Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.053

E_1929_Zeitung_Nr.053

Für einen freien

Für einen freien Autocarverkehr. Der Zentralverband des savoyischen Touristenververkehrswesens, welcher die Verkehrsvereine, die Transportunternehmer und d'ie Hotelbesitzer von Savoyen umfasst, verlangt, dass zwischen Frankreich und der Schweiz ^sofort Verhandlungen eingeleitet werden zwecks Wiederherstellung des Autocarverkehrs zwischen den 'beiden Ländern. Sie sprechen den Wunsch aus, die schweizerischen Autocars möchten in Savoyen und Hochsavoyen wieder ohne Bezahlung der gegenwärtig' gültigen Gebühren zugelassen werden. Die Zusammenarbeit von Eisenbahn und Auto in Italien. In der italienischen Kammer sprach der Abgeordnete Romano über die Automoiblkonkurrenz. Die Konkurrenz des Automobils gegenüber der Eisenbahn mache sich besonders von Provinz zu Provinz im Luxuswarentransport geltend. Mit der Verbesserung der Strassen würde diese Konkurrenz immer schärfer. Der Redner ersuchte den Verkehrsminister, diese Angelegenheit im Auge zu behalten und zu prüfen, ob nicht nach dem Beispiel der Schweiz ein System der Zusammenarbeit und Verkehrsteilung zwischen Eisenbahn und Auto ins Leben zu rufen sei. (Der ^Redner meint hier wohl den Betrieb der Postlinien durch Autoposten und die Transportunternehmungen "der SESA. Im übrigen ist es mit der Zusammenarbeit von Eisenbahn und Auto in der Schweiz auch noch nicht weit her.) Der Verkehrsminister Ciano teilte mit, dass das Geschäftsjahr für die Eisenbahnen mit einem Einnahmenübersohuss von 180 Millionen Lire abschliessen werde. Er glaube nicht, dass das Auto die Bahn erwürgen könne. Eine Aktiengesellschaft unter starker Beteiligung der Bahnverwa'ltung und der vier grössten Banken sei in Bildung begriffen, um die mit -der Bahn zusammen schaffenden Auto-Unternehmungen zu verstärken. mg. Schlechte Ergebnisse -der Basler Strassenbahnen. Das Betriebsergebnis der Basler Strassenbahnen für den Monat Mai ist kein günstiges. Es ist zwar eine Verkehrszunahme von 145 000 Personen zu verzeichnen, während 50000 Wagenkilometer mehr gefahren wurden als im Mai 1928. Die Einnahmen auf dem Personenverkehr für den Monat Mai 1929 betragen 30 000 Franken mehr als im Fabrikation von Automobil-Zahnrädern fn nur hochwertigem Material und Ausführung S P E Z I A L I T Ä T : . Ruhig laufende Hinterachsgelriebe mit Spiralverzahnung Küblerfabrikation u. Autospenglcrei Kühler- and Karosserie- Reparaturen 5- und 7-Plätzer, wenig gefahren, sehr gut erhalten, mit allem Komfort ausgerüstet, günstig : V«->»ltc*h» J"P" zu verkaufen Anfragen unter Chiffre G 5458 Q an Publicitas, Basel. : ' 40860 letzten Jahr. Da die Betriebslänge der Basler Strassenbahnen in letzter Zeit keine Erweiterung erfahren hat, haben sich die Einnahmen, berechnet pro Kilometer Betriebslänge, etwas erhöht. Sie betragen 13 787 Franken, gegen 13 246 Franken im Mai 1928. Weniger erfreulich waren dagegen die Einnahmen pro Wagenkilometer; hier ist es nicht gelungen, die vermehrten Fahrleistungen völlig auszugleichen. Der Mai 1929 erreicht mit 101,4 Rp. kaum die Wagenkilometer-Einnahme des gleichen Monats im Vorjahre, und der Jahresdurchschnitt steht mit 100,5 Rp. noch immer um 0,7 Rp. unter dem letztjährigen der gleichen Betriebsperiode. Etwas besser hat die Trambahn Basel- Aesch abgeschnitten, wo die Einnahmen; pro Zugskilometer auf 111,1 Rp. gestiegen sind. Dabei ist allerdings zu bemerken, dass diese Linie ein in fortschreitender Ueberbauung befindliches Gebiet bedient, so dass eine Verbesserung der Betriebsergebnisse eigentlich selbstverständlich ist. Insgesamt weist die Fünfmonats-Periode einen Ueberschuss der Betriebseinnahmen von 793 449 Franken auf. Das sind rund 80 000 Franken weniger als Ende Mai 1928. Die Basler Zeitungen beklagen sich, dass der Bau einer Linie nach dem St. Alban-Quartier noch nicht inAngriff genommen wurde, besonders da eine Linie nach dem Bruderholz erst rentabel ist, wenn die notwendige Ergänzung Bruderholzweg-Bruderholzstrasse nach dem Teilplatz vorgenommen wird. Es wird interessant sein, die Ergebnisse der Strassenbahn zu vergleichen mit den Ergebnissen der neueingerichteten Omnibuslinie. Skandalöse Zustände. Im «Freien Rätier» beklagt sich ein Einsender über den traurigen Zustand der Strasse Landquart-Chur, den er als skandalös bezeichnet. In kurzem wird der Reiseverkehr einsetzen und die Strasse befindet sich noch immer im Umbau. Statt dass energisch auf Fertigstellung gedrungen wird, wird in einem Schneckentempo weiter getrödelt, das jeder Beschreibung spottet. An der Strecke durch das Dorf Zizers wird nun schon vier Monate gearbeitet, während im Unterland in einem mindestens so langen Dorf wie Zizers die Strasse in drei Wachen vollständig umgebaut war. mg. * Ersetzt die heiss werdenden Kühler durch unser patentiertes Kühlernetz Sfiaisc Zahnraderfabrik I\tTER,BACtirUlMlS!&Co NETSTAL I EU E-P-H-O-N s N E T S T A I 4.44 Itasche'tieferong be( massigen Preisen GebrüderA.&P. Käsermann, Bern Schwarztorstrasse 79 Telephon Christoph 44.95 3 Türen, 4/5plätzig, mit Brücke, Modell 1925, in gutem Zustande, Preis Fr. 1500. Ernst Humbel, Haus Nr. 130 A., Birmenstorf (Aargau). 40763 1 PERSONENWAGEN mit Karosserie und Ladebrücke, gegen einen guterhaltenen Offerten unter Chiffre 40803 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen aus Privathand ausserordentlich billig ein Torpedo, 8 PS, Modell 1925/26, in tadellosem Zustande. — Anfragen unt. Chiffre 40807 an die Automobil-Revue, Bern. Dlarmon Pracht. 6/7pl. Wagen 6 Zyl., Scintilla-Ausrüst., überaus rassig, pr. Bergsteiger, sehr geräumig, mit aller Garantie zu Fr. 4500 netto Kassa abzugeben. Postfach 105, Basel 2. Modell 1924, 10 PS, Vierplätzer, offen, mit Seitenteilen, Motor revidiert, Preis Fr. 4000.—. 40787 Anfragen an A. Traber, Lauried, Zug. Tel. 152. reconnus donnant d'excellent resultats, derniere nouveaute, ä ceder licence de fabrication oü brevet IW* ä vendre. "^C A disposition pour essais. S'adresser sous chiffre G. 1161 ä la Revue Automobile, Geneve. 40856 ÄUTOMOBIU-REVUE 1929 - N° 53 gr. FORD Zu vertauschen 1 älterer Personenwagen Lastwagen BENZ Seltene Gelegenheit für Hotels und Mietfahrten! Zu verkaufen ANSALDO 2 Automobile Buick Phares anti eblouissants \u den Vetbäitflen CHAUFFEURVEREIN ZÜ- RICH. Amtlich bewilligte Stellenvermittlung des Chauffeurvereins Zürich. Der Vorstand bringt hiermit den Vereinskollegen zur Kenntnis, dass der Chauffeurverein die nachgesuchte Bewilligung für Placierung arbeitsloser Kollegen erhalten hat, und ersucht alle Kollegen, welche die Vermittlungsstelle beanspTUchen wollen, sich bei obigem Verein schriftlich mit den nötigen Unterlagen anzumelden. Ferner bitten wir die Herren Automobilbesitzer, welche Chauffeure suchen, sich an den Chauffeuryerein Zürich zu wenden, der für jede Auskunft jederzeit gerne bereit ist. Wir versichern, nur gute, erfahrene, sichere Chauffeure für Luxus- und Lastwagen zu placieren. Der Vorstand. AufomobilwivfschaH Neugrundungen: Societe Generale des Carburateurs Zenith, Genf. Es wurde eine Aktiengesellschaft gegründet und das Aktienkapital auf Fr. 1,8 Millionen festgesetzt. Zweck der Unternehmung ist Finanzverwaltung von Gesellschaften mit Sitz ausserhalb des Kantons, vor allem der Unternehmungen, welche sich mit dem Vertrieb des Zenith-Vergasers befassen, ferner technische und wissenschaftliche Kontrolle, sowie Ueberwachung der damit zusammenhängenden Patente in der Schweiz. Dem Verwaltungsrat gehören an: G. Zafiropulo, Verwaltungspräsident der Societe du carburateur Zenith, S. A. francaise, in Lyon, als Präsident, John Herren, Advokat, William Herren, Advokat und Maurice Herren, Bücherrevisor, alle drei in Genf. Geschäftssitz: Rue Petitot. Firmenänderung: Garage Thunerhof R. Volz A.-G., Thun. Diese Aktiengesellschaft bezweckt Ankauf und Weiterbetrieb der biher unter der Firma R. Volz geführten Garage und Reparaturwerkstätte. Die neue Gesellschaft übernimmt sämtliche Aktiven von Fr. 34,615 und Passiven, welche Fr. 14,478 betragen. R. Volz erhält an Zahlungsstatt 15 Aktien zu Fr. 1000. Der Rest des Uebernahmepreises wird bar bezahlt. Das Gesellschaftskapital beträgt Fr. 20,000. Als einziges Verwaltungsratsmitglied wurde gewählt: R. Volz. Geschäftslokal: Dependenzgebäude zum Thunerhof. Personelles: Lumina S. A., Genf. Der Verwaltungsrat hat an folgende Herren Zeichnungsberechtigung zu zweien übertragen: G. Ducor, L. Catalan und Ch. Hostettler, alle drei in Zürich. Satutenänderung: Garage Orell Füssli-Hof A.-G., Zürich. In ihrer Generalversammlung haben die Aktionäre die Volleinzahlung ihres Fr. 500,000 betragenden Aktienkapitals konstatiert. Demgemäss wurden die Statuten der Firma abgeändert. Das Aktienkapital ist eingeteilt in 500 auf den Namen lautende Aktien zu Fr. 1000. Verhandlung über Nachlassvertrag: P. Fr. Hess, Autokarosserie. Biel. Verhandlungs* termin: 21. Juni vor dem Richteramt II, Biel. Konkurseröffnung: Marcel Lugeon, Garage, Avencbes. Konkurs* eröffnung: 28. Mai. Eingabefrist bis 8. Juli. Schluss des Konkursverfahrens: Naef & Eckert, Autogarage Schlieren. ScblusM Verfügung vom 23. Mai. Touristikbulletin vom 14. Juni 1929. I. Strassen. Schweiz. In der Berichtswoche öffneten: Albula (2315 m), von Filisur nach Ponte. Klausen (.1962 m), von Linthal nach Altdorf. Lukmanier (13919 m), von Disentis nach Bellinw zona. Oberalp (2048 m). von Andermatt nach Disentis« Umbrail (2512 m), von Santa Maria i. M. bi* IV. Cantoniera; offen bis zum italienischen Zollamt. Stand der übrigen schweizerischen Alpenstnassen q Grimsel (2176 m), gegenwärtig für Automobil« fahrbar bis Sommerloch (1796 m), am Endq des Rätberichsboden (Abzweigung der altens Passstrasse), Walliserseite schneefrei; unpas-j sierbar ist die Strecke vom Sommerloch bis zum Totensee. Furka (2431 m), von Samstag den 15. Junj offiziell dem durchgehenden Betrieb übergeben. Grosser St. Bernhard (2473 m), schweizerisch! Seite offen. Italien: Nach letzten Meldungen wurde das Stilfserjochi Samstag den 15. Juni 1929 geöffnet, damif 6ind alle italienischen Alpenstrassen den» Automobilverkehr geöffnet. Oesterreich : Sämtliche österreichischen Alpcnstrassen sind dem Automobilverkehr offen. Frankreich. An weiteren Alpenstrassen öffneten : Col de Vars (2115 m), von Barcelonnette nacHj Guillestre. Der Petit St. BernaTd (2188 m), ton Bourg^ St. Maurice nach Aosta, öffnete Samstag den 15. Juni 1929. II. Verkehrsvorschriften. Oesterreich — Flexenstrasse. Durch eine Kund-« machung der Vorarlberger Landesregierung wurde für Kraftfahrzeuge eine neue Fahrord nung verlautbart. welche bestimmt, dass Lastkraftwagen eine solche Fahrzeit einzuhalten haben, dass eine Begegnung mit den öffentlichen Verkehrsautos auf offener Strecke nicht erfolgen darf. Lastkraftwagenbesitzer haben daher eine bestimmte Fahrzeit einzuhalten, di* im Einklang mit dem Postfahrplan steht. Di» privaten Personenwagen sind an keine bestimmte Zeit gebunden. • Italien — Autostrade. Gemäss dem Reglement'übe* die Benützung der Aiitostrade in Italien sind) Motorfahrzeuge mit weniger als 3 Rädern vo» dem Befahren dieser Sonderstrassen ausgw schlössen. Demgemäss sind Motorräder (Sol« und mit Sozius) vom Verkehr ausgeschlossen Motorräder mit Seitenwagen aber zugelassen. Moderne Einrichtungen zur Lagerung unverzollter Automobile Grosser gedeckter Autoschuppen Günstige Konditionen Frachterleichterungen Eigenes Bahnbureau Innert 8-4 Wochen liefert, auf Grund langjihr. Erfahrung 3 Mon. im Gebrauch, tadellos funktionierend. Anfragen unter Chiffre 40533 an die Automobil-Revue, Bern. Stand der Alpenstrassen. ZÜRCHER FREILAGER A.-G., ZÜRICH 23 TELEGRAMME: FREILAGER TELEPHON: SELNAU 97.60/62 Möbelkasten in Qtuüitättausiuhrung. A.WYSS,Carroeserie WETZ1KON Aussergewöhnlich billig zu verkaufen in Bern eine kompl. Duco-Spritzanlage Möbelkasten auf jed. Chassis u. Anhänger liefert in garantiat tadellowr, aoUder Au»- führunz zn konkurrenzlosen Preisen 7705 B. BISCHÖFE WAGENBAU WIDEN b. Brom garten Telephon Nr. 243 tar Bitte Offerte verlangen. Beste Refmnzao. *••••• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • ^ • • • • • • • • • • • w ^ A11 w e 11 e r 4/5plätzig METALLURGIQUE, 11 Stener-PS, Vierradbremse, 6 auswechselbare Räder, mit sechsfacher Bereifung, Vakuum-Apparat, Tages- n. Total-Kilometerzähler, schwarze Rindlederpolsterung, Bosch-Horn, tadellos erhalten, Fr. 6500.— Eventuell Zahlungserleichterungen. — Besichtigung und Probefahrt bei: 8021 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G, ZÜRICH. Badenerstrasse 119. TeL üto 16.93.

53 - 1929 AUTOMOBIL-REVUE 15 LUB d« Strassenwildünge. In Nr. 52 der «Automobil-Revue» war zu lesen, dass in letzter Zeit der Faltenbetrieb im Kanton Schwyz -wiederum seine Auferstehung erlebt. Einzelne Bussenveriügungen sind, wie ich aus meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt gesehen habe, sogar bei unbedeutenden Überschreitungen der gesetzlichen Geschwindigkeiten getroffen worden. Diese Fallenbetriebe sind sicherlich zu verurteilen und die Büssung bei unwesentlichen Ueberschreitungen nicht zu billigen. Aber man muss dann schon sagen, inUIIIU!lllllliinilllIIIUI!llllllllI!lllllll!IIIIIIIIIIIIIIIIIIII]|l!!llllll!lllllllll|||Iil||!!|||||!|l!lllll|||||||||ütUu1lllW dass ein strengeres Vorgehen der Behörden verständlich ist, wenn man als Autofahrer selber fast tagtäglich auf der Strasse Wildlingen begegnet, die glauben, die Strasse gehöre ihnen allein und sie hätten auf andere Leute keine Rücksicht zu nehmen. So versuchte mir an einem Sonntag anfangs Juni auf der Strasse Altmatt-Rothenturm (Kanton Schwyz) ein Autofahrer aus der Welschschweiz in einem ganz ungehörigen Tempo vorzufahren. Erst als Ich ihm mit einem Zeichen zu verstehen gab, dass ein Vorfahren in dieser Gegend nicht ratsam sei, ist er hinter mir im gesetzlichen Tempo von 18 km durch Rothenturm gefahren. Kaum hatte ich die letzten Häuser des Dorfes erreicht, schnellte der Mann in einem Tempo von gegen 70 km vor, überholte mich und ein ebenfalls im Sonntagstempo von 30 km fahrendes Luzerner Auto, eine grosse Staubwolke hinterlassend. Die Insassen wandten sich beim Vorfahren hohnlächelnd zurück. Dem Automobilisten habe ich am folgenden Tage ein Brieflein zugestellt, da ich seine Nummer abgelesen und seinen Namen im Autokalender nachgeschaut hatte. Ich schrieb ihm u. a.: «Solche Tempoüberschreitungen sind tatsächlich nicht angetan, Sympathien für die Automobilisten zu schaffen. Wir, die tagtäglich für die Interessen der Automobilisten einzustehen habe», können ©in solches Veriialten auf der Strasse nicht bMligeo und Sie erweisen durch ein solches Verhalten unserer Sache einen schlechten Dienst> Wäre es nicht an der Zeit, dass die Automobilisten selber gegen solche Wildlinge einen Polizei, dienst organisierten? grs. Autofähre Gersau-Beckenried. Der Regierungsrat erteilte die Bewilligung für die Einrichtung •einer Autofähre auf dem Vierwald» stättersee von Gersau nach Beckenried. iiiiiiiiiiimiiiiiimiimiiuiiiiiiiiuiiiiiiiiiiiiimimiüiiuiimimiiiiiii iiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiitiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii miiiiiiiiiiiiiii!itinHiiii Extdetihtei für alle Verwendungsarten, tei et für Hausbeleuchtung, drahtlose Telefraphie und Telephonie, Marinet Eisenbahnwesen : Im Jahre 1911 verhallen Exide Batterien zu einer wichtigen Erfindung: Mit ihrer Hilfe wurde der eiste Selbstanlasser hergestellt. Exide Batterien waren die ersten, die zur Erprobung neuer Ver- Wendungsmöglichkeiten herangezogen wurden.; sie waren die ersten, bei denen ständig Qualitativer« Besserungen vorgenommen wurden; sie waren die ersten, die Batterie-Stationen einrichteten. Dahet ist auch in der ganzen weit keine Batterie so ver* breitet wie die Exide Anlasser-Batterie« u. S. (0. im ACCUMULATOREN Batterien Jahre 1911 r Suchen St* ütu» Schild. ElECTRIOa STORAGt COMPANY LIMITED CUFTON JUNCTION NEAR MANCHESTER S. A. de Fournituret pour .'Industrie et 1'Automobile. SAFIA. 8, Ar. Pfctet de Roeheaunt. CEN&Y8 32, Wrtrww. ZÜRICH • 33,&huukb(UM. BERNI CHRYSUR,,. AutomoDlluerhäufer Junger, schweizerischer mit Auslandspraxis sucht Stellung. Suchender is auch gewandt in Korrespondenz, Buchhaltung um Rechnungswesen von Garagen. Anfragen unter Chiffre 40825 an die Automobil-Revu«, Btrri. gesucht In' Grossgarage der Zentralschwetz, zu baldigem Eintritt. Es wotyen sich nur routinierte, schon längere Zeit im Fach arbeitende Herren melden unter Chiffre H 2113 an Publlclfas, Bern. 40889 Gesucht * CHAUFFEUR * Expedition sous W. heures Amiloar Latll Berliet Liberty Citroen Math s De Dion Peugeot Delage Renault Donnet Tal bot Fiat Unic Hotohkiss Voisin Prix def/ant toüte concurrence. Les commandes regues le matin sont exp&liee« le soir meme. für IM bis 2 Tonnen Tragkraft, dasselbe ist in sehr gutem Zustand, so gut wie neu, erst ca. 12000 km gefahren. Ebendaselbst ein Wagen HORCH, defekt, m. Kaross. u. Brücke, zu Fr. 250, n. 1 Chassis NIE- TALLURGIQUE. passend für Händler. Dasselbe ist in gutem Zustand, durchrevidiert, Tragkraft tu T„ zu Fr. 600.—. Ebenfalls eine Omnibus-Karosserle, 16 Sitzplätze, auch pass. als Gartenhaus, spottbillig. Bewerber muss mit sämtlichen Repara« turen, auch Drehen, vertraut sein. wie neu, 2/3pl., 6 PS, kqmplett, mit Reserverad etc., für Fr. 1000.— bar. Off. an G. Siegenthaler, Gemeindeschroiber, Oberwll i. S. (Bern). Tel. 42. per sofort event. Ende Juni in Zürcher Herrschaftshaus auf erstklassigen amerikanischen Wagen. Nur 7,38 PS, Fr. 2000.— 1 CITROEN, 4 Zyl., 4pl. 1 CADILLAC, 8 Zyl., 7pl. Fr. 2000.— 1 FORD, 2pl. Fr. 350, 1 F. N., 2pl., mit Brückli 40888 Fr. 350.— absolut sicherer, gewissenhafter Fahrer mit guten Umgangsformen und Kenntnissen der Mechanik wird berücksichtigt. Zu verrichten sind Garten- und Hausarbeiten. Kost und Logis ausser Hause. Offerten mit Gehaltsansprüchen, Zeugnissen und Bild unter Chiffre 40891 an die Automobil-Revue. Bern. SERVICE RAPIDE DES PIECES DE RECHANGE G. 0. NEUWIRTH, PARIS 17» 157 Boulevard Perelre !!•* ZU verkaufen "AI 40746 Gesucht Auto-Mechaniker KANSSTRASSER Grossgarage Flawll Seit. Occasion! Verkaufe mein Kleinauto I MAXIMAG Auto-Occasionen! 1 RENAULT, 2/3pl., 5 PS, SELTENE OCCASION!! geschlossen, Fr. 1500.— Unverbindl. Probefahrten. CHRYSLER 62 Emil Kuhn, Bucht (St.G.). Wegen Abreise Splätz. Citroen -Imouslnt, 4 Türen, 9000 km gefahren, Mod. 1928, 10 HP, ou FIAT 501 Serais acheteür d une torpedo, 4pl., ou camionnette en bon e"tat. Faire offre a M. Katstll, nie d'Italie 50, Vevey. 40867 Zu verkaufen BERLIET 5pl., 12 PS, neu revidiert, neues Kusterer - Verdeck mit Glasseitenteilen, gegen bar ganz billig. ein CHASSIS, 2H Tonnen, 1200 Fr. 40866 SL Rothmund, Azmoos (Rheintal). Austro-Fiat E Drei groß* Sechszylinder-Modelle — Chrysler Imptrial, Chrysler 15, Chrysler 63 t < Außerdem der Vierzylinder Plymouthl Chryslerwagen jeder Art und Preisklasse. Besichtigen Sie die einzelne» Modelle bei den Händlern. Schreiben Sie um Kataloge. AMAG, AUTOMOBIL. & MOTOREN A. G., BAHNHOFSTRASSB 10, ZÜRICH • GRAND GARAGB MONBIJOU A. G., MONBIJOUSTR., BERN • DIETRICH FORCART, AUTOMOBILES, BRUNNGASSE 9, BASEL • RITZI & WAGNER, AUTOMOBILES, AMRISWIL UND ST. GALLEN • W. BLANC & L. PAICHE, ^ACE DESALPES, 6-8, RUE THALBERG. GENEVE • FERRARI * SOLDATI. AUIQMQBILISJtüGANQ n erstklassigem Zustand, für Fr. 1500.— 40859 Zu verkaufen *V Off. unt. Chiffre A675 an die Anzeigen A.-G., Annoncen-Expedition, Zug. WWWWWWWA Zu verkaufen Peugeot Mod. 1026, Limousine, 4- plätzig, 10 HP. Offerten unter Chiffre 40853 an die Daselbst . Automobil-Revue, Bern. WANWAWVWA Zu kaufen gesucht Wagen Sein Tempo ~~ 100 Stundenkilometer und mehr. Sein Motor — 'Silberdom' Hochleistungsmaschine ~~ Sechszylinder, aus* balanciert, siebenmal gelagerte Kurbelwelle. Seine Bremsen — •hy3räulischeTnnenbacken, wetterfest, schleuderfrei. Wie schön - er, aussieht, der Chrysler 65, wenn er vorübergleitet! Neuer schlanker Kühler. Niedrige, harmonisch geschwungene Linien der Karosserie und Kotflügel —' von vollkommener, faszinierender Schönheit. Ein neues Schönheitsideal für Automobile! Ist das nicht gerade der Wagen für Sie? Und für mich? Sehen Sie sich den Chrysler 65 bei den Vertretern an. Noch heute! Zu verkaufen BUICK MASTER SIX Sedan, 5pl., Mod. 1927, in prima Zustand, 6fach bereift, Gepäckträger, Stossstangen, nebst verschiedenem Zubehör, bei sofortiger Wegnahme äusserst günstig. Offerten unter Chiffre 10946 an die 7965 Automobil-Revue, Bern. Günstige OccasionI 2 Liter 4-5plltz!g, 10 PS, letztjähriges Modell, besonderer Umstände halber aus Privathaua vorteilhaft abzugeben. Anfragen unter Chiffre 40848 an die Automobil-Bevue, Bern. Aeusserst günstige Gelegenheit! geschlossener -40863 Zu verkaufen aus Pnvathand MINERVA 6/7-PL, 14 HP, rass. Motor, mit 4 neuen Pneus, maximal 14 PS. An Zahpolsterung, Scintüla-BeleucWung, 2 Reserveräder, neu Occas., Mod. 1928, 6 Zyl., 6-Zylinder, 28 Steuer-PS, Limousine, 6plätzig, Leder- sehr solider, starker "Wagen, älteres Modell, mit4-Zyl., Limousine, Mod. Zustande. lung müsste ein Talbot, bereift, Steuer pro 1929 bezahlt, in besterhaltenem neuem Verd., zu Fr. 11501924, genommen werden. zu verkaufen. Off. unter Off. unter Chiffre 0. F. Fr. 5000.—. Chiffre 40865 an die 2485 S. an. Ortll Füssli, Anfragen unten Chiffre 40833 an die L *k M J% n A A wm O AIA&1« tlfe*ft* AntMtMnhil.IIaifiia DANN Citroen 10 HP torpedo, 3 pl... est cedee ä un prix tres interessant en bon ätat, peu roulö. M. Kaestli, nie d'Italie, 50, Vtvey. 40867II •••••••••••••••# Fünfsitziger, geschloss. Wagen ZU*- CHEVROLET *» 6-Zyl., Mod. 1929, mit Fabrikgarantie zu verkaufen oder zu tauschen gesucht gegen einen grössern sitbensitzlg. 8-Zylind«r, nur amerikanisches Fabrikat. Off. unt Chiffre 40869 erbeten an die Automobll-Rtvue, Bern. Niederrahmen-Schnellastwagen- Chassls MERCEDES-BENZ PEUGEOT- LIMOUSINE 4plätzig, zum billigsten Preise zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 40853 an die Automobil-Revue. Bern. »»»«««X OCCASION! Wegen Todesfall billig zu verkaufin 40365 CADILLAC 6/7pl., Landaulet, in tadellosem Zustande. Wwe. El. FlOcklger, Waldegg, strasse, Interlaken. Zu verkaufen " Ml CHEVROLET 4-P1., ganz verschliessb., elektr. licht, Anlasser. Alles in tadelL Zust., zum Spottpreis Ton Fr. 1800.—. Näh. Ausk. bereitwilligst. Ludwig Tschabold, Glär. aischstrasse, Horgeh. Französisch! Englisch oder ItaHenbch. — Bestes System, absolut sicher «um Ziele führendj einerlei ob mit oder ohna Lehrer, nach Methode von Prof. Grand. Verlangen! Sie kostenfreit Probelek-j tionen von FranzSsischj Enclfach oder Italienisch (cewunechteSprachosenaai angeben) dieser für Si« wichtigen Methode btitn Verlag: Hallwai A^-Q. In Bern, Breltenralntfr. 17.