Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.097

E_1928_Zeitung_Nr.097

AUTOMOBIL-REVUE 1938 —

AUTOMOBIL-REVUE 1938 — N° 97 Brevet Stusse . Brevet trancaia Breveto itaJiano 687,668 234,633 LES PANNEAUX AMOVIBLES PiCKER donneront a votre torp. le confort d'une voitnre transformable L. PICKER, l ter , Rue Voltaire, GENEVE Maisons ayant a, ltoence de fabrioationi ST-GALL: Höhener's Erben. Volksbadstraase 23. ANNEMASSE: Gay ftGrometto, Croix-d'Ambilly. LYON: Roguet & Cie., rne Anatole France 58. PAB1S: Gagon * Oie., rne de Sablonville 24, a Nemlly gor Seine. ON CHERCHE DES LICENC1ES POUR D'AÜTRES REGIONS. Tarifs et prospeotns snr demande. D. R. G. M. Brevet beige S9u,375 321.157 Oqrosserie-iLKuhler-Beparaturwerksiätfö E.HUBER^ZÜRKHWIEDIKON Bahnsendungen nacb Station Giesshübel. Eeisswerdende Kühler werden obemisoh gereinigt Sofortige Bedienung. Limousine-Aufsätze Allwetter-Scheiben in Glas und Zelluloid Verdecke Seitenteile sehr gut schllessond Duco-Yerfahreo Neuanfertigungen Sämtl. Carrosserie-Rep. Eigene Wag nerel Schmiede, Spenglerei Sattlerei u. Lackiererei ULR. HOHENERS ERBEN, ST. GALLEN : I I I I I : I I I I I I I l i T T T i i T - i i i T T T T T i i T r i ii ; i : !•:• 17-7--J : T T < : 11 : i i i i i n 1 1 1 1 1 1 1 1 ; 11 M ? n i i I>I i IT 1111: BSSERTCE IB-A.OO GE3XT^3VE Garagistes Mecaniciens Vendeurs id'Auto Vendeurs de Moto RESTEZ 8NDEPENDANTS Bardet Auto- Reparatur-Werkstätte an bestem Platze in SCHLIEREN (Zürich) ist sofort oder später an Fachmann 37575 Pour vos achats d'Huiles et de Benzine traitez avec & Jacot, Geneve 8, rue de Lausanne Telephone Mont-Blanc 56.43 zu vermieten Auskunft erteilt: A. Hua, *ur Lilie, Schlieren. GARAGE Zu verkaufen AUTO-GARAGE und Reparaturwerkstätte in grosser Ortschaft der Ostschweiz, seit vielen Jahren im Betrieb, Platz für 40—50 Wagen, schöne Gebäulichkeiten, umständehalber spottbillig. Käufer sitzt zinsfrei. — Offerten unter Chiffre 37909 an die Automobil-Revue, Bern. Komplette Garage-Einrichtung neueste, moderne Maschinen Tausch gegen neues 4-Plätzer-AUTO Offerten an Relden. Baumann, Huwiler & Cle., In dleiar Robrik nrtftmtliebie Objekte ranien «Im Gebühr von fr. 10.- für ain •iim»ltigM 60 mm hohes Feld; Doppelterer, »«Hpaltlfc Fr.».-, dreispaltig Fr. 30.-, crtaura Inserate 46 Cts. pro ehupaltitt z-mm-Ztite. M dr«tmalT B »r Wlederholant der nlmllchen Anelre 10% Ratatt Zu verkaufen in schönster Lage

IM 11 9? — 1»2» AUTOMOBIL-REVUE 118 Korrektion der Murtenstrasse. Der Gemeinderat der Stadt Bern beantragt dem Stadtrat, es sei für die Ausführung der Murtenstrasse als Notstandsarbeit im Winter 1929/30 ein Kredit von Fr. 638,500 als Kapitalvorschuss zu bewilligen. Jedenfalls werden die Automobilisten von diesem Antrag mit Freude Notiz nehmen, denn die Murtenstrasse ist eine der wichtigsten Strassen des westlichen Stadtgebietes, die den Verkehr mit dem grossen Hinterland des Kantons Bern, sowie auch den Verkehr aus den Kantonen Waadt, Freiburg, Neuenburg und aus dem Auslande aufnimmt. So darf mit Recht behauptet werden, dass die Murtenstrasse heute zu> einer Hauptverkehrsader geworden ist. Die Korrektion der Strasse ist dringlich. Das Hauptprojekt vom Januar 1918 wurde einer Revision unterworfen. Eine neue Variante sieht die Einschaltung einer schwachgetrümmten S-Kurve vor, wodurch die Strasse 50 weit nach Nordost verschoben wird, dass ceine hohen Inkonvenienzentschädigungen nehr in Betracht kommen. Die doppelspurige 3e!eisean!age der städtischen Strassenbahnen soll in die Fahrbahnmitte zu liegen kommen, 'ür eine gute und rasche Entwässerung der Strasse ist Bedacht genommen. Die ganze ^orrektionsstrecke von der Laupenstrasse bis rur Besitzung der Marti A.-Q. soll einen Hartrussasphaltbelag, im Geleisegebiet derStras- ••• Seilbahnen auf Betonunterlage, ausserhalb der Geleise auf Stahlrostarmierung (System Bizzozero) erhalten. -ei- Versicherungspflicht der Inhaber von Motorfahrzeugen. Der Genfer Grosse Rat befasste sieh an der Samstagssitzung mit der zweiten Lesung des Gesetzes betreffend die zivilrechtliche Haftpflicht von Motorfahrzeugbesitzern und nahm für das am 1. Januar 1929 in Kraft tretende Gesetz noch einige Aenderungen vor. Der Minimalansatz der Automobilbesitzer-Versicherung wurde - auf 75,000 Franken für ein Opfer und 150,000 Franken für mehrere Opfer eines Unfalles festgesetzt. Beim Motorradfahrer handelt es sich bei den entsprechenden Summen um 50,000 Franken und 75,000 Franken. Bei Tram und Autobus steht das Minimum auf 200,000 Franken (ein bis zehn Sitzplätze), 400,000 Franken (11—20 Sitzplätze), eine halbe Million (mehr als 20 Sitzplätze). :—: Das Lastauto im Dienst der tschechischen Staatsbahn. Die Staatsbahn der Tschechoslowakei beabsichtigt, die Bahngüterzustellung in der Stadt Prag inskünftig mit Lastautos durchzuführen. Sie sucht gegenwärtig geeignete Plätze zur Errichtung von Garagen. Diese Garagen werden aber nur provisorischen Charakter haben, da im Plan des begonnenen neuen Güterbahnhofes Garagen für die Zustellungsautos der Bahn bereits vorgesehen sind. th. Vor gewaltigen Fusionen ausländischer Automobilwerke? Die « B. Z. am Mittag » weiss zu berichten : Ein Zusammenwirken der deutschen und ausländischen Automobilindustrie scheint sich in grossem Massstabe vorzubereiten. Die Fiat- Werke haben auf N. S. U. bereits hervorragenden Einfluss genommen. Jetzt heisst es, dass General-Motors in nähere Beziehungen zu Opel treten und dass gleichzeitig die belgische Minerva-Fabrik im Begriff steht, sich bei Daimler zu interessieren. Der Ausbau der brandenburgischen Strassen. Der Ausbau der brandenburgischen Provinzialstraseen — insgesamt etwa 3400 km. darunter alle von Berlin ausgehenden Strassen — wurde so gefördert, dass bis Ende dieses Sommers rund 2000 km Strassen bis an die Provinzgrenze ausgebaut wurden. Die Hauptstra'ssen haben alle in ganzer Breite eine moderne Decke erhalten, die überall eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von ca. 65 Std.-Km zulassen. Der Ausbau soll bis zum Frühjahr 1930 beendet sein; im nächsten Jahre werden jedoch bereits die Strassen nach Pommern und Mecklenburg, die die Verbindunjjen mit den Ostseebädern herstellen und bisher grösstenteils noch in schlechtem Zustande sind, ausgebessert sein. Bei dem Umbau wurden auch verschiedentlich gekürzte Verbindungen geschaffen. Der Weg nach Dresden ist z. B. durch einen Strassenneubau zwischen Sornow und Finsterwalde um 16 km vorkürzt worden. Das Niederlausitzer Kohlengebiet erhielt bessere Verbindungen durch Verkürzung der Strasse Cottbus—Dresden und Cottbus—Frankfurt ä. O. Neugründungen: Auto-Service Aeschenplatz A.- G., Basel. Reparaturwerkstätte und Garage. Handel mit Automobilen. Kapital: 20 000 Fr. Einziger Verwaltungsrat: F. Werenfels-Graf, BaseL Aenderungen: Addor & Cie., Automobiles S. A., Lausanne. Prokura von Jean Panchaud erloschen. S. A. pour le commerce des Automobiles « Fiat» en Suisso in Genf: Der Verwaltungsrat hat Robert Magugliani, Turin, Handelsvollmacht rechtverbindlicher Unterschrift erteilt. Nouvelle S. A. des Automobiles Martini. St. Blai-i se: Die ausserordentliche Generalversammlung den Aktionäre vom 2. November 1928 hat eine Statuten* änderung vorgenommen, laut welcher das Aktienkapital um 1 Million Fr., von 800000 Fr. auf 1,8 Millionen Fr., erhöht wird. Das Kapital ist ein-« geteilt in 16000 Aktien von Fr. 50.— und 2000 Aktien von je Fr. 500.—. Das gesamte kapital ist gezeichnet worden. f* Aktien* Zur Kontrolle im Kanton Schwyz schreibt man uns: Die mehr berüchtigten als berühmten Autofalle« im Kanton Schwyz scheinen immer noch ihr zwei-' felhaftes Dasein zu fristen. Was die mir auferlegte Busse selbst anielaagSi so ist zu bemerken, dass ich angeblich einige Kilo** meter in zu raschem Tempo durch das Dorf Unter-i iherg gefahren sein soll. Ich bestreite, in einem über-" seteten Tempo gefahren zu sein, denn auch eelfoil die vorsteckten Kontrollen mit Stoppuhren sind nicht einwandfrei, und dass ich kein Schnellfahren bin, dürfte darin Beweis genug sein, dass ich nach' bald lOjähriger Fahrpraxis in diesem Falle zum erstenmal gebüsst wurde. Da gegen mit Stoppuhx vorgenommene Kontrollen -wenig Aussicht vorhan-* dea ist, in einem Gerichtsstreite aufzukommen, haha ich die Busse bezahlt und ziehe davon meine Kon- 1 Sequenzen. Mit dem sinnreichen, elektrisohen „Atam Vorwärmer" sichern Sie sich ein sofortiges Anlaufen Ihres Motors, selbst in der kältesten Jahreszeit. Einfache Montierung. Modelle für jede Wagentype. Preis komplett Fr. 23.- Verlangen Sie Prospekt beim ATftm-niPOT liir die schmelz, Bergstr. 25. LUZZRfl «••»«««««•»••*•••••••««»••••••••«••••••«•«««»•«« ESSEX 4 Zyl., Coach, 4pl., vollständig revidiert und neu gespritzt, Ia. Läufer u. Bergsteiger. Fr. 2650. Off. unt. Chiffre 10719 an die Automobil-Revue, Bern. der beste Itrems- u. Stodtisten: Bern: E. Steiner, Schauplatzgasse 37. Basel: Weckerle & SuU-r, S alenr ng 162. Ge.nf: Imex b. /\.. Rue Plantamour 8. Lugano: E. Barchi, Via Nassa 60. PAUL ufflDis, Ingenieur, ZÜRICH STAUr-t-ACHLKbrkASSli 54 zerniene muminiumgeiiQuse Vorher I reparieren wir nioht antogen. Volle Garantie, tast unsichtbar, daher neuwertig. Ergänzung fehlender Teile. Rücksendung innerhalb 24 Stunden. Prima Referenzen. Tel. U ALUM1N1LM-LÖTERE1 Oberrohrdor! bei Baden. Machen Sie Ihren Wagen mit 99$top Frost" gefrierfest! Vermeiden Sie soldie Situationen t 1. Verleiht vollkommenen Schutz. 2. Schadet dem Kühlsystem nicht. 3. Greift weder Metall- nodi Gummiteile an. 4. Schützt vor Ueberhitzung. 5. Scliadet weder Lack nodi Farben. 6. Ist nicht entzündbar. 7. Ist gerudilos. 8. Wird bei niedern Temperaturen nicht dickflüssig und zersetzt sich nicht bei hohen Temperaluren. 9. Ist cliemiscli beständig und sparsam im Gebraudu Wenn Sie jetzt den Kühler Ihres Wagens mit „Stop Frost' abfüllen, so können Sie während des ganzen Winters fahren, ohne je den geringsten Aerger zu erleben durch Gefrieren oder durch Ueberhitzen. „Stop Frost" bleibt unverändert im Gebrauch; nie verursacht es ein Ueberhirzen des Motors. Eine einzige Füllung genügt für den ganzen Winter, vorausgesetzt, daß Kühler und Packungen dicht sind. Die Bestandteile von ,.Stop Frost", die das Gefrieren des Kühlers verhindern, verflüchtigen sich nicht. Es genügt deshalb, daß der Kühler regelmäßig mit Wasser nachgefüllt wird. Es hinterläßt keinen Bodensatz, ist flüssig wie Wasserund verdickt nicht bei niedern Temperaturen. „Stop Frost" ist das vollkommenste Anti-Gefriermittel, da es das Problem des Winterschutzes in höchst befriedigender Weise löst. „Stop Frost hat nicht nur bei führenden schweizerischen Automobil-Fabriken (Berna, Martini usw.) Beifall gefunden, sondern auch bei den Bundesbahnen, Motor - Feuerwehren und bei Tausenden von Privaten der Schweiz und des Auslandes. Sie alle finden, daß „Stop Frost" beste Gewähr bietet für sicheres Fahren unter jeder Witterungsbedingung. y hervorragende Eigenschaften: Sicherer Schutz während der ganzen Dauer der kalten Jahreszeit „Stop Frosfstellt die bestmögliche Schutzmaßnahme dar für Ihren Wagen. Eine einzige Lieferung genügt, um Ihre Auto für die ganz Dauer der kalten Witterung zu schützen. Sie kaufen „Stop Frost" und sind gegen das Gefrieren gesichert. Daß „Stop Frost" Ihr Kühl- System zerfressen könnte, ist vollständig ausgeschlossen. Wenn „Stop Frost" in Ihrem Kühler ist, riskieren Sie nicht einen neuen Kühler oder gar einen neuen Motor kaufen zu müssen. Vertrauen Sie den Schutz Ihres Wagens dem besten Anti-Gefriermittel an, das je erfunden worden ist. Schützen Sie Ihren Wagen heute schon, indem Sie „Stop Frost" verwenden. Es ist einfach im Gebrauch und wirkt sicher, wenn Sie die Gebrauchsanweisung genau befolgen. < 7 REKLAME CLICHES \ A KONSTLERISCHE DRUCKSACHEN Hergestellt und garantiert bis zu einer Untertemperatur von 17° C. von der Seifen-Fabrik Sunlight A.-G., Ölten Zu beziehen in allen Garagen und wo nicht erhältlich direkt ab Fabrik