Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.071

E_1929_Zeitung_Nr.071

N°71-1929 AUTOMOBIL-REVUE NACH STELLBARKEIT lat notw«ndlg fDr Rollentacer an Micken Stellen, welch« aknl unbedingt vor dem Eindrillten von FrondkSrpero rucbaut werden Uoaea. x, B. Vorderräder von Auto. KomscMS sicr souavuaea haben eine eichen eoUenführunt •ad dadurch dl« Ualiute Beloong dtaear Urerform. AKTIENGESELLSCHAFT SKP KUGELLAGER \, 0 SICH Bl niniiiniuuiiiiiiiiiniiuinniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiniiniiiiiiiiiiiiiiiiiMiiiiiniiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiniini ACCUMULATEURS > Le bon accumulateur fait la bonne voiture. Une panne d'eclairage, de demarrage, d'allumage suffit pour paralyser la voituie la plus parfaite. Evitez pareils ennuis en t&oisissant pour la votre Faccumulateur foride, le plus employä dans le monde entier, car il est reconnu le plus sur, le plus durable. Sa reputaüon est ctablie depuia longtemps. 11^ vous donnera taute garantie de regularite et de Performance impeccable. Rasse, moderne Schönheit, Ein Sinnbild von Lebensfreude nnd Jugend — der neue, technisch Es ist eine wahre Freude in diesem graziösen Wagen Ober weit« Strecken zu fahren. Pfeilschnell, glatt, gerauschlos tragt er Sie ans Ziel ohne Sie zu ermüden. Die kräftigen Steeldraulic-Vierradbremsen wirken augenblicklich und dennoch weich. Der hervorragende Motor arbeitet in direktem Gang ebenso bei Schrittempo, wie bei Höchstgeschwindigkeit. Die Entlüftung des Kurbelgehäuses, die Brennstoffzufuhr durch moderne A. C. Saug - und Druckpumpe, die automatische Zündeinstellung, alles wurde nach den neuesten Errungenschaften der Automobiltechnik vervollkommnet und mit Präzision ausgeführt. Besuchen Sie die Ausstellungsräume eines unserer Oakland-Vertreter. Vereinbaren Sie eine Probefahrt durch di« Stadt, ins Frei« hinaus. Es wird Ihnen dann leicht Min Ihre Wahl zu trefft»* Verlangen St* 90m Vutnt* MmU lang dm Zahlangtptanm dm Gmtrat Moton Acctptanc* Corporation', tr wird m Ihnm rnnöglichmt, Jhrtn Wagm am» Jhrmm Einhommm tu btzahlm Oakland- Pondac GENZKAZi MOTORS CONTTNENTAL S. Jkl Vtrtrtttr in dtr ranzen Sckwt'n llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllMIIIIIIIIIIMIMIIIIIIIMIIIIIlllllllllNIIIIIMIMIIIIIIIIIinillllNMUMMMmM......... Sicherheit, Lebensdauer und Höchstleistung eines Motors nnd Faktoren, die von der Verwendung des richtigen OELES abhängen. Gegründet 1882 •««>>««»«»»•«««»«•»•««•«•»»•«»•««»»•»••«•«»»>» Farben- u. Lackfabrik G.LABITZKE ERBEN ALTSTETTEN-ZU RICH Schnall Irocknand« ,,ASPECTOL (i -Emaillackfarben In allan Farbtönen >••••««»»««•••«••••«»••«•««•»«••»•«•«»•••••••»< leistet Ihnen hiefür die lAteJjarantie. Beim Gebrauoh dieses Qualitäts-Oels bleiben Sie Ton Störungen Ihres Motors verschont. DELAGE Ersatzteillager Spezial • Reparatur-Werkstatte. — Auf DELAGE geschultes Personal. Gust. Biuerleln, Waldmannstrasse 8, Zürich. — Tel. Limmat 18.34. 8240 OCCASION ! MORS 18 CV sans soupape, 7 places Voiture rapide et confortable. — Offres sous chiffre 11008 ä la 6864 Revue Automobile, Berne. FIAT 14 Steuer-HP, Limousine, BENZ 7-Platzer, 41669 13 Steuer-HP, 7-Plätzer, .imousine, weg. Anschaffung eines grössern Postwagens sind beide Wagen illig abzugeben. K. Knecht-Merz, Seon. Z GOnstlge Z S Gelegenheit! • SSAURER: | Lastwagen 5 |5 T., Kardan, Pneuma-g jtlk, preiswert zu ver-pj Zu verkaufen (kaufen. Günstige Zah-pj 1 Auto. Marke ANSALDO, jlungsbedingungen. • fahrbereit, 10 PS, 4plätz., j Anfragen unt. Chif-aj wenn auch gebraucht, aber 4 Zyl., Torpedo. Sich zu jfre Z. 1445 an d. Auto-g noch in gutem Zustande. wenden an Julius Sufer, imobil-Revue, Bureaug Offerten sind zu richten Gerichtssubstitut, Lenzburg. 41656 iZürich. 8149« H. Gloor, Garage, rAummw Hochdorf. 41633 • •••••IS BERN nnd OSTERMUNDIGEN: Thommen & Cie., A.-G. Tel. Bw. 7011 - 7012 - 7013. GENEVE: T61. Goy, Mt-Bl. Garage 60.33. du Kursaal, 21. nie Plantamour. LA CHAUX-DE-FONDS: Tuscher & Lora, 85/87. nie de la Serre. !Tel. 4.08. (Nur Pontiac.) ÖLTEN: Garage Frey & von Felnert, Ringstrasse. Tel. 1100. Des Autlers Zuflucht in Bern Grand Garage Burgernziel Ford-Kühler Modell 1924 zu kaufen gesucht Schöne, helle, geheizte Bäume. Modern eingerichtete Werkstätten. Peugeot-Vertretung für den Kanton Bern. Platz für 80 Wagen. Einzige Grougarage im Kirchenfeld. E. SCHMID. MERCEDES-Chassis aus fürstlichem Besitz, reneralrevidiert, 16/45 PS. mit elektr. licht und Anlustr, 8021 Fr. 3000.— MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G, ZÜRICH, Badenerstrasse 119. TeL üto 1603. !'•'•• I|«M!IHH11HII!IIIII1 •'•'• • •••••• • Zu verkaufen OPEL 4-P1., 11 HP, Mod. 23. gut gepflegter Wagen. Eignet sich gut zum Montieren einer Brücke. Preis billig. Ev. Tausch an Kleln- Auto. -3- Offerten unter Chiffre 41663 an die Automobil-Revue, Berti.

10 Technische Betrachtungen am Klausenpass. Jede automobilsportliche Veranstaltung kann von verschiedenen Gesichtspunkten aus beurteilt werden. Der Sportmann will den Rekord gebrochen sehen, der Zuschauer rassige Fahrten; die Fabriken wünschen den Sieg ihrer Produkte; der grosse Kreis derer, die einen Wagen anzuschaffen beabsichtigen, möchten sich über die Qualitäten der einzelnen Marken informieren. Als schwere Prüfungen sind lange Bergstrecken, wie der Klausenpass, durchaus geeignet. Ks mag wohl stimmen, dass uiiiu die Chancen eines Erfolges am besten nach der Methode der Kochbücher errechnen kann: Man nehme ein gut Teil Qualität des Wagens, ebensoviel Fähigkeit des Lenkers, doppelt so viel Glück und noch mehr Pech und mische das Ganze..., trotzdem wird auf die Dauer weder Glück noch Pech den Ausschlag geben können. Und da in der Mehrzahl der Fälle ein Tourenwagen in Frage steht, verdienten die Rennen dieser Kategorie weit gröasere Beachtung sowohl von seiten der Händlerschaft als auch des Publikums. Keiner der beiden Teile hätte dies« Aufmerksamkeit zu bedauern. Vom diesjährigen Klausenrennen kann man 6agen, dass die Tourenwagen die Sport- und Rennwagen geschlagen haben. Wenn man bedenkt, dass der Benjamin, ein Kleinwagen von % Liter Zylinderinhalt und 4 Steuerpferdekräften die 21,5 km lange, schwierige Bergstrasse in einem Tempo von fast 52 l A Stundenkilometern bezwang, während der schnellste Tourenwagen 6324 km/St, erreichte und auuh die vom Pech verfolgten Konkurrenten nicht unter 43 km/St, fuhren, die Kategorie nur miniinen Ausfall auf der Strecke zu verzeichnen hatte, wird man solche Leistungen zu würdigen verstehen. Die Mehrzahl der Wagen erreichte Durchschnitte von 53 und mehr Kilometern in der Stunde. Im Normalfall wird kein Fahrer solche Tempi am Klausen erzielen'wollen. Es ist dies auf Alpenstrassen verboten und, bei nicht gesperrter Strecke, ein Spiel auf Leben und Tod. Die gefahrenen Zeiten geben aber ein Bild davon, welche Kraftreserven in den modernen Tourenwagen stecken.. Wenn man die einzelnen Resultate näher betrachtet, findet mau, dass sich Sieg wie 2. bis 5. und 7. Platz auf die Mittelstärke konzentriert haben, auf Wagen mit einem Zylinderinhalt von 2500 bis 4500 ccm zirka. Die Regularität der Fahrten unserer heimischen Marke Mariini, die auch den Sieg in der Tourenwagenkategorie an ihre Fahnen heften durfte, springt ins Auge. Es handelt sich um das bewährte ! Modell FUG mit seitlich gesteuertem Sechszylindermotor, 23 Steuer- und 90 Brems-PS. Es sei aber auch des rassigen 3 Liter-Bugatiis, geführt von Dr. Karrer, Buzios Lancia, des VA Liter- Alfa-Romeo, mit Keller am Lenkrade, gedacht. Stokker mit Lorraine-Dietrich machte gute Fahrt, ebenso Probst auf seinem Mathis modernster Linienführung. Zwimpfers Chrysler-Limousine, Modell 75, kommt samt Mehrbelastung und grösserer Luftverdrängung in 23 Min. 1 Sek. ein, trotzdem der Motor vor dem Ziele zeitweilig aussetzt. Die grossen Unterschiede zwischen den Temperaturen, dem Feuchtigkeitsgehalt und der Dichte der Luft, mögen manchem Vergaser wie manchem Zuschauer einen Schnupfen eingetragen haben. Die goldene Mitte hat gewonnen, die ausreichende Kraft mit gutem Komfort vereinigt, die Wagengrösse, die heute den besten Absatz findet. Die kleinen Dixi, Derby, Fiat und Bianchi konnten zeigen, dass sie dem Manne, der mit Anschaffungs- und Betriebskosten rechnen muss, gute Dienste leisten können. Erhöhte Fahrbequemlichkeit, aber auch erhöhte Ausgaben, bringt natürlich der ganz grosse Wagen. Leider erschien der grosse Mercedes-Benz des Grafen Zinneberg nicht am Start, so dass die Fahrt des einzigen Tourenwagens mit Kompressor ausfiel. Der Kompressor ist im Kommen, wie schon seit Jahren prophezeit wird. Vorläufig hält er auf seinem Wege vom Rennwagen zum Tourenwagen beim Sportwagen, wie ein Blick auf die Startliste zeigt. In dem Bestreben, aus einem Motor gegebener Grosse mehr Kraft herauszuholen, erhöht man seine Tourenzahl, wodurch die Gefahr steigt, dass der normale Luftdruck nicht mehr genügt, den Zylinder zu füllen. Man überfüttert ihn daher, indem man durch ein Gebläse das Gas-Luftgemisch in das Ansaugrohr pressL Der in der «Automobil- Revue> bereits ausführlich beschriebene Kompressor Roots oder System Roots dominiert. In einer Trommel drehen sich mit hoher Tourenzahl zwei ineinandergreifende Flügelplatten von 8-förmigem Querschnitt, wobei die jeweils ausser der Trommelwand entlang laufenden Flügel das Gas in der Richtung zum Motor weiterbefördern, während in der entgegengesetzten Richtung die Verdickungen derselben die Mitte der Trommel ausfüllen und so ein Rückströmen des Gases verhindern. Um nicht das Schwimmergehäuse unter Druck halten zu müssen, wird der Kompressor zwischen Vergaser und Motor eingebaut. Auch der kleine Redensart (% Liter Zylinderinhalt) maeht sich diese, Vorteile zunutze. Der Wagen wird in Frankreich gebaut als non plus ultra der Billigkeit — aber exclusive Kompressor •—, als Volkswagen. Beine Chassiskonstruktion, wenn man von Chassis im landläufigen Sinne überhaupt sprechen kann, geht neue Wege. Vor ihm mussten AUTOMOBIL-REVUE £929 = N° 71 sich die von Pech verfolgten Klassengenossen, Hanomag. dessen luftgekühlter Einzylindermotor durch einen wassergekühlten Vierzylinder ersetzt und vom Heck des Wagens in den Vorderteil verlegt wurde, wie Dixi beugen. Lepicard, kein Fremder in der Schweiz, geht mit Kompressorhilfe als Erster unter 20 Minuten. Dann kommt in den Kategorien Wi und 2 Liter das traditionelle Duell Alfa Romeo-Bugatti, ebenfalls begleitet von infernalischem Gebläsegeheul. Bugatti bringt seinen bewährten Typ, dessen hervorstechendste Eigenschaften der hohe schlanke Biockmotor mit hängenden Ventilen, je drei per Zylinder, die von der im Zylinderkopf liegenden Nockenwelle gesteuert werden, die umgekehrte yiertelellipüsche Hinterradfederung und die Aluminiumräder, die man ebensogut als Speichen- wie als Halbscheibenräder bezeichnen kann, sind. Alfa Romeos sensationelle Neukonstruktion hat einen Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Die Ventile sind schräg hängend angeordnet, was dem Zylinderblock eine gedrungenere, oben 6ich gabelnde Form gibt. Der 1% Liter Alfa-Sechszylinder, der nur eine Nockenwelle aufweist, muss sich gegen den von dem vorzüglichen Deutschen Burggaller gelenkten Achtzylinder Bugatti geschlagen bekennen. Der 1% Liter Alfa Romeo nimmt unter Kessler Revanche und verweist Escher auf Bugatti 1988 ccm auf den zweiten Platz. Das Duell geht weiter... Graf Kainein holt mit Bugatti 2300 ccm den Sieg und die beste Zeit der Sportwagen mit 71,810 km/St., gegen zwei Lancia-Lambdawagen, deren vier Zylinder des Kompressors entbehren müssen. Lancia ist bekannt durch seine originelle Zylinderanordnung. Von vorne gesehen, stehen die Zylinder in V zu einander, jedoch nicht paarweise. Der Neigungswinkel ist aber so gering, dass sie sich gegenseitig teilweise decken, was, von oben gesehen, eine Stellung der Zylinderköpfe in Zickzacklinie ergibt. Der obengesteuerte Motor ist in einem Block gegossen, der sich der Würfelform nähert. In Klasse 5000 ccm sehen wir vier Martini in Front, die mit grosser Regelmässigkeit die' ersten Plätze belegen. Ihre Zeiten werden nur von einem kompressorlosen Sportwagen, Lancia, unterboten. Zwimpfers Chrysler-Limousine, die sich unter die Sportwagen zu mischen getraut, gibt abermals der Motor zu schaffen, die Zeit ist jedoch abermals nicht schlecht. Die beiden Mercedes-Benz-Sportwagen, die in Klasse bis 8000 ccm starten, holen sich die zweit- und viertbeste Zeit der Kategorie. Es wird hier und dort aufgefallen sein., dass der Mercedes-Benz-Tourenwagen im Programm mit 9165 ccm aufgeführt ist, während die Sportwagen bei gleichen Ausmassen der Zylinder (100, 150) «nur» 7050 ccm Zylinderinhalt haben sollen. Laut nationalem Rennreglement erhält jeder Tourenwagen mit Kompressor einen Aufschlag von 30% auf das Hubvolumen, um die Gewinnchancen in den einzelnen Klassen auszugleichen. Aus dem gleichen Grunde werden einem Zweitaktmotor 70% zugeschrieben. Inwieweit diese Ansätze mit der Praxis übereinstimmen, lässt sich schwer feststellen. Auch bei den Sportwagen sammeln sich die besten Zeiten (mit Ausnahme der beiden Mercedes) eng geschlossen in den mittleren Klassen von 1% bis 2M Liter. Die Sensation des Tages waren natürlich dia Fahrten der Rennwagen. Eingeleitet wurden sie durch Meyer, Stuttgart, auf DKW., den einzigen;" Zweitakter des Rennens. Sein Zweizylindermotor! fasst ganze 584 ccm Gas, das ihm mit Kompressor zugeführt wird. Mit diesem Inhalt, der vor.' 25 Jahren nicht genügt hätte, ein Motorrad übern den Klausen zu bringen, lässt heute ein Wagen diai Strecke mit einer Stundengeschwindigkeit von fastj 54 km hinter sich. Amilcar und Salmson sind dia. erbitterten Rivalen in Klasse 1100 ccm. Diesmal' konnten beide die Bestzeit der Sportwagen gleiche» Grosse nicht erreichen. In Klasse 2000 ccm startete ein interessanter Mann mit einem interessanten!: Wagen, den er zum Siege führte gegen seine vieS Gegner (Bugatti), darunter eine Dame am Lenkrade, Conte de Sterlich-Maserati. Der Motor de» bekannten italienischen Konstrukteurs ist ein Acht* zylinder in Linie mit ähnlicher Ventilanordnunä und -Steuerung, wie bei Alfa Romeo beschrieben^ Ein Kompressor System Roots entnimmt das Gas-* gemisch dem Vergaser. Der Wagen hat etwas grös-« seren Radstand als' seine Konkurrenten und scheint!] eher für die italienischen Bahnrennen gebaut, als« für unseren Klausen. Hätte sich Stubers Wagerd nicht knapp vor dem Ziele überhitzt, hätte zumin- soat lotrfe u prix dt trs. 10.- anr um colonnc de 60 mm d« hautter, «ur daox colonnu In. 20.— «t iw trois talonnes In. 30.-. Annonctt «Ton plus grand formt 46* Ott. la ligne d« 2 mm * haut.. Paar trab pamttens OB nbals o* 10%. in Zürcher Vorort, grosses, helles Lokal, per sofort zu vermieten. Auf Wunsch mit sämtl. Maschineninventar. Anfragen und Postlagerkarte 2287, Zürich Bahnhof. an zu verkaufen oder zu vermieten neue 41114 EINFAMILIENVILLA mit GARAGE sof. beziehbar. 6 Zimmer, Badezimmer, Wohndiele, 2 Terrassen, Waschküche, Estrich, Trockenraum, Keiler, Zentralheizung, Gas, Elektr, 800 m s Garten. — Widmer Söhne, Zofingen. Tel. 65, abends 217. Zu verkaufen Hauptverkehrsstrasse einer aufblühenden Stadt der Zentralschweiz EINFAMILIENHAUS mit 6 Zimmern, Küche, 4 AUTOBOXEN, mit Umgelände (30 Obstbäume) u. Garten. Velo- oder Autowerkstatt könnte eingerichtet werden. Gutgehende Benzinsäule vorhanden. Preis 48000 Fr. Offerten unt Chiffre 41537-an die Automobil-Revue. Bern. altershalber in Weinfelden ein 41344 Günstig zu verkaufen Villen- Besitzung am vlerwaldstättersei z. Zi als PENSION und RESTAURANT benützt — Mitverkäuflich c*. 15000 m 3 Umgel., 400 m Strand, Mehrfamilienhaus und Sägereibetrieb. Preis gesamthaft Fr. 120000.—. Offerten unter Chiffre Z. 1439 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Offerten unter Chiffre 41599 an die Automobil-Revue, Berit. 6 Zimmer, 4 Zimmer, Küche, Bad auf gleichem Bo-» den. 1 grosse Terrasse, 1 Wohnterrasse, 4 Keller* Waschküche und Glättezimmer. Das Gebäude steht in staubfreier Lage, mit schönem Garten und geräu* miger GARAGE. Verkaufspreis Fr. 50000.—, Grund-« steuerschatzung Fr. 58 600.—. Als Anzahlung würd* ein AUTO genommen, ev. auch Land. Rest n. Ueber-« einkunft. — Jos. Schuler, Eternitbau, Jegenstorf. i in staubfreier, sonniger, gesunder Lage, wundervolle Aussicht ins Thurtal und Hochgebirge. Bestehend aus: 7 geräumigen Sich an Arthur Giauque, Unternehmer, Prßles. wenden, Tel. 386. GARAGE Zimmern, Küche, Waschküche, Bad, Kellerei und Kts. Bern, wird wegen Familienverhältnissen mit bestehend seit 25 Jahren in grösserer Ortschaft def Holzraum. Wasser, Gas u. oder ohne Inventar vermietet oder ev. auch dia elektrische Einrichtung. ganze Liegenschaft verkauft. Grosser Kundenkreis Auto-Werkttätte Grosser Gemüse- u. Obstgarten sowie ein grosser, mitübergeben werden. u. gute Vertretungen v. la. Automobilmarken können gewölbter Felsenstollen m. Nähere Auskunft unter Chiffre 41459 durch di» niederer, stabiler Temperatur, zur Lagerune von Automobil-Revut, Bern. Getränken, ev. Süssmost, Zu verkaufen schöne InSCHINZNACH-BAtf sehr geeignet Näh. Auskunft erteilt: C. Brunnir, hender 412751 schön gelegener, freiste- Burgstrasse, Weinfelden. VILLA In Aarau Zu verkaufen Chalet Grossere GARAGE und Einstellräume an Hauptstrasse Platz BERN günstig zu vermieten oder zu verkaufen Zu verkaufen fn Bern, Nähe Murl ein 1927 erstelltes, freistehendes 11694 Einfamilienhaus 7 Herrschafts-Zimmer, gr. Komfort, 2 Badezimmer, warmes u. kaltes laufendes Wasser im Schlafzimmer, alle Dependenzen, Garage, Garten, grosse Aussicht, in einem der schönst. Quartiere v. Lausanne. — Günstiger Preis. Sich wenden an die Bank Galland & Co., Services des gerances, 3, Place St- Francois. Lausanne. •»» V* Zu verkaufen schöne VILLA fast neu, mod. eingerichtet, mit zwei Wohnungen, Glasveranda, sehr gr. Garten, Hühnerhof etc., nahe Stat Eschlikon. Preis Fr. 35000, mässfce Anzahlung. — P. Ludwig, Eschlikon (The.). 41562 ••••••• Privatsitz prachtiges Zweifamilien*. haus, grosser Nutz- und Ziergarten, alles eingefrie-». digt, ist umständehalber^ zu verkaufen. Anzahlung 15—20000 Fr. Auskunft erteilt der Eigentümer« Franz Borner, Schinznach-Bad. Garage A remettre bon GARAGE au centre dune ville dtf la Suisse francaise. Clientele assuree. — S'adresser, sous Chiffre 41674 ä la Revue Automobile, Bern« •••••• ••••••••••••••• ••••••••••••••••••••••••