Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.101

E_1929_Zeitung_Nr.101

A. C. S. SEKTION BERN.

A. C. S. SEKTION BERN. Das neue Automobilgesetz wird in der nächsten Mitglieder-Zusammenkunft Montag, den 2. Dezember, 20 Uhr, im Clublokal zur Sprache kommen. Der Rechtsberater der Sektion Bern, Herr Fürsprech Dr. R. von Stürler hat sich mit der Materie, insbesondere anhand des « Fragebogens » des Justiz- und Polizeidepartements, einlässlich beschäftigt. Dr. v. Stürler wird referieren und damit die Diskussion für alle diejenigen Fragen eröffnen, welche die Automobilisten im neuen Verkehrsgesetz in erster Linie interessieren. Wer sich über das kommende Gesetz, das im nächsten Jahre greifbare Gestalt annehmen wird, einlässlich orientieren will, versäume es nicht, am kommenden Montag ins Clublokal zu kommen. Zum Tanzabend im Burgerratssaal ist nachzutragen, dass der Gi-ammophon-Lautsprecher-Apparat von der bestbekannten Firma Baebler an der Spitalgasse zur Verfügung gestellt wurde und den 240 Anwesenden als Tanzmusik die besten Dienste geleistet h'at. A.C.S. SEKTION ZÜRICH. Als nächste Veranstaltung findet am 12. Dezember 1929 im Hotel St. Gotthard in Zürich eine Monatsversammlung statt, an der nach dem gemeinsamen Nachtessen Herr Dr. Hans 0. Wyss, Zürich, einen Lichtbildervortrag über « Die ersten automobilsportlichen Veranstaltungen der Sektion Zürich 1904 bis 1914» halten wird. Man wird dabei Bilder von den ersten Rennen, der Coupe Rochot-Schncider 1906, Bergrennen Breite—Töss, Albisrennen etc. zu sehen be- dern kommen können. und die damaligen Rennttngetüme bewun- Der von der Ortsgruppe Winterthur für den 2. November in Aussicht genommene und dann aus verschiedenen Gründen verschobene Familienabend mit Lichtbildervortrag ist nun neu auf den 11. Januar 1930 angesetzt worden. Es wird bei diesem Anlass Herr Sommer, Winterthur, einen interessanten Lichtbildervortrag über «Eine Autofahrt durch die Bündner Alpen und Dolomiten » halten. A. C. S. SEKTION GENF. Das Komitee der Sektion Genf hielt kürzlich eine Sitzung ab. an welcher wichtige Beschlüsse für die Sportsaison 1930 gefasst wurden. Das Marchairuz-Rennen wird im nächsten Jahre nicht abgehalten. Jedoch wurde die Organisation folgender Veranstaltungen beschlossen : 1. Kilometer ArrSte am 23. März; 2. Die Sternfahrt nach Genf am 22. März, welche dieses Jahr von Herrn Cuendin, Präsident der Sportkommission, geleitet wird; 3. Durchführung eines Schönheitswettbewerbes; 4. Gymkhana; 5. Autavia>. Ferner wurde die Ergänzungswahl ins Zentralkomitee besprochen. Die Sektion Genf hat das Recht auf vier Delegierte im Zentralkomitee. Durch den Tod von Herrn Dufour und die Demission der Herren Devaud, Präsident der Finanzkommission und De PHarpe, Kassier, würde diese Vertretung auf einen Vertreter reduziert. Der Vorstand beschloss, die Delegation im Zentralvorstand entsprechend ihrer Wichtigkeit bei den nächsten Wahlen zu ergänzen. mg. A. C. S. SEKTION WAADT. Freitag, den 4. Dezember, findet in Montreux die FeieT des 25jährigen Bestehens der Sektion statt. Zu diosem Zeitpunkte AUTOMOBIL-REVUE 1929 — wird den verflossenen auch eine Jubiläumsschrift Zeitraum mit den herausgegeben, für die Sektion die wichtigen Vorgängen festhält Verfasser dieser Schrift ist Hr. Vuilleumier, der zu den Gründern der Sektion gehört und früher Präsident derselben war. X. C. S. A. C T. C. S. AUTO-SEKTION ST. GALLEN-APPENZELL DES T. C. S. Zunächst machen wir unsere Mitglieder nochmals auf den am 30. November, abends 8 Uhr, im Konzerthaue Uhler in St. Gallen stattfindenden Club-Abend aufmerksam. Mitglieder, welche ihren Wagen mitbrigen und Wert darauf legen, denselben in einer Garage unterzubringen, wollen dies dem Sportpräsidenten melden, der dann für Unterkunft besorgt sein wird. Im übrigen ist der Wagenpark die ganze Nacht unter Aufsicht. Für Eintrittskarten, welche im voraus bezogen werden, können auf Wunsch Plätze reserviert werden. Aus den Vetbänden CHAUFFEUR-VEREIN ZÜ- RICH. Die Stammtisch-Abende bleiben jeweils Freitag, ab 8 Uhr, bis auf weiteres im alten Lokal, Restaurant zum weissen Kreuz, Stadelhofen, und sind die Kollegen sowie noch fernstehende Berufskollegen dazu freundlichst eingeladen. Der Vorstand. SCHWEIZERISCHER DAMEN - AUTOMOBIL- CLUB, Sektion Bern. Freitag, den 29. November 1929, abends punkt 8 Uhr, obligatorische Vorstandssitzung im Clublokal, Bern. Um 9 Uhr gemütliche Unterhaltung mit * Kuchenessen > ! Die offene Barriere. Der in Nr. 98 der «Automobil-Revue» erschienene Artikel betreffend die Barrieren beim Niveauübergang in Melchenbühl und Worb beruht auf einer vollständigen Entstellung der Tatsachen. Wegen Ersetzung eines Barrierenseiles zum Motor im Barrierenhäuschen in Melchenbühl, was alle Vierteljahre regelmässig vorgenommen wird, musste am 15. November abhin die einte Barrierenstange für ganz kurze Zeit ausser Betrieb gesetzt werden. Die Wagenführer wurden daher, wie immer, angewiesen, während dieser Zeit den Uebergang nur im Schritt zu befahren. Dadurch entstanden aber keine Störungen im Funktionieren der zweiten Barriere. Dass die Barrieren am 6. November, morgens um 6 Uhr, in Worb halb geschlossen waren, ist absolut unzutreffend, wie auch die andern unsachlichen und auf Unkenntnis beruhenden Darstellungen völlig aus der Luft gegriffen sind. Die gemachten falschen Darstellungen sind einzig Mittel zum Zweck und bedürfen unserseits keiner weiteren Erwiderung. Die Betriebsdirektion. LANGSTRECKEN-REKOR mit Pneus fönlineni Eine noch nie erreichte Leistung! Seit 56 Tagen und Nächten ununterbrochen unterwegs! Ausstellung Werkstätten Der am 25. September auf der Avusbahn gestartete Chrysler-Serienwagen, Modell 65, hat bis 21. November die ungeheure Distanz von ohne jede Störung zurückgelegt und damit die bisherige Höchstleistung bereits um mehr als 20,000 km übertroffen. Der mittlere Benzinverbrauch beträgt 13,4 1 pro ,100 km. Erst nach 50,000 km wurde die Garnitur der Continental- Pneus gewechselt. Die Nonstopfahrt steht unter strenger offiz. Kontrolle und wird mit einem aus dem Lagerbestand zufällig herausgegriffenen absoluten Serienwagen 16/65 PS., Modell „65", durchgeführt. Und immer noch fährt er weiter! und Bureau: Bahnhofstrasse 10. : Dutourstrasse 201—209. 7O,642 km Dauerhaftigkeit! Zuverlässigkeit! Sparsamkeit! — — — ^ - DIREKTE FABRIKVERTRETUNQEN: - ^ ^ = ^ AMAG, Automobil- u. Motoren A.-G., Zürich Ritzi & Wagner, Amriswil u. St. Gallen Centralgarage, unt. Graben 21. Grand Garage Central A.-G., Bern Maulbeerstrasse Telephon Bollw. 22.95 Dietrich Forcart, Automobiles, Basel Brunngasse 9.

N° 101 — 1929 AUTOMOBIL-REVUE Jahr Anneo 1925 1926 Datum Date Bergrennen am Monte Ccncri — Coursc de cote du Monte Ceneri Giubtaico-Sommet du Monte Ceneri, 10 km, diff. de nlveaus 317 ro, pente moy.s 7°/», pente max.: S % — Orßanisce par la Seciion du Tetsin 22 mai J. Kessler. Ansaldo 2000 8' 18" 2 B. Barioni Ceirano 2484 9' 20" 8 J. Merz Bugatti 11 juillet W. Eisoh . Packard 6320 7' 22" 4 J. Gloggner Bugatti 1495 7' 15" 8 J. Kessler. Alfa-Bomeo Bergrennen Montreux-Caux - Coursc de cote Montreux-Caux E