Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.003

E_1929_Zeitung_Nr.003

o At'Tnvronii

o At'Tnvronii 1929 - N n 3 stungsfähigkeit eines Kompressors bei hohen Tourenzah'en das Maximum erreicht, während bei niedrigen Tourenzahlen seine Vorteile zurücktreten. Eine ganze Anzahl von Kompressor-Spezialisten versuchen heute diesen Nachteil des Kompressors zu vermindern und seine Leistungsfähigkeit für alle Tourenzahlen g'.eiohmässiger zu gestalten. jJor Kompressor ist zwischen Vergaser und Motor eingeschaltet Vielfach betrachtet man den Brennstoffverbrauch für Kompressoren als übermässig hoch, vergisst aber dabei die ungewöhnliche Leistungserhöhung und die Vermehrung der Geschmeidigkeit in Betracht zu ziehen. Man denkt gewöhnlich auch nicht daran, dass sich der Widerstand der Luft mit dem Quadrate der Geschwindigkeit vergrössert. Will man zum Beispie! von einer Geschwindigkeit x, die eine Kraft y erfordert, steigern bis zur Geschwindigkeit 2x, so wird die erforderliche Kraft 4y betragen, und der Brennstoffverbrauch ist der Kraft des Motors direkt proportional! Seine Konstruktion. Eine Mehrzahl der in Gebrauch stehenden Kompressoren entstammen dem Typus Roots, der auf dem Prinzip der Zahnradpumpen arbeitet. Zwei Räder, die mit Flügeln versehen sind und übereinandergreifen, saugen' Der Kompressor ist neben don Vergaser in die Einlassleitung eingebaut und steht durch eine Zweigleitung mit dem Benzinreservoir in Verbindung, um durch Druck den regelmässigen Benzinzufluss sicherzustellen. auf der einen Seite die Luft an, um sie auf der andern Seite fortzustossen. Diese Anordnung ist die gebräuchlichste. Von andern Anordnungen ist noch der rlügelkompressor verbreitet, der als Hauptteil eine exzentrische Trommel besitzt, die sich in einem Gehäuse dreht. Die Luft wird in relativ grosse Kammern gesaugt, deren Fassungsvermögen bei der Drehung durch die Exzentrität der Trommel vermindert und nach der AusStossung der Luft so verringert wird, dass ein Zurückfliessen der Luft unmöglich ist. Kolben- oder Zentrifugalkompressoren werden nur noch auf Maschinen mit geringer Leistung oder auf Versuchsmaschinen angewendet. Der Kompresor wird in der Regel zwischen den Vergaser und den Motor eingebaut. Dieser Einbau erlaubt ein intensives Mischen des Benzinnebels mit der Luft. Die gründliche Mischung bewirkt eine Temperaturerhöhung, die zug'eich die Vernebelung des Gemisches verbessert. Die Schmierung des Kompressors verursachte früher etwelche Schwierigkeiten. Nach eingehenden -Versuchen konnte sie so verbessert werden, dass heute dadurch keine Störungen mehr auftreten. Durch den Kompressor wurde es erst möglich die volumische Leistungsfähigkeit des Motors wesentlich zu heben. wlt. TT««fl. S|a» Frage 7022. Autoboxen. Ich beabsichtige, fünf Autoboxen zu erstellen. Wie lang und wie breit werden solche im Minimum gewöhnlich berechnet? Was für Einfahrttoro sind beliebt? P 0. in F Antwort- Die praktisch angewandten Masse schwanken zwischen 2.5X5 m und 4X8 m Breite und Länge und zwischen 2,6—3,6 m Höhe Eine Breite von 2.5 m, Länge von 5 m und Höhe von 2 5m sollte nicht unterschritten werden, wenn die Boxen verschiedenartige Fahrzeuge aufnehmen sollen. An Boxenverschlüssen steht Ihnen eine ganze Anzahl verschiedener Lösungen zur Verfügung Bei der Auswahl unter ihnen werden wohl die örtlichen Verhältnisse den Ausschlag geben. So snrinht z. B. ein sehr beschränkter Raum für den Rolladenverschluss usw Ohne nähere Kenntnis der Einzelheiten hat es keinen Sinn. Sie hierin beraten zu wollen Ein Urt Q i1 über die Bewährung der verschiedenen Ausführungsarten überlassen wir dem Leserkreis. th. Frage 7P23. Kontrolle der Bremsen. Gibt es Apparate, mit denen man auf der Fahrt die Wirksamkeit der Bremsen zuverlässig prüfen kann? Wie können solche Apparate konstruiert sein? H. L. in B. Antwort- Wir haben bis anhin noch nie Gelegenheit gehabt, solche Apparate in Betrieb zu sehen, können Ihnen aber anhand der nebenstehenden Abbildung einige Erklärungen abgeben Der nebenstehende Anparai kann ;rm Instrrnnentpnb'ett festgemacht werden und besteht aus einem H iltasi und zwei Röhren, die sowohl durch den Halter einerseits als auch durch ein Band (mit Skala) anderseits verbunden sind. Die untere Röhre dient als Libelle. Die obere Rohre besitzt ein Fenster, das annähernd so lang ist wie die Röhre selber. In der Röhre befindet sich eine Kugel, die *ich in der Richtung gegen den Halter bewegen kann. Zur Kontrolle wird nun der Apparat mit der Libelle auf die Horizontale einreguliert, damit bei allen Messungen der Winkel des oberen Rohres, worin sich die Kugel befindet, gleich gross ist. Der wtfgen wird nun bis auf eine bestimmte Geschwindigkeit, sagen wir H2 km. hiniofeedros- «elt, und dann — ohne Blockierung der Räder — so intensiv als möglich abgebremst. Durch das Abbremsen wird die Kugel infolge ihrer Trägheit nach vorne geschoben. Das Mass diaser Bewegung gibt uns Anhaltspunkte über die Wirksamkeit der Bremsen und vermag uns rechtzeitig bei eintreffenden Defekten Nachricht zu geben. wlt Handel «•• Indusfvie Wirksame Bekämpfung der Feuergefahr bei Motorfahrzeugen.- Die Gefahrenquellen für Brände verschiedener Art sind bei Motorfahrzeugen beträchtlich üine unbedeutende Menge ttrennsioff. der verschüttet wird und mit Feuer in Berührung kommt, kann das ganze Fahrzeug dem Flammentod aussetzen. Speziell die Vergaserbrände sind während der warmen Jahreszeit von jedem Autofahrer gefürchtet. Oefters wird der Brand nicht rechtzeitig bemerkt, so dass «in Einsreifen mit geeigneten Handlöschmitteln zu spät kommt. Die automatische Löschwe;«e des Feuerlöscher.-

Zum europäischen Wagen Zum amerikanischen Wagen! Phvlax ist ein selbsttätiger TlflH. KE .\ FE U E n LtisUIE11 Er wird in «ernten Minuten aut jeden Kraltwapen montiert und verhütet jeden Biandausbruch. Phy!ax Cie., La Chaux-de -Fonds Vertreter in der Ranzen Schweiz gesucht. Zu verkauf, sehr schöner wie neu, m. Garantie, floter Kundschaft für Auto- Mletfahrten. Seidenpostfach Nr. 72, Zürich. 38518 Zu verkaufen BENZ, 4/6-P1.. 10/30 HP, offen, mit Ballon, erst 80 000 km ftefahr. in einwandfr. Zust.. zu Fr. 3900. Weber-Brüngger, Wa'lisellen. 38538 ATJTOMOBTL-REVUE OCCASiON! Fiat 509 Inncnlenker. Jahrg 1927 MQ0O km eefahren. wen tu verkaufen Offerten unter Chiftre 38202 an die Automobil-Revue, Bern PIC-PIC R II letztes Modell, 15 St.-PS, 6'7-Pl., 6fach bereift, el Licht u. Anlasser Kilom.- Zähler. fabrikrevidiert, zu vorteilhaftem Preise abzugeben, infolge Nichteebr Offerten unter Chiffre 38513 an dio Automobil-Revue. Bern kaufe demjenigen ah welcher ein eleklr Kunst spielpiano. modern, dun kel eichen handepielhar »n Zahlung nimmt Offer ten unter OF 5185 Z. ar Qrell Füssli Annoncen. Zürich. Zürcherhaf .. *o Zug-Sp!tze nletßtnngen erreichen Sie m Ihrem Fuhrbetrieb mit dem technisch am vollkommensten ausgerüsteten Hanomag- Strassenschlepper Die Bllanx Ihres Fuhrbetnebes wird durch die Verwendung eines Hanomag-Sohleppers bedeutend verbessert. — — Verlangen Sie Prospekte und Preislisten von der Speiialfirma für Traktoren-Handel-, -Umbau und -Reparaturen KONAAO PETER & tO A.-G. UHSTAL SO.OfHURN BI£L LA CHAUX-DE-FONDS IG ••I wenn Sie tn der „Automobil-Revue* inserieren. Senden Sie mit gefl. Gebrauchsanweisung für FHYLAJL Name« StTMM I Ort i _ Coupon gen. abschneiden und an Hbyiax Ue., La Clmux-oe-londs. «enden. Konrar Peter a fli \A offizielle Ford-Vertretuiii Tel 1320 Karosserie zu Car Alpin 23 Plätze, offen, mit ganz verpchliessbarera Verdei k echt Lederpolster, in Ia Zustand spottbillig 7647 zu verkaufen Moser & Cie., Langnau. Camion d'oecasion de 2. 3. 4 et 5 lonnes. en bon £tat. ä ceder ä conditlon.- favorable« Demandes 8 chiff Z 1270 a Ia Revue Automobile, bureau de 2urich. Zu verkaufen MERCEDES Kompr., 6 Zyl., Tourenwajten. 6/7-P1., 4-Radbr., Ankauf Fr. 50 000. wird mit aller Garantie sünst abgegeben. Off. u. Chiff. Z 1296 an die Automo 1 ''!- Revue. Bureau Zürich. 38522 ••••••»•••••••••••••••• AVIS! i Serali acheteur, en oceasion. DYNAMO BOSCH, type LL 130/12 450 ou d'un type s'en rapprochant. foit 4 quatre pölcs et faible vitesse de rotaüon — Adresser öftres sous Chiffre G. 1133 ä Ia Revue Automobile, Geneve. •••••••••»•••••••••«••••i Zu kaufen gesucht FIAT 509 od andere« rasMg. Klein- ••ito. in ganz gutem Zust Mod. nicht unt 26. Offert mit ättsserstpm Preis unt. Chiffre 38510 an die Automobil-Revue. Bern CITROEN | Kastenwagen tadellos erhalten, m. sämtl Schikanen, sehr preiswert abzugeben. Offerten unter Chiff Z 1294 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. _ Wer tauscht gebraucht. Auto. 4pl. geschlossen in trut ZiiHtand ?eeen neue Pelzmäntel ' Differenz wird mtchhezahll Ausführliche Offenen um Chiffre 3S-«i* an die Automobil-Revue Bern •••••••••»••••••••••••••• Saurer 2v 2 Tonnen mit Brik'ke u. Car-Alpin- Karosserie, wegen Grenzsperre spottbillig 38536 zu verkaufen Case Stand 16894, Geneve. ••••••••••••••••••••••••• A vpndre ESSEX SUPER-SIX cond. int, 5 places, mod I9J>8. J2HP roule 4000 km parfait etat möeanique et carrosserie Feller, 6. Pd Tour, Geneve, 38531 Zu kaufen Besucht eine gebr Kippwinde, Handoder Motorantrieb. Offert unt. Chiffre 3*539 an die Automobil-Revue. Bern Zu verkaufen "m Schäfer-Hund tadeil Auto-VVächter. An genehme Grosse. Anfrag unter Chiffre JH 2027 U an Schweizer-Annoncen A.-G.. Luzern. 38542 Spottbillig zu verkaufen eine bereits neue. 24platz. Gesellschafts- Karosserie event. zu vertauschen an einen 2-Achsen-Anhänger. Anfragen unter Chiffre X 187 G an Publiritas, Bern. 38541 Zu verkaufen fabrikneuer Essen SIX, Sedan 4/5plätzig. An Zahlung könnte eine Aussteuer von 4—5000 Fr. geliefert werden Offerten erbe'en unt. Chiffre 38529 an die Automobil-Revue Bern Kaufe Oft FIAT occns neueres Modell, 4-PIStzer. rassigen Wagen, komplett, mit Werkzeug und voller Garantie, direkt von Privathand — Andr. Zwald, Viehhändler, Meiringen (Bern). Telephon 28. Machen Sie Ihren Wagen Vermeiden Sie solche Situationen t 1. Verleiht vollkommenen Schutz. 2. Sdiadeb dem Kühlsystem nicht. 3. Greift weder Metall- nodi Gummiteile an. 4. Schützt vor Ueberhitzung. 5. Schadet weder Lack nodi Farben» 6. Ist nidit entzündbar. 7. Ist geruddos. 8. Wird bei niedern Temperaturen nidit dickflüssig und zersetzt *sidi nidit bei hohen Temperaturen. 9. Ist diemisdi beständig und sparsam im Gebraudi. Wenn Sie jetzt den Kühler Ihres Wagens mit „Stop Frost" abfüllen, so könnpn Sie während des ganzen Winters fahren, ohne je den geringsten Aerger zu erleben durch Gefrieren oder durch Uebcrhitzen. „Stop Frost" bleibt unverändert im Gebrauch; nie verursacht es ein Ucberlutzen des Molois. Eine einzige Füllung genügt für den ganzen Winter, vorausgesetzt, daß Kühler und Packungen dicht sind. Die Bestandteile von ,.Stop Frost", die das Gefrieren des Kühlers verhindern, verflüchtigen sich nicht. Es genügt deshalb, daß der Kühler regelmäßig mit Wasser nachgefüllt wird. Es hinterläßt keinen Bodensatz, ist flüssig wie Wassprund verdickt nicht bei niedern Temperaturen. „Stop Frost" ist das vol kommenste Anti-Gelriermittel, da es das Problem des Winterschutzes in höchst befriedigender Weise löst. J hervorragende Eigenschaften: Sicherer Schutz während der ganzen Dauer der kalten Jahreszeit ..Stop Frost" hnt nicht nur bei führenden schweizerii-chen Automobil-Fabriken (Derna, Martini usw.) Beifall gefunden, sond- in auch bei den Bundesbahnen, Motor-Feuerwehren und bei Tausenden von Privaten der Schweiz und des Auslandes. Sie alle finden, daß ..Stop Frost" beste Gewähr bietet für sicheres Fahren unter jeder Witterungsbedingung. „Stop Frost" stellt die bestmögliche Schutzmaßnahme dar für Ihren Wagen. Eine ein/ige Lieferung genügt, um Ihre Auto für die ganz Dauer der kalten Witterung zu schützen. Sie kaufen „Stop Frost- und sind gegen das Gefrieren gesichert. Daß „Stop Frost" Thr Kühl- System zerfressen könnte, ist vollständig ausgeschlossen. Wenn „Stop Frost" in Ihrem Kühler ist, riskieren Sie nicht einen neuen Kühler oder gar einen neuen Motor kaufen zu müssen. Vertrauen Sie den Schutz Ihres Wagens dem besten Anti-Gefriermittel an, das je erfunden worden ist. Schützen Sie Ihren Wagen heute schon, indem Sie „Stop Frost" verwenden. Es ist einfach im Gebrauch und wirkt sicher, wenn Sie die Gebrauchsanweisung genau befolgen. Hergestellt und garantiert bis zu einer Untertemperatur von 17° C. von der Seifen-Fabrik Sunlight A.-C, Ölten ntiiimmiiiiiiimmiiiimunun— Zu bezichen in allen Garagen und wo nidit erhältlidi direkt ab Fabrik