Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.092

E_1928_Zeitung_Nr.092

Sekretariat der Sektion,

Sekretariat der Sektion, Breitenrainstrasse 97, A. C. S. Das Zentralkomitee des A. C. S. Postscheck III/737, Tel. Bw. 39.84. Auskunft über wird sich am 11. November in Zürich versammeln, -ei- A. C.S. SEKTION BERN. Die Sportkommission der Sektion organisiert, als Finale der Saison 1928, am 11. November (bei schlechter Witterung 8 oder 14 Tage später) eine Ballonverfolgung, unter Mitwirkung der iSektion Mittelschweiz des Aero-Glubs. Der Start zur Verfolgung der ausschliesslich für die Mitglieder des A. G. S. und Aero-Glubs reservierten Veranstaltung, findet für Ballon und Automobile um 9.30 Uhr beim stadtbernischen Gaswerk statt. Sammlung der Automobilisten und Bezug der Startkarten ab 9.15 Uhr. Abbruch der Verfolgung treffen sich die Automobilisten zu einem Picknick. Der Ort des Picknicks kann durch Tel. Bollwerk 38.13 (Glublokal) nach Beendigung des Spieles erfragt werden. Die Preisverteilung findet um 21 Uhr im Clublokal mit Tanzgelegenheit statt. Anmeldungen mit Fr. 10.—. Nenngeld bis spätestens 9. November, 18 Uhr, an das Abhaltung 11. November ab 8 Uhr. Gaswerk Tel. Bw. 35.15. Im Ballon stehen drei bis vier Plätze zur Verfügung. Fahrgeld Fr. 100.— pro Person. Anmeldungen an das Sekretariat. Eine Anfrage an die Sektionen des T. C. S. Der engere Arbeitsausschuss der Auto-Sektion Die Landung des Ballons ist bis spätestens 15 St. Gallen—Appenzell des T. G. S. hat in seiner Uhr in einem Radius von maximum 80 km vonletzten Sitzung in Wil wieder einmal die Frage Bern aus vorg-esehen. Die Aufgabe der Verfolger wegen der Einzelmitgliedschaft im T. G. S. bespro- Neben den Bestrebungen des Zentralvereins besteht im üblichen raschen Erreichen des Lan-chendungsplatzes und Abreissen der "Wimpel. Es wer-bleibeden insgesamt vier Preise vergeben, wobei der erste gaben übrig. Wir erinnern z. B. nur am die Stel- den einzelnen Sektionen mannigfache Auf- auf den Besitzer des weissen Wimpels entfällt, lungnahme zu kantonalen Gesetzesvorlagen, zu der zweite aruf den des roten, der dritte auf denStrassenprojekten der Kantone und Gemeinden, zur des blauen und der vierte auf den des grünen Gerichtspraxis im Automobilwesen. Rechtshilfe, Wimpels. Ueber die genauen Vorschriften orientiert das an alle Mitglieder gehende Zirkular. Nach (Automobil-Revue), Pflege der Geselligkeit Haltung eines tauglichen Publikationsorganes usw. Die scheinbar billigen Preise u. die für das Auge schönen Karosserien amerikanischer Wagen verlocken Sie! zum Stützen des Wagens an Stelle der Winde oder bei Mangel an Unterlagen. Tragkraft 2000 kg. Verstellbar von 200 bis 350 mm. K.Kugler, jun.,Bern Stauffacherstrasse 6. Infolge vorgeschrittener Saison sehr gunstig abzugeben : 7692 Typ Coach, 2 Türen, Farbe grün. Torpedo, 4/5pl., Farbe blau. Coupe, Farbe beigeschwarz. Alle Wagen sind total neu und ungefähren und werden zu bedeutend herabgesetzten Preisen abgegeben. GEBR. MARTI, Eigerplatz, BERN. — Telephon Bw 39.41. jährlich Fr. 3000. - bis 4000. - ausgeben wollen für den Betrieb und Unterhalt Ihres Autos. Mit diesen, dem Automobilisten arm nächsten liegenden Aufgaben kann sich der Zentralverein weniger gut befassen und überlässt dies in der Hauptsache den Sektionen. Es ist daher ein unbefriedigender Zustand, dass der Zentralverein auch in Gegenden, wo Sektionen bestehen. Einzelmitglieder duldet. Diese Einzelmitglieder haben lediglich den Zentralvereinsbeitrag zu entrichten, gemessen aber die Früchte der Sektionstätigkeit, ohne zugleich gegenüber der Sektion irgendwie verpflichtet zu sein. Wir sind der Meinung, dass man nur durch die Sektion Mitglied des T. G. ,S. sollte werden können. Wir wissen, dass wir nicht die Einzigen sind, die am heutigen Zustand Missgefallen finden. Wir haben die Zentralleitung ersucht, die Frage nochmals zu prüfen, leider ohne Erfolg. Die Frage wird aber immer wieder auftauchen. Wenn sich alle oder die grosse Mehrzahl der Sektionen zu unserer Auffassung bekennen, so wird sich der Zentralvorstand der Notwendigkeit einer Aenderung nicht verschliessen können, wenn er sich nicht in offenen Gegensatz zu den Interessen der Sektionen stellen will. Wir werden die Sache weiter verfolgen. Vielleicht nimmt inzwischen das eine oder andere Mitglied des T. G. S. Veranlassung, in der «Automobil-Revue >, als unserm offiziellen Publikationsorgan, seine Meinung zu äussern. Die Sache ist es wert, besprochen und abgeklärt zu werden. (Korr.) internationale Automobilsalon Italiens, wird AUTOSEKTION BASEL DES T. C. S. Wie an-agekündigt, begeht die Sektion am 3. November 1928 zioni in Rom eröffnet. Die Erweiterung des 30. Januar 1928 im Palazzo delle Espozi- ihr Jahresfest im Stadtkasino. Der vielversprechende Anlass steht im Zeichen einer Ballnacht in Ausstellungsgebäudes durch einen Zeltbau ist Japan. Anfang 8 Uhr, Schluss 4 Uhr (laut Regie- beschlossen. :—: runigtsiraitsbes'oahiss). Eintritt Fr. 3.30 pro Person (inkl. Biilietits't'euer) im Varverikauf und Fr. 4. 40 an der Abendkasse. — Bewachter Panking für Autos im Hofe der Steinensohule gegen eine Gebühr von Fr. 1. —. Billettvorverfcauf im Sekretariat: Freiestrasse 111. Sonntag, den 4. November 1928 findet eine Zusammenkunft um 3 Uhr nachmittags im « Engel» in Liestal statt. Daselbst Tanz. Rassige Jazzmusik. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH. Nächsten Samstag, den 3. November, veranstaltet der Chauffeur-Verein Zürich ©eine diesjährige Abendiunterhailtung. Dieselbe wird unter .Mitwirkung eines bekannten Orchesters uind eines Zürcher Quartetts im Hotel c Ochsen», Kreuzplatz, Zürich, stattfinden. Ein reichhaltiges Programm, das verschiedene humoristische Theatervorträge vorsieht, wird • zweifellos zu einem vollen Erfolg der Veranstaltung beitragen. Das Vergnügungskomitee wird zudem noch mit verschiedenen Ueberraschungen und Gesellschaftsspielen aufwarten. Sonntag, den 4. November treffen sich die Mitglieder au einem Katerbummel. Der Chauffeur-Verein erwartet mö&liohgt zahlreiche Beteiligung von selten der Mitglieder, ihrer Angehörigen und weitern Freunden des Vereins. —o Der römische Automobilsalon, der zweite Vergleichen Sie deren Betriebskosten an Hand der Angaben meiner eigenen Kundschaft. AMILCAR AUSSTELLUNG, Löwenstrasse 17, ZÜRICH I (WERKSTÄTTE- BESTANDTEILLAGER) - TELEPHON SELNAU 98.60 12 PS, offener 6-Plätzer, Bosch-Licht, -Anlasser -Hörn, Ia. Zustand, kpl. fahrbereit, Fr. 2700.— 1-Tonneri-Wagen, elektr. Licht, Anlasser, revidiert, neu lackiert, neu gepolstert, Ia. bereift, komplett, Fr. 2200. 6/16 PS, 2-Sitzer (hintereinander), komplett fahrbereit, Fr. 400.— do. f mit elektr. Licht, neu lackiert, geeignet für kleinen Lieferungswagen, Fr. 900.— Daselbst von demontierten Autos infolge grosser Karosserieschäden diverse Teile günstig abzugeben: Zu kompl. Kardan, Steuerung, sämtliche Km.-Zähler, Uhr, Beleuchtungsteile, M gaser etc. Columbia Six 1922 Ford-Chassis Wanderer 4 Zyl. sämtliche Chassisteile, Motor, Getriebe, Kardan, Räder, 32 X 4, Drahtsp., Felgen 760/90, Räder für Ford, guterhaltene Pneus und Schläuche, Ladebrücke, 1,7 X 1,65 m, 1 kompl. Aga-Beleuchtung, elektr. Teile wie Anlasser, Dynamos, Schalter, Scheinwerfer etc. Revisionen aller Systeme Spezial-Werkstätte fQr Auto-Reparaturen Beleuchtung. — aller Art and Auto- Zivile Preise. Zu verkaufen ein 3%—4-T.-SAURER-Lastwagen, mit auswechselbarer 30plätziger Karosserie u. Ladebrücke (Pneumatik). Der Wagen befindet sich in tadellosem Zustande. Preis Fr. 17 000. Zahlungsbedingungen nach Uebereinkunft. Off. unt. Chiffre Z. 1243 an das Bureau Zürich der Automobil-Revue. Bremsbelag Kupplungsbelag Kupplungsringe Grosses Lager in allen Dimensionen jeder Art, sowie Abgewöhnen von Unarten jeder Art übernimmt lAuto als Lieferungswagen, nicht unter Mod. 1925, Ansaldo wird bevorzugt. An Zahlung müsste ein Motorrad Harley-Davidson mit Sei-£pezialtenwagen genommen wer- WerkMtätte Reparaturden. Rest in bar. flu! Delage geschulte s Persona Chassisteile, W. Rumpf, Garage, Gast. Bäuerlein Zürich Biglen. 37794 Waldmannstrafse 8 agnet, Ver- Tel. Limmat 18 44 Lastwagen FIAT 1—2 T. In Tausch muss Personen- od. Lieferungswagen genommen werden. Offerten an Moser & Cie., Langnau. 7647 OCCASIONÜ Fabrikneuer Europäer-Wagen 1. Marke, mit allen Neuerungen, ö-Pl.-Limousine, Zweiplätzer in Schweizer Weymannfür Reisezwecke, nicht zu Karosserie, Spezialausführung, Dachöffnung in Gil- alter Jahrgang und modernere Form. Offert, an TJwer-System, mit allem Postfach 130, St. Gallen. Komfort, ist zu günstigem Preise abzugeben, event. VJWWWJWJWUa Tausch geg. guterhaltenen gebrauchten Wagen. .Off. Zu verkaufen unt. Chiffre 37762 an die Tonnen. Verkauf wegen Anschaff. eines gröseren. Preis niedrig. Zu besichtigen b. Emmental. Obstwein - Genossenschaft, Ramsei. 37782 in der Preislage von Fr. 2500.- bis Fr. 7000.-: geschloss., geräumiger 6-Plätzer, f. Mietfahrten. 1 offener 2-Plätzer, billig. 1 offener 2-Plätzer, Sport- Rennmodell. 37763 Fritz Zwahlen, Garage, Attiswil. Telephon 23. AUTO-OCCASION! CITROEN-Cabriolet.Allwetter-Spezial, 10 PS, 2/3- Pl, Mod. 1926, m. Spitzglace, el. Licht u. Anlass., neu bereift, in tad. Zust., zu Fr. 3200.— sofort zu verkaufen. — Offert, unt. ihiffre 37785 an die ÄUTOMOBIL-REVUE 1928 — No 92 Es liegt in Ihrem eigenen Interesse Zum europäischen Wagen Auto-Ständer 1 HUPMOBILE 1 HUPMOBILE 1 HUPMOBILE imjRMM Zum amerikanischen Wagen! Zu verkaufen AUSTRO-FIAT FORD WANDERER Garagen 8ung! Citroen 1926 B12 Hans Müller, Autos, Romanshorn Telephon 159. 7185 FIAT aller Typen C. SAGER, Zürich-Enge Alfred Escherstr. 80. — Telephon Dto 3135. Wenn Sie nicht l Steiner, Bern Autozubehör en gro Hundedressur Ed. Fritschi, neu hausen Zu kaufen gesucht Zu kaufen gesucht guterhaltener, geschloss. Automobil-Revue, Bern. dann besichtigen Sie die neuen Modeile 8 HP milcar (über 100 km leistend) Zu vertauschen ein schöner, 11 HP Torpedo-Ulagen in solidem, sehr gutem Zustande, frisch revidiert, gegen einen kleinen 4-Plätzer Torpedo oder geschlossener Wagen, Marke Renault oder sonstige gute Marke. — Anfragen unt Chiffre 10696 an die Automobil-Revue, Bern Tausch! •Wir suchen gute Occasion Ersatzteil - Lager I Gesucht 3 geschlossene Wagen XX3GGOOOOOOOOOOOC Hupmobile 6 Zyl. Umständehalb, verkaufe ich meinen bestellten SE- DAN, 4 Türen, Mod. 1929 mit Fr. 3000.— unter Verkaufspreis. Event, könnte SAUSERAG SOLOTHURN EMIL GOETTI, ST. GALLEN Schillerstrasse 1 Nelson — Telephon 37.17 - Bohnalite Guss- u. Novalitkolben. Vertreter der Nova-Werke A.-G., Zürich Sofort zu kaufen gesucht 1 Lastwatien 2-Rad, 4Tonnen Tragkraft. einen Jl/curmxil Genaue Beschreibung, ev. das Modell geändert werden. Gefl. Interessenten Offerten unter Chiffre schlecht der Vergleich; mit Bild und Preis. •'- So gut der Reim, so wenden sich unter Chiffre 10695 an die Revue, Bureau Zürich. aber immer ein Kornchen Z. 1248 an die Automobil- Sprichwörter enthalten Automobil-Revue, Bern. Wahrheit, und dass jedem 0000000000000000 Narren seine Kappe gefällt, trifft eben schliess- Radnaben lich meist im Leben zu. Zu verkaufen für Overland Man könnte den närrischen Vergleich ins Aschgraue dehnen, Tatsache ist Schnell-LaSiiuagen Modell 1922 2 T., mit grossen Pneus, 2 kompl. bereifte Reserveeigen, 16 Steuer-PS, Mar- Offerten unt. Chiffre mobil-Revue » Hunderte gesucht aber, dass durch Veröffentlichung in der < Autoko G. M. C, mit grosser, Z 1244 an die Automobil-Revue, Bureau fahrzeugen neue Besitzer von gebrauchten Motor- gedeckter Brücke, Grosse 200/190/170 cm. Der Wagen ist in sehr .gutem-, so zuverlässig and billig Zürich. fanden; kein Vermittler ist Automobil-Revue, Bern. ahrbereitem Zustande. wie dieser. Einzelne fanden schon mit dem ersten! J. Leibacher, Kartonna- Zu verkaufen •enfabrik, Luzern. Telephon 1503. 37788 dere mussten Tier- oder Nazaro Inserat einen Käufer, an- sechsmal inserieren, bei 4/6-Plätzer, mit auswechselbarer Brücke, 17 St.-PS, die Anzeigen zum ZieL den meisten aber führten •••••••• obengesteuert, Bosch-Licht Warum wollen Sie nicht und Anlasser, in Ia. Zu-Ihrestand, gelöst und versieh., Blatt ausschreiben t Wagen in diesem ä vendre Citroen jConduite interieure, Ire sehr billig. — J. Frei, Garage, Oberuzwil. 37772 «Automobil-Revue». Berff. Verlag der märque, 16 HP, 4 plajees, bien conservee. On 6 places jreprendrait eventuellejment ä l'acheteur petite en, besonderer Umstände Tamilial, 1928, nie gefah- Ladebrücken |torpedo de travail, bon halber äusserst günstig ie marque, 8 ä 10 HP, abzugeben. Zu besichtigen |2 ä 4 places. S'adr.: Garage Gigax Biel 8 " 34 für 1 Tonne Tragkraft liefert solid und Case postale 6596, sauber a Fr. 100.— 7076 iNeuchätel. 37776 Jb. Reist, Wasen i. E. — Telephon 51 ••••••••

Jjo 92 — 1928 ÄUTÖMOBII^REVUE 15 Sff*«ai «««5»» E»«anui Strassen und Budget im Kanton Thurgau. Die Ausgaben für das Bau- und Strassenwesen des Kantons sind für das kommende Jahr mit 3,67 Millionen Franken äevistert. Zur teilweisen Deckung dieser Summe rechnet der Fiskus mit einer Einnahme aus den Automobil- und Fahrradgebühren von 905,000 iFranken. Ferner wurden auf der Einnahmenseite auch Fr. 250,000.— als Beitrag aus dem Benzinzollviertel eingesetzt. Die regierungsrätliche Botschaft bezeichnet die Anpassung der Hauptverkehrsstrassen an den modernen Verkehr als das dringendste finanzielle Problem des Staates. Es liegen bereits derart viel Gesuche von Gemeinden betr. Ausbau von Strassenzügen vor, dass es mit den zur Verfügung stehenden Mitteln nicht reichen wird, schon im kommenden Jahre alten Wünschen gerecht zu werden. Vor allem sollen nach dem beendeten Ausbau der Route Islikon-Romanshorn die Strasse Amriswil- Arbon sowie die Seestrasse in Angriff genommen werden, wobei sich die Arbeiten nicht nur auf eine Modernisierung der Oberflächenbeläge beschränken, sondern auch durch Beseitigung von Verkehrshindernissen ergänzt werden. Die Durchgangsstrassen sollten, nach der behördlichen Ansicht, möglichst enge Dörfer umgehen. Scharfe Kurven sollen vermieden oder doch so ausgebaut werden, dass es dem Fahrer überhaupt möglich wird, die Verkehrsvorschriften einzuhalten. Es wird* den für das kommende Baujahr berücksichtigten Projekten nach zu schliessen, wieder ein tüchtiges Stück im Ausbau der Thur' gauer Strassen vorwärts gehen. S. Die höchste Autostrasse der Welt. Di© Autostrasse in den Vereinigten Staaten Amerikas, welche in einer Höhe von 4300 m über den Pikes Peak führt, gehört zu den höchsten für das Automobil noch fahrbaren Hochgebirgsstrassen. Da diese Route sehr gut bekannt ist, wird sie irrtümlicherweise vielfach als die höchste Automobilstrasse angesehen. Es besteht nun in Bolivien ein Gebirgsweg, der ihr diesen Ruhm mit Erfolg streitig macht. Es handelt sich um die Passstrasse, 'yelche über den Tres Cruces führt. Sie • ammt ihren Anfang bei der Bahnstation Eucalyptus und führt auf der andern Seite der Passhöhe nach der Zinnmine Caracoles hinunter. Der amerikanische Automobilist kann also mit seinem Wagen noch Höhen erreichen, die nur unseren erprobtesten Bergsteigern mit grosser Mühe zugänglich sind. Z. Eine neue Bequemlichkeit für Autofahrer. An modernen deutschen Taniksteilen sind neuerdings öl-hydraulische Winden aufgestellt, die den Bezügern von Brennstoff und Oel zur Verfügung stehen. Der Autofahrer kann seinen Wagen mittels dieser, Winden kostenlos heben und von unten 1 her abschmieren. Wieder gesperrt. Infolge erneuten Steigeras des Rhe&n-Pegelstandes am 27./2S. Oktober a. c. ist die provisorisohe Rheinibrüdke Buohs-Schaaa beschädigt worden, indem auf liechtensteinischer Seite ein Pfeiler unterwaschen und dadurch, die BTÜcfoenfahxbaihin: an dieser Stelle sowohl in der Vertikal- wie in der HorizontaMohtung verschoben wurde. Da sich voraussichtlich die Notwendigkeit ergibt, neue Piloten unter der Tamgkonstruktion anzubringen, ist auif eine Sperrung der Brücke auf etwa 8—14 Tag© au rechnen. Eine Strassenverbesserung. Die iSfcrasse Lyss- Bern war eine der ersten im Kanton Bern, die als TeerstuaBise erstellt watrde. Diie aifeeimeine tägliche Exiahirunig zeigt, dass diese Strasse eine viel zu starke Wölbung aufweist; für Pferdegespanne z. B. •war das Begehen stets mit grosseor Gefaibjr vertounden. Nun ihiat sidii die ikantanial-bemdsohe (Baudirektion zur Aenderung der Steasse entschlossen. Die F'techeirgestailituing des Strassennetzes ©oll vorläufig auf die Strecke Suberg-Schüpfen, später aber bis nach Bern lausgefühirt werden. iFür diese Regiearibeit. die dim {Laufe des Winter® ausgeführt wenden snis, Mitteilungen und Karten- über Strassenbeschaffenheit und Sperrungen usw. werden ihnen angekündigt. Ferner soll den Motorfahrern hier Gelegenheit zum Tanken und Telephonieren gegeben werden. Auf Wunsch finden sio hier auch einen Lotsen, der sie zum gewünschten Hotel bringt. Die Staats- und Kommunalbehörden bringen der Sache in Anbetracht ihrer Wichtigkeit grosses Interesse entgegen. Vor allem wird der Gedanke unterstützt, durch den Landesfremdenverkehrsrat, mit dem der Bayerische Automobil-Club schon durch die Herarusgabe der wöchentlichen Strassenberichte Hand in Hand arbeitet. Die Errichtung der Kioske soll so beschleunigt werden, dalss sie zu Beginn des Frühjahres 1929 schon in Betrieb sein können. Aus «9BTB 3L«I5S5C£BPIK£K« Weiss aber die schweizerische Bevölkerung, was in unserm einst so freien Vaterlande vor sich geht? Wohl nicht, ansonst dieses Dekret niemals Gesetzeskraft erlangt hätte. Fliegende Kontrolle in Luzern. Man schreibt uns; Um Automobilisten, die die Stadt Luzern besuchen, vor Unannehmlichkeiten zu bewahren, möchte ich Sie ersuchen, in der «Revue» bekannt zu geben, dass in Luzern die sog. fliegenden Kontrollen eingeführt sind. Im Auto fährt die Hermandad ihrem «Opfer» nach, um ihm beim Anhalten einen Bussenzettel von 20.— Franken zu präsentieren. Während des grossen Saison-Verkehrs hatte man wahrscheinlich keine Zeit hierfür oder man wollte die Fremden schonen. Jetzt, wo die Strassen und Gasseö wieder öde werden, darf der Einheimische diese neue Einrichtung bezahlen. III113I1III \„,.A;. -, --•*;, • I IMMUN DIESER KOLBEN gehört in Ihr Automobil. Erhöht die Motorleistung — vermindert den Brennstoffverbrauch Vermeidet das Oelsteigen — Verhindert das Klappern Wollen Sie die Freude am Autofahren erhöhen, dann zögern Sie nicht, in Ihr Auto die vorzüglichen Kolben einbauen zu lassen, , deren aeren A' Ausdehnung Ausaennung der- giessen Diatherm Kolben in Coquillen q aus jenigen eines Kolbens aus Gusseisen am nächsten steht, somit Einbauspiel der Diatherm« chanische Festigkeiten, Härte und grosses pezial - Silumin (Alpax); dessen hohe Kolben entsprechend gering und demjenigen Wärmeleitvermögen sind gerade für den von Grauguss wiederum am nächsten. Wir Leichtkolbenbau hervorragend prädestiniert. Ausschleifen von Motorzyllndern und Ausrüsten mit kompletten D IATHERM-KOLBEN innert kürzester Zeit Verlangen Sie unsere Preisliste sowie den ausführlichen Prospekt: -Notizen über die Diatherm-Kolben". Schweizerische Metallurgische Gesellschaft Telegramme: Plomblei Muttenz Tel.: Muttenz S« 60.50 Angeklagt Ist