Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1928_Zeitung_Nr.097

E_1928_Zeitung_Nr.097

Lösung als der Ersatz

Lösung als der Ersatz der alten Tramwagen Wetet, hat man nicht nur in Schaffhausen, sondern auch in Genf eingesehen, wo die Strassenbahndirektion die private Autobusünternehmung Tingely aufgekauft und an Stelle der Trambahn auf der Linie Genf-Gy einen Omnibusbetrieb eingerichtet hat. Die Ergebnisse bei den bestehenden Autobusbetrieben zeigen, wie müssig es ist, über die Frage « Strassenbahn oder Autobus» zu streiten und mit irrigen Zahlen zugunsten der erstem zu fechten. Die Praxis wird hier, wie noch an manchem Orte, den Sieg über die Theorie davontragen. Z. Das Kreuzen der Motorfahrzeuge mit der Strassenbahn. Anlässlich verschiedener Kollisionen zwischen Automobilen und Strassenbahn in Zürich gingen uns Anfragen zu, denen zu entnehmen war, dass über die für das Kreuzen auf stadtzürcherischem Gebiete bestehenden Vorschriften noch grosse Unklarheit herrscht. Das Konkordat legt in Art. 42 folgende Regel fest: ;« Die Führer der Motorfahrzeuge sollen immer rechts fahren, nach rechts ausweichen und links vorfahren. Diese Bestimmung gilt nicht für das Vorbeifahren oder Kreuzen mit iTramwageti.» Aus Ueberlegungen heraus, die uns nicht bekannt sind, kam nun der Stadtrat von Zürich auf eine gerade entgegengesetzte'Regelung für das Gebiet der Stadt. Gemäss Stadtratsbeschluss vom 14. März 1917, vom Regierungsrat genehmigt am 20. April 1917, finden in Abweichung von Art. 42 des Automobilkonkordates die Bestimmungen der städtischen Vorschriften über die Strassen- und Verkehrspolizei (vom 4. Januar 1913) auch auf den Motorfahrzeugverkehr Anwendung. Dieser Tage ereignete sich auf dem dem heutigen Verkehr nicht mehr genügenden Seedamm ein Autounfall, der noch glimpflich abgelaufen ist. Ein von Rapperswil herkommender, mit Kies beladener Lastwagen mit Anhänger aus Hombrechtikon hatte einem in der Gegenrichtung kommenden Lastwagen auszuweichen auf der Eisenbrücke, dio sich an die holzbedeckte Drehbrücke anschliesst. Der Führer glaubte dabei, auf der Fahrstrasse nicht genügend Platz zu haben und fuhr mit den rechten Rädern auf das Trottoir hinauf. Dio eisernen Trottoirunterlagen vermochten aber dio aussorgewöhnliche Last nicht zu tragen und das Hinterrad des Autos brach vollständig durch. Das Entladen und Herausarbeiten des eingesunkenen schweren Wagens vermittelst Winden nahm mehrere Stunden Zeit in Anspruch. Verletzt wurdo glücklicherweise niemand, hingegen ist grösserer Schaden am Auto und besonders am Seedamm, dessen Unterhalt bekanntlich Sache der Südostbahn ist, entstanden. Demzufolge ist dem Tram auf Stadtgebiet rechts auszuweichen und links vorzufahren. Diese abweichende Bestimmung war, wie die Praxis nun zweifelsohne erwiesen hat eine «Verschlimmbesserimg». Zahlreiche Unfälle sind gerade dadurch entstanden, dass während des Vorfahrens auf der linken Seite der Tramwagen die Aussicht nach vorn verhindert und der Automobilist, der durch die Raumverhältnisse gezwungen, bereits im ÄUTOMOBIL-REVUE Ein Beitrag zum Kapitel „Rapperswller-Seedamm" Fahrstreifen der entgegengesetzten Verkehrsrichtung fährt, zufolge mangelnder Uebersichtlichkeit, mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Gerade eine Unfallsart, die Einklemmung eines Automobils zwischen zwei in entgegengesetzter Richtung fahrende Tramwagen, ist letzten Endes auf diese unzweckmässige Vorschrift zurückzuführen. Sie steht übrigens auch im Widerspruch mit den systematischen Bemühungen der Baubehörden. Diese streben bei jedemi Strassenumbau eine Neuregelung den Fahrbahnverhältnisse in dem Sinn an, dass entweder durch Verlegung der Strassenbahnschienen in die Strassenmitte, oder durch Verbreiterung der Fahrbahn, links und rechtsder Geleisanlage je ein freier Fahrstreiferfl für den übrigen Verkehr entsteht. Durclr diese Massnahme wird der Verkehr flüssiger gestaltet, indem' die übrigen Fahrzeuge nicht mehr gezwungen sind meistenteils den Schie-* nenraum, oder gar die Fahrbahn auf derj linken. Strassenseite zu benützen, sondern, unbeeinflusst durch den Tramverkehr auf* eigenem Weg zirkulieren können. Besteht ausserhalb des Schienenstranges beiderseits je ein genügend breiteT Fahrstreifen, so ist es doch nur logisch, wenn der übrige Verkehr auf die betreffende Strassenseite konzentriert bliebe, d. h. auch beim Ueberholet» des Trams den vorgesehenen Streifen uicht verlassen müsste. Anstatt einer reinlichen Ausscheidung der verschiedenen Verkehrsarten und deren Konzentration auf bestimmte Fahrstreifen wird der Automobilist nun durch die Verkehrs - «Ordnung» gezwungen, beim Vorfahren- seine Bahn zu verlassen, den Fahrstreifen des entgegenkommenden Verkehrs zu schneiden und verliert damit gleichzeitig noch die Uebersicht über die Strasse. Die Bestimmung des Links-Vorfahren bei Strassenbahnen wurde wohl in der, einerseits verständlichen, Absicht aufgestellt, die Fahrregeln durch Ausnahmebestimmungen nicht zu komplizieren. Zufolge der für Stadtgebiet bestehenden Verordnung gilt namentlich dio Regel vom Ueberholen auf der Linken in allen Fällen ohne Ausnahme. Das Bestreben zur Vereinfachung der Vorschriften hat aber eine Komplizierung des Verkehrs gebracht, die von den Stadtvätern auf Grund der vor 10 Jahren bestehenden Verkehrsintensität viel- (Fortsetzung siehe Seite 22) , Wollen Sie mit Ihrem Auto Höchstleistungen erzielen, dann verwenden Sie das bestbewährte, preiswürdige Qualitätsöl SUCHER Gute Occasions- LASTWAGEN zu 2, 3, 4 u. 5 T. Nebellichtoder Duplo oder Hilfsschein- werfer- Abbleridung I7F!TS^I Unbegrenzte Lebensdauer Einziger Scheinwerfer mit Kristall-Spiegel ,Der Aristokrat der Scheinwerfer" CONTAX Der beliebteste Fahrtrichtungsanzeiger Es sichert Ihrem Motor höchste Lebensdauer und bewahrt Sie vor kostspieligen Reparaturen. Josef Zindel, Oberurnen (Glarus) 4 Generalvertretung und Depot für die Kantone , -M Glarus, St. Gallen, Appenzell und Thurgau. Das Fahren im Defag-Ketten für Auto, Molo, Camion Zick-Zack und Leiter. Naturhartcr Stahl, geringste Abnützung, grösste Adhäsion. Bewährter Verschluss. Kühlerschützer aus gutem Kunstleder mit Molleton gefüttert Fr. 20.— bis 42.—, je nach Wagen. Universal-Ofen für Garage und Wohnung. Hochwertiges Schweiz. Fabrikat, elektrisch, feuersicher, unzerbrechlich. 700 Watt Fr. 28.- Benzlnöfen APYR Fr. 30.- „ m. Martcl „ 40.— OATALYT Fr. 5.- mehr Oefen ohne Feuer, ohne Geruch. Jeder andere Heizkörper ebenfalls lieferbar^ wird auch. Ihnen angenehmer werden, wenn Sie sich auf Ihre INJECTEUR D'ESSENCE dEMLIVERT AUTOMOBILBELEUCHTUNG verlassen können. Reparaturen an der Beleuchtungsanlage, sowie sämtl. Auto-Reparaturen übernimmt zu niedrigen Preisen CSAGER Marchal-Beleuch ung In tadellosem Zustande, unter sonstigen Zahlungsbedingungen abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z 1233 an die 7092 Automobil-Revue, Bureau Zürich. •••• ••••••••• Duplo-Beleuchtung ZÜRICH-Enge Reisewagen Limousine NASH 4/5plätzig, neueres Modell, sehr gut erhalten, für jeden Dienst geeignet, 7720 Fr. 3500.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH, Badenerstr. 119. — Tel. üto 16.93. ••••••••••••••••••••••••••••••••• ALLE AUTO-ACCESSOIRES Pellkanstr.9, Tel.Selnau2962 RESERVOIR »U EXHAUSTCUR EINSPRITZAPPARAT „ATHMOS" Batterie und Benzinersparnis. Motor startet bei Jeder Temperatur mit Viertelsdrehung, Fr. 32.50. Neu! Pallas-Kühlwasserregler Fr. 41.50 - 50.-. Siehe Spezialprospekt. DEFAG ZÜRICH I Automobil zu verkaufen Zu verkaufen PERL-5-i-Lastwagen, mit geschlossenem Führersitz, Ritzelantrieb, Motor 115 X 160, wegen Nichtgebrauch, Fr. 5000. Ebendaselbst ein älterer STUDEBAKER, 4/5-Plätzer, Lederpolsterung, Marke PIC-PIC mit Brückli, 500 kg Tragkraft, Fr. 700.—, ev. zu vertauschen an alten 1K-t-Wagen, mit Völlgummi. Torpedo, 6/7plätzig, Preis Fr. 2500.— netto Kassa. letztes von Pic-Pio hergestelltes ventilloses Modell, 37934 E. Stuckf, Baugeschäft, Bischofszell. 379271 R. VOLZ. Automobiles. THUN.

N P 97 — 1028 AUTOMOBIL-REVUE 21 für den Winter-Anfang. Die Winterszeit stellt erhöhte Anforderungen an Ihre Lassen Sie sieh nicht geringfügiger Nachlässigkeit wegen von grossen Unannehmlichkeiten überraschen! Kommen Sie zu uns, wir werden Ihre Batterie sorgfältig kontrollieren. Ich hatte ihn überholt und war weit voraus. Aber es nützte mir nichts, denn unterwegs musste ich Oel auf* füllen lassen, und er fuhr an mir vorbei. Nachher sagte er mir, dass er mit einer Füllung VALVOLINE volle 5000 Kilometer fahre. Seither verwende ich ebenfalls VALVOLINE und habe damit die besten Erfahrungen gemacht Nicht nur, dass der Motor besser läuft und schneller anzieht, ich muss, selbst nach längerer Inanspruchnahme, keine Revisionen mehr vornehmen lassen. Entrussen der Kerze und Aus* schleifen der Kolben kenne ich seit Jahren nicht mehr. Reparaturen Revisionen u.Ladungen werden bei uns fach mann wissenhaft und schnell Spezial-A Auto-Licht btc und isch, geausgeführt. LEIHBATTERIEN stehen in der Zwischenzeit zur Verfügung. Römer & ü Werkstätte f. Akkumulatorenbau für llung -Anlasser Zürich-Seefefd Ulfl6S3ns!rSS33 II sowie Tel. HÖH. 89.69 DEPOSITÄRE: Emil Knecht A.=G., Zürich, Seefeldstr. 175, für Zürich, Aargan, Zug, Glarus, Schwyz / Lanz & Co., Bern, Aarbergergasse 16, für Bern, Solothurn / Tschupp 6. Co. A.-G-., Ballwil, tuzern, für Luzern, Uri, Unterwaiden / Hans M. Roos, Basel, Paris» weg 30, für Basel, Neuenburg, Berner Jura / Patd Halter, Wil, St. Gallen, für St. Gallen, Appeniell / J. H. Debrunner, Erma» tingen, fürThurgau, Schaff hausen / Hs. UlliussBaltensperger & Co., Chur, für Graubünden. Cellnloid glanzhell illlllllllllillllllllllllllll Glosse der Platten 136 X 66 mm 0,5,0,75,1 mm dick JES. Steiner, Bern Automobil-Zubehör en gros Verlangen Sie meinen grossen Hauptkatalog 14/35 PS, offener 4/5-Flätzer, 6faeh bereift, in gutem Zustand, sehr stark gebaut, besonders geeignet für Lieferungszwecke. 7720 Fr. 2000.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH, Badenerstr. 119. — Tel. Dto 16.93. «HCI L'HI Fr. 7.40,10-, 14.. EEHRMAUN Mettez votre machine au point. Munissez-la des accessoires indispensables. Essuies-glaces electriques Phares de Groisement, Monocode, etc. Indicateurs de direction Electromagnetic-Winker, le Calton, etc. et toutes pieces de rechange pour magnetos, dynamos, demarreurs. Agence Generale S. E. V. JOZ-ROLAND & Cie. Ruö Voltaire, 10 GENtVE Tel. Mt.-BI. 35.71 reparieren prompt mir. Giesbrecht S Co.. Bern Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 OCCASION! Panhard- Levassor 19 PS, Modell 1926, geschlossen u. offen zu fahren, 6/7-Plätzer, Preis Fr. 5500.—. Offerten unt. Chiffre 37946 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht 4-Flitzer Modell 1927/28, in tadellosem Zustand. An Zahlung müssen Maschinen oder Werkzeuge für Metallbearbeitung genommen werden. Offerten unter Chiffre 37945 an die Automobil-Revue, Bern. Taxi-Landaulet CITROEN, Superculasse, in fahrbereitem Zustande. Preis Fr. 2400. Citag-Taxi A.-G., St. Gallen. 37943 Zu verkaufen wegen Nichtgebrauch, aus Privathand, ein in tadellosem Zust. sich befindl. AUTO O. M. -«C srstklass. italienische Marke, Mod. 1925/26, Limousine, 4plätzig, 4 Türen, elektr. Boschanlage. Preis Fr. 3600. Anfragen unt. Chiffre G. 4336 U. an Publicifas, Bicl. 37949 ••««»«>«>»••' >•••«#«•»«*••»»•»»••»•' 1 SAURERLastwagen i 1^—2 Tonnen Tragkraft : Bereifung vorne Luft und hinten Vollgummi, < : in gutem Zustand, elektr. Licht Bosch, Fr. 4000.— '• 1 SCAT-Lastwagen i 2 Tonnen : Vollgummibereifung, in sehr gutem Zustand. ; Zu besichtigen bei G. Fuchser, Autogarage, ', Oberdiessbach. Telephon Nr. 58. 7486 : .«««•«««»•«««•»•»«•••••••••••«•«•«••«••«»•««•> Automobil zu verkaufen Marke ES SEX 4plätzig, Allwetterkarosserie, mit Echtlederpokterung. 6 Zylinder, 4-Radbremsen, Modell 1926, prima Zustand und Bereifung. Preis Fr. 2900.—. 37Q97TT R VOLZ Automobiles. THUN. A utomobiiistes! Pour eviter roxydation da vos pare-chocs et des pieces nickelöes de votre carrosserie taites-les chromer par la Chromolite S A., Qen^ve 24, Rue de Lancy "(Acacias) Telephone Stand 89.31 Les objets chromes conservent leur brillant sans entretien. Chromage des couteaux et Services de taole ====== ••««••••••••••••••••••••< >•»••»•< >••••••••»«••••••» ••••««««««»• ND WABUJlfii Weil Sie unbedingt der einfachste und zuverlässigste Explosionserreger ist. Durch ihre sinnreiche Konstruktion wird jeder Motor, auch bei grösster Kälte, leicht anspringen. Preis der Kerze . . .Fr. 3.50 per Stück Preis des Zischhahnens „ 1.50 „ „ Zu beziehen beim Generalvertreter: J. MARTI, Seefeldstrasse 98, ZÜRICH ««•»««»••••«•»••••»••»••••»••»•••••••••»«»•••••»»•••»•••»•»••