Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.092

E_1928_Zeitung_Nr.092

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1928 — N°92 REVISIONEN an allen -G., werden vorteilhaft ausgeführt von Tel. Safran 2700 Generalvertreter Zwingerstrasse 25 Privat'Kapital Tüchtiges, konzessioniertes Autounternehmen sucht zur Erweiterung des Geschäftes grösseres Anleihen mit monatlichen Rückzahlungen und günstigem Zinfuss. — Anfragen befördert unter Chiffre 37800 die Automobil-Revue, Bern. Gesucht 3 zu baldigem Eintritt in grössere Garage. — Nur Bewerber mit langjähriger Praxis und prima Zeugnissen wollen sich melden unter Chiffre 10687 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, lediger CHAUFFEUR sucht Beschäftigung auf Reise- oder Lieferungswagen, für den WinterHoder nur aushilfsweise; ist mit allen Reparaturen vertraut; spricht Deutsch, Französisch und Englisch. Da ^ehr reisekundig, würde Grand tourisme bevorzugt. \— Offerten unter Chiffre 37751 an die Automobil-Revue. Bern. Cellnloid Pia glanzhell Grosse der Platten 136X 66 mm 0,5,0,75,1 mm Fr. 7.40, 10.C14.r Automobil-Zubehör en gros Verlangen Sie meinen grossen Hauptkatalog dick ES. Steiner, Bern la. BUICK, Sedan-Lux, 6 Zyl., Stand., Mod. 1926, in erstklassigem Zustand, mit aller Garantie, gegen Kassa, Fr. 6800.— 1 BUICK, torp., 4/5pl., wie neu, Fr. 6000.— 1 ANSALDO, 6pl., 12 PS, Torp., Fr. 5500.— 1 RENAULT, 6 HP, 4pl., Torp., Fr. 3000.— 1 FIAT, 6pl., Torp., mit Brücke, Fr. 2800.— Sofort abzugeben. — J. Sterchi, Garage, Ob.-Ramsen (Solothurn). 37793 Gesucht für lyjährigen, gesunden Jüngling mit Realschulbuldung Lohrste! in der deutschen Schweiz für jetzt oder Frühjahr. Offerten unter Chiffre 37795 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Verband sucht sachverständigen Referenten für die Abhaltung von autotechnischen Lehrkursen und Lichtbilder-Vorträgen für Automobilfahrer, welche an verschiedenen Orten der deutschen Schweiz in den Monaten November bis März abzuhalten wären. Nur bestqualifizierte, sachverständige und redegewandte Bewerber wollen sich melden unter Angabe ihrer Ansprüche unter Chiffre 10475 an die Automobil-Revue, Bern. IX^ Gesucht r^PC tüchtige Provisions-Reisende für die Stadt Zürich für einen neuen, erfolgreich bewährten, in allen Staaten patentierten Entrusser und Benzinsparer für Autos. Hohe Provision. Nur Herren mit eigenem Auto und prima Referenzen werden berücksichtigt. Offerten unter OF. 4880 Z. an Orell Füssli-Annoncen, Zürich, Zürcherhof. 37778 EHIB grüB. Firma dar oieKtrotechn. Industrie in Paris sucht eine erste technische Kraft als Der Bewerber sollte Hochschulbildung haben, Schweizer und nicht unter 80 Jahre alt sein. Er muas neben Französisch als Muttersprache auch die deutsche Sprache beherrschen und in der elektrotechnischen oder Kraftfahrzeugindustrie gründliche Fachkenntnisse und Erfahrungen besitzen. Der Posten ist entwicküinssfäfllg u. wird gut bezahlt Handschriftl. Angebote mit Lichtbild u. Gehaltsansprüchen erbeten unt. Chiffre S F 5988 an Rudolf Mosse, Zürich. Gesucht ein tüchtiger, fleissiger CHAUFFEUR auf 5-Tonnen-Lastwagen « Berna ». Offerten erbeten unter Chiffre 37779 an die Automobil-Revue, Bern. Seriöses Transportunternehmen sucht soliden, tüchtigen CHAUFFEUR mit Fr. 6—10 000 Interesseneinlage. Offerten unter Chiffre 37781 an die Automobil-Revue, Bern. Grössere Garage in Basel, mit eigenem 'Wagenmaterial, sucht tüchtigen und energischen CHEF- MECHANIKER mit langjähriger Praxis. Nur Bewerber mit besten Zeugnissen, welche auf Dauerstellung reflektieren und über gründl. Kenntnisse sowohl aller vorkommenden Reparatur- u. Revisionsarbeiten als auch der Autoelektrik verfügen, finden Berücksichtigung. — Off. unt. Chiffre 37760 an die Automobil-Revue. Bern. Tuchtiger, solider CHAUFFEUR CHEFMECHANIKER 3 " 67 Absolut selbständiger u. routinierter Auto-Mechaniker u. .-Elektriker sucht per sofort passendes Engagement Im Umgang m. der Kundschaft wohl erfahren, weitgereist und sprachenkundig. Schwei- ;er, gesetzten Alters, verheiratet. Gefl. Offert, an E. R., Seefeldstr. 196, Part., Zürich 8, od. Tel. L. 90.66. Junger, tüchtiger Chauffeur ;el. AUTOMECHANIKER, sucht Stelle auf Luxusod. Lastwagen, ev. auch in Garage. Ist mit allen vorkommenden Reparaturen bestens vertraut. „Deutsch u. Französ. sprech. Zeugnisse stehen zu Diensten. Offerten unter Chiffre 37770 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur sucht Stelle auf leichtern Lastwagen. Würde vorkommende Reparaturen selbst besorgen. Eintritt nach Belieben. — Offerten an E. Schwab, Mech., Dotzigen b. Buren A. Gesucht Auto Mechaniker Bewerber muss mit samtichen Reparaturen und auch Beleuchtungseinrichtungen vertraut sein. Offerten mit Zeugnissen unter Chiffre 37668 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, erfahrener und solider Auto-Mechaniker sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen, event. Garage. Bern bevorzugt. Offerten erb. an Hermann Wyttenbach, Schwäbis-Thun. 3779 - Seriöser, strebsamer 3^f* Mechaniker '^C 25 Jahre alt, Auslandspraxis, mit techn. Kennte, sowie Kennte, in der Giesserei, wünscht Stelle zur weitern Ausbildung. Autobranche erwünscht. Ev. Beteiligung an gutgeh. Geschäft mögl. Offerten unt. Chiffre Z. 1246 an d. Automobil-Revue, Bur. Zürich. CHEF-MECHANIKER sucht Stelle in grösserer Automobil-Werkstätte. Suchender ist in allen ins Fach einschlagenden Arbeiten sowie speziell elektr. Anlagen aufs beste vertraut. Ia. Referenzen zu Diensten. — Offerten unt. Chiffre 37791 an die Automobil-Revue, Bern- Junger, solider Bursche sucht Stelle als 37747 Chauffeur 37780 (Mechaniker), Fahrer auf ersten amerikan. Marken, sucht Stelle zu Personen-, ev. besseren Lastwagen. auf Luxus- od. Lastwagen. Kautionsfähig. Offerten unter Chiffre 37771 an dieOffert, gefl. an F. Keller, Automobil-Revue. Bern. Worblaufen bei Bern. Chauffeur experimente, cherche place, de preference sur voiture Saurer ou Berna. Capable de faire toutes les reparations. — Offres ä Mons. Ad. Eymann, chez Hs. Disch-Hauser&Cie., transports, Bäle. 37790 Autofachleute, Automechaniker, Chauffeure, Reparateure etc., welche im Berufe vorwärts kommen wollen, verlangen kostenlos die soeben erschienene Broschüre Nr. 23 «Die elektr. Einrichtungen des Autos» von Ing. Onken, Basel 11. 37739 für eine unserer Filialen in der Zentralschweiz. Bewerber haben sich mit Angabe ihrer bisherigen Tätigkeit darüber auszuweisen, dass sie befähigt sind, einem zahlreichen A.uto-Werkstattpersonal vorstehen zu können. Energische,zielbewusste Kräfte wollen sich vorerst nur schriftl. melden bei Inspektor Ch. Huber, c. o. Agence Americaine, Zürich, Dufourstrasse 21. 26 Jahre alt, selbständig in allen vorkommenden Rep., sucht Dauerstelle in grossern Wagenpark, Garage oder Fabrik. Werde mich pers. vorstellen. Off. unt. Chiffre 37746 an die Automobil-Revue. Bern. Jeune HOMKSE, desirant obtenir quelques connaissances sur la reparation des automobiles, cherche place dans bon garage. Ecrire avec conditions ä Louis Guillod, marechal, Praz-Vully (Fribourg). Telephone 37. 37737 (huile Miracle) est indispensable de meme en hiver, attendu qu'elle couvre les parties superieures du cylindre d'une couche fine de paraffin et garantit ainsi un dömarrage facile du moteur mßme par un froid intense. — Demandezla dans tous les magasins automobilistes. Repräsentation G6nerale pour la Suisse: A BLAETTLER SCHENKEL, ZÜRICH Aesertenstrasse 16. Gesucht • Lehrstelle sucht kräftiger, im 17. Jahre stehender Jüngling bei tüchtigem AUTOME- CHANIKER. Eintritt baldmöglichst. Kost u. Logis beim Meister erwünscht. Näheres bei E. Schaad, a. Platz, Oberhallau (Schaffhausen). 37750 Verheirateter fiutomechaniker Chauffeur gen, 4 Tonnen Nutzlast. Jeune homme, 24 ans, 1 SAURER-Motorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast 5 ans de pratique et connaissant ä fond la reparation et la conduite des und Seitenkipper. autos et autocars, cherche 1 SAURER-5-AD-Motorlastwagen, 5 place de suite. Parle les Tonnen deux langues. Certificats et references de ler ordre. Adresser offres sous Chiffre 37732 ä la Revue Automobile, Berne. Verkaufe gegen Kassa AUTOMOBIL Delaunay- Belleville 10 HP, mit Brücke, 750 kg Tragkr., Preis Fr. 1000. E. Fankhauser, Holderbank (Solothurn). 37761 gut eingeführt, rührig, gut repräsentierend, für gute Autoölmarke gesucht. Sich zu melden unter Chiffre Z. 1245 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 87e0 Neuchätel En passant par Neuchätel ne manquez pas de vous arreter ä la Patisserie Tea- Room R. LISCHER, Rue de la Treille, pour y goüter le gäteau au beurre chaud ä toute heure, spe"- cialite de la maison. Glaces - Gäteaux - Patisserie tou- Wir sind Aligeber von folgenden Chassis : 1 PRAGA-Motorlastwagen, 4 Tonnen Nutzlast, in fahrbereitem Zustand. 1 F.W.D.-Motorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast, fahrbereit. 1 ARBENZ-Motorlastwagen, mit Rückwärtskippvorrichtung, gut revidiert. 1 ARBENZ-Rückwärtskipper, 4—5 Tonnen Nutzlast, mit Pneumatikbereifung. 1 BENZ-Motorlastwagen, 4—5 Tonnen Nutzlast u. 50/60-PS-Motor, mit Seilspiel. 1 Bovy-Motorlastwagen, 4 Tonnen Nutzlast. 1 FIAT - Motorlastwagen, %y 2 —4 Tonnen Nutzlast, mit Pneumatikbereifung. 1 FAUN - Motorlastwagen, Typ B., mit 2—3 Tonnen Nutzlast. 1 N. S. U.-Motorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast. 1 SAURER - Motorlastwagen, 3 l A T. Nutzlast. 1 SAURER - Motorlastwa- Nutzlast. . 1 ARBENZ-Motorlastwagen, 4 Tonnen Nutzlast und Rückwärtskippvorrichtung. Wegen Platzräumung würden diese sämtlichen Wagen vorteilhaft abgestossen. Für seriöse Reflektanten wirklich gute Occasionen! 7156 Anfragen unter Chiffre 10685 an die Automobil-Revue, Bern. Seltene OCCASION! RENAULT MONASIX Sedan, neu, 4/5-Plätzer, 6 Zylinder, 11 PS, Modell 25, Torpedo, 4/5plätzig, jours fraiche. Tel. 1148. mit Garantie, wegen Aufgabe der Vertretung zu abzugeben. Ad. Frei, Herisau. 18 000 km gefahren, in tadellosem Zustande, billig nur Fr. 6500.— statt Fr. 7375.—. Offerten unter Chiffre 10688 an die Automobil-Revue, Bern. FIAT 509 Limousine, 4pl., m. allen Schikanen, wie neu, Mod. 1927, 14 000 km gef., zu Fr. 3250 aus Privathand zu verkaufen Käufer wird gratis angelernt. — E. Metzger, Schönen werd Nr. 435 (Sol.). Verlag, Administration, Druck und Clicherie: HALL WAG A.-G. Halleische Buchdruckern und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. reparieren prompt Hlfr. GiesSireciit 5 Co.. Bern Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 Aussergewöhnliche Gelegenheit! Coupe, Mod. 72, 4plätzig wie neu, prima eingefahren, wird umständehalber aus Privathand, in reicher Ausstattung, zum Preise von Fr. 10 500.— verkauft. Anfragen unter Chiffre 10692 an die 7647 Automobil-Revue, Bern. AUTO Lackiererei |WHANKE,ZÜRICH4 BADENERSTR.338* CEIRANO SCAT O. M. DIATTO Bestandteile zu beziehen im Ersatzteillager italienischer Automobile : A. Semprebon, Zurlindenstr. 62, Zürich 3. 19 die ideale mechanische Höhen - Einstellung für Drehstähle. Ein Zug — Richtige Höhe General-Vertreter für die Schweiz t Verfahren TEL. UTO 2941 flB^^fek J^L mm fl^fl^tf^^ •• ^•'BMI V&JV ^^ ^^ Ferrier,Giidel&Co LUZERN MOOSSTRASSE 2 87810 TELEPHON 22.29 OCCASION! Essex F E R 0 O O ist der beste Bremsbelag mit höchstem Reibungskoeffizienten, 2-3fach grösserer HaltbarkeitalsNachahmungs-Fabrikate. Zu beziehen durch Auto-Reparaturwerkstätten und vom General - Vertreten PDUL LAIIDIS. Ingenieur, ZÜRICH Q STAUFFACHERSTRASSE 54 Telephon Selnau 6530 _

NO 92 N°92 II BERN, 2. November 1928 II. Blatt BERN, 2. November 1928 A (UTOTECMJViS CME. Mittels Vakuum geneigte Scheinwerfer. Das Neigen der Scheinwerfer gegen die Fahrbahn, um Entgegenkommende nicht zu blenden, ist sehr praktisch, weil die Scheinwerfer dabei die Strasse besonders gut beleuchten. Das ist gerade in diesem Falle sehr wertvoll, weil man beim Begegnen eines Autos, Fuhrwerks oder von Personen nicht selten dazu gezwungen ist, zumal auf schmalen Wegen, den Strassenrand zu benutzen, der für den Wasserablauf meist mit kleinen, quer zur Fahrbahn angeordneten Vertiefungen versehen ist. Manchmal sind auch Kilometersteine und ähnliche Feldsteine im Rasen des Strassenrandes mehr oder weniger verborgen. Es gibt deshalb Automobilfabriken, die ihre Scheinwerfer zur Abblendung nicht mit zwei verschieden starken Glühlampen ausrüsten, sondern die Scheinwerfer durch geeignete Vorrichtungen gegen den Boden neigbar machen. Meist geschieht das durch Gestänge oder Bowdenzüg, die vom Führersitz aus betätigt werden. Eine englische und eine französische Firma haben nun eine Scheinwerferneigeeinrichtung geschaffen, die weder ein Gestänge noch einen Bowdenzüg verwendet. Das Senken und Wiederaufrichten der Scheinwerfer geschieht bei diesem System durch das Vakuum, den Unterdruck, der sich im Ansaugrohr des Motors äussert, wenn letzterer im Gang ist. Bekanntlich ist dieser Unterdruck dann am stärksten, wenn der Motor langsam läuft, d. h. wenn die Gasdrossel ganz oder fast ganz geschlossen ist. Gewöhnlich drosselt nun auch jeder Fahrer seinen Motor, wenn &r jemanden nachts sich entgegenkommen . 3ht. In diesem Falle steht ihm also auch ein besonders starker Unterdruck zur Bedienung der Scheinwerferneigung zur Verfügung. Unsere Skizze stellt das System, die Scheinwerfer durch Vakuum zu senken und wieder aufzurichten, schematisch dar. Danach befinden sich die beiden Scheinwerfer auf einer beweglichen Stange, die sich auf ihren bisherigen Haltern drehen kann. Diese Stange hat auf einer Seite einen Hebel, der gelenkig mit einer Vakuumpumpe verbunden ist. Die Pumpe besteht aus einem Kolben, der diesen Hebel auf- und abschiebt. In die Pumpe münden zwei Rohrleitungen, eine über und die andere unter dem Kolben, die mit einem Verteiler verbunden sind, der am Armaturenbrett des Wagens vor dem Fahrer angebracht wird. Von diesem Verteiler zweigt eine weitere Rohrleitung zum Ansaugrohr des Motors ab. Der Vakuumverteiler hat zwei Druckknöpfe, die zwei Ventile in ihm Schema! der Scheinwerferneigung mittels des in der Ansaugleitung des Motors herrschenden Unterdruckes, a Ansaugleitung ; b Vakuumpumpe, die die Scheinwerfer neigt; c Vakuumleitungen; d Schalter mit 2 Druckknöpfen. betätigen. Drückt man auf den einen Knopf, so gelangt der Unterdruck durch die eine Rohrleitung über den Kolben der Vakuumpumpe. Damit wird der Kolben in die Höhe gezogen, was das Senken der Scheinwerfer herbeiführt. Will man letztere wieder aufrichten, so drückt man auf den anderen Knopf. In diesem Falle saugt der Unterdruck durch die andere Rohrleitnüg den Pumpenkolben nach unten, wodurch die Scheinwerfer wieder ihre normale, wagerechte Stellung erhalten. Beide Endstellungen der Scheinwerfer werden durch eine im Innern der Vakuumpumpe angeordnete Arretiervorrichtung so lange festgehalten, bis wieder auf einen der Knöpfe gedrückt wird. Im Falle des kaum zu erwartenden Versagens der Vakuumerzeugung oder wenn der Motor stillsteht, verbleiben die Scheinwerfer also in ihrer jeweils angenommenen Stellung. Rrrrrrrrr ... chchrrrrack! Ein Druckfehler? Nein. Nur der Schrei eines mit Zahnschmerzen gequälten Wechselgetriebes. Dass er euch alle finde, ihr Rücksichtslosen, ihr Gleichgültigen, ihr Ignoranten! Dass «etwas nicht stimmt», wenn das Getriebe beim Schalten lärmt, wisst ihr alle. Warum denn ruiniert ihr eure Wagen absichtlich? «Mein Wagen lässt sich nicht schalten, ohne dass das Getriebe kratzt.» — Bitte, so geben Sie den Wagen einmal einem guten Fahrer in die Hand, Sie werden Wunder erleben. Diese Ausrede zieht heute nicht mehr. Absolute Geräuschlosigkeit ist manchmal nicht immer zu erzielen, aber sekundenlanges Kratzen der Zahnräder kennzeichnet den betreffenden Fahrer unbedingt als Lehrling. Jeder Anfänger im Autofahren erlernt ein einigermassen geräuschloses Schalten innerhalb einer Stunde, wenn er dieses Studium planmässig und mit wachem Verstand betreibt. Nur muss er, bevor man ihn auf den Wagen setzt, den Zweck und die Wirkungsweise des Wechselgetriebes kennen und wissen, was er mit dem Schalthebel und der Kupplung tut. Die praktische Ausübung erstrebt dann nur noch das Ziel, die verstandesmässig erlernten Manipulationen zu automatischen, unterbewussten Handlungen umzuformen — mit andern Worten — das Bewusstsein soll nach und nach ausgeschaltet und das Unterbewusstsein in Dienst gestellt werden. Schalten Sie zuerst mehr verstandesmässig, bewusst! Hier der Proviant an Wissen, ohne den man nicht auskommt: Das Wechselgetriebe ist ein Apparat, der in den Hinterradantrieb eingeschaltet ist und der ein wahlweises Einrücken verschiedener Uebersetzungen gestattet. Die verschiedenen Uebersetzungen kommen dadurch zustande, dass man verschieden grosse Zahnräder, die im Innern des Getriebekastens untergebracht sind, miteinander zum Eingriff bringt. Bringt man z. B. ein grosses mit einem kleinen Zahnrad zum Eingriff, so wird sich das grosse Zahnrad langsamer drehen, als das kleine, während beim Einrücken zweier gleich grosser Zahnräder die Umdrehungszahlen beider Räder gleich sind. Sollen zwei Zahnräder miteinander zum Eingriff gebracht werden, so ist erforderlich, dass sie beide stillstehen oder dass ihre Zähne die gleiche Umfangsgeschwindigkeit aufweisen. Andernfalls gleiten die Zähne aneinander vorbei, verursachen das kratzende Geräusch und können nur mit Gewalt ineinandergeschoben werden. Auf alle Fälle tritt dann eine starke Abnützung der Zähne auf. Wir benötigen also ein Mittel, das die Umdrehungszahl eines der beiden Zahnräder des Zahnradpaares zu verändern gestattet. Dieses gesuchte Organ ist vorerst die Kupplung. Vor der Abfahrt unterbricht man durch das «Auskuppeln» die Uebertragung vom Motor auf das erste Zahnrad, wodurch das Zahnrad stillsteht, obschon «der Motor weiterläuft. Die beiden stillstehenden Zahnräder der «ersten» Uebersetzung können dann ohne weiteres ineinandergeschoben werden. Nun wird eingekuppelt, d. h. durch langsames Loslassen des Kupplungspedals die Friktions verbin düng zwischen Motor und Hinterradantrieb wieder hergestellt und der Wagen setzt sich in Bewegung. Ist der Wagen in Fahrt, so dient die Kupplung dazu, um beim Schalten von der einen in eine andere Uebersetzung die Umfangsgeschwindigkeit des auf der Primärwelle sitzenden Zahnrades derjenigen des entsprechenden Zahnrades der Sekundär welle anzupassen. Beim Schalten von einer niedrigeren in eine höhere Uebersetzung muss z. B. die Umfangsgeschwindigkeit des auf der Primärwelle sitzenden Zahnrades vermindert werden. Kuppelt man nun aus, so verliert das Zahnrad seinen Antrieb durch den Motor und bleibt schliesslich stehen. Eine geräuschlose Schaltung kommt dann zustande, wenn der Fahrer genau im Moment, in dem die Umfangsgeschwindigkeiten der beiden Zahnräder gleich gross sind, die Zahnräder miteinander zum Eingriff bringt. Da die Zahnräder nicht sichtbar sind, kann dieser Moment natürlich nur gefühlsmässig erfasst werden. Hier liegt die Klippe, um die so mancher Fahrer nicht herumkommt. Entweder wird zu früh geschaltet, und das Zahnrad auf der PrimärweHe hat eine noch zu hohe Tourenzahl, oder man schaltet zu spät, und das Zahnrad steht schon still;, in UVEAUX MODEL 72x100 obtiennent depuis lßur apparition un succes considerablß ßt sont ßn Yßntß chßz nos agßnts 72x100 Baar (Zoug) TH. KLAUS, Äuto-Garage Bäle ED. CONTELLY, Äuto-Garage, Hochstr. 26 Berne MÄX von ERNST, Bubenbergplatz Bienne J. GYGÄX Ä.-G., Äuto-Garage Brigue C. ÄLDER, Äuto-Garage Delemont CH. MERCÄY, Äuto-Garage Fribourg i | GRAND GÄRÄGE des REMPÄRTS Yverdon I l en face de la Gare Geneve W. RÄMSEIER, Rue du Mont-Blanc 3 Kallnach ERNST MÄRTI, Äuto-Garage Langenthai GEBR. GEISER, Äuto-Garage Lausanne ÄDDOR & Cie., Automobiles S.Ä.,Äv. d'Ouchy Locarno MOTTft & BIFFONI, Äuto-Garage Neuchätel Garage HIRONDELLE S. Ä., Rue du Manege Oberdiessbach Oberried (Bern) Porrentruy Rheinfelden St-Gall Schafhouse S6on Soleure Sursee Wädenswil Winterthour Wohlen Zofingen (Bern): G. FUCHSER, Äu!o-Garage K. HÄMBERGER, Äuto-Garage JOS. SCHLACHTER, Fils, Äuto-Garage GEBR. GRELL, Äuto-Garage RITZI & WAGNER, Äuto-Garage F. HUBSCHER, Auto-Garage K. KNECHT, Äuto-Garage R. FROEHLICHER, Äuto-Garage F. WYDER, Äuto-Garage WÄLDMEIER & WEBER, Äuto-Garage H. ROOS, Äuto-Garage MUNTWYLER, Äuto-Garage LUTHY & Cie., Äuto-Garage