Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.016

E_1929_Zeitung_Nr.016

CHAUFFEUR gesucht auf 1.

CHAUFFEUR gesucht auf 1. Mai 1929 welcher in der Lage ist, alle Reparaturen selbständig auszuführen und welcher mindestens 2 Jahre auf 5-T.-Camion gefahren ist, wird per sofort gesucht. Offerten an G. Hirt-Suter, Baugeschäft, Biel. 39096 branche automobile, trouverait place dans garage. Faire offres par ecrit ä Paul Ischy, garage, Place de la Foire, i, Payerne (Vaud). 39118 21 Jahre alt, wünscht zur Ausbildung in seinem Beruf zu tüchtigem Meister, wenn mögl. in der Westschweiz, einzutreten, da gute Vorkenntnisse d. frz. Sprache vorhanden. Zeugnisse und Photos zu Diensten. Offerten unt. Chiffre 39094 an die Automobil-Revue, Bern. Ich suche auf Anfang April einen tüchtigen und seriösen 39120 AUTOMECHANIKER Bewerber muss mit sämtl. Reparaturen und auch Beleuchtungs -Einrichtungen vertraut sein u. durchaus selbständig arbeiten können. Jahresstelle. Offert, mit Zeugnisabschr. und Photo sind zu richten an R. Gurtner, Autogarage u. Postautounternehm.,Worb. Telephon 91. Tüchtiger n. selbständiger Auto- Mechaniker könnte sich mit einer Einlage von 6—10000 Fr. an einer gut rentierenden Autogarage aktiv beteiligen 20 Fr. Belohnung demjenigen, der einem ge- 1 lernten, jungen, tüchtigen AUTOMECHANIKER zu einer Stelle verhilft, wo er sich spez. in der Auto- Elektrik weiter ausbilden kann. Ia. Zeugnisse und Referenzen zu Diensten. Offerten erbeten unter Chiffre 39066 an die Automobil-Revue. Bern. Gelernter Chauffeur-Mechaniker Jeune Mecanicien Junger, tüchtiger Automechaniker Offerten unter Chiffre 39086 an die Automobil-Revue, Bern. Solider, zuverl. Mann, im Alter von 32 Jahren, sucht Stelle als 3 T CHAUFFEUR -*C auf Last- od. Luxuswagen. Suchender hat eine zehnjährige Fahrpraxis u. besorgt alle vorkommenden Reparaturen selbständ. u. besitzt auch die Bewilligung für Personentransporte mit Car Alpin. Gefl. Offerten unt. Chiffre 39093 an die Automobil-Revue, Bern. CHAUFFEUR gesucht Für Privat wird tüchtiger, solider CHAUFFEUR, der kleinere Reparaturen selbständig ausführen kann und zwei Wagen zu besorgen hat, gesucht. Sonnige 3-Zimmerwohnung vorhanden. Offerten mit Zeugniskopien u. Empfehlungen unt. Chiffre 39034 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht in Grossgarage in Bern tüchtiger und absolut selbständiger AUTOMECHANIKER Ohne erstklassige Referenzen unnütz sich zu melden. Offerten mit Lohnansprüchen und Zeugnisabschriften unt. Chiffre 10824 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht in ein Transportgeschäft ein selbständiger Auto-Mechaniker auf Luxus- und Lastwagen, muss aber auch tüchtiger Fahrer sein, auf Luxus- und Lastwagen, auf 10., eventuell 15. März. — Daselbst ein CHAUFFEUR auf Last- und Luxuswagen und zur Aushilfe in der Werkstatt, für sofort. Einlage je Fr. 2000.—. Kost und Logis frei. Zeugnisabschriften, .und .Lohnansprüche sind zu richten unter Chiffre 39044 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht tüchtiger, selbständiger Auto- I Mechaniker- Chauffeur per sofort. A. Inderbitzin, Garage, Brunnen. Tel. 190. Gesucht Erfordernisse: Schweizerbürger, guter Leu^ mund, mindestens ein Jahr Fahrpraxis auf schweren Lastwagen, abgeschlossene Lehrzeit als Automechaniker oder Schlosser, Kenntnis zweier Landessprachen erwünscht, Alter mindestens 22 und nicht über 30 Jahre. Die Anstellung erfolgt vorerst probeweise für ein Jahr und obligationenrechtlich. — Schriftliche Anmeldungen sowie Gesuche um Auskunft sind unter Beilage von Leumundszeugnis, Dienstbüchlein, Originalzeugnissen, Fahrbewilligung und Passphoto bis 15. März zu richten an: 39104 Kursinspektorat der Oberpostdirektion, Bern. Motorrad- Mechaniker Solche mit einer Einlage erhalten den Vorzug. Selbständige Jahresstelle. Offerten unter Chiffre 39058 an die Automobil-Revue, Bern Ein erfahrener Chaulteur-me HaniHer findet sofort Stelle, Indem er nicht nur Offerte auf Stellenangebote einreicht da auf solche Anzeigen sich regelmässig zahlreiche Bewerber melden, sondern indem er selbst tn der Automobil-Revue ein Inse rat erscheinen lässt. da.« die suchenden Autobesitzer auf ihn aufmerksam macht. — Viele haben sich durch eine kleine Anzeige schon monatelange Arbeitslosigkeit erspart. Junger, tüchtierer 3899^ *- CHAUFFEUR "3*. (Militär-Fahrer)' wünscht Stelle zu ändern. Saurer oder Berna bevorzugt. Offerten an E. Ribi, Chauffeur, Märwil (Thurg.). Automechaniker mit guten Ausweisen, findet dauernde Beschäftigung bei Moser & Cie., Garage, Lannnau. 7647 AUTOMOBIL-REVUE 19Z9 — Stille Vermittler finden bei alter schweizerischer Lebensversicherungsgesellschaft lohnendes Einkommen. Nichtiachleute werden durch tüchtigen Fachmann eingearbeitet. (Für Kanton Bern.) Offert, an Postfach Nr. 451 Transit Bern. bringt einen neuen 5-plätzig mit 3 Scheiben seitlich. Bernische Handelsmosterei sucht tüchtig, u. pflichtgetreuen gelernter Mechaniker wird bevorzugt. Eintritt nach Für Bewerber gesetzten Alters, vorzugsweise verheiratet, die sich über arbeitsfreudiges, gewissenhaftes, üebereinkunft. — Offerten mit Referenzen u. Gehaltsansprüchen unter Chiffre legenheit für gutbezahlte, dauernde Beschäftigung. peinlich exaktes Arbeiten ausweisen können, Ge- 39102 an die — Offerten mit Photo, Referenzen und Lohnansprüchen unter Chiffre Z. 1325 an Automobil-Revue. Bern. die CHAUFFEUR, 25 Jahre alt, verh., mit guten Zeugnissen, sucht bleibende Stelle auf Wagen, gleich welcher Art. Würde auch andere Arbeit besorgen. Eintritt auf 15. März. Offerten an Hans Siegenthaler, Sägerei, Schwanden bei Goldbach. ' 39046 Geräumige Innenmasse gestatten auch grossen Personen volle Bequemlichkeit. Vordersitz mit Kurbel verstellbar. Die luxuriösen Polster mit den 3 großen Seitenfenstern machen das neue Modell zum angenehmsten Tourenwagen. Preis Fr. 8600.— BASEL ZÜRICH BERN und die Vertreter in allen Kantonen Gesucht Reisevertreter von alteingeführter Firma der Automobilbranche mit erstklassigen Vertretungen. Notwendiges Kapital ca. Fr. 10 000.— bis 15 000.—. Ausgezeichnete Position für tüchtige, seriöse Person. Offerten unter Chiffre 39061 an die Gesucht in Dauerstellung ein Automobil-Revue, Bern. GARAGECHEF (Mechaniker), tüchtig im Fache und absolut selbständig. — Anmeldung mit Angabe über Lehrzeit, bisherige Tätigkeit und Lohnansprüche zu rieht, unt. Chiffre 39113 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen OVERLAND 6 Zyl., letztes Modell, geschlossen, mit Vierradbremsen, Ballonpneus, Koffer hinten, 4türige Limousine, in denkbar bestem Zustande, nur Fr. 5750.—. 39105 II Schürmann, Sportgarage, Wil (St. G.). irösstßn Erfolg oaben die Inserat« u

N»16 II. Blatt BERN. 26 Februar 1929 No 16 II. Blatt BERN. 26. Februar 1929 Tedin. Rundschau Ein hydraulischer Lenkungs-Stossdämpfer. Der bekannte englische Automobilingenieur F. W. Lanchester hat einen hydraulischen Lenkungs-Stossdämpfer konstruiert, der speziell deswegen bemerkenswert ist, weil er die Lenkung für von aussen einwirkende Abb. I und II: Vertikal- bzw. Horizontalschnitt durch den Lanchester-Lenkungsdämpfer. Kräfte nahezu selbsthemmend macht, dabei aber die Betätigung der Lenkung durch den Fahrer in keiner Weise erschwert. Der Lanchester-Dämpfer weicht damit günstig von bisherigen ähnlichen Konstruktionen aib, bei denen sich die Hemmung auf beide Kraftrichtungen auswirkte. Er kann deshalb als Gegenmittel gegen Flattererscheinungen der Abb. III: Details des Kolbenkörpers mit den federbelasteten Durchlassventilen. Vorderräder zur Anwendung kommen, ohne dass damit der Nachteil einer steifen, ermüdenden Lenkung in Kauf genommen werden muss. Eingebaut wird der Dämpfer zwischen zwei Gelenken. Seine Wirkungsweise geht aus den beistehenden vier ersten Skizzen hervor. Als dämpfende Teile dienen der Flügelkolben D und der ihn umgebende bogenförmige Zylinder, während als Dämpfungsflüssigkeit Oel verwendet wird. Der Hebel L ist mit dem einen Gelenkarm verbunden, der Kolben durch den Hebel R mit dem andern. Der Hebel L steht dabei mit dem Lenkrad in Verbindung, der Hebel R dagegen mit den Achsschenkeln. Normalerweise hemmt das Oel im Dämpfer jede gegenseitige Bewegung von Kolben und Gehäuse. Die Hemmung hört jedoch auf, sobald und solange das Lenkrad bewegt wird. Der Hebel L greift dazu nicht direkt am Kolben D an, sondern erst nach Ueberwindung eines gewissen kleinen Spielraumes- Mit dem Bolzen P (Abb. 4) knickt er während der Abb. IV: Querschnitt durch den Kolbenkörper mit seinem eingebauten Betätigungshebel. Ueberwindung des Spielraumes auf der einen oder andern Seite des Kolbens ein Ventil V auf und ermöglicht dadurch dem Oel in der betreffenden Kammer ein freies Durchtreten in den gegenüberliegenden Zylinderraum und in den Reserveölraum G (Abb. 1). Die Mehrarbeit, die der Fahrer am Lenkrad zu leisten hat, beschränkt sich also auf das Minimum des Oeffnens eines der federbelasteten Ventile, eine Mehrarbeit, die aber praktisch weder durch den etwas grösseren toten Gang noch an einem Mehraufwand an Kraft bemerkbar ist. isam Abb. V: Lenkungsdämpfer mit abgeänderter Ventilanordnung. Während so der Dämpfer eine Bewegung vom Lenkrad zu den Achsschenkeln sozusagen verlustlos überträgt, hemmt er iede umgekehrt gerichtete Bewegung fast vollständig. In diesem Fall ist es dann der Kolben, der sich zuerst verschieben möchte. Da aber die Durchlassventile geschlossen sind, setzt das Oel in einer der Kammern der Bewegung einen unüberwindlichen Widerstand entgegen. Stösse, die durch Strassenunebenheiten in den Achsschenkeln entstehen, sowie eventuell auftretende Flatterschwingungen können also nur bis in den Dämpfer gelangen und sich nicht bis zum Lenkrad fortsetzen. Auch unter den ungünstigsten Umständen und bei Anwendung einer kleinen, mit gutem Wirkungsgrad arbeitenden Lenkstockübersetzung bleibt deshalb das Lenkrad immer vollkommen ruhig. Die Abbildung 5 zeigt Einzelheiten eines prinzipiell gleichen, in der Ausführung jedoch noch etwas verbesserten Dämpfers. Die Durchströmventile im Kolben des oben beschriebenen Dämpfers sind hier durch ein einziges grosses Ventil V ersetzt, das durch den Schieber S und die kolbenförmigen Ansätze am Hebel L gesteuert wird. Bei dieser Bauart ist der tote Gang des Hebels L ganz besonders klein und macht bei einem Lenk« rad von 50 om Durchmesser und normalem Lenkstoek-Uebersetzungsverhältnis nur etwa 2—3 mm an der Lenkradfelge aus. at. Wo steckt der prophezeite «Volkswagen»? Wenn man die Frage bis in die Details verfolgt, kommt man zu der erstaunlichen Entdeckung, dass eine sehr beträchtliche Verminderung der Betriebskosten wohl möglich wäre und der «Volkswagen» technisch schon jetzt ausführbar ist, dass es aber trotzdem an Abnehmern für solche Fahrzeuge fehlt. Das Publikum selbst ist für die Idee des Zweckfahrzeuges noch nicht reif. Nicht der Zeitgewinn und der Fahrtgenuss allein sind es, die einen igrossen Teil des Publikums das Automobil wünschenswert machen — auch das Repräsentierenwollen spielt dabei eine grosse Rolle. Mehrmals haben grosse Fabriken umsonst versucht, dem im Betrieb billigen und nur auf Zweckmässigkeit hin gebauten Fahrzeug Eingang zu verschaffen. Immer haben sie bis jetzt erfahren, dass das grosse Publikum lieber «wartet», ibis es ein «richtiges» Auto kaufen kann. Unter einem «richtigen» Auto versteh? man dabei ein Fahrzeug, dessen Maschinen und Karosserieanordnung die heute übliche ist, wobei aber alle Teile zum Zweck der Betriebskostenverringerung möglichst 'klein ausgeführt sein sollen. Durch dieses Kopieren und schematische Verkleinern eines grossen Wagens kommt man aber unbedingt zu einer technisch ungesunden Lösung. Das Zweckfahrzeug erhält man dadurch nie. Der verkleinerte grosse Wagen ist' im Verhältnis zu seiner Leistung fast immer zu schwer und zieht deshalb schlecht Man kann fonbern ©ie hoffen einer £e6en£oerf(dierung jocrbcn rueSenttitf) md)t ollem burdj bte burdj bic Anteile an 2lnfang§prämte, ben ftberjdjuüen Ifnocrför^fen 5fnfe(f an ben KefcerfdjülTen Bejitmmt. Die allgemein beliebte und preiswerte BOSCH- Licht -Abblendung mit Bilux-Lampe entspricht den neuen Polizei -Vorschriften der Schweiz* Kantone, die auch Sie treffen! Gleichmässiges, helles Licht, ohne störenden Schatten, mit den gediegenen, mit patentierten Streuscheiben versehenen BOSCH-SCHEINWERFERN. Fernlicht auf mehrere hundert Meter. — Ausgezeichnetes Abblendlicht über die ganze Strassenbreite (sehr wichtig in Kurven), unentbehrlich bei Fahrten im Nebel! Preis von Fr. 50. - an das Paar, je nach Ausfuhrung. Den Einbau besorgen rasch und preiswert die Boschdienste, Garagen, Mechaniker, sowie Robert Bosch A.-G., Genf, 78, nie de Lausanne, und Robert Bosch A.-G., Zürich, Utoquai 57. geroarjrt Srjnen bte auf retner ©egenjeütgteit aufgebaute £ebenit)erfid}eruncj& unb [ftenfenanffalt in 3üridj v -v