Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.014

E_1929_Zeitung_Nr.014

Schweizerischer

Schweizerischer Damenautomobil-Club. Gründungsversammluna. Freitag, den 15. November wurde in den Räumlichkeiten des A. C. S. Sektion Bern der Schweizerische Damenautomobil-Club und zugleich die Sektion Bern des Clubs gegründet. Frau G. Plüss, die Vorsitzende des provisorischen Vorstandes, eröffnete um 20 Uhr die Sitzung mit einem Willkommenswort und einem Rückblick auf die Gründungsbestrebungen. Am 30. August nahmen am Saffa-Umzug eine Schar von automobillenkenden Damen teil, die bei diesem Anlasse eich entschlossen, die Vorbereitungen für die Gründung eines Damenautomobil-Clubs zu treffen. In zahlreichen Sitzungen wurden die Statuten des Clubs festgelegt. Gleichzeitig fasste der provisorische Vorstand auch die Statuten der Sektion Bern ab. Der Statutenentwurf gelangte in der Gründungsversammlung zur einstimmigen Annahme. Als Vorstand des Clubs und der Sektion Bern wurden bestimmt : Frau G. Plüss, Präsidentin. Neubrückstrasse 65, Bern. Telephon Bollwerk 1545. Frau Gertrud Tschumi, Advokat, Vizepräsiden- tin. Fräulein Helene Wiesmann, I. Sekretärin. Frau W Heiniger, 2. Sekretärin. Fräulein Gret Messerli, Kassiererin. Frau Keller. Frau J Mosimacnn und Frau Dr A. Debrit-Vogel, als Beisitzerinnen. Frau Gasser und Fräulein Zwygart, als Rechnungsrevisorinnen. Mit dem Automobil-Club der Schweiz wurde, wie wir bereits im Dezember gemeldet haben, ein Vertrag geschlossen, der gegen eine Entschädigung von Fr. 15.— pro Mitglied den Mitgliedern des S. D. A. C. die gleichen Vergünstigungen gewährt wie den Mitgliedern des A. C. S. Als Clubabzeichen wurde ein hübsches Abzeichen in Rot, Weiss und Silber angenommen. Wenn der Darnenautomobilclub mit ebenso viel Geschick in der Propaganda arbeitet wie in den Gründungsvorbereitungen, so werden in den grossen Städten wie Zürich, Basel, Genf, in denen 500 bis 1000 Autolenkerinnen sich befinden, ohne Zweifel bald weitere Sektionen entstehen. Sowohl in Deutschland als in Frankreich hat die Entwicklung der Damenautomobilclubs bedeutende Fortschritte zu verzeichnen. Die Sektion Bern hat im Anschluss an die Versammlung das nachfolgende Sportprogramm aufgestellt, das im Verlauf der Saison noch ergänzt wird: März: Ausfahrt nach Gunten. April: Ausfahrt (Ziel wird später bestimmt). Mai: Fahrt an das Narzissenfest in Montreux, Seenachtfpst am Wohlensee. Juni: Tourenfahrt ins Wallis. Juli: Kilbi aruf der Bütschelegg. September- Schnitzeljagd im Forst zwischen Bütnpliz und Laupen. Jeden Monat wird eine technische Lehrstunde in einem Lokal odeT in einer Garage veranstaltet. Auf jeden Freitag abend ist eine freie Zusammenkunft im zweiten Stock des «Du Theätre» in Bern aneesargt. Auszug aus den Statuten des Schweizerischen Damen-Automobil-Clubs. Art. 1. Der am 15. Februar 1929 in Bern gegründete Schweizerische Damen - Automobil - Club ist ein Verein im Sinne des Zivilgesetzbuches mit Sitz und Rechtsdomizil in Bern. Seine Ziele und Aufgaben sind: 1. Pflege und Förderung des Damen-Automobil- Sports im allgemeinen. 2. Weitere Ausbildung der Clubmitglieder zu gewandten und zuverlässigen Autolenkerinnen. 3. Erziehung der Clubmitglieder zu strengster Beobachtung des Verkehrs und zu entgegenkommendem Verhalten gegenüber allen andern Strassenbenützern. •4. Vorträge auf automobiltechnischem und automobilrechtlichem Gebiet, über neuzeitliche Verkehrsregelung usw. 5. Praktische Kurse zur bessern Kenntnis des Motors und der häufigsten Motorstörungen. 6. Vertretung der automobilistischen Interessen der Selbstfahrerinnen gegenüber den Behörden in rechtlichen und verkehrstechnischen Fragen. 7. Erleichterungen und Gewährung von Vergünstigungen im Versicherungswesen und im Reiseverkehr mit dem Auslande. 8. Gemeinsame Autoausflüge. 9. Gesellschaftlicher Zusammenschluss. Der S. D. A. C. nimmt offiziell an keinen sportlichen Veranstaltungen auf dem Gebiete des Autotomobilismus teil, doch steht es den einzelnen Mitgliedern frei, sich daran zu beteiligen. Art. 2. Der S. D. A. C. besteht aus der Gesamtheit der Mitglieder aller Sektionen. Die einzelnen Sektionen organisieren sich im Rahmen dieser Statuten als selbständige Sektionen. Art. 5. Die Aufnahme von Mitgliedern erfolgt durch den Sektionsvorstand. Mitglied kann jede Dame werden, die das 18. Altersiahr zurückgelegt hat und einen guten Leumund besitzt. Sie muss zudem die im Wohnkanton vorgeschriebene Fahrprüfung eines Motorwagens bereits abgelegt haben. lt. T. C. S. AUTOMüBIL-REVUfc AUTOSEKTION ZÜRICH DEST.C.S. Masken- Ball im Baur en Ville. Trotzdem das bevorstehende grossangelegte Jahresfest zurzeit einen beträchtlichen Bestandteil joder T. C. S.-Konversation bildet und mancher insgeheim einige spanische Brocken aufzuschnappen sucht, um als waschechter Toreador auftreten zu können, wollten die Zürcher noch ihren eigenen Maskenball haben. Wer natürlich aus einer tausendköpfigen Mitgliederreserve schöpfen kann, bringt auch im grössten Festrummel, noch einige hundert Teilnehmer zusammen und so waren denn die prächtig dekorierten Räume des Baur en Ville mit einer bunten, lachenden und neckischen Schar recht gut bevölkert. Eine Anzahl sehr origineller Masken gaben dem frohen Treiben eine besondere Note. Mit Sachkenntnis hat ein Dreierkollegium, das als Preisgericht fungierte (ohne welches ja heute nicht mehr auszukommen ist), die gerissensten Gruppen und Einzelfiguren prämrftrt und mit Bar- und Schokoladepreisen bedacht. (Als ob die an und für sich schon süssen Lärvchen, noch einer weiteren Versüssung bedurft hätten!) Der zuverlässige und vom Faslnachtrummel wenig beeinflusste Hahn, hatte schon seit mehreren Stunden mit grösster Anstrengung vergeblich den Morgen verkündet, bevor die letzten der Festgemeinde sich endlich entschliessen konnten, dem Ruf Folge zu Mai: Bmestfahrt; August: Familiärer Hock; November: Abendunterhaltung. Daneben werden weitere Veranstaltungen, Vorträge etc.. je nach Möglichkeit orientiert die Anwesenden kurz über die Frage des Cluborganes, und die kurze nachfolgende Diskussion sowie auch die Abstimmung ergeben die einstimmige Gutheissung eines Kollektivabonnements mit der « Automobil-Revue » Dieses wird aus der Vereinskasse bestritten, so dass den Aktivmitgliodern, die allein dieses Vorrecht gemessen, keine Mehrkosten entstehen, ihnen damit vielmehr vom Verein eine sehr bemerkenswerte Vergünstigung eingeräumt wird. Eintrittsgebühren und Beiträge werden auf bisheriger Höhe belassen. Es wird den Mitgliedern so vielerlei und nun neuerdings noch das Abonnement auf ein führendes Fachorgan geboten, dass der Jahresbeitrag von total 24 Fr. als bescheiden bezeichnet werden darf. Die Beratungen über den Statutenentwurf werden glücklicherweise stark gekürzt, indem die Mitglieder der mit der Bereinigung des Entwurfes betrauten Kommission das volle Vertrauen schenken und ihre Arbeit keiner zeitraubenden Einzelberatung mehr zu unterziehen wünschen. Mittlerweile hatte sich bei allen Anwesenden ein reger Appetit eingestellt, und alle Hessen sich den vortrefflichen Schübling mit Salat trefflich munden. Während munter gegessen wurde, gingen die Beratungen weiter, da es galt; bis zum Eintreffen der Damen die Geschäfte eu erledigen. Das Jahresprogramm pro 1929 sieht u. a folgende Anlässe vor: 1929 — N° Xi Äussfellun^en Englischer Ausstellungskalender. Die diesjährige Olympia Show, die 23. internationale Automobilausstellung von London, wird vom 17. bis zum 26. Oktober stattfinden. Der Salon für Nutzfahrzeuge, der in zweijährigem Turnus durchgeführt wird, hält seine Pforten vom 7. bis 16. November offen. Den Reigen beschliesst die internationale Motorradausstellung, die ebenfalls in Olympia untergebracht wird und dort vom 30. November bis 7. Dezember haust. . Endlich wird das Programm der Ausstellungen durch einen internationalen Luftfahrzeug-Salon bereichert, der zwischen 16. und 27. Juli in der Olympia-Halle untergebracht sein wird. Es ist dies seit 1920 wiederum die erste bedeutendere englische Ausstellung, die dem Flugwesen gewidmet ist. z. | Amriswil, Thurgau. (Einges.) Eine grosse Freude wurde letzten Donnerstag den hiesigen 140 Sekundarschtilern zuteil. In löblicher Weise hatten die Herren Automobilbesitzer mit den Kindern eine Fahrt nach dem zugefrorenen Untersee unternommen, allwo sie sich einige Stunden vergnügt herumtummeln konnten. Der Jubel vermehrte sich noch, als ihnen vor der Abfahrt eine heisse Gratiswurst nebst «Bürli» als Zugabe dediziert wurde. Die Autokolonne zählte 34 prächtige Wagen und erfreute sich auf der Fahrt überall grosser Bewunderung. Des wärmsten Dankes seitens der Kinderschar dürfen die Herren versichert sein. S. Den Wagen neu lackieren lassen? Dann wünschen Sie gewiss die Verwendung nur erstklassiger Materialien. Ob die Ausführung nach dem neuen amerikan. Spritzverfahren oder wie bisher durch Anstrich geschieht, mit den Automobilfarben der DitzlerColor Co.. Detroit U.S.A. AUSTRO- DAIMLER werden Sie von der Schönheit und der hoben Qualität der Ditzler Automobilfarben überrascht sein. Bei deren Verwendung sind Sie sicher, dass Sie für keine unerprobte Farben als Versuchsobjekt zu dienen haben, denn a s Referenzen können Sie täglich und stündlich überall die Wagen erst klassiger Marken, wie Cadillac, Dodge, Essex, Graham, Paige, Marmon, Packard, Mercedes, Benz nsw. betrachten, die seit Jahren die Ditzler Automobilfarben verwenden! Verlangen Sie von Ihrem Automaler die Vorlade der Ditzler Farbenkollektionen Generalvertretung für die Schweizi AUTOCOLOR A.-G. ZÜRICH Zu verkaufen hochfeine Karosserie für Motorrad-Seitenwagen. Rathgeb & Ofner. Garage Wollishofen, Zürich. Von Garage wird zu kaufen gesucht eine komplette, moderne Werkstätte-Einrichtung Offerten unter Chiffre E. 1152 Y. an Pubticitas, Bern. 38955 Mercedes- Kompressor 10/40/65 (13 Stener-PS). offener 6/7-Plätter. elektr Licht mit Anlasser Bosch, 6fach bereift, wie neu. mit Garantie. Fr. 6000.— Besichtigung ond Probefahrt bei: 7720 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-C Badenerstrasee 119 ZÜRICH. Dodge* Zylinderblock 4 Zylinder, in einwandfreiem Zustande, billig abzugeben. 6478 Anfragen unter Chiffre 10813 an die Automobil-Revue, Bern. Wunderbares Cabriolet 10 HP erstklassige französische Marke, 2-Plätzer, mit Speeder und Notsitz, mit elektr. Licht und Anlasser, Ballonreifen, 4 Scheinwerfer, Richtungsanz., Handlampe, Stossstangen, fabrikneu, zum Preise v. Fr. 6100.— Th. Karrer & Co. A.-G., Basel, Steinenring 45. OCCASION!! «as24 Suere Achtung! Automobilist! Achtung! Hai dein Uligen Kerns Rasse, Rar nicüi lange um und her, Fahr' 93 Engelgasse. Dort sielll man iiin dir wieder her Reparaturwerkstatt A. Müller, Basel O-Lite Die beste amerikanische Auto-Batterie. General-Agent: AUTÖPlECES S. A. E. Kupferschmid Grand Garage Capitol Cabriolet, grand luxe, 2/4- plätz., 6,10 HP Polster u. Verdeck aus echt. Leder, noch wenig gefahren und sparsam im Betrieb, sehr passend als Reisewagen. Beleuchtg. mit Duplo und Scheinwerfer, Preis gün- ,tig. — Anfragen unter Chiffre Z 1317 an d Autoabsolut neu, 4/5plätzig, ist umständehalber bedeutend unter dem Ankaufspreis (Fr. 9500.—) zu verkaufen Versicherung u. Verkehrsbewilligung für Kt. Bern ist gelöst. — Offerten unt. Chiffre 38949 an die Automobil-Revue, Bern. 1 DURANT- LIMOUSINE Lieferungswagen i Citroen Zu verkaufen 1 AUTO OLDSMOBILE 6 Zylinder, erst 1200 km 10 HP, Mod. 26, 4-P1., wie gefahren, geschlossen, mit neu, wird umständehalber Reisekoffen — 1 AUTO FIAT 509 A Touring. 4 turist, wie neu — Beide Wagen können mit Garantie abgegeben werden und werden vorseführt. — E. Flockiger. Garage Welschenrohr. Günstige Occasion!35974 Ladestation ist sofort zu verkaufen inf. Anschaff. einer grösseren Gruppe : 1 Motor, gekuppelt m. Dynamo, auf Lager montiert, kompl. Motor: Spannung 220/380 Volt, Dynamo: Leistung 6—12 Amp. Ladestrom: alles in Ia. Zustd.. Preis Fr. 160. Ebendas. zu verkaufen ein prima Gleichrichter, mit Volt- u. Amperemeter, Spannung 220 Volt, Preis Fr. 60.—. Anfr. an: J. R. Kyburz, Garaae. Ober-Entfelden. Albert Schweizer Genf Bern Zürich 6, nie Buanderie Erlachstrasse 7 Stampfenbachstr. 12 Güterstrasse 282 schliessbar CITROEN 5 Steuer-PS, Modell 1925, guterhalten, preiswert zu verkaufen J. F. Rohrer-Bolhger, Romanshorn. sofort verkauft f. Fr. 2650. m. jed. Garant. H. Balmer, Niederwangen (Bern).»»» Sehr günstige Gelegenheit für Berg-Hotel! Starker, frisch revidierter u. sehr gut bereifter Personenwagen, Marke 6571 • 6-Zyl.-Motor, 6platzige '

«. 1929 AUTOMOBIL-REVUE Jetzt ist die günstigste Zeit zur Einrichtung Ihrer Werkstätte! Moderne Arbeits - Methoden bringen Zufriedene Klinden. Sie haben in Ihrem Geschäft alle möglichen „Stocks", Pneumatiks, Accessoires, Oele etc. Haben Sie schon an den wichtigsten „Stock" gedacht? An den Stock der zufriedenen Kunden? Wissen Sie, dass aus zehn zufriedenen Kunden in kurzer Zeit zwanzig und mehr werden? Pflegen Sie diesen Stock, denn er ist für Sie eine stille Reserve, eine Rente. Wie man das am besten macht, ist einfach zu beantworten; Reelle Arbeit mit guten Werkzeugen. Zeit SeWinn. Kein Automobilist bezahlt gerne hohe Reparaturrechnungen. Sie bezahlen auch nicht gerne hohe Schneiderrechnungen und werden sicher nicht zweimal zu einem Schneider gehen, der keine Nähmaschine besitzt und deshalb mehr für Ihren Anzug verlangen muss. Der Kunde sieht Ihre Einrichtung und merkt sich diejenige Werkstätte, die mit modernen Werkzeugen schneller und billiger arbeitet. Ihre_Arbeiter kosten Ihnen hohe Stundenlöhne. Also: Zeit gewinnen mit guten Werkzeugen. \3UI6 Arb6lt. Ihre Kunden verlangen viel, vor allem aber gute Arbeit. Um wirklich gute Arbeit leisten zu können, müssen Sie gut eingerichtet sein. Sie müssen die Werkzeuge besitzen, die für jede Arbeit das Maximum an Zeitgewinn bringen und präzise Resultate ermöglichen. Es gibt sehr viele neue amerikanische Werkzeuge, die gute und schnelle Arbeit leisten, ohne dass sie unerschwinglich viel kosten. „Gute Arbeit" ist das beste Motto für den Weg: zum Erfolg. 4 Mehr V6rCli6nSt. Es gibt wenig Kunden unter den Automobilisten, die auch die kleinste Reparaturrechnung nicht hoch finden. Das ist menschlich und wird immer so bleiben. Es gibt viel weniger Garagisten, die durch ihre Werkstätte reich geworden sind, besser gesagt, es gibt viele, die noch nie einen Profit gesehen haben. Wo liegt der Fehler? An der Arbeitsmethode, an der veralteten Einrichtung. Also: Lassen Sie sich beraten, richten Sie sich zeitgemäss ein, leisten Sie gute und schnelle Arbeit, kalkulieren Sie Ihre Preise so, dass Sie etwas verdienen. Gute und schnelle Arbeit wird gerne bezahlt. Auf den Kunden, der Ihnen keinen Verdienst gönnt, verzichten Sie. Wir zeigen Ihnen gerne, unverbindlich für Sie, was man mit modernen Werkzeugen leisten kann. * ^BstiBiM)9 Abt. Garagen - Einrichtungen, j[i XX Tl CtX Rämistrasse 14 Tel. Hott. 70.98 BESICHTIGEN SIE BEI IHREM NÄCHSTEN AUFENTHALT IN ZÜRICH UNSER GROSSES LAGER Komplette Einrichtung zu besonders bequemen Tei.zahlungskcnditionen.