Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.094

E_1928_Zeitung_Nr.094

Ch Sonderbare Bussenf

Ch Sonderbare Bussenf ällung. Im Monat Mai 1928 wurden in einer Gemeinde des Aargau Automobilisten wegen Uebertretung der erlaubten Geschwindigkeit zur Anzeige gebracht und wurden ihnen Bussen in sehr ansehnlicher Höhe auferlegt. Die Bussen wurden vom Gerichtspräsidenten von Aarau am 14. Juli 1928 ausgesprochen. Bis dahin wäre an diesen Fällen vielleicht nichts Ausserordentliches zu konstatieren. Das Eigenartige ist nun aber, dass den fehlbaren Automobilisten hievon erst ca. am 20. Oktober 1928 Kenntnis gegeben wurde, d. h. zu einem Zeitpunkte, wo es ihnen verunmöglicht war, den Gegenbeweis zu erbringen, da sich wohl die meisten Fahrer kaum mehr klar daran erinnern können, mit welchem Tempo sie fünf Monate zuvor durch dieses oder jenes Dorf gefahren sind. Eine Einsprache wird auf diese Weise direkt ver- «nmöglicht, so dass man sich wirklich fragen muss, ob dies eigentlich der Zweck der Uebung war. Es wäre sehr zu wünschen, dass die aargauischen Verkehrsinteressentenverbände gegen ein solches Vorgehen energisch Front machen und 1 die zuständigen Instanzen anhalten werden, in solchen Fällen nach der Bussenfällung dem fehlbaren Automobilisten sofort Bescheid zu machen, damit er seine Rechte alsdann sofort wahren kann. s. Internationaler Verband anerkannter Autoraobil-Clubs. Derselbe gibt bekannt, dass dem Verband nun folgende 34 Automobil- Clubs angeschlossen sind: Automobil-Club von Deutschland, Automobil-Club Argentino, Oesterreichischer Automobil - Club, Royal Automobile-Club de Belgique, Automovel Club do Brasil, Automobile-Club Royal de Bulgarie, Associacion de Automovilista de Santiago, Automovil Club de Cuba, Kongelig Dansk Automobil Klub, Royal Automobile- Club d'Egypte, Real Automovil-Club de Espana, Eesti Auto-Klubi, The Automobile Club of America, Finlands Automobil Klubb, Automobile-Club de France, The Royal Automobile Club of Great Britain, Automobile- et Touring-Club de Grece, Kyraly Magyar Automobil Club, Royal Irish Automobile Club, Reale Automobile Club d'Italia, Latvijas Aratomobilu un Aero-Klubs, Liettuvos Automobilm Klubas, Automobile-Club Luxembourgeois, Kongelig Norsk Automobilklub, Konmkliike Ausnützung des Aufomotors für die Werkstatt. Eine Sägemaschine, die die Arbeit von 6 Männern verrichtet und nur von einem einzigen bedient zu werden braucht, ist von einem Unbekannten in Portland (Oregon) konstruiert. Es ist eine oder besser gesagt 3 Sägen, die durch einen Automobil- Motor angetrieben werden. Die Sägen sind durch einen Gürtel verbunden und arbeiten dadurch gleichzeitig. Während man mit den alten Sägen das Holz zweimal bearbeiten musste und für jede Säge 2 Mann notwendig waren, erspart diese neue Erfindung« 5 Menschen. samtbestand der hamburgischen Kraftverkehrszeuge haben die Personenautomobile mit 10,096 gegen 6963 im Vorjahre, so dass hier sogar eine Zunahme von 45 Prozent zu verzeichnen ist. 1435 dieser Personenautomobile sind Droschken und Omnibusse. Auch diese letztere Wagengattung weist mit 468 Fahrzeugen oder 48 Prozent im Vergleich zum Jahre 1927 ein© bedeutende Steigerung auf. Nach den Personenwagen folgen an zwei- Nerderlandsche Automobile-Club, Automobilklub Polski, Automobvel Club de Portugal, 1. Juli 1928 in Hamburg 7526 gab. Mit 3814 ter Stelle die Motorräder,, von denen es am Automobil-Club Regal Roman, Kungliga folgen^ in weit grösserem Abstande die Lastautomobile. Ausserdem sind noch 375 Trak- Automobil Klubben von Schweden, Automobil-Club der Schweiz, Autoklub Republiky toren, 49 Kraftwagen für Feuerlöschzwecke Ceskoslovenske, Automovil Club del Uru-unguay, Automobile Club du Royaune des Ser- worden, die der Vollständigkeit halber er- 39 Strassenreinigungsmaschinen gezählt bes, Croates et Slovenes und der Automobile Club de Monaco. wähnt seien. -us. Hamburg als Automobilstadt. Gegenüber nur 16,535 Automobilen am 1. Juli 1927 wies Hamburg bereits am 1. Juli 1928 21,899 Kraftwagen auf. Hiervon entfielen allein 20,607 Automobile auf die Stadt Hamburg, 548 auf das Amt Ritzebüttel und 744 auf das übrige Hamburgische Staatsgebiet. Die prozentuale Zunahme beträgt im Jahre 1928 32 Prozent gegenüber nur 21 Prozent im Vorjahre. Den weitaus grössten Anteil an dem Ge- XIII. Schweizer Mustermesse in Basel 1929. Wir stehen heute mitten in einer raschen wirtsohaf Üichea Neuorientierung. Alle Oakonomik ist eingestellt auf die Erreichung des höchsten Wirkungsgrades. Man kann von einer rücksichtslosen Wirtschaftlichkeit in allen Betriebs- und Gesohäftsangelegeniheiten sprechen. Vor allem auch in der Welt der Gütererzeugung herrscht sie mit nie zuvor gekannter Macht und Konsequenz. Für den Grossteil der Industrien sind ewar die Möglichkeiten der Ertragssteigerung nur mehr in. ganz toestiminten Grenzen und insbesondere unter der Voraussetzung beschleunigter Anwendung und Bekanntmachung der Fortschritte ge- Die BedeiU'tiung des Marktes ist bei dieser Entwicklung folgegemäss im Wachsen begriffen. Moderne VeHkauismekhodik charakterisiert die fortschrittliche Fahrikationsfirina. Der Anschluss an den Markt ist eine entscheidende Grosse im Produktionsprozess. Der Markt .zwingt zu unausgesetztem Aufmerken und Nachdenken. Auf seinem Felde werden die Wege bereitet für den wirtschaftlichen Erfolg einer Unternehmung. Aule Indiustrie- und Gewerbebetrie&e unseres Landes haben die Einladung z>ur BeteiHsuB.g an der Schweizer. Mmisiermesse 1929 erhalten. Die grösse. wirtschaftliche Veranstaltung findet vom 13.—23. April statt. Der Appell wird in fortschrittlichen Fa-^ faikationskreisen günstige Aufnahme finden. Unsere-1 Industrien besitzen in der Schweizer. Mustermesse, eine moderne Institution, die ihnen im Kampfe um die Anerkennung und Geltung ihrer Fabrikate sehr, wertvolle Dienste leistet. Für den kommerziellcOi Wert der Messe spricht am hosten ihr« Entwicklung Die geschäiftliche Braudhiharkoit unserer Landes-i messe macht mit jedem Jahre Fortschritte. Mossebcteilig-iing bedeutet heraustreten aus dem (beengten Gesichtskreise. In der Anwesenheit auf der Messe äussert sich der FortsclmUsgedanko: das Streben nach neuen Ideen der Produktion, des Vei> kaufs, der Kundenwerbung. Grossfirmen, Mittel- und Kloiniboi^iobo beteiligen sich an der Messe. Die Grosse dos Messestandes kann entsprechend den Verhältnissen gewählt werden. Auch hat der einzelne Aussteller die Möglichkeit, die Beteiligung je nach Branche und Gesohäftsorganisation mehr auf den Verkaufs- oder dort Propagandazweck einzustellen. Zur Messe kann jedes nach Mustern und Typen lieferbare Erzeugnis aus schweizerischen Arbeitsstätten gebracht werden. Es gehören an die Messe die bestbekannten Fabrikate der schweizerischen Industrien. Nachhaltig, immer wieder nniss auch für bewährte Ware geworben werden. Auf der Masse muss sodann vor allem alles Neue erscheinen. Neue Fabrikate und Vcrhesserungen werden in wenigen Tagen markt« bekannt gemacht. Rechtzeitige Ammeidung ist für dk ausstellenden Firmen sehr von Vorteil. Aufruf an alle Automobilisten. Nachdem ein KiuTSwagen, unserer Genossen« schaft mit einem Edsenbahnizeg der S. B. B. beam BahnüibeTgang in der Leimern, auf der Stiasaenstrerike Aarbeng-Lyss, kollidierte, wird von den Behörden unserer Ortschaft eine bessere Ordnung bei diesem Bahnübergang energisch verlangt, stösst aber unbegreiflicherweise immer wieder bei den zuständigen Behörden der S. B. B. auf Widerstand. Das Nichtfunktionieiren des Wig-Wag-Signals anlä.ss'Hoh, des Unfalles sei nur ein zufälliges gewesen, obsr -on erwiesen ist, dass das Versagen des Signals johon wiederholt vorgekommen ist. Es soll nun für die Zukunft daß jeweilige NicWt- Funktioniexen des Wig-Wag - Signals festgestellt werden durch die Automobilisten, welche diesen Bahnübergang passieren. Unsere Genossenschaft hat die Chanfteure angewiesen, vorkomimendenfalls das Nicht-Funktionieren des genannten Signals sofort unserer Betriebsleitung zu melden und wir möchten nun auch an die säml liehen Autoimobilfahreor das Gesuch stellen, das nämliche zu tun. Wir hoffen zuversichtlich, dass Sie ans in dieser Massnahime nach Kräften -unterstützen werden und zeichnen in bester Erwartung Hocih.achkmig.svo!UisU Genossenschaft Automckbilverkeibj- Aarberg und Umgeh ung- Betoiefoskomin'ission Der Präsident: Jenni IÖ2Ö — Der -SefcretärA Fr. Rohriir. Kugellagerwerke 3.Schmid-RooiT.A.-Q.,0eriikor» KUGEI-&ROÜEWIAG£R 5TEH-& HÄNGELAGER B •WlHI'1 Die beste SICHT zum Fahren bei Nebel bieten NEBELSCHEIBEN aus gelbem Zelluloid, optisch, einzig richtig zusammengestellt. Grösse 140 150 160 170 180 190 per Paar Fr, 7.50 8.— 8.50 9.50 10.— 10.50 Grösse 200 210 220 230 240 250 per Paar Fr. 11.— 12.— 12.50 13.50 15.— iÄT E. STEINER, Autozubehör, BERN VERKAUFST AG AZIN: SCHAUPLATZGASSE 37 Verlangen Sie meinen neuen grossen Hauptkatalog. W-"»* DI in jeder Aast abrang für ieden Zweckt E. mOSER, BERfl Sohwärztorstrasse 93 5plätzige demontable, 8/20 PS, 6fach bereift, elektr. Licht und Anlasser, tadellos Instandgestellt, mit Garantie, 7261 Fr. 4000.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A^G„ ZÜRICH. BadenerstraM« 110. TeL üto 1693. das fipsiklassinn niiaüläts-IYlnfnpfiii-npi Zu kaufen gesucht: Adressiermaschine Rechenmaschine Schreibmaschine Kassenschrank An Zahlung müsste ein OCCASIONS- WAGEN, in gutem Zustande, oder AUTOCEL genommen werden. 6999 Offerten unter Chiffre Z. 1254 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich.

1928 AUTOMOBIL-REVUE Gummi- Schneeketten für geräuschloses und sicheres Fahren. Mit auswechselbaren Gliedern und in allen Grossen lieferbar. Gennheimer & Co., Zürich I Auto-Zubehör - Zähringerstr. 32 rflolzrollrore f Für Garagen Remisen Lagerhallen sind solid x isolieren gut. Verloren auf der Staatsstrasse Zürich-Wil-St. Gallen eino äussorc Aluminiumradscheibe mit Sicherungsring zum Schütze für Speichenrad. Bericht erboten unt. Chiffre 37831 an dio Automobil-Revue. Bern. FIAT- Ersatzteile liefert prompt ab Lager Joh. Mlnlkus. Schlossearage, Welnfelden. Telephon 114. Torpedo, 4-Plätzer, Modoll 1926,4-Radbremse, Ballonpneus, komplett ausgerüstet, neue Duco-Malorei, nur wenig gefahren, alles in wirklich ausgezeichnetem Zustande, sofort abzugeben. Preis Fr. 2900.—. GARAGE GYGAX S. A., BIEU 7639 Zu Camion Benz-Gaggenau auch ältere Typen Ersatzteile ab Lager Solterfl.-G., Basel Tel. Safran 2700 Seltene OCCASION Citroen Cabriolet. 2-Plätzer Typ B. 14, 70 mm Bobruns und 100 mm Hub, Vierradbremsen, Ballonpneus, clektr. Licht und Anlasser, wie neu. Preis Fr. 4300.— Der wagen kann jederzeit besichtigt u. probiert worden — Offerten gefl. unt. Chiffre 10701 an die Automobil-Revue, Bern. 6-Plätzer- AUTO Tourenwagen starkes, amerikan. 6-Cyl.-Chassis, mit 4 • Bad - Bremsen, Orion« Kiihlcr,schöne Schweizer Karosserie mit allseits verschliessb. Verdeck. 6 abn. Bäder, gut bereift, alles in tadellosem Zustand. Preis Fr. 4800.- netto Kassa. Anfragen erbeten unter Chiffre 10708 an die AutoinobU- Bevue, Bern. 6546 8-Zylinder-Limousine 6plätzlg guft amerikanische Markt, komplett ausgerüstet nad fahrbereit, . 7201 Fr. 4000.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-Q„ ZÜRICH. Badenerstrasse 119. Tel Oto 16.93. Hat 503 Limousine wenig gefahren, Zustand wie neu, wird wegen Nichtgebrauch günstig abgegeben. 7619 luiiuimiutinuuiitiuunitiimmiiiiiiiiiiiilmiimiiiniiiitiitiiiniiimiiiiliiiiiiititiiLiimiiliimiiiiiinmiiiiiiiiiiiiHliiimiiiitnii! Badenerstrasse 338, Part., Zürich 4. SALUEZ LA PLYMOUTH—une voiture qui se classe parmi les ineilleures —ä unprix ä la portie de tous ! POUR SON MOTEUR—le nouveau moteur " Silver Dome " ä haut rendement thermique, monte sur isolants caoutchoutes. POUR SA RAPIDITE—souple et silencieuse, eile tient le 95 ä l'heure. POUR SES FREINS—les nouveaux freins hydrauliques, ä expansion interne sur les quatre roues, s'appliquant sous le moindre effort. POUR SES GRANDES PROPORTIONS ET SON CACHET ESTHETI- QUE—toute une gamme de modeles merveilleux, ä spacieuses carrosseries surbaissees—radiateur ä profil etroit—lignes d'ensemble fuyantes et symetriques—ravissante beaute sans precedent. POUR SON PRIX MODIQUE—Examinez bien la Plymouth dans les Salons de l'Agent, comparez-la ä tout point de vue avec n'importe quelle autre voiture —vous serez convaineu que seul Chrysler, gräce ä la puissance de ses moyens, fut ä meme de sortir une teile voiture pour un tel prix. Voitures Chrysler de tous modeles et prix. Visitez les Salles d'Exposition de l'Agence oü les modeles sont exposes. W. BLANC & L*. PAICHE, PLACE DES ALPES, 6 & 8 RUE TITALBERG, GENEVE E. WOLFENSBERGER & CO., BAHNHOFSTRASSE IO, ZÜRICH GRAND GARAGE MONBIJOU A.G., MO NBI JOUSTRASSE, BERNE DIETRICH FORCART, AUTOMOBILES, BRUNNGASSE 9, BALE RITZI & WAGNER, AUTOMOBILES, AMRISWIL & ST. GALLEN , FERRARI & SOLDATI, AUTOMOBILES, LUGANO Das Qualitätsö! für ihre Autos in Original-Holzfässern, Eisenfässli, Kannen plombiert oder ab Fass offen. Preiie für Wiederverkäufer, Industrielle and Private. 1 *' Lieferbar ab Bern oder Basel franko jede Talbahnstation bei fassweisen Bezügen. ES. JSTElJXTJEaU, .A-u.tossvLbeli.or, Verkaufsmagazin: Schauplatzgasse 37 Etex>xx Zu verkaufen Cabriolet salmson 5,5 PS, 2plätzig, aus 1925, :ut erhalten. Anfragen unter Chiffre 37714 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen oder eventuell zu vertauschen Victory Six neu. — Offerten unt. Chiffre 37649 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht sehr gut erhaltener MERCEDES oder 37849 MARTINI -Wagen, 8/22 PS, geeignet als Lieferungswagen. Georg Muhl, Chauffeur, Hochstr. 207, Schaf f hausen. Zu verkaufen Citroen Mod. 24, offen, verschhessbar, neu bereift, neuer Akkumulator, Motor revid., tadelloser und zuverlässiger Läufer. Preis Fr. 2600. Offerten unter Chiffre 37850 an die Automobil-Revue, Bern. CHRYSLER SIX, 1926, Torpedo, el. Beloucht. und Anlasser, Vierradbremsen, in tad. Zustande, Fr. 5000.— FIAT 503 Innensteuerung, 1927, clcklr. Bclcucht. it. Aul., Vierradbremsen, vollständig kompl., wie neu, 7503 Fr. 5000.— BENZ onen 8/20 HP, mit abnehmbarem Ballon, Ladebrücke, mit Zweipl.-Verdock, Bosch-Licht und Anlasser, in tadellosem 15 PS, Modell 1928, mit Zentral-Chassisschmierung u. Servo-Vierradbremsen, Karosserie 2-Plätzer mit 2 Notsitzen, Lederpolsterg., reichhaltig. Zubehör, sehr rassiger Bergsteiger, geräuschlos laufend, nur wenig gefahren, umständehalber aus Privathand sehr vorteilhaft abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z. 1255 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Wir sind Abgeber I PRAGA-Motorlastwagcn. 4 Tonnen Nutzlast, in fahrbereitem Zustand. 1 F.W.D.-Motorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast, fahrbereit. 1 ARBENZ-Motorlastwagen, mit Rückwärtskippvorrichtung, gut revidiert. 1 ARBENZ-Rückwärtskipper, 4—5 Tonnen Nutzlast, mit Pnoumatikbcreifunff. 1 BENZ - Moforlastwagen, 4—5 Tonnen Nutzlast u. 50/60-PS-Mötor, mit Seilspiel. 1 Bovy-Motorlasiwagen, 4 Tonnen Nutzlast. 1 FIAT - Motorlastwagen, 3'A—4 Tonnen Nutzlast, mit Pneumatikberoil'ung. 1 FAUN - Motorlastwagen, Typ B., mit 2—3 Tonnen Nutzlast. 1 N. S. U.-Moiorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast. 1 SAURER-Motorlastwagen, 3^ T. Nutzlast. 1 SAURER-Motorlastwagen, 4 Tonnen Nutzlast. 1 SAURER - Motorlastwagen, 3 Tonnen Nutzlast und Seitenkipper. 1 SAURER -5-AD-Molorlastwagen, 5 Tonnen Nutzlast. 1 ARBENZ- Motorlastwagen, 4 Tonnen Nutzlast und Rückwärtskippvorrichtung. Wegen Platzräumung würden diese sämtlichen Wagen vorteilhaft abgestossen. Für seriöse Reflektanten wirklich guto Occasionon! 7156 Anfragen unter CMffro 10685 an dio Automobil-Revue, Bern. in solidem, sehr gutem Zustande, frisch revidiert, gegen einen kleinen Torpedo oder geschlossener Wagen, Marko Renault oder sonstige guto Zustande, Fr. 2500.— Marke. — Anfragen unt. GARAGE MINIKUS, Chiffre 10R96 an die WEINFELDEN. Automobil-Revue. Bern. CHANDLER 6 Zylinder l FIAT 509 A zu verkaufen von folgenden Chassis : Zu vertauschen ein schöner, 11 HP Torpedo-Wagen 4-Plätzer Tausch! Für Händler! Wir vertauschen unsern neuen RENAULT MONASIX gegen neues Lastwagen- Dhassis CHEVROLET, Modell 1928. Offerten gefl. unt. Chiffre 10703 an die Automobil-Revue, Bern. X30COOOOOCOOOOOOC Hupmobüe 6 Zyl. Umständehalb, verkaufe garantiert nur 8000 kmich meinen bestellten SEgefahren, in einwandfr. DAN, 4 Türen, Mod. 1929 Zustand, m. autonj. Scheibenreiniger u. Schneeketkaufspreis. Event, könnte mit Fr. 3000.— unter Verten, offener 4-Plätzer, als das Modell geändert werden. Gefl. Interessenten, neuer Wagen geprüft iui Februar 1928, mit Steuer wenden sich unter Chiffro 10695 an die u. Versich, für Fr. 3SÖ0. Offerten an Alb. Beyert, Automobil-Revue, Bern. Chauff.. Ersigen .(Bern). OOOOOQGOOOCOOGOQj