Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.003

E_1930_Zeitung_Nr.003

8 AUTOMOBIL-REVUE iöäO

8 AUTOMOBIL-REVUE iöäO — N° 3 kreuzendes Fahrzeug zwischen die Wagen hineinfährt und sich in das Seil verwickelt. Für den Fahrer des abzuschleppenden Wagens bietet das Schleppen auf gerader Strecke und bergauf keinerlei Schwierigkeiten. Er hat einfach auf das Seil zu achten und das Lenkrad und die Fussbremse entsprechend zu bedienen. Gefährlich ist hingegen das Abschleppen über abfallende Strassen. In diesem Falle sollte, sofern die Pause das zulässt, der Motor zum Bremsen herangezogen werden. Ist die Zündung auch intakt, sollte man sie keineswegs benützen. Handbremse und Fussbremse sind abwechslungsweise zu benützen. Langsames Fahren ist erste Bedingung für das sichere Abschleppen. sehe Poakf Winke In der Türe eingebauter Handbremshebel. Bei einigen Wagen mit Rechtslenkung besteht noch der Uebelstand, dass der Handbremshebel, anstatt in der Mitte, rechts vom Fahrer angeordnet ist und so das Ein- und Aussteigen auf dieser Seite, trotz vorhandener Türe, fast unmöglich macht. Ein Praktikus hat sich nun in einem solchen Fall durch die beistehend skizzierte Lösung beholfen. Der Handbremshebel wurde einfach in die Türe eingebaut, und zwar so, dass nur mehr sein Griff durch einen Schlitz herausschaut. Die Verbindung zwischen dem Hebel und dem Bremsgestänge wurde durch ein starkes Bowdenkabel geschaffen. Die Türöffnung ist seitdem wieder frei passierbar, und zudem konnte durch den neuen Einbau des Bremshebels mehr Platz zum Sitzen gewonnen werden. Einige Bedenken erregt höchstens die angewandte Art der Verlegung des Kabels, das bei jedem Oeffnen der Türe stark abgebogen wird und so keine allzugrosse Lebensdauer haben dürfte. Natürlich kann dieser heikle Punkt aber auch durch eine andere Verlegungsart umgangen werden. Ferner wird sich in den meisten Fällen eine Verstärkung der Türscharniere als notwendig erweisen, da diese nach dem Einbau des Bremshebels ja bedeutend höhere Kräfte aufzunehmen haben, at- fedi s» Frage 7490. Gelbscheiben bei Nebel. Für Fahrten bei Nebelwetter sowie, bei Schnee and Regen wird von den Händlern die Verwendung von Gelbscheiben, die über den Scheinwerfern anzubringen sind, empfohlen. Ich bin mir nun im Unklaren, inwiefern die Sicht eine bessere sein kann, als mit dem weissen Licht, und bitte um Aufklärung Ober diesen Punkt. M.inÄ. Frage 7491. Zugwindschutz bei Limousinen. Wir ersuchen Sie hSfL, in den Fragekasten folgendes aufzunehmen: Ist eine Vorrichtung oder ein Patent bekannt, welches den Zugwind bei Motorfahrzeugen auch bei geöffneten Fenstern ausschliesst? H. S. Frage 7492. Garagen-Problem. Mit Recht würde kürzlich in diesem Blatte darauf hingewiesen, dass die Garagenfrage es manchem Interessenten verunmögliche, einen Wagen zu kaufen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich die Frage am unsere Garagenbesitzer stellen, wie sich die Eternit-Garagen bewähren, die in letzter Zeit mehr und mehr aufkommen, w. Frage 7493. Apparat zum Anlassen und Drehen eines Automotors ohne Zündungen. Ich habe vor vier oder fünf Jahren an einem Personenwagen einen Apparat eingebaut gesehen, der den Motor des Autos in Bewegung setzte und in Bewegung hielt, ohne dass Zündungen erfolgten. Der Apparat sei jeweilen an kalten Morgen oder nach langem Stehen des Wagens in Funktion gesetzt worden, um den Anlasser zu schonen oder die Kurbel nicht in Funktion setzen zu müssen. Ist einem Leser ein solcher Apparat bekannt und wo kann derselbe bezogen werden ? B. Z. Frage 7494. Differentialbremse zur Verhütung des Ueberbremsens. Das Tramunglück an der Gloriastrasse in Zürich hat die Aufmerksamkeit vieler Techniker auf sich gezogen. Die Feststellung, dass der betreffende Tramzug überbremst wurde, ist interessant. Nach unserer Auffassung ist für viele Automobilunfälle die Ursache Ueberbremsung. Wir fragen uns daher, ob nicht zweckentsprechende Einrichtungen auch beim Automobil von grossem Nutzen wären. Jedenfalls könnten verschiedene Gleitunfälle auf diese Weise verhütet werden. Wir erinnern uns, vor zirka 8 bis 10 Jahren in einer Autofachschrift (< Der Motor », Berlin, oder «La vic automobile» oder in einer andern) eine sogenannte Differentialbremse beschrieben gesehen zu haben. Diesem Artikel war eine schematische Abbildung beigefügt. Die Bremse löste sich durch ein Organ, das auf der Bremstrommel eines Rades lag, von selbst unmittelbar vor dem Gloiten. Sie nützt die Bremsung stets bis zum Maximum aus und passt sich den Adhäsionsverhältnissen an. Sobald ein Rad wieder zu drehen anfängt, so wird .- durch das genannte Organ die Bremse wieder freigegeben. Welcher Leser der « Automobil-Revue > kann mir Aufscbluss über diese Bremse erteilen? Zuschriften an die technische Redaktion. N. in A. Frage 7495. Kostenberechnung für Schneepflugfahren. Die Behörde hat mich beauftragt, Eingabe zu machen über das Führen des Schneepfluges. Ich habe einen Lastwagen, Marke Berna, 3 Tonnen. Der Schneepflug ist neu aus Eisen, vorn am Wagen zum Stossen zu montieren. Da ich solche Fuhren noch keine ausgeführt habe, mochte ich Sie höflichst um Rat bitten, ob die Berechnung pro Kilometer oder pro Stunde gemacht wird und wie hoch per Kilometer und pro Stunde der versäumten Zeit. Kann mir ein Leser aus eigener Erfahrung Auskunft geben? E. Seh. Frage 7496. Reinigung der Anlasserkontakte. Wie oft muss ein mit dem Fuss zu bedienender Anlasser-Druckkontakt gereinigt werden? Obscbon die Betriebsvorsehrift meines Wagens darüber überhaupt nichts aussagt, nehme ich an, dass eine periodische Reinigung in Anbetracht der hohen Arbeitsstromstärken unumgänglich eein wird. Im übrigen halte ich dafür, dass Vorbeugen besser ist als Abwarten bis eine Störung eintritt. L. G. in Z. Antwort: Mit dem Fusa zu bedienende Anlasserkontakte haben fast immer sich selbst reinigende Kontakte. Die beistehenden Skizzen zeigen drei der gebräuchlichsten Ausfübrungsarrten. Die beweglichen Kontaktteile — Federn oder Ringe — sind so angeordnet, dass sie, wenn der Druckknopf niedergedrückt wird, an den feststehenden Teilen gleiten. Durch diese Gleitbewegung werden dann eventuell momentan aufgetretene Verschmorungen und Verrussungen immer wieder weggerieben, und die Kontaktflächen bleiben blank Natürlich können Sie den Kontakt gleichwohl gelegentlich auseinandernehmen und kontrollieren. Ein Zwrag zu einer solchen Kontrolle besteht aber höchs*>ns alle 2—3 Jahre, d h. nach einer solchen Gebrauchsdauer des Wagens, dass mit einer mechanischen Abnützung der Kontaktteile zu rechnen ist. at. Frage 7497. Bergauto. Besitzer eines Berghotels denkt daran, den nicht grossen Waren- und Postsachentransport zu diesem Hotel in 1860 m Höhe mit einem kleinen Brückenauto zu bewerkstelligen, statt bisher mit leichtem Pferdefuhrwerk. Zum Hotel führt ein sauberes Strässchen. am letzten An-» stieg aber mit zahlreichen Windungen und mit einer Steigung bis etwa 16 Prozent an einzelnen Stellen., Es muss tlso ein Kleinlastauto sein, dessen Dimensionen mir vin fachkundiger Seite ungefähr wie folgt angegeben wurden: Motor 6—8 Steuerpferd, Radstand 1,70 m, Breite vorn ca. 1.20 m, hinten ca. 1,10 m, Nutzlast ca. 4—500 kg, Schnelligkeit direkt 30 km, II.: ca. 18 km. III.: 4—7 km. Ladebrücke ca. 200/135 cm. Welches Kleinlastauto entspricht am besten die-» sen Forderungen? Oder welcher Werkstättebesitzer könnte ein solches Vehikel zusammenstellen mit Garantie und zu welchem Preis? J. M. Handel u. Industrie Die volle Bremswirkung wird jeder Fahrer, auch bei der leistungsfähigsten Bremseinrichtung* nur dann erzielen können, wenn dank einer sorgfältigen und dauernden Pflege des Bremsaggregates, dieses jederzeit eine hundertprozentige Funktion gewährleistet. Eine sachgemässe Pflege und Behandlung ist aber andererseits nur dann möglich, wenn eine zuverlässige Ueberprüfung der Bremsorgane einen genauen Befund ergibt, nach welchem deren Neueinstellung und Ausreglierung besorgt werden kann. Man verlässt sich aber bei dieser Kontrolle vielfach aus Gleichgültigkeit, dann aber auch aus Mangel an geeigneten Apparaten, einfach auf das Gefühl und lässt bei geringerer Bremswirkung kurzerhand alle vier Bremsen wieder nachstellen. Wie sehr aber diese gefühlsmässige Erledigung des Uebelstandes zu wünschen übrig lässt, ergibt dem überraschten Wagenbesitzer eine technisch erstklassige und für jeden Laien leicht verständliche Bremskontrolle mit dem Spezialapparat von C. H. Cowdrey, den die Fa. Schmohl & Co., Zürich, als erste in der Schweiz praktisch verwendet. Der Wagen wird bei der Ueberprüfung auf einen Prüfstand gebracht, wo jedes der vier Räder auf einer unabhängig wirkenden Doppelrolle zu stehen kommt. Der Widerstand, der beim Anziehen der Bremse von jedem einzelnen Rad geleistet wird, überträgt sich durch einen sinnreichen Mechanismus auf eine der beiden Walzen und wird von hier aus auf einem Kontrollapparat genau nach. Pfunden registriert. Lässt man nun gleichzeitig alle vier Registrierapparate spielen, so ergibt sich ein zuverlässiges und genaues Bild von der geleisteten Arbeit der vier Bremsen. Man wird bei dieser Kontrolle häufig frappiert sein, wie ungleich und ungenau die Bremsen mangels rechtzeitiger undf genügender Nachprüfung gearbeitet haben un^p kann sich leicht vergegenwärtigen, wie eine oberflächliche Nachstellung die Wirkung der unregelmässig funktionierenden Bremsen für kurze Zeit zwar etwas mildert, aber doch nie vollständig auszumerzen vermag. Die vorerwähnte Prüfvorrichtung gestattet aber auf Grund der Registration innert kurzer Zeit die Fehler und Mängel zu beheben, da der damit betraute Mechaniker auf den ersten Blick feststellen kann, wo es hapert. Die ungeheure Bedeutung, welche den Bremsen im heutigen Schnellverkehr zukommt, lässt es für jeden gewissenhaften Fahrer als dringend wünschenswert erscheinen, die Funktion seiner Bremsen nach derartig vervollkommneten und massgebenden Verfahren kontrollieren und wieder voll leistungsfähig einregulieren zu lassen. z. Amerikanische Auto-Bestandteile E. WEWERKA Duiourstr. 3 ZÜ R ICH 8 Tel. L. 3837 Beachten ^ © nicht nur die Wagen im Schaufenster u. in Ausstellungen, sondern diejenigen im Betriebe, auf der Strasse. Dabei ist Ihnen sicher das gediegene Aussehen der Buick, Cadillac. Studebaker, Packard, Essex, Paige-Jewett, Dodge, Mercedes-Benz usw. aufgefallen, welche im Werke die ffarke BIEL Modernste Auto-Service' Station Reparaturen* — Rtvlsioniri Spezialitlt: Entrussung und Ventll-Einschlelf-Servl« nach amerikan. System Black & Decker CHARLES MÜLLER & CO. Aarbergerstrasse 9a. Telephon 80.45. AUTOKÜHLER neues verbesserte« System. In- und Auslandpatente angemeldet. Diese Neuanordnung ist iusserst solid bei denkbar grösster Kühlwirkung. Prompte Bedienung. M Baohitnsie 7-8 Telephon 2.48 Pneumatikhaus - Vulkanisieranstalt Ulrich Huber, Bern Optingenstr. 35 Tel. Boll. 19.54 Fabriklager GÖÖD/YEAR im Spritzverfahren verwenden Auch unsere Autolackierereien kennen und verwenden die Ditzler Nitrozellulosefarben für das Spritzverfahren Auskunft durch die Generalvertretung AUTOCOLOR A.-G., ZÜRICH 8 beefeJdstrasse 87 Telephon L. 40.93

N°3 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE RENAULT La Monasix 1930 6 cyl. 8 Cv vous seduira parson chtfrmt et son agrement. (Test la TOlture offrant 4 placea spacleuses, fa plul •conomlque et la plus agreable a utiliser de toutea !•» voitures da sa cattgorie Conduite inter. normal Conduite int6r. luxe . 6400.— 6800.— Renault, Av. de Secheron, Geneve Wir offerieren billigst: 1 Allwetter-Karosserie 8p lätzig, mit Kurbel verdeck, noch wie neu. 1 Limousine-Karosserie 7/8plätzig, von CADILLAC. 2 Torpedo-Karosserien 6plätzig, komplett, mit prima Lederpolsterung. 4 Car-AIpin-Karosserien a 18 und 22 PL, mit tadellos. Lederpolsterungen Die Karosserien sind in ganz la. Zustand und moderner Form und werden spottbillig abgegeben. Karosserle-Werke A. Ruckstuhl, Luzern, Baselstrasse 54/56. TeL 7.49. Welche Druckerei kauft einen fabrikneuen, geschlossenen Amerikaner- Wagen, erstklassige Marke, 5-Sitzer Brougham, 6-Zylinder, 21 HP, hydraulische Bremsen, hochmoderne Ausrüstung, m. Fabrik-Garantie, zum Preise von Fr. 13,500.-. An Zahlung werden Druck- Aufträge erteilt. Postfach B.15 Zürich 20 G eb r ii de rA.&P. Käs ermann, Bern Schwarztorstratte 79 . Telephon Christoph 44.96 Kühlerfabrikation u. Autospenglerei Kubler- und Karosserie- Reparaturen Ansaldo torpedo, avec pare-bise arriere et röchauffeur, ayant roule 1 qne le dimanche, dans un 6tat d'entretien parfait ä vendre. Occasion unique (pressant). 43180 Alb. Hausmann, Seyon, No. SO, Neuchätel. Zu verkaufen "WZ Lastwagen \%~-2 T., FIAT 15ter, in fahrbereitem, gutem Zustande, sehr gut bereift, äusserst billig, wirklich occasionsweise abzugeben. Paul Elter Söhne, Zug. Telephon 68. 43224 Ersetzt die beiss werdenden Kubier durch unser patentiertes Kubiernetz A vendre fr. 2000.— VOITURE CADILLAC en bon ätat, torpedo avec ballon d&nontable. Offres sous Chiffre 43231 ä la Revue Automobile, Berne. AUTOLACKIERUNG Aufschriften auf Camions etc. führt aus das Spezialatelier hiefür der Gipser- und Malergenossenschaft lagnentrasse 11 Bern Zu verkaufen Sport u.Tourenwagen 6 Zylinder, Torpedo, 4plätzig. Spezialpreis für Amateur, der 1930 die Rennen' fährt. Offerten unter Chiffre 11139 an die Automobil-Revue, Bern. Das SCHWEISSEN VON ALUMINIUM-MOTOR- GEHAUSEN U. SAMTLICHEN ALUMINIUMTEILEN ist Sache des Spezialisten. Auch Kühlmäntel an Zylinderblöcken werden repariert. Garantiere meine Arbeit. JOHANN SCHÜRCH, Burgdorf 54 Burgergasse 54 Prompte Kassa! Telephon Bw.*1.87 Kaufe wenig gefahrene, tadellos erhaltene europäische LIMOUSINE, 4türig, 8—12 Steuer-PS, Modell 1929. Nur tatsächliche Occasions-Offerten, mit absolut äusserstem Preis, ausführlicher Beschreibung und Angaben über Ausstattung, Farbe, gefahrene km, Benzinverbrauch, finden Berücksichtigung. — Offerten unter OF. 2531 Z. an Orell Füssli-Annoncen, Zürich, Zürcherhof. 43248 Zu kaufen gesucht Ein 4-Rad-Anhänger 5 Ein Tonnen, mit Luftbereifunt. Möbelkasten auf 5-Tonnen-Lastwagen, mit Vorbau bevorzugt. Offerten unter Chiffre 43252 an die Automobil-Revue, Bern. Ersatz-Teile •o Original.Preisen ab Lager W. KNAPP, AARAU lf AMlr-sit-fo nrlnvi foiicnka meinen frisch durchrevidierten LANCIA-WAGEN mit Wirz-Kipper und SOplätziger Allwetter-Karosserie, gegen einen grösseren 3-Seitenkipper BERNAoder SAURER-WAGEN. — E. Bürgin, Autotransport- Unternehmungen. Liestal. Tel. 48. 43239 5-Tonnen-Lastwagen mit Drel-Seiten-Kipper (System Wirz), mit 6-Zyl.-Motor, 31 St.-PS, 4-Radbremsen, mit Luftbereifung, ist sofort unter günstigen Bedingungen, event. mit Arbeitsvertrag abzugeben. Offerten unt. Chiffre Z. 1562 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Schlecht gespart hat jener Automobilist, der nicht das Allerbeste an Schneeketten anschafft. Aus Stahl sind die Querstücke der Die widerstehen lange dem Eis undxler schneefreien Strassendecke z. B. in Übergangszeiten. Stahl sichert; Stahl verschleisst langsam. UNION A.-G., SCHNEEKETTENFABRIK, BIEL VERTRETER: Henri Bachmann, Autozubehör, Spltalgassa 12b, Blei. Telephon 48.42 Huber, Bracher & Cie., Autometro, Rämistr. 14, Zürich. Telephon Hottingen 70.98 Erhältlich in allen Garagen und Fachgeschäften. Zu verkaufen FIAT Torpedo 501 :n gutem Zustande, Preis Fr. 2200.— gegen bar. Offerten gefl. unt Chiffre 11149 an die 7189 Automobil-Revue, Bern. Ford Touring, 1925, la. Laufer, Fr. 950.— St. Gallen, Speiserg. 6. Telephon 1649. 42870 Zu verkaufen Zweirad-Anhänger, luftbereift. — Offerten unter Chiffre 43255 an die Automobil-Revue, Bern. PAIGE- JEWETT Limousine 6 Zyl., Mod. 1926, 6 Räder, vollständig renoviert. Occasion! Bei sofortiger Wegnahme nur Fr. 5000.—. 43221 W. Glaser, Waffen, Zürich 1, Löwenstr. 42. Zu verkaufen wegen Niehtgebr. 4 neue NOVA-KOLBEN mit Ringen, für Rollin. Th. Thönl, Mechaniker, Brienz. Tel. 94. 43276 Zu kaufen gesucht AUTO neuer od. wenig gebrauchter Wagen, geschlossen, nicht über 15 Steuer-PS. Offerten beliebe man zu richten unter Chiffre 43261 an die II Automobil-Revue. Bern. Wagendecken In anerkannt erstklassiger Ausfahrung STAMM & Co., EGLISAU OCCASION! CHRYSLER 65 Mod. 1929, Sedan, 4tüng, mit Bosch-Horn, in ganz einwandfreiem Zustande, BU vorteilhaftem Preise zu verkaufen. — Offerten unter Chiffre 43265 an die Automobil-Revue. Bern. Spritzmetallisierung u. Vernlcklungs - Anstalt H. Aeschimanii, Bern Telephon Chr. 41.25 Dalmazirain lla Rostsichere Vernicklnng n. Cadmiemng Motor-Gehiuse-Rlese Kalt-Schwelssung Seltene Occasion! Aus Privathand billigst zu verkaufen feine 6/7- plätzige Luxu»-FIAT-L.imous!ne, 6 Zyl., Mod. 519, Jahrg. 1926/27, erst 39 000 km gefahren, vollständig revidiert, neu ducogespritzt, Heizung, 2 Reserveräder, eignet sich sehr gut als Taxi, Miet-, Hochzeits- und Reisewagen- Benzinverbrauch gar. 16—18 Liter per 100 km. Vorführung bereitwilligst. Ev. an solvente Käufer Zahlungserleichterungen. Anschaffungspreis Fr. 35000.—, heutiger Verkaufspreis nur X hievon (Fr. 8750.—). Ernsthafte Interessenten wollen sich melden unt. Chiffre 11151 an die Automobil-Revue, Bern. FERODO der beste Brems- und Kuppiungsbeiao Stockisten: Bern: E. Steiner, Schauplatzgasse37 Basel: Weckerle & Suter, Spaienring 162 Genf: Imex S. A., Rue Plantamour 8 r Lugano: E. Barchi, Via Canova 3 Paul Landis, mg., Zürich Q Stauffacberstrasse 54 Telephon Selnan 65.30