Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.031

E_1929_Zeitung_Nr.031

damit Jeder Garagist

damit Jeder Garagist sich einen solchen anschaffen kann, so wird man mit dieser Analyse die volle Leistung des Motors bei geringstem Brennstoffverbrauch rasch und zweckmässig bestimmen können. wlt. Noch eine neue Spiralfeder-Aufhängung. Die Chassis-Abfederung ist dasjenige Gebiet des Automobübaues, das bis jetzt weitaus am meisten Versuchsstadien durchgemacht hat. Trotzdem zeigt die heutige Allgemein-Bauart wieder fast alte Merkmale der Abfederung, wie man sie vor zwanzig Jahren anwandte. Wirkliche Fortschritte sind nur in Einzelheiten, z. B. der Art der; Zusammenfassung des f ederpaketes und der nachgiebigen Verbindung der Feder mit dem Chasis festzustellen. Dabei lässt die Wirkungsweise aber immer noch zu wünschen übrig. Allgemein zeigt sich der Uebelstand, dass eine Abfederung jeweils nur für eine ganz gewisse Belastung des Wagens passt. Ist die Einbauschema der neuen Federung. Belastung kleiner, sa wirkt die Federung hart, ist sie grösser, so schlägt die Federung durch. Abgesehen davon macht sich oft trotz Stossdämpfern eine periodische Eigenschwingung der Abfederung bemerkbar, die besonders dann unangenehm werden kann, wenn sie bei einer gewissen Fahrtg^schwindigkeit mit der Wellenlänge der Strasenunebenheiten zusammen fällt Das Bestreben der Erfinder geht deshalb seit langem dahin, eine sog. aperiodische Federung zu finden. Die beistehenden Skizzen zeigen eine Abfederung, wie sie von der englischen Automobilfabrik Horstman zu diesem Zweck geschaffen worden ist. Als Hauptfederelement hat man dabei wieder die Schraubenfeder angewandt, was verwundern kann, da doch gerade diese Federart die geringste Eigendämpfung aufweist Die Federn sind in Zylindern untergebracht und stehen eins'üts mit dem Chassisrahmen und anderseits mit der \chse in Verbindung. Ihr verhältnismässtg grosser Arbeitsweg bewirkt, dass die Spannung sich beim Durchfedern nur verhältnismässig wenig ändert. Dadurch wird wohl die Eigenschwingungszahl des Systems sehr vermindert, gleichzeitig aber auch die Empfindlichkeit des Fahrzeugs für verschiedene Belastung erhöht. Die Weichheit; der Abfederung dürfte auch das Befahren. von Kurven unangenehm machen, weil sich die Karosserie dabei stark nach äussen neigt Selbst die eingebauten Reibungs - Stossdämpfer in Form von Holzkegeln, welche die Zugstange der Feder am Austritt aus dem Federzylinder umschliessen, dürfte diese Mängel nicht vollkommen zu beseitigen imstande sein. Was die Wirkung der Federung beim Befahren von holprigen Strassen betrifft, glauben wir dagegen schon wieder viel eher an günstige Resultate. Eine gute Federung muss aber nicht nur diese eine, sondern mindestens ein Dutzend andere Aufgaben gleichzeitig erfüllen. Die Schraubenfeder führt dabei kaum jemals zum Ziel. m(r) Die Ursache blockierender Bremsen. Bei billigeren Wagen kann man sehr häufig beobachten, dass das eine oder andere Rad beim Bremsen sofort blockiert, wird. Dieser Fehler bringt nicht nur einen raschen Pneuverschleiss mit sich, er kann den Wagen und seine Insassen auch ernsthaft gefährden. Blockiert z. B. eines der Vorderräder, so kann durch die entstehende Rückwirkung auf die Lenkung das Fahrzeug leicht um soviel aus der Richtung gebracht werden, als zu einem Zusammenstoss notwendig ist. Aeussert sich das Blockieren so stark, dass das Rad überhaupt erst wieder frei wird, wenn man vollständig angehalten hat, dann ist es für eine Abhilfe höchste Zeit. Die Ursache des Blockierens ist jedoch oft scheinbar nicht aufzufinden. Man vermindert die Spannung des betreffenden Bremszuges — die Störung tritt trotzdem wieder auf. Man AUTOMOBIL-REVUE 1929 - fX.SWSI Eine geschlossene Feder in ihrem Reibungsdämpfer. untersucht den Bremsbelag und findet auch hier nichts Anormales. Schliesslich wird zu einem Notbehelf gegriffen, man spritzt Petrol in die betreffende Bremstrommel, muss dann aber'das, Verfahren immer nach kurzer Zeit wiederholen. Die wirkliche Ursache des Blockierens besteht in vielen Fällen im unruriden Laufen der BremstrommeL Schon 1/10 mm Exzentrizität führt die Störung herbei. Diese Exzentrizität kann schon infolge einer Fabrikationsungenauigkeit 'beim neuen Wagen bestanden haben, sie kann aber auch erst nachher entstanden sein, z. B. durch einen seitlichen Stoss gegen das Rad oder durch unsachgemässes Aufbocken des Wagens. Bei Kleinautos sind die Bremstrommeln oft auch so dünn bemessen, dass ihre Bremsiläche sich bei einem scharfen Bremsen durchbiegt und dann oval bleibt. Auch bei stark abgenützten Trommeln muss mit dieser Möglichkeit gerechnet werden. Zur Korrektur müssen Bremstrommeln mit noch genügender Wandstärke auf der Drehbank oder Schleifmaschine ausgedreht oder ausgeschliffen werden. Bei schon dünnwandigen Trommeln zieht man entweder ausserdem noch Versteifungsringe auf oder ersetzt die Trommel durch eine neue, deren Zentrizität aber vor dem Einbau wieder zu prüfen ist. Bei Bremsen mit Gusseisenbelag kann hie und da noch aus einem andern Grund ein Reissen oder Blockieren beobachtet werden. Ist nämlich das für den Belag verwendete Eisen nicht kohlenstoffarm, so härtet es sich durch den Wechsel von Erhitzung und Abkühlung und schneidet dann tiefe Rillen in die Bremstrommel. Einen solchen hartgewordenen Belag erkennt man an seiner blauen Färbung. Zeigen sich nur einzelne blaue Flekken, so braucht der Belag nicht unbedingt ausgewechselt zu werden, dafür sind aber die blauen Stellen aus ihm herauszumeisseln. m. Anfrage 742. Ansprüche aus Werkvertrag im Falle einer Reparatur. Einer meiner Bekannten hat kürzlich seinen Wagen behufs kleinerer Reparaturen in eine Garage gegeben. Der Chefmonteur dieser Garage probierte dann den Wagen aus, wobei derselbe umfiel. Zwar hat der Chefmonteur selbst glücklicherweise keinen Schaden genommen, trotzdem der Wagen umkippte, aber der Wagen wurde arg beschädigt. Der Wagen wurde vor ca 1 Jahr neu gekauft, er ist vom Eigentümer kaskoversichert. Mein Bekannter ist nun folgender Auffassung: Er glaubt, dass er den Wagen nicht mehr annehmen müsse, indem auch dann, wenn er repariert sei., ein grosser Min-derwert vorliege. Ferner soll ihm ein Jurist gesagt haben, er solle don Wagen, wenn er repariert sei und ihm von der betr. Garage ausgehändigt werden wolle, ja nicht fahren, denn damit gebe er ohne weiteres ba* kannt, dass er den Wagen wieder akzeptieren wolle. Ich finde, dass mein Bekannter kein Recht h^t, den Wagen einfach zu refüsieren. Ich finde im Gegenteil, wenn der Wagen wieder instand gestellt ist, so kann er ja durch eine Expertise feststellen, lassen, ob derselbe in Ordnung ist und wenn dies nicht der Fall ist, den Wagen nochmals in Reparatur sehen. Meine Fragen sind folgende: 1. Hat der Eigentümer des Wagens das Recht, die Annähme einfach zu verweigern, mit andern Worten, ist der Garagier verpflichtet., den Wagon. zu behalten und diesen dem Eigentümer zu bezahlen? 2. Hat der Eigentümer das Recht, wenn der Wagen wieder instand eestellt ist und als. in Ordnung geltend vom Besitzer des Wagens akzen' ; °rt wird, vom Garagier einen gewissen Betrae für '• ia Wertverminderung zu verlangen? E. F in S Antwort: Zur Anwendung kommen. .d*> 1Q d sich um die Vornahme einer Reparatur bandelt Ü9 Bestimmungen des Gesetzes über den. Werkvertrag, im vorliegenden Falle, wo der Chefmonteur der iiit der Reparatur l'eauftragten Garage beim Probieren des fraglichen Wagens dann mit demselben verunfallte, wobei der Wagen erheblich beschädigt wnrrte, in Verbindung mit den allgemeinen Bestimmungen des Obligationenrechts. Danach war die Garage vorpflichtet, die Reparatur des Wagens Ihres Bekannten Vertrags- und sachgemäss und mit aller Sorgfalt auszuführen und haftet sie dem Eigentümer des Wagens aus jedem Verschulden für den entstandenen Schaden und.die am Wagen eingetretene Wertverminderung. Pas Verschulden der Garage, resp ihres Angestellten, für den dieselbe verantwortlich ist. ist unter den abwaltenden Umständen anzunehmen, sofern dieselbe nicht den Beweis erbringt, dass sie kein Verschulden treffe und liegt also unseres Erachtens dia betr Beweislast des Nichtverschuldens auf der Firma, welcher die Reparatur zur Besorgung übergeben war. Es wi r d n'in zunächst Sache einer Expertise sein, die Höhe der durch den während der Reparatur dem Chefmonteur der betr. Garagefirma passierten Unfall eingetretenen Wertverminderung des Wagens und de« daherigen Wagen-Schadens festzustellen. Gleichzeitig muss auch geprüft, werden, ob die Reparaturarbeiten richtig und sachgemäsa ausgeführt wurden oder ob die Sache mangelhaft gemacht wurde, und muss der Eigentümer des Wagens alsdann unverzüglich bei der Firma, welche die Renaratur machte, allfällige Mängelrüge erhoben und Schadenersatzansprüche stellen. Die betreffenden Reklamationen müssen aber sofort nach vorgenommener Konstatierung- erfolgen Der Eigentümer des Waeens dürfte wohr ni"ht berechtigt sein, ohne weiteres einfach die Annahme des Wagens zu verweigern und die betr. Garaeo zu verpflichten, den Wagen zu behalten und ihm denselben su bezahlen, hingegen bat die Garage dia Pflicht, den Wagen, soweit dies möglich ist, wieder vollMändie instand zu stellen und alsdann dem Eigentümer desselben dpn aus der Wertverminderung entstandenen Schaden zu ersetzen. D'cs scheint unter den obwaltenden Umständen die Rechtsinge zu sein, soweit sich dieselbe wenig?!?«* vorläufig übersehen lässt. * Neues über Ich musste es ja wissen, dass der Auburn ein guter Wagen ist, denn ich habe ihn in der Schweiz eingeführt und kenne die Er» fahrungen, welche die vielen Käufer mit dieser Marke gemacht haben. Ich freue mich besonders, heute meiner ehemaligen Kundschaft und einem weiteren Interessentenkreise die angenehme Mitteilung machen zu können, dass ich die Vertretung dieses erstklassigen Wagens für die deutsche Schweiz nach kurzem Unterbruch wieder übernommen habe. Die besteingerichtete Spezialwerkstätte bietet jede Gewähr für guten und raschen Servloe. Die neuen 6- und 8-ZyHnder-Modelle 1929, deren Preis bedeutend ermässiqt worden ist, stehen zu Ihrer unverbindlichen Besichtigung bereit.. . j Bureaux: Werkstätten: Privat: Weinbergstrasse 11, Telephon Hottingen 78.75. Dufourstrasse 209, Telephon Limmat 95.55. Dufourstrasse 55, Telephon Hottingen 20.64. H. Gaewyller - Zürich Vertreter für die deutsche Schweiz. Exklusiver Import für die ganze Schweiz: A. SCHMIDT S. A., GENEVE. Ces pistons rögenörent tout moteur et aplanlssent les montagnes Acoroissement de puiosance du moteur. Economie de combustibte. Suppression des remontees d'hune.. 1 . • ' Suppression des claquements ä troid. • Nos pistons 3ont ä la tois legen ei bien retroidia. He se oompoeeni d une aeoie pitoe d'nn seul metaJ et sönt ooneus en ootre de tacon a 6're mdeionnabtea. Dilatation Mira mimmel Evacuawn de chweur tris rapide! Rectification de Cylindres et Equipement avec stons en qtteiqoee joan. — Dttnanda noirc tisie & pnx a la brochurt aeiaiiU» Soci£te Suisse de Metallurgie TftlAgrämmes: Plomolei MUTTENZ Telephone: Safran 60.60

N»31 - ÄUTOMOBTL-FFVUE 1 Tedin. Si ' Frage 7130. Strassenspiegel. Kä%n mir ein Leser des Blattes angeben, wo man Strassenspiegel für unübersichtliche Strassenkurven und Strasseukreuzungen beziehen kann ? R. v. S. in B. Frage 7131. Benzintupfer. Wo können Benzintupfer bezogen werden ? Es ist ein kleiner, einfacher Apparat, der vom Führersitz aus bedient werden kann und dazu dient, beim Anwerfen des Motors die Schwimmernadel des Vergasers zu drükiken, um das Anspringen des Motors zu verbessern. Antwort: Den Bosch-Anlasshelf können Sie durch .alle Bosch-Vertretungen beziehen und montieren lassen. ad, Frage 7132. Moiorenguss. Welche Giesserei liefert Motörenguss für Explosionsmotoren ? Wäre dtjn Abonnenten dankbar für solche Adressen. A. S. in Z. Frage 7133. Ankauf eines Traktors. Ich beabsichtige seit längerer Zeit den Ankauf eines Traktors für mittlere Fuhrhalterei und eventuell etwas Landwirtschaft Konnten mir werte Leser dieser Zeitung. Aufschluss geben, wie es im Kanton Zürich mit der Bereifung an Traktoren und Anhänjtwagen steht ? Ist da etwa in kürzester Zeit ein Verbot für Vollgummi zu erwarten? Wie bewähren sich die Hohlraumreifen ? Wie ist die Adhäsion bei Luftpneus gegenüber Vollgummi? Waa ist besser, bewährter, Pneu einfach oder Hohlraumreifen? Znm voraus besten Dank. A. K. in Z. Frage 7134. Ausbau hängender Ventile. Wie geht man am besten vor, um die Federn im Zylinderkopf gelagerter Ventile und die Ventile selbst herauszubekommen? Ich habe beim letzten Entrussen des Motors schon einen Versuch gemacht, ihn aber halbwegs wieder aufgeben müssen. Es ge- Jang mir einfach nicht, die Federn genügend zusammenzudrücken, dass ein Entfernen der Keile möglich gewesen wäre. Die Keile bestehen aus zwei Kegelhälften. H. B. in S. Antwort: Sie sind nicht der Erste, der hierüber ein Klagelied singt. Tatsächlich erfordert manchmal der Ausbau hängender Ventile nicht nur die Anwendung von Kraft, sondern auch die Kenntnis gewisser Tricks. Manchmal ist die Arbeit auch ohne Mithilfe eines Kameraden, einer Gattin oder eines Stubenmädchens gar nicht auszuführen. Vor allem muss rlaDn zuerst ein Arbeitsprogramm aufgestellt werden, z. B. «ich drücke auf die Feder, •und du häkelst die Keile heraus» öder so ähnlich. Eino vorhergehende Verständigung ist deshalb wertvoll, weil womöglich schon der erste Versuch gelingen muss. Gelingt er nämlich nicht, dann wird man erfahrungsgemäss so kribblig und aufgeregt, dass der zweite erst recht nicht s'ückt. Von da an sinkt dann die Hoffnung des Gelingens mit der Potenz der Versuche, bis man achlieealich eineieht, dass das einzige erreichbare Resultat zersebundene Hände sind. Vor allem ist natürlich wichtig, dass die Ventile sich beim Zusammendrücken der Feder nicht tdnfach mitbewegen können. Hat man den Zvlinderkopf flach auf einem Tisch vor sich, so stopft man dazu Lumpen oder poasendo Holz-i tütsebi in seine Höhlung. Ist kein Helfer aufzutreiben, dann geht man am testen., so vor: Man setzt sich in eine Türöffnung. verlangen Sie bei den Handlern und Garaglstan stets Tungsram-Lampen den Rücken an den einen Türpfosten angelehnt. Man bringt den Zylinderkopf in den gegenüberliegenden, durch die Türschwelle und den Türpfosten gebildeten Winkel und stopft seine Höhlung aus. Man legt quer über der Federteller der zu entfernenden Feder eine Flachzange der ein anderes Instrument, das um die Keile herum Raum offen lässt Man stützt den linken Fuss auf das links und den rechten Fuss auf das rechts hervorstehende Ende der Zange, dann durch die Feder mit den Fassen leicht zusammendrücken und nimmt dann die Keile mit den Händen heraus. Beim Einbau eines Ventils verfährt maa umgekehrt. Wer auch diese Methode zu .anstrengend findet, ist auf die Hexstellung einer Hilfsvörrichtung angewiesen. tion'en, wovon, wir beistehend einige bemerkenswerte abbilden. Eine Zeitlang wurden van Verbänden auch Vorschriften aufgestellt, welche die zwangsweise Einführung der rückschlagsicheren Ais Erklärung-, zu. den beistehenden Skizzen diene folgendes: In Abb. 1 stellt 3 die Andrehkurbel, 4 und 5 dio.Mitnehmerkupplüng dar, mit 1 ist eine Trommel bezeichnet, die fest am Chassis sitzt, während 2 als sein um die Trommel im Uhrzeigersinn drehbarer, im Gegenuhrzeigersinn, aber gehemmter Teil aufzufassen ist. Beim normalen Andrehen bewegt sich deshalb der Teil' 2 mit seiner Kulissenführung frei mit Tritt aber, ein Rückschlag auf, dann setzt sich" der Teil-2 einer Rückwärtsdrehung entgegen,' was bewirkt, dass die Kurbel in der schrägen Führung nach aussen gleitet und.mit den Klauen 4 und 5 ausser Eingriff kommt. Bei der Kurbel in Abb. 2 hat sich der Konstrukteur die Tätsache zunutze gemacht, dass man beim Andrehen dea Motors den Griff der Kurbel durch die Reibung immer zu verdrehen sucht, während das Drehmoment aufhört, sobald auch die Kurbel stillsteht. Er hat, davon ausgehend, einfach dio Kupplung zwischen dem Kurbelarm und der Kurbelmuffe so ausgebildet, dass sie sich löst, sobald Franc 7135. Rückschlagslchsr« Andrehkurbel. £j^ Um die Batterie zu schonen, habe ich mir diesen die Verdrehung des Griffs aufhört. Winter das Andrehen des MotoTs von Hand ange- Abbildung 2. Bei der Kurbel hat sich der Konwöhnt Dabei ist es mir aber -trotz aller Vorsicht strukteur die Tatsache zunutze gemacht, dass man übrigens die erste war, welche eine rücksehlag- Bei der Andrehkurbel einer deutschen Firma, dio ein paarmal passiert, dass Rückschläge auftraten beim Andrehen des Motors den Griff der Kurbel sichere Kiirbel zum Patent anmeldete, sitzt auf der /-v - durch die Reibung zu verdrehen sucht, während Andrehmuffe frei drehbar eine Büchse g mit Nasen, i,. die .in Vertiefungen „des Kurbellasers f ein- \\_ jj ... i., : das Drehmoment aufhört, sobald auch die Kurbel : y \ * stillsteht. Er hat, davon ausgehend, einfach die greifen. Bei; Vorwärtsdrehung der Kux-bel bewegt \A / «s5 , Kupplung'zwischen dem Kurbelarm und der Kür-sich die Büchse nicht! Tritt aber ein Rückschlag >s^"\. >2 beimuffe so ausgebildet, dass sie sich löst, "sobald auf, dann wird durch das Kugeigesperre h dio ^N^y^^^I^v die Verdrehung des Griffs aufhört. Büchse mitgenomlien, die Nasen i springen dadurch aus den Vertiefungen heraus und die Klauen ///^i^yy Andrehkurbel forderten. Die Vorschriften basierten : l/l c\ /N« » ^ama^a au * & eT Feststellung, dass bis 34 % der Un- b und c verlieren durch die entstehende Verschiebung der Kurbel ihren Eingriff: at. 372 Km-Stunde! Welt- Rekord Segrave! Grösste Geschwindigkeiten grösste Sicherheit: Lichtstarke Scheinwerferlampen. Höchstzuverlässige Lampen. Erschütterungsfeste Lampen. Kurz gesagt: verlangen TUNGSRAM'ÄUTOLAMPEN W7 iHi.^' Gssa ul i 1® Jl '"• fälle, die jährlich an Automobilen entstehen, auf ^A^ // J] •>.., Rückschläge zurückzuführen sind. Trotz allem hat RMfeöfl • die rückschlagsichere Kurbel aber nie grössere Ver- JjjJ / \tt breitong gefunden. Einesteils wahrscheinlich des- Ijjjl \ft halb, weil mit dem Aufkommen der elektrischen AnilfJ /^gjjy la.sseranlagen die Gefahr der Rückschläge sehr stark >fc~==§^ 3 vermindert wurde und andernteils aus dem Grund, fj """^ ,i- weil die meisten der geschaffenen Spezialkonstruk- / / , " tionen solcher Kurbeln wohl bedeutend teurer, dabei / / aber doch nicht ganz rückschlagsicher waren. Fast /•y ^ immer erfolgt bei diesen Kurbeln die Auslösung r*L nämlich erst, wenn bei der Rückwärtsdrehung schon \^v i ein gewisser Weg zurückgelegt und das Handgelenk >^d J . . fc ,.'. dabei möglicherweise schon verstaucht ist. Die Kur- \© ifi.Wf} jjgjjj jjoten also mehr nur eine Sicherung gegen In Abbildung 1 stellt 3 die Andrehkurbeln, 4 und "*»««> ünf «?. 8 - .wie_Armbrüche und dgL. die aber ohnelun 5 die Mitnehmerkupplung dar. Mit 1 ist eine Trom- verhältnismäßig selten sind. mel bezeichnet, die fest am Chassis sitzt, während |? /£. g , . 2 als ein um die Trommel im Uhrzeigersinn dreh- {'"'k^'i'i'i^i^C,,,,^ *!• . barer, im Gegenuhrzeigerainn aber gehemmter Teil J~~ V SÄ^^r J jTJ/n aufzufassen ist. Beim normalen Andrehen bewegt i" %\r ' '-3? f STT" 3" sich deshalb der Teil 2 mit seiner Kulissenführung V" ^AiW^^^V f~ frei mit. Tritt aber ein Rückschlag auf,.-dann..setzt * ^ & ^___ r~ sich der Teil 2 einer Rückwärtsdrehung entgegen, m f U was bewirkt,.dass die Kurbel in der schrägen Fun- fA Suil S rung nach anssen gleitet: und mit den Klauen ,4 LJ _ und 5 ausser Eingriff kommt. ','.," .„' ' •«.••* Abbildung 3. Bei der Andrehvorrichtung der deutdie leicht unangenehme Folgen hatten haben Kon- sehen Firma, die übrigens die erste war, welche nen. Da sicher auch andere Fahrer schon dieselbe eine rückschlagsichere Kurbel zum Patent anmel- Erfahrung gemacht haben, frage ich mich;, wieso flete, sitzt auf der Andrehmuffe frei drehbar eine noch niemand auf den Gedanken gekommen ist, Büchse g mit Nase i, die in Vertiefungen des Kureine ruckschlagsichere Andrehkurbel herzustellen, bellagers. f eingreifen. Bei Vorwärtsdrehung der Es scheint mir. dass das technisch nicht allzu grosse Kurbel bewegt sich die Büchse nicht. Tritt aber Schwierigkeiten machen sollte. D. F.-In T. ein Rückschlag auf, dann wird durch das Kugel- Antwort: Mit dem Problem : der, rück$qhlag- g«sperreh die Büchse mitgenommen, die Nasen i sicheren Andrehkurbel hat man sich."frühef--schon springen:, dadurch aus den Vertiefungen heraus und sehr stark beschäftigt. Es besteht taisächUcih'aiJch die.Klauen b und c verlieren durch die entstehende eino ganze .Anzahl fäbTikationsreifer Konstruk- ._,'! yerschiebung der Kurbel" ihren Eingriff; Tungsram-Elektrlzltäts A.-G.. ZORICH-St. Annahof Mafonveffe SniiiiiiiiiiiiiiniiniiiiiiiniiiiiiiiiiiiininiiiiiiiiiHiiiiii Frage 7136. Verhältnis zwischen Hub und Bohrung. Während es eine Zeitlang schien, dass der langhubige Motor wieder zur Vorherrschaft kommen würde, kann man jetzt in Katalogen beobachten, dass das Verhältnis vom Hub zur Bohrung wieder im Abnehmen begriffen ist. Welchem Einfluss ist das zuzuschreiben? R. T. in B. Antwort: In erster Linie wohl dem Bestreben nach einer weiteren VerbilKgung der Motoren. Billiger wird der kurzhubige Motor schon infolge seiner geringen Bauhöhe, dann aber hauptsächlich, weil die dabei kleineren Kolbengeschwindigkeitcn weniger kostspielige - Schmierungsanlagen verlangen Ėin weiterer Grund für die Verringerung dos Hubes im Verhältnis zur Bohrung besteht in der allgemeinen Steigerung der Hotörtourenzahl. Häufig baut man jetzt «chon Tourenmotoren, die im normalen Betrieb 3500 Touren pro Minute und mehr erreichen, Wollte man einen solchen Motor langhubig ausführen, so würden dabei die im Interesse der Zuverlässigkeit und genügenden Kolben- Lebensdauer noch zulässigen Kolbengeschwindigkeiten überschritten. Die Kolhengeschwindigkeit ist es also hauptsächlich, die einer Steigerung der Tourenzahl einerseits oder dann der Langhubigkeit andererseits eino Grenze setzt. at. Höflichkeit kostet wenig oder nichts. Ob du nun einem andern Fahrer der sich gegen die Verkehrsregeln verstossen hat, deine Sympathie oder deine Anthipathie bezeugen willst, die Höflichkeit wird dich in jedem Fälle am besteh ans der Angelegenheit ziehen Inserieren Sie in der Automobil-Revue CENTRÄL-GARÄGE Unt.Qr«ben21 l9 J. • \M J\ MJRJMJVI Telephon 3200 ßlTZI &> WAGNEB Jeder Automobilist wünscht eine Einstellgelegenheit wo sein Wogen in jeder Beziehung sachkundig und gut autgehoben ist. Besuchen Sie die Central-Garage. Sie werden befriedigt sein und gerne wiederkommen. — Unsere modernsten Einrichtungen für Benzin » Service, Wagenreinigung (neueste amenkan. Wagen-Wftschvorrichtung) bieten Ihnen Gewähr tut prompte und zuverlässige Bedienung Platz für 180 wagen. — lag- and Nachtbetrieb. 6rosse Reparatur-Werkstätte. — Zivile Preise. Eigene Benzin-lankarüage mit 65,000 Liier Fassungsraum.