Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.012

E_1929_Zeitung_Nr.012

10 ÄUTOMOBTL-REVUE

10 ÄUTOMOBTL-REVUE 1929 - 12 SPORTLIC Vor dem Kllometer-Lancfi in Eauxmortes. Bereits steht dieses wichtige Ereignis, das am 17. März 1929 ausgetragen wird, vor der Türe. Der Präsident des Organisationskomitees, Herr M. Guendet, hat mit den Präsidenten der verschiedenen Unterkonimissionen einen ersten Augenschein der Strecko vorgenommen. Es konnte dabei konstatiert werden, dass diese sich in gutem Zustande befindet. Die Tribünen werden in der Nähe des Startplatzes linker Hand, Richtung Chancy, aufgestellt. Ihnen gegenüber, auf der rechten Seite, werden sich die Chronometreure befinden. Der Parkplatz ist wie letztes Jahr auf der Strasse von Eauxraortes nach Carügny vorgesehen. Die Abnahme der Wagen findet in der Reithalle der Kaserne Samstag den 16. März, von 15 Uhr an statt. In der nächsten Sitzung dos Organisationskomitees wird das Budget aufgestellt und der Rapport der verschiedenen Kommissionen entgegengenommen werden. Das Bergrennen von Marchairuz, das voraussichtlich von den Sektionen Waadt und Genf im kommenden Juni veranstaltet wird, gehört zu den ältesten Rennen, die in der Zum Ausbau der Bodenseestrasse in Beton. Wie die «Thurgauer Zeitung» meldet, Schweiz ausgetragen worden sind. Am 14. Oktober 1906 fand dasselbe zum ersten Mal hat nun auch die letzte der beteiligten Gemeinden dem Ausbau der Seestrasse zwi- und am 4. Juni 1909 zum zweiten Mal statt. Damals wurde das Rennen von der Sportkommission des A. C. S. organisiert und sah stimmt. Die ausserorts auszubauenden Strekschen Paradies und Stein am Rhein zuge- 26 Wagen und zwei Motorräder am Ziele. ken messen insgesamt 11 km. Die Fahrbahn Erster der damaligen Konkurrenz war 0. Pfister auf Peugeot 2200 ccm, der die Strecke Arbeiten sollen im April begonnen werden wird in einer Breite von 5,7 m betoniert. Die in 17'47"% durchfuhr und den Coupe Mono und man hofft, die Strasse im Oktober dem gewann. Verkehr übergeben zu können. Da die Seestrasse in besonders starkem Masse von Auch das Rennen im Jahr 1909 war wiederum für Automobile und Motorräder offen. schweren Lastzügen benützt wird, ist die Die Strecke betrug 9,3 km. Als Höhendifferenz mass man 710 Meter. 37 Startende begrüssen, da auf diese Weise der Strassenzug Erstellung einer Betonoberfläche nur zu beendeten den Austrag bei schönstem Wetter für manches Jahr in tadellosem Zustand in eindrucksvoller Weise. Das Rennen war bleibt und die Gemeinden von jährlich wiederkehrenden Unterhaltskosten auf lange Zeit für die damalige Zeit propagandistisch wertvoll. Auch dieses Jahr kann, sofern der Austrag grosszügig organisiert wird, auf eine das für die Einlagen benöt'gt wird, kann die befreit sind. Mit Ausnahme des Rundeisens, gute Beteiligung gerechnet werden. lt. Strasse gänzlich aus inländischen Mate- dem durch eine Gesamtbewertung der grossten Bergrennen von Europa neben dem Schweizer Klausenrennen und dem Oesterrejeher Geissbergrennen das Freiburger Schauinslandrennen gehören soll. rdv. Strasien Für die Erstellung der Hofwiesenstrasse in Oerlikon, von der Stadtgrenze Zürich bis zur Hochstrasse, wird vom Gemeinderat ein Kredit von 150 000 Franken nachgesucht. Diese Arbeiten sollen raschestens als Notstandsarbeiten begonnen und mit dem Kanton soll betreffs Bau der Strasse als Staatsstrasse unterhandelt werden. Strassenkorrektion in Luzern. Der Stadtrat von Luzern ist durch eine von Redakteur Felder eingereichte Motion eingeladen worden, dem Grossen Stadtrat beförderlich Bericht und Antrag zu stellen über die Erweiterung des Zuganges zum Schulhaus hinter dem « Adler», über die Schaffung einer Verbindung Hirschenplatz—Löwengraben—Cysatstrasse —Museggstrasse und über den Ausbau der Cysatstrasse und ihrer Zufahrt vom Mühlenplatz her. —ey. rialien hergestellt werden, was volkswirtschaftlich sicher auch ins Gewicht fallen dürfte. z. (Siehe Leitartikel der heutigen Nummer.) «Der grosse Bergrekord» in Freiburg. Der Freiburger Automobilclub beabsichtigt, dem Schauinslandrennen dadurch erhöhte Bedeu tung zu verschaffen, dass es als «Qrosser Bergpreis von Deutschland» mit entspre chenden Geldpreisen ausgeschrieben wird. Zurzeit werden vom Freiburger Automobilclub mit der Stadt Freiburg und den interessierten Wirtschaftskreisen Verhandlungen über, die Finanzierung des Rennens geführt, die vor dem Abschluss stehen. In in- Der Ausbau und die Verbesserung der Kantonsstrassen in Obwalden, der nach dem regierunesrätlichen Antrag grosse Arbeiten vorsieht, verdient weiteste Beachtung. So ist ein vorläufiger Kredit von 1 Million Franken vorgesehen, der in einem Zeitraum von fünf Jahren zu verwenden und ausschliesslich für Strassenverbesserungen und Brückenbauten aufzuwenden wäre. Es wird Sache des Kantonsrates 6ein, die jeweiligen alljährlich auf- Summen auf dem Budgetwege zu beternationalen Rennkreisen erwägt man diezuwendenden stimmen und die in Betracht fallenden Arbeiten Austragung eines Europa-Bergrekords, zu! zc bezeichnen. Die Frage der Kostendeckung soll in der Weise gelöst werden, dass erstens eine Erhöhung der Motorfahrzeug- sowie der Fährradgebühren einzutreten hat,, die • in. einer vom Kantonsrat zu erlassenden Verordnung festgesetzt werden soll, und zweitens durch den künftigen Benzinzollanteil und den ' Betrag aus dem bezüglichen Ausgleichsfonds. Dazu hätten auch die Gemeinden Beiträge zu entrichten, an die dem.Staat durch den ausserordentlichen Strassenuhterhalt (Asphaltierung, Pflasterung und dergleichen) erwachsenden Kosten. Der eventuell fehlende Betrag wäre darin noch durch eine Anleihe zu decken und falls der Landessäckel zur ordentlichen Verzinsung und lAmortisation nicht ausreichen sollte, könnte hierfür»noch eine vom Kantonsrat zu beschliessende Extrasteuer von '50 Rappen pro Mille erhoben werden. -ey- Strassen- und Verkehrsfragen vor dem basellandschaftlichen Landrat. Eine Debatte über Straesen- undVarkehrsfragen waltete in der letzten Landratssüzung des Kantons Baselland Es wurde dabei hervorgehoben, dass. die Strassenfragen die Aufmerksamkeit aller verdienen und dass die Anlage von sogenannten Durchgangsstrassen — seien es nun Kantons- oder Gemeindestrassen — sowohl in volkwirtschaftlicher als auch in finanzieller Hinsicht von grösster Wichtigkeit sei. Der heutige Verkehr bringe es mit sich, dass derselbe, je länger desto mehr, unter behördliche Führung Bestellt werden müsse, unter Zuweisung' von bestimmten Richtlinien. Es sei eigentlich auch ganz selbstverständlich, dass schon bei der Projektierung von Strassen auf die Anlage von kommenden Trambahnen, Autobuslinien, Gas-, Wasser- und Beleuchtungsanlagen Rücksicht genommen werden müsse. Auch seien frühzeitig genug genügend grosse Kehr- und Halteplätze an wichtigen Verkehrspunkten vorzusehen. Hand in Hand mit der Regelung des Strassennetzes müsse die Abklärung der Verkehrsverhältnisse vor sich gehen. Sowohl die bestehenden wie auch die projektierten Tram- und Autobuslinien seien mit der Stadt in die gemeinsamen Besprechungen einzubeziehen, aber auch der Schiffahrt und den Hafenanlagen mit den damit zusammenhängenden Ab- und Zufahrtsstrassen sei sowohl von. Seite des Staates wie auch der Rheingemeinden die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Ebenso sollen die Verhandlungen über die Verkehrsbosirpbungen des Birsigtales betreffend Tram und Autobus erneut, aufgenommen und womöglich zu einer Verständigung geführt werden. — Auf diese von der freisinnig-demokratischen Landratsfraktion eingereichte Motion teilte Regierungsrat Seiler mit, dass dem Staate im neuen Budget die gesamten Teerungskosten der Kantonsstrassen Überbunden seien; auch sei für eine Verbindungsstrasse auf dem Bruderholz eine wesentliche Subvention vorgesehen. Ein Fonds für ausserordentlicho Strassenarbeiten sei vom Ergebnis der Staatsrechnung 1927 angelegt worden und es solle nun nach den neuesten Anregungen zum Budget 1920 auch ein Fonds für allgemeine Verkehrsfrasron.poEschaffen werden. Die Erstellung neuer Brücken und die Beseitigung der Niveauübergänge sowie die Lösnnij der Tram- und Autobusfragen stellen — wie der Re- gierungsvertreter betonte — an die Staatefinanzen, immer grössere Anforderungen, aber im allgemeinen dürfe man sagen, dass der Regierungsrat von Baselland die Mittel gebe, wenn er sie besitze! rw Kleine Die Eintretensdebatte turn Strassengesetz des Kantons St Gallen wurde in der ausserordentlichen Sossion des Grossen Rates beendigt, und mit grosser Mehrheit wurde Eintreten auf die KommisBions« vorläge beschlossen. Der Ankauf von zwei weiteren Autobussen füf die Fahrten nach Perlen und Meggen ist an der letzten Sitzung des Grossen Stadtrate« von Luzern beschlossen worden; es sollen zwei Saurer-Autobusse für 118 000 Fr. angeschafft werden. Die Auto A.-G. Rothenburg, die bekanntlich den' Post- und Personenverkehr zwischen Münster und Luzern über Hildisrieden-Rothenburg vermittelt, hat den Fahrpreis auf der Strecke Münster—Luzera und zurück ennässigt, ebenso die Ahonnementstaxe» Die fahrplanmässigen Motorwagenkurse aus dem Linthgebiet über den Ricken nach Wattwil erlitten in diesem Winter, trotz den grossen Schneemassen, keine wesentlichen Unterbrüche, und zwar dank des des öftern in Funktion getretenen Schneepfluges. So war der Verkehr in das auch von Sportleuten in stark vermehrtem Masse besuchte Rickengebiet ein befriedigenderl ^ Zur Staubbekämpfung auf der Strecke der Steffisburg-Thun-Interlaken-Bahn soll inskünftig an Stello der bisher üblichen Wasserhesprengung eine solcho mit Sulfitlauge vorgesehen sein. Die Motorfahrzeugbesitzer und die Anwohner der Staatsstrasse werden sicher mit Befriedigung von der Neuerung Kenntnis nehmen ! Der Gemeinderat von Steffisburs hat den seiner Gemeinde überbundenen Beitrag an. die Kosten der Staubbekämpfung von 1000 Fr. für dieses Jahr bewilligt. Die Frage der Limniafverbindung zwischen KIIIwangen und Würenlos kam an der letzten Sitzung dea aargauischen Grossen Rates zur Sprache. Es soll an Stelle der immer etwas problematischen Hängebrücke eine fahrbare Brücke mit einer lichten Breite von 4 m und einer Tragkraft von 10 Tonnen erstellt werden. Beim Errichten dieser Brücke, deren Kosten 60 000 Fr. betragen sollen, muss Rücksicht auf die kommende LimmatscMfffahrt genommen werden. In die Kosten haben sich zu teilen: die Stadt Zürich (bei Annahme der Konzession für das Limmatwerk), der Staat Aargau 9000 Fr.. Würenlos 9000 Fr.. Baden 3500 Fr.. Killwansen 3000 Fr., Spreitenbach 1800 Fr., Neuenhof 1800 Fr., Wettingen 1400 Fr. und Ennetbaden 500 Fr. Da die Genehmigung des Limmatwerkes von soiten des züreheri^rhen Regierungsrates bereits erfolgt ist, darf man mit Sicherheit annehmen, dasa die Stadt Zürich die 30 000 Fr. an die Brücke bezahlen wird. y/ Die beteiligten Gemeinden haben eich mit dea' Beiträgen einverstanden erklärt, und auch der Rai RALLYE AUTOMOBILE DE MONTE-CARLO CONCOURS DE CONFORT: Albert GOY, Janvier M. OTTIN, obtient Le Grand Prix d'honneur La tnedailfe d'or de «L'Auto» Concessionnaire pour la Suisse: 21. rue 1929 _ — — _ _ Plantamour, AGEN CES: Yverdon: L. Spaeth Rohrbach: Hans Lanz Neuchätel: A. Morin. 6, Clos Broohet Lausanne: H. Terrier, 1, avenne Villamont Porrentruy: Luc Brossard Lugano: Arturo Belloni, Garage Excelsior Blenne: F. Rosenberger, 9a, nie d'Aarberg Zürich: Gustave Bauerlein, Waldmannstr. 8 demande un ölectricien connaiseant ä fond Pinstallation tures automobiles, ainsi que tous gnetos, dynamO8, batteriee. ölectrieroe des volles appareiis, ma- 38884 sucht womöglich Dauerstelle auf Last- od. Luxuswagen, Alter 28 J., allen Reparaturen gewachsen, zuverlässiger, mehrjähriger Fahrer. Gute Zeugnisse u. Referenzen zur Verfügimg. — Offerten unter Chiffre 38927 an dio Automobil-Revue, Bern. 4 Tonnen Nutitast. auf Pneus (neue Pneue). frisch durch die Fabrik revidiert ufolge anderer Dispositionen zu vorteilhaftem Prei- Anfragen unter Chiffre O«00 an die Automobil Revue. Bern G-iESixrjESTrxs ELECTR1CIEN Le garage Guttmann & Gacon, La Chaux-de-FJnds, Automechaniker-Chauffeur 1 BERNA zu verkaufen per Zu kaufen gesucht Occasion gebrauchter Amboss circa 100 kg. — Offerten unt. Chiffre 38932 an die Automobil-Revue. Bern Zu kaufen gesucht ein gebrauchter, noch gut erhaltener 38914 Zylinderblock f. Fiat 505, Jahrg. 1921/22, Eil-Offerten gefäll, an W. Wüthrich. Garage II- Fabrikanten: NAEQELY. ESCHMANN & CIE. OERLIKON-ZUR ICH Adressen von Autolackierern, welche mit .CYOLON 1 arbeiten, werden Privaten gerne aufgegeben. Metall-Verchromung A.-G. Gesucht für 17jähng. Tessiner, m. gut. Schulbildung und ljähriger Praxis in Garage, eine tüchtige J^*" Lehrstelle "^C wo er den Automechanikerberuf gründl. erlernen könnte. Eintritt 1. April. Off. sind zu richten an Toschini & Co. S. A., Comprovasco (Tessin). 38930 Tüchtig. Automechaniker und Chauffeur (mögl. in der claktr Branche auch gewöhnt) v. ser. Firma gesucht (Kost u. Logis b. Meister.) Eintritt 1. April. Off. erb. an Toschini & Co. S. A., Comprovasco (Tessin). CEUULOSELÄCKii Bestbewahrtes SchweizerfabrikatZ Lassen Sie die Metallteile Ihres Werk OERLIKON Werk BIEL Tel. L. 84.35 Tel. 23.77 Zu verkaufen 3;ggg in OBERRIEDEN am See hat dio oben angegebene Kostenverteilung genehmigt. —ey- Motor- Lastwagen Zweifamilien- Haus mit 3- und 4-Zimmerwohnung, komfortabel, m. Gas, Elektrisch, Bad, geschloss. Veranda, Balkon, AUTO- GARAGE, Ziergarten (7% Ar), Seeanlage passend f. Scbiffhaltung, 3 Min. v. Bahnhof u. Schiffstation, mit dem Auto in einer Viertelstunde v. Zürich erreichbar. Schöne Lage, mit Aussicht auf See und Gebirge. 4-Zimmerwohnung wäre auf 1. April frei. Assekuranz: Fr. 62 000.—, Preis Fr. 60 000—, Anzahlung Fr. 20000.—. Offerten unter Chiffre Z. 1312 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich, _ J V_l «ft C0 •*«

AUTOMOBIL-REVUE E. STEINER, Autozubehör en gros, BERN LAGER VERKAUFSMAGAZIN: Sohauplatxgasao 37 UND BUREAUX : Bundesgasse 24. Telephon Bollw. 35.46 Grosses Lager in Zylinderkopfpaokungen aller Autotypen, AuspufTpaokungen, Dichtungsringe, Flanschen, Dichtungsfilze, Oelpapiere, Endura, Korkplatten, Dichtungssohnüre für VVasserpumpen, Fiber in Platten und Stäben, IVIoorit, die beste Dichtungsplattej l'Hermätique, Heisswasserschläuche, Benzinschläuche, Kupferrohr Ia. weich. Verlangen Sie meinen grossen Hauptkatalog. OPEL, 6 Zyl. Limousine, 10 Steuer-PS 1928 erbaut, nur ca. 3000 kia gefahren. Ua eilen Teilen absolut wie neu, 5faeh bereift, Vierradbremsen, eloktr. Licht mit Anlasser B °" h Fr. 7500.- ~ Eventuell Zahlungserieicbterungei», sichügung und Probefahrt hei MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A..RL, ZÜRICH, Badenerstrasse 119. Tel.: Uto lli.93. Mod. 81 Durch Tauschgeschäfte haben w stets Eingang von gebrauchten, guterhaltenen Fiatwagen, sowie andere erstklassige Marken, welche in unserer Spezialwerkstätte faohmännisob durohkontrolliert and revidiert werden. Solche oti-rne und geschlossene Zwei- and Viersitzer lielern Wir mit Garantie für einwandfreien Zustand su «ehr vorteilhaften Preisen. Wenn Sie für wenig Geld ein gutes Occasiöns-Auto erwerben wollen, dann wenden Sie sieb, an uns. OooasionaTPsgen Geschlossene 5-Platzer, 4- und 2türig, zu stark reduzierten Preisen. Benutzen Sie diese günstige Gelegenheit zur Anschaffung eines wirklich erstklassigen Quaiitütswagens. PIERCE-ARROW-Generalvertretung, ZÜRICH 8 Dufourstrasse 24 - Tel. H. 25.22 tUTOMOBILWERKE DQdcnerstrassc329 BUCH &OFF5ETDRUCK TELEPHON BOLLW. 39.8* Q 2yl„ 24/85 HP Zu verkaufen MARTINI Typ T. F., Erstellunggjahr 1027, 6-Flätzer, offen, 2 Reserveräder, elektr. Licht u. Anlasser, 19 PS. Der Wagen ist wie neu, erst 4000 km gefahren und bofindet sich • in tadellosem Zustande. — Offerten unt. Chiffre 38728 an dlo Automobil-Revue, Bern. Particuher vendrait sa voiture Buick Standard, cond. int., 1927, equlporn. luxe, roule 18 000 km, en parf. etat. Prix ä debattre. J. M. Lacoste, 3, plaee Jargonnant, Geneve. »assi Zu verkaufen ABBENZ« Lastwanen 2-2V2 Tonnen A4, mit Luftberolfung, Preis Fr. 5600.—, 88907 Anfragen an Wegmann, Vorstadt 18, Schaffhausen. seh hessbar CITROEN 5 Steuer-PS, Modell 1025, guterhalten, preiswart zu verkaufen J, F. Rohrer-Boljlger, Romanshorn, Zu verkaufen 6 Zyl. 21 PS, Modell 22, In tadellosem Zustand, 8- fach fast neu bereift, mit sehr gutem Licht und Anlasser, Versicherung bis August 29 befahlt. Preis Fr. 2700. Zu besichtigen b. H. Tanner, Schlnznaeh- Dorf (Aargau). 88902 Prelswürdin zu verkaufen •» Tausch an Saurer-Kettenwagen auf Abbruch: 1 Visrradan hänger, 9 T., mit Pneubereifung. 1 Zwelradanhfinger. Z% T.. mit Vollirunimibereif 1 Zweiradanhänger, 1 T., Pneubereifung. 1 Zweiradanhänger, 4 T, für Traktor, 7t 94 J. Farner, raeeh Schmiede, Wefeljcon. Zu verkaufen guterhaltener 2 Tonnen Tragkraft, mit Uplätziser Karosserie u. auswechselbarer Ladebrücke, Luftbereifung, Ev. Tausch an 2—3-Tonnen- Chassis oder 6/7-PI8t*er- Personenwagen. Offerten unt.-Chiffre 38933 WJ die Automobil-Revue, Bern. Süperbe OCCAS1ONI Conduite inter. Delaunay-Bellevlllo 6 places, toute eciuipeo, (J roues, signofil, gaines, re8- sort, etc., etc., conviendrait pour service hötel ou volture loeatlon, bas prix. —• S'adreseer Qarnge Athgne'e, Geneve. Tel. 8t. 11.00. DONNET-ZEDEL Ensuitö de deces, ä vendre excellent« machine, 4/5 places, construetion 1924, parfait etat da marche, possode, pont et malle-arrifero, voiture de touto confianco, prix tres raisonnable. — Pour visiter et traiter, s'adresser ä Veuva F. Curchod, buffet de la gare, & Echallens, au bureau de recouvrements F. Chevallaz, au dit Ueu. S80Q1 Stille Vermittler finden bei alter schweizerischei Lebensversicherungagesollsohaft lohnendes Einkommen. Niohtfaohleuto - werden durch tüchtigen Fachmann eingearbeitet. fFür Kanton Bern.) . Offert, an Postfach Kr. 451 Tranalt Bern. 1 BERNA Dretseiten • Motorktppwa- Ken, 5 Tomen Nutzlast. Model) GC. fabrikrevidiert mit Garanti«. kann vorteilhaft, ev auch mit Arteituvertrag. abue^ebec werden Anfragen erbeten unt Chiffre IOO&Q *n dte Automobil-RDVU*. B*tn. AUTO A vendre condulte Int FIAT 501, de conflance, comme neuve, 4-5 pl., 8 CV impöt, marche parf. On l'echangerait contre une 6 placas ne depassant pas 12 CV a l'impat, modele recent Offies: Teleph. 43, Le Pont. 38854a Zu kaufen gesucht Lastwagen neues Modell, 8—i Tonnen, rolt Luftbereifunsr, Dreiseiten-Kippor bevoraugt. — Offerten mit Preisangaben unter Chiffre 88904 aji dio Automobil-Revue, Barn. Auto-Lackiererei Fr. Vinatier. Zürich 4 Kurze ertklassiger Marke Telephon Liefertet. Wegen Anschaffung verkaufe Ich meinen Moderne Badenerstrasse S92 Selnau 70.84. — Billige Preise. Zu verkaufen eines grSsseren Wagens Lastwagen LANCIA 2— VA Tonnen/Brücke 840 X 185 X SO,"23 St-HP, »uf sehr guten Pneus, elektr, Licht, Bosch'HQrn und Km.-Zählor. Wagen ist sehr gut erhalten. Preis Fr. 5000.— gegen Kassa, — Offerten unter Chiffre 3S0O5 an die Automobil-Revue, Bern, Autarvertretuiigen zu vergeben Altberühmte amerlkan. Automobilfabrik hat ein neues, wundervolles Modell erstellt, das bezüglich Eleganz, Leistung und Preiewürdigkait völlig konkurrenzlos i»t, und auch in der Schweig groaee Verkaufschancen bietet Der Vertrieb wird distriktweise unter günstigen Bedingungen an solvente Fachleute vergeben. — Offerten unter Chiffre Z 1310 an die Automobil-Revue, Bureau ZQrleh. 710G Junger Mann der eino 4jäbrig» Lehre ais MaiehlMnschlloMer sowie eine njiritäriscb» Chauffeur^Rekrubenschule absolvierte, möchte sich in eiser Oaiage in den BeparatuteQ von Autos ausbilden. Eintritt März- April. — .Offerte» unter Chiffre 389.28 aa dla Automobil-Revue, Bern. Stallt sucht junffs Mann, Chauffeur, ia Autogarage, Reparaturtrerkstätte, zm weiteren Ausbild., auf dem Piabse Zürich od. Umgfag. Antritt erw. Anfang Mära. Zeugnisse «u Dienstes. Ebcndas. wünschen swA junge Burschan dio Aut'/,- FahrschulQ su machen "Vm Pr«hiahr. Offerte» xa>S, Chiffre 889)0 an die Automobil-Revue, B/ern. Für tßiährigen, braven u. intelligenten Jün/Jing, mit Sß&undarschulhiMung. wird 38929 Auto« Mechaniker« Lehrstelle auf Frühjahr gesucht Kost u. Logis beim Lehrmeister Bedingung. — Offerten unt. 0. F. 275 Z, an Grell FOssIl-Annoncen., ZQrlch, Zürcherhof. wwyvwwwwA Zu kaufen gesucht 1 Touren« auto 6/7plätzig, Landaulet oder Clel ouvert. Barzahlung, Offerten on Postfach 43, St Moritz (Ecsadin). Zu verkaufen ein neuer TRAKTOR FORDSON ES SEX für Industrio. — 1 AUTO rassiger Motor, 4/5-Pläts. — Ein AUTQ Chevrolet 4-Plätzer. — Weg. Todesfall billig abzugeben, Offerten unter Chiffre 38021 an die Automobil-Revue, Barn. Lieferungs»- wagen I AUTO- VERKAUF ! Geschlossener öpllt*. ' Sechszylinder, Modell 29, nur einige 100 km gefahren, höchmod amerlkan, Qualltätsmark«, nur Fr, 10 500 statt Fr, H000. Offertes unt. Chiffre Z 1313 aa die Automobil-Revue. Bureau SDrleh. 7196 D** OCCASIONI! Suere Cabriolet, granq luxe, 2/4? pläta,, fl,10 HP, Polster u. Verdeck aus echt. Leder, »och wenig gefahren und sparsam im Betrieb, sehr passend eis Reisewagen, Beleuchter, mit Dupto und Scheinwerfer, Preis günstig. — Anfraßen unter Chiffre Z1317 an d. Auto* mJthil.Rffvnit RIII* 7t\mti*U nirHÄHtf wA RUCH (II