Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.007

E_1929_Zeitung_Nr.007

14 AUTOMOBIL-REVl/E

14 AUTOMOBIL-REVl/E 1929 - N n 7 Die Schweiz lieferte in 42 Länder, wovon unser bester Kunde Spanien ist. Dieses Land steht wiederum im vierten Trimester 1928 an erster Stelle. 40 Prozent unseres Ausfuhrwertes werden von Spanien aufgenommen. Deutschland belegt den zweiten Platz mit einem Ausfuhrwert von 592,621 Franken, wovon 78,8 Prozent auf Motorräder fallen. Es folgen Grossbritannien, Brasilien, Frankreich, die Tschechoslowakei, Italien, Belgien und Oesterreich mit Summen, die zwischen 550,000 und 100,000 Franken variieren. Was Italien anbelangt, ist es interessant zu konstatieren, dass die Summe des vierten Trimesters diejenigen der drei andern Trimester übersteigt. In 14 Länder liefern wir in Beträgen, die zwischen 100,000 und 10,000 Franken stehen und in 19 Länder für Summen, die zwischen 1000 und 10,000 Franken variieren. Auch für Bolivien übersteigt die Ausfuhrsumme des vierten Trimesters diejenige der drei vorhergehenden. Ein gleiches ist für Jugoslawien zu sagen, woraus der Schluss gezogen werden kann, dass es der Schweiz möglich war, in verschiedenen neuen Absatzgebieten Fuss zu fassen. Es ist nur zu hoffen, dass eine weitere Eroberung des Marktes möglich ist. K. VERKEHR Die Zufahrtslinien für Automobile im Kanton Graubünden. Nachdem die Einfahrtsgebühren in den Kanton Qraubünden dahimgefallen sind, zeigt sich schon ein lebhafter Automobilverkehr, besonders in den Grenzgebieten. Man kann an acht Stellen in den Kanton Graubünden einfahren: Von Norden her über den St. Luzisteig, von Ragaz nach Maienfeld und nach Landquart über die Tardisbrücke. Die letztere wurde letztes Jahr verstärkt und war deshalb einige Zeit gesperrt, worauf der Autoverkehr seinen Weg über Maienfeld genommen hat. Wie wir der bündnerischen Presse entnehmen, sind im letzten Jahre drei Fünftel aller Autos über Maienfeld eingefahren und nur zwei Fünftel über alle sieben anderen Einfahrtsstellen zusammen. Der Weg über Maienfeld wird die Haupteinfahrtsroute bleiben, dem nur ein einziger Mangel, der Niveauübergang mitten auf der Station, anhaftet. Die Rheinbrücke ist stark und breit genug, dass Fahrzeuge auf derselben kreuzen können. Die Strasse wird schon im kommenden Jahre hergerichtet, dann wird die Fahrt angenehm und interessant sein. Wenn es möglich gewesen wäre, die alte, hölzerne Eisenbahnbrücke als Einfahrtbrücke zu erhalten, dann wäre Graubünden zu einer einwandfreien Zufahrt ohne Niveaukreuzung mit der Bahn gekommen. Man will dies jetzt dadurch erreichen, dass man die beiden Bahnkreuzunigen der S. B. B. und der Rätischen Bahnen, die sich kurz nach dem Engpass der Tardisbrücke folgen und die zusammen ein regelrechtes Verkehrshindernis bilden, beseitigt. Die Haupteinfahrtsstelle soll aber über Maienfeld führen, das liegt auch im Interesse der Anwohner. Dazu muss aber das einzige Verkehrshindernis auf der Einfahrtsstrecke über Maienfeld beseitigt werden und das ist die Bahnkreuzung mitten auf der Station. Die Lösung ist einfach und gegeben, sie hat den einzigen Nachteil, dass sie Geld kostet. Die von Ragaz herkommende Strasse wird nun in sanfter Steigung geradeaus über die Bahn verlängert und ein sanfter Bogen von zirka 150 Meter Radius führt dann beim sogenannten Werkhof in die grosse Landstrasse, die alte deutsche Strasse, die direkt nach Landquart geht. Dort entsteht ein übersichtlicher Kreuzungsplatz, wobei der eigentliche Durchgangsverkehr nur nach drei Richtungen stattfindet. Was die Finanzierung anbelangt, hat die Kreisdirektion III der S. B. B. entgegenkommend die sofortige Ausarbeitung eines Projektes mit Kostenvoranschlag und die maximale Beteiligung zugesagt. Dazu kommt noch, dass gerade der Anteil an den gesammelten Benzinzollreserven an die Kantone zur Verteilung kommt. Es liegt nahe, dass der Regierungsrat hiervon die nötigen Mittel ausscheidet, um dem Kanton zu einer einwandfreien Einfahrt von Norden her zu verhelfen. g. Autofähre Romanshorn - Friedrichshafen. Die Deutsche Reichsbahngesellschaft gibt bekannt, dass das neue Fähreschiff mit Motorantrieb zwischen Romanshorn und Friedrichshafen seinen Betrieb ca. Mitte Mai 1929 wird aufnehmen können. Es ist speziell auch für den Transport von Automobilen, einschliesslich der mitfahrenden Passagiere eingerichtet und ist die Fahrzeit für die zwölf Kilometer lange Strecke mit 40 Minuten in Ausicht genommen (für Konstanz-Meersburg beträgt die Fahrzeit bekanntlich 20 Minuten). Wie der Betrieb durchgeführt werden soll, d. h. nach welchem Fahrplan, steht heute noch nicht fest. Hingegen sind die Fahrtaxen wie folgt in Aussicht genommen: Fahrzeuge mit einem Gewicht bis 300 kg Fr. 7.40. Fahrzeuge mit einem Gewicht von 301 bis 800 kg Fr. 14.80. Fahrzeuge mit einem Gewicht von 801 bis 1200 kg Fr. 25.10. Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 1200 kg Fr. 39.90. Wie sich aus diesen Tarifansätzen ergibt, ist die Fähre Romanshorn-Friedrichshafen, was ja aus der längern Betriebsstrecke zum Teil verständlich ist, erheblich teurer als die Autofähre Konstanz-Meersburg, wo der Fahrpreis ,pro Wagen zwischen 3 und 5 Mark (inkl. Insassen) variiert. Wenn die obigen Ansätze wirklich eingehalten werden müssen, wird man der neuen Fähre keine sehr starke Frequenz von Seiten der Automobilisten voraussagen können. Denn für 40 Minuten Fahrzeit Fr. 40.— bezahlen zu müssen, ist schon allerhand, besonders auch, wenn in nächster Nähe eine viel billigere Uebersetzungsmöglichkeit vorhanden ist. Dazu kommt, dass die Fähre Romanshorn-Friedrichshafen, wie verlautet, nicht ausschliesslich dem Motorfahrzeugverkehr, sondern in erster Linie als Trajektschiff für Eisenbahnwagen dienen soll. Und schliesslich ist noch in Betracht zu ziehen, dass infolge der längern Fahrzeit auch die Fahrgelegenheiten nicht so günstige sein dürften, wie bei Konstanz-Meersburg. s. Der Autobusbetrieb in Davos bat gegenüber dem Pferdeomnibus eine gewaltige Verkehrszunahme aufzuweisen. Das beweist die Richtigkeit des Satzes, dass bessere Verkehrsbedingungen auch grösseren Verkehr schaffen! In der Woche vom 13. bis 19. Januar wurden bei 172 Kursen (hin und zurück) 8532 Fahrgäste befördert. In der entsprechenden Woche des Vorjahres waren es bloss 98 Kurse mit 2246 Fahrgästen. Die durchschnittliche Frequenz pro Tag betrug jetzt somit 1219 gegen 321 vor einem Jahr. —ey. Winterbetrieb der Alpenpostkurse vom 14. bis 20. Januar. Nach einem leichten Rückgang der Kursfrequenzen in der kalten Vorwoche vom 7. bis zum 13. Januar zeigt sich neuerdings ein Anschwellen der Beförderungsziffern. Auf den nachgenannten Bergstrecken gelangten an Postreisenden zur Beförderung: Chur-Lenzerheide 974 (Vorwoche 1095), Lenzerheide-Mühlen 172 (209), Reichenau-Waldhaus-Flims 265 (249), Maloja- St. Moritz-Castasegna 2268 (2453). Total wurden 4006 Reisende durch die Winterkurse befördert, gegenüber 3679 in der Vorwoche, lt. Das österreichische Strassenprogramm. Wie der massgebende Bundesminister im Parlament bekannt gab, sind für die «planmässige neuzeitliche Instandsetzung der Bundesstrassen» elf Millionen Schilling ins Budget eingestellt worden. Es wird dieses Jahr vor allem versucht, diejenigen Durchgangsstrassenzüge vollends auszubauen, von denen bereits Teilstücke behandelt worden sind. So sollen beispielsweise die Ausbauarbeiten auf die wichtigen Triester und Linzer Bundesstrassen fortgesetzt werden. Weiterhin werden in Steiermark, Kärnten und Tirol beträchtliche Strassenstrecken modernisiert werden. z. Aufomobilwirlsdtaft Erhöhung des Aktienkapitals. Titan A.-G., Engroshandel in Autos, Zürich. Ia der a. o. Generalversammlung wurde die Erhöhung des Aktienkapitals von 600 000 auf 800 000 Franken beschlossen und durchgeführt durch Ausgabe und Volleinzahlung von weiteren 200 Inhaberaktien ä 1000 Franken. Firmaänderungen. Krähenbühl & Stalder, Handel in Automobilen, Basel. Die Kollektivgesellschaft hat sich aufgelöst. Aktiven und Passiven gehen an die Kommanditgesellschaft Krähenbühl & Co. über. Oskar Krähenbühl und Marie K. haben eine Kommanditgesellschaft eingegangen. Der erstere ist unbeschränkt haftender Teilhaber. Seine in Gütertrennung lebende Ehegattin ist Kommanditärin mit 25 000 Fr. Die Firma übernimmt Aktiven und Passiven der aufgelösten Kollektivgesellschaft. Zweck der Unternehmung ist nach wie vor Handel in Autos und Zubehör, Autogarage und Reparaturwerkstätte. Frz. Koch Söhne, Automietfahrten, Luzern, Löwenstrasse 18. Diese Kollektivgesellschaft hat die Firma abgeändert in Kochs Söhne und verzeigt als Geschäftszweck : Automietfahrten, Garage und Reparaturwerkstätte. S. A. pour Ia vente des automobiles Peugeot en Suisse, Genf. Der Sitz der Gesellschaft wird von Genf nach Plainpalais an die rue de Ia Truite verlegt. Die Unterschrift von, Direktor Gilbert Rochette ist erloschen und wird im Register gestrichen. Personelles: Firestone Import A.-G., Basel. Die Firma erteilt Kollektivprokura an Fr. Stoll und F Koning, beide in Basel. Die Genannten zeichnen kollektiv unter sich oder je mit einem Direktor. R. M. Roth, Asbestprodukte und Karosseriebedarf, Zürich. Die Prokura von E. Bigler ist erloschen. Brennabor Ausverkauf A.-G-. Zürich. E. A. Dürig gehört nicht mehr dem Verwaltungsrate an und dessen Unterschrift wird gelöscht. Der Verwaltungsrat besteht zurzeit aus E. Gessler-Hasler und K. Schlicht. Die beiden führen Kollektivunterschrift namens der Gesellschaft. Firmaauflösung: H. Heusser & Co, Handel in Automobilen, Zu« rieh. Die Kollektivgesellschaft ist infolge Uebergang sämtlicher Aktiven und Passiven an die Firma Joshua Arbenz aufgelöst worden und erloschen. Zu verkaufen KIPPWAGEN für 4—5 Tonnen Nutzlast auf Pneumatiks, mit Fabrikgarantie, zu günstigen Bedingungen. Gefl. Anfragen unter Chiffre Z 1297 an das Bureau Zürich der Automobil-Revue. 8-Zylinder-Limousine 6plätzig gute amerikanische Marke, komplett ausgerüstet und fahrbereit. 7720 Fr. 4000.— MERCEDES - BENZ • AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH, Badenerstrasse 119. Tel Dto 1693. "Bosch-Kerzen und Bosch-Zünder haben während der 185 FLUGSTÜNDEN dauernden Amerikafahrten des "Graf Zeppelin" vollkommen einwandfrei gearbeitet. Auf Bosch-Erzeugnisse kann man immer vertrauen. Friedrichshafen, den 18.Dezember 1928. LUFTSCHIFFBAU - ZEPPELIN Gesellschaft mit beschränkter Haftung gez. Eckener." Für Sie? Zum Ausbau eines zukunftsreichen Bureaubedarf-Geschäftes am oberen Genfersee, mit grosser Kundschaft in der ganzen Schweiz, wird MITARBEITER mit Fr. 12—15 000 Beteiligung gesucht. Arbeit im Bureau, Atelier oder Reise mit Auto. Auf Wunsch Zimmer und Pension mit Familienanschluss beim Geschäftsinhaber. — Gefl. Offerten unter Chiffre 10776' an die Automobil-Revue, Bern. Ab Lager •"• lieferbar! Aoio-Garaoen aoi waiiöiicn, stahl oder Beton Schilpptn jeder Art Fahrradständer terlegbar, feuersicher, billige Bauweise. Angebote mit Prospekten kostenlos Bn* m wwMmu Weidenau Sieg Posüach 290 R&s. irutnax-

1929 AUTOMOBIL-REVUE 15 Lastwagen 1^-6 T f ü r a l l e Z w e c k e tm Kippwagen ^B Cars-Alpins Omnibusse AKTIEN-GESELLSCHAFT ADOLPH SAURER, ARBON Reparatur-Werkstätten und Ersatzteil-Lager: ZÜRICH — BASEL - MORGES ist für das richtige Funktionieren von Anlasser und Bcleuditung von großer Wichtigkeif. Unsere Fabrikate sind von bester Konstruktion und'fßi Höchstleistungen bekannt • Verlangen Sie Preisliste. • Sorgfältige Reparatur aller Systeme • GLUTZ & Co. Maschinenfabrik SEEBACH -ZÜRICH Telefon: Limmat 83.77 ZflHNRflDER Jeder Art Rasche and sorgfältige Bedienung MäccinP PrPiQO Anhänger neu oder gebraucht, mit 1500 kg Tragkraft, zu kaufen gesucht auiiiimuiniinn ERCEDES Lisferuepswacieii für ca. 800—1000 kg Nutzlast, 16/45 PS, mit elektr. Licht und Anlasser Bosch. Bosch- Horn, 6fach bereift, Kilometerzähler, Ladebrücke 193X167 cm, mit Aufstelladen, Preis Fr. 3500.— Besichtigung und Probefahrt bei: 7720 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.G., ZÜRICH, Badenerstrasse 119. Tel. Uto 1693. »••••••••••«•••••••••• Erstklassige Ge9efjenheif! HÖPEMIOBILE BROUGHAM SEDAN Modell 1928 nur ganz wenig gefahren und in wie neuem Zustand, mit reicher Innenausstattung. Maschine ist mit allen Neuerungen versehen und zu Fr. 3500.— unter Ankaufspreis mit aller Garantie gegen Kassa abzugeben. — Bild auf Wunsch. Anfragen unter Chiffre 10775 befördert die Automobil-Revue, Bern. Buresux u.Werkäätien fd.franz.Schweiz: LAUSANWE Passage deMonhiondU GENS&BRue Goumas 18 OCCASION! MATHIS Torpedo, älteres Modell, mit elektr. Licht und Anlasser, guter Läufer, neu bereift. Preis Fr. 700.—. Daselbst: 7189 BERLIET Torpedo, mit elektr. Licht und Anlasser, gut bereift, in fahrbereitem Zustd., zu nur Fr. 900.—. Offerten gefl. unt. Chiffre 10774 an die Automobil-Revue, Bern. CITROEN | Kastenwagen tadellos erhalten, m. sämtl. Schikanen, sehr preiswert abzugeben. Offerten unter Chiff Z 1294 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. BERNA- Lasfwagen kippbar, in gutem Zustd., fast neu bereift, Preis Fr. 4500.—, ev an einen guten 4-Plätzer-Personenwagen zu vertauschen. Offerten an Air Liquide, Base -AIIschwi . 38668 Anfragen unter Chiffre 38611 an die Automobil-Revue, Bern. Motor in bestem Zustand, tadelloser Bergsteiger, ist zum Preise von Fr. 2000 Zu verkaufen: 5-Tonnenzu verkaufen Anfrag, b. E. Memminger, Klvbeckstr. 3, Basel. *mt* OCCASION ! A vendre FIAT 501 torpödo, en parfait etat, transformable avec camionnette, pneus ballons, fr. 3500.—. Essais offerts. S'adresser sous chiffre 38638 ä la Revue Automobile, Berne. jeder Art und für jeden Zweck erstellt Wenn Ihr bei Regen, Schnee, Nebel und Frost eine klare, durchsichtige Scheibe haben wollt, so präpariert sie mit Diese Behandlung macht den Scheibenwischer überflüssig und verhütet viele Unfälle. Preis pro Tube Fr. S.75 per Nachnahme. Muster-Tube Fr. —.85. Zu beziehen durch: KLAR-GLAS-Vertrleb, Müllheim (Thurgau). Zum europäischen Wagen Trouvö sur route pres d Estavayer 1 ROUE DE REMORQUE de camion automobile le 18 döcembre dernier. — S'adr. ä la Gare d'Estavayer-le-Lac, 38674 Auto-und Traktor-Anhänger Karl Müller, Wagenbau, Thuii Transporte an der Grimsel AUTOMOBILISTEN! Klar-Glas •«MMWMWiWWIWWWWWP A vendre malle d'auto et couvreradiateur, pour 11 CV Talbot, pneu confort neuf 30X5,77, 2 chambres ä air usagees, chatnes ä neige pour pneu 30 X 5.77. — S'adr.: . Mourrallle, villa Toscane," Ciarens. 38650 AUTO amerlkan., Mod. 1929, geschlossen, 4türig, wenig gefahren, für nur Fr. 5500 abzugeben mit Fabrikgarantie. — Offerten unter Chiffre 38671 an die Automobil-Revue. Bern. Zum amerikanischen Wagen! G.Z.-Einspritzzündkerze Bremsbelag Hydadoxy Polex-Feuerlöschapparat Zu beziehen durch die Autoreparaturwerkstätten und j.HfiyaseeleidstrJB.züHlCH Zu kaufen gesucht OCCASIONS-AUTO 6—8-Plätzer, geschlossen oder Ballon, in einwandfreiem Zustand, nicht unter Jahrgang 1923. Preis höchstens Fr. 4000.—. Offerten unter Chiffre 38677 an die Automobil-Revue. Bern. Fiat-Besitzer lasst Eure Reu:s:onen. Reparaiuren beim Fiat - Vertreter ausführen. — Rasche Bedienung. Massige Preise. (Umänderungen von Fiat 501, 502, 503 zu Sport- oder Rennzwecken werden ausgeführt.) Fiat-Garage Laupen Telephon 2 AUG. SCHEIBLER Telephon 2 F.N. Torpedo, mit Verdeck, 4 Zyl., 11 HP, 4/5-Plätzer, Modell 1923, 2 Reserveräder, Federschutzhüllen, Seitenlampe, Scintilla-Beleuchtung und Anlasser, tadelloser, zuverlässiger Läufer, fahrbereit, zu Fr. 1500.— _W • sofort zu verkaufen ' '•L bei Henry Huber & Co., Sihlquai 107, Zürich 5. Telephon Selnau 2500. 38672 FERODO ist der beste Bremsbelag mit höchstem Reibungskoeffizienten, 2-3fach grösserer Haltbarkeit als Nachahmungs-Fabrikate. Zn beziehen durch Anto-Reparaturwerk- «tStten und* vom General • Vertreter i PAUL LANDIS, Ingenieur, ZÜRICH 4 STAUFFACHERSTRASSE 54 Telephon Selnau 65.30