Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.090

E_1928_Zeitung_Nr.090

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N p 90 Die Ventilanordnung mit Vorderradantrieb und Federachsen, der ist bei den englischen Motoren fast einheitlich als Hauptvorteil eine sehr tiefe Schwerpunktlage ergibt. Eine englische Spezialität, der hängend, und auch auf sämtliche Ausstellungsobjekte bezogen, hat das im Zylinderkopf hängende Ventil gegenüber dem seitlich Marken beschränkt geblieben, wird aber auf Freilauf in der Uebertragung, ist auf wenige angeordneten noch ein Uebergewicht von Wunsch für 25—40 Pfund eingebaut. rund 10 % (48 % hängende gegen 38 % stehende Ventile). Die Kraftübertragung arbeitet mehrheitlich mit Lamellenkupplungen (71 %), viergängigem Getriebe (59 %), Zentralschaltung (66 %) und eingeschlossener Kardanwelle. Der Schalthebel ist aber gerade bei den englischen Wagen noch häufig seitlich vom Führersitz angeordnet, eine Bauweise, die aus dem internationalen Programm herausfällt. Federung. Die halbelliptische Feder hat mit 72 % die einst so beliebte Cantileverfeder, die nur noch zu 11% anzutreffen ist, wieder ganz in viertelelliptische Feder. Da gerade die halbelliptische Feder das grösste unabgefederte Gewicht ergibt, bleibt auf diesem Gebiet noch ein grosser Spielraum für Verbesserungen und Forschungen offen. Als Bereifung wird überall der Ballonpneu [verwendet. Die englische Konstruktion im ganzen hat sich im letzten Jahr stark den •kontinentalen und europäischen Richtlinien angepasst. Gewisse spezielle Bauarten, wie Schwenkachsen, Vorderradantrieb, automatische Getriebe, Vakuumbremsen u. a. sind von englischen Konstrukteuren übernommen worden. So zeigt z. B. Alvis einen Wagen Typisch englische Sedan-Karosserie von Barker auf Rolls-Royce-Chassis. ErMiLar.«! Ein Innenlenker von Voisin mit abnehmbarem Dach. lität mindestens ebenbürtig und an Komfort meist weit überlegen. Das ultraniedrige Dach der modernen französischen Conduites ißterieures ist in England überhaupt nicht anzutreffen. Das ganze Streben der englischen Karosseriekünstler geht nach vermehrtem Komfort. Aus diesem Gedanken heraus sind die zahlreichen Bauarten von «Sunshine- Saloons» entstanden, geschlossene Karosserien, deren Dach geöffnet werden kann. Auffällig und nachahmenswert ist ferner an den geschlossenen Karosserien das grosse rückwärtige Fenster, das auch beim Rückwärtsfahren eine gute Uebersicht gewährt. Was die Ausarbeitung der Karosserien, besonders derjenigen der teuren Preislagen anbetrifft, dürfte wohl in der ganzen Welt nichts besseres zu finden sein. Der offene Wagen ist in England noch lange nicht auf dem Aussterbeetat. Da fast alle Strassen geteert, betoniert oder asphaltiert sind, ist die Staub- Eine genaue Theorie über die gegenseitigen Wechselwirkungen der drei Werte besteht heute noch nicht. Amerikanische Reifen- die allerdings die Sache hauptsächplage dort fast unbekannt, und das Be-fabrikendürfnis nach der geschlossenen Karosserie lich von ihrem Standpunkt aus betrachtet haben werden, wollen jedoch herausgefunden deshalb viel weniger gross als bei uns. Zum Schluss sei eine Statistik angeführt, haben, dass für jeden Zweck ein Sturz von die zeigt, dass sich eine Qualitätsproduktion 3 A°, ein Einzug von 1,6 mm und ein Nachlauf von 1—2° genügt. Die entsprechenden im eigenen Land trotz billigerer ausländischer Konkurrenz halten kann : Von den in Werte betrugen bisher im Durchschnitt ungefähr W2—S 0 (Sturz), Einzug 10—20 mm England vertretenen Marken sind 43,6 % einheimischen Ursprungs, 25,3 % stammen aus Frankreich, 16,5 % aus Amerika, 5,7 % aus Italien, 2,5% aus Belgien, 2,5% aus Deutschland, 1,4 % aus Kanada, 1,4 % aus Australien und 1,4% aus andern Ländern. m. A VTOTECH/XiS CM JE Zunehmende Verwendung von Gummi als Werkstoff. Wie weit heute die Verwendung von Gummi im Automobilbau bereits fortgeschritten ist, kann am amerikanischen Mack- Autobus konstatiert werden, der Gummi an nicht weniger als 25 Stellen aufweist. Der Chassisrahmen ist mit 8 Gummipolstern auf die Federn gebettet. Der Kühler, der Motor, das Getriebe, der Benzinbehälter und die Lenksäule ruhen auf Gummipuffern. Zwischen Motor und Getriebe findet Gummi in der Form von Hardy-Scheiben Anwendung, zwischen Motorblock und Kühler stellen Gummischläuche die Verbindung für die Kühlwasserzirkulation her. Die Anwe dungsmöglichkeiten von Gummi lassen sich heute noch gar nicht absehen. Bereits wurde im allgemeinen Maschinenbau zum Teil erfolgreich versucht, den Gummi als Lagermaterial heranzuziehen, wobei dann an Stelle von Oel das billige Wasser als Schmiermittel verwendet -werden kann. m. Sturz, Einzug, Nachlauf, Der Automobümechaniker bezeichnet mit Sturz das Schiefstehen der Vorderräder, wenn man den Wagen von vorn betrachtet, mit Einzug das «Schielen» der Vorderräder, wenn man den Wagen von oben herunter betrachtet und mit Nachlauf die Schiefstellung des Lenkzapfens, wenn man in der Richtung der Vorderachse blickt. Von den für Sturz, Einzug und Nachlauf gewählten Werten sind die Fahr- und Lenkungseigenschaften in starkem Masse abhängig, gleichzeitig wird auch die Reifenabnützung bedeutend von ihnen beeinflusst. und Nachlauf 2—5°. Auffällig gering ist unseres Erachtens der für den Einzug als genügend befundene Wert. H m m v* Bndustpi« ys. Ein neuer, aufsehenerregender Rekord Wade Mortons. (Ein regulärer Serienwagen schafft neue Re-i kordzeit für Bergfahrten.) Der berühmte internationale Rennfahrer Wade Morton hat einen neuen Rekord aufgestellt. In einem Serien-Auburn-Speedster bezwang er den « Pike's Peak » in den Vereinigtem Staaten, einen Berg, der dem Autofahrer ungeheure Schwierigkeiten bietet. Die Entfernung vom Startpunkte bis zum Gipfel des Berges beträgt 19.918 km und wurde von Wade Morton in 21 Minuten und 45% Sekunden zurückgelegt. Der frühere Rekord! für diese Strecke wurde im Jahre 1927 aufgestellt^ Wade Morton hat ihn um 14 % Sekunden unterboten^ Aufs Geratewohl hatte man einen Standard- Speedster vom Montageband der Auburn-Werke genommen. Wade Morton fuhr diesen Wagen voni Auburn zum « Pike's Peak », der mehr als 2000 km von Auburn entfernt liegt. Der Wagen wurde von, der American Automobile Association sorgfältig abgenommen und der Rekord von einem besonders Ausschuss dieses Clubs überwacht. Das Gesamtgewicht des Wagens betrug mehr als 1860 kg. Zweihundert ausserordentlich scharfe Kurven und Kehren waren zu überwinden. Der Höhemuntersohied beträgt 1,609 km auf eine Entfernunng von 19,312 km. Den direkten Gang kann man auf der ganzen Strecke nur zweimal benutzen. Im übrigen ist man gezwungen, im zweiten Gang zu fahren. Wade Moiv ton erreichte eine Stundengeschwindigkeit von über 65 km im zweiten Gang. Die letzten 5 km gingen; durch Schnee und Eis bei einer Temperatur von 1 ungefähr —18 Grad Celsius. Modelle 1929 eingetroffen Peerless-Automobile gelten in Amerika seit 27 Jahren als hochwertige Qualitäts-Marke. Die Modelle 1929 zeigen ihre Überlegenheit bezügl. modernsten Linie u. vornehmen Eleganz. Gsneral-Verlretung für die Süiwalz: R. Egg, lng. 9 Zürich, Bellerivestrasse 22 Werkstätten und Garage: Hammerstrasse 11. Peerless-Automobile hatten am dies jährigen Pariser Salon einen sensationellen Erfolg! • • auf jed. Chassis u. Anhänger liefert in garantiert tadelloser, solider Ausführung zu konkurrenzlosen Preisen 7705 B. BISCHOFF WAGENBAU WIDEN b. Bremgarten Gesch win digkeitsmessei aller Systeme repariert, sowie Neumontage. gute amerikanische Marke, komplett aasgerüstet and fahrbereit. 7231 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., £ ZÜRICH. Badenerstrasse 119. TeL Uto 16.93. 1928, Typ Special, Limousine, 4türig, grau, 15 000 km gefahren, ges;en Angabe des Erstellungsjahres, der gefahrenen Kilometer, Farbe etc. erwünscht. Offerten unter Chiffre 37699 an die Automobil-Revue, Bern. Prompter Versandt Feinmech. Werkstatt? OMOBllWERKE Fiscbermättelmee Telephon Ohr. 65.3 ZÜRICH BADENERSTR. 329 *«••»••»»•»•••»••••»•»•«»•»»»»••»•«•••••+•••»»•. 8-ZyBiiieler«Liitiousine 6plätzlg Fr. 4000.— Zu tauschen gesucht HUPMOBILE LANCIA-LAMBDA en ß^" Bitte Offerte verlangen! Beste Referenzen. E» O. Bär,Bern, 61d Zu verkaufen prima IJ^ HAUS ~&C (bereits neu), 2 Wohnungen, Magazin und mech Werkstätte, passend für Automechaniker. Preis nur Fr. 40000, mit Fr. 10000 Anzahlg. Occasionspreis. Firma P. von Buren & Cie.. Kriens. 37681 i Hundedressur (eder Art, sowie Ab* gewöhnen von Unarten ieder Art übernimmt Ed. Fritscfis, neuhausen Modelle für jeden Bedarf und Verwendungszweck Kessel-Bau in allen Grossen X*IE2 jSLjsnxr*c Ijrai vorzn. Altorfer, JLi e Ix xxx £t ix ix «Si Cie. Zofingen, St. Gallen, Bern, Luzern Seht* preisw. zu verkaufen 1 Karosserie Limousine gebraucht, echt Lederpolsterung, 6/7plätz., m. end- Kurbelverdeck. 37664 Ebenso: 1 neuer Ballonaufsatz Der im ganzen englischen Maschinenbau anzutreffende konservative Geist ist aber immer noch nicht ganz verschwunden. Er hat den Hintergrund gedrängt, ebenso wie dieallerdings auch seine guten Seiten. Der englische Automobilkonstrukteur feilt lieber eine Fusspresse der Sunbeam-Zentralchassis-Druckschmierung. Vollkommenheit aus, als dass er jedes Jahr gegebene Konstruktion bis zur möglichen aus Reklamegründen eine prinzipiell neue Bauart herausbringt. Das hat z. B. für den englischen Fahrer insofern den Vorteil, dass er gut durchdachte Anordnungen von Werkzeugkisten (vielfach unter der Motorhaube), von Benzin - Einfüllöfnungen u. a. m. vorfindet. Die englische Karosserie ist der kontinentalen nach unsern Begriffen an Eleganz nicht gewachsen, jedoch an Qua- für 4/6plätzigen Bianchi, in elegantester u. modernster Ausführung. Karosseriewerke A. Ruckstuhl, Baselstrasse 54/56, Luzern. — Telephon 749 1 Zu verkaufen 37633 AU T5 ENZ Offerten m. änss. Preis 6-Plätzer, mit Brücke, für unt. Chiffre 37692 an die 1000 kg, elektr Licht, billigst, weil zu klein. Automobil-Revue. Bern. IJE1F* Hintere Windschutzscheibe für 4/6-PI.- Fuchs-Weiss & Co., Zug. Waqen zu kaufen gesucht. Batterien Offerten unter Chiffre Occasion u. Reparaturen. 37695 an die Rüttner, Neufrankeng.. Automobil Revue, Bern. Zürich 4. 37642 Zu verkaufen ein AUTO, Marke TÄLÄ in sehr gntem Zustande Mod. 25, sehr stark gebauter Wagen, 14 PS, Ballon dömontable, 6-PL, rassiger Bergsteiger, 2 Reserveräder, neue Batterie Anlasser etc. Bei sofortiger Wegnahme Preis nur Fr. 5000.—. Offerten unter Chiffre 37613 an die Amilcar Sportmodell, 2/3plätzig, komplett ausgerüstet, in bestem Zustande, mit 4- Radbremsen, sehr rassiger u. gefälliger Wagen, wird sehr preiswürdig abgegeben. — Karosseriewerke A. Ruckstuhl, Luzern. Telephon 749. 37650 Last t© 4 od. 5 Tonnen zu kaufen gesucht Zu verkaufen Azetylen- Scheinwerfer neu, schwarz lackiert od. Messing, von Fr. 20.—; an per Paar Petrol- Seitenlaternen neu, von Fr. 10.— an" per Paar Kühlerdecken D ^ billigst! "*C Ulr. Höheners Erbon, Automobil-Revue, Bern. Karosserie, St. Gallen.

N° «0 - 1'28 AUTOMOBIL-REVUE 9 lechn» $B»f^«lmfi«3i£al Frage 2940. Erschütterungen des Motors. Ich habe einen bereits neuen Wagen einer bekannten Marke, mit dem eist 1600 km gefahren worden sind. Bis zu 35 km Geschwindigkeit läuft er fast geräuschlos, dagegen zwischen 35 und 40 km wird ein unangenehmes Geräusch hörbar, das wieder verschwindet, sobald schneller gefahren wird. Allerdings bei 80 bis 85 km zeigt der Motor die gleiche Eigentümlichkeit. Ich befragte den Verkäufer, und dieser glaubt, dass mit der Zeit die Fehler verschwinden werden — bin aber solchen Vertröstungen skeptisch gesinnt. Woran mag der Fehler liegen, und wie ist ihm abzuhelfen ? Gehört dieser Fall auch zur Garantie, und ist der Verkäufer verpflichtet, die Sache kostenlos in Ordnung zu bringen ? H. L. in B. Antwort: Es ist uns natürlich vollkommen unmöglich, von hier aus zu beurteilen, ob es sich um normale Vibrationen oder um solche als Folge eines Defektes oder Konstruktionsfehlers handelt. Jeder Vierzylindermotor, der nicht mit besonderen Vorrichtungen versehen ist, läuft mit Erschütterungen, wenn diese meist praktisch auch nicht in Betracht fallen. Die Erschütterungen zeigen sich dabei im Bereich gewisser Tourenzahlen stärker. Die normalen Erschütterungen hangen nur von der Bauart des Motors ab; die Gebrauchsdauer des Motors hat auf sie wenig Einfluss. Vielleicht verwechseln Sie aber diese Erschütterungen mit einem sonstigen etwas « harten » Arbeiten des Motors, das allerdings auf seine Neuheit zurückzuführen wäre und mit der Zeit verschwindet, wlt. Frage 2941. Bremsausgleich. Ich möchte meinen alten Wagen, der mir nun mehr als vier Jahre gute Dienste geleistet hat (er stammte aus zweiter Hand), gegen einen bereits neuen Wagen vertauschen. Ich lege grossen W T ert auf die Verkehrssicherheit des Wagens, vor allem auf wirksame Bremsen, die ein Blockieren sozusagen ausschliessen. Bevor ich diesen Wagen mit mechanischen Vierradbremseri und einer Hinterradbreinse mir erwerben möchte, bitte ich Sie. mir einige Aufschlüsse -über den Bremsausgleich zu erteilen. H. M.in B. Ein nachstellbares Brewisgestänge für zwei Hmterraeibremsen. Nachstellbarer Bremsausgleicli und Bremsausgleich durch Kette und Kettenrad. Antwort: Es bestehen mannigfaltige Anordnungen der Bremsen für Personenwagen. Die Betätigungsweise lässt sich in sieben verschiedene Kombinationen zusammenfassen: 1. Vorderrad- und Hinterradbremse wirken unabhängig voneinander; 2. beide Bremsen wirken gleichzeitig, ausserdem kann die Hinterradbremse gesondert betätigt werden; 3. beide wirken gleichzeitig, ausserdem Getriebebremse; 4. beide wirken gleichzeitig, ausserdem Hinterradbremse; 5. Hinterrad- und Getriebebremse wirken unabhängig voneinander; 6. doppelte Hinterradbremse, event. dazu eine Getriebebremse; 7. Vorderrad- und Hinterradbremse wirken gleichzeitig, ausserdem eine besondere Getriebebremse. Vorderrad- und Hinterradbremse, bzw. Vorderrad- und Getriebebremse können so gekuppelt werden, dass die eine der Bremsen eine Voreilung besitzt. In den Bremsanordnungen 2, 3, 7, bei denen zwei Bremsen gleichzeitig wirken, sollte die Vierradbremse immer durch Fusspedal betätigt werden, da damit die bessere Wirkung erzielt wird als mit Handbetätigung. Der Handhebel hat in der Regel zur Betätigung der Hinterrad- oder der Getriebebremse zu dienen. Zur paarweisen Bedienung von Bremsen erweist sich der Einbau aines Bremsausgleiches als sehr zweckmässig, weil auf diese Weise ein ungleiches Anpacken der verschiedenen Bremsen, vor allem auch das Blockieren ausgeschlossen wird. Der Ausgleich sollte aber nicht nur die Bremsen derselben Bremsachse, sondern auch Hinterrad- und Vorderradbremse betreffen. Mit dem Bremsausgleich kann auch eine richtige Verteilung der Fusskräfte auf das Gestänge ermöglicht werden. Auf einer von den Abbildungen sehen Sie das Schema eines Bremsausgleiches, das sich noch an älteren Wagen vorfindet. Der Bremsausgleich besteht gewöhnlich aus einem System von Hollen, Seilführungen und Wagebalken. Er sollte nachstellbar sein, damit Unregelmässigkeiten, die aus ungleicher Abnützung der Bremsbacken hervorgehen, durch Nachstellen beseitigt werden können. Auch mechanische Vierradbremsen sind imstande, einen Wagen mittlerer Leistungsklasse erfolgreich abzubremsen, wean die Bremsen so konstruiert sind, dass die Fusskräfte" verstärkt werden können. Der erwähnte Wagen mit einer mechanischen Vierradbremse wird Ihnen sichere Dienste leisten. Prüfen Sie aber vor Ankauf die Nachstellbarkeit und den allgemeinen Zustand der Bremsen, wlt. Frage 2942. Anlaufen der Scheiben. Während Regemfaüil oder bei Nebel laufen die Windschutzscheiben und die Scheiben des Verdeckes ständig an und verursachen damit Umanne-hnaMchkedtea für den Wagemleinter. DeT Scheibenwischer vermag wohl eine bestimmte Fläche der Wiindsobutzscheibe freizuhalten, daneben bleibt aiber die Scheibe beinahe undurchsichtig. Gibt es ein einfaches Mittel, um dem Anlaiuien der Scheiben entgegenzuwirken? M. L. in R. Antwort: Alle Mittel, die witr empfehlen können, leisten natürlich mir eine beschränkte Zeit ihre Dienste und müssen dann wieder erneuert •werden. Auf jeden VaR verbessern Sie die Sichtbarkeit. Das eine Mittel besteht darin, dass Sie eine Zigarette öffnen und mit dem Tabak derselben die Scheibe wischen. Als zweites Mittel, das ebenso einfach ist, können wir die Verwendung eines halbierten Apfels empfehlen, mit dem Sie die Scheöie au bestreichen haben. Seife und Glyzerin leisten ebenfalls gute Dienste. Alle Mittel sind von beschränikter Wörkxragisd'aiuer, aiber dennoch nützlicih genug. f Ua*BSE# Sr»*^cH*£s«a! Anfrage 703. Nichtausführung einer Reparatur. Am 11. Juli a. c. hatte ich den Kilometerzähler meines Autos zur Reparatur eingesandt. Mitte August reklamierte ich seine Rücksendung und acht Tage später nochmals mit Ghargebrief. Darauf erhielt ich das erste Mal eine schriftliche Antwort, worin mir die Firma mitteilte, dass in der Reparatur des Zählers eine Verzögerung eingetreten sei, da er zuerst die Ankunft von Bestandteilen aus Amerika abwarten «musste. Nebenbei bemerkt war detr eingesandte Zähler französisches Fabrikat. Immerhin versicherte mir die Finma. dass ich in einigen Tagen im Besitze des Zählers sein werde. Ich wartete und wartete bis zum Ende September a. c. Darauf erklärte ich der Firma mit Ghargebrief, dass ich mir einen neuen Zähler anschaffen uaid sie fÜT die Kosten bedangen werde, sofern ich bis am 5. dies nicht im Besitze meines alten Zählers sei. Bis heute ist jedoch weder Zahler noch eine Antwort eingetroffen. Ich möchte Sie 'hiermit anfragen, wie kann ich die Firma zur Rücksendung des Zählers zwingen. Von einer Reparatur möchte ich lieber Umgang nehmen. Welche Wege anuss ich beschreiten. um diese Firma für die MehTauslagen zu belangen, die mir erwachsen, wenn ich einen neuen ZäMer kaufe? H. in B. Antwort: Es handelt sich vorliegend um eine zwischen Ihnen und der betr. Firma abgeschlossenen Werkvertrag, gestützt auf welchen sich 'die letztere verpflichtet hat, Ihren Kilometerzähler zu reparieren. Wenn nun seitens der betr. Firma die AbHeferumig nicht erfolgt, so müssen Sie derselben eine \Frist zur Erfüllung ansetzen. Wird bis dahin nicht geliefert, können Sie. wenn Sie es unverzüglich erklären, vom Vertrage zurücktreten. Die Neuanschaffung eines Zählers auf Kosten der säumigen Firma ist nicht angängig. Sie können höchstens Schadenersatz verlangen, sofern Ihnen ein ziiffernrmässig nachweisbarer Schaden tatsächlich, entstanden sein sollte. Es wird Ihnen dies aber wohl kaum möglich sein. Es bleibt nichts anderes übrig, als den Apparat unter Fristansetzung kategorisch: zurückzuverlangen. Kommt die Firma dieser Aufforderung nicht nach, müssen Sie .dieselbe auf Herausgabe eimklagm. Bei Rückgabe ist zu prüfen, ob die Reparatur nicht ausgeführt worden ist, ansonst Sie selbstverständlich entsprechende Abzüge an der Rechnung machen müssen. Ebenso sind Ihre durch die Verzögerung der Lieferant entstandenen Spesen etc., soweit nachweisbar, von der Rechnung in Abzug zu bringen. Hsand^l lndu9E#B*B4& Mechanische Höheneinstellung der Drehstähle ohne Schnittwinkelveränderung. Selbst bei modernen Drehbänken findet man vielfach eine mangels hafte Höheneinstellung des Drehstahls vor. Es ist eine Tatsache, dass das runde Stichelhaus, das häufig verwendet wird, wohl eine Höhenveretellung der Stahlschneide durch Veränderung der Segmentunterlage gestattet, dabei aber den Schnittwinkel, der doch öfters vorgeschrieben wird, mit verändert, da der Stahl nicht in seiner wagrechten Lage senkrecht hochgehoben wird. Es ist gerade bei teurem Stahl, der in der Regel auf einer modernen Stahlschleifmaschine fertig vorgeschliffen wird, unbedingt notwendig, dass der Schnittwinkel der Stahlschneide innegehalten wird. Das Klauenstichelhaus deutscher oder englischer 1 Konstruktion gestattet weder eine Höhenverstellung noch die Verwendung von störenden Keilstücken als Unterlage. Die Verwendung von Blechunterlagen ist aber zeitraubend und unzweckmässig und passt ab« solut nicht mehr zu einer modernen Drehbank. Die Höheneinstellung des Drehstahls kann aber durch die neue Keilkette «Antimurx» mit ihrer Beilage in origineller Weise mechanisiert werden. Die Kette besteht aus konischen Gliedern mit Drehgelenken. Wird sie auf den flachen Tisch gelegt, hat sie die Form eines Keils. Als Beilage wird ein fester Keil verwendet, der zur Kette passt. Bauart und Handhabung sind außerordentlich einfach. Kette und Beilage werden unter den Drehstahl gelegt und heben denselben auf diese Weise wagrecht in die Höhe. Verschiebt man die Kette, deren Enden herabhängen, ohne zu stören, so kann man damit die erforderliche Höhenlage dss Drehstahls mühelos und genau einstellen. Die Kette, die von Ferrier und Güdel in Luzern in den Handel gebracht wird, bedeutet ein Markstein in der Rationalisierung moderner Drehbänke. wlt. Höflichkeit kostet wenig oder nichts. Ob du nun einem andern Fahrer der sich gegen die Verkehrsregeln verstossen hat, deine Sympathie oder deine Anthipathie bezeugen willst, die Höflichkeit wird dich in jedem Falle am besten aus der Angelegenheit ziehen. * Rasches und sicheres Wechseln der Gänge gehört zu den elementaren Fertigkeiten der Fahrkunst. i System „BOSCH" oder „EISEtf ANN" Vertretung für die Schweiz der „Korfn-East-Fabrikaie in Roehester" Umänderung und Reparaturen an bestehenden AnJagen. — Modernste and beste Abbiendvorrichtvi ingen. — Kostenlose and unverbindliche Beratung duroh bewährte FacDieuiso. — Stäncbges Lager In: Magnetapparaten, Liohtmasohinen, An;assera, Sehe'twertern, Akkumulatoren, etektr. Hupen and KUaxons, Sonalt* apparaten, Sicherungen, Glühlampen, Zündkerzen, Leitnnes- und Instailations« marenaJ osw. — Preislisten und Offerten auf Verlangen! RIP A R A ff U H WIR K S T Ä111N «tr Magnetapparate nnd iür eieiötr, Licht- und Anlasseranlagen aller Systeme. BERN BEIP5TRASSE24 ZURICH2 Gutenbergstr 10 Alles W3£ Sie von einem guten Pneu verlangen; Hohe Kilometerleistung Absolute Sicherheit Elegante Ausführung ist vereint in Einfache Anwendung! Grösste Präzision gewährleistet f Verlangen Sie Prospekt über das Hutfo- Sysfem vom Generalvertreter für die Schweiz dem Schweizerpneu! Ihr Lieferant vermittelt auch «PALLAS-CORD» Eigenfabrikat der Akt iengesellsdiaf f R. &E. Huber Schweiz« Gummiwerke, Pfärfikon-Zürioh HUBER&BRÜCHER RÄMISTR.14 ZÜRICH TELHOTt70.98/99