Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.094

E_1929_Zeitung_Nr.094

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE NELSON PISTONS INVAR ST E E L STRUTS JUNKERS FERBER KE-ZU Filiale in Lausanne: 23, Avenue de la gars .Verlag, Administration, Druck und Clicheria; EALLWAQ A,-O, Hallereche Bucndruckerei und Wasnersch« Verlageanstalt, Bern«

01 - ' III. Blatt BERN, 1. November 1929 N° 94 III. Blatt BERN, 1. November 1Q29 Der Automobil-Aussenhandel im III. Quartal 1929 Einfuh r-Überschuss von 4 Millionen und Abnahme der Ausfuhr um 349,000 Franken vom Januar bis September 1929. Zunahme der Ausfuhr während des dritten Quartals 1929. Bevor wir die einzelnen Zahlen des dritten Quartals betrachten, wollen wir einen Rückblick werfen auf die Bilanz unseres Aussenhandels im September 1929. Dieser Monat ist in bezug auf den Aussenhandel der schwächste des 3. Quartals. Die Einfuhr beläuft sich auf 4,230,336 Franken gegen 5,486,905 Franken im September 1928; das macht also eine Abnahme von 1,256,569 Franken. Die Differenz tet in erster Linie auf die Kategorie Automobile und Chassis zwischen 800 und 1200 kg«zurückzuführen. In bezug auf die Ausfuhr ist das Resultat unserer Untersuchung gerade umgekehrt. Im Jahre 1929 steht der Monat September mit 1,386,263 Franken an zweiter Stelle gegen 1,238,885 Franken im September 1928. Der Ueberschuss der Ausfuhr im September 1929 beträgt 147,378 Franken. Der Wert der Einfuhr im 3. Quartal 1929 hält sich unter demjenigen der beiden ersten Quartale, während im Jahre 1928 das dritte Quartal dem zweiten unterlegen war v jedoch höhere Einfuhrzahlen aufwies als das erste. Bei der Ausfuhr zeigt sich das gegenteilige Verhältnis. Ein anderes Merkmal der ersten drei Quartale des Jahres 1929 im Vergleich zu 1928 ist: Während die zwei ersten Quartale einen Ueberschuss bei der Einfuhr aufwiesen und ein Defizit bei der Ausfuhr, gibt das dritte Quartal ein umgekehrtes Ergebnis. Immerhin ist dieses Ergebnis zu unbedeutend, um die Bilanz der ersten neun Monate des Jahres entscheidend zu beeinflussen. Im dritten Quartal 1929 wurden insgesamt 3171 Motorfahrzeuge eingeführt gegenüber 3533 im dritten Quartal 1928. Die Zahl der Einfuhrstücke ist gesunken, der Wert derselben indessen gestiegen. Er beläuft sich auf 17,751,852 Franken. Die beste Vergleichs- basis bietet die Gewichtserhöhung, während das Gesamtgewicht der Einfuhr im dritten Quartal 1929 3,507,359 kg beträgt, belief sich dasjenige der entsprechenden Periode des Vorjahres auf nur 3,403,461 kg. Eine Kategorie, in der sich der Wert im Vergleich zum Vorjahre vermindert hat, ist diejenige der Motorräder, Automobile und Chassis mit einem Gewicht von 800—1200 Kilo. Die Ausfuhr hielt sich ungefähr auf der gleichen Höhe wie 1928. Statt 214 Einheiten wurden 195 exportiert. Wenn auch das dritte Quartal 1929 eine geringere Stückausfuhr aufweist als das dritte Quartal 1928, so hat sich dagegen das Totalgewicht von 508,749 kg auf 661,307 kg erhöht. Die Ausfuhr an Motorrädern verminderte sich um mehr als die Hälfte, dafür erhöhte sich diejenige der Automobile und Chassis mit einem Gewicht über 1600 kg um ca. 600,000 Franken. Die offizielle Statistik unterscheidet, wie man weiss, folgende neun Kategorien : a) Motorzwei- und -dreiräder ohne Lederüberzug; b) andere (also solche mit Leberüberzug); e) Automobile und Chassis im Stückgewicht von weniger als 800 kg; d) Automobile und Chassis im 800 bis und mit 1200 kg; e) Automobile und Chassis im 1200 bis und mit 1600 kg; f) Automobile und Chassis im mehr als 1600 kg; ?) Karosserien aller Art für Automobile; h) Elektrokarren; i) Traktoren ohne Karosserie. Auf die 13 Länder, aus denen unsere Einfuhr stammt, verteilt, ergibt sich für das dritte Quartal 1929 folgende Tabelle: Einfuhr III. Quartal 1929 Deutschland Stück a 47 2 53 56 62 21 1 q kg Wert m Fr. Total 84.47 93.166 6.19 5.614 345.42 154.817 676;39 863.97 837.43 8.51 Stückgewicht von Stückgewicht von Stückgewicht von 385.334 555.310 738.029 5.890 h 21.22 11.400 i 35.63 14.295 1.963.855 Oesterreich a 26 30.05 22.471 bdefabc 11 1.15 1.000 12.30 5.000 16 224.47 172.150 13.91 11.054 211.675 Frankreich 74 106.14 101.112 16.87 13.218 37 222.67 135.895 d 189 2113.09 873.195 e 110 1587.18 933.875 f 15 712.72 519.645 g 10.41 5.321 h 1 14.94 3.840 i 8 144.03 77.895 2.663.996 Italien a 7 10.05 11.124 b 82 250 c 47 372.37 160.450 d 44 428.64 229.700 e 161 2199.60 999.906 f 19 581.17 373.266 g 7.72 2.953 1.777.649 Belgien abd 67 100.51 86.571 3.02 1.679 5 59.89 31.400 e 4 57.97 37.835 f 6 179.49 158.059 315.544 Grossbritannien a 393 646.55 611.990 b 1 22.76 16.267 c 8 35.52 25.812 d 2 21.12 18.400 13.69 7.500 69.08 96.479 g 7.08 5.280 781.128 Ver. Staaten abcdeB 23 51.77 44.305 3.02 1.780 38 306.48 98.800 1040 11838.27 4.423.715 405 5894.09 3.080.402 149 364a64 2.255.042 41.86 23.020 f 17 279.80 108.569 10.035.633 Niederlande a 22 305 ffffff 45 695 1.000 Spanien 12 357 357 Tschechoslov. 6 75 75 Schweden 4 40 40 Dänemark 14 140 140 Kanada 42 160 160 3. Quartal 1929 a 627 1029.76 971.044 b 9 53.83 39.808 c 183 1282.46 575.774 d 1337 15149.70 5.966.744 e 759 10940.97 5.786.978 f 211 6035.67 4.153.041 g 1 75.58 42.464 h 3 36.16 15.240 i 41 469.46 200.759 17.751.852 3171 35073.59 3. Quartal 1928 a 990 1453.42 1.386.286 b 17 57.49 56.752 c 163 1244.40 531.829 d 1441 15832.29 6.776.341 e 706 9847.88 5.464.790 f g h ; 199 5310.76 3.834.905 2 41.79 29.149 1 4.99 2.407 14 241.59 79.920 18.162.379 3533 34034.61 Abnahme der pnlnhi - 410.527 Unser Hauptlieferant sind die Vereinigten Staaten. Ihr Einfuhrkontingent wächst von! Monat zu Monat. Immerhin hält sich die Einfuhr im dritten Quartal 1929 mit 10,035,633 Franken (56,6 Prozent des Gesamtumsatzes), unter der Einfuhr des dritten Quartals 1928, welche sich auf 11,081,649 Fr. (61 Prozent der Gesamteinfuhr) belief. Die Differenz konnten Frankreich und Italien zu ihren Gunsten buchen. Die folgende Tabelle zeigt besser als alle Ausführungen, den Anteil eines •'•-'-> Landes der Einfuhr im dritten Quartal 1929. 1926 1927 1928 1929 Vereinigte Staaten 34% 47.5% 61 % 56.6% Frankreich 35% 20 % 13.8% 15 % Italien 22% 15 % 9.6% 10 % Total 91% 82.5% 84.4% 81.6«', Man wird feststellen können, dass im dritten Quartal 1929 die dritte Stelle Deutschland zufällt, das 11 Prozent unserer Einfuhr» gedeckt hat, während auf Italien nur 10 Prozent entfielen. Im übrigen stehen immer die gleichen zehn Länder mit einer Verkaufsziffer von übel! 100,000 Franken an erster Stelle. 3. Quartal 1929 1928 1927 Vereinigte Staaten 10.035.633 11.081.649 8.340.151 Frankreich 2.663.996 2.515.509 3.572.927 Italien 1.777.649 1.748.571 2.764.293 Deutschland 1.963.855 1.202.133 1.160.572 Grossbritannien 781.128 946.430 820.674 Belgien 315.544 502.194 668.392 Oesterreieh 211.675 161.263 178.420 Die Automobile und Chassis bilden mit en nein Gewicht von 800—1200 kg den Haupt* Posten unserer Einfuhr, obschon sich dieses Kontingent mit 33,6 Prozent gegenüber 1928 (37,3 Prozent) etwas vermindert hat. Der Anteil der Automobile und Chassis hat sich mit einem Gewicht von 120Q—1600 kg gegenüber 1928 erhöhte. Er beträgt 32,5 Prozent an Stelle von 30 Prozent. Und für die Auto-* mobile und Chassis mit über 1600 kg Gewicht 23,3 Prozent gegen 21 Prozent. Die Zahl der eingeführten Motorräder hat sich verringert. Sie beträgt 5,6 Prozent der Gesamteinfuhr gegenüber 7,6 Prozent im Vor-» jähre . t STOCK STOCK STOCK RIV RIV RIV umfassend alle Kugellager Rollenlager Konische Rollenlager (für amerikanische Wagen) Speziallager Drucklager Stossringe für Lager Stahlkugeln RIV Motor Oils Fragen Sie den Kenner DELAGE Ersatzteillager Speztal - Reparatur-Werkstätte. — Auf DELAGE geschultes Personal. Gust. Bäuerlein, Waldmannstrasse 8, Zürich. — TeL Limmat 18.34. 8240 Kantonsvertreter gesucht für gut eingeführte Auto-Marken Kleiner Sechszylinder, kleiner Achtzylinder und kleinerer Lastwagen in konkurrenzfähiger Preislage . Ölten, Solothurn, Aarau, Baden, Brugg, Zofingen, Rheinfelden, Burgdorf, Biel, Huttwil oder Langnau, Glarus, Zug, Thurgau. • Anfragen unter Chiffre 11068 an die Automobil-Revue. Bern. Henri Bachmann Tel. 48.42-48.44 Biel Und Genf Tel. 25.641 Weit sichtbarer, roter ßichtungs- Zelluloidpfeil elektr.leuchtend. 6 Volt Fr. 12.50.12V. Er. 13.-. C. HEFERMEHL, Dalmazirain, BERN. AUTO RAGEN in armiertem Beton, feuersicher, doppelwandig, zerlegbar Typ a) 5X3 m für 1 Wagen . . . . . . . . Fr. 825.— Typ b) 5X5 m für 2 Wagen Fr. 1600 Typ c) Für 3 oder mehr Wagen, pro Abteilunq Fr. 750.— Typ d) 7,50x5x3,75 m Höhe für Camion . . . Fr. 2000.— Feuersichere Türen Fr. 100.—, 175.— Prospekte u. Preise für fertig montierte Garagen stehen zu Diensten CEMENTWARENFABRIK INS HILFIKER & Co., BERN 31 BEUNDENFELDSTRASSE31 TELEPHON BOLLWERK 26.90 DAS VERTRAUENSHAUS FÜR BATTERIEN. GROSSER STOOK IN ALLEN TYPEN. REPABATUREN • ZU VORTEILHAFTEN PREISEN Zutrauen erwirbt der Garagist bei seinen Kunden, wenn er alle Aufträge prompt besorgt — diese beim Fachmann ausführen lässt, der für beste Arbeit und Material bürgt. Karosserie-Sattlerarbeiten Kristallglas- Otto Kusterer, Karosserie Filiale Winterthur • Zürich 8 Tösstalstrasse 29 B — Telephon 22.58 H Eeinhardstrasse 11, Telephon Hottingen 37.16 Patente Vor der Patentierung lese man unsern Wegweiser. Joreco Pat. Service, Forchstrasse 114, Zürich. 40233 Verdecke, Ueberzüge, Seitenteile diverser Systeme, Gummi- u. Velonrs-Teppiohe, Tuch- und Lederpolsterung, Pneuhüllen, Staubdecken, Kühlerdecken, sowie alle einschlägigen Arbeiten bei Eigene Auto-Spenglerei Alle einschlägigen Arbeiten in meiner neueingerichteten Werkstatt: REINHARDSTRASSE 11 Ein Inserat in der „Automobil- Revue" (Wochenausgabe) bringt Sie am sichersten Ihrem Ziele näher.