Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.084

E_1929_Zeitung_Nr.084

ÄUTDMOBIL REVUE

ÄUTDMOBIL REVUE 1929 — Aut Wetzel, Techn. Bureau, Zürich, Stapferstr. 12. Generalvertreter der A.-G. Dittmann - Neuhaus & Gabriel-Bergenthal, Herbede. BELAGE Ersatzteillager Spezlal • Reparatur-Werkstalte. — Auf OELAGE geschultes Personal Gast. Bäuerleln. Waldmannstrasse 8. Zürich. — Tel Limmat 18.34. 8240 Zu kaufen gesucht Lastwanen 5 T., ev. mit Anhinger, Motorkipper u. Pneubereifung, auch wenn revisionsbedürftig. An Zahlung muss ein 2K-T.-SAURER oder ein 6-Plätzer-Wagen genommen werden. Beide in sehr gutem Zust Off. unt. Chiffre 42167 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen ein neuer, hydraulischer Motor-Dreiseiten für 3-4 Tonnen F.B.W. Lastwagen Antragen unter Chiffre Nr. 11048 an die Automobil-ßevue. Bern. Zu verkaufen MINERVA. 7-PU Limousine (Sedan). mit Geissberger-Karosserie, 6 ZyL, 90/140, mit alsn Schikanen auseerüsteter Wagen, ans feinem Herrschaftshause stamm., Mod._ 24,.erst 43000 km gefahren, zum Spottpreis von Fr. 4900 äusserst. Zustand wie neu. W. Rystr, Aemtlerstr. 102, Zürich. Tel. Selnau 6602. 7837 OCCASION Weg. Nichtgebrauch sofort abzugeben ein Erskine Six Sedan. — Offerten unter Chiffre 42151 an die Automobil-Revue, Bern. Chevrolet Lastwagen fabrlkntu, Dreiachser, 3 Tonnen Tragkraft, mit geschlossenem Führersitz u. Ladebrücke, ist wegen Aufgabe der Vertretung z. Preise von Fr. 11000.— mit günstigen Zahlungsbedingungen sofort zu verkaufen Der Wagen kann auch mit Rückwärtskipper geliefert werden. 42182 Rud. Welti, Automobile, Baden. Telephon 606. Kaufe 1 Auto 2/3-FL, Sport oder dann geschlossen. Nur neueres Modell kommt in Frage. Offerten an G. Brunner, Oberlunkhofen (Aargau). TeL 41. 42164 Zu verkaufen PLYMOUTH (Chrysler), Mod. 1929, 4 Zyl., 14 HP, Sedan, 4türig, neu, 1000 km gefahren, zu äusserst günstigem Preise. Anfragen unter Chiffre 42165 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen wegen Nichtgebrauch ein AUTO S-Plätzer, neu revidiert, zu billigem Preis. Auskunft bei Alb. Guerotto, Winter. thur-Seon. 42177 Avis ImportaiMJa tous Garagistesl L'heureuse extension de nos affaires e;t notre desir de vouer un soin toujours plus grand ä notre fidele clientele, nous ont engage" ä L'OUVERTURE D'UNE SUCCURSALE pour la Suisse Romande ä la date du 1 er octobre prochain sous le nom de THE GOODYEAR TIRE &. RUBBER EXPORT CO. 24, Avenue Pictet de Rochemont GENiVE Telephone: 24.983 Gräce a un stock complet et un personnel absolument specialise, nous pouvons assurer un service irreprochable. Nous vous prions de bien vouloir prendre bonne note que la irtaison Aries S. A. cessera d'etre notre depositaire ä partir du 30 septembre. THE GOODYEAR TIRE & RUBBER EXPORT COMPANY, ZÜRICH, Badenetstrasse 338, Tel. Selnau 27.58 en auine Söhne guter Familien, die zweck» Spraohbildonp oder anderweitigem Stndinm einen Aolenttuüt w LADSANNE machen, inden daseibtt iote Aal nähme in der Hamihe von Irao M. Hartmann. „MeiroM", ChemiD Mornex 6, Lausanna. Ben« Referenzen aas dem Kreiae dieses Blattet tat Verfügung. GENEVE, 24, Avenue Pictet de Rochemont, Tel. 24.983 0. M.-ALLWETTER 4/5plätzlg 8 Steuer-PS. Vierradbremsen, elektr. licht mit Anlasser Bosch, sechs bereifte Räder, sehr gut erhalten. Fr. 5500.— Besichtieung and Probefahrt bei 8337 MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G. ZÜRICH. Badenerstr. 119. — TeL üto 1693 reparieren prompt Hlfr. (üesbrecht & Co.. Bern Kirchenleid Helvetlastrasse 1/ Telephon Boltwerh I8.U7 Motor Oils Verursachen nie Klagen CITROEN, Coupe. Mod; 1927, 2/4pL in prima Zustand Fr. 3200.—i PEUQEOT-CABRIO- LET Bnohet, 2/3pl., 8 PS. in ganz vorzüglichem Zustande, günstig ala Reisewagen Fr. 2800.—. HUDSOIM-Torpedo, 6/7 pl., Sohwei zercarrosserie TU Kühler, 6 Cyl., Wagen der Berge Fr. 4.500.—* ALFA-ROMEO, 6 CyL 15 PS., 4pl., hochrassiger, sehr eleganter Wagen für seriösen Sportsmann, feste Seitenteile Fr. 5800.—» AUSTRO-DAIMLER, 6/7 pl., Strapazierwagen, Torp. Fr. 2800.—^ STOEWER,4/5pl.,4CyL 11 PS., mit Ballon dem. Fr. 1800.—i PIC-PIC, 4/5 pl., offen, Fr. 900.—. D. F. P.-Coupe, 2 3pL 6 PS. Fr. 1200.-^.; Auskunft und Probefahrt bei PAUL DOEBELI, Automobiles, ZÜRICH Grossgarage Tietenbrunnen Seefeldstr. 311. Tel.L. 9äO FIAT 4 cylindres, type 509.:: torpedo, 4 places, com-:; pletement remise aneuf.: ä vendre fr. 2400 pour cause de depart. — Es-: sais sur demande. sous :', chiff U054 ä la Revue: Automobile, Berne. Zu kaufen gesucht prima 5-Tonnen- Lastwagen Offerten unter Chiffr« 42146 an die Automobil-Revue, Bern. ESSEX Super Six, 5 places. mod. 1928, roule 18000 km. taxa et assurance payees. bas prix Süperbe occasion p- preneur serieux S'adr.: Agence l_ Rosengart, H. Pethoud. Tavannes. *2142 Welsse and farbige Putzlappen grossstflckiK. hat «täte abzugeben E. FlOcklger • Brech bühler. Abfallsortier wert Rothrist 807 v Bin stets Käufer von Pneus Occasions- Lastwacuen m. Garant., m Luftbereit ^ Das zu verkaufen 4-T.- Luftschläuchen. Altmetallen and Industriellen Abfällen. LANDAULET FIAT 519. 6-PL. wegen Nichtcebranch äuss billig abzugeben. Der Wagen befindet sieb in tadellosem, neurevidierten Zustande. Anfr an GOtsch A.-G., Autogarage. Schützenstrasse 10. Luzern. ^Telephon 35 17 ,«« OCCASDON ! 2-Tonnen- 42159 SAURER Lastwaoen in tadellosem, fahrbereitem" Zustand, neu revid., elektr. Beleucht, Steuern u. Vers, bezahlt. Zu besichtigen bei Wilh. Frenz, Garage Klösterli, b.Bärengraben, Bern.

N°84 — 1029 Hunderte von Autos hielten auf Strassen und Plätzen an, um € Graf Zeppelin» b«i seinem Beeuche der Bundesstadt zu begrüssen. An den Aussichtspunkten der Stadt, auf dem Schänzli, beim Rosengarten usw., hatten sich ganze Autoparks gebildet. Van weither waren die Automobilisten gekommen, um den Riesen der Lüfte zu sehen. Offiziell wurde der « Graf » begrüsst durch Radio Bern, das die Worte von Stadtpräsident Lindt und Oberst Messmer, des Präsidenten des Schweizer. Aeroclubs, vermittelte. Per erste serienmässig gebaute Wagen mit Vorderradantrieb. •wurde vor wenigen Tagen einer beträchtlichen Zahl von Fachleuten und Interessenten in Zürich durch Herrn Gaewyller, den Vertreter der Auburnwerke, Torgeführt. Auburn hat nämlich in dieser sicher ebenso interessanten wie aussichtsreichen Konstruktion die Führung übernommen und nach mehrjähriger intensiver Arbeit im Stillen der Automobilwelt unerwartet die Ueberraschung des Vorderradantriebwagens bereitet, die um so bedeutungsvoller ist, als der Typ nicht nur in einzelnen Exemplaren, sondern serienmässig hergestellt wird. Schon rein äusserlich hat sich der Wagen, und zwar nur zu seinem Vorteil, verändert, indem die niedere Chassislage und die überraschende Flüssigkeit der Linie der Form eine kaum zu überbietende Eleganz verleiht, die durch die neuartige Kühlerfront, die sich- nach unten .verjüngt--und den Spilzkühler andeutet, sowie durch die wuchtigen Kotflügel nur bestärkt wird. Die gesamte Anlage : Krafterzeugung, -Übertragung und Antrieb, ist auf den vorderen Teil des Wagens konzentriert, kommt also vor das Spritzbrett zu liegen, wobei die übliche Anordnung der einzelnen Aggregate beibehalten worden ist. Der Motor, die bekannte Lycoming-Type, ist als Achtzylinder in Linie disponiert, nur mit dem Unterschied, dass sich das Schwungrad beispielsweise unmittelbar hinter dem Kühler befindet. Diesem vorgelagert finden sich Kupplung, Getriebe und das Differential, vorbildlich in einen Block zusammengefasst. Ein Universalgelenk überträgt die Bewegung vom Differential auf die Achshälften, welche echwenkbar angeordnet sind. Der vordere Rahmen ist umfassend durch starke, doppelte Viertelelliptikfedern gegen Erschütterungen geschützt, wobei die eine Feder oberhalb, die zweite unterhalb des Rahmens verankert ist. Auf diese Weise wird das ungefederte Gewicht auf ein zu vernachlässigendes Minimum reduziert, was sich bei den Fahreigenechaften des Wagens angenehm auswirkt. Die Vorderfedern sind übrigens keineswegs überlastet, indem die Gewichtsverteilung eine interessante Lösung gefunden hat, wonach höchstens ca. 10 Kilogramm mehr Belastung auf die Vorderräder entfallen. Der Rahmen bedurfte keiner Kröpfung und verfügt deshalb über eine ausserordentlich grosse 'Festigkeit und Widerstandskraft und ermöglicht es andererseits dem Karossier der modernen Linie uneingeschränkt Rechnung zu tragen. Das Dreiganggetriebe, welches normal an den Zylinderblock angeschlossen ist, weist seitliche Anordnung der Wellen auf. Die Vor?elegewelle, welche in Kugellagern läuft, liegt auf einer Seite der Hauptwelle, das Gestänge auf der andern Seite. Das Anwerfen des Motors erfolgt genau gleich wie bei dem üblichen Chassistyp und kann ebenfalls eine Handkurbel angesetzt werden. Die Antriebswellen weisen an ihren äusseren Enden besondere ielenkkonstruktionen auf, die ans zwei um 180 Grad verschobenen Gelenken bestehen. Die Verwendung von zwei Gelenken gestattet eine einwandfreie Uebertragung der Bewegun? in jeder Stellung und mit genau gleichen Winkelteschwlndijkeiten. Die Gelenke sind übrigens noch durch Kugelelemente verbunden, was jegliche ungewollte Bewegung ausschliesst. Die Konstruktion hat einen überraschend kleinen Wendradius zur Fol?e. •• Der maximale Rädereinschlag feht fast bis zu 45 Grad. was einen Wendekreis von weniger als 12 Meter Durchmesser ergibt. Die Lenkung ist äusserst leicht in der Handhabung. Um die günstigste Stellung' für die Drehung des Rades auszunützen, wurden besondere Räder mit ausgebauchten Naben verwendet Die Bremstrommeln der Vorderräder ichliessen unmittelbar an das Differentialgehäuse an. Auf alle vier Räder wirken Oeldruckbremsen. Durch grössere Dimensionierun? der vorderen Trommeln ergibt sich eine bessere Verteilung der Bremskräfte zugunsten der Vorderräder. Eine weitere Bremse wird ferner von Hand betätigt und geht über eine eigene dreimal gelagerte Welle auf die Hinterräder. Ein weiteres Novum ist die Schaltanlage, indem der traditionelle Schalthebel in Wegfall kam und durch einen eigentlichen Schaltknopf ersetzt ist, der in der Mitte des Spritzbrettes sitzt. Ein Gestänge führt von dort aus über den Motor hinweg zum Getriebe. Oberhalb und vor diesem ist an einer vertikalen Verbindungsstange ein Kugelgelenk angeschlossen, welcher seinerseits wieder die Verbindung mit einem Hebel herstellt, der nun in seiner Funktion den normalen Schalthebel ersetzt. Vom Fahrer aus betrachtet sind die Schaltstellungen des Getriebes verkehrt, so dass man z. B. den kleinen Gang einschaltet, wenn man den Schaltknopf nach links dreht und nach vorne stösst, oder-den direkten Gang kommandiert mittels Drehung nach rechts vorne, Da die gesamte Motoranlage vor dem Führer liegt, ist das Wageninnere von störenden Geräuschen vollkommen verschont, und auch die selbst bei sorgfältigster Abfederung vielfach nicht ganz zu beseitigenden Erschütterungen, welche durch die: Aggregate des Hinterradantriebes verursacht werden, fallen nun gänzlich weg. Die groasartige Strassenhaltung und Wendigkeit, die Eliminierung der Schleudergefahr sind die anerkannten Auswirkungen des Vorderradantriebes, welche schon in der physikalischen Tatsache des Wagenzuges, an Stelle des Schubes, begründet sind. Der Antrieb wurde nach den Patenten von Harry Miller konstruiert und zu Ehren des jetzigen Präsidenten des Auburn-Düsenberg-Konzerns, Mr. Cord, als Cord front drive bezeichnet Der Wagen fällt in der Schweiz in die Kategorie der 50 Steuerpferde, leistet aber an der Bremse 125 PS. Er ist sofort lieferbar, indem bereits eine erste grössere Schiffsladung in Europa gelandet wurde nnd eine Anzahl dieser eleganten Achtzylinder schon vor dem Pariser Salon an die Schweizer Vertreter abgegeben werden konnte. Herr Gäwyller, der seinerzeit ja die Marke Auburn mit Erfolg in der Schweiz einführte, wird sicher auch mit der Neukonstruktion einem grossen Interesse begegnen. Z. Fort mit den hässlichen Strassenreklamen! In der Herbst-Delegiertenversammlung des Bündner Hoteliervereins wurde auch Stellung genommen gegen eine sich immer mehr breit machende unschöne Strassenreklame. Der B. H. V. ersucht seine Mitglieder, dafür Songe tragen zu wollen, dass die verunstaltenden Strassenreklamen wieder verschwinden und dass auch die Garagen im Kanton angehalten werden, diesem Wunsche nachzukommen. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜ- RICH. Monatovertammlung: Mittwoch, den 2. Oktober 1029, 20^ Uhr, im Vereinslokal «Weisses Kreuz». Stadelhofen. Sehr wichtige Geschäfte erfordern unbedingt das Erscheinen sämtlicher Kollegen. Der VortUnd. NB. Wir machen unsere Vereinsmitglieder aufmerksam, dass am 13. Oktober bzw. 20. Oktober 1929 ein Sauserbummel stattfindet, an dem auch unser Orchester teilnimmt und welcher einige genussreiche, gemütliche Stunden verspricht. Der Bummel führt über Oerlikon, Oberglatt. Zweidien, Kaiserstuhl, Eglisau, Bülach, Zürich. Wir hoffen auf eine recht zahlreiche Beteiligung. An der kömmenden Versammlung liegen Anmeldebogen für obigen Anlass auf. *ÜTOMOBTL-T?r!VÜE La vitesse, la reprise, la puissance et la stabil ite qui caracterisent la FIAT 525 S, en fönt la voiture ideale des automobilistes consommes et exigeants qui aiment voyager confortablement ä de fortes moyennes et etre maltres de la route. Sa souplesse et son silence incompararables, sa docilite, sa securite et son confort fönt de la 525 S. la voiture revee de ceux qui aiment faire de Tautomobile commodement et ä l'abri de tous dangers. Docile et impetueuse ä la fois; voici la definition par excellence de la FIAT 525 S, la voiture de luxe alliant les plus brillantes qualites sportives au summum du confort et de l'elegance. „Demandeznous en, un essai severe." 8. A. pour le Commerce des Automobiles Fiat en Suisse, Geneve, 30—36, rue Plantamour Ecke Effingerstrasse- Belpstrasse 2 Minuten vom Bahnhof. impefueuie 4 YiTESSES 6 CYLINDRES 7 PALIERS Agents dans toute la Suisse GARAGE EFFINGERSTRASSE BERN A.-G. Exklusiver Service, zuvorkommende, zuverlässige, rasche Bedienung. Off. General Motors Service Station *>>•••< >««»«»•«»»« ACHETEZ vos automobiles, camions, tracteurs, motocyclettes, machlnes, meubles, appareils de T. S. F., etc. A CREDIT par l'intermediaire de I', NETCTAI TFIFDHAMAA& TaBrilc igrepue/k. acj Union Bancaire Industrielle et Commerciale S. A„ Geneve Rue du Rhone 1 — Telephone Stand 35.60 Lausanne, Place St-Francois 12bls Töl. 26.029 Berne, Marktgasse 24 T*l. Bollwerk 36.16