Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.091

E_1929_Zeitung_Nr.091

VHTOMOBTL-RFVUE

VHTOMOBTL-RFVUE 1929 — 91 Ostschweiz Die HerKmale einer Onrnae fähigen Stils sind diese zweiarmigen, hydraul., drehbaren Wagen - Hebevorrichtungen 30 Jahre Erfahrung und ein \j| glücklicher'" Arbon MODERNE GARAGE Mechanische Beparatur Werkstätte, Revisionen Goodyear-, Dunlopstock, Mobiloil. Fachmännische Bedienung, Mietfahrten, Massige Preise. Tel. 182 Konrad Schaer-Krapf. Ha Empfehlenswerte Garagen au (st. Gallen) Auto - Lacki eranstalt Amerikanisches Telephon 348 Kreu Spritzveriahren U. DllUer. Gross-Garage mit Reparaturwerkstätte Vertretung für Chrysler und Citroen Telephon 600. E. LANG. Kreozlingen Reparatur-Werkstätte Mitglied des T. C. S. u. A. C. S. Garage Telephon 145. Tlatz für 35 Wagen) O. Rnedi. Reparatur-Werkstätte. Spezialität. „Essex" empfiehlt Pneu Stock Michelin. ALBERT KUHN ScliaiFliausen Nähe Bahnhot Telephon 22 ngen St. Gallen W Spezial-Reparatur-Wsrkstätte b'ürstenlandstr. 31 Telephon 53.15 Gebr. Eberhardt, Reparatur-Werkstätte und BEO-Ver tretung 'et 45. Viet. Hafner Hauptstrasse 118 CENTRAL-GARAGE Rätersclien TELEPHON 29.26 GARAGE Garage TivoBi fa brizie r e n einzeln and serienweise in jeder Ausführung Reparatur- Werkstätte HUrlinimin +«••••«•••••••••• MATHIS OCCASION! Zu verkaufen wegen! Geschäftsaufgabe ein 5-T.- LIMOUSINE Kardah-Wagen Zyl., in tadellosem Zustand. — Offerten unter mit 3-Seiten-Motorkippei Wagen ist in gutem Zu- und wird billig abgegeben, ev. samt Möbel- Chiffre K 8768 Y anstande ublicitas, Bern. 42383 kasten. — Offerten unter Chiffre 42427 an die * Automobil-Revue, Bern. GARAGE Belle VILLA GARAGE Rep.-Werkstätte *•••••••«•••••••»••«••»••••> Zu verkaufen GARAGE und Automobilwerkstätte Adler Favorit bedeutet Kraft, Leben, Ausdauer, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit. Die Erklärung: Der Motor? Ungewöhnliche Verfeinerung des Triebwerks: Vollkommener Massen-Ausgleich » Motoraufhängung in Gummi • Nelson -Bohnalite Leichtmetallkolben mit Invar-Stahl-Stegen • Superdimensionierte Nockenwelle Präzisionssteuerung der Ventile» Hochdruck-Zentral- Umlaufschmierung » Tropenerprobte Schnellumlaufkühlung • finlaß-Zündstromverstärker, vom Führersitz aus einschaltbar • Gemischvorwärmung im Saugrohr » Spezial-Vergaser mit Beschleunigerpumpe und Starterklappe • Explosionssicherer Hecktank und U nterdr uckf ör derer. Hydraulische Bremsen. Zentral-Schmierung. Bureau u. Ausstellung Service u. Bestandteillager Badenerstrasse 313-329 ZÜRICH Telephon Uto 26.07 unter der Motorhaube Fr. 19.50 Spannung angeben! Sons cette rubrique les objets tont Inseres an prix de rrs. 10.- sur une colonne de 50 mm de haoteur, sur desx colonnss In. 40.— et sur frei» colonnes fra. 30.—. Annontes d'un plus grand lonnat 45 Cts. la ligne de 2 mm de haut. Pour trab panrtions un rabals de 10%. an prima Verkehrslage einer Stadi der nördlichen Zentrafschweiz gelegen. — Offerten nur kapitalkräftiger Interessenten unt.* Chiffre 42131 an die Automobil-Revue, Bern. ZU VERKAUFEN krankheitshalber in der Zentralschweiz eine seit 10 Jahren mit bestem Erfolg betriebene AUTOREPARATUR-WERKSTATT Dieselbe liegt an einer Hauptdurchgangsstrasse und verfügt über eine gute Stammkundschaft nebst Passantenverkehr, rienzinverkauf uus eigener Anlage 40 000 Liter per Jahr. — Zahlungsfähige Bewerber wollen sich melden unter Chiffre 42441 an die Automobil-Revue, Bern. ADLER FAVORIT Große Spezial-Limousine Fl§ " 890^"—" Wer Adler fährt, weiß ihn zu schätzen. Machen Sie einen Versuch! Adler-Automobile A.G. Automobile C.HEFERMEHL.BERN Dalmazirain 4 Zu verkaufen event. zu vermieten, unter günstigen Bedingungen im Seeland eine Autonarage mit sonniger Wohnung, grossem Vorplatz u. schönem Garten. Offerten unt. Chiffre 41970 an die Automobil-Revue, Bern. A vendre belle VILLA Verlag, AduUnifltraüon, Druck und Clioherie: HALLWAG A.-G, Hallersche Buchdruckerei und Wagnerscha Verlagsanstalt, Bern« ••••* Frosfsdi rTTTTT TTTTTTT im Bottes-so ques haut. 28 cm 13.80 Sabots facon Derby, non doubl& 7.25 Sabots Bernois, feutre blano, ä boucles 9.25 Expedition contre temboursement Grande Cordonnerie J. KURT 11, GENEVE 13 St.-PS., 6-7 plätzig, mit Ballon demontable, 4-Radbremsen, 6 prima bereiften Drahtspeichenräder, Boschlicht- u. Anlasser- Anlage, Stossstangen. Gepäckträger etc., in ganz prima Zustand zum Preis von Fr. 5000.- abzugeben. Offerten u. Chiffre J 3874 G an Publicitas, St. Gallen Automobilwerke Franz A.G. Pour icaniciens et Lavenrs aKameier Austro-Daimler, 6 Zyl. 42432 VOISIN Zu verkaufen Lorraine-Dietrich 4 Zyl., 4 Geschwindigkeiten, 18 PS, neue Ladebrücke mit geschlossener Kabine, elektr. Licht, Nutzlast 1000—1200 kg, alles in ausgezeichnetem Zust., da der Wagen nur wenig gefahren wurde. Aeusserster Preis Fr. 2500 gegen Kassa. — Gefl. Anfragen an J. Gygax S. A., Garage, Bienne. 8221 OCCASION! AMILCAR Grand Sport, Chassis surbaisse, 7 HP, 3-Plätzer, Modell 28, nur 9000 km gefahren, Zustd. wie neu, TORPEDO sehr vorteilhaft abzugeben, 7pl., in gutem, fahrbereit. nur gegen Kassa. Offerten sind zu richten an: Zustand, sofort abzugeben für Fr. 4500. — Offerten W. Wüthrich, Boulangerieunt. Chiffre 42281 an diePatisserie, rue Dufour. 23, Automobil-Revue. Bern. Bienne. 42401 AMBLCAR Occasionen Kompressor, Modell 1929 Grand Sport, Modell 1927 Cabriolet, Modell 1928 4-PI., offen, Modell 1927 Sämtliche Wagen sind in bestem Zustande und ausseist preiswert abzugeben. Henry Gugolz, Sihlpostgarage, Jägergasse 5, Zürich, Tel. Uto 35.85. Fiat 501 verkaufe 7 pieces de maitres, grand confort. 2 salles de bains, CITROEN I eau courante eh. et fr. dans eh. ä coucher, toutes dep-, Lastwagen garage, jardin, vne etendue, situee dans un deschluss, Modill 1925, in1928, mit 4-B.3rAbremsen, offen, mit Mlwetterver- 1 Tonne, 11 B , Modell plus beaux quartiere de prima Zustand, wird mit Ballonpneus, geschl. Führersitz u. gedeckter Lade- Lausanne. — Prix avantageux. S'adr. Banque Galger Wegnahme zu Fr. 3500 brücke, Wagen wie neu, aller Garantie bei sofortiland & Co., Services des abgegeben. — Offerten an Preis vorteilhaft. gerances, 3, PL St-Francois. Lausanne. 7888 Belp. 42426 str. 58, Grenchen. Tel. Werner Reinhard, Käser, H. Fasler, Solothurner- 295.

N°9l II. Blatt BERN, 22. Oktober 1929 II. Blatt BERN. 22. Oktober 1929 Technische Rundschau Neue Stossdämpfer für Motorfahrzeuge Eine wichtig© französische Erfindung schafft einen Reibungsstossdämpfer für Motorfahrzeuge, derjenigen Art, bei welcher die Reibungsglieder durch ringförmige Körper von verschiedenem Durchmesser zwischen entsprechenden Rillen zur Aufnahme dieser Körper tragenden Reibplatten gebildet sind. Diese Reibplatten führen unter der Einwirkung der Stösse Drehungen gegeneinander aus, wenn der Fahrzeugrahmen und die Radachse gegeneinander in Schwingungen geraten. Der neue Stossdämpfer hat derartige Reibungsglieder von verschiedenem Durchmesser zu beiden Seiten einer mittleren, entsprechende konzentrische Rillen zur Aufnahme der Ring© tragenden Reibplatte. Die mittlere Reibplatte besteht erfindungsgemäss aus einem federnden Metallblech, wobei die Reibungsglieder einen kreisförmigen Querschnitt besitzen. Den Gegenstand einer weiteren deutschen Erfindung bildet ein Stossdämpfer für Kraftfahrzeuge, bei dem es darauf ankommt, den nach Einwirkung eines Stosses in der Tieflage befindlichen, eine Flüssigkeit verdrängenden Kolben zugleich durch einen Kompressionsdruck des über dem Flüssigkeitsspiegel zusammengedrückten Luftpolsters und durch die Wirkung eines oberhalb des Kolbens sich bildenden Vakuums in seine Ausgangslage zurückzubringen. Um diese Doppelwirkung sicher dauernd aufrechtzuerhalten, muss dafür gesorgt werden, dass der Raum oberhalb des Kolbens möglichst luftfrei bleibt, und dies geschieht im Sinne dieser Erfindung durch eine an den Raum oberhalb des Kolbens angeschlossene Luftpumpe, die selbsttätig etwa vorhandene Luft absaugt und aus dem Stossdämpfer in die frei© Atmosphäre befördert. Insbesondere ist die Einrichtung hierbei erfindungsgemäss derart getroffen, das die luftdicht abgeschlossene obere Seite des Zylinders mit einem Kolben versehenen Hilfszylinder verbunden ist und dass die eine Seite des Pumpenzylinders mit der luftdicht abgeschlossenen Seite des Hauptzylinders durch ein Rückschlagventil und mit der Aussenluft durch ein Druckventil verbunden ist. Die Abbildung zeigt einen derartigen Stossdämpfer für Motorfahrzeuge in senkrechtem Mittelschnitt, bei dem die luftdicht abgeschlossene obere Seite des Zylinders mit einem mit Kolben versehenen Hilfszylinder verbunden ist, dessen Kolben (p) durch eine Kolbenstang© mit einem kleineren Pumpenkolben starr verbunden ist und bei dem die eine Seite des Pumpenzylinders mit der luftdicht abgeschlossenen Seite des Hauptzylinders durch ein Rückschlagventil (s) und mit der Aussenluft durch ein Druckventil (r) verbunden ist. Ein neuer hydraulischer Stossdämpfer Eine dritte wichtig© Erfindung, die amerikanischen Ursprungs ist, betrifft Verbesserungen an hydraulischen Stossdätnpfern für Motorfahrzeug© und bezweckt ein besseres Ansprechen der Stossdämpfer auf leichte und schwer© Stösse. Die Erfindung geht von der Gattung hydraulischer Stossdämpfer aus, bei welchen die Bewegung der Bremsflüssigkeit unter dem Druck eines federbelasteten Kolbens aus dem Bremszylinder zum Vorratsbehälter durch ein Haupt- und Hilfsventil gesteuert wird, di© mit verschiedenen starken Federn versehen und als Verbundventil ausgebildet sind und denen eine Gegendruckkammer zugeordnet ist. Bei einem solchen Ventil wird die Grosse des Flüssigkeitswiderstandes, welcher sich dem Kolbenniedergang entgegensetzt, durch die Stärke der Federn des Rückschlagventils bestimmt. Hierbei ist es aber praktisch unmöglich, Federn von solcher Stärke zu verwenden, die dem Druck der Flüssigkeit während der langen und schnellen Kolbenbewegungen wirksam Widerstand leisten und zugleich bewirken, dass der Stossdämpfer auch auf Stösse anspricht, welche von verhältnismässig kurzen Kolbenbewegungen erzeugt werden. Der Hauptzweck der Erfindung besteht daher darin, ein Verbundventil zu schaffen, das einen Widerstand erzeugt, welcher dem Durchfluss der Flüssigkeit durch das Rückschlagventil unter allen Bedingungen der Bewegung des Kolbens entspricht. Dies wird dadurch erreicht, dass das zu einem Verbundventil zusammengefasste Haupt- und Hilfsventil, welches seine Steuerbewegungen in der Gegendruckkammer ausführt, so ausgebildet wird, das die beiden Ventile nicht nur bei verschiedenen Stössen einzeln zur Wirkung kommen, sondern dass das Hilfsventil bei schweren Stössen die Dämpfungswirkung des Hauptventils unterstützt und nicht, wie bei den bekannten Anordnungen, ausgeschaltet wird. Gemäss der Erfindung wird der an beiden Enden mit Oeffnungen versehene Hohlschaft des Hilfsventils in dem an beiden Enden offenen Holzschaft des Hauptventils gelagert und die Feder des Hilfsventils gegen das Ende des Hohlschaftes des Hauptventils abgestützt. Dieser Hohlschaft wird mit Spiel in der Gegendruckkammer geführt,, welche mit dem Vorratsbehälter in Verbindung steht. Di© Oeffnung des Schaftendes des Hauptventils, welches in der Gegendruckkammer (geführt ist, wird zwecks weiterer Drosselung der Flüssigkeitsströmung verengt. Das die Ventilöffnung steuernde Ende des Hilfsventils ist abgesetzt und weist eine seitlich© Wandöffnung auf, so dass di© Flüssigkeit beim Abheben des Hilfsventils um jenes abgesetzte Schaftende herum durch die Wandöffnung in den Schafthohlraum eintrej&a kann.,. E.F.B. Ein neuer Benzinhahn. Benzinhähne, bei! denen die Abdichtung durch Metallflächenl erfolgt, haben die Untugend, nach kurzerj Zeit undicht zu werden und zu „schwitzen" sofern es sich nicht um Nadelventile handelt, bei denen der Druck zwischen den Dichtungsflächen ungewöhnlich hoch ist. Bei den üblichen konischen Hähnen jedenfalls tritt das „Schwitzen" meist schon nach ganas kurzer Gebrauchsdauer auf, d. h. vom Mo* ment an, wo das Fett, das ursprünglich di» Dichtung bewirkt, vom Benzin aufgelöst und) weggeschwemmt worden ist. Abgesehen vort der Undichtigkeit, gesellt sich dann als weiterer Uebelstand noch hinzu, dass der Hahrt nur mehr schwer zu bewegen ist. Und bei gewaltsamer Betätigung wird dann nur alka leicht der Griff angerissen. Ein neuer, nicht «schwitzender» Benzinhahü miß Korkdichtung. Alle diese Uebelstände sind bei dem sinrn reichen englischen Hahn vermieden, den die beistehende Skizze im Schnitt zeigt. Den Abschluss erfolgt hier durch eine glatta Metallfläche, die sich unter dem Drucla einer Feder gegen Ringe aus komprimiertem, Kork legt. In der gezeichneten Stellung isfo der Abschluss aufgehoben, der Hahn also* geöffnet. Man sieht, dass das Benzin den, Hahn nicht geradlinig durchströmt, dass ead vielmehr zuerst rechtwinklig abgeleitet wird^ dann eine Bohrung im Hahngriff durchJ fliesst und schliessüch nach zwei weiteren, rechtwinkligen Ablenkungen wieder in das Ableitungsrohr mündet. Die erwähnten Korkdichtungen sind zwischen dem Hahn- DE MEHIE QUE L'INDUSTRIE contribue a Ia bonne marche «Tun pays, C A M I O N S OMNIBUS CAR ALPINS BATTERIE PREST-O-LITE contribue h la bonne marche de votre voiture AGENTGENERAL: AUTO-PIECES S.A., GENEVE 6, rue de la Buandene Telephone 45.400 UNE VISITE DANS NOS USINES VOUS CONVAINCRA ARBON •> BÄLE