Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.003

E_1929_Zeitung_Nr.003

ÄUTOMOmL-RFVUE

ÄUTOMOmL-RFVUE 1929 - ist keine Farbe, ist mehr als Lack, ist ein Schmuck für das Automobil Generalvertretung für die Schweiz: .F. S.A. GENF 27, (.hemm reiner - Telephon Mont-ö.anc 24.40 Junger, tüchtiger Automechaniker bewandert in allen vorkommenden Arbeiten und Reparaturen sucht Stelle vorzugsweise auf Lastwagen. Eintritt sofort. Prima Zeugnisse und Referenzen. Offerten unter Chiffre 38537 an die Automobil-Revue. Bern Lehrstelle- Gesuch | löjähriger Jüngling, m. Sekundarschulbild.. suchl Lehrstelle i m Automechaniker (Kost u. LogiR b. Meister erwünscht). Offerten erbeten an Ei Sturzenegger. Walzenhausen (App). Gesucht zum Chauffeur baldigen Eintritt ein Verlangt wird prima Auto- Mechaniker, Ausweis der bisherigen Tätigkeit Solche, welche schon Privat-Steile innegehabt, werden bevorzugt. Offerten unter Chiffre 38490 an die Automobil-Revue. Bern Chauffeur sucht Stelle, junger Mann, 25 Jahre alt, gesund und arbeitsam, auf Luxus- od Lieferungswagen. Würde nebenbei auch andere Arbeit verrichten. Ist mit vorkommenden Reparaturenvertraut. Eintritt baldmöglichst. Referenzen and Zeugnisse zu Diensten. Gefl. Offerten unt. Ghif fre 38543 an die Automobil-Revue, Bern. 22 Jahre alter Bursche sucht Stelle In Autoreparaturwerkstätte zur Ausbildung in Reparaturen. Offerten sind zu richten nnt Chiffre 38499 an die .Automobil Revue. Bern CHAUFFEUR oel. Mechaniker, 31 J.. verh., absolut tficht.. zuverläss. Fahrer u Reparat., mit Sprachkenntn, Car-Alpin-Fahrbew.. sucht pass. Dauerstelle. Off erb. unt. Chiffre 38501 an die Automobil-Revue. Bern. CHAUFFEUR gesucht f. Auto-Transport- Geschäft, aushilfsweise für ca. 3 Monate. Kost u. Logis beim Arbeitgeber. Offerten mit Zeugnissen tind Lohnansprüchen unter Chiffre 38491 an die Automobil-Revue. Bern. Gesucht zwei AUTOMECHANIKER Nur Bewerber, die an selbständiges -Arbeiten gewöhnt sind, wollen sich gefl. wenden unter Chiffre 10766 an die 7189 Automobil-Revue. Bern. MECANICIEN metteur au point, demande de suite k l'Agence «FIAT», 2, Avenue du Leman, Lausanne. 38520 Gesucht CHEF-MECHANIKER in größere Garage der Zentralschweiz. Bewerber ss mit sämtlichen Reparaturen vertraut sein. Offerten mit Gehalteansprüchen, Photo u. Zeuggefl. unter Chiffre 10768 an Hie 22jährieer. ehrlicher Jüngling, mit Fahrbewilligung, sucht Stelle als Handlanger Automobil-Revue, Bern. in Garage, um sich bei Lastwagenreparaturen auszubilden.— Offerten gefl. unter Chiffre 38509 an die Automobil-Revue, Bern. TOUJOURS DETENTEUR DES 18 RECORDS «^3 DU MONDE LES PLUS PROBANTS7/ j^g SA NOUVELLE I 3 CV. SPORT 6 CYLINDRES 12O KM. DANS L'HEURE DEPART ARRETE A MONTLHERY ET SA I 3 CV. NORMALE 6 CYLINDRES = ence« Gesucht für 17jähr.. intellig Jüngling m Realschulbildg. eine tüchtige Lehrstelle wo er d Automechaniker- Beruf gründlich erlernen konnte Off sind zu rieht an Herrn. Ritzmann. Rossberghof b Osterfineen t Kt Schaffhancen). Telephon Nr 28 Osterfineen. 3848(5 MALLAAu A,-

II. Blalf BERN. 11 Januar 1929 BERN, 11. Januar 1929 Technik und Praxis Bedeutung u. Funktion des Turbo »Kompressars In der Geschichte der Technik stösst man häuifg auf die Tatsache, dass wertvolle und praktisch durchaus brauchbare Erfindungen einen langen Weg bis zu ihrer Anerkennung zurücklegen müssen. Auch in der Automobi'technik begegnet man diesem Phänomen. Wir erinnern nur an die zögernde Ausbreitung der Vierradbremsen, die im heutigen Verkehr für die meisten Wagen als unentbehrlich betrachtet werden. Der Kompressor erhöht den Druck der • Friachgase Die Figur zeigt die Druikwerte mit und ohne Kompressor vor dem Eintritt in den Vergaser, im Kompressor und im Zylinder. Die gleiche Erscheinung treffen wir beim Kompressor an, der beim Automobil sich erst in den letzten Jahren sehr langsam durchzusetzen begann. An seiner Zukunft kann nicht gezweifelt werden. Das Prinzip des Kompressors ist technisch unanfechtbar. Seine Arbeitsweise ermöglicht eine bedeutend bessere Ausnützung der Motorleistungsitiöglichkeiten. Im Flugzeugbau wird heute die Anwendung oder Nichtanwendung von Kompressoren nicht mehr diskutiert. Bei Tourenäutomobilen ist jedoch die Anwendung des Kompressors nur in wenigen Fällen durchgedrungen. Bei den Sportwagen hat der Kompressor jedes Jahr an Boden gewon- nen, während er bei den Rennwagen beinahe ; ückenlos in Gebrauch steht. Die Leistung eines Motors wird durch den Kompressor enorm erhöht, ohne die Brennstoffkonsumation allzu sehr auszudehnen. Zu allererst ist der Kompressor für jene Wagen bestimmt, die eine grosse Leistung über eine längere Zeit zu geben haben. Seine Funktion. Der Kompressor ist eine Art Pumpe (Niederdruck- oder Hochdruckverdichter), die Luft ansaugt und dieselbe unter erhöhtem Druck in die Zylinder befördert. Erhöhung des Druckes ist ein Merkma' für die Arbeitsweise des Kompressors. Normale Motoren ohne Kompressoren arbeiten nur mit atmosphärischem Druck, d. h. der atmosphärische Druck bewirkt in Verbindung mit der Saugwirkung des Kolbens eine Füllung der Zylinder. Vorteile und Nachteile. Die Wirtschaftlichkeit von Motoren und ^utomobi'en bedingt eine maximale Leistung des Motors bei geringstem Baugewicht, denn ein hohes Gewicht ist stets Feind der Ge- \&00 52OO 55OO OOOO 6AOO eeoc Leistungskurve eines Sechszylindermotors mit zwei Nockenwellen im Zylinderkopf mit Kompressor und ohne Kompressor (untere Kurve). Zu beachten ist, dass die Kurven für Leistungen über 4000 Touren gezeichnet sind, da der Kompressor erst bei* •4000 Touren eingeschaltet wird. schwindigkeit. Ist das Gewicht zweier Motoren g'eich, so gibt derjenige Motor die höhere Leistung, der sich schneller dreht. Neben dem Beharrungsvermögen der Massen, die sich in alternativer Bewegung befinden und die durch die Vermehrung der Zylinderzahl (verbunden mit einer Verminderung der Volumen der einzelnen Zylinder) überwunden werden kann, bietet auch die Brennstoffzuführung Schwierigkeiten. Die Masse des Gasgemisches unter'iegt ebenfalls dem Beharrungsvermögen, welches das Gemisch verhindert, dem Druckeffekt Aussenansicht eines Rootskompressors. Die Kühlrippen haben die überschüssige Wärme, die durch die Kompression entsteht, abzuleiten. der atmosphärischen Luft stets unverzüglich zu folgen. Die Viskosität des Gasgemisches setzt dasselbe in den Brennstoffleitungen und in den Ventilen zah reichen Reibungsverlusten aus, die seine Geschwindigkeit hemmen und die Zylinderfüllung beeinträchtigen. Der Verlust kann sehr hoch sein. Er erstreckt sich nicht nur auf die eingeatmete Luftquantität, sondern auch auf den Verdichtungsgrad. Das Gasgemisch durchstreicht die Zuführungsieitungen mit Geschwindigkeiten, von denen man in der Regel keinen Begriff hat. Erwähnen wir nur, dass bei einem Motor, der 6000 Touren in der Minute leistet, ein Ventil nur eine Zweihundertstel-Sekunde offen ist. Während dieser Zeit muss das Gasgemisch eine Strecke von rund 40 cm durchfliegen. Es legt dabei 80 Meter in der Sekunde oder 288,km in der Stunde zurück. Dass bei diesen Geschwindigkeitsverhältnissen das Beharrungsvermögen des Gasgemisches und der Druckeffekt der atmosphärischen Luft eine bedeutsame Rolle spielen, ist ohne weiteres verständlich. **jUm nun dem Leistungsverlw-st zwischen Vergaser und den Zylindern Abbruch zu tldl la tun, baut man eine Pumpe ein, um den Druck des Gasgemisches zu erhöhen und daher die Ladung zu verbessern. Damit wird das Beharrungsvermögen der Atmosphäre zum grossen Teil ausgeschaltet. Diese Pumpe «st der Kompressor oder Verdichter, wie er auch Der Roots-Kompressor auseinandergenommen» genannt wird. Seine Hauptaufgabe ist die Anpassung der Ladung entsprechend den Tourenzahlen des Motors. Es gelingt, mit Kompressoren das Mass der Ladung hauptsächlich bei hohem Motorregime beträchtlich zu verstärken. Bei den Flugmotoren werden die Kompressoren von einer Turbine angetrieben, die ihrerseits wieder von den Auspuffgasen in Bewegung gesetzt wird. Die Automobiltechnik hat sich in der Hauptsache mit mechanischen Lösungen begnügt. In der Regel treibt der Motor selber den Kompressor an, der aber bei niedrigen Tourenzah'en vermöge seiner Kupplung ausgeschaltet werden kann. Die Vorteile der Kompressoren sind gewöhnlich bedeutsamer als man denkt. Ein- Der Flügelkompressor teilweise auseinander- , genommen. mal ergibt sich für das gleiche Motorvolumen eine wesentliche Leistungserhöhung. Die Tourenzahl kann bis an die Grenze des Widerstandes der schnellbewegten.TeilelKafben und Pleuelstange)- getrieben" • Werden*. Eigenartig ist die Tatsache, dass die ;;fö& 28.OOO 7 ISLZCO.® a travers l'Afrique: c'est ce qu'a rdalise la celebre Cette formidable randonne*e aecomplie en 103 jours est une veritable ddmonstration d'endurance et de v6- gulantd Une fois de plus la F.N. a prouvd d'une fa^on e'clatante la supe'riorite' de sa construction. CONFORT — ELEGANCE — ROBUSTESSE ET LONGEVITE