Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.064

E_1929_Zeitung_Nr.064

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — WO «4 La meilleure marche au monde depuis ffr. OvOwi" 5 L 5 aux 100 kms Elögance, confort, rapidite, silence, tenue de route impeccable 5 types de voitures grande facilit£ de paiement (6, 12, 18 mois) 5 types de camionnettes Agent s serieux dem an des dans toute La Su-ks-se Telephone HUBI. 3000 ENGART „la grande marque des petites voitures" qui ne redoute aueune coneurrence et ne craint aueune comparaison. La plus economique Agence gönärale: Garage Mondial S. A. f Genöve Rue Rotschild, prol. Gemeinde Dübendorf 1362,2 ha Gemeindeareal, wovon 235.9 ha Waldung Mittwoch, den 31. Juli 1929, nachmittags 3 Uhr, im Hotel Bahnhof, Dübendorf. Dübendorf, 20. Juli 1929. DER GEMEINDERAT. KIRCHBERG ab Auto am 14. Juli ein Anlässlich des Schnittersonntages vom 28. Juli 1929 wird die Staatsstrasse Bern—Zürich von derPhoto-Apparat Wirtschaft zum «Kreuz» bis zur Wirtschaft zur 6X6, zwischen Ins, Gampelen, St. Blaise. Gegen 8 Zyl., 6/7-Plätz. «Traube» von morgens 9 Uhr bis abends 9 Uhr für den Verkehr mit Autos, Motorrädern und Fuhrwerken Belohnung abzugeben bei so gut wie neu, 4138: gesperrt und der Verkehr durch die Hintergasse Birkenseer, Hubelmattstr. umgeleitet. Die Absperrung wird durch Warnungstafeln markiert und die Umleitung durch Polizisten Eventuell Umtausch gegen Nr. 15, Bern. abzugehen dirigiert. ' - «381 geschlossenen Vierpfätrtr. Kirehberg* den 24, Juli 1929. Hauptpostfach Nr.^iiÖD&J Der Gemeinderat. Zürich. Auto-Kühler-Fabrik Nach dem pat. richtigen Bienenwaben-System. — Grösste KBhlwirkung. cfr Patent 98005. — Reparaturen von Kühlern aller Systeme. — Neuanfertigungen von Kotflügeln, Motorhauben. Benzin-Reservoiren. und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt, tut es auf Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. Die fldminlstr. der Automobii-Reuue. Halienstrasse 10 (Nähe Stadttheater) Telephon Limmat 25.16 Verloren Ä. Benetti, AlbisrieAen b. Zürich eigene Verantwortung. Erste Spezialwerkstätte tür Kilometerzähler -Reparaturen E.TEICHÜANN, ZÜRiCH 8 Auto-Spengleret Letzigrabenstrasse 23—25 — Tel. Selnau 62.28 Spezial-Fabrikation in Garantie Auto Kühlern Autosattler! Gratis! nicht, aber 40% billiger als alle andere, verkaufe ich fortwährend PoEsterwolEe Verlangen Sie unverzüglich bemusterte Offerte I Anfragen unter Chiffre 41107 an die Automobil-Revue. Bern. On acheterait une petite Camionnctte usagee ou voiture transformable, pas plus de 8 HP, payements par mensualites. — Offres sous Chiffre 41374 ä la Revue Automobile, Berne. »•*«•••••«•«••••••••••••• Motor Oils verwöhnen die delikaten Motorteile Offener AUTO 6 Zylinder Limousine, 4/5-Plätzer, 14 St.-PS, prima amerikan. Marke, nur 10000 km gefahren, daher Zustand kompl. wie neu, zu verkaufen aus erster Privathand. Preis Fr. 5000. — Offerten unt. Chiffre 41383 an die Automobil-Revue. Bern. BUICK Master Six torpedo, 6 places, parebrise AR. Tous accessoires. Parfait etat mecanique et de carrosserie. A vendre conditions avantageuse. Garage Zweigart, 26, place Chauderon, Lausanne. Tel. 29.453. 7970 Zu kaufen gesucht ein rassiger Zweiplätzer und ein 5-6-Plätzer mit noch fast neuer Bereifung und neuer Brücke, Ladegewicht 1000 kg. Dieser Wagen wird wegen Platzmangel und Nichtgebrauch sofort abgegeben zum Preise von Fr. 1000. Auskunft u. Besichtigung bei Fritz Zbinden, Handung, Laubbach, Riffenmatt wegen Anschaffung eines grösseren Wagens zum sofortigen Eintritt m Torpedo, 4-PL, in sehr gutem Zustand, zu Fr. 2500. Offerten mit Angabe der grössere Garage. 7189 Anfragen unter Chiffre Lohnansprüche unt. Chiffre 10987 an die 41369 an die Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue. Bern, speziell Möbel dann besichtigen Sie mein grpsses Lager. Ed. Gfabherr, Wälzenhausen. Tel. 5. torpedo, sport, roulS 2000 kilometres, est ä enlever a un prix tres interessant Porte grimpeuse. Offres sous chiffre 41139 ä la Revue Automobile, Berne. A vendre Peugeot 4 cyl., carrosserie hmousine, 1927, 4/5 places, 11 HP, alesage et course 70 X 105, fr. 4500.—. Francois Lieugme K., Cormoret. 41377 LIMOUSINE MARTINI 6 od. 8 Zyl., für Mietfahrten, wenn auch reparatur- electr. complete Scintilla, TF, 4 cylv 20 CV, inst, bedürftig, gegen bar. — carrosserie Gangloff, 6-7 Offerten mit genauen Angaben, Jahrg., Steuer-PS, Separ. ä volonte. Condi- places, 2 pneus reserve. unt. Chiffre 41376 an dietions speciales pr. hotel Automobil-Revue. Bern. ou service public. Fr. 6200. Institut Juillerat, Morges. Zu verkaufen Tel. 397. 41339 in älteres, aber noch gut erhaltenes 6-Plätzer-Auto, MaTke 41387 Austro-Daimler Zu verkaufen FIAT 509 Komplettes Lager fn ifüii i^ÖräsbrC offizielle Ford-V ertretung Tel. 1320 Solothum Suchen Sie type 30 SCAT Car Alpin 16 Pl. 7811 |in tadellosem Zustand, lelektr. Licht, 6fach be- 'reift, gegen Tausch abzugeben, fr. 8500.—. [Schmohl & Co., Brunau- 'strasse 93, Zürich 2. Gesucht Wagenwascher findet sofort dauernde Stelle in grösserer Garagi der Zentralschweiz. Offerten mit Zeugnisab Schriften gefl. unt. Chiffre 10985 an die 7189 Automobil-Revue. Bern. Gesucht tüchtiger u. zuverlässiger Chauffeur für Saurer-Motorkipper. Eintritt sofort. Offerten an Gottl. Müller & Cie. Bauunternehmg., Zofingen. 3*F- CHAUFFEUR zuverlässiger, mehrjährig, sicherer Fahrer,"der schon in der Stadt Zürich Fahr Unterricht erteilt hat, gu Tüchtiger, absolut zuverl •-CHAUFFEUR " 87 mit allen vorkommenden Reparaturen vertraut, verheiratet, 9 Jahre Praxis im In- u. Auslande, sucht Dauerstelle. Schriftl. Off unter Chiffre K 1425 L an Keller, Annoncen, Luzern. gesucht, sicheres, korrektes Fahren Bedingung Auf August einzutreten Hotel Bellevue, Zimmer 40 Thun. 41372 27 J. alt, perfekter Planund Ansichtszeichner, sowie mit modernem Serienund Einzelbau vertraut sucht sofort Stellung. H. Arve, Springer bei Hannover. 41370 IW* gesucht! "*C Jung., ganz solid. Automechaniker (Militärfahrer) sucht Stelle auf Luxus- oder Lastwagen. Eintritt nach Belieben. Off. unt. Chiffre 41352 an die Automobil-Revue, Bern. mit eigenem Auto würde erstkl., bereits eingeführte Amerikaner-Pneus zum Verkauf mitnehmen gegen hohe Provisionsvergütung? Bahnpostfach 15477, Zürich. 8036 Der gewünschte Kanton ist vom Interessenten zu nennen. Gegenstand: Notwendigkeit für jeden Automobilisten. — Anfragen sollen an folgende Adresse gerichtet werden: Hans Egli, Erlenbach-Zürich, Generalvertreter der Ramsdens (Halifax) Ltd, Halifax, England. TEILHABER gesucht Konzessionär einer grosseri Autobusverbindung sucht MECHANIKER oder CHAUFFEUR als mit einer Einlage von Fr. 8—10000, gegen guten Zins und GewinnanteiL Anfragen richte man unter Chiffre 10984 an die AulomobTI-Revue, Berti. mit Zürcher Fahrbewill., ter Wagenpfleger sowie sucht Stelle auf Luxusoder Lieferungswagen od. mit Reparaturen vertraut ist, sucht Stelle auf Luxus-, Lieferungs- od. Last- in Auto - Reparaturwerkstätte, in allen kleineren wagen, per sofort od. später. Platz Zürich bevor- Reparaturen bestens bewandert. Weil Anfänger zugt. — Offerten unter bescheidener Lohn. Offert, Gesucht ganz tüchtiger; Chiffre 41373 an die unt. Chiffre 41331 an dieselbständiger Automobil-Revue. Bern Automobil-Revue, Bern. Chauffeurstelle Welcher tüchtige Reisevertreter \ erlag, Administration, Druck und Clicherie: HALLWAG A.-G, Hallerecne Buchdruckerei und _W«*ner«ch» yerlafsanstalt, Barn, Suche tüchtigen VERTRETER Chauffeur Junger Bursche sucht Stelle zur weiteren Ausbildung im Berufe als Automobil-Mechaniker. Offerten unter Chiffre 41391 an die Automobil-Revue, Bern. Intelligenter, 17jähr. Jüngling wünscht bei tüchtigem Meister den Automechaniker-Beruf gründlich zu erlernen. — Kost und Logis b. Meister erwünscht. GefL Offerten an Fritz Moser, Käser, Unterägeri (Zug). 41339 Teilhaher CHAUFFEUR *»C sucht Stelle auf Last- otfJ Lieferungswagen. Alter 23 Jahre, mit Werkstaltpra^ xis und auf Luxuswagen! im ganzen Oberland her-j umgefahren. Offerten untj Chiffre 41332 an die Automobil-Revue. Berti Auto- Elektriker Herrschafts- Chauffeur Karosserie- Techniker Lehrstelle- Gesuch ! Karosserie- Fachmann (Autospengler) Offerten unter Chiffre) 41395 an die Automobil-Revue. Bern. CHAUFFEUR gel. Automechaniker, vertrauenswürd., absolut rou: tinierter, nücht. Fahrer mit langj. Praxis, suchl umständehalber sofort od kräftiger, nach Uebereinkunft bleibende Stelle. Suchender ist absolut unbescholtener, zuverlässiger Fahrer. Referenzen und Zeugnissei stehen gerne zu Diensten^ Offerten unter Chiffrej 41392 an die Automobil-Revin. Berni mit 30,000 festen Kunden fn allen Teilen der Schweiz, grossartiges Verkaufstalent, das ist ja für Sie die AntomobS-Serae, wenn Sie ständig darin inserieren. Der Inseratenteil der Automobil - Rerue wird von allen schweizerischen Autotnobü- Beshzern gelesen, ein Inserat darin und findet Ihnen bestimmt Käufer, «ine grosse Kosten zu verursachen.

N°64 II. Blatt BERN, 26. Juli 1929 Automobil-Revue ö4 II. Blatt BERN, 26. Juli 1929 Es gibt nichts neues unter der Sonne. Alle sellt. Das Automobil soll uns Zeit und Raum die Myriaden neuer Daseinsformen, die diezurückgewinnen, und es ist im besten Begriff, Menschheit erlebt hat, sind lediglich eine geringe Auswahl von Wandlungsmöglichkeiten schwindigkeit befähigt, die das zu erstreben- es zu tun. Theoretisch ist es zu jeder Ge- der Elementardinge: Materie, Raum und de Ziel erfordert. Aber noch fehlt das Fundament, das. den Einsatz der ganzen Maschinen- Zeit. Mögen deshalb auch weitere Myriaden anderer Variationen, Kombinationen und Permutationen das Licht der Welt erblicken — leistung erlaubt. Dieses Fundament ist die es ist trotzdem schon alles dagewesen. Ben iAkiba muss es ja gewusst haben. Betrachten wir das Weltgeschehen der Jahrtausende ä distance, so will es uns erscheinen, als ob die obengenannten Elementarartikel gegen das Heute hin nahezu ausverkauft wären. Sowohl Materie wie Raum wie Zeit sind ja gegen früher bedenklich knapp geworden. Dieser Eindruck rührt aber nur davon her, dass wir uns nun zu Dutzenden um die Artikel streiten, die früher einem einzigen Homo Sapiens, oder wie er sonst geheissen haben mag, zum Gebrauch zur Verfügung standen. Wilde merken noch heute nichts von der Knappheit. Wir KulturmenyoTschriftsmä>ssig durchfahrene Kurve. Sowohl der bei A, wie der bei E einfahrende Automobilist halten die rechte Straasenseite ein. .sehen dagegen sind nachgerade zu Elektronen geworden, die ruhelos mit Maximalgeschwindigkeit von Punkt zu Punkt schiess^n müssen, jetzt angezogen, jetzt abgestossen, um Ladungen abzugeben und Ladungen aufzunehmen. Als Helfer haben wir uns Maschinen zuge- Praxis des Fahrers Kurven!ahren auf Bergstrassen Der von e kommende Fahrer «schneidet» die Kurve, um die Wölbung der Strasse auszunützen und einen grösseren Kurvenradius r zu erzielen. Die Schleudergefahr wird dadurch vermindert, aber es entsteht die neue Gefahr eines Zusammenstoisses, wenn von A her ein anderes Fahrzeug einfährt. Das Schneiden von Linkskurven ist deshalb bei nicht ganz übersichtlichen Kurven strengstens zu vermeiden. So wie die Dinge jetzt liegen, muss jeder Automobilist Gefahren in Kauf nehmen. Durch ihre Kenntnis und dementsprechendes Handeln kann er aber die Risiken bedeutend verringern. Jede Kurve, die man nicht kennt und auch nicht auf ihrer ganzen Länge genau überblicken kann, ist als definitiver Abschluss der Strasse anzusehen. Die Fahrgeschwindigkeit muss also um so viel verringert werden, dass man nötigenfalls noch vor der Kurve vollständig anhalten könnte. Ein Ausserachtlassen dieser Grundregel kann verhängnisvolle Folgen haben. Oft zeigt es sich, dass eine von weitem nur wie eine schwache Biegung aussehende Kurve in Wirklichkeit rechtwinklig oder gar haarnadelförmig abbiegt. Und nicht selten entpuppt sich ein als Fortsetzung betrachtetes Strassenstück nur als ein abzweigender Feldweg, während die grosse Strasse in anderer Richtung weiterverläuft. Der Fahrer, der seinen Irrtum im letzten Moment bemerkt, reisst dann sehr oft unüberlegt die Lenkung herum, in der Absicht, den Wagen. Automobilstrasse. Strassen, wie sie bisher jahrhundertelang gebaut wurden, genügen nicht mehr. Jede ihrer Biegungen wird bei der verzehnfachten Geschwindigkeit zur Gefahr. Jede Biegung bedeutet ferner einen Energieverlust. Durch Korrektion und Umbau LJWil*], sucht man zwar die schlimmsten Uebelstände zu beseitigen. Dass es sich dabei nur umAuch eine Rechtskurve kann geschnitten werden. Der Kurvenradius lässt sich dadurch ebenfalls halbe Massnahmen handelt, geht durch nichts stark vergrössern (r 4 gegen r 1). Gegenüber der deutlicher hervor als durch die Unfälle in geschnittenen Linkskurve besteht hier aber noch Kurven, die täglich neue Opfer fordern. Bis grössere Kollteionsgefahr. die allgemeine Einsicht durchdringt, dass der Automobilverkehr — die einzige heute noch trotzdem noch in die richtige Bahn zu zwingen. In 9 von 10 Fällen wird es aber dazu ins Gewicht fallende Strassenverkehrsart — besondere Strassenanlagen notwendig macht, schon zu spät sein, und der Wagen tut was können aber noch Jahrzehnte vergehen. er will. Ein Bremsen in der Kurve treibt die Gefahr auf die Spitze. Sobald nämlich die Räder des Wagens blockiert sind — in Gefahrfällen tritt man ja nur allzu leicht Richtig ausgebaute Haarnadelkurve. zu stark auf die Bremsen — verliert der Wagen jede Führung und folgt einzig der Richtung seines «Schwunges ». Keine noch so* geschickte Handhabung des Lenkrades hat dann einen Einfluss. Wenn der Fahrer das Schleudern richtig mit den blockierten Rädern in Zusammenhang bringt und die Bremsen loslässt, wird der Wagen meist schon lange nicht mehr auf der Strasse stehen. Werden nur die Hinterräder blockiert, dann kommt hauptsächlich der Hinterteil des Wagens ins Schleudern. DerJWagen stellt sieb zuerst quer in die Fahrbahn und rutscht eventuell rückwärts über sie hinaus, wenn nicht auch hier noch im rechten Moment die Bremsen gelöst werden und der Wagen durch Einschlagen der Lenkung nach der Schleuderseite hin wieder in die Richtung gebracht werden konnte. Mü diesem ADLER STANDARD 6 fuhr ich 46 000 Kilometer um die Erde. Vielfach ohneWeg undSteg. Durch Wüsten und über Gebirge. Tropi* scherHitzeSchneeundEistrotzend, erwies sich der Adler Standard 6 immer leistungsfähig und fahrsicher. Sachverständige aller Welt hauen über den 10/45 PS Adler Standard 6 das übereinstimmende Urteil: JEin Meisterwerk der dcuU sehen Autcmohilindustoäe\ Clairenore Stinnes ADLER AUTOMOBILE A-G ZÜRICH Badenerstrasse-Zypressenstrasse 313 Telephon Selnau 80.44 Widler & Hürsch, St. Gallen Carl Erny, Herisau Nie. Hartmann, Ebnat- Kappet P. Glättll, Hedingen RAYON-VERTRETER: A. Ponti, Lugano W. Vogt, Hersiwfl Garage Antener, Konolfingen ü. Faul. Horgen Amman & Sprenger, Bern Max Moser & de., Ölten Otto Fischer, Grenchen Emil Wernli. Insp., Wildegg Adler-Service u. Bestandteillager für die Schweiz: Automobilwerke Franz A.-G., Zürich, Badenerstrasse 329. Telephon Ute 26.07