Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.029

E_1929_Zeitung_Nr.029

Die Zukunft der Rakete.

Die Zukunft der Rakete. Anlässlich des Automobilsalons vereinigte ein Vortrag einen kleinen Kreis Geladener im Bonasso in Genf. Frau König, die charmante Propaganda- und Presse - Vorsteherin der Opelwerke, erging sich in einer ebenso interessanten wie amüsanten Plauderei über die von den Opelschen Werken unternommenen Versuche mit Raketenautos. Wir lassen nachfolgend einen Auszug der selbst dem Laien leichtverständlichen Ausführungen folgen: Als durch eine leider allzufrüh erfolgte Indiskretion die erste Nachricht über Fritz von Opels geplanten Versuche an die OeffeHÜichkeit drang, da glaubte alles an einen Aprilscherz und nur wonige Zeitungen wagten es, jene erste Meldung wiederzugeben. Was war denn nun eigentlich das grundlegend Neue und das Ueberraschende unserer Versuche? War es die Möglichkeit, ein Fahrzeug ohne Anhieb durch Räder fortbewegen' zu können? War es die Möglichkeit, bisher unerreichbare Geschwindigkeiten spielend zu meistern? Nein! Es war der Beweis,' dass die Frage der Fortbewegung im luftleeren Raum, also auch im Weltraum, gelöst war. Das Fliegen mit «Maschinen schwerer als die Luit» ist, seit Lilienthal, seit den ersten motorischen Flügen der Brüder Wiight, ohne Aenderung der ursprünglichen Prinzipien weiterentwickelt worden. Die Verbesserung der Flugzeuge, die Verbesserung und Leistungserhöhimg der Motore, haben selbstverständlich eine Steigerung aller fliegerischen Möglichkeiten hervorgerufen und heldenhafte persönliche Leistungen wie die Ozeanflügo möglich gemacht, aber — an dem wesentlichen Problem des Fluges ist man aus Gründen, die ich später erwähne, vorbeigegangen. Warum hat man von diesen Möglichkeiten bisher keinen Gebrauch gemacht? FüTchtete man den verminderten Druck, den Sauerstoffmangel, die Kälte? Die Unterseebote haben gezeigt, dass es der heutigen Technik ein leichtes ist, den normalen Druck, die normale Luftbeschaffenheit, die normale Temperatur aufrecht zu erhalten. Das Hindernis lag an anderer Stelle, beim Explosionsmotor, dessen ungeheurer Luftbedarf in grösseren Höhen nicht zu befriedigen ist, so dass die motorische Leistung, aber auch der Wirkungsgrad der Luftschrauben, mit steigender Höhe rapid abnimmt. Es galt also ein Antriebsmittel zu finden, das in doppelter Weise von dem Medium der Luft unabhängig war. Es musste die Luft als Sauerstoffträger und die Luft als Mittel zur Umsetzung der motorischen Energie in Bewegungsenergie entbehren können. Dieses einzige Mittel i^t die Rakete, die Rakete, die eich — völlig unabhängig von dem umgebenden Medium — nach dem Gesetz von der Osterverkehr. «Erhaltung des Schwerpunkts» fortbewegt, und zwar in der Weise, dass die chemische Energie des Treibstoffes durch kontinuierliche Verbrennungen in Druck umgesetzt — und wiederum der Druck der freiwerdenden Gase bei ihrem Austritt aus einer Düse in Geschwindigkeit umgesetzt wird. Nach einem sehr einfachen Gesetz besteht- nun eine Beziehung zwischen dem Produkt, aus «Gasgewicht mal Gasgeschwindigkeit» und dem Produkt aus «Raketengewicht mal Raketengeschwindigkeit», woraus folgert, dass, um Höchstgeschwindigkeiten zu erzielen, gros.se Garsmengen mit groseer Geschwindigkeit ausgestossen werden müssen und das Fahrzeuggewicht möglichst gering gehalten |wer

N° 29 — 192d AUTOMOBIL-REVUE 15 BENZIN Ia. Qualität, tetstfrei, wird kesselweise UV" billig abgegeben. Anfragen imt Ghiffie OF. 733D Lz. an Orell Füssli-Annoncen, L Basel. 39566 DMOBILWERKf iüRICH BADENERSTR. 529 Aus Privathand! CITROEN Limousine, Mod. B 14, 4/5- Pl., 1027, 8 PS, 4-Radbremsen, in tadellos. Zust., ist wegen Anschaff. eines grösseren Wagens für nur Fr. 3500 sofort geg. Kassa *u verkaufen. Ausgerüstet mit elektr. Scheibenreiniger, Schneeketten, Kühlerdecke, Pneueinlagren, Federgamaschen, 2 Reserveräder,- Sucher etc. Standort in Wallisellen. Offert, unt. Chiffre 39580 an die Automobil-Revue. Bern. . la en Representation gemrali pour la iulsse : Grand Garage, Meilen (Zeh.) Tel, 130 it 330 (prive) CAR ALPIN geschlossen, mit rollbarem Verdeck, 20 Plätze, wenig gefahren, umständen, billig zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 39083 an die Automobtl-Revut. Bern. OCCASION ! TORPEDO Studebaker 6 cyl., 4 places, parf. etat. Fr. 2000. — Offres sous chiffre 39599 ä la Revue Automobile. Berne. Windschutz- Scheiben prompt, facheemäss, billig Glasschleiferei I. Fr. Trflsdi Biilzberf Rahmen oder Schablone einsenden. Glasstärke angeben. OCCASION! STEYR 6 Zyl., Torpedo, 6/7-Plätz., mit § fast neu bereiften HMern, Mod. 1923, in sehr gutem Zustande* Ia. Bergsteiger, wird umständehalber für Fr. 4000.— abgegeben, Steuer u. Versich, für 1929 bezahlt. Offerten unt Chiffre 39570 an die Automobil* Revue, Bern. AUTHORIZED AUTO RE-FINISHING STATION Wir sind Abgeber von folgenden Chassla: 1 PRAGA-Molorlastwagen. 4 Tonnen Nutzlast, in fahrbereitem Zustand. 1 F.W.D.-Motorlastwagen. 8 Tonnen Nutslast, fahrbereit 1 ARBENZ* Motorlastwagen, mit Rückwärtskipp- Vorrichtung, gut rtvidiert 1 ARBENZ-RQckwSrtsklpper, 4—5 Tonnen Nut»- last, mit Pneumatikbtreifunj. 1 BENZ • Motorlastwagtn. 4—6 Tonnen Nutzlast u 60/CO-PS-Motor. mit SeilapieL 1 Bovy-Motorlasfwageri. 4 Tonnen Nutzlast 1 FIAT • Motorlastwagen. 8M—4 Tonnen Nutzlast mit Pneumatikbereifung 1 FAUN - Motorlattwagin. Typ B, mit S—8 Tonnen Nutzlast 1 N. S. U.-Motorlastwagtri. 8 Tonnen Nutzlast 1 SAURER - Motorlastwagen. 8KT. Nutzlast 1 SAURER - Motorlaitwagen, 4 Tonnen Nutzlast 1 SAURER • Motorlastwagen. 8 Tonnen Nutzlast and Seitenkipper. 1 SAURER. 5-AD-Motorlestwagen, 6 Tonnen Nutzlast 1 AR8EN2 • Motorlaitwagen, 4 Tonnen Nutzlast und Rückwärtskippvorrichtung. Wegen Platzr&nmung würden diese sämtliches Wagen vorteilhaft abgestossen. Für seriöse Reflektanten wirklich gute Occasionen I 716« Anfragen unter Chiffre 10585 an die Automobil-Revue, Bern Ersatzteile w öenz-Qaggenau und Renault-Autos sofort ab Lager lieferbar SollBPö.-G., Basel Tel Safran 2700 Concernant, le refinissage de. voitures automobiles - „au pistolet", il subsiste dans l'idee du public l'erreur de d&nommer ce procede en geneial „fini au DUCO". — Or, DUCO n'est pas un procede, mais une marque enregistree pour d6- nommer les produits fabriques par la Societe E. I. DU PONT DE NEMOURS & Co., Parlin, New-Jersey, U. S. A. qui, a l'usage, sont effeotivement projetes au pistolet. — DUCO est le plus ancien laque a la nitrocellulose connu et le resultat de longues annees d'ötudes et de recherches. Tous les autres produits ä la nitrocellulose sont en geneVal des imitations apparues sur le marche ces derniers deux ans, alors que la maison DU- PONT DE NEMOURS & Co. fabrique DUCO depuis plus de 15 ans. — Nous vous prions Zu verkaufen 1AUTO 4plätzig (Marko ZEDEL), 10 PS, älteres Mod., noch gut erhalten, zu Fr. 750, gut eingerichtet zum Aufmontieren einer Brücke. Ernst Zimmermann Wagnerei, Buchegg : (Sol.) it>m OCCASION! Marmon 78 Limousine, Achtzylinder, Vierradbremsen, sechsfach bereift, Drahtspeichenräder, Luxusmodell, wie neu, umständehalber sehr günstig zu verkaufen. 30606 Die Beauftragten: S. A. Frazar A.-0., Dufourstrasse 4, Zürich. Tel. Hott. 73.40. instamment, lorsque vous aurez des ordres pour refinissage ä la nitrocellulose ä donner, d'exiger de fafon precise DUCO, et de vous faire confirmer la marque DUCO aussi bien dans l'offre que dans la facture. — Vous sauvegardez vos interets lorsque, en passant une commande, vous donnez la preference aux ateliers de refinissage autorises, reconnaissables immediatement ä l'afiiche speciale reproduite en tete de cette annonce. Ces ateliers de refinissage approuves vous donnent toute garantie pour un travail irreprochable, n,'utilisant que DUCO et ses produits accessoires. La garantie pour ees travaux dure de 1 ä 2 ans. Pour tous renseignements supplementaires nous mettrons avec plaisir notre service teohnique ä votre disposition. QDemondßX -noos £'acfr