Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.096

E_1929_Zeitung_Nr.096

des Kantons Luzern für

des Kantons Luzern für die Jahre 1926/27 Seite 44, dass die Verschuldung der «Einwohnergemeinden in der Berichtsperiode zugenommen habe. Es ist dies für die finanziellen Verhältnisse der Gemeinden ein schlechtes Zeugnis und müssen wir Gemeindeammänner als erste verantwortlich© Organe mit aller Kraft dahin arbeiten, dass in normalen Zeiten die Schulden eher zurückgehen, statt anwachsen. Bezüglich dem mangelhaften Zustand der Gemeindestrassen für den heutigen Verkehr, trotz den gewaltig gesteigerten Ausgaben Die jüngste Entwicklung der Automobil-Industrie in Frankreich. Paris, 10. November 1929. In Frankreich entfällt heute auf je 36 Bewohner ein Automobil, im Vergleich mit 45 in Belgien, 25 in England, 53 in Dänemark, 43 in Argentinien, 17 in Australien, 11 in Neuseeland, 10 in Kanada, 5 in den Vereinigten Staaten, 7000 in Russland und 17 000 in China. Hinsichtlich der Gesamtanzahl Automobile nimmt Frankreich gegenwärtig die dritte Stelle auf der Weltrangliste ein, nachdem zu Beginn des laufenden Jahres 1116894 Automobile in Frankreich registriert gewesen sind. Frankreich wird in dieser Beziehung nur noch von den Vereinigten Staaten und Grossbritannien übertroffen mit einer unterschiedlichen Gesamtzahl von 24493124 und 1348 545 Wagen. Die vierte Stelle wird von Kanada eingenommen mit 1061830 Automobilen, die fünfte von Deutschland mit 550 000 Automobilen. Man schätzt, dass auf unserem für jene, verweisen wir Sie auf den IV. Jahresbericht vom September 1928. In der festen Erwartung, es folge der Unterstützung zur Verbesserung der Gemeindestrassen tunlichst bald eine durchgehende, für die Gemeinden .gleichmässig entlastende Verständigung beim Ausbau der Kantonsstrassen, so dass künftig eine energische und vertrauensvolle Arbeit zwischen Kanton und Gemeinden den staubfreien Ausbau unserer Strassen im Interesse der Verkehrssicherheit und Gesundheit von Mensch und Tier fördern, zum wirtschaftlichen Nutzen und zum Wohl unseres schönen Kantons. Das Automobil im Ausland Erdball gegenwärtig ungefähr 32 Millionen Autos in Betrieb sind, wovon ungefähr zwei Drittel in den Vereinigten Staaten. Auf der Weltrangliste der Automobilproduktions-Länder steht Frankreich heute an zweiter Stelle. Auch auf diesem Gebiete stehen die Vereinigten Staaten bei weitem an der Spitze mit einer Produktion innerhalb des verflossenen Jahres von 4601130 Wagen. In ausserordentlich weitem Abstand folgt erst Frankreich mit einer Produktion von 223600 Einheiten, gefolgt von Grossbritannien mit 204424 Einheiten und von Deutschland mit 150 200 Einheiten. Den Aufschwung des französischen Automobilbaues innerhalb der letzten paar Jahre geben die nachstehenden Pror duktionsziffern wieder: 1920: 40 000 Stück; 1921: 55000 Stück; 1922: 75 000 Stück; 1923: 110000 Stück; 1924: 145 000 Stück; 1925: 177000 Stück; 1926: 192000 Stück; 1927 : 191300 Stück und 1928 : 223 300 Stück. In der letztjährigen Anzahl sind nicht die 4000 Automobile einbegriffen, welche aus Einzelteilen amerikanischer Herkunft in den französischen Montagewerkstätten lediglich zu Fertigwagen montiert worden sind. Bemerkenswert ist ferner, dass von je 100 in Frankreich gebauten Automobilen 58 Personenautomobile mit Innensteuerung, 4 Lastwagen, 18 Lieferwagen und 20 Torpedos sind. Im Zeitraum der letzten vier Jahre ist die französische Produktion von Sechszylinder- Wagen von 9 auf 18 % gestiegen. Der gewaltige Aufschwung des Automobilbaues in Frankreich hat naturgemäss zahlreichen anderen Industrien des Landes, die namentlich als Lieferanten von Rohmaterialien in Betracht kommen, ausserordentlich günstige Absatzgebiete erschlossen. So sind seitens der französischen Automobilfabriken im verflossenen Jahre schätzungsweise rund 185 000 Tonnen Stahl absorbiert worden, ferner 41000 Tonnen Gusseisen, 10 250 Tonnen Bronze und Messing und 4850 Tonnen andere Materialien. Für den Karosseriebau waren u. a. erforderlich 36000 Tonnen Stahlblech, 4000 Tonnen Farbe und Lacke, 3000 Tonnen Rosshaar und Watte und 220 000 Quadratmeter Glas und Spiegel. Die französischen Automobilfabriken beschäftigen gegenwärtig annähernd 100000 Personen unmittelbar, die Zubehörfabriken AUTOMOBIL-KEVUl. 1929 — N» 96 gegen 40 000 Personen, während mit der Fabrikation von Reifen und Schläuchen ca. 26 000 Personen beschäftigt sind. Zu dieser Ziffer müssen das Verkaufspersonal und die Händler, die Belegschaften der Reparaturwerkstätten und schliesslich die Berufschauffeure hinzugerechnet werden, so dass die Gesamtanzahl derjenigen Personen, die sozusagen dem Automobil ihre Existenz verdanken, auf annähernd 400 000 veranschlagt werden kann. Ihr weitaus vornehmstes Absatzgebiet sieht die französische Automobilindustrie im einheimischen Markt, doch hat sie es mit der Zeit verstanden, ihren Erzeugnissen auch im Auslande einen ziemlich bedeutenden Absatz zu verschaffen. Heutzutage ist Frankreich das drittgrösste Automobilexportland der Welt, indem von je zehn in Frankreich gebauten Wagen zwei zum Export gelangen. Es rangiert hier hinter den Vereinigten Staaten und Kanada. Während die Gesamtausfuhr dieser beiden Länder sich im verflossenen Jahre auf 595 132 Automobile belaufen hat, sind aus Frankreich in demselben Zeitraum 50,128 Automobile zum Export gelangt. Immerhin ist die Tatsache zu konstatieren, dass die Umsatztätigkeit der französischen Automobilfabrikanten auf dem Weltmarkt seit dem Jahre 1925 eine beständige Verminderung erfahren hat. Während im genannten Jahre noch 61427 Automobile ausgeführt werden konnten, hat das folgende Jahr einen Rückgang auf 59 770 Automobile und das Jahr 1927 einen weiteren auf 52 053 Automobile mit sich gebracht, bis schliesslich im verflossenen Jahre nur noch 50 128 französische Automobile ihren Weg nach dem Auslande genommen haben. Als die vornehmsten Auslandkunden der französischen Automobilindustrie haben sich im verflossenen Jahre erwiesen : Deutschland mit 7073 Wagen (wovon 6011 Personenund 1062 Lastwagen), Spanien mit 6573 Automobilen (wovon 5895 Personen- und 678 Lastautomobile), Belgien mit 4227 Automobilen (3973 Personen- und 254 Lastautomobile), Grossbritannien mit 3957 Wagen (wovon 3468 Personenwagen) und die Schweiz mit 1790 Automobilen (wovon 1691 Personenund 99 Lastwagen). Ein sehr günstiger Umstand im Exportgeschäft der französischen Automobilfabrikanten ist die grosse Bedeutung, welche die französischen Kolonial- und Mandatsgebiete als Abnehmer in letzter Zeit errungen haben, ein Umstand, der in nächster Zukunft noch deutlicher in Erscheinung zu treten verspricht. Gegenwärtig absorbieren diese Gebiete bereits 35 % der französischen Gesamtausfuhr von Automobilen. Algerien hat sich bereits im verflossenen Jahre als bester Kunde erwiesen und zwar mit 8217 Automobilen, gefolgt von Marokko mit 2585, Indochina mit 2532, Tunis mit 1894 und französisch Westafrika mit 1137 Automobilen. Ob es der französischen Automobilindustrie jedoch gelingen wird, ihr Exportvolumen na;h jenen Gebieten im gewünschten Sinne auszuweiten, muss angesichts des beständigen Vordringens der amerikanischen Marken auch auf jenen Märkten als mehr als fraglich angesehen werden. Auf dem marokkanischen Markt jedenfalls haben die amerikanischen Automobilfabrikanten ihren französischen Kollegen bereits ausserordentlich starken Abbruch getan, und verschiedene Anzeichen deuten darauf hin, dass die französischen Marken sich auch auf den übrigen Kolonialmärkten einen mehr oder weniger starken Bodenverlust zugunsten vornehmlich der amerikanischen Erzeugnisse werden gefaller lassen müssen. Lettlands Kraftfahrzeuge. Am 1. Januar 1929 wurden in Lettland insgesamt 2292 Automobile und 706 Motorräder gezählt, geget 1970 Automobile und 537 Motorräder in: Vorjahre. Die Entwicklung des Kraftfahrzeugwesens ist aus der nachfolgenden Gegenüberstellung ersichtlich: 1928 1929 Anzahl .PS Anzahl PS Personenautos 1263 13 729 1381 15 408 Autobusse 157 1779 183 2 131 Lastautos 550 6 473 728 8357 Total Motorräder 1970 537 21981 1403 2292 25 896 706 1907 Auf die Zahl der Einwohner bezogen entfallen somit auf ein Automobil 827 Einwohner gegen 956 Einwohner im Vorjahre. Auch der Autobusverkehr hat Fortschritte zu verzeichnen. Die Zahl der Autobuslinien ist von 75 im Jahre 1927 auf 99 im JahTe 1928 und ihre Länge von 2719 auf 2850 Kilometer gestiegen. Sei rücksichtsvoll und blende ab! Fahre bergab nie zu schnell, damit du noch früh genug halten kannst! , Ein guter Fahrer braucht die Bremsen so wenig als möglich. Er reguliert die Geschwindigkeit mit dem Gaspedal und erkennt durch angestrengte Aufmerksamkeit die Gefahren immer zur rechten Zeit. für das richtige Funktionieren von Anlasser und Beleuchtung trägt die Auto-Batterie. — Fabrikate, die den Ansprüchen auf Höchstleistung gewachsen sind, die unübertroffen m bester Konstruktion, baut die Accumulataren-Fabrik OERUKON ZÜRICH Bvreaux und Werkstätten für die französische Schweiz i LAUSANNE: Passage de Montriond 14 GENEVE: Rue Gourgas 18 Verlangen Sie die Preisliste. Sorgfältige Reparaturen aller Systeme. Oerlikoner Batterien erhalten Sie in allen einschlägigen Geschäften. Der stetig wachsende Verkehr stellt an den Autofahrer erhöhte Ansprüche. Mit unsem neuen Spezial • Lernwagen mit Doppellenkung erlernen Sie das Autofahren leicht und sicher, gemäss polizeilichen Vorschriften. Grand Garage Central Ä.-G., Bern Hirschengraben / Maulbeerstrasse LASTWAGEN Einige fabrikrevidterbe Occasipr»en,teilweise mit Garantie u. Arber bsvertrag • am lagen Bei grösserer Anzahlung Teilzahlung gestattet. (MotorwagenfabrikBernaA.G.OIten. Occasion! Gamion Isotta Fraschini 5 tonnes, eclairage „AGA", pont basculant gauche et droite, longueur 330 cm.largeur 200 cm, hauteur des ridelles 40 cm, en bon etat de marche FR. 2500. - A derire sous chiffre 11087 ä la Revue Automobile, Berne. 7861 Walter Iff (Nachfolger von Jakob Iff) Langenthai und Kaltenherberge Modern eingericht. Reparatur-Werkstätte. AUTO-GARAGE. PRIVAT-BOXEN. Vertretung von Fiat und Chevrolet. METALLURGIQUE, O. M., MERCEDES-BENZ, WILLYS KNIGHT, BENZ, Interessenten führen wir und Stelle vor. Kugel- u. Rollenlager Fiditel & Sodis für sämtl. Camions und Autos sofort ab Lager lieferbar bei TH. E.WILD Autozubehöre und Werkzeuge en gros Horgutenitram 9 Zürich 4 Telephon üto 66.23/24 ansser Geschäftszeit Selnau 38.37 Interessante Cabriolets u. Allwetterwagen 4 Zyl., 11 Steuer-PS, 4/5 PL, Fr. 4500.— 46 Zyl., 8 Steuer-PS, 4/5 PL, Fr. 4500.— Zyl., 10 Steuer-PS, 3 PL, Fr. 8000.— 6 Zyl., 15 Steuer-PS, 4/5 PL, Fr. 13800.— 6 Zyl., 21 Steuer-PS, 6/7 PL, Fr. 7000.— die Wagen unverbindlich an Ort 8337 Mercedes-Benz-Automobil Ä.-G., Zürich Badenerstrasse 119. Telephon Uto 16.93.

96 — 192b AUTOMÖBIL-REVUt 17 V«»!««!«» Die Auto-Fähre Beckenried-Gersau. Schon mehrfach wurde der Fähre Beckenried-Gersau Erwähnung getan, man war aber immer noch im Ungewissen, wann sie in Betrieb gesetzt werden soll. Nun erfahren wir" aus zuverlässiger Quelle, dass mit dem" April der Fährdienst aufgenommen werden soll, und zwar ist vorausgesehen, dass der Betrieb vom 1. April bis 31. Oktober durchgeführt wird. Das neue Fährschiff ist ein doppelsteuerbarer Schiffstyp und die erste grosse Kraftwagenfähre der Schweiz. . Sie kann mit jeder Fahrt, die jeweils 20 Minuten dauert, 20 Automobile über den Vierwaldstättersee bringen. Vorgesehen sind Abfahrten auch dann, wenn nur ein Auto zur Ueberfahrt bereit ist, ausserdem bürgt die Bauausführung des Schiffes mit den acht wasserdichten Schottwänden für grösste Sicherheit. , Vom Verkehrsstandpunkt aus kommt diese Fähre sicherlich einem Bedürfnis entgegen. Sie schafft autotouristische Möglichkeiten, die ohne sie ausgeschlossen sind; sie ersetzt in weitgehendem Masse eine linksufrige Vierwaldstätterseestrasse. Die kleine nebenstehende Skizze zeigt den Zusammenhang mit den Strassen des Vierwaldstätterseegebietes. Wer z. B. vom Brünig kommt und nach Brunnen will, braucht nicht mehr den Umweg nach Luzern zu machen, sondern kann direkt nach Stans-Bekkenried und ist mit der Fähre in kürzester Zeit in Brunnen. Günstig liegt sie auch für Automobilisten, die über den Klausen kommen und beabsichtigen, raschmöglichst über den Brünig weiterzufahren. Auch hier kürzen sie ein schönes Stück Strasse ab. Dank der Fähre lässt sich auch von Luzern aus eine recht hübsche «Tour du Lac» machen, indem man über Stans bis Beckenried fährt, dort übersetzt nach Gersau und über Vitznau-Weggis-Küssnacht wieder an den Ausgangspunkt zurückkehrt. Die Tour lässt sich natürlich auch in umgekehrtem Wege ausführen. Uebrigens. ist die eben skizzierte Rundfahrt von allen Punkten des Vierwaldstättersees aus möglich und sie emp- • fiehlt sich nicht nur von Luzern. .:••:. Deutlich beweist die Kartenskizze die Ab- : kürzungen, die die Fähre bringt in der Ver- : bindung Inteflaken-St. Gallen. Dort schneidet man einen ganz: wesenfliehen Umweg Situationsplan zur Fähre Beckenried-Gersau ab. Auch für die Zufahrt von und nach Engelberg sind nun mehr Kombinationsmöglichkeiten vorhanden, indem man nun z. B. über Luzern-Stans hinfährt, zurück aber Stans- Beckenried-Gersau wählt. Diese Kombinationsmöglichkeiten lassen sich noch beliebig vermehren. Sie zeigen deutlich, dass diese Fähre tatsächlich einem Bedürfnis entgegenkommt und sicher von vielen Automobilisten nächstes Jahr gern besucht wird, zumal ihr Ausbau und die Landungsanlagen mustergültig ausgeführt werden. Lu. Das dänische Verkehrsministerium hat, mit Rücksicht auf den grossen Kraftwagenverkehr, beschlossen, eine besondere Fähre zur Ueberfahrt der Kraftwagen über den Grossen Belt zu bauen. Gedenket auch der Taubstummen, sowohl bei Freuden- als Traueranlässen, durch Gaben und Vermächtnisse zugunsten des «Schweizerischen Fürsorgevereins für Taubstumme» (Postscheckkonto III270), denn die Taubstummheit wiegt in ihren Folgen viel schwerer als gemeiniglich angenommen wird und ist ebenso sehr auf wohlwollende Unterstützung angewiesen wie andere Gebrechen. Willkommen sind auch Sendungen von Stanniol und gebrauchten Briefmarken aller Art an Eugen Sutermeister, Taubstummenfürsorge, Bern-Bümpliz. (Eg.) Zur Frage der gefahrvollen Bahnübergänge. Das radikale Mittel zur Eliminierung der so gefährlichen Strassenübergänge, die Ueber-, resp. Unterführung der Strassen, ist leider der hohen Kosten wegen nur noch in einzelnen Fällen möglich, an viel zu wenig Orten, als dass die Gefahr dadurch beseitigt würde. Man muss deshalb einen andern Ausweg suchen. Hier einen zur Prüfung. Wo nicht einige Schiebebarrieren bestehen, sind es Aufzugsbarrieren, welche ausser Tätigkeit nutzlos zum Hummel zeigen. Anstatt diese nutzlose Geste, lasse man die Barriere, nach Freigeben der Strasse, das Bahngeleise absperren! Muss die Strasse geschlossen werden, wird das Geleise frei. Die Barriere hat sich um 90 Grad zu kehren, statt in die Luft zu stotzen. Was ich damit bezwecken will? Nun, die Aufmerksamkeit des Lokomotivführers voll ausnützen, welcher .sowieso auf die Strecke achtgeben muss. Gehen von der Strassenüberführung gerade Strecken von je 300 m aus, so werden diese Strecken genügen, um im Falle des Geschlossenseins der Barriere über die Geleise, den Zug zum Halten oder Langsamfahren zu bringen. Nachts wäre die Barriere mit Licht kenntlich zu machen. Liegt die Barriere jedoch in einer Kurve, so wäre ein Vorsignal zu errichten. Technisch wäre die Lösung ohne Schwierigkeit möglich, finanziell wären die Umbaukosten erträglich und rasch könnten die Gefahren beseitigt werden. Hemmungen werden jedoch im Umstände entstehen, dass die Bahnverwaltung Aargau Aamn Aatgan Aargan Basel Baselland Bern Neuentrarg Schwyz Thargau Zürich Kanton •v Zwischen windisch und Geb«nstorf Suhr. Dorfausgang Umiken bei Brugg (Richtung Bözberg) Frick Zttrcherstrasse-Sägetierg Backten bei Laufelfingen Münchenbuchsee: iwischen Sattlerei Arn und Gemeindeschieiberei ChesarU Lowerz Weinfelden, Neugasse Oerlikon Diskussion Kontrollierte Strassen Streck« Bemerkungen Versteckte Stoppuhr- Kontrolle anf 200 m Versteckte Kontrolle Eontrolle Eontrolle , Kontrolle Stoppuhrkontrolle Auf 200 m Versteckte Kontrolle am 200 Meter Kontrollt durch Qemelndepolizist In Zivil, allein ohne Auf 300 m Stoppuhrkontrolle Eontrolle für die Bahnstörung durch unbediente Barrieren selbst aufkommen müsste. Wenn auch einmal eine Barriere zu Splitter ginge, wäre das ein geringer Schaden. Ueberzeugt bin ich, dass die Lokomotivführer durch ihre Aufmerksamkeit viele Unfälle , verhüten würden. • H:Z. Aargau Bern Bein Bern Bein Btra Ben Obwatden Soiothurn St. Gallen Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Gesperrte Strassen Kanton Strecke Bemerkungen Sahrenbrücke zwisch. Aaraa und Bohr. Lokal verkehr iwrtschen Aarau u. Rohr wird über Buchs umgeleitet. Freiburgstrasse beim Kngländerhubel zwischen der Holligenstr. und Friedbühlstr. Murtenstr,. v. d. Fabr. Veron b. Bethlehem für Fahrverkehr von Bern Rtchtg. Gtlmmenen Buren aJL Aarebrücke Interlaken, Rügenparkstrasse Staatsstrasse Station Brienzwiler- Meiringen Diemttitalit rasse von: a. Oeybrücke bis Katzenlochbrücke b. Von der Katzenlochbrücke einwärts nach d. Diemtigtal Strasse Samen-Kerns Aarebrücke Grenchen-Arch Ragaz-Iandquartüber lardisbrücke Uster, Portstrasse zwischen Bahnhof und Zürcherstrasee Uheinbrücke Flaach- Büdlingen Hausen a. A.: Albls- Strasse I. Kl Kr. 1 und 7 Hombrocntikon: Strasse I. Kl.. Nr. 4 n. 5, im Dorf Langnau a. A. Alblsatr.IKl.Nr.l.von Adllswil / Langnau bis Hausen/ Riflerswil Horgen: Alte Landstr. Horgen: Oberdorfstr.- sfidl. Zufahrt zu; Station Horgen Oberdorf. Küsnacht: Seestrasse Richtung Rapperswil. Umleitung über alte Landstrasse- Küsnacht u. Zolllkerstr. In Zollikon Gänzlich gesperrt vom 1. Nov. an für zirka ü Wochen. Ab 3. X. für jeden Fährverkehr gesperrt. Ab 10. X. Umleitung: Freiburgstr.-Holugenstr. Federgasse - Frelburfstr; Strasse Richtung Bethlehem-Bern bleibt offen. Fuhrwerk verkehr ab 15. Xi für ca. 4—5 Wochen gesperrt. Durchgangsverkehr umgeleitet über Ungenauste oder Bernastrasse. Umleitung des durchgehenden Verkehrs über Unterbach. Gesperrt bis u. *m. Samstag den 16. Nov. für Lastfuhrwerke über 3 Tonnen Verkehrsumleitung über D'emtigen - Horbodeo nur ausnahmsweise und jeweilen nur für kurzo Dauer. In solchen Fällen werden UmleitunsEtafeln bei der Katzenlochbrücke u. Horboden aufgestellt Gesperrt bis auf weiteres Ab 15. X. für ca. 5 Wochen gänzlich gesperrt. Umleitung über Buren a. A; und Solothnrn. Umleitung aber Malenfel& Gesperrt bis ca. 15, Kov Gesperrt bis ca.EndeNov Gesperrt v, 1. bis 15. Ho» Gesperrt bis" 15. Novi Gesperrt vom 1; bis SO. November Gesperrt ab 20. November bis auf weiteres. Gesperrt bis Ende Kov. Für Verkehr RichtnngZO rich-Rapperswil olien, AUTO-GARAGE in armiertem Beton, feuersicher, doppelwandig, zerlegbar Typ a) x3 m für 1 Wagen ." . Fr. 825.— Typb) 5x5 m für 2 Wagen . . . . . . . . Fr. 1600. Typ c) Für 3 oder mehr Wagen, pro Abtellunq Fr. 750.— Typd) 7,50x5x3,75 m Höhe für Camion . . . Fr. 2000.— • Feuersichere Türen Fr. 100.—, 175.— Prospekte n. Preise für fertig montierte Garagen stehen zu Diensten CEMENTWARENFABRIK INS i iiftAiin 7IIRIP.II ÄÜTÖLÄCKIERÜNG Aufschriften auf Camions etc. führt aus das Spezialatelier hieiPür der, Gipser- und Malergenossenschaft Wignerstrasse 11 Bern Telephon Bw.M.87' Zu verkaufen Cabriolet, 3 4-Plätzer BIANCHI r'S5, 1929, nur 2 Monate gefahren, garantiert wie neu. Preis Fr. 7500.—. 7180 Carrosserie Graber, Wichtrach. Sof. zu mieten gesucht für mehrere Monate neueres, 4plätzig., geschlossenes 4621 AUTO von ca. 10—12 Steuer-HP (FORD erwünscht). Bei günstigen Zahlungsbedingungen Kauf. — Ganz ausführliche Offerten an Postfach 39, Montreux. DELAGE Ersatzteillager Spezlal - Reparatur-Werkstatt*. — Auf OELAGE geschultes Personal. Gusi Bäutrleln, Waldmannstrasse 8, ZGrlch. — TeL Limmat 18.34. 8240 Grosse Auswahl in Occasionswaqen Torpedos, Limousinen, Cabriolets, wie: 8380 Alfa Romeo Chrysler Hupmobile FalconKnight Steyr Ansaldo Itala Fiat Peugeot Amilcar etc. Einige Torpedos würden sich sehr gut zu Lieferungswagen eignen, da sehr stark gebaut. — Unverbindliche Besichtigung und Vorführung durch Kessler & Jaeger, Zürich 2, Garage Enge, Seestrasse 100. Telephon Selnau 63.59. Gebrüder A.&P. Käsermann, Bern Schwarztorftrasse 79 Kühlerfabrikation u. Autospenglerei Kühler- und Karosserie- Reparaturen I •v Ersetzt die heiss werdenden Kühler durch unser patentiertes Kühler, netz ^ Vom offenen Auto in ein Allwetter! Warum ein offenes Auto zu Schleuderpreisen absetzen, wenn dasselbe um wenig Geld in ein modernes, geschlossenes Auto umgeändert werden kann ? Stabile Ausführung! Kurze Lieferfrist! Telephon Christoph 44.95 Gebr. Siebenmann, Autowerkstätte, Matzingen (Thurgau) ZÜRICH Badenerstr.329 A vendre directement de son propnetaire, Conduite Interieure marque francaise HOTCHKISS, 12 GV, modöle 1927, 6 places, 6 roues, malle arriere, etc. Voiture de confiance en excellent etat. Consomme 13 L par cent km. Prix: Fr. 5500.—. Adresser offres sous chiffre 42600 ä la Revue Automobile, Bernc £•••••••••••••••••••••••01 1 AUTO-SCHEIBEN ersetzt sofort • MÄDER&Co., Glasschleiferei Zürich 4 Freyastrasse 14, beim Bahnhof Wiedikon Bequeme Zufahrt und Parkterang BHBHBHBBBBI Zu verkaufen weeen mchtgebrauch 42597 FIAT 501 Limousine, Stoffpolsterung, 4pl., sehr gut erhalten u. wehig gefahren. Off. u. Chiff. .X—X—X—X—X wenig gefahren. Offerten unter Chiffre R. 9452 Y. an Publicitas, Bern.