strecke Wassen-Meien durch die Vertreter der Behörden war auf den 18. September letzthin vorgesehen worden. Das Projekt einer Güterstrasse ins Meiental sollte an Ort und Stelle geprüft werden. Kurz zuvor aber erhielt der urnerische Regierungsrat ein Schreiben der Gemeinderäte von Interlaken, Meiringen, Gadrnen und Wassen, sowie von den Verkehrsvereinen von Meiringen und Wassen, mit welchem das Gesuch gestellt wurde, bei den zuständigen Bundesbehörden dahin zu wirken, dass die seit 25 Jahren bei diesen liegenden Pläne für eine Sustenstrasse ohne Verzug einer Prüfung und einer Abänderung nach neuesten Verkehrstechnischen Rücksichten unterzogen werden. Der Bau der Sustenstrasse sollte alsdann ungesäumt, abschnittsweise, durchgeführt wer- I den. Um die Sustenstrasse. N°84 II. Blatt BERN, 9. Oktober 1928 In diesem Schreiben wurde bemerkt, dass das vor einem Vierteljahrhundert eingereichte Projekt mit gemeinsamem Subventionsgesuch der Regierungen von Bern und Uri noch bei den Bundesbehörden liege. Daraufhin hat der urnerische Regierungsrat die angesetzte Begehung der Strecke verschoben. Man wollte sich zuerst in Bern über das angeblich beim Bund hängige Sustenstrasse-Projekt erkundigen und die Stellungnahme der Berner- Regierung erfahren. Bekanntlich hatte vor einigen Jahren die bernische Regierung auf eine urnerische Anfrage hin es abgelehnt, die Sustenstrasse zu bauen. Nun hat der Regierungsrat von Uri, auf Ansuchen der Gemeinde Wassen, und aus dem Grunde, weil die Antworten von Bern immer noch ausstehen, beschlossen, die Begehung doch noch diesen Herbst durchzuführen. R. Es dämmert...'! Ist es die Wirkung der Autostrassenprojekte? In der letzten Zeit konstatiert man mit Genugtuung, dass eifrig an der Beseitigung von Mängeln an unserem Durchgangsrouten gearbeitet wird, die früher öfters, aber ohne Erfolg, kritisiert wurden. So trifft man jetzt in der Gegend von Herzogenbuchsee auf der Staatsstrasse nach Bern und bis Wiedlisbach, auf der Durchgangsroute nach Solothurn Arbeiterkolonnett damit beschäftigt, die übermässig starke Wölbung der Strasse zu beseitigen, zugleich gewinnt man dabei an nutzbarer Strassen^ breite. Bei Fraubrunnen hat man endlich die bekannte mittelalterliche Katzenbuckel-Brücke ersetzt, die manchen Federbruch verursacht •haben mag. Als weitere verkehrstechnisch wertvolle Neuerung auf dieser Strecke fällt die deutliche Markierung des Bahnüberganges zwischen Gerlafingen und Solothurn auf. Beidseitig des Niveauüberganges wurde hier längs der Strasse eine Zeile auffällig gestrichener Pfosten eingerammt, die in Abständen von 50 zu 50 Metern dem Fahrer die Warnung ins Bewusstsein einhämmern. Zudem ist an den beiden Anfängen der Warnstrecko das internationale Warnungssignal angebracht und beim Herannahen eines Zuges leuchtet am Bahnübergang selbst ein rotes Licht auf. rn. £mpldi älre AuloVulcanisateur poitr PNEUS EMPLATR6 OE3 PLIS OE TISSU GOMMB CMflMBRB Ebenso wie das weltbekannte „LAS-STIK"-patoh, Bohnell und sicher geplatzte und beschädigte Luft- Bohlänch© repariert, versetzt der patentierte Selbst« Vulktnisier-Flick „LAS-STIK" für Pneus durchbohrte Decken, deren Leinwand beschädigt ist, wieder in neuen Zustand. Der patentierte Selbst - Vulkanisier - Flick „LAS- STIK" verschliesst das Loch im Pneu, verstärkt die geschwächte Leinwand absolut sicher und schützt zudem den Schlauch. Der patentierte Selbst- Vulkanisier-Fhck „LAS-STIK« setzt sich wie folgt zusammen« 1; ein dickes, viereckiges, ungetrocknetes Gummistück, verstärkt durch 3 schräggewebte, zusammengefügte Cord-Leinwandpflaster. 2. ein beweglicher Gummizapfen, der direkt auf den Riss zu sitzen kommt. Durch den Druck auf den Luftscblauch dringt dieser Gummizapfen beim Aufpumpen in den Riss, den er ausfüllt und das ungetrocknete Gummipflaster, das darauf zu liegen kommt, verbindet sich gleichzeitig mit der inneren Gewebefläche. Während der Fahrt vulkanisiert sich der Flick und durch die Verstärkung des Leinwandgewebes bei der Rissstelle wird die Hülle ebenso solid wie der gesunde Teil des Pneumatiks. AUSSCHLIESSLICHE VERTRETUNG für EUROPA: ETABLISSEMENTS L. DIETRICH, 13, me de rEcoie, GENE VE Telephon: Mont-Blanc 20.75 Postfach Mont-Blanc ••••••••••••••••• I i ! \4