Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.018

E_1929_Zeitung_Nr.018

Jturiol«ui*s4D Duteh

Jturiol«ui*s4D Duteh einen Autokurs ersetzt wurde ab 1. März, gemäss Verfügung der Kreispostdirektion St. Gallen, die bisherige Pferdepost Gossau-Nieder>vil. Es sollen täglich drei Autokurse in jeder Richtung durchgeführt werden. -ey. Der Autobetrieb Thal-Rheineck hat sein erstes Jahr erfolgreich abgeschlossen, uad es beschloss nun die Oberpostdirektion, nach Verhandlungen mit den Gemeindebehörden, ein grösseres Auto in dpn Dienst zu stellen und zugleich die Doppelfeuhrten von acht auf zehn zu vermehren. Es wurden im letzten Jahr insgesamt 18000 Personen befördert. -ey. Die Eröffnung des Automobilbetriebes auf der Strecke Sehuls-Pfunds, die auf den 1. März vorgesehen war, muss der Schneeverhältnisse wegen Ijinausgescboben werden. -ey- Die Winterautoposten in Graubünden beförderten in der Woche vom 18. bis 24. Februar 6567 Passagiere, gegenüber 5787 im Vorjahre. -ey. Stand der Alpenstrassen. Touristik-Bulletin vom 1. März 1929. Dia Schneefälle vom 27. und 28. Februar haben die Passierbarkeit der Strassen in der Ostschweiz, Mittalland, nördliche Jurazüge und Alpennordfuss neuerdings beeinträchtigt. In den Voralpen ist die Fahrbarkeit der Hauptstrassen gegenüber dem küizlichon Tauwetter eher besser geworden. Bei einem Witterungsumsehlag dürften jene Strassen allerdings nur schwer passierbar sein. Ketten sind auf allen Ueber'.andfahrten notwendig. Situation vom 1. März 1929, morgens: Appenzcllerland: Sämtliche Hauptstrassen, wie St. GalLtn^Trogen—Heiden—Rheineck und Lichtensteig — St Peterzell—Waldstatt — Teufen—Bühler— Gais—Appenzell sowie Appenzell—Urnäsch und Strasse nach Weissbad sind nach frischem Schneefall freigelegt und mit Ketten fahrbar. Toggenburg: Strasse Wattwil—Unterwasser — Wildhaus—Garns durchwegs breit gepfadet, mit Ketten passierbar. Ricken in Richtung Kaltbrunn und Rappeiswil fahrbar, Ketten. Albis: Fahrbahn gepfadet, Ketten notwendig. Hi-zel: Neuschnee weggeräumt, mit Ketten gut fahrbar. Schwyz: Durchgangsstrassen über Schindellegi— Biberbrücke^—Sattel—Arth und Schwyz durchgehend gepfadet, Ketten mitnehmen. Strasse nach Oberiberg gegenwärtig mit Kelten bis Unteriberg fahrbar, weiterhin wegen Schneeverwehungen nicht ratsam. Strasse ins Wäggital bis zum Gasthof c Stausee» passierbar, Ketten beim Ausweichen nötig. Glarus: Strassen nach Linthal und Elm ausgeschaufelt, mit Ketten passierbar. Kerenzerberg breit gepfadet, mit Ketten sehr gut fahrbar. Strasse Wessen—Ainden mit Ketten. Unterwaiden: Strasse Hergiswil—Brünig gegenwärtig nur bis Giswil passierbar, Giswil—Lungern— Brünig verweht, dürfte bis Sonntag bis Lungern wieder freigelegt sein. Strasse nach Engelberg passierbar bis Wolfenschiessen (Ketten), ab Wolfenschiessen 30 cm Neuschnee. St Gotthard: Nordseite bis Amsteg. Südseite ab Airolo, in beiden Fäljen mit Ketten. Entlebuch: von Wolhusen bis Langnau äurcheefcend fahrbar (Ketten). Uebergänge vom Aare- Ins Rheintaj: Bötzberg, Staffelegg, Hauonstein, oberer Hauoustein bei zirka 10 cm Neuschnee mit Ketten gut fahrbar. Bötzberg kann auch ohne Ketten befahren werden. Graubiinden: Prättigau gegenwärtig bis Schiers schwer fahrbar, schmale Fahrspur, Schwierigkeiten beim Ausweichen Lenzerheide von Chur bis Tiefenkastei gut passierbar, Ketten. Oberhalbstein bis Mühlen. Albulastrasee von Tiefenkastei bis Filisur, Domifischg bis Thusis. Schams wegen Holzfuhren nicht ratsam. Strasse Reichenau—Flims—Waldhaus Flims mit Ketten passierbar. Unterengadin eingeschneit. Oberengadin ab Bevers gut fahrbar. Maloja streckenweise schneefrei, Ketten ratsam. Berner Oberland: Strasse Interlaien—Lauterbrunuen bei kalter Witterung fahrbar. Strasse Zweilütschinen—Grindelwald unpassierbar. Strasse im Kandertal bis Mitholz, weiterhin durch Schnee blockiert (Einstellmöglichkeit in Frutigen). Frutigen—Adelboden schwer fahrbar. Schwierigkeiten beim Ausweichen entgegenkommender Automobile. Simmentaistrasse für Lastwagen und Personenwagen bis Zweisimnien fahrbar. Verbindung Zweisimmen—Saanen öffnet nicht vor Mitte ApriL Haslital gegenwärtig nur bis Boden oberhalb Innertkirchen, Ketten. Strasse Riggisberg—Gurnigelbad mit Ketten. Berner und Neuenburger Jura: Sämtliche Hauptstrassen gepfadel oder ausgeschafelt. Schwierig ist gegenwärtig der Fährverkehr in den Franches Montagnes. Waadiländer Jura: Ste. Croix—Col des Etroits— Pontarlier und Ste. Croix—Gol des Etroits—Fleurier mit Ketten schwer passierbar (Schaufel mitnehmen). Valiorbe—Les Höpitaux—Pontarlier wegen Schneeverwehungen gegenwärtig nicht empfehlenswert. Molendruz durchgehend mit Ketten. Nyon—La Cure bis St. Cergue ; La Cure—Route internationale—Le Brassus mit Ketten und Schaufel. Montreux—Glion—Caux mit Ketten (Fahrverbot des Strassenstücks Glion—Caux von 9 bis 18 Uhr). Montreux—Les Avants, Ketten. Aigle—Le Sepey gegenwärtig unpassierbar. Strasse nach Villars—Chesieres via Ollon mit Ketten. Strasse nach Champery gegenwärtig nicht ratsam. Strasse Monthey—Col du Morgins bis Dorf Morgins. Rhonetal bis Lax unterhalb Fiesen schneefrei. Frankreich: Col de la Faucille durchgehend mit Ketten. Route d'hiver des Alpes, Ketten. Wolhusen-Escbolzmatt gesperrt. Entgegen dem offiziellen Tottristique-Bulletin wird mitgeteilt, dass im Entlebuch zwischen Wolhusen und Escholzmatt die Strasse nicht passierbar sei. Graham-Paig© und nicht Paige-Jewett l Obwohl die Generalvertretung der Orahatn- Paige-Wagen seinerzeit alle masstgebenden Instanzen benachrichtigt hat, dass die von ihr vertretene Marke den offiziellen^ Namen Qraham-Paige führt, ist in der diesjährigen vom Ausstellungskomitee herausgegebenen Liste der Aussteller am Salon in Genf, welche wir ebenfalls veröffentlichten, die Marke wiederum unter der unzutreffenden Bezeichnung Paige-Jewett aufgeführt. AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N° 18 Wir möchten an dieser Stelle nochmals auf die einzig korrekte Bezeichnung hinweisen, die ja übrigens all den zahlreichen Besitzern von Graham-Paige seit langem zu einem vertrauten Begriff geworden ist z. Die Feraholz-Schweissapparate haben dazu beigetragen, das Arbeitsgebiet der autogenen Schweiss- und Schneidtechnik, der sich auch, als im Prinzip verwandt, die Operationen des Hart- und Weichlötens sowie andere wichtige Arbeiten, wie Glühen, Schmelzen, Nietkopfabbrennen, Anwärmen von Schmiedeteilen usw. angliedern, erheblich auszudehnen. Das Arbeitsprinzip des Fernholz-Sicherheits-Apparates ist folgendes: Einem Spezialbrenner wird durch einen besonders ausgebildeten Doppelschlauch Sauerstoff und flüssiger Brennstoff unter Druck zugeführt Der Brennstoff verwandelt sieb im Brenner automatisch in Dampf und dieser bildet im Gemisch mit Sauerstoff die leicht regelbare Flamme zum autogenen Schweissen, Schneiden, Hartlöten usw. Die Förderung des flüssigen Brennstoffes erfolgt mit Hilfe einer im Behälter angeordneten Luftpumpe genau wie bei den bekannten Lötlampen. Der grundlegende Unterschied der Brenner für flüssige Brennstoffe besteht darin, dass die Vergasung des Oels durch eine kleine Hilfsflamme und die Mischung mit Sauerstoff erst unmittelbar vor den konzentrischen Ausströmöffnungen erfolgt. Hierdurch wird selbst bei glühendem Mundstück das Zurückschlagen der Flamme vermieden. Somif erübrigt sich eine besondere Kühlung des Brenners, so dass die Arbeitszeit restlos ausgenützt werden kann. Ein weiterer Vorteil begünstigt die Verwendung des Flüssigkeitsbrenners beim Schweissen von Gusseisen und Flusseisen dadurch, dass die Flamme infolge geringerer kohlenaer Wirkung keine Spannungen in deö Schweissfugen hervorruft. Die Abbildung zeigt das Gerät betriebsfertig montiert, bestehend aus einem Benzolbehälter, dem Brenner, dem Gummischlauch für dte> Sauerstoffzufuhr, dein darüber spiralförmig herumgewickelten Benzolrohr und der 'zum Betrieb nötigen Sauerstoffflasche nebst Armatur. öle Steyr-Werke arbeiten wieder in vollem Umfange: Die Folge der Kältekatastrophe hatten auch in Oesterreich einen sehr ernsten Charraktee angenommen. So war eines der erössten Industrie-« unternehmen des Landes, die Steyr-Werke, durchi Wasser- und Kohlenmangel gezwungen gewesen« den Betrieb einzustellen. Wie uns nun die Direktion der Schweizer Steyr-Werke in Zürich mitteilt, haben die Werke seit Mitte letzter Wooha den Betrieb in allen Abteilungen wieder voll auf-» genommen, und durch Ueberzeit wird in ganz kur-< zer Zeit der Ausfall eingebracht sein. Der ungeheure Rohstoffbedarf einer Gummifabrik vom Ausmasse der B. F. Goodrich Rubber, Company wird ungefähr durch die Tatsache illustriert, dass diese Werke den jährlichen Ertrag von ca. 2,6 Millionen Gummibäumen für ihre Produktion benötigen. Mehr als 650 englische Tonnea Rohgummi werden wöchentlich von den Akron- Werken verarbeitet. Ein einzelner Baum liefert ungefähr 3 englische Pfund Gummi pro Jahr, so dass der Saft, den zwei Bäume in einem Jahr liefern, gerade ausreicht, um einen Pneu kleineren Formates fabrizieren zu können. Obwohl der heute verarbeitete Rohgummi zu einem grossen Teil von besonders kultivierten Bäumen stammt, wird der Rohstoff in einigen Ländern, und vorab in Südamerika, auch noch von wildwachsenden Bäumen gewonnen. Allerdings sind die Methoden, welche die Eingeborenen dabei anwenden, immer noch sehr primitiv und langwierig und haben sich im Laufe der Jahrhunderte fast gar nicht geändert. • Im Innern Südamerikas wird eine Art Rohgummi, «Üp-River Fine Para» genannt, gewonnen* Dieser Gummi entstammt derjenigen Gummibaumart, welche erstmals in Südamerika entdeckt wurden Die hauptsächlich im oberen Gebiet des grossen Amazonenstromes stehenden Bäume, viele davon mehrere hundert Jahre alt, werden von Eingeborenen leicht angehackt. Ein runder Holzstab wird nun in den in ein primitives Gefäss fliessenden. Gummisaft getaucht und über ein rauchendes Feues gehalten. Dadurch wird das in der Masse enthaltene Wasser verdampft, und durch die wiederholte Vornahme dieser Handlung legt sich jedesmal eine neue Gummischicht um den Stab. Mit unendlicher Ausdauer wird dieser primitive Prozess wiederholt, so dass sich schliesslich ein ganzer «Kuchen»' von oft bis 25 cm Durchmesser um den Holzstab bildet. Die Eingeborenen legen nun den geernteten Rohgummi zur gemeinsamen Verwertung zusammen* Die cKucben» werden zu einer Art Floss vereinigt und auf dem Amazonenstrom Hunderte von Kilometern dem Markt zugeflössl. Dieser Paragummi ist von allerbester Qualität^ Die Ernte beträgt nur ca. 5 % der Gesamtprodukt tion. Nacb und nach haben modernere MethodeaJ die primitive Rohgummigewinnung verdrängt. Eine Neuheit! offeriert seiner Kundschaft den welcher folgende Vorteile aufweist: r$ 1. Verstärkte Carcasse 2. Erstklassiges Gleitschutz-P 3. Längere Lebensdauer rofil Verlangen Sie von Ihrem Garagisien den Pneu Wichtig für Auto-Käufer! der Wagen mit längster Lebensdauer, also .... geringsten Reparaturen und höchster Betriebsbereitschalt, . . . . . . . , zum effektiven Dollar-Exportpreis in Amerika oder umgerechnet plus Fracht, Zoll und Spesen. DURÄNT 6-Zylinder, die jedermann begeistern . . . . . . . . der neue Sechszylinder CHEVROLET ;> zum Preise eines Vierzylinders .•.-••? Jt- REO die rassigen Bergsteiger, .... . ... auf gleicher Preisgrundlage. Wichtig für Autoverkäufer! Wir suchen für diese interessanten 6-Zylinder-Personenwagen und Lastwagen je 1—2 seriöse, tüchtige Verkäufer Nur solide, erfahrene, arbeitsfreudige, im Fache ausgebildete Herren mit guten Umgangsformen und besten Beziehungen, sowie nachweisbaren Erfolgen in der Branche, spez. auch in Zürich eingeführt, belieben selbstgeschriebene Anmeldungen mit kurz. Lebenslauf, Photo, Zeugnissen (keine Anfänger) und Referenzen zu richten an Dunlop-Pneumatik Co., A.-G. Basel und Genf UTOC AR AG E •AUTO MOBIL A^C Seeleldquai ^üRICH T o l R 60.60 Fixum und Provision bei entsprechendem Arrangement für eigenen Wagen.

'AUTOMOBIL-REVUE rnnnnnnnnnnnrinrn-innnnnnnnnn Gute Occasion! LASTWAGEN von 2, 3, 4 und 5 Tonnen Nutzlast, in bestem Zustande, mit günstigen Zahlungsbedingungen vorteilhaft abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z. 1328 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. zuverlässig bewährt Das preiswerte Vanol-Motorenöl ist besonders geeignet für Autos, Motos, Lastwagen, Traktoren. Alfred Schraner aco„ Ä.-G Garben»«* 2 ZÜrifb TeLSelnaa iSL< ilfl BERÜA VA Tonnen Nutilast, mit neuer Pneubereifi*., frisch revidiert und mit elektr Licht, umständehalber tu günstigem Preis« zu verkaufen Zahluneserleichieruneen können eugeslanden »erden — Anfragen unter Chiffre 10590 an die Automobil Revue. Bern. A vesidre DIÄTTG 4 places conduite intörieure, neuve, type 30, sport, voiture tres rapide. 5713 Ed. von Arx, Peseux. AirroMaeiiWERM iDRlCri BADEKERSTR.J2S Zu verkaufen 1 AUTO OLDSMOBILE 0 Zylinder, erst 1200 km gefahren. Beschlossen, mit Reisekoffen — 1 AUTO FIAT 509 A Toaring, 4 türij?, wie neu — Beide Wagen können mit Garantie abgegeben werden und werden vorgeführt — E. Flückiger, Garage Welschenrohr. Zu verkaufen infolge Ankaufs eines kleinem Wagens ein CH^ÜOLER 6 Zyl. Limousine. 6/7-Plätzer, cl. Lieht. Anlasser, zum Preis von Fr. 4000.—. 39053 Anfragen sind zu rieht, an Frz. Wyrsch, Mietfahrten-Betrieb. Stans (Nidw). Uli LANDAULET, usasÄ, SIGMA S.S.. chässis en parfail 6tat, pour eamionnette Prix fr. 800.—. Excoffier, 3. rue de» Päquis Geneve. 391 Iß Der Neue Ford hat eine sehr einfache und wirksame Schmierung Das Prinzip der Motorschmierung des neuen Ford ist ebenso einfach wie das eines Wasserfalls. Eine Zahnradpumpe am Boden der Oelwanne treibt das Oel zu der Ventilkammer. Von dort fliesst es zu den Kurbelwellenlagern und zum vorderen Nockenwellenlager. Das überfliessende Oel gelangt in die Oelfangschale und fliesst in die Rinnen, die die Pleuelstangenkopfe passieren. Die Pleuelstangen reissen das Oel mit zu den Pleuellagern. Ein Teil dieses Oels spritzt von den Pleuelstangen an die Zylinderwände und schmiert die Kolben und andere sich bewegende Teile. Von der Oelfangschale fliesst das Oel in die Wanne zurück, wird dann wieder durch einen feinmaschigen Filter zu den Ventilkammern gepumpt Dieses System ist so wirksam, dass der Inhalt der Oelwanne bei einer Fahrgeschwindigkeit von nur 50 km in der Stunde alle drei Kilometer viermal die Pumpe passiert Dabei wird es nur von der Pumpe getrieben. A vendre F O R D M O T O R C O Ernst LosSisr. Das neue Amerikaner Zu dl? Asylstrasse 82 - Telephon Hottingen 53.70 39188 Autorisierte Vertreter überall •»«•«»»••»••»»»••*»»»»»•»»»«»««»•»«»»»»««»«»«• BRENNABOR, Torpedo, mit elektr Liebt und Anlasser Bosch, öfach bereift, komplett ausgestattet, in vorzüglichem Zustand, 7720 Besiehtiirnn« und Probefahrt bei MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-C ZÜRICH. Badenerstrasse 119. Tel.. Oto l6.0a >•••< 7-8-Plätzer nur 11 Steuer-PS Fr. 3500.— Die Schmierung des neuen Ford ist tatsächlich so einfach und dabei so sorgfältig konstruiert, dass sie praktisch keinen Service benotigt Sie brauchen nur auf Eines zu achten, und das ist sehr wichtig, — auf das Oel. Wechseln Sie das Oel jede 800 km und achten Sie darauf, dass der Oelstandmessernie unter „Low" (L) zeigt. Sobald dies der Fall ist, genügt der Oelvorrat nicht mehr für die wirksame Schmierung aller Teile. Um sich dauernd der besten Leistung eines Wagens zu versichern, ist es ratsam, sein Chassis alle 800 km schmieren zu lassen. Bei dem neuen Ford wird das durch die Hochdruck- Fettspritzenschmierung ohne die geringsten Schwierigkeiten ermöglicht Richtiges Oelen und Schmieren bedeutet so viel für die Lebensdauer Ihres Wagens, dass Sie es nie vernachlässigen sollten. Besuchen Sie Ihren Fordvertreter regelmässig. Seine Werkstatt ist besonders dafür eingerichtet, den neuen Ford richtig zu schmieren, und er wird Ihnen stets gute und gründliche Arbeit zu massigen Preisen liefern. ITTTTTTTTTTTTTTTTTiTTTTTTTTTv M P A N Y wwwwvwbvwuvv Car Martini 9sitzig, 14 Steuer-PS, Brücke, 2 Tonnen Tragkraft, Garnitur und Peinture neu, billig. — Neu« FIAT 509, Allwetter, und 503, Conduite, alle Schweizer Karosserie, preiswert zu verkaufen Bleut, Karossen«, Ciarens. Chevrolet Lieferungswagen, \n T 4 zu kaufen gesucht, nur neuestes Modell. Etwas Ia. Oel und Pneus müssen in Kauf genommen werden« Offerten unter Chiffre 39141 an die Automobil-Revue. Bern. VWVWWWWVWWVWi Zu verkaufen Wirz-Kippe f. 5-Tonnen-Kettenwaoen, komplett mit Presse, Pumpe, Rahmen und Zubehör, mit Garantie. — Preis Fr. 1500.—. Offerten unter Chiffra 39148 an die Automobil-Revue, Berri. Günstige Occasion! 1 schöner Zweiplätzer (Cabriolet), mit 2 -Notsitzen, Marke 39150 TALBOT mit 4-Radbrenjsen, Ballonpneuai-2 r Fleseryerädern tu allem Zubehör,. Zustand wie neu, zum Preise von Fr. 5000. P. Bachmann, Zeughaus8tr. 11, Zürich. Tel. Selnau 50521 OCCASION ! FORD, 4-PI., offen, auswechselbare Felgen, elektr, Licht, Anlasser und Hörn, fast neu bereift. Wagen in prima Zustand, zu blpsa Fr. 700 zu verkaufen. —i Offerten unter Chiffro E. 1570 U. an Publicitas, Biel. 39161 OCCASION! ESSEX. 6 Zyl., Limo» sine, 2türig, Duco-Malerei, 6 Räder, bereift, Stossstangen, Duplo-Besnard- Scheinwerfer etc., in Ia. Zustand, ä Fr. 2800.— zu verkaufen. Ev. Zahlungserleichterung. Offert, unt. Chiffre F. 1571 U. an Publicitas, Biet. 39162 Tausch 1 NASH, 6 Zyl., Modele de luxe 1928, 4 T., m. allem neuest. ,Komf., absol. wie neu, bloss ca. 5000 km gef., sof. weit unt. Wert zu verkaufen. An Zahl, wird eine neue od besterh. Camionnette v. 1 H-2 t angen. Oefl Off. an Postfach 15, Payerne. 39170 Zu verkaufen Lancia -Lambda Ballon demontable u. Sommerverdeck, Zustand wie neu, weil immer sorgfältig gefahren wurde. Ausfiihrl. Angaben und Preis verlangen unt. Chiffre 10826 durch die Automobil-Revue. Berti. Vulkanisieren Ihre* aohadhaiten Pneus übernimmt unter Garantie (ttr Haltbarkeit u. kürzester Lieferfrist Ulr. Huber, Vulkanisier-An<, Bern Optingwutraaat SS Tel. Ew. 19.64 Stock Pneus Goodytar. — Nagtlsohntz- Einlagen.