Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.055

E_1929_Zeitung_Nr.055

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N" 55 Not Parkierungsverbot an der Bahnhofstrasse !n Zürich. Seit gestern ist ein neues Verbot in Kraft getreten, laut welchem das Parkieren von Fahrzeugen an der ßahnhofstrasse unstatthaft ist. Es war bereits bisher nicht erlaubt, an der zürcherisehen Hauptverkehrsader Fahrzeuge stundenlang stehen zu äassen und galt dort, wie noch in einigen anderen Strassen, die weder ein Parkierungsverbot aulzuweisen, noch als Parkierungsstrassen bezeichnet sind, das sogenannte «billig bemessene Bedürfnis», wonach Vehikel 15—20 Minuten auf den beiden Strassenseiten aufgestellt werden durften. Nunmehr ist auch diese Frist noch gekürzt worden und die Fahrzeuge dürfen nur solange halten, als Zeit zum (Ein- und Aussteigen oder zum Auf- und Abladen von Waren und Gütern benötigt wird. Die Polizeibehörde konnte sich zu diesem Verbot um so eher entschliessen, als sorgfältige Zählungen ergeben halben, dass die Zahl der für längere Zeit dort aufgestellten Fahrzeuge durchschnittlich eine recht bescheidene ist. Anderseits erwies sich die Massnahme als dringend notwendig, da das Bedürfnis nach einer weiteren Verflüssigung des Verkehrs in der Bahnhofstrasse sich immer stärker geltend macht. Nachdem auf eine Verbreiterung der Fahrbahn, welche die Umlegung der Bäume zur Folge gehabt hätte, v Vorlauf Lg verzichtet worden ist, galt es eben andere Mittel zu finden, um die Verkehrsader von zeitweisen Hindernissen möglichst freizuhalten. Es wird nun den durchfahren- Üen Autos viel eher möglich sein, auf dem ineben dem Schienenweg freibleibenden Streifen dem Tram vorzufahren, wenn dieses Strassensiücfc eben fast dauernd für den durchgehenden Verkehr frei bleibt. Auf diese Weise werden auch die Rattenschwänze von Autos, die sich bisher gezwungenerweise hinter den Tramways bildeten, verschwinden, was der flüssigen Verkehrsabwicklung nur dienlich sein kann. Das Parkierungsverbot wird am oberen und unteren Ende der Bahnhofstrasse durch entsprechende rote Tafeln kenntlich gemacht werden und es sind! weitere Tafeln an den verschiedenen Strassenkreuzungen vorgesehen, die ebenfalls auf die neue Verfügung hinweisen. Zudem sind eine Anzahl von Polizisten beauftragt, die Fahrzeuglenker über das Verbot zu belehren und aufzuklären. Ab Juli wird jeder Fehlbare erstmals schriftlich verwarnt und im Wiederholungsfalle gemassregelt werden. Auf auswärtige Automobilisten wird die Polizei besondere Rücksicht nehmen, indem es auch fürderhin erstmals mit einer Verwarnung genug sein soll, sofern es sich herausstellt, dass in Unkenntnis des Verbotes parkiert worden ist. Die Zürcher Motorfahrzeugführer werden sich an dieses Verbot, das nur in ihrem Interesse liegt, wohl rasch gewöhnen und dl© sich daraus ergebende bessere Verkehrsabwicklung in der Bahnhofstrasse sicher zu schätzen wissen. b. Von der basellandschaftlichen Ueberlandbahn. In der letzten Zeit hat man viel von den Vorteilen des Ausbaues der basellandschaftlichen Ueberlandbahnen gelesen. Die Befürworter können sich nicht genugtun, die Vorteile dieses Bähnchens in das hellste Licht zu stellen. Es gibt aber auch Gegner des Bahnprojektes, die mit gutem Grunde vom Bau dieser Bahn abraten. Ein solcher ergreift in der «National-Zeitung» das Wort in einem Artikel: «Basels Eigenverkehr und basellandschaftliche Ueberlandbahnen». Der Verfasser dieses Artikels macht darauf aufmerksam, dass ein wesentlicher Unterschied bestehe zwischen Anhängern des i in in in Bahnpiojektes aus der Landschaft und aus der Stadt. Jene sagen, warum sollen wir die Ueberlandbahnen nicht bauen, wenn uns doch die Stadt 525,000 Franken daran zahlt und sich ausserdera verpflichtet, während zehn Jahren ohne Rücksicht auf geschäftliche Konjunkturen oder politische Vorkommnisse, das ganze investierte Kapital zu verzinsen? Anders die städtischen Befürworter der Ueberlandbahn. Sie sind der Meinung, dass die wirtschaftliche Lage in Basel durch die Ueberlandbahn günstig beeinflnsst werde. Es wird auf den grossen Sonntagsverkehr hingewiesen, welcher die schwache Werktagsfrequenz ausgleichen wird. Man will die Wahrheit nicht hören, dass es hier gehen kann, wie bei der Trambahn Basel-Aesch, deren Sonntagsfrequenz seit Einführung der billigen Ausflugsbillette durch die S. B. B. ganz gewaltig gesunken ist. Ein anderer Einwand befasst sich mit der schon jetzt bestehenden Verkehrskalamität in der Altstadt von Basel. Mehr als in jeder andern Stadt sind in Basel durch die langen Tramzüge Verkehrsschwierigkeiten entstanden. Die Konkurrena für die Neugestaltung des Barfüsserplatzes hat dies in erschreckender Weise offenbart. Mit Ausnahme der Projekte Eichenberger und Musfeld (das letztere haben wir in einer unserer letzten Nummern ausführlich besprochen), welche bei den zuständigen Stellen ihrer Konsequenzen wegen abgelehnt wurden, sieht kein einziges eine durchgreifende Lösung des Verkehrsproblems in der innern Stadt vor. Es ist unverantwortlich, den Verkehr noch mehr zu steigern, als es heute der Fall ist. Was die Tarife anbelangt, so kann man leicht ein Schema aufstellen, laut welchem für 25 km (Lörrach-Liestal) 75 Rappen zu bezahlen sind, wenn man anderseits den rein städtischen Verkehr so belastet, wie es in Basel geschieht. Die Anwendung eines Staffeltarifes — bei steigender Distanz fallende Einheitsansätze — ist im allgemeinen berechtigt. Durch die Uebertragung auf das Ueberlandbahnnetz bevorzugt er jedoch in übertriebener Weise die ausserkantonalen und ausländischen Strecken, denn bei 3 Rappen pro Kilometer kann nicht mehr von einer Selbstkostendeckung gesprochen werden. Der Fehlbetrag muss durch die städtischen, hoch taxierten Linien aufgebracht werden. Der vermehrte Sonntagsdienst auf der Ueberlandbahn erforderte ein ständiges AushilfsperSonal. Die Rekrutierung dieser Leute hat sich aber in den letzten Jahren immer schwieriger gestaltet und man sollte ohne Zwang nicht Betriebe übernehmen, welche eine Vermehrung dieser Aushilfen bedingen. Als letzten stichhaltigen Einwand bringt der Gewährsmann der «National-Zeitung» die Frage der Finanzen vor. Mit der Bezahlung der geforderten 525,000 Franken ist es nicht getan. Das investierte Kapital beträgt nach Fertigstellung der Ueberlandbahn ohne Rollmaterial 2,700,000 Franken. Die Verzinsung, dieses Kapitals erfordert jährlich 135,000 Franken, eine ganz erhebliche Summe, welche um so mehr ins Gewicht fällt, als Basel in der nächsten Zeit dringende städtische Verkehrs- und Baufragen zu lösen hat. Es sind dies dringende Brükkenbauten am Rhein, an der Wiese und an der Birs, sowie Strassenkorrektionen (Stückelbergstrasse, Barfüsserplatz); die Rhein-Regulierung, die neue Gasfabrik und die Errichtung eines städtischen Schwimmbades. S r i "V^wU^Um Die Transportanstalten haben Betrieb. Die Wirkung der vermehrten Frequenz auf den Bahnen sieht man wohl am besten oberhalb des neuen Bahnhofes in Thun, d. h. im Gebiet von Scherzligen., Schon in aller Herrgottsfrühe qualmt dort ein Rangiermaschineli seine schniutzigbraunen oder schwärzlichen Rauchschwaden in die herrliche,, frische Morgenluft hinaus, und dieser Rauch streicht jetzt sehr häufig im ganzen Seefeldquartiec herum oder umher, dringt durch die offenen Fenster der Villen in die Schlafzimmer der Gesundere und Kranken, reizt alle Leute rücksichtslos zum Husten und verpestet die Luft, dass es oft nicht zum Aushalten ist. Schrille, oft übermässig lango Pfiffe, die gewiss nicht notwendig wären, schrecken die Leute aus ihrem Schlummer. So ist denn das früher als sehr still bekannte «Seefeldquartier» nicht mehr das Eldorado früherer Zeiten. Könnto denn dieses qualmende Rangiermaschineli nicht durch ein elektrisches ersetzt werden? Man wäre den zuständigen Instanzen sehr, sehr dankbar, •wenn sie für Abhilfe sorgen würden. —r. Flimser Strasse. Es herrscht vielfach Unklarheit, cb die Strasse nach Flims fahrbar eei. Eina in Reichenau angebrachte Tafel hilft nicht stark, diese Sache abzuklären. Die Anschrift auf derselben sollte deutlicher sein. Die Strasse nach Flims Waldhäuser ist von Reichenau und von Ilanz her offen. Da eine Strassenbauunternehmung am Umbau und Teerung der Strasse arbeitet, ist es aber angezeigt, dass alle Autos, welche nach Ilanz und •weiter fahren, die Strasse über Versam wählen, damit die Arbeiten in Flims nicht mehr als nöü/ gestört werden. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Sohwelz sind ersichtlich in O. R. Wagners Führer für Automobllfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. iHännedorf Das prächtig gelegene Ausflugsziel am rechten Zürichseeufer, wo Sie zu miUsigen Preisen erstklassig bedient werden. Jeden Sonntag-Nachmittag KONZERT. — Telephon 5 — GARAGEN. Kreuzungen • • Hotel Schwelzerhof Gut geführte Küche. Ia Weine. Grosse Gesellsehafcs- Bäume für Hochzeiten elten etc. \ i Telephon — TB. Autogartee« 404. Schmitt. Hochzelten. Keelle Weine, säle. Telephon Hochzeiten. — Gut gepflegte Küche und Keller. Schöne Uesellschafti-Zimmer, Garage. Tel. 680. Kamille Labhart. Gasthof zum Hirschen Heimeliges Jägerstübli. Butterküche. Bauern-Spezialitäten. Gesellschafts- 15. A. Bader. Feine ButterkUche. Reelle Weine (Kigensewäehs!) Schöne Säle für Vereine u Hochzeiten. Prächtiger Ausfiupscunkt. Praktischer Autopirk. Telephon 33 Höfl. empfiehlt sich: J. Heier. Besucht \ Toggenburg Ideale Sonntags-Ausflüge. Beliebte Wochenend- und Ferienorte. Berücksichtigen Sie bitte die nachstehenden führenden Hotels: Hotel Krone. WAT1WIL: Hotel Jakobshof. Hotel BoeMle. Hotel Toggenburc. EBXAT: Hotel Bahnhof. Kurhaus Bellevae« Hotel Traube. RUSTBAD: Kurhaus Mineralbad. Mitglied des A.C.S. Prächtige, ruhige Lage. Radioaktive Schwefelquelle. UNTERWASSER : Hotel Kurhaus Sternen. A.C.S. T.C.S. Schwimmbad. Rendez-vous der Automobilisten. WILDHAUS: Hotel Pension Hirschen. Passhöhe. Garage. Schwimmbad. Hotel Sonne. Erlenbach HOTELKREUZ Hotel Wildenmann Rendezvous der fluiomomiisien Karhotel „Frohe Aussicht«. AM ZURICHSEE Selbstgef. Küche. Dipl. Weine. Altbekanntes Haus tür Küche und Keller Backlorollen Grosser Saat Hotel SchÖnfelS Pension Grosser Parkplatz. — Garage. Aussichtsreiche Terrassen. Garage Bestens empf. sich H. LUtSCuQ. Telephon 197.1. It. Unter. Besitzer Bei. Austlugs- u. üerienaufeuthalt. Garaera Tel. i 6.1 B. Maecbler, Mitgl.T.G.S. Kurhaus GottstfialKenbßrg ä£K MEILEN Idyllischer Luftkurort, wunderbare Aussicht auf Alpen und Seen, prächtige Tannenwaldunqren XXotel Nur ButterkUche. Schöne Autostrasse von Aeeeri und Biberbrücke. Vor- und Nachsaison ermassigte FischkUche. — Bekannt Pensionspreise. — Prospekte beim Verkehrabureau gute Küche nnd dipl. Weine. Hö 1. empfiehlt sich die Direktion: H. I>older-Gysrl. F. riennlnjer. Mitgi. des T C. S. Ermatingen Gasthaus Schellins Feusisberg Resensdorf Regensoerg z? FEUSISBERG KURHAUS HOTEL Prächtiger Ausflugsort und Kuraufenthalt. Küche nnd Keller bekannt sorgfältig gepflegt. Grösste Garagen am Untersee.. Keparaturwerkstätte. Tankanlagen. Elektr. Pneupnmpe. Herrliehe Strandbader n.Gftrten. Tel. 13. Bes. j Frau B. Heer, Mitel. des A C. S. n. T.C S. in dltMT Rubrik nrtttMtllcliti Objekt« nliltn «IM QiMnr von Fr. 10b- lür (In einjpaltlje» 60 mm bohM F*M; DopatlMMr, n»tl»paltlr. Fr. SO.-, draispaltte Fr. 30.-, ptmn Innnte 48 Ott. pro »InspslUf» Z-mm-Ztil«. Bd drümtlTpr WMmbUmg mr iHmltehm Amln 10% Ralatt A vendre belle VILLA 7 pieces de maitres, grand confort, 2 «alles de bains, ean oourante eh. et fr. dans eh. ä coucher, toutes dep garage, jardin, vue öten due. eituee dans nn des plus beaox quartiers de Lausanne. — Prix avantageux. S'adr. Banque Galland & Co., Services des gerances, 8, PL St-Francois. Lausanne. 7888 In Arosä Chalet ein zu verkaufen möbliert Fr. 52 000.- unmöbllert » 45 000.- Offerten sind zu richten an Th. Roman, Erzhorn, Arosa. 40581 xxxxxxxxxxxxxxxx Zu verkaufen vom bekannten, ideal gelegenen Strandbade zwischen Vinelz u. LUscherz am Bielersee 40790 einige Badeplätze Auskunft erteilt Max Wyssbrod, Notar, Erlach. WUUAft/VWWWUV A vendre a Champex Chalet meuble* de 5 pieces. Bureau d'Affaires P. Boven, av. Gare, Sion. — Ventes, achats, remises, recouvrements. Am Spalenring neu erstelltes, sehr sonniges, modern ausgebautes Ein- eveni. 2-Fam.Haus mit 9 grossen Zimmern, Balkon, Erker und gedeckten Terrassen, Bad, gross. Boiler,' Zentralheizung. Erfr.: E. Schlächter, Baumeister, Allschwilernlnf* Q Racnl -WßRfi AUTO-SPENGLER. In Stadtnähe Zürich ist bereits neue mechanische Werkstätte, •OH ctttt mbrlint IM «bjtti »out iuirfc u prix dt in. 10.- rar mw tolonn« dt SO mm dt hantrar, rardtax coloimn ff*. 20.- tt MV troll wlumM fr*. 30.-. Aimonet» fsn Um grutf tonnt 45 Ott. I« IlfM dt 2 mm * Hirt. Po« trob pinrtitia an mali dt 10%. grosses, sonnenreiches Lokal, mit grossem Vorplatz sofort an tüchtigen Fachmann-zu verpachten, event. mit Wohnung. Offerten von ernsthaften Dauermietern sind zu richten an A. Sch.-K., postlagernd, Dübendorf. 40944 Zu verkaufen Nähe Thun, sehr schönes, fast neues für 1 oder 2 Farn,, 9 Zimmer, Küchen, grosse Kellerräume, Lauben, Bad etc., elektr. Licht, Gas, freisteh. Remise mit Hühnerhof etc., 28 Aren, mit reicht Höchst.- und Edelobst, in lieblich gelegener, schöner Ortschaft. Tram. Interessenten richten Offerten un-% ter Chiffre Zc 5142 Y. an Publicitas, Bern. Altrenommierte ^ (Ostschweiz), vollbeschäftigt umständehalber günstig Offerten unter Chiffre 40861 an die Automobil-Revue, Bern. Kleinere Auto-Reparatur-Werkstätte, an bester Lage in Zürich, komplett eingerichtet, ist krankheitshalber billig abzugeben. Ständige prima Kundschaft kann übernommen werden. Sehr günstig für Anfänger. Offerten unter Chiffre Z 1405 an die 40912 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen in kleiner Gemeinde mit wenig Steuern des obern Bucheggberg (Solothurn), 1—1% Stunden von drei Bahnstationen, an Postautostrasse, kleines, modern eingerichtetes 40789 mit kleinem oder grösserm Umschwung. Preis unter den Herstellungskosten. Off. unt. Chiffre 0 2374 Sn an Publicitas Solothurn. In einer Kantonshauptstadt, an der Hauptstrasse gelegen, ein grösseres Objekt, sehr gut geeignet für oder event. Laden mit Autobestandteilen oder sonst jeglicher Art zu vermieten eveni zu verkaufen. Auf Wunsch nach betreffender Branche neugebaut. Offerten unter Chiffre 40766 an die Automobil-Revue, Bern. Auskunft unt. Cl Hollor. CHALET AUTOGARAGE zu verkaufen. Für Automechaniker! EINFAMILIENHAUS Zu vermieten ev. zu verkaufen! Auto-Reparaturwerkstätte ST. GALLEN ' Sehr schöne für 4 bis 5 Arbeiter, ist Ladenlokalitäten mit grossem, drehbarem Schaufenster, passend für Auto-Ausstellung billigst zu vermieten Nr. 851 an Theoph. Zollikofer & Cie., Zu vermieten GARAGE in grosser Ortschaft des Kantons Bern, mit Ausstellungslokal. — Schöne, helle Werkstatt Platz für ca. 30 Wagen. Massiger Zins. — Offerten unter Chiffre 38956 an die Automobil-Revue. Bern. Automohil- Reparatur- Werkstatt mit allem erforderlichen Werkzeug und Maüchinen, an Hauptstr., Ia. Lage bei Zürich, grosser Benzinverbrauch, per sofort od. später zu vermieten. — Anfragen an W. Keller, Bienenstrasse 13, Seebach (Zürich). 406571 A vendre ou a louer: VILLA de 6 pieces, avec to.ut le confort Facilitö de paiement. 40841 S'adresser F. Hügli, Chambesy. Zu vermieten grosse Lokalitäten für Autowerkstätte an verkehrsreich. Strasso und gröss. Ortschaft des Kantons Schwyz. Massig-. Zins. Off.' unter Chiffre 10950 an die Automobil-Revue. Bern. AVENCHES. A vendre 40909 BÄTIMENT en bon etat, bien situc, avec jardins et grando place couverte (300 nr). Le bätiment comprend: 2 jolis logements, chaeun de 3 eh., cuisine et eave, 2 grands garages pr autos et auto-car, avec atelier, distributeur ä benzlne, atelier de pierres fines. Entree en jouissanca le ler novembre 1929. Prix favorable et tres grandes facilites de paiement. Gonviendrait specialement ä bon mecanicien. Pour tous renseipnements, s'adress. au notaire- Ed. Porchet,

N°55 - AUTOMOBIL-REVUE n BERGOUGNAN Auto-Elektriker zu sofortigem Eintritt von Grossgarage auf d. Platze Basel 7176 gesucht Ohne gute Referenzen unnütz, sich zu melden. SOLLER S.A.. BASEL. HOHLRAUMREIFEN extra weich, mit Gleitsohutzprofil unübertroffen!! R.C. BERGOUGNAN Hafnerstr.17 ZUPlGfl Rue de Saussure fißllf 5 Tel. S. 48.35 Tel. St. 33.09 Lebens- und Vertrauensstelle Suche mögl. per sofort ehrlichen und tüchtigen jungen Mann, der befähigt ist, in grösserem Geschäft der Landesprodukten- und Früchtebranche den Handel zu lernen und später zu leiten. Sichere Existenz und hoher Verdienst. Eine gut verzinste Einlage mit Sicherheit von ca. 8—12 Mille erwünscht. Autofahren notwendig oder kann gelernt werden. Offerten mit Angabe ob ledig od. verheiratet und Datum der Antrittsmöglichkeit erbeten unter Chiffre 40965 an die Automobil-Revue, Bern. Tüchtig. Automechaniker wünscht sich mit einigen tausend Franken an gutgehender ReparaturwprVptatt 40959 ui „willigen. Off uiHciühii i.-,.~ ii725 Q an Publicifas, Basel. Chauffeur 27jähr., Deutsch, Franz., Engl. u. etwas Italienisch sprechend) mit prima Referenzen, sucht Stelle in Hotel oder Privat, event. als Pilot- zu Herrschaft. Offerten unt. Ch. 40908 bitte zu richten an die Automobil-Revue. Btrn. Arbeitt., stark. Bursche gelernter Chauffeur, sucht Stelle all Mitfahrer oder Chauffeur. Prima Zeugnisse mit bescheid. Lohn Adr. ert. Ad. Schmldlger, Garage, Marbach, St. G. Telephon 109: 40830 AtitofachltutB, welche d. elektr. Anlagen des Automobils gründl. kennen lernen wollen, verlangen kostenlos Prospekt Nr. 5 v. Ina. Onken, Basel 11. Chauffeur gesucht p. sof. od. 1. Juli auf neuen Kleintaxi in Vorort v. Zürich. Ledig, zuverläss. Mann mit Einlage von 2—3 Mille wolle seine Offerte mit Zeugn. u. Gehaltsanspr. m. Eost u. Logis senden unt. Ch. 40917 an die Automobil-Revue. Bern. Mechaniker Wir suchen zu sofort. Eintritt- tüchtigen, soliden Auto- für Reparaturen. Reflektanten, im Umgang mit der Kundschaft bewandert, wollen Offerten mit Zeugnisabschriften unt. Chiff. 10942 an die Exped. der Automobil-Revue Bern einreichen. Gesucht AUTOl/ERKÄUFER n den Kanton Aargau für prima Europäer-Wagen. Nur Bewerber mit nachweisbar erfolgreicher VERTRETER de'sirant s'installer, on offre ä louer ä de favo- conditions, dans bä- der ihre Pneus in der Schweiz einzuführen gewilltrables ist. — Offerten unter Chiffre 40904 an die erkäufer-Tätigkeit, seriös timent ä l'Est du Loqle, Automobil-Revue. Bern. und zuverlässig, wollen en bordure de la route sich melden unter Chiffre cantonale, Locle - Chauxie-Fonds. Garage pour 2 40967 an die Gesucht Automobil-Revue, Birn. machines, avec locaux at- auf 1. Juli erfahrener tenants pour atelier et Gesucht magasin de vente, ainsi in der franz. Schweiz eine Solider, zuverlässiger qu'un appartement de 3 leichtere Stelle als Chauffeur, zwecks Erlernung guter Reparateur, Deutsch zum Unterhalt und Montage von Baumaschinen und tes dependances. 40962 •=- Mechaniker chambres. cuisine et tou- der Sprache. Bescheidene und Franz. sprechend, Motoren. Dauernde Stellung. Pour renseignements et Löhhansprüche. sucht Stelle Anmeldungen mit Zeugnissen und Angaben über conditions, s'adresser Gerances d'immeubles Henri Offerten unter Chiffre in Garage od. Grossbetr. die bisherige Tätigkeit unter Chiffre P5297Y an M. G. 40921 an die Off. an Fr. Luder, Mech., Publicifas Bern. 40960 Bourquin, Grande Rue 16, Automobfl-Revue. Btrn. Gampelen (Bern). 40922 au Locle. Tel. 2.66. Selbständiger, junger und zuverlässiger Junger, solider 40958 Tüchtiger CHAUFFEUR Automechaniker •- CHAUFFEUR ^ nach Chur 4097 Chauffeur mehrjähr. Fahrer, eprachenkundig, sucht auf 1. gesucht 3^- gesucht "•C sucht Stelle auf Luxuswagen, event. auf Lastwagen Für tüchtigen, zuverlässigen Bewerber Dauer- Oktober Stelle auf Ters.- auf Berna-Kippwagen mit Personenbeförderung, (anfangs als Mitfahrer). Wagen, für Hotel- oder Militärfahrer, der in den Reparaturen selbständig steile. Off. mif Gehaltsansprüchen unter Chiffre Eintritt n. Uebereinkunft. 'rivatdienst. la. Zeugnis ist und in der Zwischenzeit andere Arbeit verrichtet, Off. an Konrad Schläpfer bei Strebel, Bierdepot, . Refer. Off. an Joh. wird bevorzugt. Kost und Logis im Hause. Eintritt Z. 1408 an die Automobil- Cominada, Chauff,, Grand- auf 1. Juli. — Offerten unter Chiffre 40998 an dieRevue, Bureau Zürich. Mägenwil (Aargau). Hotel, Postf. 25, Brunnen. Automobil-Revue, Bern. Illllllllllllllillllllllllllllllllllllllllllllllllll Junger, solider, arbeitsfreudiger Bursche sucht Stelle sucht irfahrener, lediger in "Werkstatt, Reise und Verkauf. Best« Referenzen zu Diensten. Offerten urit. Ihiffre Z. 1406 an die iutomobil-Revue, Bureau örich. 40975 Grosse amerikanische PNEU-FABRIK sucht einen ganz seriösen Schlosser oder Mechaniker Ein Inserat in der luv Dringt Sie am sichersten ihrem Ziele näher Gesucht tüchtiger, zuverlässiger Tüchtiger, mit allen Reparaturen vertrauter sucht Stelle in der franz. Schweiz, zur Ausbildung der Sprache. Prima Zeugnisse. Off. unter Chiffre 40955 an die Automobil-Revue. Bern. Junger, kraft. Bursche sucht 40954 Lehrstelle als Automechaniker Off. an Alb. Streuli, Arn bei Horoen (Zürich) Junger, intelligenter AUTOMECHANIKER sucht Stelle in Garage und Reparaturwerkstatt. Eintritt könnte sof. geschehen. Off. unt. Chiffre 40973 an die Automobil-Revue. Bern. On cherche pr. tracteur Fordson industriel, un bon travailleur. Transport de gravier. — S'adresser aveo offres chez U. Germanier, entrepreneur, Vetroz, Val. Bon 40961 Chauffeur-Mecaniclen de maison bourgeoise, celibat, tres serieux, ayant l'habitude des gr. voyages, Aiitoii. Flugzeug- Mechaniker sofortine Stellung als «f CHAUFFEUR "• Auto- auf Luxus- od. Lieferungswagen (kleiner Lastwagen Mechaniker nicht ausgeschlossen). der durchaus selbständig Würde auch Saisonstelle und vertraut arbeitet und in Hotel als Chauffeur annehmen. Off. m. Lohnan- einer Reparaturwerkstätte vorstehen kann. Jahresgaben an Walter Willen, dans leur pays. Chauffeur, Kandergrund bei Frutigen. 40953 stelle. — Offerten unter Chiffre 40999 an die Automobil-Revue, Bern. AI Automechaniker AVIS Chauffeur cherche a entrer dans bonne famille anglaise ou americaine, pour longs sejours ou pour se fixer Bonnes refe'rences. Ecrire sous Chiffre G. 1163 ä la Revue Automobile, Geneve.