Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.060

E_1929_Zeitung_Nr.060

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — II Für die VOICI ENFIN LA VOITURE QUE JE CHERCHE! TORPEDOS Fiat 509, 2 et 4 pl. Fiat 503, 4 pl. Delage, 11 CV. Talbot, 11 CV. Turcat Mery, 13 CV. Studebaker, 21 CV. LLÜJB3»i liulert am onlebil Ha total üni« Kantone Bern u. Solothurn: n Für die Ostschweiz: CONDUITES INT. Citroön, B 12, B. 14. Fiat 503, 2 portes Renault, 11 CV., cab. G. Irat, 11 CV. Chrysler 72 Buick Master Garage Maiestic, Lausanne 149, Avenue de Morges Telephone 23.247 DesmoncTs „MIRACLE OIL" hat das Problem der Obenschmierung endgültig gelöst, indem es, dem Benzin beigemischt, in der Explosion nicht verbrennt, dadurch Zylinderwände, Ventilschäfte und Kolbenringe regelmässig mit einer feinen Schicht Oel belegt, was ein vollkommenes Abdichten dieser Teile und volle Auswirkung der Motorenkraft mit mindestens 15% Benzinersparnis bewirkt und das Verhärten des Busses verhindert. (Die Literkanne a Fr. 12.— reicht für 320 Liter Benzin.) In jeder Garage erhältlich. Generalvertretung: II Oelzusatz zum Brennstoff A.BIaettler-Schenke! Zürich 3 16 Aegertenstrasse 16 Stnraenegger, Beundenfeldstr. 11, Bern. Barth. St. Jakobstrasse 87, St. Gallen. AOT@Ml®i Pil ME re©ip®§ Selbst im Vergleich mit stärkeren Wagen wird der DURA1NT stets durch seine überlegene Leistung verblüffen. Dieser sparsame 6-Zylinder mit nur 14 und 15 Steuer-PS wird auch Ihre Erwartungen übertreffen. BITTE besichtigen und probieren Sie ihn. Die bewahrten DURANT-Automobilc werden Ihnen auch in der Schweiz zu den effektiven Dollar-Exportpreisen in Amerika, plus Fradit, Zoll und Spesen, geliefert: rniDBNT 55" SIX jraVtANT „C5" . DURANT „55 SIX 15 steuerpferde 14 Steuerpferde CQACH $ 975 _ ^ K00#-* COACH 5pl. ? 795.— Fr. 7250.—- SEDAN 5pL $ 1075.— Fr. 9Z50*— SEDAN 5pl. $ 895.— Fr. 8000.— SPORT BROÜGHAM SEDAN Sperial Fr. 8500— _ 5pL $ 1175.— Fr. 9500— franko Zürich — 1 Jahr Garantie Mimi&issÄßflirgsingiKi ©MIM reparieren prompt mir. Hecht & Co., Bern Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.07 AUTO lackiererei Verfahren m Einige Occasionen 813s billig LORRAINE W. BADENERSTR.338* TEL.UTO2941 offen und geschlossen 1 Hlaihis, 6 cm., geschlossen ZU VERKAUFEN. Stocker, Gasometentruae35,ZÜrioh Vertreter Lomine and Hotonkiss Sehr günstige AUTO- OCCASION für Hotel od. Mietfahrten! MINERVA 7/8-Plätzer, Allwetter-Karosserie, 6 Zylinder, ca. 24 000 km gefahren. Anschaffungspreis Fr. 30000, wird bei sofortiger Wegnahme wegen Platzmangel zu nur Fr. 4700.— abgegeben. — W. Lienhard, Automobile, Kriens. 41210 Feinstes Gummifett für Auto- und Motontäntel Gummifett verhütet das Brechen, Platzen und Abnutzen der Mäntel und erhält sie immer elastisch u. wie neu. Kilobüchse 6 Fr. Erhältlich im Gasthof z. Bären in Rohrbach. 41197 Verkauf, ev. Tausch an altern Waaen ein MINERVA 6 Zylinder, 6-Plätzer, 25 PS, prima Zustand, Limousine, komplett ausgerüstet, spottbillig. Anfragen unter Chiffre 41196 an die Automobil-Revue, Bern. DONNET- ZEDEL 7 PS, Cabriolet, 2/3-Plätz., elektr. Licht u. Anlasser, Ballonpneus, Vierradbremsen, tadelloser Zustand, zu Fr. 1850.—. 41172 Zu erfragen:Neuweilerstrasse 17, Basel. Teleph. B. 88.54. FRITZ WILD Leonhard-Garage Basel EUllenatrasse 10 (Nähe Stadttheater) Telephon Limmat 25.16 Ballon- Aufsatz auf Buick Master Six. Off. GRÄDEL & Co. Central-Garage Huttwil SOMMERSITZ gesucht Berner Automobilist sucht in höchstens 30 bis 40 km Entfernung vori der Bundesstadt (Richtung Thunersee bevorzugt), schön gelegenen Sommersitz zu mieten oder zu kaufen Angebote mit genauer Beschreibung, Preis und Zahlungsbedingungen unter Chiffre 10971 an die . Automobil-Revue, Bern. COMPTEÜRS ALPHA, MERCIER & Cie., LE LOCLE Erste Spezialwerkstätte für Kilometerzähler «•Reparaturen Garantie E. TEICHMANN, ZÜRICH 8 Zu kaufen gesucht guterhaltener Zu kaufen gesucht gebraucht, off. J. HOFSTETTER Hochdorf und Baldegg Zu verkaufen komplette Einrichtung einer Auto- Renaratur- Werkstätte mit Maschinen, Werkzeugen u. Transmission, in gutem Zust. Ev. Zahlungserleichterung. — Offerten unt. Chiffre 41231 an die Automobil-Revue. Bern. Zu verkaufen aus Privathand ein Chevrolet Torpedo, 4/5-Plätzer, 14 Steuer-PS, Jahrgang 24, in gutem Zustand, Fahrbew. pro 1929 gelöst. Preis Fr. 1400. — Anfrag, unt. Chiffre 40794 an die Automobil-Revue, Bern. !••••••••••» Gesucht Wagen 1 Auto nicht über 10 PS, wenn möglich mit Brücke. Bevorzugt wird Tausch mit unt. Chiffre 41185 an die geschlossener Wagen, in neuem Wagen jed. Marke. Automobil-Revue, Bern. gutem Zustande, neueres Ia. Occasion! Offerten, unter Chiffre Modell, nur aus Privathand. Händlervermittlung Moderne 41230 an die ^A.A.A.A.A.A.AA.AAA.A A •*. A . Automobil-Revue, Bern. zwecklos. Ausf. Offerten Auto- AGA mit Preisangabe gefl. unt. LIEFERUNGSWAGEN Chiffre Q 1332 Gl an die Limousine 7 PS Publicitas, Glarus. 41209 4/5plätzig, 14 St.-PS, in in wie neuem Zustande, FIAT ••••••••IBBI erstklassigem Zustand, aus mit jeder Garantie, 2/3- Privathaus zu verkaufen Plätzer, Cabriolet, Boschlicht u. Anlasser, Spottdellosem Zustand, wegen 4-Plätzer Tragkraft 1200 kg, in ta- wegen Anschaffung eines grösseren Wagens. Preis preis: Fr. 1250. 41172II Ansch.. eines grössern Wagens billig zu verkaufen. wandfreiem Zustande. — mit Ladebrückli, in ein- äusserst billig ! — Offert, Adr.: Neuweilerstr. 17, unt. Chiffre 41218 an dieBasel. Tel. B. 88.54. Zu erfragen Horburgstr. Zentral-Garage Binningen, Automobil-Revue. Bern: Nr. 70, Basel. 41186 Hauptstrasso 49. 41227 H&lltrtche ßnciidructorcl and Wixntradw jftrligunitfilt Binu Ersatzteile- Generalvertretung Seefeldauai 1 Telephon H. 60.60 Lager für die Sdtweiz HANS KÜNZLER, St. Margrethen EMIL KUHN, Buchs (St.G.) H.BAUMGARTNER, St. Gallen Garage Neudorf. Tel. 42.42 u. 51.33 C. LEUTENEGGER, Flawil Auto-Gelegenheit! Wegen Wegzug sofort zu verkaufen ein 4-Tonnen* Kardan, für Fr. VollgummL noch ig, Aduunuuauan, Dtuck. and Clicheri»j HALLWAQ A,-G, ARBENZ-Lastwagen 6500, in vollst einwandfr. Zustandi den ersten, mit 50% Abnutzung. Ein Vierplätzer Torpedo, Sporttyp, wunderschönes Objekt, 6 aus* wechselb. Räder, Licht u. AnL, echt Leder, Europäer, 7000 km gefahren, noch neu, statt Fr. 8500.— nuj Fr. 3600.—. Nie wiederkehrende Gelegenheit! Anfragen unter Chiffre 41009 an die Automobil-Revue, Bern. Per Zufall CHRYSLER 7-Plätzer, 21 PS prachtvolle Allwetter-Karosserie, neu, nur ganz wenig gefahren, mit Garantie für Fr. 13 000.— zu veiv kaufen (Fabrikpreis Fr. 20000.—). Offerten unter Chiffre' Z. C. 1922 befördert Rudolf Mosse A.-G., Zürich. 41041 1 FAHRE MIT LUFT Sie glauben es gar nicht, wieviel frische Luft Sie noch dem fertigen Gemisch Ihres Vergasers zusetzen können u. weiche bedeut. ERSPARNIS AN BENZIN Sie dabei machen. Aber nicht nur Benzin sparen Sie, sondern Sie erhöhen die Geschwindigkeit Ihres Motors und verhüten das Klopfen und Verrussen Ihrer Maschine. Vi der natürlichen Grosse) Alle diese Vorteile erzielen Sie durch das Einbauen dieses kleinen Sparventils, welches mit wenig Mühe an jedem Motor sofort anzubringen ist Der Apparat kostet komplett, in vernickelter Ausführung, mit neuem Zugschalter, Fr. 20.—. Hans Rudolf Kanne, Dufourstr. 48, Zürich 8

N° 60 III. Blatt BERN, 12. Juli 1929 Der Konkurrenzkampf um den jugoslavischen Automarkt. Zu einer Uebersicht, welche unlängst von der jugoslavischen Regierung über die Automobileinfuhr des Landes innerhalb des verflossenen Jahres veröffentlicht worden ist, nimmt jetzt ein Bericht der französischen Regierung Stellung, in welchem darauf hingewiesen wird, dass die Vereinigten Staaten nunmehr bereits bei weitem an der Spitze unter den ausländischen Automobillieferanten Jugoslaviens stehen, erst in ziemlich weitem Abstande gefolgt von Italien, Frankreich und Deutschland. Während aber die Vereinigten Staaten und Deutschland ihre Anteile am jugoslavischen Automobilimporthandel im Verlaufe des letzten Jahres verdoppelt haben, sind die italienischen wie auch die französischen Lieferungen auf dem vorjährigen Niveau stehen geblieben. In diesem Zusammenhang weist der Regierungsbericht darauf hin, dass es für die französischen Exportfirmen gut sein wird, die grösste Sorgfalt bei Ausführung der erhaltenen Aufträge walten zu lassen, wenn es ihnen gelingen soll, der von Deutschland und den Vereinigten Staaten auf jenem Markt ausgehenden und immer schärfer werdenden Konkurrenz die Spitze zu bieten. Pi. Gute Aussichten für den Absatz von Lastautomobilen nach Brasilien. In einem amerikanischen Regierungsblatt wird ein Konsulatsbericht wiedergegeben, in welchem darauf aufmerksam gemacht wird, dass sich mit der unlängst vor sich gegangenen Eröffnung von neuen, grossangelegten und weitgehenden Automobilstrassen in Brasilien eine rege Nachfrage nach Transportmöglichkeiten seitens jenes .Landes ergeben hat und dass man mit einem enormen Aufschwung des Imports Automobil Das Automobil im Ausland leichterung ihrer Geschäfte, ihre Erzeugnisse auf möglichst ökonomische Weise befördern können. Die amerikanischen Delegierten durchreisen augenblicklich die südlichen Gebiete des ausgedehnten Landes, von welchem eine besonders rege Nachfrage zu erwarten steht -w- Der Automobilverkehr auf der Elfenbeinküste. Die Anzahl der auf der Elfenbeinküste am 1. Januar 1929 eingetragenen Kraftfahrzeuge hat sich, wie in der letzten Ausgabe des «Bulletin Mensuel de l'Agence Economique de l'Afrique Occidentale francaise» mitgeteilt wird, auf insgesamt 1433 Einheiten belaufen. Dieselben setzen sich wie folgt zusammen: 416 Personenautomobile, 432 Lastautomobile, 497 kleine Lieferwagen, 67 Motorräder, 10 Beiwagen, 2 Autocars und 9 Traktoren. Hiervon waren französischer Herkunft: 211 Personenautomobile, 417 Lastautomobile, 292 kleine Lieferwagen, 61 Motorräder, 2 Beiwagen, 2 Autocars und 9 Traktoren, insgesamt also 994 Kraftfahrzeuge. Dieser Anzahl französischer Marken stehen 439 ausländische gegenüber, und zwar 205 Personen^ kraftwagen, 15 Lastkraftwagen, 205 kleine Lieferwagen, 6 Motorräder und 8 Beiwagen. Am 1. Januar 1928 waren auf der Goldküste- insgesamt 1029 Kraftfahrzeuge im Verj kehr, nämlich 323 Personenautomobile,- 641 Lastkraftwagen und kleine Lieferwagen, 2.Autocars und 63 Motorräder. Die Zunahme beträgt somit für das verflossene Jahr insgesamt 404 Kraftfahrzeuge, wovon 93 Per-? sonenautomobile, 288 Lastautomobile und kleine Lieferwagen, 14 Motorräder und Ben wagen sowie 9 Traktoren. „ -wi- Front gegen das amerikanische Automobil vornehmlich von Lastkraftwagen rechnet. als Antwort auf die neue schwere Bedrohung der italienischen Ausfuhr durch die Die nordamerikanischen Automobilfabrikanien haben in weiser Voraussicht dieser Entwicklung technisch vorgebildete Abgesandte jetzt ernstlich im faszistischen Italien. Und nordaraerikanischen Schutzzölle macht man nach Brasilien geschickt, welche zur Aufgabe die Initiative kann Folgen haben, denn unter haben, Lage und Verfassung dieser Automobilstrassen zu prüfen, um den industriellen genehm, im Verdacht eines minderen Pa- der Herrschaft des Faszismus ist es nicht an- Unternehmungen das bestmöglich© Automobil liefern zu können, damit diese zur Er-(gar auf der Landstrasse spazieret! "ztf triotismus- zu stehen und diesen Verdacht so-i führen? Vorerst will man durch Aufklärung wirken, und das nützt schon viel, wenn dahinter der feste Wille zu eventuellen weitern Schritten steht. Das offizielle Organ des italienischen Autoclubs will die Kampagne einleiten mit einer gründlichen Diskussion der nordamerikanischen Ansprüche auf Ueberlegenheit der amerikanischen Produktion, welche Ansprüche ad absurdum geführt werden sollen. Alles wird aufs genaueste durchgesprochen, die Preise, der Verbrauch an Brennstoff, die Schnelligkeit, die Bremsen, kurz alles, mit Argumenten, aus denen alles Politische oder Sentimentale ausgeschlossen sein soll. In allen Punkten lasse sich vielmehr die Ueberlegenheit der italienischen Produktion handgreiflich dartun, bemerkt ein offizielles Mitgeteilt der Oberleitung des R. A. C. I., das aber doch mit einem kleinen Fervorino, einer kurzen patriotischen Standrede schliesst mit dem Schlusssatz: «Es ist eine Frage der Moral, des Patriotismus und des individuellen Interesses, und kein Italiener, davon sind wir überzeugt, wird die Berechtigung dieses Zieles ' verkennen, das ihm aufer 1 egt, ohne Schwanken oder schuldvolles Zögern den rechten Weg zu gehen.» Ganz abseits von dieser Kampagne erklingen aber neuestens sehr autoritative, dem Duce nahestehende Stimmen, die in bemerkenswerter Weise den Zusammenschluss Europas fordern für die gemeinsame Verteidigung von noch sehr viel,wichtigeren Interessen als die Autoausfuhr. H. Die Lage der Automobilindustrie in England. Der Beschäftigungsgrad der Automobilindustrie in England hat im Verlaufe der beiden letzten Monate eine merkliche Belebung erfahren, wozu nicht zuletzt die idealen Witterungsverhältnisse beigetragen haben. Die im Zeitraum der letzten zwölf bis achtzehn^ Monate in dieser Industrie vorgenommenen' Betriebserweiterungen setzen die Fabrikanten instand, dringende Aufträge mit geringeren Schwierigkeiten als früher auszuführen. Die beiden führenden Fabriken für die Herstellung von leichten Kraftfahrzeugen, Morris ^und Austin, können nach wie vor dem vollen Betriebsumfange nach arbeiten.' Bemerkenswert ist, dass neuerdings die Umsätze auch in jCraftwagen der mittleren and,-, schweren Gewichtsklassen an Umfang N» 60 III. Blatt BERN, 12. Juli 1929 zugenommen haben, indem insbesondere die offenen Sedans in diesen Wagenklassen sehe populär geworden sind. Die Nachfrage nach Lastkraftwagen bewegt sich gleichfalls in sehr ansehnlichen Bahnen. Das beste Geschäft auf dem Gebiete der Gebrauchswagen ist jedoch in der Automobilomnibus- und Autodroschken-Abteilung zu verzeichnen. Vor allem sind die kleinen Omnibusse in Luxusausführung stark 'begehrt, und zwar sowohl für Rechnung der einheimischen als auch der ausländischen Kundschaft. Die auf den Bau solcher Kraftfahrzeuge besonders eingestellten Fabriken können sich eines vorzüglichen Auftragseinganges erfreuen. Bezüglich der gegenwärtigen Lage auf dem englischen Motorradmarkt ist hervorzuheben, dass die Umsatztätigkeit für Rechnung der einheimischen Kundschaft so bedeutend geworden ist wie es seit langem nicht mehr der Fall war. Anderseits aber hat das Exportgeschäft der Motorradindustrie mit einigen Ländern in letzter Zeit eine ganz erhebliche Abschwächung erfahren, wie insbesondere der Absatz der englischen Marken in Deutschland, in der Tschechoslowakei und in der Schweiz sehr ins Stocken geraten ist. Allgemein wird in England angenommen, dass die diesjährige Verkaufssaison schon im Hinblick darauf, dass sie verhältnismässig sehr spät eingesetzt hat, sich viel länger hinausziehen wird, als es sonst die Regel gewesen ist. Pi. Brasilien als Automobilland. Brasilien zählt nach den neuesten Nachrichten der «National Automobile Chamber of Commerce » 95 000 Personenautos und 40 000 Lastwagen und steht damit unter den Ländern Südamerikas im zweiten Rang. Nur die Republik Argentinien weist mehr Autos auf. Brasilien wird aber Argentinien in absehbarer Zeit überflügeln, denn in einem Lande, wo das Eisenbahnnetz derart mangelhaft ausgebaut ist wie hier, stellt das Auto als Transportmittel den wichtigsten Faktor in der Entwicklung und Bearbeitung des Landes dar. Dessen ist sich der Brasilianer sehr wohl bewusst. Fährt man heute in der Stadt S*o Paulo, Hauptstadt des gleichnamigen, Staat»» ein und Rückvergütung für die leere Kanne Sie können die neue O" Ol Kanne zurückgeben Jjpke the chart your guidft. A • ff A " HEAVY-MEDIUH MADE IN U.S.A.. Die Kanne kostet Sie nichts mehr. Sie hinterlegen lediglich das erste Mal 50 Cts. Die Mobiloilhändler in der ganzen Schweiz erstatten Ihnen entweder diese 50 Cts. zurück oder tauschen sie gegen eine neue gekapselte Kanne — lediglich zum Preise des Oels — ein. Sie können jetzt Mobiloil in einer gekapselten 2'Kilo'Kanne für weniger als 5 Fr. kaufen. Ausserdem haben Sie aber noch eine Reihe anderer Vorteile beim Einkauf von Mobiloil in der neuen rücknehmbaren Kanne. SCHUTZ. Die Garantiekapsel unter dem Ver« schluss bietet Ihnen Gewähr dafür, dass Sie auch wirklich diejenige Mobiloil*Type erhalten, die auf der plombierten und unberührten Kanne angegeben ist. JZ BEQUEMLICHKEIT. Die neue rücknehmbare MobiloilsKanne ist flach und stets sauber. Sie lässt sich leicht in einer kleinen Ecke Ihres Wagens unterbringen und bildet einen handlichen Oel« Vorrat, der es Ihnen ermöglicht, dem Rat der Fabrikanten zu folgen und den Oelstand im Kurbelgehäuse durch häufiges Nachfüllen kleines Mengen aufrechtzuerhalten. Verlangen Sie die neue rücknehmbare 2»KiIo* Kanne überall da, wo Sie den Email »Reklame Schild mit dem bekannten roten Gargoyle sehen. Sie wird in der ganzen Schweiz für 50 Cts. zu* rückgenommen, garantiert Ihnen Qualität, bietet Ihnen Bequemlichkeit und das alles erhalten Sie zu einem Preise, der nicht höher ist, als derjenige für offenes Oel. OIL COMEANY S.A.T. Achten Sie-darauf, dass die Garantiekapsel unverletzt ist. Vacuum Oil Company S. A. F., Spalenberg 65, Basel