Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.019

E_1929_Zeitung_Nr.019

12 AUTOMOBIL-REVUE In

12 AUTOMOBIL-REVUE In einwandfreiem, fahrbereitem Zustande geben wir äussersf vorteilhaft ab: Eine der bedeutendsten und ältesten Automobilfabriken Deutschlands, welche demnächst ihre neuen erstklassigen 4-, 6- u. 8-Zylinder-ModeIle auf den Schweizermarkt bringt, beabsichtigt, die Vertretung kantonsoder rayonweise zu vergeben. Solvente Fachfinnen, welche sich hiefür interessieren, erhalten nähere Auskunft u. Bahnpostfach 15477, Zürich. Oakland 6 CyL Geschlossen Fr. 3500 Minerva 6 CyL All werter Fr. 10,800 Luilsli 6 Cyl. Torpedo m. Brücke Fr. 3300 GESUCHT per sofort in Elektro - mechanische Spezia'werkstätte Hudson 6 Cyl. Limousine Fr. 7500 Packard 8 CyL Limousine Fr. 17,800 4/5 PL mit Spezialkarosserie Dodge r.\ CyL Limousine Fr. 4800 Offerten mit Zeugnissen nebst Angäbe der Gehaltsansprüche und frühestem Eintrittstermin sind einzureichen unter Chiffre 10838 an die Automobil- Revue, Bern. Ferner verschiedene offene Wagen div. Marken, niedrig in Steuer-P. in Preislagen von Fr. 1000 bis 5000, Besichtigung und unverbindliche Probefahrten jederzeit durch S. f Autofachleute, welche die elektrischen Anlagen des Automobils gründlich kennenlernen wollen, verlangen kostenlos Prospekt Nr. 5 von Ing. Onken, Basel 11. 39035 Suche für meinen junkräftigen Jüngling einen guten Meister, bei dem er gründlich den AutosDengier-fieraf erlernen konnte. Anfragen an Chr. Eliinger, Filisur (Graubünden). 39128 Junger, solider, tüchtiger Chauffeur mit' 9jähriger Fahrpraxis, sucht Stelle auf Saurerwagen, vertraut mit Anhänger und ein wenig Reparaturen. Offerten unter Chiffre 39197 an die Automobil-Revue. Bern. Chauffeur experimente pour SAURER avec remortpie tronverait imm£diatement place stable. — Sörieuses reförences exigSes. — S'adresser sous ohiffre 39250 ä la mso Revue Automobile, Berne. Chauffeur- Mechaniker ganz solider, zuverlässiger, korrekter Fahrer, seit 20 Jahren im Fach, sucht auf Frühjahr anderweitige Vertrauensstellung in grösseren Betrieb oder privat. Prima Zeugnisse und Referenzen zur Verfügung. Offerten unter Chiffre 39216 an die Automobil-Revue, Bern. Solider, kräftiger, verh. CHAUFFEUR, sich. Fahrer, sucht Stelle auf Lastod. Privatwagen. Kann kl Röparat. besorgen, würde nebenbei jede andere Arbeit verrichten. Ostschweiz bevorzugt. Eintritt sofort oder später. Offerten unt. Chiffre 39232 an die Automobil-Revue. Bern. Durchaus zuverlässiger Btjrsche (Bernur), mit prima Zeugnis, sucht Stelle als CHAUFFEUR, am liebsten in Geschäft, zu Luxus- od. Lieferungswagen. Offerten sind'zu richten an Chr. Wyss, Steinhoden- Seltene Gelegenheit! CHRYSLER-Lieferungswagen (Camionnette), Mod. 62, in tadellosem Zustande, nur einen Monat gefahren, wegen Nichtgebrauch zu äusserst massigem Preise abzugeben. 7743 Aug. Scheibler, Fiat-Garage, Laupen. (Tel. 2.) H0MME, de confiance ayant de nombreuses_ an nees de Service dans la meme maison, cherche Situation dans famille ou eventuellement saison. Fait toutes rfiparations courantes. — Parle trois langues Reförences ä disposition. Adresser offres sous Chiffre 39199 a la Chauffeur mit prima Referenzen, langjähriger Garage- u. Fahrpraxis im In- und Auslande, zuletzt auf Mercedes- Kompressor und 8-Zyl.-Marmon, sucht per sofort Stelle auf Luxus- oder Lastwagen. — Offerten an K. Vollenweider, Groithstrasse 33, St. Gallen-0. 39252 mit Ia. Referenzen, Deutsch, Französisch u. Englisch sprech., sucht Engagement auf Luxus- od. Lieferungswagen. Off. u. Chiff. Rc 1719 Y. an Publicitas, Bern. sicherer, solider Fahrer, 24 mit Reparaturen vertraut, auf Last-, ev. zu Diensten. CHAUFFEUR Revue Automobile, Berne Chauffeur-Mechaniker I CHAUFFEUR sucht Dauerstelle Luxuswagen. Zeugnisse u. Referenzen Offerten unter Chiffre 39231 an die Automobil-Revue, Bern. Wir suchen Jahre, mehrjähr. Praxis, Eür baldigen Eintritt tüchtigen, selbständigen mit mehrjähriger Praxis. 39280 Zentralgarage Neuhausen Vertreter-Gesuch I Ein in Automobilkreisen (Autozubehörhandlungen und Garagen, Reparaturwerkstätten etc.), gut eingeführter VERTRETER gegen Provision gesucht von leistungsfähiger Firma in Fahrtrichtungsanzeiger, Winker, Schalter, Stopplampen etc. — Angebote mit Vertrauenswürdiger CHAUFFEUR, Automechaniker, mit langjähriger Fahr- u. Werkstatpraxis, wünscht Stelle zu besserer Herrschaft oder Geschäft Bewerber spricht Deutsch und Französisch, ist ruhider, ehrlicher Charakter und nüchterer, sorgfältig. Fahrer. Prima Zeugnisse und Referenzen. Offerten unter Chiffre 39230 an d Automobil-Revue. Bern. Wir suchen Mechaniker :ür unsere Montagewerktätte zum Einbau v. Auto- Accessoires wie Fahrtrichtungsanzeiger, Lampen etc. Verlangt wird gründl. Kenntnis der elektr. Teile. Mechaniker f. unsere Abteilung Kompressoren, z. Zusammenbau von Klein-Kompressoren und Farbspritzanla- ;en sowie zur Montage unserer elektrischen Weaer Auto Lifts etc. Nur tüchtige Fachleute wollen sich vorerst unter Angabe der bisherigen Tätigkeit und Gehaltsansprüche schriftlich melden bei: AUT0METR0, Rämistr. Nr. 14, Zürich. Referenzen unter Chiffre 39285 an die Automobil-Revue, Bern. «fiii Automobil-Verkäufer der Motorfahrzeugbranche, Erfahrener, seriöser Automobil-Verkäufer, tüchtiger Auto- und Motorrad - Mechaniker, mit mit vorgearbeitetem Gebiet, 39277 sucht Engagement langjähriger Werkstatt- u. Reise-Praxis, gut präsentierend und sprachenkun- Bevorzugt Luzern, Aargau, Bern oder Basel. Offerten unter Chiffre 0. F. 638 R. an dig, sucht Vertrauensposten. — Gefl. Offert, an Orell Füssli-Annoncen, Aarau. E. R., Seefeldstrasse 196, Zürich. Tel. Limmat 90.66. Stampfenbacli str. beim Central Chauffeur-Mechaniker mit über lOjähnger Fahru. Werkstattpraxis, Car- Alpin-Führerbew. Durchaus selbständiger Reparateur (Autogenschweissen), langjährige Erfahrung im Führen v. schweren Lastwagen (Kippwagen), sucht bleibende, gute Stelle auf neueres Fahrzeug. Offert sind zu richten unt. Chiffre 0. F. 2851 B. an Orell Füssli-Annoncen, Bern. Gesucht für sofort! Junger intelligenter AUTOMECHANIKER der seine Lehrzeit beendet hat, sucht Stelle zu einem ganz tüchtigen Automechaniker zur weitern Ausbildung seines Berufes. Eintritt sofort. Offerten unt Chiffre 39262 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur mit guten Zeugnissen, sucht Vertrauensstelle auf Luxus- od. Lastwagen, ev. kann Kaution geleiste» werden. — Offerten unter hiffre 39273 an die auf Last-, Lieferungs- od. Luxuswagen oder in bessere Garage. Suchender ist ledig und absolut sicherer Fahrer. Gute Zeugnisse zu Diensten. — Offerten unt. Chiffre 39274 an die Automobil-Revue. Bern. GflROGE ZÜRICH mehrjährig. Fahrer, sucht sofort Stelle auf Luxusoder Lastwagen, kautionsfähig und solid. 39292 Offerten unter Chiffre Z 1334 an die Au'omobil- Revue, Bureau Zürich. Chauffeur Chauffeur sucht Stelle auf Luxnsoder Lieferungswagen per wagen. — Offerten mit auf einen Berna - Kipp- sofort. Besorgt nebenbei Zeugnisabschriften unter auch andere Arbeit Off. unt. Chiffre 39293 an die Chiffre 39281 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. Zuverlässiger, sehr solider Automobil-Revue. Bern. Chauffeur Chauffeur wwyvwwvwwv Gesucht Junger, solider Chauffeur CMIIitärfahrer), Deutsch u. Franz., Ia. Zeugn., sucht Stelle auf Lux.- od. Lastwagen. Würde auch and. Arb. verricht. Gefl. Offert unt. Chiffre 39272 an die Automobil-Revue. Bern. Chauffeur - Reparateur, verh., 1 Kind, langj. Fahru. Werkstattpraxis, selbst in Reparat., sucht Engagement (Jahresstelle) auf Touren- od. Lastw. (Saurer), ev. als Garagechef f. Unterhalt eines Wagenparkes. Antritt beliebig. Ia. Zeugn. u. Refer., persönl. Vorstell. Gefl. Offert, an G. Wenk-Rutz, Glarus. Telephon L. 26.66 Junger, solider .Verlag AdwmibtraUoa, Uruci. und Uicbeiu; HALL WAG A.-G, Hailerscn» Buchdruckern und Wagnersco« VerlafisaiutaU, Bern 12 GRAND Chauffeur 21 J. alt, sucht Stelle auf Luxus- oder Lieferungswagen, per sofort od. nach Uebereinkunft. — Offerten unter Chiffre 39234 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur I Gesucht ein tüchtiger 39240 Motorrad- Mechaniker der im Fache gut bewand. ist. Kost und Logis am Orte. — H. Sommer, Motos, Lauperswil i. E. •P* Kaufgesuch! "»C ein neuer, 4/5pL 6-Zyl.- Wagen, ca. 5—6 HP, mit « Ciel ouvert», nur guta Marke. Nash, Auburr eta, Verkäufer müsste meinen! bisherigen Citroen, 4/5pL, in tadellos. Zust., nur ca. ( 16 000 km gef. u. 1 Radioapp., Fabrikat Ballig Super 20, absolut neu, in Kauf nehmen. 28 J., m. Zeugnissen u. Sprachenkenntnis, sucht Stelle. Eintritt u. Lohn nach Debereink. Offerten an Postf. 134, Davos-Platz. M.Bürli-Baden Zu verkaufen AMILCAR Rest sofortige Kasse. Off., mögL mit Photo, unter Chiffro J. 2372 an die Publicitas, Luzern. 89294 Pour cas imprevu oö offre ä vendre, ä un prix exceptionnellement bas* süperbe conduite inte>. da grand luse, marcue Studebaker mod. President 7 places, n'ayant roulee que 5000 km. S'adresser sous chiffre 39263 ä la Revue Automobile, Berne. Seltene Gelegenheit! TORPEDO, Marke BERLIET wie neu (Juni 1928). komplett ausgerüstet 7 Plätze, 15 HP, nur 8000 km gefahren, wird zum Preis v. nur Fr. 6000.— verkauft Offerten unter Chiffre 39283 an die Automobil-Revue. Bern. Ich suche zu kaufen eins gebrauchte, demontable Bon Chauffeur- micanicien, parlant franeais et SPORT, in prima Zustd, allemand, tre6 serieux, habituö aux grands voyages. Motor frisch revidiert, mit im Ausmass von 400 X 2-Plätzer, Mod. 1926/27, Eternit-Garage bien au courant de toutes neuen Sim-Kolben, Scintilla-Magnet, Duplo-Ab- mit Preis unter Chiffre 250 X 250 an. Angebote les r^parat., desire changer de place. pour entrer blendvorrichtung u. Scintilla-Scheinwerfer, wegen Automobil-Revue. Bern. 39276 an die dans bonne maison bourgeoise, de preference en Anschaff. eines grösseren Suisse romande. Certificats et photo ä disposition. j Anfragen unter Chiffre insenen m der Wagens. Preis Fr. 2500. Off. s. chiff. G. 1H1 ä la 39268 an die Revue Automobile, Geneve.1 Automobil-Revue. Bern. RPV

N° 19 III. Blatt BERN, 8. März 1929 N» 19 III. Blatt BERN, 8. März 1929 Die Verkehrsregelung in deutschen Grosstädten (Vortrag von Staatsanwaltschaftsrat Grau, Syndikus des A. C. von Deutschland, in Berlin). Den Vortragszyklus über moderne Verkehrsprobleme, den die Sektion Zürich des A. C. S. in verdienstvoller Weise organisiert hatta, schloss ein Vertreter der deutschen Verkehrsfachleute mit einem von Lichtbildern begleiteten Referat über die Organisation des Verkehrs in den dortigen Grossstädten ab. Der Vorsitzende, Herr Wunderly-Volkart, Präsident der Sektion Zürich des A. G. S., war in der angenehmen Lage, wiederum eine sehr beträchtliche Zahl von Behördevertretern von Zürich, Schaffhausen und andern Orten, sowie die Delegationen einer Reihe von Vorkehrsverbänden zu Degrüssen, die sich neben einer stattlichen Schar von übrigen Interessenten zu dem Vortrig eingefunden hatten. Der Referent, der sich in seiner Eigenschaft als Syndikus und als Mitglied der Staatsanwaltschaft ständig mit Verkehrsfragen aller Art zu befassen hat, war wie kein anderer berufen, uns aus der Praxis der deutschen Instanzen, die sich mit dem Verkehrswesen beschäftigen, eine Fülle interessanter Tatsachen und Daten zu vermitteln. Sicherheit und Sicherung des Verkehrs. Einleitend erinnerte der Vortragende daran, wie überall, ob im Innern geschlossener Ortschaften oder ob auf offenem Lande, die Voraussetzungen für die Entfaltung des modernen Verkehrs denkbar ungünstig waren. Die Landstrassen waren mit der Popularisierung der Eisenbahn verlassen und vernachlässigt worden und in den Städten und Ortschaften wurde, ohne Berücksichtigung des Verkehrs, munter drauflos gebaut. Gerade der Städtebau muss sich im heutigen motorisierten Zeitalter ganz gewaltig umstellen, wenn wir nicht eines lages vor einer gänzlichen Verstopfung der Stras- Een stehen wollen. Die Anhänglichkeit an überlieferte Bauten und Baustile ist wohl da begründet, wo es sich wirklich um historisch und künstlerisch bedeutungsvolle Gebäulichkeiten handelt. Andererseits mnss die Bauverwaltüng auch stark genug sein, um an Stellen, wo es der Verkehr unbedingt erfordert, auch mal einige Gebäude niederzulegen. In neuanzulegenden Quartieren wird man immer mehr zur geradlinig verlaufenden Strasse, zur schachbrettartigen Aufteilung der Wohn- und Geschäftsviertel kommen müssen. Feiner hat der Städtebauer noch die Aufgabe, auch die Bedürfnisse der modernen Stadt für Parkierungsgelegenheiten und Garagen weitgehend zu berücksichtigen, da sich gerade in dieser Hinsicht die Verwaltungsbehörden von Städten mit älterer Struktur vor sehr schwierige Probleme gestellt sehen. Für die Organisation des Verkehrs bedarf es vor allem zweier Dinge: Sicherheit und Sicherung des Verkehrs. Der Sicherheit wird vorab durch gesetzliche Massnahmen und Erlasse ein bestimmter Grundriss. gegcbert, währenddem die. Sicherung des Verkehrs mehr dureh die praktische Arbeit der gemeinen Vorschrift zusammenfassen lassen. Für ein entgegenkommendes Fahrzeug konsemjent auf den Ueberlandverkehr verwendet man die auch in der falschen Strassenseite dem, eigenen Vehikel der Schweiz und in andern Ländern übliche nähert und der Zusammenstoss unvermeidlich erscheint, dann ist der bedrohte Fahrer berechtigt, Dreiecktafel samt den international vereinbarton Zeichen. Allerdings werden die Tafeln mit einem nach links auszuweichen. Führt dies doch zu einer breiten roten Rand versehen, da die rote Farbe Kollision, weil sich der Fehlbare im letzten Augenblick auf seine Pflicht besinnt und nach rechts Verkehrspolizei erreicht werden kann. Zur Sicherheit des Verkehrs gehört vorab, die Voraussetzung, ist, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. In steuert, so bleibt er für den daraus sich ergeben- auch bei ungünstiger Witterung am geeignetsten dass die Strasse unbedingt von allen den nort malen Abfluss des Verkehrs störenden Hinder- arbeitet, wobei durch Aufzeichnung von ein bis gericht hat bekanntlich erst kürzlich in der näm- den Städten wird meistens mit dem Pfeilsignal geden Schaden haftbar. Das schweizerische Bundes- 1 nissen befreit wird. Ein typisches Beispiel, wie fünf Kreisen verschiedene Spezialverboie markiert lichen Frage gerade entgegengesetzt entschieden, wenig dieser Forderung in mancher Hinsicht bis werden. (Der Vortragende äusserte sich leider nicht indem es in formaler Anlehnung an die Konkordatsvorschriften verlangt, dass der Vorschrift de9 heute entsprochen worden ist, sind die Niveaus- zu den Bestrebungen, die vom Völkerbund ausgehen und auch eine Vereinheitlichung der Zeichen Rechtsausweichens bis zur letzten Konsequenz Bahnkreuzungen Einzelne Länder, wie England, arbeiten systematisch an der Beseitigung dieser Gefahrenzonen durch Unterführungen. In Deutschhänger dieser einzig richtigen Idee den aufschluss- erwiesen, dass die Verkehrssicherheit besser ge- in Städten anstreben. Auf alle. Fälle mussten An- nachgelebt werde. Es ist aber durch die Praxis land scheiterten die bisherigen Bemühungen der reichen Darlegungen des Vortragenden nach schliepsen, dass man gerade in Deutschland in dieser und Erfahrungen, anstatt rein nach formaler Art wahrt wird, wenn nach allgemeinen Grundsätzen Verkehrsverbände einmal an den finanziell bescheidenen Mitteln, die dem Land für solche Zwecke Beziehung leider noch sehr wenig unternommen geurteilt ,wird. Nachdem in der Schweiz mehr zur Verfügung standen, hauptsächlich aber auch zu haben scheint und hier die hauptsächlichsten nach der formellen Seite der Sache entschieden) an der sonderbaren Auffassung der Eisenbahn, Städte dflr Schweiz in der Entwicklung vorausgeeilt sind. Die Red.) Es gilt auch in Deutsch- einem von Lichtbildern begleiteten Referat über d» Vertreter der deutschen Verkehrsfachleute miS dass sie zuerst da war und der Strassenverkehr sich eben nach ihr zu richten habe. (Eine Auffassung, welche die S. B. B. als bequemes Argument land das leidige Reklameunwesen, das sich in verdienstvoller Weise organisiert hatte, schloss einl Form von Tafeln aller Art auf der Strasse breit wird und sich auch die oberste Gerichtsbehörde* übernommen zu haben scheinen! Die Red.) Die Abschaffung aller Niveauübergänge ist zwar nach macht, in gewisse Schranken zurückzuweisen, damit den Verkehrstafehl und -Signalen auch die Auffassung nicht erwehren, dass sich die Schweia diese Praxis zu eigen macht, kann man sich der Herr Grau ein utopistischer Wunsch. Nichtsdestoweniger kann von den Bahnen verlangt wer- notwendige Bedeutung zukommen kann. Es ist deshalb gesetzlich festgelegt, dass auf Landstrassen Staates befreien konnte! Ganz allgemein ist bezüg- auch noch nicht ganz von der Hülle des Polizei»' den, dass sie, in Ermangelung eines wirkungsvollen in einem Rayon von 100 Meter und in Ortschaften lich der Verkehrsgesetzgebung zu 6agen, dass d\a< Ersatzes für die Niveaukreuzungen, doch wenigstens alle übrigen Massnahmen ergreifen, die zur in einem Rayon von 10 Meter, vom Standpunkt des Vorschriften auf ein Minimum reduziert bleiben Sicherung der Kreuzungen beitragen. Die neue Verkehrszeichens aus gemessen, keine Reklametafeln irgendwelcher Art aufgepflanzt werden dürzeigt, dass die Komplizierung der Bestimmungen sollten. Die Erfahrung der letzten Jahre hat ge- deutsche Eisenhahnvorordnung scheint diesen Weg endlich einschlagen zu wollen, indem sie u. a. alle fen, um nicht die Aufmerksamkeit des Fahrers 6owie die Häufung der Erlasse keineswegs einen Züge und zwar auch die Schnellzüge veranlasst, abzulenken. Rückgang der Verkehrsunfälle erwirkt hat, im •in bestimmten, besonders stark frequentierten Gegenteil dadurch nur eine Unsicherheit unter den Uebergängen das Fahrtempo erheblich zu reduzieren. Die Fahrprüfung, welche joder zukünftige nun anzuwenden sei. Die gesetzgebende Kompetenz Die Fahrprüfung. Fahrern entsteht, welche Regel im konkreten Fall Motorfahrzeugführer zu besTehen hat, ist eine weitere wichtige Massnahme, welche zur Erhöhung der tralen Instanz übertragen werden, um eine mög-' für Verkehrs- und Strassensachen soll einer zen- Auch der Fussgänger ist unter gewissen Voraussetzungen ein Hindernis, das die Sicherheit der Verkehrssicherheit beiträgt. Das Examen soll sich liehst weitgehende Vereinheitlichung der Bestimmungen zu erhalten. Dabei ist vor allem auch, Fahrbahn gefährdet. Es ist eigenartig, weiche Auffassungsverschiedenheit das Publikum bezüglich sen, auf welche vielerorts in Deutschland das darauf zu sehen, dass nicht einseitig auf Kosten allerdings weniger mit technischen Fragen befas- des Schienenweges der Eisenbahn und der Strasse Hauptgewicht verlegt wird und vom Kandidaten (*3r Molorfahrzeugführer verfügt wird. In dia als Fahrrinne für den Motorfahrzeugverkehr immer technische Kenntnisse gefordert werden, die nur Vorkehrsgesetzgebung müssen alle Strassenbenützer noch an den Tag legt: Es findet es ganz selbstverständlich, dass der Bahnkörper, der doch nur tung. sind. Dagegen muss sich der Prüfling neben lich einmal mit dem alten Zopf abgefahren, den für den eigentlichen Automechaniker von Becieu- einbezogen werden. Man ist in Deutschland end- in bestimmten Zeitabstä:iden durch die Züge beansprucht wird, freigehalten wird und dieser nur zeuges über eine gründliche Kenntnis der Verkehrs- und de- die Auffassurig vertrat, der Fuhrwerk- einer gewissen Mindestbeherrschung des Fahr- man in der Schweiz noch nicht beseitigen konnte an ganz wenigen Stellen überquert werden kann. regeln, -Vorschriften und -signale ausweisen verkehr sei eine so besondere und auch so harmlose Angelegenheit, dass er sich gar nicht mit dem Der Fussgänger will aber nicht begreifen, weshalb können. er nicht nach freiem Ermessen den Fahrdamm Motorfahrzeug zusammen unter eine einheitliche überqueren darf, obwohl dieser ja einen ständigen Verkehrsfluss aufweist und nicht nur periodisch befahren wird wie der Schienenstrang! Dabei sollte die Strasse so organisiert und gesichert sein, dass der Fahrer, gleich wie der Zugführer, seine Hauptaufmerksamkeit der Maschine widmen kann und erst in zweiter Linie sein Augenmerk auf den Weg selbst richten muss. Die Verkehrsgesetzgebung. Die Verkehrsgesetzgebung darf durch die Gerichte nicht zur verknöcherten Paragraphensammlung werden, die nur noch formelle Verstösse feststellen kann, sondern sie soll ein lebendiges Instrument der Vernunft bleiben. Die deutsche Rechtsprechung hat sich in Verkehrssachen erfreulicherweise von der Doktrin frei gemacht und stellt den Paragraphen nicht über die tatsächlichen Verhältnisse. Ein Beispiel erläutert dies am basten. Wenn gleich das Rechtsausweichen Vorschrift ist, so bedeutet eine Ausnahme, die unter dem Drucke hosenderer Verhältnisse gemacht wird, noch keine strafbare Missachtung des Gesetze«. Wenn sich Vorschrift bringen lasse. Die Bestimmungen dea Rechtsfahrens und der genügenden Beleuchtung des Fahrzeuges zur Nachtzeit gelten heute in gleicher Weise für den Fuhrmann wie für den Autofahrer und die Aufsichtsorgane sorgen auch dafür, dass beide Führer dieser Forderung im vollen Umfange nachleben. Auch die Radfahrer, die sich eine .Menge • besonderer Freiheiten herausnahmen, sind in die Verkehrsgesetzgebung oinbezogen worden. Ein jüngster preussischer Erläss mächt z B.» ein Schlusslicht oder eine gutwirkende Schlusslinse für die Velofahrer obligatorisch. Diese Bestimmung wird .sicher in allen {Übrigen deutschen Staaten in Bälde ebenfalls Eingang finden. La 6 CV., 4 cyl. La 8 CV., 6 cyl. Das Verkehrssignal. Ein wichtiges Hilfsmittel in der Sicherung des Verkehrs ist das Verkehrssignal, das den Fährer auf der Strasse auf alle jene Besonderheiten aufmerkSara machen mus£, diö sich nicht in einer allremporte tous les premiers prix, dfefie toute coneurrence. Die 6CV.,4Cyl. Die 8 CV., 6 Cyl. erzielt alle ersten Preise, schlägt jede Konkurrenz. AGENCE GENERALE POUR LA SUISSE: der Wagen mit längster Lebensdauer, also .... geringsten Reparaturen und höchster Betriebsbereitschaft, ..... . . . . zum effektiven Dollar-Exportpreis in Amerika oder umgerechnet plus Fracht, Zoll und Spesen. die rass'gen Bergsteiger, .... . ... au! gleicher Preisgrundlage. Auto-Käufer! 6 -Zylinder, die jedermann begeistern . . • . . . der neue Sechszylinder • • CHEVROLET zum Preise eines Vierzylinders . . ..... REO DURÄNT Autoverkäufer! Wir suchen für diese interessanten 6-Zylinder-Personenwagen und Lastwagen je 1—2 seriöse, tüchüge Verkäufer Nur solide, erfahrene, arbeitsfreudige, im Fache ausgebildete Herren mit guten Umgangs'ormen und besten Beziehungen, sowie nachweisbaren Erfolgen in der Branche, spez. auch in Zürich eingeführt, beSieben selrstgeschriebene Anmeldungen mit kurz. Lebenslauf, Photo Zeugnissen (keine Aniängei) und Referenzen zu richten an •Ä9 58, Rue du Stand CENiVE T6l6ph. St. 2218-19 IVous cherchons «ncore queiques bons agents! Einige tüchtige Ortsvertreter werden gesucht 1 Seefeldquai iW-&^rc*V^E* Tel. H. 60.60 Fixum und Provision bei entsprechendem Arrangement lür eigenen Wagen.