Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1929_Zeitung_Nr.104

E_1929_Zeitung_Nr.104

12 AUTOMOBIL-REVUE —

12 AUTOMOBIL-REVUE — N0 H in . ,7 BAUMBERGER & FORSTER Tausch! Komfortables, sonn 5-Zimmer- Einfamiiienbau mit Garage, m grosser Ortschaft nahe v. Bern, Verkaufspreis Fr. 33 000 i. und 2. Hypoth. 260(X Franken, an AUTO beschlossener 4/5-Plätzer, oder 1—2-Tonnen-Lastwagen, neu oder nur wenij gefahren, Wert ca. 500C bis 9000 Franken. Anfragen unter Chiffr 42922 an die Automobil-Revue, Bern Zu verkaufen Wegen Nichtgebrauc! billig abzugeben eine gebrauchte, guterhaltene Pneupumpe elektrisch fahrbar. Offorten unter Chiffn Z. 1544 an die Automobil Revue, Bureau Zürich. CITROEN 5 HP, Cabriolet, 2plätzig in tadellosem Zustande, wenig gefahren, billig HBF* zu verkaufen Offerten unter Chiffn Z. 1542 an die Automobil Revue, Bureau Zürich. OCCASION A vendre 1 paire de chaines ä neige pour camion 3—4 tonnes ä bandage. Prix fr. 80.— la paire avec tendeur. — Offres suivant adresse: Alfred Besse, Depot Feldschlösschen, Leysin. Telephone 24. 42924 Interessante Occasionen! 1 FIAT 519, letztes Mod. Allwotter, Gangloff-Karosserie, 7/8-Sitzer, Fr. 8000.— 1 DELAGE, Torpedo, Zyl., 7-Sitzer, Fr. 6800.- 1 CHANDLER, 6 Zyl., 7/8- Sitzer, geschlossen, Fr. 6000.— 1 CITROEN, 4 Zyl., Modell 28, Fr. 3800.— Offorten an Thunersee- Garage, P. Bloch, Gunten. Feuer- und diebessicherer Bücher- und Kassenschrank gutorhallen, günstig zu verkaufen Schrifll. Offerten unter Chiffre 42916 au dio Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen AUBURN-Wagen, 1E PS, Motor 6 Zyl.. 82,5/114 mm, 2pl. karossiert, Torpedo elektr. Licht und Anlasser, 5fach bereift Fr. 5000 — CITROEN-Wagen, PS, Jahrg. 1928/29, 4pl. Limousine, 4türig, Motor 4 Zyl. Vierradbremsen, el. Licht und Anlasser, fünffach bereift, Zustand wie neu, Fr. 4800.— CHANDLER-Wagen, Sedan, Jahrg. 1928, mit 6-Zylind.-Motor, 78/123, 24 Steuer-PS, Zentral - Schmierung, 4/5pl., 6fach bereift, in tadellos. Zustand, Fr. 6000.— DODGE-Wagen (Lieferungswagen), 18 PS, mit Karosserie, vierplätzig, 4-Zyl.-Hotor. elektr. Licht u. Anlasser, Fr. 1700.— Schmohl & Co. Zürich Brunaustr. 93/95. Tel. Sein. 14.11 und 50.97. Zu verkaufen errührend von der Beachung des Eidg. Schützenfestes Bellinzona, in tadelloem Zustand, sind zu sehr lünstigen Preisen abzugeen. Diese Decken sind Qualitätsware,absolut wasserdicht u. in jeder belieligen Grosse erhältlich, erlangen Sie Offerte von er Zelt- u. Deckenfabrik icard, Biel. 42830 Offeriere noch einen Po- ;ten Kühlerdecken, gefüterte, f. grosse Lastwagen, ;u Fr. 20.— das Stück. wwbwwvwwyswt Fortwährend zu verkaufen: Zweirad- Anhänger in armiertem Beton, feuersicher, doppelwandig, zerlegbar Typ a) 5x3 m für 1 Wagen Fr. 825.— Typb) 5x5 m für 2 Wagen Fr. 1600.— Typ o) Für 3 oder mehr Wagen, pro Abteilung Fr. 750.— Typd) 7,50x5x3,75 m Höhe für Camion . . . Fr. 2000.— Feuersichere Türen Fr. 100.—, 175.— Prospekte u. Preise für fertig montierte Garagen stehen zu Diensten 1 AUTO REO Modell 1925, 6/7plätz., mil Seitenteilen, z. ganz Verschliessen, schöne, mo derne Form, in gut. Zustande, passend für Taxi, Anfragen unter Chiffn 42915 an die o Pneus mit Schläuchen, 875 X 105, 24866 o Pneus mit Schläuchen, Automobil-Revue. Bern. 935 X 135, ganz wenig gefahren, wie neu, zusammen zu Fr. 180.—. LA SALLE kompl. Bosch - Beleuch- 28 HP,'mod. 1929, cond int., 7 pl., TOUIÖ 4 mois tungsanlage, zu Fr. 150, wie neu. K. Knecht-Merz, Seon. WAGENDECKEN Zu kaufen gesuchi ein 5-Tonnen- Lastwagen 3-Seitenkipper bevorzugt; nicht unter Jahrgang 27. Offerten mit Preisangabe unt. Chiffre 42902 an die Automobil-Revue, Bern, 12 H duite Zu verkaufen VOISIN offener 4/5-Plätzer, 6 Zyl., Modell 1926/27, prima Zustand, 8162 Fr. 7500.—. gesucht. Grosse Verdienst möglichkeit ohne irgend welche Verpflichtungen. Anfragen befördert un Chiffre 42655 die Gesucht Batterie- Spezialist P, mod. 1927, coninterieure, 4 places neralagent f. die deutschi Per sofort gesucht Ge Schweiz von einer der bedeutendsten Automobilfabriken. Aussergewöhnlicr besitzen. Guter Lohn bei freier Dreizimmer-Wohnung und Heizung. Dauerstelle für rechtschaffene, ar- günst. Konditionen. Neue ä vendre Ecrire sous chiffre 42910 ä la Revue Automobile, Berne. Packard Werner Risch, Zürich. Anhänger 1 Zweiräder, mit Pneus 40/8", Fischerräder, neu; 1 Zweiräder, mit gebr. Hohlraumreifen, 314 T., verkauft günstig J. Merk, Konstruktionswerkstätten, Frauenfeld. 42877 Ford Gesucht Zum Vertrieb eines ganz neu eingeführten Artikels in der Autobranche wer den überall tüchtige VERTRETER Automobil-Revue, Bern in Spezialfirma für Auto licht. — Es wollen nui tüchtige, selbständige Bewerber ihre Offerten einreichen mit Angabe de] bisherigen Tätigkeit un Ansprüche. — Offert, unt Chiffre 11121 an die Automobil-Revue, Bern EXISTENZ! 5-HP-Typ. Herren, die üb. 10 000 Fr. verfügen, belieb, sof. Off. einzureichen mit. Chiffre 42932 an di Automobil-Revue, Bern Gesucht solider, sicherer Chauffeur m. den laufenden Reparaturen vertraut, auf Last u. Postwagen. Eintritt so fort. Nur ganz tüchtige Gewissenhafte Fahrer wol en sich melden. — Offert mit Lohnansprüchen und eugnissen erboten unter ihiffre 42930 an die Automobil-Revue, Bern Per sofort gesucht ein gelernter, selbständiger, auch in Reparatur von ichtanlagen sattelfester Auto- \ Mechaniker Offorten mit Zeugnisab- CEMENTWARENFABR1K INS in der Ostschweiz Uebernahme von Leistungsfähige mechan. Wagnerei (Nähe Zürich), Autoarbeiten mit Garagefirma in Verbindung zu treten. Offerten unter Chiffre 42827 an die Automobil-Revue. Bern. AUTO-FACHMANN welcher 10 Jahre eine eigene Autoreparatur-Werkstatt mit bestem Erfolg betrieben hat. Spezialist auf Saurer- u. Berna-Wagen sowie andere Marken, sucht passende Stelle als Auto-Experte oder Betriebsleiter. Antritt März od. April. — Offerten unter Chiffre 42860 an die Automobil-Revue. Bern. Gesucht auf 1. Januar 1930, ev früher oder etwas später, in Landhaus der Nordostschweiz, solides, vorzugsweise kinderloses Ehepaar mittleren Alters, der Mann als Gärtner-Chauffeur und für allgemeine Arbeiten, die Frau als Wäscherin, Büglerin und Putzerin und zur sonstigen allgemeinen Mitarbeit. Der Mann muss zuverlässiger Fahrer sein und gute Kenntnisse in Gemüse- und Blumenkultur beitsame Leute. — Offerten mit Lebenslauf, Zeügnis- :opien, Referenzen, Lohnansprüchen und womöglich Photographien unter Chiffre 42879 an die Gesucht per sofort em gelernter Automobil-Revue, Bern. Automechaniker ! mit mehrjähriger Praxis. — Sich zu melden bei: W. Stocker, Gasometerstr. 35, Zürich. Gesucht tüchtiger Lastwaqen- Chauffeur Chauffeur 22jährig, solid und zuver- 42909 gelernt. Mechaniker. Ein-lässigritt p. 1. Jan. 1930. Off. mt. Chiffre 42900 an die sucht Stelle Automobil-Revue, Bern auf Luxus- od. Lastwagen. Eintritt sofort oder nach Jüngerer u. solid. Mann Uebereinkimft. Sich wenden an Hans Steffen, Ri- ucht Stelle als 42775 F* CHAUFFEUR ^» ken, Murgenthal (Aarg.) Lausanne, Garage Central GALERIES DU COM fli ERCE PrivatBoxen, Monatsabonnemente, Unterhalt der Wagen, Reparaturen, Zubehöre, Lager In Pneus Michelin, Dunlop, Goodyear, Englebert. Es empf. sich EDOUARD COTTIER Telephon 23.766 Zu verkaufen: 1 Limousine DONNET, Mod. 1929, 7 PS, 4 Zylinder, 4-Sitzer, Fr. 6900—. 1 Limousine DONNET, Mod. 1929, 9 PS, 6 Zylinder, 4-Sitzer, Fr. 6800*— 1 Limousine DONNET. Mod. 1929, Luse, 9 PS. 6 Zylinder, 4-Sitzer, Fr. 7800 — 1 Limousine DONNET. Mod. 1929, Luxe. 13 PS, 6 Zylinder. 6/7-Sitzer, Fr. 12 900.— 1 Limousine CHANDLER, Mod. 1924, 23 PS. 6 Zylinder. 6/7-Sitzer, Fr. 1200.— Interessenten unverbindliche Vorführung an Ort und Stelle. 7835 Rudolf Hebeisen. Wohlen (AarsrauY Tel t9 Solider, lediger Bursche, 31 J alt sucht Stelle als CHAUFFEUR od. Kutscher, in Geschäftsod. Privathaus. Zeugnisse u. Referenzen zu Dienst. Off. an Ernst Schweizer, artenstrasse, Derendingen (Solothurn). 42861 Junger, tüchtiger «F- CHAUFFEUR mit Reparaturen vertraut, sucht Stelle auf Last-od. Luxuswagen. — Eintritt könnte sofort geschehen. Off. an Willi Erismann, hauffeur, Zofingen (Kt. Aargau). 42940 Junger, solider 42942 Bursche sucht Stelle für sofort od., nach Uebereinkunft, wo er d. Chauffeurberuf gründlich erlernen könnte. Off. nimmt entgegen Anderhirsen, Samen (Obwald.). Tüchtiger, selbständige!; und gewissenhafter AUTOMECHANIKER mit elektr. Anlagen gut bewandert (Mech. dos 1L W.D.), sucht Stelle in Garage oder als Chauffeur. Zeugnisse zu Diensten. — Offerten an Postfach 162, Baden (Aargau). 42941 6. bis 10. Dezember 1929 ZÜRICH: it Luft- od. Vollgnmmiereifung, von 1—5 Tonn Nutzlast, neuo und Freitag, 6. Dezember, abends 8 Uhr: STADTTHEATER: Zu kaufen | gesucht ccasion, mit oder ohne zu verkaufen ;chriften und Gchaltsanprüchen an Gebh. Glatt, mische Oper von G. Rossini. Zum ersten Male: «Angelina», ko- ückwärts-HandMpper, in Sedan, Modell 1926, komplett, neu revidiert, neu Autocarage, Willisau. Samstag, 7. Dezember, abends 8 Uhi- als neu od. gute Occasion der Ausführung, zu sehr orteilhaften Preislagen. Duco-Lack, sehr billig. .uf Lastwagen, mit vorornm. Reparat, u. Trans- Junger, tücht. u. solider Leo Fall. « Der f idele Bauer», Operette von 1 CHASSIS Hermann Lange, Karos- Anfragen an: Henry FIATguter Marke, 6 Zyl., Chassis möglichst lang, um 9- chäftsbetrieb bevorzugt, Michel & Co., Zürich, Hornergasse 12. Teleph. Selortarbeiten vertraut. Ge- Sonntag, 8. Dezember, morgens 11 Uhr: Chauffeur Matinee: « Gymnastikvorführung plätzig zu karossieren. 6.19. 7146 leugn. steh, zu Diensten. nau 79.32. 42887 sucht Stelle auf Luxus- od Loheland», Offerten an Thunersee- )fferton m. Lohnangaben Lieferungswagen, ev. als n 8. Dezember, nachmittags 3 Uhr: Garaqe, P. Bloch, Gunten. Ersatzteile mt. Chiffre 42775 an dieMitfahrer. Offert, sind zu «Rotkäppchen», Weihnachtsmärchen, Zu verkaufen "TPC A vendre Automobil-Revue, Bern. richten an Ernst Bühler, n 8. Dezember, abends 8 Uhr: Ford liefert prompt ab Lager a tres bonncs coiiditions, Chauffeur, Wildhaus, Toggenburg. 42898 nach Franz Schubert. « Das Dreimäderlhaus »," Singspiel CHANDLER Junger Bursche sucht teile als CHAUFFEUR 6 Zyl., 6/7-P1., sehr gut Torpedo J. MINIKUS GARAGE Montag, 0. Dezember, abends 8 Uhr: uf Luxus- od. Lieferungserhalten, ruhiger, rassiger Fleissigcr, treuer u. zuverlässiger Mann, 25jähr. Gastspiel Karsenty. ?agen. Würde nebenbei Wagen, offen, mit Seitenteilen, neuer Karosserie u. Vorfuhrungs- Panhard Dienstag, 10. Dezember, abends 8 Uhr: Weinf elden uch andere Arbeit verchten. Adr.: Alb. Bleuer, Sans soupapos; parfa.it etat Deutsch, Franz. u. Engl. «Die heilige Flamme». Wagen allem Zubehör, wegen Anschaffung kleineren Wa- Privathaus, Geschäft oder Freitag. 6. Dezember, abends 8'A Uhr: et marche irreprochable, Telephon 114 sprechend, sucht Stelle in oppigen (Bern). 42911 SCHAUSPIELHAUS: geschlossen, 2 Türen, 4/5- carrosserie 1928. — S'adr. gens, zum Preise von Plätze, wie neu, verkauft ä A. Jayct, directeur, Chauffeur-Mechaniker « Jedermann ». Fr. 3600.— abzugeben, ev. Ledigor 42913 Verwaltung als 42914 günstig 42917 Yverdon. 42939 sucht Stelle als Chauffeur Chauffeur Samstag, 7. Dezember, abends 8Y\ Uhr: Tausch an offenen 4-PI. od. in Garage. Bin gelernter Schlosser u. Autome- Chauffeur Zeugnisse und Referenzen «Grand Hotel». Leibundgut, offiz. Vcrtr., Offerten unter Chiffre Zu verkaufen. Inf. Anschaff. eines neuen Kranchaniker. Bevorz. wird it 2 Jahren Fahr- und tritt sof. oder nach Ueber- «Das Sprungbrett der Liebe». stehen z. Verfüguag. Ein- Sonntag, 8. Dezember, nachmittags 3 Uhr: Konolfingen-Stalden. 42918 an dio Automobil-Revue. Bern. kenautomobils sind wir in nur franz. Schweiz. Zeugn inem Jahr Garagepraxis. linkunft. — Offerten unt. » 8. Dezember, abends 8% Uhr: OCCASION1! der Lage, unser gebrauchtes, noch in sehr gutem Chiffre Oc. 3429 T. an tate. Offert, an A. Dähler, Orell Füssli - Annoncen. Montag, 9. Dezember, abends 8K Uhr: steh, zu Dienst. Off. unt. ucht Stelle für 3—4 Mo- "hiffre 0. F. 5514 B. an « Grand Hotel». MINERVA HISPANO Zustand befindl. Krankenautomobil ganz billig ab- Dienstag, 10. Dezember, abends 8K Uhr: Publicitas, Thun. 42920 larage, Seftigen. Tel. 8. Bern. « Das Sprungbrett der Liebe ». 1921, 4 Zyl., 4/5-P1., geschlossen, sowie zugeben. (Die Karosserie Fabrikant sucht per sofort tüchtigen «Arm wie eine Kirchenmaus». Drahtspeichenrad RAF Täglich abends 8 Uhr, Sonntags auch 3 Uhr: ist noch fast wie neu) AUTO-MECHANIKER CORSO: BUICK Preis Fr. 1000. Offerten 1922, offen, 4 Zyl., 2-PL, sind sofort zu richten an Reisenden gesucht «Die blaue Mazur», Operette von Franz Lehär. wegen Nichtgebr. unt. günstigen Bedingungen sofort abzugeben. dingen. — NB Das Auto kommt nur erste Kraft in Frage. CINEMA; Apollo-Theater. 895 X 135, neu, billig Samariterverein, peren- bei hoher Provision' zum Besuche der Garagen und 5. Woche prolongiert: « Atlantic», zu verkaufen. — Anfragen Offerten unter Chiffre wäre für Spitäler, Fabriken oder Gemeinden für unt. Chiffre 42925 an die Automobil-Revue. Bern. Spenglereien. Offert, erb. Offerten unter Chiffre 42905 an die erster Ton- und Sprechfilm in deutschet Sprache., unt. Chiffre 42923 an dieZ. 1541 an dio Automobil- Krankentransp. sehr gut. Automobil-Revue, Bern. Revue, Bureau Zürich. Automobil-Revue, Bern. .Verlag. Administration, Druck und cu«*Jwrto: HALLWAG A.-G, Hallersche ßucndiuc&erei and Wagnerscha Varlajcaanstalt, Bern, Durchaus erfahrener sucht zwecks «EinnaunBflHnBBBH nananHDBHBiinEaBH

N°104 III. Blatt BERN, 6. Dezember 1929 M III. Blatt BERN, 6. Dezember 1929 Verkehrsunfälle und ihre Ursachen London, Dezember 1929. Seit dem Jahre 1926 verarbeitet die statistische Abteilung der englischen Safety First Association ein höchst interessantes und einzigartiges Material, das ihr von den englischen Gerichtshöfen zur Verfügung gestellt wird und eine aufschlussreiche Untersuchung über die Ursachen von Strassenverkehrsunfällen ermöglicht. Wir haben die Ergebnisse der jeweiligen Statistik, welche je zwei Sommermonate umfasste und sich nur mit den schwersten Fällen mit tödlichem Ausgang befasst, in diesem Blatte veröffentlicht (pro 1927: in Nr. 55, Jahrgang 1928, pro 1928: Nr. 13, Jahrgang 1929). Inzwischen haben freilich die statistischen Aemter einzelner Schweizer Städte angefangen, dieser Materie gleichfalls ihre besondere Aufmerksamkeit zu widmen und haben recht brauchbare Zusammenstellungen publiziert (siehe beispielsweise «Die Zürcher Strassenverkehrsunfälle 1926—1928» in Nr. 88 der « A.-R.»). Wenn wir es aber trotzdem als zweckmässig erachten, auch auf die Ergebnisse einer ausländischen Untersuchung hinzuweisen, so deshalb, weil einmal die englische Arbeit sich auf die Unfälle des ganzen Landes (mit Ausnahme von Schottland und Wales) und nicht nur auf einzelne Städte bezieht. Zudem ist die Analyse auf die schwersten Unfälle mit gerichtlichem Nachspiel beschränkt, wo die Ursachen mit grösster Genauigkeit und Sorgfalt in einer umfangreichen Untersuchung eruiert werden, währenddem die schweizerischen Statistiken auch die leichtesten Fälle mitberücksichtigen, deren Klassierung zu einem beträchtlichen Prozentsatz auf Grund eines einfachen Polizeirapportes erfolgte. Endlich mögen die Zahlen auch deshalb für ausländische Leser interessant sein, als England doch eine mächtigere Verkehrsintensität aufweist als beispielsweise gerade die Schweiz, weshalb den Statistiken auch eine entsprechende Bedeutung zukommt. Für das Jahr 1929 sind die Erhebungen in England auf breitere Basis gestellt worden, indem einmal sämtliche Verkehrsunfälle, gleichviel, ob ein Motorfahrzeug daran beteiligt war oder nicht, in Betracht gezogen werden und sich die Periode der Beobachtung auf sechs anstatt wie bisher nur auf zwei Monate bezieht. Das gesammelte Material ist aber bis zur Stunde erst teilweise verarbeitet worden und ist die Veröffentlichung der gesamten Untersuchung erst an- tracht gezogenen Fälle durch Fehler im Ver- der gesamten Strassenbenützer, seien lässlich des nächstjährigen Strassen- und Verursachung von Kollisionen ist, als ge-haltemeinhin angenommen wird. Dieses Re- es nun Motorfahrzeugführer, Fuhrleute, Rad- Transportkongresses vorgesehen.Mittlerweile sind aber die Resultate der beiden für die sultat ist um so bedeutungsvoller, als ge-fahrerade in der Hauptstadt London mit ihrem sind, und nur die verbleibenden 13 Prozent oder Fussgänger, verursacht worden) früheren Statistiken ebenfalls massgebenden Monate Juli und August zusammemgefasst Riesenverkehr von der Forderung nach einer liegen mehr oder weniger ausserhalb des und im Journal des Safety First-Verbandes gesetzlich festgelegten Maximalgeschwindigkeit bisher immer abgesehen worden ist und menschlichen Einflusses. Das sogenannte publiziert worden. Wir beziehen uns auf diese Zahlen, und zwar um so eher, als sie am besten einen Vergleich mit früheren Jahren gen England mit Berechtigung ins Auge ge- die Aufhebung einer solchen Limite im übri- gestatten. fasst wird. Bekanntlich kennt Grossbritanhien auch nicht die obligatorische Führer- Zur Berücksichtigung gelangten 781 Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang, wovon prüfung und ist es um so interessanter, dass 736 oder 94,2 Prozent auf Unfall© mit Motorfahrzeugen entfallen, die insgesamt den Tod auf mangelnde Fahrpraxis zurückzuführen keine zwei Prozent der schweren Unfälle von 815 Personen zur Folge hatten. Von diesen Unfallereignissen gehen 315 oder 40,31 Prozent zu Lasten der Führer von mechanisch betriebenen Fahrzeugen und verteilen sich auf die einzelnen Fahrzeugkategorien wie folgt: Motorräder 188 24,06% Personenautos 80 10,24% Last- u. Lieferungswagen 25 3,20% Omnibusse 16 2,05% Taxameter 4 0,51% Trainways 2 0,25% 315 40,31% (1928: 39,1%).. Die den Führern zur Last gelegten hauptsächlichsten Verschulden lassen sich wie folgt gruppieren : zu schnelles Fahren ungenügende Aufmerksamkeit Fälle 113 1929 1446% an Kreuzungen 54 6,91% Fahren auf der falschen 1928 15,1% 5,8% 3,1% Strassenseite 38 4,87% unvorsichtiges Ueberholen anderer Fahrzeuge 32 4,10% Befahren des Trottoirs 18 2,3 % mangelnde Fahrpraxis 12 1,54% kein oder ungenügendes Signalisieren 12 1,54% übrige Ursachen, (ungeblendete Scheinwerfer, physiial. Gebrechen, Trunkenheit etc.) 20 2,56% 2,7% 4,0% ü% 1,0% II ne se discute pas Garanti conforme au nouveau reglement de police entrant en vigueur le 1 er janvier 1930. Le seul dispositif qui evite l'extinction des phares aux croisements. Pas besoin de changer vos phares ou de les faire transformer. En outre, pour facmter les automobilistes la maison s'est adjointe un departeconditions. ment d'equipement electrique et mise au point aux meilleures Die Ueberschreitung des den obwaltenden Umständen angepassten Tempos bleibt also nach wie vor das hauptsächlichste Vergehen der Führer. Erfreulicherweise für England hat diese Unfallursache aber wenigstens nicht zugenommen, sondern einen leichten Rückgang zu verzeichnen. Wichtig aber ist die Feststellung, dass das zu schnelle Fahren in weit geringerem Masse die primäre sind. Es soll dies keineswegs als ein Argument gegen eine Prüfung, die sicherlich ihre verdienstlichen Seiten hat, geltend gemacht werden, aber das Resultat mag doch dartun, dass mit einem sorgfältigen und strengen Fahrexamen noch nicht alles gewonnen ist. Ungenügendes Signalisieren führte auch nur in wenigen Fällen zu einer Katastrophe, obwohl in England viel weniger mit akustischen Signalen «gearbeitet» wird als beispielsweise in der Schweiz. Es ist dies auf eine viel ausgeprägtere Disziplin und Verkehrsverständnis bei Fahrern und Passanten zurückzuführen und beweist, wie viel hier mit einfachen Mitteln und einiger gegenseitiger Aufmerksamkeit erreicht werden kann. Zum besseren Verständnis der Sammelrubrik «übrige Ursachen» sei noch beigefügt, dass physikalische Gebrechen nur zu drei, Trunkenheit nur zu zwei Kollisionen mit tödlichem Ausgang geführt haben, was sicherlich für einen hohen Standard des Verantwortlichkeitsgefühls bei den Fahrzeuigführern spricht. Nach den Erläuterungen von Oberst J. A. A. Pickard, welcher für die ganze Publikation verantwortlich ist, sind die verhältnismässig häufigen Unfallereignisse an Strassenkreuzungen hauptsächlich auf die Unsicherheit in den Regeln betr. des Kreuzens von Fahr- Automob ilistes, attention! Faites equiper votre voiture avec le zeugen zurückzuführen. Die Verhältnisse in der Schweiz dürften hier ziemlich ähnlich© sein, wo in den verschiedenen Kantonen ebenfalls die abweichendsten Interpretationen der diesbezüglichen Vorschriften Geltung haben« Primär für die Bestrebungen zur Hebung der Verkehrssicherheit ist die Beobachtung, dass nicht weniger als 87 Prozent der in Be- «human element», der menschliche Faktor, spielt bei all diesen unglücklichen Ereignis* sen eine überragende Rolle, weshalb es gilt, die Schwerkraft der Bemühungen auf dieses Element zu verlegen, um dessen Einfluss so viel wie immer möglich zu reduzieren. Nutein Prozent der 781 fatalen Unfälle wurdo von den Richtern als für unvermeidlich angesprochen, so dass es Mittel und Wege geben muss, um den übrigen 99 Prozent zu Leibe rücken zu können. Von den Motorfahrzeugführern abgesehen, fallen den übrigen Strassenbenützern 46,66 Prozent aller Unfälle zur Last. Ihr Schuldkonto ist also schwerer beladen als dasjenige der Fahrer, was diese zwar keinesfalls zu falschem Hochmut hinreissen darf, aber anderseits auch den „Mitmenschen, welche inl irgendeiner anderen Eigenschaft die Strasse benützen, zeigen soll, wie wenig ihre pharisäerhafte Gewohnheit, immer und überall den Fahrzeugführer verantwortlich machen zu wollen, berechtigt ist. Ueber die Verteilung der Verantwortlichkeit orientieren folgende Zahlen : Zahl der Unfalls Unfallsuraaehe absolut in % Fuhrleute 4. o.51 Radfahrer 83 10,63 Fahrzeugpassagiere S 1,15 Fohler erwachsener Fussgänger 136 17,44 Fehler jugendlicher Fussgänger 132 16,93 46.66 (1928: 43%)'. Die geringe Beteiligung der Fuhrleute ist natürlich grösstenteils der ständig zurückgehenden Zahl von Pferdefuhrwerken zuzuschreiben. Anderseits muss aber auch zur Ehre der Fuhrleute gesagt werden, dass sie BASCULEUR ..STAR Er gibt zu keiner Kritik Anlass Garantiert gemäss den neuen Polizeivorschriften, die ab 1. Januar 1930 in Kraft treten. Einzige Vorrichtung, die das Auslöschen der Scheinwerfer bei Kreuzungen unnötig macht. Nicht nötig, Ihre Scheinwerfer wechseln öd. umtransformieren zu lassen. Um den Automobilisten behilflich zu sein, haben wir unserer Firma eine Abteilung für elektrische Ausrüstung zugeführt. Fertigstellung zu billigsten Preisen. DEMANDEZ UN ESSAI ET VOUS SEREZ CONVAINCUS BASCULEUR „STAR", 17, Rue du Stand, GENEVE Vente en gros: JULES MEGEVET, GENEVE Demandez-Ie ä votre Garagiste 6N ••f ist der zuverlässige, unschädliche Schutz gegen das Einfrieren des Kühlwassers! Herstellen I. G. FARBENINDUSTRIE, Aktiengesellschaft, FRANKFURT a. M. VERTRIEB IN DER SCHWEIZ: ROB. JOS. JECKER, AKTIENGESELLSCHAFT, ZÜRICH 1 TELEPHONi SELNAU 7637 — 7638 — 7639