Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.019

E_1929_Zeitung_Nr.019

15 AUTOMOBIL-REVUE

15 AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N° 19 treffend des 18 km Tempos in Städten sei überlebt und die Erhöhung der Geschwindigkeitsgrenze auf 30 km ein absolutes Bedürfnis. Der Kanton ist jedoch in der Materie aliein kompetent, weshalb ein Entscheid in dieser Beziehung von kantonaler Instanz gefällt weiden muss. Für Zürich besteht freilich die Bestimmung es sei dem Tram links vorzufahren, allein die Behenden wie auch die Gerichte haben in Entscheiden die Auffassung zum Ausdruck gebracht, dass rechts vorgefahren wurden darf, wenn genügend Raum vorhanden ist. Er wünscht endlich noch die Meinung dos Referenten darüber zu hören, ob die in Zürich zwischen dem Autoomriibus und dem Tram bezüglich der Verkehrsvorschnften gemachte Unterscheidung zweckmässig sei. Bekanntlich wurde dem Omnibus, das dem Tram zustehende Vorfahrrecht nicht eingeräumt. Herr Staatsanwaltschaftsrat Grau bekennt sich in seinem abschliessenden Votum zu der Auffassung, es seien dem Omnibus auf alle Fälle die nämlichen Rechte wie dem Tram einzuräumen. Besser wäre es aber, wenn sich beide Transportmittel den für die übrigen Fahrzeuge geltenden Regeln zu unterziehen haben und jede Vorzugsstellung wegfällt. b. Transozean-Luftverkehrspläne. Aus Deutschland kommt die sensationelle Meldung, dass die Deutsche Lufthansa, der Norddeutsche Lloyd und die Hamburg-Amerika-Linie sich ernsthaft mit Transozean-Luftverkehrsplänen befassen. Zwischen diesen Gesellschaften und dem deutschen Verkehrsminister sind bereits Verhandlungen im Gang. Der Norddeutsche Lloyd und die Hamburg-Amerika- Linie fassen dabei in erster Linie einen Verkehr mittelst Zeppelin-Luftschiffen ins Auge. Die Hamburg-Amerika-Linie hat sich bereit erklärt, etwa 1 Va Millionen Mark an die Herstellungskosten eines gegenwärtig im Bau befindlichen Luftschiffes beizusteuern. Man berechnet, dass der Bau von sechs Luftschiffen Hoirs d'Ulysse Jordan, Autos. Mezieres. Die an das Ernst Joss und der Nelly Joss sind erloschen. .Letztere hat nun Einzelprokura. etwa halb so teuer zu stehen kommt als der Jean Paul Nicolet erteilte Prokura ist erloschen. von zwei Riesendampfern. CIP, S. A., Huiles minerales. Genf. Der Vorwa-ltungsrat A. Rentsch ist ausgetreten und dessen Das Projekt der Lufthansa, das einen Verkehr mit Flugzeugen vorsieht, findet weni- noch durch die Unterschrift von Joseph Frey, Unterschrift erloschen. Die Firma ist nunmehr mir De- ger Zustimmung. Dabei sind aber wahrscheinlich weniger die technischen als vielmehr politische Motive ausschlaggebend. Da nämlich die Lufthansa ein mehr oder weniger staatliches Unternehmen darstellt, befürchtet man. bei einem Aufbau des Verkehrs auf dieser Basis zu stark unter staatliche Kontrolle zu kommen. m. Das abgeänderte Projekt über die Verbreiterung der Flilelersirasse kam an der letzten Sitzung des urnerischen Landrales zur Besprechung. Mit 29 gegen 6 Stimmen wurde die Vorlage auf Verbreiterung der Flüelerstrasse nach Vorschlag der Regierung angenommen und ein Kredit von 45 000 Franken bewilligt cWas lange währt, wird endlich eut.> -cy. Neugründungen: Hagi & Sollberger, Handel in Autos. Bern. Joh. Hagi und E. Soliberger, beide in Bern, haban eine Kollektivgesellschaft eingegangen. Zweck der Unternehmung ist Händel in Automobilen, üeschäftslokal: Muldenstrasso 39. Fraielli Ceresola, Garage in Lugano-Bes-io. Emilio und Angelo Cerasola haben eine Kollektivgesellschaft eingegangen. EinzeSunterschrift führt Emilio C. Zweck der Unternehmung: Garagebetrieb und Autoservice. GeschäftKlokal: Viottolo Roncaccio 3. Zeughaus Garage A.-G., Aarau. Unter dieser Firma hat sich eine Aktiengesellschaft mit einem Grundkapital von Fr. 100,000 gegründet. Zweck der Unternehmung ist Handel mit Automobilen und Ersatzteilen, Betrieb einer Autogarage und mechanischen Werkstätte. Dem Verwaltungsrate gehören an: H. Huber, Kaufmann, Präsident. Th. Huber- Burgur, Kaufmann, Vize-Präsident und Delegierter, Traugott Huber, Aktuar. Th. Huber führt für die Firma rechtsverbindliche Einzelunterschrift. Geschäftelokal an der Rohrerstrasse. Geschäftsänderungen : Garage de l'Est S. A., Lausanne. Die Firma Edouard Dumoulin in Lausanne verzichtet auf die Bezeichnung Garage de l'Est. Dafür wird unter dieser Firma eine Aktiengesellschaft gegründet mit einem Kapital von Fr. 10.000.— Zweck der Unternehmung • Betrieb einer Automobilgarage, Verkauf von Autos, Ersatzteilen, Oel. Benzin und Reparaturwerkstätte. Louis Jacques Joyet ist einziger Verwaltungsrat. Gescbäftssitz: Villa Niou-i- Zella, La Rosiaz sur Pully Personelles: Garage Viktoria A.-G., Bern. In der Generalversammlung wurde als weiteres Mitglied und Delegierter des Verwaltungsrates gewählt • Ernst Joss, Automechaniker, Bern. Die Kpllektivprckurcn legierter des Verwaltungsratos. rechtsverbindlich verpflichtet, da Frau S. Frey-Rousseau die Prokura nicht mehr inne hat. Konkurse : Hess Paul. Wagnerei und Aufokarosserie, Bial- Madretsch Konkurseröffnung • 19. Februar Gläubigerversammlung • 7. März, 10 Uhr vormittags, im Amtshause Bie!. Eingabefrist bis 27 März. Lüiolf Josef. Autotransporte. Ebikon. Der Konkurs wird im summarischen Verfahren durchgeführt, so f ern nicht ein Vorschuss für das ordentliche Verfahren geleistet wird. Horner Joseph, Autogarage in Tafers. Da-tqm der Konkurseröffnung: 23. Februar. Erste Glanbigerversammlung: 11. März, morgens 10 Uhr, im Gerichtssaal Taferg. Eingabefrist bis 2. April. Widerruf der Nachlassstunduna : Wernli E. und Frey F.. Automechaniker, Wildegg. Die gewährte Nachlassstundune ist mit Entscheid des Bezirksgerichtes vom 21. Februar widerrufen worden, da ein Nachlassvertrag nicht zustandegekommen ist. Zum Betonstrassenbau. Man schreibt uns: In « Auto-Revue » Nr. 12 vom 12. Febr. 1929 schreiben Sie über Betonstrassen, dass jeder Automobilist für die Sicherheit solcher Strassen die Hand ins Feuer lege. Ganz einverstanden damit bin ich nicht! Vor zwei Jahren fuhr ich mit einem Citroen im Maastal Richtung Namen, wobei auch Betonstrassen passiert wurden. Da die Betondecke bei dieses Strafen in Quadern von etwa 6 X 6 m gebaut wvvde und die Strasse etwas feucht war, durch die Verbindung der einzelnen Quader das Auto in T\ «llenfÖrmige Bewegung gesetzt wurde, di«. eine Schnelligkeit von etwa 30 bis 00 km nicht zuiiessen, musste fast mit 20 km gefahren werden, da der Wagen sonst kaum zu halten gewesen wäre. Hier war hauptsächlich eine fehlerhafte Konstruktion der Strasse schuld. In Holland wurden und werden mit den Geldern, bei der neueingeführten Strassensteuer eingenommen, Betonstrassen gebaut, die an und für sich tadellos sind. Um den Verkehr nicht ganz zu unterbinden und für eine bessere Konstruktion werden da solche Strassen derart gebaut, dass Strecken von etwa 100 m gebaut werden mit Zwischenschaltung von etwa gleich langen Strecken, die später in Angriff genommen werden, wobei jeweilen nur eine Strassenhälfte in Angriff genommen wird, wodurch ein wenn auch etwas gehemmter Verkehr immer noch möglich bleibt. Derart werden auch die einzelnen Betonquader nicht zu gross und erhalten in der Mitte und quer zur Strasse Fugen, die nachher mit Bitumen verstrichen werden. Wenn ich mien nicht zu sehr täusche, werden solche Fugen stellenweise auca mit Zement zugestrieben, was deshalb möglich ist, da die einzelnen Quader mit Brettern verschalt bleiben, welche dann mit Zement unter sich verbunden werden. Kurven werden so ausgebaut, dass es stellenweise möglich war, den Wagen mit 30 bis 40 km ohne Lenkung durch die Kurve zu bringen. Ein Nachteil solcher Strassen ist aber, dass man, wenn man von anderem Strassenbelag auf Beton kommt, dadurch eine sehr plötzliche Beschleunigung erfährt, die hauptsächlich im Dunkeln alle Aufmerksamkeit verlangt. Umgekehrt wird der Produktion erwartet die Geschäftswelt. Zirka 1000 Aussteller präsentieren in den vier mächtigen Hallen der Schweizer Mustermesse ihre Fabrikate. Ueber die Beteiligung wird noch detailliert berichtet. Messe-Interessen haben auf der Nachfrageseite in erster Linie die Geschäf'sleuto, deren Branchen in grösserem Umfange vertreten sind. Für viele Handelsbetriebe, so vor allem für Warenhäuser u. ä., kommen mehrere Messegruppen in Betracht. Die Mustermesse bietet hinsichtlich Orientierung und Einkauf ganz bedeutende Vorteile. In kürzester Zeit können Vergleiche in Preis und Güte der Fabrikate angestellt werden. Das bedeutet günstige Einkaufsgelegenheit. Dies besonders auch aus dem Grunde, weil das Messeangebot die neuesten Leistungen umfasst. Aber auch in anderer Beziehung ist der Besuch der Messe für den Geschäftsmann nützlich. Die Veranstaltung bildet und lehrt , sie vermittelt Anregungen für die geschäftliche Praxis. Es werden Fortschritte huf verschiedensten Gebieten vorgeführt. Darum ist der Messebesuch ganz allgemein für jeden fortschrittlichen Geschäftsmann und auch für woitere Wirtschaftskreiso ein praktische« Bedürfnis. Die richtige Auswertung der Vorteile erfordert Vorbereitung des Messebesuchs. Dazu gehört frühzeitige Vormerkung des Bedarfs. Anfrage 737. Garantie. Ich verdanke bestens Ihre erste Antwort, deren Inhalt sich auch mit meiner Meinung deckt. Es dürfte Ihnen aber vielleicht entgangen sein, dass die Lieferfirma, welche Garantie-Verpflichtungen übernommen hat, schon lange nicht mehr besteht. Die Firma ist meinea Wissens immer noch in Liquidation, hat aber mit einer grossen Unterbilanz abgeschlossen, so dass irgendwelche Klage gegen dieselbe jedenfalls keinen Wert hätle. Ob gegen die Fabrik in der Schweiz irgendwelche Wandelungsklage angehoben werden könnte, ist mir nicht klar. Die Fabrik hat wohl die Garantiezeit um drei Monate verlängert, jedoch nur so, da-ss sie 6ich bereit erklärte, den Wagen nochmals zu revidieren, sofern ich ihn wiederum in die Fabrik bringe, jedoch gegen Bezahlung der direkten Arbeitslöhne. Nach allen Scherereien, die ich bis letzt hatte, hat es ganz sicher keinen Zweck, der Fabrik den Wagen wieder 10 Tage zur Verfügung zu stellen, denn meines Erachtens kann dieser einfach nicht Wagen ziemlch stark gehemmt, wenn man vom so instand gestellt werden, dass er einwandfrei Beton auf eine andere Wegdecke fährt, wodurch geht. Möglicherweise könnte er in ebenem Gebieta unter Umständen (etwa bei feuchter Oberfläche) ordentlich zur Zufriedenheit gehen, aber in unserer Gegend und für strengen Gebrauch ist der Wa- Schleudern des Wagens verursacht werden kann. Da man in Holland ausserorts mit quasi unbegrenzter Geschwindigkeit fahren darf (glückliches Weil ich also von der Fabrik keine schriftliche gen kaum mehr herzustellen. Land!), ist man leicht versucht, mit 80 km undGarantie-Verpflichtung in Händen habe und die mehr zu fahren, wobei man dann mehr oder weniger gefährliche Momente erleben kann, wenn n?an Vertreter-Firma, welche eine Garantie schriftlich auf einen anderen Strassenbelag kommt C. Schweizer Mustermesse und Geschäftswelt. In wenigen Wochen findet die Schweizer Mustermesse statt. Vom 13.-23. April. Die grosse Veranstaltung S»EX> zugesichert hat, in Liquidation ist, frace ich bei Ihnen um Rat, wie ich die Sache in die Hända nehmen soll. 0. in G. A n Ü w o r t: Wenn die Vertreterfirma nicht mehr besteht, ist allerdings die Wahrung Ihrer Interessen ausserordentlich schwierig, denn am Sitz der Firma zu prozessieren, würden wir Ihnen nicht empfehlen. Immerhin wird die betr. Automobilfabrik anderswo in der Schweiz Vertreter unter- in Basel wird jedenfalls auch dieses Jahr mit einem guten Erfolg und einem weitern Fortschritt halten. Wir würden Ihnen empfehlen, mit einem ihrer Zweckmässigkeit für die moderne Wirtschaft solchen in Verbindung zu treten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ihnen derselbe unter sonstigeren rechnen können. Ein grosses Warenangebot aus der schweizerischen industriellen und gewerblichen Bedingungen zum Umtausch verhelfen kann. * POUR CONDUITES INTERIEURES, Nos modöles de TOIT OUVRABLE s'adaptant sur toute conduite Interieure Systeme Brevets G. G. Nouveaux modeles de Carrosserie Trans:ormable, entierement decapotable (Brevets G. G.) LeconiortdelaConduiteinteneure, ies avaniagesdu Torpedodans unememe voiture sont actuellement reunis par une voiture ä TOIT OUVRABLE. Simple et rapide. Etancheiteabsolue. Ligne. Teiles sont Ies qualites qu'apporte le «TOIT OUVRABLE». Adaptation en quelquesjourssurtoute voi'ure conduite Interieure dans nos ateiiers de Zürich, Geneve, Colmar. International narvester Company a. Zürich HOMSIMOO Tel.Je! 5763 Unaufha!tsctm und unablässig erobert sich der „INTERNATIONAL"-Traktor stets weitere Verwendung». geDiete. Auch in kommunalen Betrieben bürgert er sich je länger, desto mehr ein. Besonders unter ungewöhnlichen und ungünstigen Betriebsverhältnissen, wie z. B. tür die Beförderung schwerer Müllwagen, deren Beladung ein beständiges Anfahren und Anhalten in kurzen Intervallen erfordert, hat sich der „INTERNATIONAL'*-Traktor dem Pferdegespann an Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit weit überlegen erwiesen. Ein gewiegter Baufachmann lässt uns soeben mitteilen, dass ihn die von uns bezogene ETERNIT-GARAGE auch in dieser strengen Frost« durchaus befriedigt. Periode LE „COHTRCLOGRÄPHE" Eine glänzende Bestätiarunff der vorzuglichen Bauart unserer Auto-Garagen. Nähere Auskünfte u. Orferte durch EIERNII A.-G., NIEDERURNEN .. L'OESL Du MAITRE enregistrera la marche de votre voirure, dana ees moindres details; vous pröservera des exoes de vitesse, amendea injustifiees, negligences, pertea de temps, et de tout emploi abusü de votre voiture; vous assurera une surveillance parfaite, un travaii aonsciencieux, an bon entretieo de la voiture. i'etablissemeat preeis du pris. de rerient pour chaque conrse, uns statistiqae detaiüee» Le Controlographe S. A„, Vevey vtms donnera srratujteroent, toua rensei enements. Achetez avec faoilites de payement 1'automobile que vous aesirez queiie qu en par l'intermödiaire TEL.: MT-BL. 56.43 3560 Gen soit de a marque ['Union Bancaire Industrielle et Commercia.e T6I. Stand 6ve 1, Rue du Rhöna Banque spdciale de erödit pour transactions automobiles. Londilions uniques BACOLINE S.A.. 8, RUE DE LAUSANNE Societe Indöpendante pour rimportation directe des Benzines, Huiles et PeSroles Vente en ehernes, en füts et en bidons

9 — 1929 ÄUTOMOBTL-REVUE J7 r derJxjjuidfeuert0cäej ( „CUitoTflmhnai ] mirnax- 'üfchäft ige Pols! im Wagen haben, wenn so leicht abgeholfen werden kann t Nein ! Polsterüberzüge geboren heute zur AusrOstung des geschlossenen Wagens. Die Öriginalpolsterung ist darunter geschützt vor Beschmutzung und Abnützung und die Ueberzüge können nach Bedarf gewaschen werden. - Holen Sie unsere Offerte ein. Den Waaen brauchen wir zum An nassen nur kurze Zeit. Müller & Marti, Autosattlerei Tel. Bw. 21.06 BERN Elgerplatz 13 Polsier-Ueberzüge schonen mehr, als sie kosten. Lokale für Automobil-Reparaturwerkstätte ca 120 m' Bodenfläche, dazu ca 100 m* teilweise ml- Glasdach überdeckten llofraum. dazu im Hause ange nehme 4-Zimmer-Wohnung, mit Zentralheizung ver sehen, in konkurrenzloser Lage der Stadl ZÜRICH. Nähe Hauptbahnhof. per sofort beztissbereit, zu ver mieten »um Jahreszins von Fr. 6000.—. 8916' Anfragen unter Chiffre Z 1330 an die Automobil-Revue. Bureau Zürich Die neuen 4- o. 6 Cylfnder Modelte sind die llaberrasdiong des Jahres, die vorteilhaftesten Automobile der Gegenwart. Niemals bis heute wurden 4» and 6 Cyl. Automobile von einer derartigen Vollkommenheit zu so ungewöhnlidi niedrigen Preisen auf den Weltmarkt gebracht. Nachstehend die alles überragenden Vorzüge und Fahreigenschaften der 1929er 4 und 6 Cyl. Whippet-Modeile-Vorzüge uon ganz ungewöhnlichem Ausmass: Die grosse Motorleistung der neuen Whippet- Modelle wird uon keinem anderen Automobil unter gleichen Voraussetzungen erreicht, bei ganz bescheidenem Verbrauch. Ungewöhnlich lautloser Gang des Atolors, beim 6 Cyl. ausserdem 7 Mal gelagerte Kurbelwelle wie bei leuren Wagen. Beide Chassis-Modelle wurden bedeutend uerstärkt und uermehrt uerstrebt. Wenig Steuer P. S. Sehr tief gelage r tes, uorzüglich abgefedertes Chassis, uerblüifende Strassenhaltung, Federstossdämpfer. Mechanische Vierrad-Bremsen Perrot-ßendix mit kürzestem Bremsweg und automatischem ßremsausgleich. Grösste Wirkungsfläche der Bremsen an den Bremstrommeln gemessen. Sehr hoher und reichlich Wasser fassender Kühler uon sehr aparter Prägung der Konturen. Wasser-Zirkulation durch Wasserpumpe, Ventilator. Oelpurhpe zwangläufig angetrieben für Motorschmierung, Oelfilter. Im übrigen normale, sehr reichhaltige Ausrüstung und komplettes Werkzeug. Die herrlich schönen Carrossenen der 4 und 6 Cyl. Whippet-Automobile sind uon ausgesuchter Eleganz und Linienführung Grösster Komfort. Die Carrosserien sind schöner und sitzbequemer geworden. Sehr breite Türen und sehr bequemer Einstieg. Grosse, freie Aussicht gewährende Fenster. Sämtliche Seitenfenster sehr leicht hsrabkurbelbar. Handkurbelbetrieb zum Herausstellen der uorderen Windschutzscheibe. Jeder einzelne Whippet ist so schön und gediegen, dass er mit uiel teureren Wagen konkurrieren kann. 4 Cyl. Modell 96-fl 6 Cyl. Modell 98-A Coach Fr. 6650.— Sedan Fr. 6950.- Coach Fr. 7900.- Sedan Fr. 8200.— A.-G. für Automobile, Zürich 4 Pilanzsthulslrosse 9, direkt beim Bahnübergang Badenerstrasse CAMIONS D'OCCASIONS de 2, 3, 4 et 5 tonnes en parfait dtat a ceder avantageusement aveo facilites de payement. — Deniande sous chiffre Z 1329 ä la Revue-Automobile, bureau Zürich. 7771 Percg wiedmer, Basel Franz Koch, Cuzern F. ]enny, Dauos Ch. Beyer, Sdialfhausen Jakob Htz, St. Gallen J. Christen, Stans Jakob Hitz, Seuelen Th. Disteli & Cie., Ölten A. Dubs, Affoliern a. A. Hans Saxer, Lenzburg Ch. Hoffmann, Biel Karl Sdiürmann, Wil (St. Q.) Gebr Marti, Bern Eulachgarage A.-G., Wmterthur Hans Saile, Wald (Zeh.) G. Stump, Kradolf Occasions-Pneus (•teilweise neu, originalverpackt). 7597 Neiiffummierie Pneus (nur Ia. Qualität), in allen Marken und Dimensionen, solange Vorrat, billig abzugeben. Pneugummierungs- und Handels-A.-G.. Seefeidhtrasse 305, Zürich 8. beim Bahnhof Tiefenbrunnen. Telephon Limmat 9337. OCCASION ! Essex Limousine Modell 1927 (Generalrevision), zu annehmt». Prei^ zu verkaufen Offerten unter Chiffre 39249 an die VWVWWÄWWA Zu verkaufen ein noch fast neues, komplettes 39215 Verdeck für PACKARD-WAGEN (Modell 1924), Torpedo Karosserib. — Offerten an Kant. Baudepartement, Solothurn. Conduite Interieure 9 CV Cable cTAllumage eclairage et electriqnes, 5 roues, carrosserie Weymann, 4 ä 5 places, tous accessoires. Prix tres interessant. S'adresser sous chiffre 10832 ä la DouiiB Anlnmnhllp ßpnävP Le nouveau cable amencain: isol6 vernis. Marque USCO. ERIMEST LOCHER, Accessoires techniques pour Automobiies, Asyistr. 82, ZÜRICH 7. Telephone H. 53.70.