Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.042

E_1929_Zeitung_Nr.042

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N n 42 sprechende Behandlung mit fetthaltigen Konservierungsmitteln wirklich wieder für längere Zeit aufgefrischt werden. Nitrozelluloselacke haben, wie schon erwähnt, von Anfang an «Durst». Ausser der auch für die Oellackierung angebrachten häufigen gründlichen Reinigung mit vfel Wasser und event. besonderen sorgfältig ausgesuchten speziellen Reinigungsmitteln ist deshalb hier die Anwendung eines wachshaltigen Poliermittels mindestens alle zwei Monate erforderlich. Die Waschung des Wagens ist dann bei so behandelten Lackflächen auch viel einfacher, weil der Schmutz an den glänzenden Oberflächen nicht haften kann. at. Teih SB> Frage 7187. Lieferung eines Vierpläticr-Cabriolets. Kann mir ein Leser des Blattes angeben, welche A'Utofirmen oder Autovertretungen vierplätzige Cabriolets mit Verdeck zum Oeffnen in der Preislage von 6000 bis 15.000 Fr. als Serienwagen liefe? H. L. in F. Frage 7188. Schweissverfahren von Motorgehäusen nach System Schoop. Kann mir ein Leser der «Auto-Revue» mitteilen, ob sich das Verfahren von Schoop zur Reparatur von Rissen in den Kühlmänteln der Automotoren bewährt? J. H. in Z. Frage 7189. Sechsräderwagen mit drei Differentialen. Es interessiert mich, von Ihnen zu vernehmen, wie bei Sechsräderwagen die Räder angetrieben werden. A. G.. in B. Gleichzeitiger Antrieb der beiden Hinterradpaare, jedoch unter Verwendung eines Differentialgetriebes zwischen dem ersten und dem zweiten Wurmantrieb. Antwort: Unter den normalen sechsrädrigen Motorwagen gibt es bekanntlich zwei verschiedene Antriebsarten. Beim heute noch sehr gebräuchlichen Typ wird nur eines der hinteren Rädertpaare vom Motor angetrieben, während das andere Räderpaar nur als Tragorgan dient. Wenn es sich aber um den Transport grösserer Lasten handelt, so treibt man auch noch das zweite hintere Rädarpaar mo- Schema des Antriebes zweier Hinterradpaare mit Kardanwellen, Wurmantrieb und Hardygelenken, wobei im Gegensatz zui ersten Abbildung kein Differential zwischen den beiden Achsen ist. torisch an, und zwar mit 4 er gleichen Welle bzw. deren Verlängerung, die auch den Antrieb des ersten Räderpaares besorgt. Es ist dadurch möglich, Lasten bis zu 10 Tonnen und mehr mit einem Sechsräderwagen zu befördern. Dabei haben sich aber einige Unzuträglichkeiten ergeben, die die Automobilkonstrukteure nunmehr dadurch beseitigen wollen, dass sie den Antrieb des zweiten Hinterradpaares mit einem weiteren Differentialgetriebe versehen. Dies geschieht in der Hauptsache aus Rücksicht auf die Verwendung von Luftreifen für derartige Wagen. Bei deren doppeltem Hinterradantrieb durch Wellen mit Kardan- oder Hardygelenken hat sich ergeben, dass hier ein ziemlich bedeutender Kraftverlust entsteht, sobald die vier Luftreifen nicht ganz gleichmässig aufgepumpt sind. Weil es ausserordentlich schwer ist. den Druck in allen Reifen ständig auf der gleichen Höhe zu erhalten, muss man öfters mit Verlusten rechnen. Sobald man nun in den Antrieb des zweiten Hinterradpaares ein Differentialgetriebe einfügt, wird dieser Uebelstand beseitigt, weil dieses Getriebe, wie beim normalen Differentialgetriebe, die hier -wirkenden Kräfte in bekannter Weise ausgleicht. Damit erhält ein sechsrädriger Motorwagen also an Stelle der bisherigen zwei Differentialgetriebe deren drei. Dies kompliziert den Antrieb durchaus nicht, auch macht es ihn nicht wesentlich teurer, da die Anwendung des Differentialgetriebes gestattet, die hier sonst notwendig werdenden Kardan- oder Hardygelenke ganz oder teilweise wegzulassen. Das Prinzip der Anwendung eines dritten Differentialgetriebes istjieute noch nicht allgemein eingeführt, so dass umfassende Erfahrungen noch nicht vorliegen, wlt. Frage 7190. Kritische Schwingungszahl. Seit einigen Monaten fahre ich «ine 3-Liter-Limousine (bisher etwa 5000 km). Der Motor zieht glänzend, hat gutes Beschleunigungsvermögen und ist elastisch. Bis etwa 55—60 km Geschwindigkeit herrscht ziemliche Ruhe im Wagen; bei grösserer Schnelligkeit beginnt aier ein Zittern und Klappern, das sich auf die Karosserie und auch auf das Lenkrad überträgt, das das Fahren recht ungemütlich mächt. Bei etwa 80 km scheint eine gewisse Beruhigung einzutreten, aber auch dann ist von richtiger Ruhe noch lange nicht zu sprechen. Vor diesem Wagen hatte ich längere Zeit eine 10/45-PS- Limousine gleichen Fabrikats in Gebrauch, mit derich äusserst' zufrieden war. Dieser Wagen fuhr überhaupt, auch bei langsamer Fahrt,,ruhiger, hatte aber auch bei grösserer Geschwindigkeit nicht diese unangenehmen Erschütterungen. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass dieser Mangel auf schlechtes Ausbalancieren der Kurbelwelle zurückzuführen ist. Was ist zu tun? 55—60 km genügen mir nicht. Die Garantiefrist ist noch nicht abgelaufen. Gh. B. in B. Antwort: Das Zittern und Klappern Dares Wagens liegt daran, dass der Motor bei 60 km-Std. Geschwindigkeit seine kritische Tourenzahl hat. Kritische Tourenzahlen lassen sich nie ganz vermeiden, aber sie dürfen sich selbstverständlich nicht in dieser Form äussern. Dafür ist Ihnen die Fabrik während der Garantiezeit haftbar. Es kann möglich sein, dass bei der Auswuchtung der Kurbelwelle ein Fehler begangen wurde. Wir empfehlen Ihnen, vorher prüfen zu lassen, ob nicht vielleicht die Befestigung- des Motorgetriebe- Aggregats irgendwie gelockert ist und ob der Fehler nicht dadurch zu beheben ist, dass Sie zwischen Motor und Rahmen elastische Zwischenglieder, beispielsweise Gummipolster, einlegen. Manchmal können die von Ihnen beschriebenen Rüttelerscheinungen auch von einer nicht ganz geraden Xardanwelle herrühren, die bei dieser Geschwindigkeit ihre kritische Drehzahl hat und die Abstützung am Getriebeende hierbei so stark belastet, dass das ganze Motorgetriebe-Aggregat in Schwingung kommt. Die Schwingungen werden verstärkt, wenn die Abstützung der Kardanwelle etwas abgenutzt ist. Wir empfehlen Ihnen, alles dies untersuchen zu lassen, ehe Sie einen Ersatz der KurbelweUe verlangen. wlt. Bnduslvie und Ein neues Werk von W. P. Chrysler. Das grösste Gebäude der Welt. Chryslers Name ist in der Erinnerung der meisten Leute mit dem Automobil-Konzern, der seinen Namen trägt, verbunden. Der Genius jedoch dieses hervorragenden Industrie-Magnaten hat auf neuen Wegen Betätigung gesucht, und zwar im Erbauen eines riesenhaften Gebäudes. Dieses Gebäude ist nicht nur durch seine außergewöhnliche Grosse bedeutungsvoll, sondern auch dadurch, dass es einen Kulminationspunkt in der Bestrebung der modernen Architektur darstellt. Die Fundamente sind bereits angefangen, und zwar in New York an der 42. und 43. Strasse mit der Hauptfassade an dex Lexington Avenue. In einigen Monaten wird hier das grösste Gebäude in Höhe von 809 Fuss, oder 246,58 Meter entstehen. Die Kosten dieses Gebäudes sind auf nicht weniger als 15,000,000 Dollars geschätzt. Laut Schätzung der Baumeister können in diesem Gebäude 11,000 Leute leicht Platz finden, wobei es nötig sein wird, 150 Angestellte zu haben, um den; Verkehr der Leute im Gebäude aufrecht zu erhalten. Das ganze Personal .des Gebäudes wird sich auf 350—500 Personen belaufen. Zuunterst finden wir 16" Stockwerke, die da9 Gebäude bis zur Höhe von 5ß,5 Meter bringen., Hier tritt das Gebäude um 5,50 Meter zurück und steigt dann wieder 17 Etagen as. Das Haupt-» gebäude, einschliesslich des Turmes, enthält 56 Stockwerke, wobei die Kuppel 12 StooJcwerke hoch, ist. Noch bis vor einigen Jahren wäre es unmöglich, gewesen, ein derartig hohes Gebäude mit durchlaufenden Aufzügen herzustellen. Die Aufzüge wer-« den die vollständige Höhe des Gebäudes in wenigec als einer Minute zurücklegen. Acht Aufzüge gehen vom ersten bis zum 12< Stockwerke; acht vom 12. bis zum 26.; sechs vomi 24. bis zum 42.; sechs vom 42. bis zum 58. und! 2 Speziaä-Aufzüge vom 55. bis zum 68. Stockwerk, wo sich eine Beobachtungsterrasse befindet. Die Errichtung dieses Gebäudes lässt neue Pro-* bleme im WölkenkratzeTbau entstehen. Das be-» weist, dass die obere Grenze für Wolkenkratzers noch nicht erreicht ist, dass die Bestrebung der) Menschen, so hoch als möglich, in die Wolken zii gehen, stärker ist als je zuvor. I inric tung moderner nach amerikanischem Muster Zahllos Verlangen Sie unverbindliche Ratschläge durch unseren Architekten Abteilung Garagenbau Rämistrasse 14 - Telephon: Hottingan 70.98 Zürich 1 Auch für diesen serienmässig hergestellten Hoohleistungs - Löffelbagger wurde er als Standard-Antriebs-Maschine adoptiert, denn ei ist u. a.: INTERNATIONAL HARVESTER COMPANY A.-G. ZÜRICH Hohlstrasse 100 Tel.: Selnau 67.60 sind die Beispiele für die universelle Verwendungs-Möglichkeit des „INTERNATIONALMRAKTORS Jederzeit betriebsbereit, unempfindlich gegen Witterungseinflusse, zuverlässig im schweren Dauerbetrieb bei beständigem Belastungswechsel, anspruchslos in der Bedienung, sparsam im.Betrieb durch geringen Brennstoffverbrauch und infolge der Verwendungsmöglichkeit billigen Brennstoffes. Weitere Beispiele von Verwendungs-Mäglichkeiten folgen an gleicher Stelle. - Die INTERNATIONAL.Strassentraktoren sind ausgerüstet mit d> GF- Simplexrädern.

N» 42 — 1929 AUTOMOBIL-REVUF 11 alles zahlt Renault 6 HP, camionnette Normande (genre torp§do), &at de neuf, fr. 2300.—, assur. payöe. 40175 Pneu-House, 57, rue di Lausanne, Geneve. Zu verkaufen *^C AUTO FIAT 501 4-Plätzer, wegen Nichtgebrauch, in gutem Zustand, äusserst günstig. 40157 Karl Walcher • Jauch, Goldach (St.G.). Tel. 523. Fiat 501 Torpedo, 4pl., Vierradbremsen, Ballonbereif., Ia. Verdeck, Kassa Fr. 2400.— Donnet-Zedel Torpedo, 4pL, Vierradbremsen, Ballonbereif.., Ia. Zustand, Kassa Fr. 2500.— Amilcar Cabriolet, 2pl., Mod. 26, neues Lederdach, sehr gute lackierung, Kassa „,„ Fr. 2500.— Baumberger & Forster, Löwenstr. 17, Zürich (Hinterhaus). Telephon S. 9860. Reelle Occaslon Wegen Anschaff. eines geschL Wagens ist ein Studebaker 6 Zyl., Torpedo letztes Modell, in tadellosem Zustand, komplett ausgerüstet, mit 6 bereift. Rädern und Nagelschutzeinlagen und ev. mit Ladebrückli, zu Fr. 3100.— zu verkaufen R. Sorgen, Bahnhofstr. Nr. 10, Burgdorf. 40248 Zu verkaufen drei bereits neue 5-Tonnen- Anhänger b. 0. Hupfer-Braun, Bluttrainwee 48, Riehen bei Basel. 40246 £M?~ Billig zu verkaufen: 6 Reifen 6 Schläuche 895/135, Wulst, wegen Umbau der Räder. Fr. Krähenbühl, Baum Burgdorf. 40245 AUTO. Zu verkaufen Auto Renault, Torp., Modell 1927, 26000 km gefahren, revidiert, 4 neue Pneus, f. Fr. 2200 in bar. Offerten an C. Chassot, rue de Ia Prefecture, 187 Frelburo, 40240 Zu verkaufen Steyrwagen 6 Zyl. (Limousine), Typ 12 S Steuer-PS, 4türig. zum Preise von Fr. 6500.—. Im Preise inbegriffen sind 2 Reserveräder, Kühlerschutzhüllen, Schneeketten etc. Der Motor hat Novakolben. — Anfragen unt. Chiffre 40244 an die W«ti«ui FORD (Limousine), 17 PS, Mod. 1928/29. — Preisofferten sind zu richten unt. Chiffre 40238 an die Automobil Revue. Bern. Kaufe gegen bar ein AUTOMOBIL geschlossen, 4-Plätzer, 12 PS. wenie gebraucht. — Detaillierte Offerten unter Chiffre -W219 an die Automobil-Revue, Bern. Die Erfahrung ist der beste Lehrmeister Erinnern Sie sich an diese Tatsache, wenn Sie einen neuen Reifen kaufen müssen, und berücksichtigen Sie, dass auf Grund dieser Erfahrungen AUF DER GANZEN WELT MEHR LEUTE AUF GOODYEAR FAHREN ALS AUF IRGENDEINER ANDEREN MARKE. Könnte etwas Besseres über die Qualität der Goodyear-Reifen gesagt werden? Brauchen Sie einen stärkeren Beweis, um von der Qualität überzeugt zu sein und nur Goodyear zu verlangen? THE GOODYEAR TIRE & RUBBER EXPORT COMPANY, ZÜRICH, Badenerstrasse 338, TeL SeL 27.58 Depot für die franz. Schweiz: 30, rue Alfred-Vincent» Genf, TeL Mont-Blane 26.25 Ia. Occasion! Master Six, Limousine, S Zyl., geschlossen, 6/7-PL, mit Trennungsscheiben,- erstklass., ganz ausgezeichneter Wagen, im best. Zustand, aus Privathaus wegen Anschaff. eines noch! gröss. Wagens äusserst vorteilhaft abzugeben. —i Anfrag, u, Postfach 16209, Hauptbahnhof, oder Tele« phon L. 4001. Zürich.in» 3 9 Gelegenheits- Kauf! Automobil PüliiARÖ- LE" iSSOR 16 HP, Allwetter, in sehr 1 gutem Zustande. 40232 Englische Gesandtschaft« Thunstrasse 48, Bern. TRJtfCTGK neu oder Gelegenheit, zu kaufen gesucht Ausführt. Offerten untj Chiffre 10909 an die Automobil-Revue, Bern'. Peugeot 2-Plätzer in vorzüglichem Zustande* offen, zuverlässiger Motor,' billig abzugeben. Offerten: an Emil Allemann-Sieber, Welschenrohr. 40226 Zu kaufen gesucht wirkliche OCCJISION PACKARD od.CADILLAC, Limousine, 6/7-Plätz., nur in tadellosem Zustand, gegegen Kassa. Zollquittung nicht unter Jahrgang 27* Garage Städeli, Chur. Telephon 700. «BIS Zu kaufen gesucht od. ROADSTER. Es kommen nur neuere Modella mit Vierradbremsen, Ballonpneus etc. in Frage., — Offerten unter Chiffre C. 1270 T. an Publicilas, Thun. 40228 PflANO wie neu, mit eingebautem! Phonola (Schmidt-Flohr) und vielen Rollen, wird jedeutend unter dem Preis ;ines neuen Pianos vertauft. Anfragen unter Chiffre 10910 an die Automobil-Revue, Berff, Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht Oceasions- Occasions- Sportwagen Zu verkaufen nfolge Todesfalles PANHAR0- EMJISSOR Conduite Interieure, 4/5 Plätze, Weymann-Karosserie, Modell 1928. Der Wagen ist komplett ausgerüstet, wenig gefahren IL in prima Zustand. Motor: 4 Zylinder, 7,79 PS, vier Vorwärtsgänge. Steuer u« Versich, pro 1929 bezahlt, Anfragen u. Besicht, durch ALP INA, Lederfabrik, Gümligen bei Bern. Tel. Zähringer 21.98. 40241 PJJTO zu kaufen gesucht CITROEN oder sonst g Marke, Modell 1928/1929, leiner 4-Plätzer oder 2/3- lätzer-Cabriolet, mit Allwetterkarosserie, gut ausgerüstet. Ganz ausführliche Offerten mit Photo äind zu rirhlcn an 40247 Leo Buchmann, mech. Schrein., Neuenkirch, Lz.