Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.019

E_1929_Zeitung_Nr.019

Vorfahrrecht und

Vorfahrrecht und Geschwindigkeitslimite. Das Vorfahrrecht an Kreuzungen ist eine vielnmslritlene Sache, deren sorgfältige Abklärung viel zur reibungslosen Abwicklung des Verkehrs beiträgt. Allgemein gilt die Regel, dass das Fahrzeug auf der Hauptstrasss den Vorrang einnimmt, und bei Strassen von gleicher Bedeutung das von rechts kommende Fahrzeug den Vortritt hat. In den Ortschaften hat man aber bessere Erfahrungen gemacht, wenn der Satz vom Vorrecht des von rechts kommenden Vehikels durchgehende Anwendung findet. Auf freier Strecke gehört dem Fahrer auf der Durchgangsstrasse das Vorfahrrecht, denn es wäre unlogisch, wenn dieser sich nach den Benutzern von Nebenstrassen und Feldwegen richten müeste. Bei der rechtlichen Beurteilung von Gerichtsfällen, in denen das Vorfahrrecht zu erörtern ist, muss mit grosser Sorgfalt vorgegangen werden und ist wiederum ein Entscheid, der sich nur nach der formellen Seite bin orientiert, zu verwerfen. Wenn beispielsweise eines der beiden kollidierenden Fahrzeuge, obwohl von links kommend, in dem Augenblicke, da sich das von rechts einbiegende Fahrzeug erst in der Einmündung zur Hauptstrasse befindet, bereits die Strassenmitle erreicht hat, dann muss doch logischerweise die Regel vom Vorrang des aus der rechten Nebenstrasse einbiegenden Fahrzeuges ausgeschaltet werden. Wird aber nach rein formaljuristischen Gesichtspunkten entschieden, dann wäre das von fehlen lassen oder nicht. Ob dabei mit 18 km oder 20 km gefahren worden ist, spielt im Grunde ge- keine Rolle. links anfahrende Fahrzeug im Unrecht, ein Er-nommegebnis, das mit der Praxis nicht vereinbar wäre Es ist ferner ungenügend, die Sicherheit an Einbahnstrasse, Strassenbahn und Strassenkreuzungen einfach durch die Vorschrift, es müsse an Kreuzungen gehupt werden, gewährleisten zu wollen. Es ist viel richtiger, man be- Die Sicherheit des Stadtverkehrs wird Fussgänger. ferner kümmert sich in Fällen der Rechtsprechung nicht so sehr darum, ob geh'ipt worden sei, sondern untersuche, ob das Tempo allen vorhandenen Umständen angepasst war. Es ist deshalb am zweckmässigsten, wenn den Fahrzeuglenkern bezüglich des Befahrens von Kreuzungen einfach die Verpflichtung auferlegt wird, die Geschwindigkeit an Kreuzungen so zu verlangsamen, dass auf kürzeste Distanz gestoppt werd«n kann. Was von den Kreuzungen im besonderen gilt, kann auch ganz allgemein auf die Geschwindigkeitsvorschriften übertragen werden. Die Innehaltung einer bestimmten Maximalgeschwindigkeit bietet absolut keine Gewähr dafür, dass mit der notwendigen Sorgfalt und Rücksichtnahme gefahren worden ist. Deshalb soll auf die Innehaltung resp. Uehertrjtung eines doch willkürlich festgelegten Geschwindigkeitsmaximas nicht so viel Wert gelegt werden. Man erwägt in unvoreingenommenen Verkehrskreisen allen Ernstes die Abschaffung einer bestimmen Tempogrenze für den Iimerortsverkehr. Auf alle Fälle würde es in Deutschland heute keinem Menschen mehr einfallen vom Automobilisten oder Motorradfahrer zu verlangen, im 18 km-Tsmpo durch die Strassen zu bummeln, wie dies heute noch im schweizerischen Konkordat festgelegt ist Das Innerorlstempo von 30 km wird überall gestattet, ob dies nun gesetzlich irgendwie niedergeschrieben ist oder nicht. Die Verkehrsverbände stehen seit einiger Zeit mit dem Verkehrsministerium in Unterhandlung zwecks Erhöhung dir Grenze für Höchstgeschwindigkeiten in Städten auf 40 und 50 km, wobei die Reichsbehörde diesen Gesuchen das grösste Verständnis entgegenbringt. Es darf aber auf alle Fälle festgestellt werden, dass eine Vorschrift, die heute noch einem Motorfahrzeug eine Fahrgeschwindigkeit von 18 km generell vorschreibt, zur Unmöglichkeit geworden ist. In Gerichtsfragen, welche das Fahrtempo betreffen, darf nach dem Vorgesagten natürlich auch nicht in der Weise argumentiert werden, dass ein kausales Verschulden schon dann nachgewiesen In Deutschland sind die diesbezüglichen Bestimmungen glücklicherweise vereinheitlicht und schreiben das Vorfahren rechts vor. Wenn links vorgefahren wird, dann gerät man entweder in die Fahrbahn der in der entgegengesetzten Richtung verkehrenden Vehikel, oder doch auf alle Fälle in den Schienenweg des entgegenkommenden Tramways. Man weicht also einem Hindernis mit der Möglichkeit aus, in ein noch viel gefährlicheres hineinzugeraten. Das Ueberholen ist auch an Strassenbahnhaltestellen erlaubt. Allerdings mit der Einschränkung, dass einmal nur sehr langsam gefahren werden darf und zweitens für die einuad aussteigenden ' Passagiere genügend freier Raum verbleibt. ,Wichtig ist überhaupt, dass sich die Strasseubahn der allgemeinen Verkehrsordnung unterzieht, d. h. es muss unbedingt vermiedeu werden, ihr besondere Rechte zu helassen. Nach einem Gerichtsentscheid des höchsten preussischen Gerichtes steht der Strassenbahn auch das Vorfahnecht nicht mehr zu. Bei den Fussgängern ist der Grundsatz, dfe Fahrbahn gehöre dem Fahrverkehr, noch zu wenig stark verankert. Auch fehlt vielfach noch das Verständnis, dass die das Ueberqueren von Strassen werden kann, wenn eine Uebertretung der Geschwindigkeitsvorschrifien nachzuweisen ist. Es gilt hier ebenfalls, einfach darüber zu entscheiden, ob der Fahrer es an der nötigen Rücksichtnahme auf den übrigen Verkehr und die Mitmenschen hat durch die Einbahnstrasse ganz wesentlich gefördert. Sie ist nach der Ansicht des Heferenton die Idealstrasse und glaubt er, dass sie sich auch immer mehr einbürgern wird. Die Verkehrsabwicklung auf der Einbahnstrasse ist aber auch nur dann vollkommen, wenn die schnellfahrenden von den sich langsam bewegenden Fahrzeugen getrennt werden, wobei den letzteren die rechte Strassenseite einzuräumen ist, damit die übrigen störungsfrei links überholen können. Die Strassenbahn soll, wenn immer angängig, so geführt werden, dass sie den übrigen Verkehr möglichst wenig behindert. Dies ist wohl dann der Fall, wenn die Geleise in der Mitte der Fahrbahn, eventuell sogar auf einem besonderen Fahrdamm liegen und beidseitig genügend breite Streifen für den Verkehr in jeder Richtung verbleiben. Wie soll nun die Strassenbahn überholt werden? ÄUTOMOBTL-ttEVUC 1929 - N° t 1 ) einschränkenden Bestimmungen doch im ureigensten Interesse des Passanten selbst aufgestellt worden sind. Wenn für den Fussgänger auf Strassen und Plätzen bestimmte Schutzstreifen vorgesehen sind, dann hat der Fahrzeuglenker einmal die Pflicht, in deren Nähe in stark vermindertem Tempo zu fahren und wird er auch den Passanten, die sich an bekannten Orten konzentrieren, vielmehr Aufmerksamkeit schenken können, als wenn er den gesamten Strassenverkehr beobachten muss gegenseitige Verständnis zwischen den einzelnen und gleichzeitig noch jeden Fussgänger auf derStrassenbenülzern geweckt und gefördert. Strasse im Auge behalten soll Die Schutzstreifen • • * sind teilweise sichtbar eingezeichnet, zum Teil allerdings auch nur gedacht, und zwar als Fortsetzung Die mit grösstotn Interesse verfolgten Ausführungen des Referenten wurden mit lebhaftem Bei- des Trottoirs. In manchen Strassen ist der Fussgänger heute schon verpflichtet, nur an den dafür fall warm verdankt und das Verdienst, das sich besonders bezeichneten Stellen die Fahrbahn zu Herr Syndikus Grau mit seinem Vortrage erworben hat, vom Vorsitzenden in einem Schlusswort überqueren. Um das diagonale Ueberqueren von Plätzen zu verhindern, sind neuerdings die Trottoirs einfach mit Ketten gegen die Fahrbahn hin nochmals besonders gewürdigt Herr Wunderlygetrennt, so dass jedermann wohl oder übel den Kreiselverkehr mitmachen muss. Polizei und Gerichte. Der Verkehr kann nur von einer Polizei bewältigt und beaufsichtigt werden, die für diese Zwecke besonders geschult worden ist Der Polizei soll auch immer mehr die Rolle des Aufsehers und Erziehers zufallen, anstatt dass sie meist nutilosnn Arbeiten, wie derjenigen von Kontrollen aus dem Hinterhalte obliegt. Ein erst jüngst ergangener Rrlass der preussischen Polizeibehörde (den wir übrigens bereits in Nr. 1 der A.-R. kommentiert haben. Die Red.) fordert die Polizeiorgaue auf,- sich mehr der sachgemässen Verkehrsregelung im Interesse einer Verkehrsverbesserung, anstatt solchen Massnahmen zu widmen, die als verkehrsfeindlich aufgefasst werden müssen. Bestrafungea für rein formelle Gesetzesübertretungen sind auszuschalten und ist überhaupt möglichst wenig zu büssen. Welch ein Umschwung in der Gesinnung der oberen Polizeiinstanzen bereits eingetreten ist, illustriert am besten eine Aufforderung, die in Polizeikasernen und überall dort, wo Polizeimannschafl verkehrt, angebracht worden ist und folgenden Wortlaut hat: Polizisten, seid verkehrsfreundlich! Stellt euch helfend und fördernd in den Dienst der Sache. Unterlässt alle kleinlichen Verkehrsschikanen. Wer den Verkehr fördert, hilft der deutschen Wirtschaft und dient dem Vaterlandl Die Richter, welche Verkehrsunfälle zu beurteilen haben, sind in Verkehrssachen ebenfalls besonders zu unterrichten. Es wird selbst einem unvoreingenommenen Richter schwer failen, einen richtigen Entscheid zu treffen, wenn ihm die notwendige Kenntnis in Verkehrsangelegenheiten abgehl. Wichtig ist vor allem aber der Verkehrsunterricht in der Schule, der mit der Zeit zu einem obligatorischen Lehrfach werden muss Auf diese Weise wird schon in frühester Jugend das Vertrauen iu die Anordnungen der Polizei und das Volkart bedauert mit Recht, dass es die Mitglieder des zürcherischen ObergerichtfS. die sich doch ia zunehmendem Masse mit Verkehrsstrafsacben zu befassen haben, bis anhin nie r ür netwendig fanden, der für diesen Abend sowie auch für andere Anlässe ergangenen Einladung Folge zu leisten. Herr Polizewdjunkt Hartmann kommt in einem kurzen Votum auf einzelne Punkte des Vortrages nrchmals zurück. Seinen Mitteilungen ist zu entnehmen, dass auch die stadtzürchensche Polizei die Auffassung teilt, die Konkordaisvorschrift be- Lastwagen T/-6T f ü r a l l e Z w e c k e •1 Kippwagen WM Cars-Alpins Omnibusse AKTIENGESELLSCHAFT ADOLPH SAURER, ARBON Reparatur-Werkstätten und Ersatzteil-Lager: ZÜRICH — BASEL — MORGES Reparations de magnetos et dynamos de toutes fabrications Aimentation. bobinage prompte et a prix moderös Travail soiknS. EICHENBERGER FRERES. FRIBOURG. Vorteilhaft abzugeben SAURER Occasions-Wagen. 2. 3. 4 und 5 T.. unter günstigen /.alilungsbedingungen Anfragen unier Chiffre Z 127t an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. SIGNUM S. A., Wallisellen Division: Signaux routiers ^ • ^ Ist für das ridifige Funktionieren von Anlasser und Bclcudifung von großer Widtügkeit. Unsere Fabrikate sind von bester Konstruktion und'fürHödisüelshin» gen bekannt • Verlangen Sie Preisliste. • Sorgfältige Reparatur aller Systeme • Accumülatoren -Fabrik T3 • CD /"•* 2, w*Ti 8- f ZÜRICH Buresuxu. Werkstätten£d.franz.Schweiz: MMSIUmEPassagedeMontriondU QBNE&ERue Gouisas i8 i • VKKl'SJ .4 tt in •a &• a. Le spns interdit est Signale 1 par le signal oonventionnel do ddrivation (disque). La mauvaise visibilitö dans les villes düe ä l'intenait^ du trafiu, au brouiltard, ä la prorimitö de lumieres et d'enseignes, etc. eat compensee par le renforeeinent da signal constituö conventionnellement par un feu clignotant de couleur neutre. 3- G3 Süperbe OCCASION! 1 WHIPPET 1928 voiture neuve, Sedan, tous accessoires, vente sreciale Prix tres avan!as*e:ix. S'adre&seir sous chiffre 10830 ä la 719 Revue Automobile. Berr.e J'acheterais automobile, contre ächange de travaux de mäcanique de precision. construetion. etc. Adresser offres sous chiffre G 1137 ä la Revue Automobile, Geneve. 39224 AMILCAR GRAND SPORT Mod. 1928, prächt. Sportwagen, mit aliem ausgerüstet, bloss 2000 km gefahren, umständehalber günstig zu verkaufen. Off unt. Chiffre M. 1592 U. an Publicitas, Biel. 3920H On cherche ä acheter un MOTEUR d'occasion, mais en bon ptaC, marctue FIAT 18 P. pour replacer dans un camion Fiat 18 P Offres avec prix ä J. Gamba. entrepreneur, Auvernier- NeuchätcL 39210 Automobilisten! Unentbehrlich für das Aufstellen Ihrer Autos in der Garage sind onsere best bewährten Pneuschoner Ü. -A. ivr M: -A. ixr :OT Maschinenfabrik A.-6. Langenthal

N° t9 - 1fl29 AUTOMOBIL-REVUE 15 L'fiLfiGANCE ET LES QUALITES MECANI- QUES DE GES VOITURES SUSCITENT UN ENTHOUSIASME GEN&RAL Lassen Sie nichts verchromen ohne unseren Stand am Genfer Automobil-Salon gesehen zu haben. Verlangen Sie unsere langjährig erprobte, wetterfeste Verchromung für Auto-Bestandteile Toujours en tete progrfa, la General Motors se surpasse elle-meme en presentant au Salon de Gendve des modeles de voitures d'une supreme elegance et d'une mise au point irreprochable La premiere Six Cylindres dn monde, la Buick, recherchee depuis 25 aas par l'elitc du monde des affaires. constitue ceite annie, un record de la consciuction automobile. Plus robuste et plus puissante, sans que son poids ni sa consommation aient augmente, eile est, en mime temps, plus alerte et plus rapide. Elle reunit une acceleration foudroyante au plus luxueux contoru Les automobili. ics avenis tfflueni autour du stand 6 oü est exposee la Buick 1929. On admire les modeles Cadillac au Stand iS. L'ezcellence de son tnoteur buit cylindres en V * 90° presente le mfme interit que h purete de ses lignes et le hixe mou) de sa carrosserie. Cette somptueuse voiture est un rtgal pour les ycux et Ton comprend facücmeni la faveur dont eile jouit aupres des plus hautes personnalites de tous les pays. Les voitures La Salle exposees au stand 51 provoquent l'entbous>asme du monde sporal ei iieganv. Tous ceux qui riennent i se deplacer tres vite, sans tangue, ne lassent pas d'admirer les caracteristiques de son moteur bun cylindres cn V et le degre de perfection de sa transmission Synchro-Mesh, douce et silendeuse. L'Oldsmobüe presente un attrait irrttistible pour les automobüistes de la premiere heure, ainsi que pour les technidens tes plus competents. Les perfectionnements apportes depul» GENERAL MOTORS dre en fönt une merreille de pr&tefoa micanique qui repond admirablement aux condiüons actuelles. Par scs lignes nouvelles et gracieuses, l'Oakland cree une note icune et faie. Le sportif et la femme elegante ont une pr£dilection marquee pour cette puissante six cyündres munie de freins Steeldraulic quj arretent son elan en quelques metres. Les mod&les Oakland se crouvem au stand Ko. 30. Au stand 44, la nouvetle Pontiac attire l'attenuon generale par ses lignes nouvelles et harmomeuses de sa splendide carrosserie Fisher, te oonfon de ses Sieges et letuxede son equipement. Les princtpales caracriristiques qui ont assure le succes foudroyant ce cette remarquable süc cylindres restant (es memes. Neanmoins, lenouvean modele est plus spacieux, plus puissant et plus rapide, la course et l'alesage ayantdrf augmences. Enfin, voici au stand 16 la voiture Six Cylindres au prix d'une Quarre Cylindres, la plus populaire du monde, qui a dejä connu panout un succes prodigieux. La Chevrolet Six s'impose a l'artention de tous aussi bien par sa forme nouvelle et sa magnifique carrosserie Fisher que pac l'exceilence de sa tabricauoa. Robuste et puissante, eile est egtlement souple et filencieuse. C'cst la voiture rapide, durable et econoinique pour toua le* bcsoins. CONTINENTAL S. Des distributcurs dans les pnnapales vitles de la Suisso Suche meinen im tadellosen Zustand befindlichen Lancia-Larcibda (rassiger Bergsteiger), 6-Plätzer, Mod. 1928/29, Privathand. aus geschlossen, 4/5plätzig, 2- türig (Brougham), extra zu vertauschen feine Original-Karosserie Offerten unter Chiffre 39220 an die (Quality Body), 19 PS, 6 Automobil-Revue, Bern. Zyl., Orig.-Koffer, Schutzslangen, tadellos erhalten, umständehalber preiswert sofort abzugeben. Standort Bern. — Offerten unt. Besitzer Chiffre 39185 an die lawt Eure Automobil-Revue. Bern Reu:s:onei), Reparaiuren beim Fiat - ¥ertref er ausführen. — Rasche Bedienung. Massige Preise. (Umänderungen von Fiat 501, 602. 503 zu Sport- oder Rennzwecken werden ausgeführt.) Fiat-Garage Laupen Telephon 2 AUG. SCHEIBLER Telephon 2 Zu verkaufen 4-T.-Lastwagen AUSTRO-FIAT, sehr gut erhalten, mit elektr. Beleuchtung, mit Brücke u abnehmbarem Verdeck, wegen Platzmangel, bei sof. Wegnahme zum Spottpreis von nur Fr. 25C0. — Ferner 6-Zylinder, franz. Wagen, geschlossene Holzkarosserie, in gutem Zustande, 5-Plätzer wegen Krankheit ganz preiswürdig. Es werden auch allerlei Waren entgegengenommen Für Vorführungen sich zu melden in der Garage E. Jaus, Baisthal (Soloth.) • aHaaiaEiBBBaiBDaaacoDQacaHa preises. J Zu verkaufen J 4—5-Tonnen- • BERLIET - Lastwagen • fahrbereit, äusserster Preis Fr. 1500 . J Offerten unter Chiffre 39213 an die 5 Automobil-Revue, Bern. IBIEEBIDDHIlyHIBIIilBBIinDi Chrysler 70 1927 A vendre Torpedo av. pont, G roues, toutes garantier. Prix interessant. 7192 S'adresser sous chiflre 10829 ä la Revue Automobile, Berne. Ab Laser •*•» lieferbar! Auto-Garagen aus weiiDiecD, Slam oder Beton Schuppen jeder Art Fahrradständer zerlegbar, feuersicher, billige Bauweise, flneebot» mit Prospekten kostenlos üeüT. Actienbach G. m. ti. H. Eisen- and wcllhletttwerki Weidenau Sieg Postfach 250 TBI u netto Neue Pneus aller ersten Marken Die Neugt mmierung kostet nur "f I #» des Anschaf ungs- A. OLUTZ & Co. Maschinenfabrik SEEBACH-ZÜRICH Telefon: Limmar 83.77 ZflHNRflDER jeder Art Rasche und sorgfältige Bedienung Mäscino Praica Zu verkaufen Studebaker 6 Zyl. 6-Plätzer, gut erhalten, bei sofortiger Wegnahme zum Preise von Fr. 2400.—. Anfragen unter Chiffre 38775 an die Automobil-Revue. Bern. •••••••••••••••• Zu kaufen gesucht als Ocaesion. aber in gut.Zust. MOTOR Marke FIAT 18 P, zum Einsetzen in Lastwagen Fiat 18 P Offerten mit Preisangabe an J. Gamba. Entrepreneur, Auvernier- Neuchätel. 39211 Sdielbfn yfl UgMU- Ringe Kupplungen plus de 30 ans » cette luxucuae six-cyun- Bremsbelag Bremsbelag E. Steiner, Berr Antoziibi>bör en irrOg