Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.059

E_1929_Zeitung_Nr.059

Gesucht per sofort

Gesucht per sofort Auto-Mechaniker tüchtiger Für zuverlässigen Arbeiter dauernde Stellung. " Offerten unter Chiffre 41122 an die Automobil-Revue, Bern. Auto-Zubehörgeschäft der Zentralschweiz sucht ANGESTELLTEN branchenkundig,' tüchtig und zuverlässig für Bureau und Laden. — Offerten mit Gehaltsansprüchen und Zeugnisabschriften unter Chiffre 10962 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht Nachtwächter .per sofort 7189 in grössere Garage der Zentralschweiz. Betreffender muss guter Fahrer sein. Verlangt wird Wagenwäschen; • 'Pneuflicken und eventuell kl. Reparaturen auszuführen. Offerten gefl. unk Chiffre 10960 an die Automobil-Revue. Bern. Autofachleute, welche d elektr. Anlagen des Automobils, gründl. kennen lernen wollen, verlangen kostenlos-Prospekt Nr. 5"v. Ina. Onken, Basel 11. 21jähng., grosser, starker u. zuverläss.' Bursche, gelernter 41017 Chauffeur sucht Stelle als Mitfahrer oder Chauffeur oder in eine Auto-Reparaturwefkstätte, mit bescheid. Lohn. Offerten sind zu richten an Hans Steiner, Chauffeur, Heimberg-Au bei Thun. Junger, solider CHAUFFEUR sucht Stelle auf Lieferungsoder Lastwagen (Militärfahrer). Eintritt nach Uebereinkunft. Offert, an Otto-Jakob, Chauffeur, Erlessen, Grosshöchstetten (Bern). 41097 Chauffeur Junger, zuyerl. Chauffeur sucht sich zu verändern auf Luxus- oder Lieferungswagen. Derselbe hat längere Praxis und ist Berufsmann auf Metallbrancbje. Würde nebenbei auch/andere Arbeit verrichten. — Offerten unt. Chiffre 41116 an die Automobll-Revut. Bern. Gärtner und ' Chauffeur in den 30er Jahren, mit langjähr. Fahrpraxis auf Last-" und Luxuswagen, sucht Lebensstellung. — Offerten sind zu richten an G. Portenier, Gärtner und 'Chauffeur, Münchenbuchsee. 41130 Wir suchen absolut tüchtige, erstklassige 41135 wasöißr in "bestbezahlte Dauerstellung. City-Garage u. Service- Station A.-G., bei der Heu- SELTENE Automobäiffachmann OCCASION ! wünscht die technische Leitung eines modernen Betriebes' der Autobranche zu übernehmen. Geboten werden: Umfassende theoretische und praktische Kenntnisse, Organisationstalent und Initiative. Verlangt »wiTd: Unabhängige, verantwortungsreiche Stellung, ausreichende .Honorierung. Offerten unter" Chiffre.41151- an'die- - Automobil-Revue, Bern. Tüchtiger, zuverlässiger GARAGECHEF und -Berufs-Chauffeur, auf allen Wagen fahrender, mit guten Zeugnissen und im Besitze der Omnibus-, Lastwagen- und Personen-Fahrbewilligung sowie Militär-Chauffeur, sucht Stelle auf Lastwagen, mit oder ohne Anhänger. Suchender ist im Alter Mitte der Mec.jJahre. Es würde auch, eine Herrschaftss-telle angekommen. Stelle könnte sofort oder nach Uebereinkunft angetreten werden. Offerten sind zu richten an Friedr.. Sandmeier, Chauffeur, Stauten b. Lenzburg (Aargau). " 41173 zum .baldigen Eintritt jungen, tüchtigen (wenn möglich Militär), im Fähren gewandten, soliden und gesunden 41148 zum Vertragen unserer Produkte und Camiondienst. Bewerber aus dem Milchfache erhalten den Vorzug, immerhin nicht unbedingt Hauptsache. Lebensstellung. — Schriftliche Anmeldung mit Lebenslauf, Photo, Zeugnissen, Lohnansprüchen etc. an die Gutsmolkerei Hofwll, Bärenplatz 29, Bern. gesucht. Sicheres, korrektes Fahren Bedingung. Bewerber hat im Winter.Zentralheizung zu besorgen, im Sommer Gartenarbeiten zu verrichten. — Offert, unt. Chiffre Z. 3128 U. an Publicitas, Biel. 41168 Benzin und Oel gegen Vermittlung eines beliebigen Wagens. 41154 Waldmeier & Weber, Wädenswil. GRÖSSERE LADEFLÄCHE GRÖSSERE NUTZLAST BESSERE RENDITE Chassigrahmen dnrtili geoaa gefräste, -warn : eifigenfetete U-Säfei?Verlängert, Eadstaad Ks % m vergr&'sserfc. —. Kardanwelle, aus Spezial-Chrom-Nickel-Stahl in einem Stück.— Chassislängsträger durch nachstellbare Brücken-Zugkonstruktion gegen jede Durchbiegung gesichert. — Traglast auf beide Achsen verteilt». 4chert,gleichmässige Abnutzung der Hinterradpneus.. . , Verlängerung fertig montiert Fr. 500.— bis (300^ • m Montage in 1 Woche. Verteilung der Nutzlast von 3000 kg auf 6 Bäder. — Pneuabnutzung daher-ausserat minim. — Hintere Achse, frei beweglich, stellt sich in Kurven stets in die richtige Lage, ohne die Pneus seitlich zu belasten. — Schwinghebel zwischen den beiden Hinterfedem schafft Gewichtsausgleich, jedes Hinterrad absolut gleich belastend. Derselbe Schwinghebel lässt Bäder bei Unebenheiten -. stets am Boden aufliegen. Preis des 3-Achser-Dispositivs fertig fahrbereit montiert Fr. 2080.-. Leferfrist 1-2 Wochen. Wegen Todesfall sofort zu verkaufen ein neuer Sedan, Mod. 29, nur 1300 km gefahren, zu nur Fr. 5800. — Offerten unt. Chiffre 41156 an die Automobil-Revue, Bern. nur Occasion, 1928—29, offen, 6-PL, 6 Zyl., geg. bar Offerten unter Chiffre 41155 an die Wir suchen CHAUFFEUR AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N°59 Wer Orlginalzeuonisse und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt, tut es auf Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. Die Admlnlstr. der nutomoDH-ReDUB. - i • •• '- -Solider,' zuverlässiger< •• > Herrschafts-Chauffeur Wir sind Abnehmer von CHEVROLET TRUCK Chassis - Verlängerungen 2-Achser für 2 Tonnen Tragkraft 3-Achser für 3 Tonnen Tragkraft THOMMEN & Co. A.-G., OSTERMUNDIGEN Chevrolet BIANCHI zu kaufen gesucht eigene Verantwortung. und Ladebrücke bis 3,80 m Länge (Patent Leytens) und Ladebrücke bis 4 m Länge SPEZIALWERKSTÄTTE FÜR CHEVROLET-CHASSIS-VERLÄNGERUNGEN Telephon Bern Zahringer 10.81. Zu kaufen gesucht geschlossener Wagen Strebsamer junger Mann, durchaus solid und zu« verlässig, seit längerer Zeit in ungekündeter Vertrauensstellung, möchte sich als 41169 ausbilden. Stelle neben tüchtigem Meister, wo Gelegenheit wäre, sich in einiger Zeit mit ca. 20 Miile zu beteiligen, wird bevorzugt; vorzugsweise Kanton Luzern oder angrenzende Kantone. — Suchender isl eingeführt in Buchhaltung und Korrespondenz. Man beliebe Offerten zu richten unter Chiffre U 5266 Lz an Publicitas, Luzern. 24jähr., solider, zuverL *- CHAUFFEUR '•C sucht Stelle auf Luxusod. Lieferungswagen. Sm chender ist m. allen Rep^ gut vertraut. Eintr. könnte sofort erfolgen. Offerten unter Chiffre Z. 1418 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 41142 Infolge anderweitiger Inanspruchnahme gebe die 6571 General- Vertretung chem.-techn. Produkte für die Schweiz sofort ab. Passend für Garagen oder Autozubehörfirmen. Für den "Wert des vorhandenen Lagers .nehme geschlossenes 4/5plätz. AUTO an Zahlung. — Näh. Auskünfte erhalten Sie auf Anfrage unter Chiffre 10966 durch die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur- de 22 ans, Mäcanicien experimente et actif, avec bons certificata et references cherche placo stable pr. de suite. Offrea sous Chiffre 41160 ä la Revue Automobile, Berne. USST- CHAUFFEUR 20 Jahre alt, durchaus zuverlässig u. solid, Deutschu. Französisch u. etwas Englisch sprechend, sucht Stelle auf Luxus- öden Lastwagen. Prima Zeugnisse zur Verfügung. —^ Offerten mit Lohnangaba gefl. an Alfred Hug, Lenk i. S. 41174 Wegen Abreise nie wiederkehrende Gelegenheit, so gut wie fabrikneu, mit jeder Garantie, prachtvolles 7/8-Plätzer-Torpedo, ganz schliessbäre, feste Seitenteile, mit allem modernsten .Komfort ausgerüstete 4-Plätzer, 6 Zylinder, Modell 1927 oder 28, in nur gutem Zustande, aus Pri-Spottpreivathand gegen Barzahlg. Adresse: Neuweilerstrasse 17, Basel. Tel. B. 88.54, Fr. 8500.—, (Neupreis Fr. 45 000.—). Offerten unter Chiffre 41153 an die Automobil-Revut, Bern. Zu verkaufen PIC-PIC R 2, 6plätzig, Ballon abnehmbar, 4-Radbremsen, Ballonpneus, tadellos erhalten, Preis Fr. 4000. Off. unt. Chiffre 41165 an die , y erlag, Admlnuuaüpn, Druck und Clicharie; HALL WAO A*Q* Hallaracha Bncbdrnckaral und .Waxnenca« yerlagaanttatt, Barn. AUTO-MECHANIKER tonraSißiniJii»" Gesucht 6286 1-2 tüchtige Automecfianikei Lanz & Cie., Huttwil einiger Junger, tüchtig., pflichtgetreuer Chauffeur mit guten Zeugn., sucht Stelle auf Luxus- od. Lastwagen. Deutsch u. Franz* sprech. Offerten sind erbeten mit Lohnangaben; unt. Chiffre 41152 an die Automobil-Revue. Bern, Ein erfahrener CftauIIeur-Iüedianiker findet sofort Stelle, indem er nicht nur Offerte au£ Stellenangebote einreicht« da auf solche AnzeiRert, sich regelmässig zahlreich» Bewerber melden, sondern) indem er selbst' in der Automobil-Revue ein Inserat erscheinen lässt da* die suchenden Autobesitzee auf ihn aufmerksammacht — Viele haben sich; durch eine kleine Anzeigeschon monatelange Arbeitslosigkeit erspart Automobil Farman 6 Zyl. 411721 FRAUENFELD , Automobilversteigerung Ein über See befindlicher Schweizer bringt zufolgä Nichterfüllung eines Kaufvertrages Montag, den] 15. Juli 1929, nachm. 5 Uhr, beim Hotel « Falken », Frauenfeld, auf freiwillige, öffentliche Versteigerung: 1 PACKARD-Wagen 3 Zylinder, 28 PS, Torpedp, 4/5 Plätze. 41170 Frauenfeld, den 10. Juli 1929. Gantbeamtung Frauenfeld.

II. Blatt BERN, 9 Juli 1929 Automobil-Revue N»5fr II. Blatt BERN, 9. Juli 1929 Technische Rundschau Der Einfluss des Alters auf ein Automobil. Leistungsverlust zur Folge. Sind dabei den Mehrverbrauch von Brennstoff verursachen. noch ihre Führungen ausgelaufen,,so wird das angesaugte Gemisch mit «falscher» Luft Bleibt der Wagen noch weiter im Betrieb, dann ist die nächste Erscheinung ein durchsetzt, und der regelmässige Lauf des Motors lässt zu wünschen übrig besonders rapides Sinken der Zuverlässigkeit. Ausgelaufene Lager versagen ganz plötzlich im Bereich der niedrigen Tourenzahlen. Immhin kann ein solcher Motor wieder ihren Dienst, die Zahnräder fangen an zu 'ziemlich vollständig instand gesetzt werden* indem man die Zylinder ausschleift brechen, Verkeilungen reissen aus, und und mit neuen Kolben ausrüstet, die Ventilführungen und Ventile ersetzt und die -100 Km. Ventilsitze ausfräst und neu einschleift. Wie bei einem menschlichen Wesen, stungsverluste in der Uebertragung. Im treten auch bei einem Automobil früher Vergleich zu den anderen Automobilteilen oder später die Einflüsse des Alters zu und unter Berücksichtigung seiner hohen Tage. Im gleichen Mass, wie die Güte des Arbeitsgeschwindigkeit, weist der Motor mechanischen Zustandes abnimmt, gehen dabei eine respektable Dauerhaftigkeit auf. auch die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit zurück. Allerdings bedarf - es seiner besseren Schmierung. Bis die ..Kur- Zu verdanken ist das einzig und allein bis zum Moment, wo der Fahrer merkt, dass belwellen- und Nockenwellenlager Alterserscheinungen zeigen, können Zehntau- Alterserscheinungen am Chassis. er eine gewisse Steigung nicht mehr in der Direkten hinaufkommt oder häufiger als sende von Fahrkilometern vorübergehen. Die eigentlichen Alterserscheinungen sonst Benzin nachfüllen muss, einiger Zeit. Auch dann noch haben die Mängel meist treten erst auf, wenn der Motor mehrere Der Zerfallsprozess schreitet zuerst nur erst die Bedeutung von Schönheitsfehlern, solcher Revisionen hinter sich hat. Gewöhnlich machen dann die Kardangelenke langsam fort, ist aber dafür später um so der Motor fängt nur an unruhig zu laufen.. schwerer aufzuhalten. * Es ist schade, dass trotzdem ein einziges zuerst auf Abnützungen in der Uebertragung aufmerksam. In der Uebertragung 151 11U Verjüngungskuren lohnen sich dann empfindlicheres Organ genügt, um den meist nur soweit, als sie den Motor betref- Arbeitsfrieden zu stören, nämlich der Der Unterschied im Benzinverbrauch pro 100 km* zeigt siGh Spiel, das klappernde Geräusche Der obere, schon 225 000-km gefahrene Wagen verbraucht 27 Liter, während der untere, vom gleichen Kolben. Haben sich die Kolben ein-f verursacht und ein Langsamfahren mit mal soweit abgenützt, dass Verbrerinungsgase neben ihnen durchtreten kön- auskommt. dem Wagen verunmöglicht. Gleichzeitig Typ, aber erst 64000 km gefahrene, mit 18 Liter« wächst auch die Reibung in der nen, dann macht sich sofort ein merklicher Uebertragung ganz gewaltig. Sie kann bei Leistungsabfall geltend. Parallel damit einem alten Wagen leicht 25% der Motorleistung wegfressen und einen entsprechen- geht eine Steigerung des Benzinverbrauches, da der Fahrer, um den Leistungsabfall teilweise zu kompensieren, mehr Gas geben muss, weil beim Komprimieren der Gasladung, ebenfalls wieder infolge der, 6k ooo Kolben-Undichtigkeit, Gasverluste entstehen und weil die beim Ansaugtakt neben dem Kolben durch angesaugte Luft eine benzinreichere Einstellung des Vergasers notwendig macht. rA.58361 Einflüsse auf den Motor. Mit der fortschreitenden Abnützung der Kolben und Wohl gelingt es durch den Ersatz der Zylinder wachsen die Gasverluste sehr stark an. Kolbenringe den Verlusten noch einige Zeit Das Schema zeigt die bei amerikanischen Versuchen Einhalt zu. gebieten. Wenn aber die Kolbenabnützung einmal eine gewisse Grenze gemessenen Gasverluste an Wagen, die ein Alter von 64 000 bis 225 000 Fahrkilometern aufwiesen. überschritten hat, nützt auch dieses Mittel aen. Damit erhält aber der Wagen seine nichts mehr. Die Kolben klappern dann ursprüngliche Jugendfrische nicht mehr derart in den Zylindern hin und her, dass. zurück. Denn die leistungskonsumierenden Reibungen in der Uebertragung — bei möglich ist. Zudem erhalten die Kolben- ein dichtes Anliegen der Ringe nicht mehr Menschen würde man von Rheumatismen ringe schliesslich Spiel in ihren Führungsnuten, was den Gasdurchtritt noclu, mehr., und dergleichen sprechen — bestehen nach wie vor. begünstigt und auch beträchtliche Mengen Wie bereits! angedeutet, sind beim Altern Oel in den Verbrennungsraum übertreten des Wagens zwei Faktoren am Werk: Der lasst, das so verbrennt, und verloren .geht. Leistungsabfall im Motor und die Lßi-ÜMichteT Ventile~-: : häbeii eiÜeit 'weiteren «0 60poo 100oeo VtDmo 1«0ooo Zunahme der Uebertragungsreihungsverluste bei fortschreitendem Alter eines Wagens. Nach 200000 Fahrkilometern absorbierte die Reibung in der i-dem in ^r.^e._^t 1 eb.enden,,' schliesslich kommt die Zeit, wo die Reparaturkosten den Wert des ganzen Wagens zu übersteigen drohen. Meist bedeutet das, das Ende, der Wagen wandert zum Alteisenhändler. Leider fehlen genaue Statistiken, aus denen zu entnehmen wäre, bei welchem Alter ein Durchschnittswagen reif zum Abbruch ist. Schätzungsweise kann man jedoch annehmen, dass dieses Altes ungefähr bei 150000 Kilometer liegt. Eine amerikanische Universität hat kürzlich mit Automobilen, die bereits 64 000 bis 225 000 Fahrkilometer hinter, sich hatten, eine Anzahl interessanter Ver* suche gemacht. Die Wagen waren zum grössten Teil frühere Taxis, aber die gewonnenen Erkenntnisse lassen sich zum grössten Teil auch auf Privatwagen anwenden. Die Fahrzeuge wurden mit den Hinterrädern auf Rollen gestellt, die mit einer umfangreichen Dynamometeranlago verbunden waren. Die Anlage gestattete dabei eine genaue Messung der an den Hinterrädern verfügbaren Leistung unter fast genau den gleichen Bedingungen* wie wenn sich das Fahrzeug auf der Strasse bewegt hätte. Sogar verschiedene Bela-« Itiingen der Wagen wurden berücksichtigt. Warum wir die für die Generalvertretung DsiC I m+nrin^in unserer Firmen Ist; nur eine zuverlässige;, leistungsfähige und bewährte Marke zu vertreten, die uns eine L/di UCllpI IM