Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.025

E_1929_Zeitung_Nr.025

16 AUTOMOBIL-REVUE

16 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N c 25 Lasten mit Vernicklungsund Vsrsilberungs-Anstalt ROB. SSELI, BERN Telephon Chr. 5510 Telephon Chr. 1924 empfiehlt sich für rostsichere Vermeidung der Auto-, Motorrad- und Velo-Bestandteile sowie von Autokühlern. — Versilberung von Reflektoren usw. — Prompte Lieferungen, KELLY Zu verkaufen einige gebrauchte, offene und geschlossene 17—20p lätzige 39495 Karosserien zu sehr niedrigen, nach Uebereinkunft festzusetzenden Preisen. Die Karosserien befinden sich zum Teü in Bern, Chur und St. Gallen und können besichtigt werden: in Bern beim Kursinspektorat der Oberpostdirektion, in Chur beim Bahnpostamt u. in St Gallen bei der Paketaufgabe. Zürich - Züriclisee Oberrohrdorf b. Baden Aluminium-Löterei ^ Zerbrochene Aluminiaimgenäuse ^ Reparatur mit „TIALIT'-Hartlot. - Volle Garantie, fast unsichtbar, daher neuwertig. Ergänzung fehlender Teile. Rücksendung innerhalb 24 Stunden. Prima Referenzen. Telephon 14. Dampf-Vulkanisieranstalt Reparaturen an Normal- and fiiesenpneomaük und Scblänckn Pneumatik nur erster Marken 1 GARAGE mit Spezial - Reparaturwerkstätte O. SCHWEIZER & Cie. Thalwil. Garage Grob Langjährig bestbewährter Patent-Auspufftoof Spezialwerkst. f. Auto-Spenglerei. Tank. Kühlerrep. W. WETTER, WETZ IKON Tel. 196, vorm. L. N. Anderson, mech. Autospenglerei Wetzikon BAHNHOF-GARAGE Anto-Keparatur-Werkstätte — .Platz 20 Wagen Vertretung Üpel-Werlie Telephon 261 H. Pleuninger-Weber. Erfo g werden Sie haben bei sofortiger Bestellung einea solchen Feldes. Zürich 5 Schlni» Empfehlenswerte Garagen Hiiiwil Telephon 75. 6os»u E. MUGGLCR. Schwaineiitlingen (Zürich) Telephon Limmat 8438 Reparaturen, Rerisionen, AUcheUn-Stock. — Teleph. 330 u. 383 Josefstrasse 200 A. Oswald, Zürich 5 Plingstweidstrasse 40 (hinter Maschinenfabriken Escüer Wyss) üebernahme v. Neulackieruugen, Ausbesserungen, Spez ainerik Spritzverfahren wie Erneuerungen des t'arbüberzugea von VVeymann Carrosserien Fachmännische, prompte Bedienung bei äusserst vorteilhaften Preisen Telephon: Werkstatte Cto 34.58 Bareaa Hott. 13.44 (auch ausser Geschäftszeit) SuezittparaMeUlte für iUo Grosses Bestandteillager. Tel. Selnau 7411. Klingler A Picco. Zürich 4 speziaiiuerkstätte fflr Auiospengierei H. BENTELE-JAENICKE Badenerstrasse 154 (Engelstrasse) Tel. Sei. 94.90 Renaratnrnn GENEVE: S. A. Perrot, Duval & Cie. „ Grand Garage de l'Athünee S. A. LAUSANNE: Garage Wirth & Cie. FBIBOÜRG: Garage de Perolles. MARTI GNY: E. Faisant. LUGANO: Garage Central, E. Franchismoni. LA CIIAUX-DE-FONDS: K. Peter & Cie. S. A. LIESTAL (Basell.): K. Peter & Cie. S. A. BIENNE: K. Peter & Cie. S. A. BAAR (Zoug): Th. Klaus. ZOFIN GUE: P. Erismann. Une voiture nouvelle une voiture meilleure Succedant ä une longue se>ie de voitures rgput£es pour le serieux de leur fabrication, NASH, nom fameux dans l'automobile, ajoute ä son prestige en lancant ses nouveaux modeles „4OO" Moteur 6 cyhndres, vilebrequin, 7 paliers, double allumage, graissage central, chässis surbaisse, tenue de route impeccable. Sa Präsentation ne cede en rien ä ses qualitgs me'caniques. Carrosseries Siemen-Nash aux lignes sobres et elegantes, intörieur luxueux d'un fini irr£prochable. Essayez la nouvelle du Salon de l'flutomobile Stand i 5 Tüchtiger Automobilmechaniker in Garage, als Vorarbeiter oder Garagechef, per sofort oder später. Bewerber arbeitet seit 9 Jahren in Garagen und Konstruktionswerkstätten des In- und Auslandes. Spezialist auf Amerikaner-Wagen. Bevorzugt wird Platz Basel oder Baselland. Zeugnisse und Referenzen zu Diensten. Gefl. Offerten unter Chiffre 39506 AUTOMOBIL-REVUE, BERN AU SALON DE L'AUTOMOBILE visitez le Stand No. 278, Galerie, oü sont exposes quel- L. GIROD, Agent general pour la Suisse, GENEVE. 9, nie de la Terrassiere. Telephone Mortt-Blanc 22.48. ALE: Autavia S. A. ZÜRICH: Binclli & Enrsam. BERNE: Lfiiz & Huber. SOLEURE: E. Sehnetz & Cie. KRIENS: Walter Lienhard. THOUNE: Rud. Volz. BRUGG (Argovie): A. Schürch. COIRE: Leonh. Dosen, Garage Staedeli. ROHRBACH: Hans Laiiz. SCHAFFHOUSE: Hurlimann & Guyan. FLAAYIL: Hans Strasser. SCAT-Car-Alpin, 25/35 PS, Typ 15-4, 16 PL, elektr. Licht, 6fach bereift, in tadellosem Zustande, Fr. 9500.— STUDEBAKER - Chassis, 2%—3 Tonnen Tragkraft, Jahrgang 1926, mit Bix-Six- Motor 98/127 mm, 4-Rad - Innenbacken- Bremsen, eL Licht u. Anlasser, Radstand 4674 mm, tadelloser Zust., Fr. 9200.— ARBENZ - Kippwagen, 4 Tonnen Tragkraft, 35 PS, 4-Zyl.-Motor 105/150 mm, Ladebrücke 3650/2000/300 mm, nach rückwärts kippbar, Syst. Wirz, Bereifung sehr gut, Fr. 4000 — FISCHER-Lieferungswagen, 1920, 9/24 PS, 4-Zyl.-Motor 85/115 mm, neu karossiert, mit Führerkabine, eL Licht, tadelloser Zustand, Fr. 2900.— SCHMOHL & CO., Brunaustr. 93, Zürich 2. Lancia-Lambda 5 pL, ballon demontable, fr. 3800.—. Offres «ms Chiffre 39472 ä la Revue Automobile, Berhe. Verlag, Admmieuatton, Druck und ClicJierw: BALLWAQ ArO, flaUersche BucJidiuckwel und .Waputtche YerlagwuuuU, B«ni. GENERAL-VERTRETUNG für die Schweiz: Jos. Arbenr, Züridi Dnfonrsfrasse 24 FIAT 520 6 Zylinder (11,4 Steuer-PS), Limousine, 4/5-Plätzer, braunrot^ Lederpolsterung, Rechtslenkung, Federschoner, zwei Reserveräder, 500 km gefahren, Zollquittung vom 15. Januar 1929, wird bedeutend unter dem Ankaufspreis direkt aus Privathand verkauft Offerten unter Chiffre 39169 an die Automobil-Revue, Bern. AUTOMOBILES D'OCCASION ä vendre de sulte: 7721 Urie FIAT 503, conduite interieure, 4/5 places, repeinte, pour Fr. 5000.—* Une FIAT 501, torpedo, 4 places, rideaux Fideer* pour Fr. 3200.—» Une FIAT.501, torpedo, 4 places, 4 freins, pour Fr. 3250.—* Une FIAT 509, lorpedo, 4 places, repeinte en bleu* Fr. 2800.— Une FIAT 509, torpedo, 4 places, repeinte en beige» Fr. 2700.-. Une FIAT 509, spider, 2/4 places, couleur beige. Fr. 2700.-f Une FIAT 505, torpedo, 6 pl., repeinte, pouvant s» transformer facilem. en camionnette. Fr. 4200.—» Une FIAT M-2, 4 cyL, 100X140, torp., 5 pL, pour camionnette eventuellement, Fr. 2500.—< Une ANSALDO, 10 CV, freins sur 4 roues, eclairaga et demarrage ^lectrique, Fr. 3800.— Une MATH IS, 8 CV, torpedo, 3 places, avec pont et caisse fermfe pour camionnette. Fr. 1800.— Une OPEL, torpedo, 2 places, avec pont, Fr. 600.—« Toutes ces voitnres sont en excellent etat de marcha.- S'adresser pour essais sans engagement sous Chiffre G. 1136 ä la Revue Automobile, ä Geneve. Wirkliche Occasion! Zufolge veränderter Familienverhältnisse verkauf« ich meinen nur einige tausend Kilometer mit aller Vorsicht gefahrenen und mit jeder wünschbaren Garantie abzugebenden 89367 AUBURN 6 Zyl., Sedan, 4/5-Plätzer Anschaffungspreis Fr. 14000.—, Verkaufspräs Fr. 9500.—. Ev. würde sehr gut erhaltener 4plätsdger Reisewagen wie Essex, Chevrolet etc. an Zahlung genommen. — Anfragen an Postfach 25014, St Gallen. !••••••••••••••£ 3-Plätzer mit grossem Gepäckraum, praktischer-Reise-- und Strapazierwagen, 14/30 PS, BENZ 6fach bereift, mit elektr. Licht und Anlasser Bosch, vollständig durchrevidiert,' mit 6chrift- , licher Garantie, ev. Zahlungserleichterungen, Fr. 4500.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G-, Zürich, Badenerstrasse 119. TeL: Uto 1693. •••••••••••••••••••••••»

25 III. Blatt BERN, 20. März 1929 Von Stand zu Stand Isotta-Frasehini bietet schon allein mit den drei fabelhaft schönen Luxuskarosserien von Sala und Castagna eine Sensation. Besonders der mittlere Sportzweiplätzer dürfte alles bisher Gezeigte weit übertreffen. Isotta-Frasehini hat sich seit den 30 Jahren des Bestehens der Fabrik ausschliesslich auf den Bau von Luxuswagen spezialisiert. Ein anderer Fabrikationszweig betreibt aber auch mit grösstem Erfolg den Bau von Flugmotoren. Der Verteiler bei Isotta-Frasehini. An Automobilen wird gegenwärtig nur ein einziger Achtzylinder in Linie, der Typ 8A, gebaut, dabei jedoch mit zwei verschiedenen Chassislängen. Beim grösseren Chassis beträgt der Radstand 370 cm, beim kleineren 340 cm. Der Isotta-Fraschini-Motor hat eine Bohrung von 95 mm, einen Hub von 130 mm, senkrecht hängende, durch Stossstangen und Kipphebel gesteuerte Ventile, eine neunmal gelagerte Kurbelwelle, Druckschmierung mit Oelkanälen bis zu den Kolbenbolzen, zwei Vergaser mit besonderer Luftregulierung auf dem Lenkrad, eine Kühlung mit thermostatisch geregelter Temperatur und Bosch-Zündung mit einem Verstellbereich von 45 Grad. Das Getriebe ergibt drei Vorwärts- und einen Rückwärtsgang. Die Vierradbremsen wirken zusammen mit einem Servo-Apparat, ihre Bedienung ist deshalb trotz des hohen Wagengewichtes leicht. In diesem Zusammenhang wird es unsere Leser interessieren, dass Isotta-Frasehini schon seit dem Jahr 1910 Vierradbremsen baut. Die allgemeine Ausrüstung ist ungewöhnlich reichhaltig und umfasst u. a. auch zwei Reserveräder, einen Benzinstandmesser usw. Wenn man von einem Wagen dieser Klasse schon an und für sich gute Fahreigenschaften erwartet, so ganz besonders noch von einem Italiener. Im grossen Gang beträgt der nutzbare Geschwindigkeitsbereich nicht weniger als 135 km, d. h. man kann sowohl ohne die geringsten Schwierigkeiten ein Fussgängertempo von 5 km, wie eine Geschwindigkeit von 140 km herausbringen. Die längen Halbelliptikfedern gleichen dabei zusammen mit den Stossdämpfern alle Strassenunebenheiten aus. Der tiefe, gut ausgeglichene Bau des Chassis ergibt eine vorzügliche Strassenhaltung in den Kurven. Das eigenartige Instrumentenbrett eines modernen, luftgekühlten Amerikanerwagens. Itala. Gleich beim Betreten der grossen Ausstellungshalle finden wir rechts das neueste Meisterwerk des berühmten Konstrukteurs Cappa, den Itaila, Typ 65. Die Grundzüge der bisher so erfolgreichen Type 61 sind an dem prächtigen Chassis nicht zu verkennen. Mit grossem Geschick wurde die Maschine jedoch den Anforderungen des Sportfahrers noch besser angepasst. Der Chassisrahmen wurde tiefergelegt, so dass er jetzt fast in seiner gesamten Länge auf der Höhe der Radnaben verläuft. Die Leistung des Motors konnte durch Anwendung einer zweiten Nockenwelle auf dem Zylinderkopf nochmals 'gesteigert werden. Mit Leichtigkeit kommt der neue Mo^ tor damit auf eine Tourenzahl von 4000 pro Minute. Neben dem 'tiefen Bau tragen die kleineren Räder und die langen geraden Federn noch mehr zur guten Stabilität bei. Man beachte dabei, wie sauber und zweckmässig konstruktive Einzelheiten, wie die Befestigung der Federn, die Nachstellvorrichtung der Bremsen und die Befestigung der Stossdämpfer gelöst sind Itala baut einen interessanten Werkzougkoffer in ihre Wagen ein. Der Motor ist ein Sechszylinder von,65 mm Bohrung und 100 mra Hub, einem Aluminiumblock mit 1 eingesetzten Stahl-Kolbenlaufbahnen, abnehmbarem Zylinderkopf und durchgehender Druckschmierung. Die Benzinförderung erfolgt durch 2 elektrische Pumpen, wodurch die Störungsmöglichkeiten der Vakuumförderung vermieden werden. Das Getriebe hat vier Vorwärtsgänge. Die Fussbremse wirkt auf alle vier Räder, zusammen mit einem im Getriebe eingebauten Servo-Apparat, während die Handbremse als unabhängige Hinterradbremse ausgebildet ist. Auf ebener Strasse erreicht das Fahrzeug mit Leichtigkeit eine Geschwindigkeit von 130 km und im Gebirge entwickelt es dank der vier Uebersetzungen und dem Hochleistungsmotor ein ungewöhnliches Steigvermögen. Der auf dem Stand ebenfalls zur Schau gebrachte Typ 61 ist für die meisten Fachleute schon ein guter Bekannter, erfreut aber immer wieder durch seine technische Schönheit. Auch der Motor dieses Chassis ist obengesteuert, weist jedoch im Gegensatz zu dem des Typs 65 nur eine obenliegende Nockenwelle auf. Die Zylinderabmessungen sind dieselben. An glatter, sauberer Linienführung stellt dieser Motor immer noch ein Musterbeispiel dar, und hinsichtlich seiner Leistung steht er an der Spitze des Fortschritts. N° 25 III. Blatt BERN, 20. März 1929 Donnet. Im Stande 12 stellt die Marke Donnet zwei Sechszylinder zur Schau, wovon der eine 10 PS, der andere 14 PS. leistet. Auf, dem 10-PS.-Modell ist eine « Berline« — vier Plätze, vier Fenster — und ein Innen-' lenker mit sechs Plätzen und sechs Pen-, stern zur Schau gestellt. Technische Charakteristiken sind die nach-* folgenden: beim 10-PS.-Chassis eine Boh-j rung von 63,5 und ein Hub von 96 mm'J Zylinderinhalt 1825 cem, was bei einer Ma-j ximalleistung von 3000 Touren 42 Brems-, pferde ergibt. Die Ventile werden direkt' durch Stössel betätigt. Der Zylinderkopf ist nach den Angaben von Ricardo konstruiert] Das 14-PS.-Modell, dasbereits letztes Jahr,, vorgeführt, aber nun 'verbessert wurde, hat? die Zylinderabmessungen: Bohrung 70 mm) Donnet montiert bei ihren Wagen eine besonders Vorrichtung zum Oeffnen der Windschutzscheibe, und Hub 110 mm. Die Kolbenverdrängung beläuft sich somit auf 2540 ccm. Bei 3000 Touren ergibt sich eine Leistung von 60 PS. an der Bremse, die ohne weiteres genügt, die schwersten und steilsten Strassen zu überwinden. Diese Steigfähigkeit der Donnet-Wagen ist auch der Grund ihrer zunehmenden Verbreitung in der Schweiz. Auffallend ist aber auch der sehr niedngö Gestehungspreis und die hohe Wirtschaftlichkeit der beiden Motoren. J Der Donneti gehört zu den Gebrauchswagen, die mit einem flotten Aeusisern die nötig© Rasse entwickeln, die in unserem Gelände notwendig ist. Dass die Donnet-Werke den Schweizer Automobilisten zufriedenstellen, ergib! sich auch aus dör Wahl eines Vierradgetriebes und aus der kräftigen Gestaltung der Bremsen. '