Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.100

E_1929_Zeitung_Nr.100

14 AUTOMOBIL-RFVTJr!

14 AUTOMOBIL-RFVTJr! 192»— N r 100 müssen, wenn der Umbau noch länger hinausgeschoben werden wollte. Und ich glaube auch, dass sich der Staat der Verantwortung bei vorkommenden Unfällen nicht länger entziehen könnte. Denn die Strasse in ihrem heutigen Zustande bedeutet eine allgemeine Verkehrsgefahr und ein Verkehrshindernis- Das muss jedermann, der dieses Strassenstück kennt, ohne weiteres zugestehen und sich sagen, dass unbedingt etwas geschehen muss. Es wäre auch wünschenswert, wenn ganz allgemein die Instandstellungsarbeiten im Aargau in einem etwas besch'eunigteren Tempo durchgeführt würden, damit die alte Klage über die schlechten Strassen des Aargaus und der Ruf der Automobilisten: «Meidet den Aargau!» beseitigt werden könnte. Der Ausbau der österreichischen Bundesstrassen im Jahre 1929. Der österreichische Bund hat im laufenden Jahre die im Vorjahr begonnene Aktion zur neuzeitlichen Ausgestaltung des österreichischen Strassennetzes weiter fortgeführt. Ebenso wie im Vorjahre wurden neben den Mitteln, welche zur Instandsetzung der Strassen dienen, weitere S 11,000,000.— für diesen Ausbau verwendet. Es handelt sich hierbei nur um die Bundes-, das sind die ehemaligen Reichsstrassen, also die Hauptverkehrsadern Oesterreichs, während Pflege und Ausgestaltung der anderen Strassen in die Kompetenz der Länder resp.'Gemeinden fällt. Im laufenden Jahre erstreckte sich der Ausbau des österreichischen Strassennetzes in erster Linie auf die Ausfallstrassen der grossen Industrieorte, insbesonders auf die Strasse, die von Salzburg gegen Linz und Wien, dann auf die Strasse, welche von Wien nach Triest südwärts führt, auf die Strassen der obersteirischen Industriegebiete und andere. Die Einzugsstrassen des Auslandes sind im laufenden Jahre weniger Gegenstand des weiteren Ausbaues gewesen. Was die Firmen betrifft, auf welche diese Aufträge verteilt werden, so hat sich nunmehr eine Gruppe von Unternehmungen herausgebildet, welche an diesen Arbeiten beteiligt ist. Die von einer Schweizer Strassenbaugesellschaft im vergangenen Jahre ad hoc gegründete österreichische Strassenbaugesellschaft Stuag und die ebenso von einer deutschen Strassenbaugesellschaft errichtete Via nova haben im laufenden Jahre nicht mehr jenen überragenden Anteil an den Strassenbauaufträgen bekommen, welchen sie im vergangenen Jahr für sich hereinbringen konnten. Durch diesen planmässigen Ausbau der österreichischen Bundesstrassen ist der allgemeine Strassenstandard für die internationalen Linien und bedeutenderen Fremdenverkehrszentren in Oesterreich ein recht guter geworden. Wenn der Fremde heute durch Oesterreich fährt, dann sieht er auf den Strassenzügen der Gegenden, welche er in der Praxis fast ausschliesslich besucht, grosse Teile in modernem Strasserbau ausgeführt und den heutigen Verkehrsverhältnissen angepasst. Das Tempo, in» welchem diese Erneuerungsarbeiten durchgeführt werden, ist naturgemäss nur ein langsames, da die zur Verfügung stehenden Mittel beschränkte sind; doch ist der Gesamtzustand der Strassen heute immerhin ein solcher, dass die österreichischen Strassen auch vom Ausland als gut und sehr gut bezeichnet, in manchen Ländern, wie in der Tschechoslowakei, sogar als Vorbild hingestellt werden. Im nächsten Jahre sollen abermals neben den normalen Instandhaltungsarbeiten weftere Aufträge für eine Fakturensumme von S 11,000,000.— zum Ausbau des österreichischen Strassennetzes verwendet werden. In Fachkreisen spricht man davon, dass nunmehr endlich die sogenannte Packerstrasse zur Ausführung gelangen soll. Es hande'yt sich hier um eine direkte Verbindung der Städte Graz und Klagenfurt, zwischen welchen heute keine direkte Hauptstrasse führt. Ob diese sicherlich schon lange notwendige Arbeit endlich zur Durchführung kommt, ist heute noch unsicher. Wie nützlich dieser systematische Ausbau des österreichischen Strassennetzes ist, das wird wohl am besten durch den bedeutenden und wachsenden Autoverkehr von ausländischen Automobilen bekundet. Der österreichische Automobilclub gibt zur Erleichterung dieses Fremdenverkehrs Passierscheine an die ausländischen Automobilclubs, welche sie ihrerseits an ihre Mitglieder weitergeben. Im laufenden Jahre hat nun der österreichische Automobilclub an die 10,000 Passierscheine verschickt und es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der weitaus grössteTeit tatsächlich ausgenützt wurde. Diesen 10,000 Automobilen entsprechen etwa 30,000 bis 40,000 reisende Fremde. Nun gibt ausser dem österreichischen Automoibilclub auch der österreichische Touringclub solche Passierscheine aus, überdies sind die ausländischen Autoclubs berechtigt, Passierscheinhefte auszustellen, die auch für Oesterreich Gültigkeit haben. Für frühere Jahre wurde die Zatf] der im Auto nach Oesterreich fahrenden Ausländer mit ca. 70,000 eingeschätzt. Es handelt sich hier wohl um den hochwertigsten Teil des regen Fremdenverkehrs, welchen Oesterreich in den letzten Jahren aufbauen konnte. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für diesen Fremdenverkehr war aber, dass den Fremden alle Bequemlichkeiten zur Verfügung gestellt werden, und dazu gehört für den Automobiltouristen vor allem ein gutes Strassennetz. Dr. H. Reif, Wien. Autofähre Romanshorn-Friedrichshafen. Infolge Reparaturen an der Trajektbrücke in Romanshorn fallen die Fahrten der Mptorfähre «Schüssen» zur Beförderung von Autos und Motorrädern auf der Strecke Romanshorn-Friedrichshafen und umgekehrt für ca. zehn Tage aus. svz. Neubau der Luzerner r

N"100 - 1020 AUTOMOBIL-REVUE 15 Lausanne, Garage Central GALERIES DU COM M EROE Böses particuliers, arrangements an mois. enlretien des voiinres. Reparation», aeeessoircs. Stoek de pnrumatiqnes Blichelin, Dunlop, Goodyear, Englebert» Se recommande EDOUARD COTTIER Telephone 23.766 Exlgez de votre Garage les Lampes pour Automobiles Nombreux modeles pour tous les genres de phares et de lanternes •ftofsiege/- Cord Compagnie des Lampes d'eclairage et de T.S.F., S.A 18, Rue Haldimand der Qualitäts-Pneu Generalvertretung für die Schweiz B. VON AUSCH, ZU RICE Konraastrasse 12-14 Tetephon Selnau 29.1* LUGAGO ZÜniCH Beachten SFe nicht nur die Wagen im Schaufenster u. in Ausstellungen, sondern diejenigen im Betriebe, auf der Strasse. Dabei ist Ihnen sicher das gediegene Aussehen der Buick, Cadillac, Studebaker, Packard, Essex, Paige-Jewett, Dodge, Mercedes-Benz usw. aufgefallen, welche im Werke die Marke im Spritzverfahren verwenden Auch unsere Autolackierereien kennen und verwenden die Ditzler Nitrozellulosefarben für das Kpritzvertahren Auskunft durch die Generalvertretung AUfOCCIOR A.G., ZÜAtCH 8 Seeteldstrasse 87 Telephon L. 40.93 Die neue uniuersai-Lampe Ein Griff aenüat! Verlangen Sie Prospekte euch übera W. BOSS. INTERLAKFN Niesenstrasse 9 Telephon 119 OCCASION! Umstände halber bedeutend unter Katalogpreis zu verkaufen 6/7-Plätzer, Limousine, ganz wenig gefahren, in sehr gutem Zustande. 6990 Nähere Angaben unter Chiffre 11092 an die Automobil-Revue. Bern. (Gare de Perrache) HOTEL BRISTOL Maison Suisse l»rösseren Wagens, aus Privathand zu verkaufen ein sehr schönes, bereits neues 8340 COUPE FIAT 509-A. Zweisitzer, mit Notsitz im Spider, Lackierung arrau und schwarz, kompiett ausgerüstet zu nur Fr. >500.—, mit Garantie. Automobilwerke FRANZ A.-Q., Zürich, Badenerstr.329. Telephon üto 2K 07 Beste DICHTUNG lür Autokühler u. Manscnetten LACCOPICHT Laccopictit-GesEllscHait Bremen Generalvertreter ; #ValterMoesch&Co.. Zürich/ Automobile zu verkaufen! Infolge Aufgabe des Geschäftes zu verkaufen per sofort drei Wagen allererster Marken zum interessanten Preise von Fr. 25 000. — Offerten unt. Chiffre K. 30862 L an Publicltas, Lausanne. MARTINI Automobile postale carrosserie Gangloff, 7 places. avec Separation pour le Chauffeur, tres soignee. peinture au üueo. JNIomaeux accessoires, parehocs. amortisseurs, grano porte-bagages k l'arriere. dämmt et dr-marragt electriques Scintilla. Voiture conviendrait pour service location Postal ou hötel. — S'adresser- Salon d'automobiles W. Zweigart agence Chrysler et Ansaldo Lausanne, Place Cbauderon, 26. 7970 Wirkliche OCCASIONII! Inf Anschaffung eines eröss. Wagens verkaufe meine 42577 LIMOUSINE , Türen. Innensteuerung. h-Radbremsen. Marke DE OION-BOUTON. mit allen Schikanen ausgerüstet, in garantiert tadellosem Zustand, zum Spottpreis von Fr. 5500 (Anschaffunesreis Fr 12 400) H. Meier-Comolli, Tägerln Aargau). Telephon 12 Zu verkaufen eine geschlossene 6-Platz.- Karosserie Geisberger-Limousine, Prei Fr. 600.— Eine offene 6-Plätzer: Cadillac- Karosserie ^Preis Fr. 600.— Beide in "sehr gutem Zustand — Anfragen an S. Haseneder, Zürich 8, Mühlebachstr. 22. 42624 c^ Zu verkaufen FIAT 501 Lrztwagen, Seitenverglaung ä la Kusterer, rassier Motor (Superculasse). n sehr gutem Zustand, f. r. 3500. — Anfragen unt. Chiffre 42756 an die Automobil-Revue, Bern. Tschupp&CoA.G.Eallwil Auto nicht unter 4 Sitzen, wenn auch reparaturbedürftig. An Zahlung muss ein Motorrad genommen werden Offerten sind zu rieht, an K. Oberli, Garage. Waidenburg. 42755 1 ARBENZ 4-Tonnen- Motorkipper n fahrbereitem Zustande, Preis Fr. 3000.—. FIAT 501 Iweiplätzer, geschlossen mit Ballonpneus, revidiert mit neuem Zylinder und Kolben. Preis Fr. 2500.—. Fritz Gessinger. Autos. Zug. 42753 werden prompt und facheemlss ausgeführt in der gut «ingerichteten Per sofort zu kaufen gesucht für Zentralheizung. Offerten an Postfach 12982. Bern. (12 Volt, North Easter). beides fast neu Anfragen an Transitfach 505, Bern. wird selbst bei einer Temperatur von 110 Grad nicht dünnflüssig uno behält seine Schmierfähigkeit. Verlangen Sie Prospekte. Auto-Reparaturen an Wagen feder Ifarke Garage Stadtbadi - Bern RiesenAs Sägesser Stadt baohstrasse 8a. Telephon Bollwerk 36.01 Trockene, warme Einstellräume - Vertretung Willys Knigftt Zu kaufen gesucht 1 Zu verkaufen eine Anzahl gebrauchte 3(01 Kühlerdecken aus Leder, sowie 42730 Klaxon Kleine Für QONNET- ZEDEL 2 Tonnen RÖCHET- SCHNEIDER pneubereift, mit elektr. Licht u. Anlasser, per sofort preiswürdig 7176 zu verkaufen Anfragen unter Chiffra 11104 an die Aufomobil-Revue, Bern. AUTO von dem. der mir mein neues EINFAMILIEN- HAUS, 4 Zimmer. Bad, Garten, Preis nur 2« 000 Fr., verkauft od. in Tausch nimmt. 6970 R. Frei, Garage, Bern, Marzili ALFA ROMEO, 6 Zyl.. 15 Steuer-PS, Fr. 6000 Interessenten führen mr die Wagen unverbindlich an Ort und Stelle vor. 8337 831' Sehr gut erhaltener %WWV*VWVVVWSWi Kaufe offene Tourenwagen 4—5 Plätze STOEWER, 4 Zyl.. 11 Steuer-PS, Fr 2500.— O. M., 4 Zyl.. 8 Steuer-PS, Fr. 4500.— DELAGE, 4 ZvL. 11 Steuer-PS, Fr. 6000.— MERCEDES-BENZ, 6 Zyl.. 10 Steuer-PS, Fr 5500.— ANS ALDO. 4 ZyL, 9 Steuer-PS, Fr. 3500.— MERCEDES. 4 Zyl., II Steuer-PS, Fr. 3000— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich Badenerstrasse 119. Telephon Dto 10 93.