Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.036

E_1929_Zeitung_Nr.036

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N°36 Spezialwerlcstafte solider, tüchtiger Chauffeur-Mechaniker Verlangt wird gelernter Mechaniker, mit längerer Werkstatt- und Fahrpraxis, der Reparaturen selbständig ausführen kann. Lebensstellung mit Fürsorgeversicherung. — Offerten mit Bild, Zeugnisabschriften sowie mit Angabe von Alter, Zivilstand und Gehaltsansprüchen erbeten an 39910 Weinhandlung Sehwob-Preiswerk & Cie., Liestal, ayant permis de conduire, bien au courant de la reparation auto et partie electrique pouvant travailler seul, ä Ia meme adresse on engagerait un bon CHAUFFEUR, muni de permis de conduire pour autocar. Inutile de faire offres sans serieuses references, indiquer äge et pretention. — Ecrire Garage Burnand Freres, Chäteau-d'Oex. 39923 On demande VENDEUR D'AUTOS Voitures d'occasioi Blanc & Paiche, Geneve MECHANIKER gesucht Solider, zuverlässiger marie, cherche place dans grand transport p. camion Chauffeur et autocar, connaissance Deutsch u. Franz. sprech., appronfondies de la machine Saurer, 5 ans de sucht Stelle auf Luxus- od. Lieferungswagen. Off. an: prat. Disponible de suite. Adolf Anneler, Neubrunn S'adr. 4 Ernest Jaunin, b. Turbenthal (Zürich). Chauffeur, Cudrefin (Vd.)- Autofachleute, welche die elektr. Anlagen des Automobils gründlich kennen lernen wollen, verlangen kostenlos Prospeit Nr. 5 von Ing. Onken, Basel 11. der mit allen ins Fach einschlagenden Arbeiten vertraut ist. Kein Anfänger. Event, "könnte dieser auch als Teilhaber eintreten. — Offerten unt. Chiffre 39858 an die Automobil-Revue. Bern. KeL Schlosser, mit allen Rep. vertraut, sucht Stelle per sofort. Ia. Referenzen. Adresse: Xaver Dahinden, Gehren, Marbach (StG.). Stelle sucht kräft., ganz solider, zuverläss. Bursche als Chauffeur. Suchender absolvierte eine mehrwöchige Fahrschule, besitzt Kenntnisse von Autoreparaturen u. ist. sich. Fahrer. Gute Referenzen vorhanden. — Josef Marty, b. Schnüriger, Schlieren bei Zürich. Telephon 232. J.Gtttüug-er Gesucht On demande bon MECANICIEN Zu verkaufen CITROEN-Cabriolet 5 HP Bedingung: Tähig, Branchenkenntnis "nicht älfsolüTnotweridigi "per sofort für dauernde Stellung bei Generalvertretung erster Amerikaner-Marke in Zürich. Offerten unter Chiffre Z. 1362 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. ucht 17jähriger Jüngling, wo er d. Automechaniker- Beruf gründlich erlernen könnte. — Auskunflrerteilt Pius Sitller jun, Rigigasse, Küssnacht a. Rigi. 40010 Automobil- Mechaniker 12 J. alt, mit abgeschloss. Lehrzeit, sucht Stelle in grössere, gutgehende Garage. Ia. Zeugnisse steh, zur Verfügung. — Offerten Gesucht ,uf 15. Mai junger, tüchiger, Deutsch u. Franzöiisch sprechender Auto- Mechaniker Her zirka 22—26 Jahre. Kost und Logis im Hause. Kfert. mit Zeugniskopien, 'hoto sowie, Gehaltsaniprüchen an Hotel Baur u Lac, Zürich. 40002 Junger, solider und zu verlässiger Bursche such' Stelle als 39951 auf Luxus- od. Lieferungswagen. Würde nebenbei auch andere Arbeiten verrichten. Zeugn. zu Diensten. — Offerten gefl. an Heinrich Kägi, Kalchegg Wila, Tösstal (Zürich). in bestbekannte Autoreparaturwerkstätte, Vorort Zürichs, per sofort oder auf 1. Mai selbständige^ tüchtiger, erfahrener Auto- Mechaniker Bei befriedigenden Leistungen Dauerstelle. — Offerten mit . Gehaltsaaspsi unt. Chiffre 39982 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht 1 Motor« Lastwagen in gutem Zustand. Offerten m. näheren Angaben und event. Zahlungsbedingungen unter Chiffre 10890 an die Automobil-Revue. Berti. 2 Min. v. Tram (Murten« stTasse), gute Zufahrt —* Auskunft d. Boltw. 40.90, Bern. 30977 16jährig. Jüngling, welcher schon in Werkstatt Wer interessiert sich für ACHTUNG! "1 20 J. alt, solid u. sicherer Aus Privathand gearbeitet hat, sucht Stelle rechtschaff.CHAUFFEUR- Fahrer, sucht Stelle auf Auto- u. Motorrad-Mechaniker als Volontär in Garage, wo MECHANIKER, gesetzten Luxus- od. Lastwagen auf Oldsmobile er Gelegenh. hätte, Deutsch Alters, verh., kl. Familie, 15. Mai oder auch später* in altbestehende Garage im zu lernen. Kost und Logis der sich seit Wochen erfolglos um eine gute Stelle Erstellungsj. 1926, 6 Zyl., Offerten unter Chiffro Kanton Zürich, der ganz beim Meister. Familien- erwünscht. Offerten bemüht? Langjähr. unfaU- mit Brückli, zu sehr gün- 14,1 PS, Limousine, 5-PL, 39950 an die selbständig ist und demleben neu revidiert, in tadellos. Automobil-Revue, Btrrt. die Leitung der Werkstatt an Pierre-Dav. Bourgeois, lose Fahrpraxis auf Lu-stigexus- u. Lastwagen (Sau- Tragkraft. — Hans Leu, Preise, für 700 kg Zustande, zu Fr. 4000.— anvertraut werden kann. Bex. 39949 sofort verkäuflich. Offert, Gewandtheit im Umgang Gysenstein (Bern). Telephon 123. 39961 unt Chiffre 39635 an die Zu verkaufen rer), selbst. Rep. Stellung mit Kundschaft und Ia. in Ost- od. Zentralschweiz Automobil-Revue, Bern. wegen Platzmangel eiri guterhaltenes Vierpläber* Referenzen. Verheiratete Chauffeur ewünscht (Lebensstellung). Prima Zeugnisse. werden bevorzugt. Spätere Uebernahme des Geschäftes möglich. Offerten mit tüchtiger, solider, zuverlässiger Fahrer, speziell fre 40013 an die komplette 7937 Marke "W03 Gefl. Offerten unter Chif- Zu verkaufen AUTO Lohnansprüchen und Angabe des Eintrittes unter auf Lastwagen, mit Reparaturen vertraut, sucht Einrichtung Z E D E L Automobil-Revue. Bern. OCCASION! ihiffre 39994 an die dauernde Stelle. Ist in Suche DELAGE Automobil-Revue. Bern Baugeschäft u. Möbel- u. Personentransport tätig u. an selbständige Arbeit gewöhnt. — Offerten unter Chiffre 39708 an die Automobil-Revue, Bern. sucht Engagement in grössere' Autofirma. Bewerber st in allen vorkommenden unt. Chiffre 40009 an dieBureau- und Reparaturar- Automobil-Revue, Bern. beiten bewandert. Suchender besitzt auch Fahrbewilligung. — Offerten unt Chiffre 40011 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur auf Saurer-Wagen u. Car Alpin. — Offerten an Gebr. Wyss, Spedition, Solothurn. Auto- Mechaniker- Chauffeur 'ür Luxusauto, der nebenbei Garten- u. Hausarbeit macht. Offerten mit Ang. der bish. Stellungen unter -hiffre 39985 an die Automobil-Revue, Bern. ist infolge freundschaftlicher Uebereinkunft OTTO ELLENBERGER ausgetreten* Aktiven und Passiven sind vom verbleibenden Teilhaber 39996 Automechaniker in BURGDORF, übernommen worden. Letzterer führt das Ge» schäft unter der bisherigen Bezeichnung BAHNHOF-GARAGE BURGDORF weiter. Der Unterzeichnete benützt den Anlass, um das bisherige Zutrauen, ztf verdanken und sich einem weiteren Publikum höflich zu empfehlen. WERNER BARTSCHI, Bahnhof-Garage, BURGDORF. CHENARD & in tadellosem Zustande sich befindend, wegen sofortiger Abreise zum Preise von nur Fr. 1900.-—. für grössere Reparaturwerkstätte aufs Land. Bewerber muss Fahrausweis für Car Alpin besitzen für Aushilfsfahrten und in der Werkstatt an gewissenhaftes Offerten unter Chiffre 39981 an die Automobil-Revue, Bern. sucht Stelle auf Last- od Luxuswagen. Würde auch Arbeiten gewöhnt sein. Alter nicht über 27 Jahre. WALCKER eine Saisonstelle übernehmen. Eintritt könnte so- Techn scher Muss auch gewillt sein, Fahrunterricht zu erteilen. Torp., 8/10 HP, mit 2 Reserverädern, generalrevid., von erster Grossgarage mit besteingeführten amerikad« Rechter Lohn. — Offerten unter Chiffre 10885 an die Gesucht fort oder nach Uebereinkunft geschehen. Offerten Automobilvertretungen zu sofortigem Antritt 7735 Automobil-Revue, Bern. in garantiert einwandfr. junger, tüchtiger unt. Chiffre 39948 an dieZustand, versieh, u. versteuert, ä Fr. 2900.— Chauffeur Automobil-Revue, Bern, gesucht zu verkaufen Beteiligung Bedingung. — Nur bestqualifizierte Bewerber mit Werkstattpraxis und mit Befähigung Junger, zuverl. Chauffeur (sprachenkundig, m. Auskunft ert. E. Ofner, Forchstr. 376, Zürich 8. zum selbständigen Verkehr mit den Fabriken wollent 6jähr. Auslandspraxis) u. sich wenden unter Chiffre Z. 1363 an die m. allen Reparaturen ver- Automobil-Revue, Bureau Zürich. Gesucht ein tüchtiger Automechaniker Junger, solider 39874 Chauffeur specialiste des Place des Alpes. 39862 Gelernter pour la eaison d'ete: 1 mecanicien pour automobile, 2 Chauffeurs pour Service regulier sur route de montagne. — S'adresser offres au Garage des Alpes, Martigny. 39907 Jeune mecanicien, 3 ans d'apprentissage (chauffeur militaire), cherche place comme 39901 U*- CHAUFFEUR "^ ou dans garage oü il pourrait se perfectionner. Offres ä Hans Staudenmann, Eichmatte, Ins. 25 ans, serieux, sobre et capable, 39955 cherche place dans garage de la Suisse romande oü il aurait l'occasion d'apprendre la langue francaise. References et certificats de premier ordre. Offres Case posfale No 10401, Neuchätel. Ich suche On demande Mecanicien 19jähr., solider, zuverl. Chauffeur sucht Stelle auf Luxus- od. Lieferungsauto. Würde nebenbei Garten- od. andere Arbeiten verrichten. Zeugnisse stehen zu Diensten. Hans Heer, Sonbühl, Horw b. Luzern. 39957 nach ZÜRICH einen treuen Familien- Chauffeur der auf erstklassigem Amerikaner-Wagen zuverlässig fahren, kleinere Reparaturen versteht und den Wagen betriebsfähig erhalten kann. Unterhalt des Gartens, ohne Gärtner zu sein, Mithilfe im Haus für schwere Arbeiten, Ausgänge, Heizung im Winter hätte der Chauffeur zu übernehmen. — Wer auf diese Vertrauensstelle reflektiert, beliebe sich mit Angabe von Referenzen und Alter zu wenden unter Chiffre 39960 an die Automobil-Revue, Bern. 150 Gal. 120 Gal. A. F. S. A. Zu mieten gesucht von jungem, tüchtigem Fachmann gutgeh, kleinere Autoreparaturwerkstätte in grösserer Ortschaft, wenn möglich an einer Hauptstrasse gelegen. Bei Zufriedenheit späterer Kauf erwünscht. — Offerten unter Chiffre 40012 an die Automobil-Revue, Bern. Original Duco (f. Spritzverfahren) verschied. Farben Original Duco brushing verschied. Farben 23 Jahre alter, zuverlässiger und solider Eigener Wagen oder kautions- traut, sucht stelle auf Luxus- od. Lastwagen. Ia, Zeugnisse u. Referenzen, — Offerten unter Chiffre Zc. 1010 T. an Publicitas Thun. 39920 IAIIMA liMHiiMA CB»*%*#SC disposant de petit JtSUIlCS iBOfniliVS SPOlHFf capital, trouverait Situation interessante dam commerce automobile de la Suisse Romande. Adresser offres sous chiffre G. 1153, Revue Automobile, Geneve. Gesucht !•••••»•••••••••••••••• Lehrstelle Tüchtiger 17jähriger, starker, williger Knabe sucht 39956 Lehrstelle als AUTOMECHANIKER zu tüchtigem Meister. Ostschweiz bevorzugt. Off. an Ernst Romann, z. Frohsinn, Waidenburg (Bsld.). Jung, kaufm. Angestellter Gesucht zuverlässiger 39972 Weitere Auskünfte: für sofort absolut zuverlässigen 39988 für Werkstatt u. Postkurs, nicht unter 22 Jahren und ganz gesund. Garage Senn, Belp Gesucht auf Ende April oder nach Uebereinkunft solider, zuverlässiger r- CHAUFFEUR für Mercedes-Luxuswagen, 8 Zyl., mit längerer Fahrpraxis und der gewillt ist, auch Ausläuferdienste zu verrichten. Kenntnisse der franz. Sprache erwünscht, aber nicht Bedingung. — Nur Bewerber, welche auf dauernde Anstellung reflektieren, wollen ausführiche Offerten einreichen an Postfach 10337, La Chaux-de-Fonds. 39970 Gesucht nach Zürich tüchtiger per Gal. Fr. 35.- per Gal. Fr. 38.- 27, chemin Ferrier GENEVE Telephon: Mont Blanc 2440 Chauffeur Chauffeur Chauffeur in tadellosem Zustand, billig zu verkaufen. Es wird auch zur Hälfte Oel oder Pneumatik angenommen. — Offerten unt. Chiffre 39904 an die Automobil-Revue. Bern 1 AUTO BIANCHI 6-Pl., 9.98 St.-PS, m. Spezialkaross., modern ausgerüstet, rassiger Wagen, ev, Modell 25, 11 PS. 6-Plätzer, geschlossen, el. Licht und Bosch-Horn, 2 Reserveräder. Alles in gutem Zustand, äusserster Preis Fr. 4500. — Event. Tausch gegen kleineren, offenen Vierplätzer. Offerten unter Chiffre 39946 an die Automobil-Revue. Bern. Sehr günst. Gelegenheitskauf! In Ia, Zust. sich befindendes 4-PI.-Automobil Peugeot, mit obengest., 15-PS-Motor, 4-Radbremsen, Seitenglacen, offen u. geschl. zu fahren. Kann mit wenig Kosten auch m. Ladebrücke verseh. werd. Preis sehr günst. Koppel, Stüssistr. 39, Zürich. Tel. H. 2927. 39931 2 roues jumelees avec fioton pour longs bois, ou ä echanger contre rentorque, 5 tonnes, 4 roues. Faire offres ä Garage Ed. von Arx, ä Neuchätel. B^^^^^$$^^m$&'$gii$$s$&$!g§&$& Tüchtiger AUTOMECHANIKER sucht wegen Verheiratung Dauerstelle als auf Lieferungs- oder Lastwagen. Gute Zeugnisse stehen zu Diensten. Eintritt nach Uebereinkunft Offerten sind zu richten unter Chiffre 39841 an diel Automobil-Revue. Bern. Gelegenheits- Kauf! einer Autoreparaturwerkstätte mit Maschinen, Werkzeugen und Transmission, in gutem Zustand. Ev. Zahlungserleichterung. Offerten unter Chiffre 10888 an die Automobil-Revue. Bern. Gesucht 5 Tonnen 3-Seitenkipper Auto-Boxe Aus der Firma Otto Ellenberger & Werner Bartsch! Fiat 501S Verkaufe A vendre | une remorque Saurer Vorlagt Administration, Druck und GUcUrtot EALLWAQ A.-O, Hallerache Buchdrucktrei und Wagnersch« VwlaÄMJiJtalt, Bern, SS966 Bahnhof-Garage, Burgdorf WERNER BÄRTSCHI CHAUFFEUR A vendre: Chauffeur zu billigem Preis geg. ba» oder Tausch an Ware. August Rüttimann. Egg« len, Galgenen (Sehwyz). Freins avants pour FIAT 501 Fco ä fr. 290. C. P. 2236. SioriL Süperbe CHRYSLER, mod. 80 spider, en parfait etat 39964 CHRYSLER, mod. 70 conduite interieure, 4 portes, en parfait 6tat Ces voitures ont 6te conduites et entretenues aveo le plus grand soin. Occasion exceptionnelle. —* S'adresser: Camsa ä Vevey. Telephone 170. Coupe BÜGATTI„ dernier modele 10 HP, 4 cylindres, 3 places, exposi» tion 1928, roule 10 000 km, pneus origine, carrosseria Weymann, 135 km ä l'heure, freins sur 4 roues, pneu9 ballons. Coüte fr. 13 500, ä vendre pour fr. 5500. Garage Economique, 14, rue du Village Suisse, Geneve. Rolls Royce Limousine, Occasion, per sof. Netto-Kassa Fr. 10000, Werner Bisch, Zürich.

II. Blatt BERN, 23 April 1929 N°36 II. Blatt BERN, 23. April 1929 Zehn Minuten für Praktiker. Was der Selbstfahrer zu beachten hat. Der Selbstfahrer geht nicht immer vorsichtig mit seinem Wagen um. Wenn auch das moderne Auto an seinen nicht fachlich geschulten Besitzer möglichst geringe Anforderungen stellt, so gibt es doch einige Dinge, die unbedingt zu beachten sind. Wir geben nachstehend praktische Ratschläge: Anlassen. Während der Betätigung des Anlass-Schalters soll man stets auch auf die Kupplung treten. Alle Getriebe sind heute so gebaut, dass sich mindestens fünf Zahnräder mitdrehen, wenn das Getriebe im Leerlauf steht. Ist also eingekuppelt, so muss der Anlasser ausser dem Motor auch diese Zahnräder mitdrehen, und wenn das Getriebe recht kalt ist, so gehört hierzu eine grosse Kraft. Dies verschlimmert sich noch, wenn sich im Getriebe, wie es leider noch vielfach üblich ist, eine Fettmischung befindet, die bei kaltem Wetter zähflfüssig wird. Der Anlasser kann in diesem Falle den Motor schon nicht mit dem richtigen Schwung drehen und ferner wird die Batterie überlastet. Man soll nicht öfter als dreimal hintereinander den Anlassknopf drücken. Springt der Motor beim dritten Mal nicht an, so muss man wenigstens nach einfachsten und allbekannten Störungursachen forschen (kein Brennstoff, Zündung nicht eingeschaltet, Drossel- und Starterklappe, gegebenenfalls Zündhebel und Vergaserheizung nicht nach Vorschrift für Anlassen gestellt). Anlassknopf erst wieder drücken oder treten, wenn alle Teile zur Ruhe gekommen sind, es kann sonst das kleine Zahnrad auf dem Anlasser verletzt werden und sich in dem grossen Zahnrad und Schwungrad verklemmen, wodurch unabsehbarer Schaden entstehen kann. Niemals länger den Anlassknopf treten oder drücken, als man braucht, um bis zehn zu zählen. Alle Verstösse gegen diese Regeln gehen auf Kosten der Batterie. Benutzung der Starterklappe. Die Starterfclappe dient dazu, die Luftzuführung am Vergaser abzusperren und recht viel Benzin in den Motor zu bringen. Es ist unbedingt zu beachten, dass diese Klappe beim Start nicht länger als unbedingt notwendig benutzt wird und während der Fahrt ganz offen steht. Der betreffende Knopf am Armaturenbrett muss immer ganz eingeschoben sein, und man muss sich auch hin und wieder davon überzeugen, dass der Draht vom Knopf zur Klappe oder das Hebelwerk sich nirgends klemmt; nur dann ist die Klappe während der Fahrt auch richtig offen. Falsche Benutzung führt unbedingt zu schneller Oelverdünnung durch Brennstoff im Motorgehäuse, wodurch weiter grosse Schäden wie Lagerauslaufen und andere Annehmlichkeiten entstehen. Wo noch keine thermostatische, d. h. also automatische Regelung der Kühlwasser-Temperatur vorhanden ist, muss man selbst darauf achten, dass der Motor nicht zu kalt läuft. Dies ist heute ein weit häufigerer Uebelstand und der Grund für weit mehr Reparaturen als überhitzte Motoren. Kupplung. Die Kupplung bzw. das Pedal muss so eingestellt sein, dass, wenn es völlig ausgetreten ist, sich noch reichlicher Abstand vom Fussbrett zeigt. Nicht erst nachstellen, wenn man nicht mehr richtig auskuppeln kann, weil dann schon der Kupplungsbelag durch Schleifen abgenutzt ist. Eine sehr schlechte Angewohnheit ist es, den Fuss während der Fahrt auf dem Kupplungspedal zu halten. Schon ein leichtes Aufstützen bewirkt eine Schwächung des Druckes der Kupplungsfeder, wodurch leichtes Schleifen der Kupplungsscheiben, also starke Abnutzung des Belages, eintritt. Bremsen. Soweit nicht hydraulische Brsmsen vorhanden sind, wo keine Nachstellung nötig ist, gilt dasselbe sinngemäss, was schon bei der Kupplung bemerkt wurde. Man soll nicht erst nachstellen, wenn man mit der Fussplatte des Pedals an das Fussbrett stösst, da dann bereits die Gefahr besteht, dass die Bremsen nicht mehr richtig ziehen. Lenkung. Es ist unbegreiflich, wie gleichgültig viele Fahrer gegen kleine Defekte an der Lenkung sind. Sowie man übermässiges Spiel bemerkt, d. h. wenn die Vorderräder der Drehung des Handrades nicht richtig folgen, muss die Sache sofort kontrolliert werden, was man allerdings meist nicht selbst machen kann. Es muss festgestellt werden, ob das Spiel sich im Lenkgetriebe ausgebildet hat oder ob eines von den Gelenken an der Vorderachse lose ist. Die Gelenke sind mit der allergrössten Sicherheit konstruiert, immerhin sind aber doch kleine Defekte denkbar, und es ist wohl jedem bekannt, dass kein Fehler am Wagen bezüglich der Gefährlichkeit mit Steuerungsdefekten verglichen werden kann. Bricht ein Zahnrad oder versagen die Bremsen, so ist immer noch eine Möglichkeit der Rettung vorhanden, während Versagen der Steuerung immer zu den schwersten Unfällen führt. Getriebe- und Hinterachse. Im Interesse dieser Teile, die bei dem Durchschnittsfahrer ein völlig vergessenes Dasein führen, möchte man bitten, wenigstens manchmal an sie zu denken. Man findet im allgemeinen, dass die Fahrer nur wissen, da drinnen brumme etwas und wenn es zu sehr brumme, müsse man etwas Oel nachgiessen und schliesslich in die Reparaturwerkstatt fahren. Natürlich ist dieses Vorgehen nicht richtig. Man soll das Getriebe und die Hinterachse wenigstens alle 8000 Kilometer mit Petroleum ausspülen und mit Getriebeöl füllen. Alle acht Tage soll wenigstens der Oelstand in beiden Gehäusen nachgeprüft werden. Verkehrt ist es, etwas anderes in die Getriebe und Hinterachsen zu füllen als Oel, besonders das sogenannte Staufferfett als Beimischung ist völlig zu verwerfen. Elektrische Einrichtungen. Es kann nicht stark genug auf die Empfindlichkeit der Batterie hingewiesen werden, trotzdem findet sich in unsern Betriebsanleitungen selten ein Wort hierüber. Im Interesse des Preises und des Gewichtes können die Batterien nur gerade so stark gebaut werden, dass sie die elektrische Belastung durch das Anlassen aushalten. Die Bedeutung der Batterie ist bei den neueren Wagen viel grösser als früher, da man zum grossen Teil keine Zündmagnete mehr einbaut und die Batterie auch den Zündstrom liefert. Früher konnte man, wenn auch ohne Licht, mit leerer oder defekter Batterie nach Hause fahren, während man heute liegen bleibt. Also: Auf Säurezustand in der Batterie achten! Die Platten müssen immer einen Zentimeter mit ihrem oberen Rand untergetaucht sein. Man kann auch hin und wieder die Säure auf spezifisches Gewicht prüfen,, wofür auf der Sonderanleitung an der Batterie Richtlinien angegeben sind. Die Polklemmen der Batterie müssen im-» mer sauber, fest angezogen und mit Vaseline eingefettet sein. Neunzig Prozent aller elektrischen Störungen werden durch zerfressene Polklemmen hervorgerufen und man kann die Störung leicht selbst beseitigen. Man würde_ sich wundern, wenn man manchmal sehen könnte, für welche Arbeiten man in der elektrischen Reparatur-Werkstatt sein Geld ausgibt, und es ist überraschend, wieviel man durch den eben gegebenen Hinweis sparen kann. Was tut man, wenn die Batterie beim Parken entladen ist? Nach zweistündigem Parken mit einer einkerzigen Schlusslampe und zwei zweikerzigen Seitenlampen dauert es ungefähr eine halbe Stunde, bis die Batterie wieder voll ist. Bei fünfstündigem Parken mit denselben Lampen braucht man eine Stunde. Fünfstündiges Parken mit zwei Scheinwerfern und einer Schlusslampe würde dreieinhalbstündiges Aufladen erfordern, d.h. also, im Laufe eines Tages würde man die Batterie gar nicht wieder selbst aufladen können. Wichtig ist der Hinweis, im Sommer auf langen, ununterbrochenen Fahrten öfter einmal die Pole der Batterie anzufassen, ob sie warm sind. In diesem Falle ist die Batterie etwas überladen und es ist ratsam, sämtliche Lampen solange einzuschalten, bis sie wieder kalt ist. Bezüglich der elektrischen Hilfsteile wird vom Gewährsmann der «Frankfurter Zeitung» geraten, sich eine Beschränkung aufzuerlegen. Dies gilt für unsere europäischen Zwerg- Alfa Romeo motoren mit ihren entsprechend kleineren Batterien noch viel mehr. Ein Zigarrenanzünder ist schon in einem 4-PS-Wagen mit Vorsicht zu gemessen, besonders wenn er, wie ich das oft beobachtet habe, schon ein bisschen verschmorrt ist. Ganz besonders gefährlich ist es, wenn irgendwelche Apparate so eingebaut werden, dass zwider zuverlässigste Wagen der Gegenwart zeigt seine absolute Ueberlegenheit am grössten europäischen Strassenrennen der Mille MigÜa [1670 hm Distanz] Unter 103 Wagen starten 6 serienmässig gebaute Alfa Romeo, die ausnahmslos das Ziel in folgenden Bestzeiten erreichten: Kategorie 2000 ccm: 1. Campari-Ramponi 18 Std. 04 Mh£ 25 S. bei einem Stundenmittel von 89,688 km. Beste Zeit des Tages, absoluter Sieger und neuer Rekord. 3. Varsri-Colombo 18 Std. 16 Min. 14,4 S. (88,731 km). 4. Minoia-Marignoni 19 Std. 01 Min. 44 S. (85,186 km); Kategorie 1500-2000 ccm: L Pirola-Guidotti, 19 Std. 40 Min. 36,4 S. (82,381 km). 2. Beretta-FumigaUi, 20 St. 36 Min. 16,4 S. (78,672 km)j 3. Scampini-Bogani, 20 Std. 45 Min. 57 S. (78,068 km). Lassen Sie steh die nämlichen Modelle 1929 sofort unverbindlich vorführen bei Kessler & Jaeger, Garage Enge Seestrasse 100 Generalvertretung für die ganze Soh-sveiz* Tel. Selnau 63.59t Seriöie Kantonsvertreter gesucht. DIE QUALITÄT der LASTWAGEN OMNIBUSSE CARSALPINS BERN Ereiburgstrasse REPARATUR und UMÄNDERUNG jeder KAROSSERIE KALTES AUFTRAGEN VON EMAIL Sorgfältige und rasche Ausführung ZÜRICH Wiesenstrasse GENF Avenue Blano ist unübertroffen Aktiengesellschaft Adolph Saurer, Arbon Reparaturwerkstätten: ARBON, BASEL, MORGES, ZÜRICH