Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.083

E_1929_Zeitung_Nr.083

83 —

83 — 1929 AUTOMOBIL-REVUE Garantie 1 Jahr LEO- LUFT KOmPRESSOR Prompt ab Lager lieferbar Der Noriheaster das neue elektrische Hörn für Ihr Auto übertönt alles ÄLTESTE EUROPÄISCHE SPEZIALFABRIK Spezialmodelle eignen sich vorzüglich als Wagen-Wasch- und Farbsp ritz-Anlagen Prospekte und Vorführung durch: CARL HAMMEL, Steinentorstr. 27 - Tel. Safran 15.81, BASEL Pieces de rechange autos Stock complet pieces detachees pour Camion Berliet Fournltore rapide de pieces detachees pour toutes voltures de marque francalse. Grassier (Suisse) Telephone No 17. JACQUES BADAN Divonne-Ies-Bains. Telephone N° 43 WY 32 6 und 12 Volt, unbedingt wirksam, dauerhaft, zuverlässig C. Schaefer Autozubehör „ BERN ZURIOH2 Belpstrasse 24 Gutenbergitr. 10 Vertretung f. d. Schweiz d. Nord-East-Fabrlkate in Roohester Ab Lager lieferbar! Achenbach- Garagen ausWellblerii.StahloOeton Zutrauen erwirbt der Garagist bei seinen Kunden, wenn er alle Aufträge prompt besorgt — diese beim Fachmann ausführen Jässt, der für beste Arbeit und Material bürgt. Otto Kusterer, Karosserie Filiale Winterthur D Zürich 8 Seltene Gelegenheit! Fiat 521 6/7pl., Limousine, fabrikneu, mit Garantie, erheblich unter Katalogpreis abzugeben. 8340 Postfach 15, Sihlfeld, Zürich. HUP- MOBILE moteur 6 cylindres, conduite Interieure, 6 places, ä l'etat de neuf, ä cSder pour fr. 5000. Demander adresse s. chiff. 11037 a la Revue Automobile, Berne. PEUGEOT- Motorblock Modell 1923, Bohrung 66, Hub 105. — Ferner habe noch eineAnzahlOccasions- Automobile zu verkaufen. Offert an Jak. Bossard, Garage, Kölliken. Tel. 10. 6 Zyl., Limousine, 4 Tü- Ten, 4/5pl., 15 St.-HP. in garantiert bestem Zustand und nur 15000 km gefahren, aus Privathand, netto Kassa zu Fr. 6000. Off. unt. Chiffre 42132 an die Automobil-Revue, Bern. 8, RUE DE LAUSANNE TEL.! MT-BLANC 66.43 Karosserie-Sattlerarbeiten Kristallglas-Seitenteile Verdecke, Ueberzüge, Seitenteile diverser Systeme, Gummi- u. Velours-Teppiche Tuch- und Lederpolstcrung, Pneuhüüen, Staubdecken, Kühlerdecken, sowie alle einschlägigen Arbeiten bei TösstaJstrasse 29 B — Telephon 22.58 Beinhardstrasse 11, Telephon Hottingen 37.16 Zu kaufen gesucht ein sehr gut erhaltener Aussergewöhnl. Occasion! AUBURN Eigene Auto-Spenglerei Alle einschlägigen Arbeiten in meiner neueingerichteten Werkstatt« REINHARDSTRASSE 11 BACOLINE S.A. GENEVE SOCl£TE IND^PENDANTEPOUR LMMPORTATION DIRECTE DES BENZINES HUILES ET PETROLES Ventes en eitern es, en füts et en bidons MISE EN GARDE! AUTOMOBILSTES MEFIEZ-VOUS. Des Maisons peu scrupuleuses oürent des pieces de reohange Ansaldo de pr ; x et de qualitäinferieurs. Cesont des contrefagons qui peuvent vous o

16 AUTOMOBIL-REVUE 1929 — N° 83 Tedin. Frage 7379. Verchromen einer Kühlerattrappe. Der Kühler meines Wagens ist mit einer Attrappe aus Aluminium ausgerüstet. Diese ist nun während der acht Jahre, seit denen der Wagen im Betrieb steht, durch atmosphärische Einflüsse stark angegriffen, besonders, da der frühere Wagenbesitzer jede Reinigung der Attrappe unterlassen hat. Könnte ich nun das Aluminium verchromen lassen? H. S. in E. Antwort: Chrom-Platierungen halten auf Aluminium nur stand, wenn sie keinen stärkeren atmosphärischen Einwirkungen ausgesetzt werden. Es ist z. B. möglich, Hausbaltungsgegenstände aus Aluminium zu verchromen. Das Verchromen eines aussen an einem Automobil angebrachten Aluminiumgegenstandes ist dagegen nicht ratsam. Wir empfehlen Ihnen deshalb, den Kühler nur aufpolieren zu lassen. Das Resultat wird Sie sicher ebenfalls befriedigen. Wohlverstanden ist die Dauerhaftigkeit der Verchromung nur bei Unterlagen von Aluminium ungenügend, nicht aber bei Unterlagen von Messing, Kupfer oder Eisen, die sonst für den Kühlerbau verwendet werden. Bei den letztgenannten Unterlagen weist die Chrom-Platierung im Gegenteil eine viel höhere Dauerhaftigkeit und Widerstandsfähigkeit auf als die Kickel-Platierung. at. Frage 7380. Trockenscheibenkupplung. Würden Sie die Freundlichkeit haben, mir das Funktionieren der Trockenscheibenkupplung zu erklären? T. H. in R. Antwort: Die Kupplung ist ein Organ des Motors, das ein Anhalten gestattet, ohne dass gleichzeitig der Motor abgestellt werden muss. Sie hat den Zweck den Motor vom Getriebe, der Uebertragungswelle und den Hinterrädern abzutrennen. Sie soll progressiv wirken, mit anderen Worten: Die Drehbewegung des Motors soll nicht plötzlich, sondern nach und nach auf die Hinterräder übertragen werden. Es gibt drei Typen von Kupplungen, die in der Praxis häufig angewendet werden: Die Einplatten- und die Lamellenkupplung für Personenwagen und die Konuskupplung für Lastwagen. Iveuerdings gibt es auch automatische Kuppluagen. Sie finden auf unserer ersten AbbSdnns die wichtigsten Stücke einer Kupplung. P ist die metallische Trockenkupplumgsplatte die auf der Getiiebewelle festgemacht wird, G das zum Schwungrad gehörige Gehäuse, W das Betätigungsgestänge für die Kupplung und R eine der drei Regulierungen des Kupplungsspieles. Der Ferodoasbestring (ganz links in Figur 1) mit den Federn wird in das Innere des Motorschwungrades festgemacht und dreht sich mit ihm. Durch den Federdruck liegt der Ring mit dem Ferodoasbestbelag fest auf der Trockenplatte, die mit der Getriebewelle verbunden ist und in ihrer Längsrichtung durch das Kupplungsgestänge verschoben werden kann. Drückt man nun (siehe Figur 2) auf da.s Kupplungspedal, das mit der Verschiebevorrichtung L auf der Kardanwelle in Verbindung steht, so werden die Kupplungsfedern mit dem Ferodoasbestring zusammengepresst, womit dann die Getriebewelle mit der Kupplungsplatte für sich läuft und der Motor von den hintern Uobertragungsorganen losgetrennt ist. wlt. Frage 7381. Oelmarken. Als mehrjähriger Abonnent der Automobil-Rerue erlaube mir die höfl. Anfrage: Existieren auf dem schweizerischen Oelmarkt nachstehende zwei Oelmarken: Pennsylvania World Oil Cy und Continental Rugby Oil? Wenn ja, wer verkauft dieselben ? J B. in Z. Frage 7382. Elektrische Uhren. Dürfen wir Sie bitten, uns mitzuteilen, wer die elektrischen Uhren « Nerka » fabriziert und in der Schweiz vertreibt ? St. und St. in B. Frage 7383. Arbeit des Kolbens. Können Sie mir anschaulich einen Begriff von der Arbeit des Kolbens machen? H. J in L. J Antwort • Sie stellen uns eine v interessante Frage, die allerdings mehr Kuriositätenwert als praktischen hat. Ein normaler mittlerer Wagen — gegen 2400 cem Hubraum — mag schon seine 60 bis 70 Kilometer am Tag gefahren werden. Nimmt man die Sonntagsausflüge dazu und die Ferienreise, dann werden sich im Jahr etwa 25 000 Kilometer summieren. Bei Reifen von 30" Durchmesser, die — reiner Luftkreis gemessen — einen Umfang von ungefähr 2,25 Meter haben, ergibt das eine jährliche Umdrehungszahl von 11050 000. Die Kurbelwelle des Motors aber dreht 6ich mit »och grösserer Schnelligkeit als die Hinterräder. Bei einem Wagen von zirka 12 Steuer-PS wird beispielsweise das Untersetzungsverhältnis in der Hinterachse etwa 1:5,5 betragen. Das heisst, dass die Kurbelwelle auf eine Umdrehung der Hinterräder sich, selbst fünfeinhalbmal dreht. Auf unsere elfmillionenundfünfzigtausend Radumdrehungen gibt das 60 775 000 Drehungen der Kurbelwelle. Aber diese Annahme stimmt nur, wenn der Wagen immer im direkten Gang gefahren worden wäre. Aber da sind Steigungen, Aufenthalte in der Stadt, Warteviertelstunden an Bahnschranken, alles Gelegenheiten, bei denen geschaltet werden muss. Und bei jedem Gang mehr — nach unten — wird die Differenz der Drehzahlen zwischen Motor und Hinterachse grösser. so dass man ruhig für 25 000 Kilometer Fahrstrecke 70 Millionen Umdrehungen der Kurbelwelle annehmen kann. Bei einem Sechszylinder von 2,4 Litern Hubvolumen sind 70 mm Bohrung und 100 mm Hub oft gewählte Abmessungen, die auch diesen Berechnungen zugrunde liegen. — Bei einer Kurbelwellendrehung legt der Kolben den Weg von 100 mm — 10 cm — in jeder Richtung einmal zurück. In diesem Fall gibt das also eine jährliche Strecke von 14 000 Kilometern; alle sechs Kolben zusammen aber reisen 84 000 Kilometer: zweimal um den Aeguator Bei 3000 Umdrehungen in der Minute, die ungefähr 80 Stundenkilometern bei dem gewählten Beispiel entsprechen, legt der Kolben dieses Motors in jeder Minute 600 Meter zurück. Diese mittlere Schnelligkeit wird aber durchaus nicht gleichmässig durchgehalten. Vielmehr wird der Kolben bei Beginn jeden Hubes — also nach jeder halben Drehung der Welle — vom Stillstand auf eine höchste Schnelligkeit beschleunigt und dann brüsk wieder abgebremst, bis ?um Stillstand, ein Vorgang, der sich bei 3000 Touren in der Minute in dem hundertsten Teil einer Sekunde abspielt. Stillstand, Beschleunigungen, Stillstand, Beschleunigungen .... dreitausendmal in jeder Minute.... Antwort: In Ihrem Falle scheint allerdings Zwischen Kolben und Zylinderwand ist ein die Gerichtsmaschine mit ganz besonderer Be- hauchdünner Raum von ungefähr 1/1000 des Kolbendurchmessers. Hier liegt das Oelhäutchen an, das das Trockenlaufen von Metall auf Metall verhindert, das die letzten Unebenheiten wegnimmt, die auch beim feinsten Schleifen zurückbleiben, bis Kolben und Zylinderlauf spiegelblank sind. Bis dieser Zustand erreicht ist, vergeht eine Weile. Es dauert ungefähr 250 000 Umdrehungen lang, bis der Kolben eingelaufen ist: Das hört sich sehr lang an, in Wirklichkeit sind das aber nur 1000 Kilometer, die der Motor als berechtigte «Erziehungszeit» verlangt. Für den, dem das gute Einlaufen der Maschine gleichgültig ist, gibt es eine schreckliche Strafe: Kolben fressen. Kolbenfressen tritt ein, wenn — der dünne Oelfilm zwischen Kolben und Zylinderwand zerrissen wird und der Kolben im Zylinder trockenläuft. Wärmestauungen ergeben zu starke Ausdehnung; das erste Stadium ist erreicht: Kolbenklemmen. Lässt man den Motor auskühlen und fährt man vorsichtig weiter, um eine Warnung reicher dann kann noch alles gut werden. Versucht man es aber mit Gewalt, dann kann der Kolben sich so schön mit dem Zylinder verbinden, dass ein Ausschleifen des Zylinders und ein Satz neuer Kolben fällig sind. wlt «•» Anfrage 829. Verschleppung eines Bussenverfahrens. Ich fuhr am Pfingstsonntag 1928, aLso vor mehr als einem Jahre, mit meinem Wagen durch Schüpfheim und erhielt einige Tage darauf von der Polizei in B. eine Vorladung zur Einvernahme betr. zu schnellen Fahrens. Ich soil dort mit 35. km durchgefahren sein. Auf dieses Protokoll antwortete ich seinerzeit, dass ich höchstens mit 20 km Tempo gefahren sei und dass die Strasse in jenem Dorfe damals so belebt war, dass es überhaupt eine Unmöglichkeit gewesen wäre, 35 km Tempo zu fahren. Im Wagen befand sich noch meine Frau. Ich habe mich auf jener Tour extra beflissen, langsam zu fahren, indem ich ja genau wusste, dass in jener Gegend Kontrollen stattfinden. Wieso die beiden Polizisten zu diesem Resultate kamen, wei&s ich nicht Offenbar haben Sie, die Kontrolle am Eingang des Dorfes, auf einer Strecke, die nicht als Innerort kenntlich ist, vorgenommen. Auf dieses Protokoll vom 4. Juni 1928 habe ich nichts mehr gehört und ich glaubte, die Sache sei nun erledigt. Zu meiner Ueberrarschung erhalte ich nun heute, also 13 Monate später, eine Bussenverfügung für Fr. 30.— plus Spesen. Darauf habe ich nun an das Statthalteramt Entlebuch in Schüpfheim einen Brief geschrieben, von welchem ich Ihnen eine Kopie beilege. Ich finde es skandalös, dass diese Entlebucher die Sache nach einem Jahre wieder ausgraben, und vorher aber nicht den Mut gefunden haben, auf meine Erwiderung vom 4. Juni 1928 zu antworten. Ich wäre Ihnen nun sehr dankbar, wenn Sio Ihre Meinung zu diesem Falle äussern wollten. Glauben Sie, dass es ratsam wäre, es auf einen gerichtlichen Entscheid ankommen zu lassen? Es ist natürlich für mich schwer, nach so langer Zeit Gegenbeweise zu erbringen. K. in B. dächtigkeit zu arbeiten und wenn es in diesem Tempo weitergeht, so dürfte die Haruptverhandlung in dieser Sache vielleicht im Jahre 1930 stattfinden. Was einen allfälligen Prozess betrifft, so müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre Frau als nahe Verwandte vom Gerichte nicht als unbefangene Zeugin gewertet werden wird; hingegen kommt den beiden verzeigenden Polizisten Zeugengualität zu. Prozessual ist deshalb Ihre Stellung für einen allfälligen Prozess eher ungünstig. Einen genauen Gegenbeweis zu erbringen, um den Rapport der Polizisten zu entkräften, ist nach so langer Zeit fast unmöglich (wie Sie mit Recht bemerken); denn Ihr einziger Zeuge. Ihre Frau Gemahlin, wird sich nach so langer Zeit kaum mehr daran erinnern, ob Sie an der von den Polizisten angegebenen Stelle genau mit der unc*"> der Geschwindigkeit gefahren sind. Dazu kommt noch Ihre prozossual eher ungünstige Stellung. Auch dürfte Ihr an das zuständige Regierungsstartthalteramt gerichteter Brief, welcher zu den Akten gegeben wird, so berechtigt an sich die Kritik über die Langsamkeit des Verfahrens ist, mit einigen Ausdrücken die Empfindlichkeit der Behörden berühren. Wir müssen Ihnen zu unserem Bedauern am« diesen Gründen raten, die Busse anzunehmen und es nicht auf einen Entscheid ankommen zu lassen. Motor Oils verwöhnen die delikaten Motorteile Komplettes Lager in eile bremst pttmg BREMSBAND 6(131(1 US „OKU" spart 25-45% Benzin, Ölt Explosionsraum, beseitigt das Klopfen, reinigt den Motor von Russ, veredelt den Brennstoff, gibt dem Motor mehr Rasse, ist garantiert säurefrei, auf 100 Lit. Benzin 1 Lit „OKU" VERTRETER füri Zürich und Sohaffhausen i Haas-Germann, Ins., Wallisellen (Zeh.) St. Gallen und Thurgau : Arnold Eichmann, Wattwil Luzern, Zug und Schwyz: Garage Kalchofner, Zürich-Altstetten Aargan: Joh. Huber, Aarburg Soloth.: Grütter-Mathys, Roggwil (Bern) Basel: Brechbühl,Autotransporte, Pratteln Neuchäteh Beuchat, Chaux - de-Fonds Genl und Waadt: Ed. Stierlin, Caux s. Montreux „OKU" - Generalvertrieb, Bern tionrad Peter & Oe. A.-G. offizielle Ford-Vertretung Tel. 1320 Solotfaurn CHEVROLET-Bestandteile, Mod. 1925, Motor kompl., nur wenig gefahren, Getriebe, Kupplung, Windschutzscheibe, Verdeck mit neuen Seitenteilen, Felgen, Pneus, Räder, elektr. Teile etc., von verunfalltem Wagen einzeln od. zus. sehr billig abzugeben bei Hans Müller, Autos, Romanshorn. Telephon 159. 1 ANSALDO 4 cylindres, conduite interieure, 6 places, conviendrait parfaitement pour famille ou : location, pneus ballons, freins sur 4 roues. Fr. 4000.—. Offres seront faites: sur demande sous chif- • fre 11038 ä la Revue: Automobile, Berne. rm '• GENERALVERTRETUNG'* R M.ROTH • ZÜRICH KREUZBÜHLSTR.1 TEL. HOTT: 6662. •«««•»»*«»»«»»»«»»•»»«»»«•••»»»»«•»>»»«0»«>«»»»»^ Dodge-Limousine 4/5plätzig, wenig gefahren, erstklassiger Strapazierwagen. Fr. 5500.— Besichtigung und Probefahrt bei 8337 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH. Badenerstrasse 119. TeL üto 1693. Auto-Kühler-Fabrik Zu kaufen gesucht AUTO 420*8 4/5pl., offen od. geschloss., bis 10 St.-PS. sehr gut eingefahrener u. erhalt Wagen, neues Mod., Zollquittung mind 1928 Es kommt nur wirkliche Oecasion in Frage bei Barzahlung Am liebsten aus Privathand. Off. unt. Chiff M. 2864 T. an Publicitas, Thun. Auto-Spenqlerei A. Beuetti, Albisrieden b. Zürich Letzigrabenstrasse 23—25 — TeL Selnau 62.28 Spezial-Fabrikation in Auto-Kühlern Nach dem pat. richtigen Bienenwaben-System. — GrSsste KQblwirkung. & Patent 98005. — Reparaturen von Kühlern aller Systeme. — Neuanfer« n von "otflu^cln. Motorhauben Renzin-Reservoiren