Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.091

E_1928_Zeitung_Nr.091

DELAGE -Ersatzteile

DELAGE -Ersatzteile liefert prompt ab Lager H. Lanz, Belage- Vertretung, Rohrbach. — Telephon 38. 6293 öflß 31 Aktiengesellschaft Leu & Co. 9 Zürich Gegründet 1755 Handels- und Hypothekenbank Bahnhofstrasse 32 Depositenkassen Heimplatz, Leonhardsplatz, Indusiriequartier Filiale Stäfa — Depositenkasse Richlerswil ÄUTOMOBIL-REVUE 1928 von Licht-Anlagen aller Systeme Wickeln von Dynamos u. Anlassern Zuverlässige, prompte Arbeit! No 91 10 HP, Cond. int. 4pl. Fr. 4500.- 10 HP, Torpedo 4/5pl. Fr. 3500.- 10 HP, Torpedo 4/5pl. Fr. 3300.- 10 HP, Torpedo, 5pl. (Vorführungswagen mit Garantie) Fr. 4500.- 6 HP, Torpedo 4pl. Fr. 3000.- 6 HP, Torpedo 3pl. Fr. 2800.- 12/15 HP, Cond. Int. 4/5pl. Fr. 2000.- Wir besorgen Aktien unserer Bank verwalten wir spesenfrei Kapitalanlagen Vermögensverwaltung General - Vertretung der engl. Ripoults- Batterien: Gebr. LIENHARD & Co., BUCHS b. Aarau Abteilung Autobeleuchtung Telephon 13.60 AUTOMOBILWERKE ZÜRICH BADENERSTR.329 Sehr preisw. *u verkaufen 1 Karosserie Limousine gebraucht, echt Lederpolsterung, 6/7plätz., m. engl. Kurbelverdeck. 37664 Ebenso: 1 neuer Ballonaufsatz für 4/6plätzigen Bianch!, in elegantester u. modernster Ausführung. Karosseriewerke A. Ruckstuhl, Baselstrasse 54/56, Luzern. — Telephon 749- Windsciiutz Scheiben 1 orompt, facügemäsSj billig Glasschleifern J. Fr. Trösch Bülzberg Rahmen oder Schablone einsenden. Glasstärke Torpedo, 6pl., mit abnehmb. Ballon, Bosch- Licht und -Anlasser, neu lackiert, Fr. 4500.- ii 5 HP, Allwetter, 2/3pl Fr. 1800.- Amücar Sportmodell, 2/3plätzigi komplett ausgerüstet, in bestem Zustande, mit 4- Radbremsen, sehr rassiger u. gefälliger Wagen, wird sehr preiswürdig abgegeben. — Karosseriewerke A. Ruckstuhl, Luzern. Telephon 749. 37650 Torpedo, öplätz., neu lackiert, Alle Wagen in gutem, fahrbereitem Zustand zur unverbindlichen Besichtigung u. Probefahrt bei Soller AA BASEL Zwingerstrasse 25 Telephon Safran 2700 Zu kaufen gesucht guterhaltener, geschloss. Zweiplätzer für Reisezwecke, nicht zu alter Jahrgang und modernere Form. Offert, an Postfach 130, St. Gallen. 1 BERNA Motor- Lastwagen 4 Tonnen Nutzlast, auf Pneus (neue Pneus), frisch durch die Fabrik revidiert, zufolge anderer Dispositionen zu vorteilhaftem Preis zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 10600 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen LastQißen 5-Tonnen-Kipper, mit Arbeitsvertrag, zu günstigen Bedingungen. , Anfragen unt. Chiffre 10472 an die Automobil-Revue, Bern. iiiiiieiiiniiBiiiiiiaiir b . < Zu verkaufen S 4-5-Plüizer-AutomoMl • H mit Brücke, sehr stark gebauter Wagen« mit nnr 12 Steuer-PS, ausgerüstet mit elektr. Licht and Anlasser Bosch, ftfach bereift, TOÜlackiert. ständig durchreridiert and neu Fr. 3500.- • MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-C • ZÜRICH. BadenerstrasM US. XtL üto 16.93. !•••••••••••••••••••••••& s-> OVERLAND gut erhalten, vierplätzige Karosserie, mit elektr. Licht und Anlasser, Pneumatiks 31 X 4,45", mit auswechselbarer Ladebrücke, 500 kg Nutzlast, ist sofort günstig abzugeben. An Zahlung wird starkes MOTORRAD, mit oder ohne Seitenchassis, genommen. Gefl. Offerten unter Chiffre Z. 1241 an die Automobil-Revue. Bureau Zürich. 7333 Immer noch Inhaber der 18 überzeugendsten Weltrekorde ======= liefert von jetzt ab: ======== sein neues 6zylindriges 13"PS-SpOtt-Modell 120 Stunden-Kilometer im stehenden Kilometer in Month&ry und sein normales 6zylindriges 13 " P5" " (alte Benennung: 14 PS) = sein neues 6zy!indriges 24-PS-Mödeü \ ft\ ..Alle Eisenschaften des Wagens von morsen" General-Vertreter für die Schweiz: Vertreter für die Ostschweiz: BINELLI & EHRSAM, Stampfenbachstrasse 52-56, ZÜRICH. Vertreter für Basel: PAUL STAEHLI, Garage, Hardstrasse 62, BASEL. B • Günstig abzugeben Saurer 5 AD 6ehr gut erhalten, vorne Pneus, hinten Halbluft, mit od. ohne Kippbrücke. Anfragen unter Chiffre Z 1234 an die 7092 Automobil-Revue, Zürich. 1 BERNA 5 Tonnen Dreiseiten - Motorkippwagen, Modell 1926, infolge Umstellung in revidiertem Zustand zu günstigen Bedingungen abzugeben; ev. mit Zahlungserleichterungen. — Anfragen unter Chiffre 10480 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Chrysler 52 Mod. 1928 4 Zyl., 14 Steuer-HP, Sedan, 4türig, fabrikneu, mit Stossfänger, Stossstangen, zum Preise von Fr. 7200 (statt Fr. 8650.—), bei: Aug. Maurer, Aarburg. Telephon 76. 37725 Zu verkaufen 37712 Fr. 5000.- LANCIA- LAR/IBDA mit Ballon demontable, in tadellosem Zustand, wenig gefahren, rassiger Wagen. Günstig abzugeben. An Zahlung würde ein fahrbereiter, geschloss., kleiner 2-Plätzer genommen. Auskunft erteilt M. Ehrsam, Schanzenstr. 3, Basel. Mode M A U R E R, Bd des Tranchees, GENF en parfait etat Faire offres 37685 Pour une Soctäte de consommation on acheterait de marche, Charge utile 1 tonne. sous chiffre G. 1117 äla Revue AutomobHe, Geneve. S¥*A. Touring 6-PIätzer, mit Kusterer-Seitenteilen, Vierradbremsen, 6 Rädern, in la. Fahrzustand, zum Preise von Fr. 4800.—. * Zu besichtigen bei Marcel Addor, Utoquai 29, Zürich. 876751 .Verlag, Administration, Druck und Glichen«; ÜALLWAG A.-G, Hallersche Buchdruckerei und Wagnersch« VerlagsantUlt, Bern« Zu verkaufen NASH Coupe, 6 Zyl., 14 PS, Modell 1928, 4türig. Nur seit Mai dieses Jahres gefahren. Offerten unter 0* r - fre 37689 an die f Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen guterhalt. Lieferooosuiasen mit Karosserie u. Brückh^ 800 kg Tragkraft, elektr, Licht etc., nur 1200 Fr. Offerten an Fr. Blaser, Schönenberg (Zürich)." 70 * Typ Brescia, 8 PS, Sport* 2/3-Plätzer, mit Verdeck u* allen Schikanen, in sehr gutem Zustande, Preis Fr. 2500.—. Charles Gut, Müllerstr. 53, Zürich 4. Tel. S. 9101. 37708 Erskine-Six Limousine, 4tüng, ganz neu: und ungefähren, p. sofort zu verkaufen Offerten unter Chiffre 37716 an die' Automobil-Revue, Berri« (fabrikneu) Rechtssteuerung, 4-6 im Preise von 6—8000 Fr. zu kaufen gesucht Ausführl. Offerten unter 1 hiffre V. 6717 Lz. an Publicitas, Luzern. 37731 Last-Auto 4 od. 5 Tonnen zu kaufen gesucht Offerten m. äuss. Preis unt. Chiffre 37692 an lie Automobil-Revue, Bern.

N°91 II. Blatt BERN, 30. Oktober 1028 BERN, 30. Oktober 1928 Aus der Praxis Was ein Auto zu leisten Der Käufer soll das Höchstmass an innerem Werte seines Wagens zahlen. Der Preislage entspricht eine bestimmte Kategorie von Durchschnittsleistung an Kraftaufwand, Elastizität, Wirtschaftlichkeit, Bequemlichkeit und Widerstandfähigkeit. Beweise hiefür müssen Minimalleistungen bei Bergfahrten, die Erreichung und das Verharren auf bestimmten hohen Geschwindigkeiten auf flacher Bahn, der Minimalaufwand an Unterhaltungskosten bei Betrieb des Wagens, die Ermöglichung einer komfortablen Beförderung liefern. Kurz und gut, der Wagen muss das Höchstmass aller Eigenschaften besitzen, an die der Käufer seine Anforderungen stellt. Hiezu kommt auch die technische Beschaffenheit des Wagens, welche ihm der Konstrukteur im Verhältnis zu den Errungenschaften des modernen Wagenbaues ohne Rücksicht auf die unmittelbaren Anforderungen des zukünftigen Fahrers verleiht. Die Zweckmässigkeit bestimmter Einrichtungen wird oft erst während des permanenten Betriebes von dem Eigentümer erkannt. Der modern konstruierte Wagen dient so der Erziehung zu einem höheren Lebensstandard. Die Schaffung von neuen Standards ist allerdings dem Wesen des Fortschrittes nach zeitlich unbegrenzt. Die Entwicklung derselben ist jedoch auf eine zusammenhängende Reihe von Erfahrungen und autoritativen Feststellungen begründet. Wissenschaftliche Vergleiche sind anzustellen zwischen dem, was erzeugt wird, was bereits übertroffen ist und was als nächste Zukunft gilt. ' Die Industrie hat daher gerade im Auto- .mobilbau eine innige Zusammenarbeit von Wissenschaft und Erzeugung, bzw. Vorarbeit ,er Wissenschaft für die Produktion geschaffen. Denn auf diesem Gebiete ist in erster Reihe die Maschine der ununterbrochenen Kontrolle des menschlichen Geistes ausgesetzt. Die Wissenschaft ist skeptisch. Für Voraussetzungen übernimmt sie keine Gewähr, sondern überzeugt sich selbst durch praktische Prüfungen. Der Wagen muss auf Vollkommenheit in bezug auf Material und Bearbeitung, auf Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit und auf äussere Form geprüft werden. Die Geschwindigkeit, das Beschleunigungsmoment, die Deceleration, der Verbrauch von Brennstoff, äer Druck der Kupplungsund Bremsbackenpedale, der Kraftaufwand am Lenkrad und andere Details eines neuen Wagentyps müssen vorerst wissenschaftlich festgestellt werden, um die serienmässige Erzeugung zu ermöglichen. Wagens, bei verschiedener Anfangsgeschwin- | digkeit geprüft. Ein wichtiges Kapitel bildet der Nachweis der Wirtschaftlichkeit im Brennstoffverbrauch bei verschiedenen Durchschnittsgeschwindigkeiten. Richtig muss auch das Mass der Vibration und des Lärms am Führer-und Passagiersitz unter stetem Wechsel des Fahrtempos eingeschätzt werden. Weitere Feinheiten der Wagenprüfung beziehen sich auf den Kraftaufwand am Lenkrad, aufs Anspringen bei kaltem Motor, auf die Länge der Bremsbahn und auf Zeitstudien beim Stoppen des Wagens. Damit hängt auch das Druckmass der inbetriebgesetzten Bremse zusammen. Der leichte Gang der Kupplung muss durch Druckprüfungen am Pedal und beim Ausund Einkuppeln reguliert werden. Störungen, die am häufigsten vorkommen: 1. Kühlwasserlauf 1,9% 2. Ventile, Betätigungsorgane 2,7%. 3. Vergaser 3,4%, 4. Vorderachse, Lenkung 5,1%, 5. Zündung 13,4%, 6. Kurbelwelle 1,8%, 7. Oelung 7,5%, 8. Kupplung 5 1%, 9. Anlasser 0,5%, 10. Hinterachse 13,9%, 11. und 12. Räder, Federung, Bremsen 7,8%, 13. Differential 4,0%, 14. Schneckengetriebe 2,2%, 15. Kardanwelle usw. 7 5%. 16. Wechselgetriebe 5,2%, 17. nicht geklärte Motorstörungen 4,5%, 18. Zylinder und Kolben 3,9%, äussere Unfälle 8,8%, elektrische Beleuchtung 0,8%, (Nach einer englischen Statistik an mehr als 5000 Wagen.) Das Wichtigste ist die Akzeleration bei geringen und mittleren Geschwindigkeiten» z. B. die Beschleunigung von 10 auf 25 Kilometer oder mehr in Sekunden ausgedrückt. Die Elastizität des Motors wird durch Prüfungen bei minimaler Geschwindigkeit nachgewiesen. Die Höchstgeschwindigkeit soll das Mass der Beanspruchung der Maschine fixieren. Die Steigfähigkeit wird unter. Einhaltung eines bestimmten Steigungsgrades und einer entsprechend festgesetzten ' Belastung, des Für den Betrieb unmittelbar werden die Feststellungen in bezug auf Zeitaufwand beim Rad- bezw. Felgen- oder Reifenwechsel, in bezug auf Material- und Zeitaufwand bei der Oelung und Einfettung der Maschinenteile, auf Arbeits- und Zeitaufwand bei der Reinigung des Wagens von Bedeutung sein. Brennstoffverbrauch und Verlässlichkeit auf langen Fahrten bilden ein eigenes Kapitel. Desgleichen der Oel- und Wasserverbrauch; Wichtig ist auch der Kostenaufwand II el Blatt auf Reparaturen im Verhältnis zu den gefahrenen Kilometern. Die Ausformung der Karosserie muss ein entsprechendes Ausmass klarer Sicht sowohl für den Fahrer als auch für die Passagiere gewährleisten; desgleichen muss sie ein geeignetes Mass von Luftwechsel in geschlossenen Wagen ermöglichen. Neuestens wird auch die Wirkung der Lichteffekte auf den Lenker, insbesondere das Wesen der Blendung geprüft. Der Einfluss der Arbeitsweise des Vergasers, der Zündkerze, der Wasserpumpe, des Luftfilters, des Oelfilters und anderer wichtiger Organe auf den Nutzeffekt und die Arbeitsleistung des Motors muss peinlichsten Untersuchungen unterworfen werden. Einen strengen Massstab setzt die Kontrolle und verlässliche Prüfung von einzelnen Maschinenteilen, Gruppen und den übrigen Bestandteilen des Wagens voraus. Schriftliche Aufzeichnungen und Diagramme müssen zeigen, welchen Elementen die grösste Aufmerksamkeit während des Betriebes und bei Revisionen zu widmen ist, beziehungsweise welche Zeit abläuft und welche Anzahl von Kilometern abgefahren wird, um sie abzubrauchen. Für die Prüfung der Wagen werden, wie ein Techniker in der «Prager Presse» weiter ausführt, selbstverständlich ganz eigene Apparate verwendet. Niemals begnügt sich der prüfende Ingenieur* z. B. mit dem blossen Ablesen der Geschwindigkeit und der gefahrenen Kilometer am normalen Tachometer, da der Verlässlichkeitsgrad desselben infolge der verschiedenen äusseren Umstände schwankt. Den herkömmlichen Speedo ersetzt eine besondere Einrichtung, deren Wesen in der Einschaltung eines fünften, leicht gebauten und besonders feinfühlig reagierenden Rades am Wagenchassis besteht, welches mit einem elektrischen, graphisch darstellenden Kontrollapparat in Verbindung steht. In den Laboratorien der Automobilfabriken finden wir überdies verschiedene Arten von Druck- und Beschleunigungsmessern,' komplizierte Doppelsteuerungen, Mikrophone zur Feststellung der Klangcharaktere inner- und ausserhalb des Motorkörpers und chemische Cfuesn*. Chw Automobilisten lassen ihre Trench Coat zu vorteilhaften Preisen bei uns reinigen. Jund-Bremsbelag Westinghouse-Batterien nMTnBwMiBMinwwMM•l«WI»lBl«|B|B|B|»|B|B|»MB|B|B|«l«lBWfl«M«lBM«lBWB|»|Bl«l»lti|«WMBW«WBM«WB •! Die beste SICHT zum Fahren bei Nebel bieten «WWWMSIg aus gelbem Zelluloid, optisch einzig richtig zusammengestellt. Grosse 140 150 160 170 180 190 per Paar Fr. 7.50 8.— 8.50 9.50 10.— 10.50 Grosse 200 210 220 230 240 250 per Paar Fr. 11.— 12.— 12.50 13.50 15.— 16.— E. STEINER, Autozubehör, BERN VERKAUFSMAGAZIIM: SCHAUPLATZGASSE 37 Verlangen Sie meinen neuen grossen Hauptkatalog. ROLLEN. LAGER GENEVE Corraterie 16 Tcl.ifo7.74. Batterien Occasion u. Reparaturen. Rötiner, Neufrankeng.. DDDDaGDDDDDDaDODDDDannDDDaDDDOODDDDDDaDaDDDDD Zürich 4. 37642 Stromberg- Vergaser Werkzeugkasten Sind unsere bewährten Spezialitäten I FRANKON1A A.-G. ZÜRICH 5 Hainerstrasse 24 —