Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.005

E_1930_Zeitung_Nr.005

zwischen den Innenkanten

zwischen den Innenkanten der Baumreihen, Prellsteinen oder sonstigen Schutzvorrichtungen soll im Flach- und Hügelland acht Meter, im Berglande sieben Meter nicht unterschrei-" ten. Als notwendige Bestandteile einer Fernverkehrsstrasse sind anzusehen: 1. befestigte Fahrbahnen für Fahrzeuge; 2. Baustofflagerstreifen oder -platze; 3. Sicherungs- und Entwässerungsanlagen. Für die Anlage besonderer Fuss- und Radfahrwege als Nebenanlagen ist das örtliche Bedürfnis massgebend. Die Regelbreite der befestigten Fahrbahn soll sechs Meter betragen. Bei grösserer Breite soll jeder weitere Verkehrsstreifen 2,5 Meter breit sein. Wenn Nebenanlagen vorgesehen sind, so sollen Fusswege 1 Meter und Radfahrwege 1,5 Meter breit sein. Nach Richtungen getrennte Radfahrwege beiderseits eines anderen Verkehrsstreifens sollen je 0,8 Meter breit sein. An Strasseneinmündungen und -kreuzungen ist darauf hinzuwirken, dass die befestigte Fahrbahn durch Ausrundung der Ecken so verbreitert wird, dass der Verkehr im Rechtsbogen nicht auf den angrenzenden Fahrstreifen übergreift und dass die Fahrzeuge beim Fahren im Rechts- und Linksbogen sich nicht gegenseitig behindern. Das Querprofil der befestigten Fahrbahn ist in der Regel dachförmig zu gestalten. Bei anderen Profilformen sind an den Rändern stark abfallende Querneigungen zu vermeiden. Die Längsneigung soll im Flachlande 2,5 Prozent, im Hügellande 5,5 Prozent nicht übersteigen. Nur im Berglande ist ausnahmsweise eine Neigung bis zu 8 Prozent zugelassen. Die Gefällwechsel sind mit grossem Halbmesser auszurunden, Wannen möglichst mit 2000 Meter, Kuppen mit mindestens 1200 Meter Halbmesser. Als kleinster Krümmungshalbmesser gelten für Umbauten im Flachlande 200 Meter, im Hügellande 150, im Berglande 50 Meter. Bei Neubauten soll der Krüm- 10 AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° 5 Ausbau von Fernverkehrsstrassen in mungshalbmesser nur in schwierigem Gelände kleiner als 300 Meter gewählt werden. In Württemberg. Kurz vor Weihnachten liess der Reichsverkehrsminister im Interesse des einheitlichen Vorgehens bei dem Ausbau der für den Motorfahrzeugverkehr wichtigsten Landstrasse den Entwurf einer Karte vornehmen, in der das Fernverkehrsstrassennetz eingezeichnet wurde. Diese, Wie auch die Richtlinien, die für den Ausbau der Fernverkehrsstrassen aufgestellt wurden, sind im Einvernehmen mit den Landesregierungen ausgearbeitet und grundsätzlich und sachlich erörtert worden. Grundsätzliche Einigkeit wurde dabei darüber erzielt, dass die Landstrassen nach dem schon bestehenden oder sich noch entwickelnden Fernverkehr mit Motorfahrzeugen ausgewählt werden müssen, wobei massgebend war das im einzelnen vorliegende Bedürfnis, wie vor allem die finanzielle Leistungsfähigkeit der Wegeunterhaltspflichtigen. Dabei war es notwendig, Mindestforderungen aufzustellen, denen die Fernverkehrsstrassen genügen müssen. Durch Anerkennung der den Landesregierungen vom Reichsverkehrsminister zugesandten Karte übernahmen die Landesregierungen keinerlei Verpflichtungen für ein bestimmtes Mass oder eine bestimmte Zeit der Ausführungen. Es wird dagegen erwartet, dass sie durch freie Vereinbarung mit dem Reich sich im Interesse des einheitlichen Vorgehens bereit erklären, Plan und Richtlinien nach Mässgabe der vorhandenen Möglichkeiten zur Durchführung zu bringen. Vor der abschliessenden Behandlung soll auch den am Motorfahrwesen interessierten Verbänden und Vereinigungen Gelegenheit gegeben werden, zu den Entwürfen Stellung zu nehmen. Die Richtlinien für den Ausbau der Fernverkehrsstrassen. Die nutzbare Gesamtbreite der Strassen Krümmungen unter 300 Meter Halbmesser soll gendst notwendige Aenderung der Passage die äussere Fahrbahnfläche überhöht, bei beim Kreuzstein anzusehen. Es ereignen sich einem Halbmesser unter 150 Meter die innere wohl kaum an einem andern Ort so viele Unfälle leichterer und schwererer Art, wie ge- Fahrbahnfläche verbreitert werden, wenn sie nicht breiter als 6 Meter ist. Bei S-Kurven rade an dieser Stelle! Diese liegt an der verkehrsreichen Strecke Zürich-Baden und weist ist eine möglichst grosse Zwischengerade einzuschalten. eine scharfe, total unübersichtliche und deshalb so gefährliche Kurve auf. Es ist unum- Die Bepflanzung der Strasse mit Strassenbäumen ist erwünscht, darf aber die freie gänglich, dass hier sobald als möglich Remedur geschaffen wird. Es ist dies nicht bloss Sicht nicht behindern. Unter den Bäumen ist eine freie Durchfahrtshöhe von 3,5 Metern ein Gebot der Verkehrsregelung, sondern über den Rändern der befestigten Fahrbahnen auch ein solches der Menschlichkeit. Sowohl anzustreben. Weitere Bestimmungen sind die Badener als auch die Aarauer Gerichte für Strassenüber- und -Unterführungen vorgesehen. Für neu anzulegendee Ueberlandbah- an dieser Gefahrstelle sofort etwas Gross- würden von einer grossen Last befreit, wenn nen ist eine Inanspruchnahme des Verkehrsraumes der Strasse durch Schienenfahrzeuge Schon viele Verkehrsunfälle haben sich an zügiges unternommen würde. rm. nicht zuzulassen. Schienengleiche Kreuzungen von Bahn und Strasse sind grundsätzlich Pratteln ereignet, der letzte am 9. der Kreuzung Bahnhofstrasse-Tramlinie in Januar. zu vermeiden. Hilfseinrichtungen für denBesonders für Fahrzeuge ist die Stelle die Strassenverkehr, wie Tankstellen, Fernsprechstellen, Tränken und dergleichen sind nungstafeln sind vollständig ungenügend. Bei denkbar unübersichtlichste und die War- nur zuzulassen, wenn der Verkehrsraum der den verschiedenen Zusammenstössen entstand zum Glück bisher meist nur Sachscha- Strasse weder durch die Anlagen selbst noch durch die bei ihrer Bnutzung aufgestellten den; auch der Tramwagen wurde gelegentlich beschädigt. " Fahrzeuge in Anspruch genommen wird. Die gesamte Verkehrsbeschilderung ist bei den Es scheint, als ob die Tramverwaltung den Fernverkehrsstrassen mit besonderr Sorgfalt durchzuführen. Württemberg ist auf der Karte des Reichsverkehrsministers mit elf Fernverkehrsstrassen eingezeichnet. Von Stuttgart aus führt die eine über Tübingen—Hechingen nach Donaueschingen. Eine zweite über Ulm nach Friedrichshafen, weitere nach Aalen—Nördlingen—Donauwörth, nach Hall—Crailsheim— Stützungen—Ansbach—Nürnberg. Im übrigen werden folgende Strassen Fernverkehrsstrassen werden: Tübingen—Ulm, Würzburg— Hall—Nördlingen, Friedrichshafen—Lindau— Kempten. Als eine wichtige Zukunftsaufgabe für die Gemeinde Neuenhof (Aargau) ist die drin- berechtigten Wünschen der verschiedenen Strassenbenützer entgegenzukommen bereit ist, nachdem die vielen Klagen bisher nicht berücksichtigt wurden: gegenwärtig führen die Basler Strassenbahnen an der genannten Stelle eine Verkehrsaufnahme durch und es ist zu hoffen, dass das Ergebnis derselben eine inskünftig genügende Signalisierungsanlage sein wird. -ie- CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH. Wir erinnern daran, dass die 4. ordentliche Generalversammlung, Sonntag, den 19. Januar, nachmittags 14 Uhr, im Vereinslokal, Restaurant «Du Pont», abgehalten werden wird. Das bestbekannte Schweizerfabrikat für alle Verwendungszwecke Icesselund Apparatebau Leluxi manrL e& cie., Z*ofl vorm. Altorfer-Lehtnann * Cie. en St Gallen • Bern - Lttzem STADTTHEATER: Sa.: abends 8 Uhr: Du DraimWerlhaus, Singspiel n. F. Schubert, nachm. 3 Uhr: Der fidtl« Bauer, Operette von Leo Fall. So.: abends 8 Uhr: Schweizer Erstaufführung: Maschinist Hopkins, Oper v. Max Brand. Mo.: geschlosseneVorstell. für Schulentlassene. DI.: abends 8 Uhr: Einmaliger Tanzabend: Mary Wirmann. SOHAUSPIELHAU8: Sa.: abends 8V 4 Uhr: Uraufführung: Die Geschieht« v. Qeneral Jon. Au(. Snttr, von Cäsar von Arn. nachm. 37» Uhr: Weekend im Paradies. So.: abends 8Vi Uhr: Kaiser contra Kaiser. Ho.:abends 8V< Uhr: Einmaliges Gastspiel: Qross-Rmslschts National-Orchester. DI.: abends 8 1 /« Uhr: Weekend im Paradies. OOR8O: Täglich abends 8 Uhr, Sonntags 3 und 8 Uhr: Fledermaus, Operette von Strauss. OINEMA APOLLO: Ab 19. Januar: Das grosse musikalischeTonlilmwerk: Di* linear ranMellstock. Lastwagen Saurer 2—2% Tonnen (Luftbereifung), vollständig neu revidiert, in prima Zustand, billig. 43292 Badinerstr. 392, Zürich 4. Zu verkaufen CHEVROLET- MOTOR Mod. 1925, komplett, ganz wenig gebraucht Fr. 250.-. FORD-TOURING Cardan, Modell 1924, komplett Fr. 50.-. CITROEN B 12 kompl., Cardan, wie neu, Fr. 200.-, hiezu Federn, Bremstrommeln, Vorderachse, Trittbrett, Kotflügel, komplette Türen f. Limousine und diverse Teile. COLUMBIA SIX Motorteile, Drahtspe i chenräder 32X4. Marschalscheinwerfer Fr.15.-, R. B.- Magnete 40 Fr. 20.- etc. HANS MÜLLER, Autos Romanshorn Telephon 159 tadellos Kaufe erhaltenen Motor 40—50 PS, für Lastwagen. Event, ohne Magnet und Vergaser. — Offerten unt. Chiffre 43378 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht ganz gut erhalt. 2/3-P1.- Snortwagen od. CABRIOLET, neueres Modell, 6/8 PS, ev. nur Chassis, geg. Barzahlung. Offerten unter Chiffre 43378 an die Automobil-Revue, Bern. Gut erhaltener 43374 Franken, Pal - las- undTecla- Vakuumapparat e 5-Tonnen- Lastwagen zu kaufen gesucht Postfach 20966, Emmenbrücke. Zu kaufen gesucht MARTINI T p 43382 wenn auch reparaturbedürftig, gegen Kassa. Offerten unter Chiffre Z. 1568 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu kaufen gesucht hinlerer Zylinderblock f. Arbenz, M. H. 40, Bohrung 100 mm, Hub 140 mm. Off. unt. Chiffre 43378 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht gebrauchter, jedoch in gutem Zustande befindlicher 3-5-Tonnen- LASTWAGEN neuerer Konstruktion, mit Luftbereifung. — Offerten mit Angabe der St.-PS, Marke, Grosse der Brücke und äusserstem Preis unter Chiffre 43377 an die Automobil-Revue, Bern. Walte» Iff (Nachfolger von Jakob Iff) Langcnthal und Kaltenherberge Modern eingericht. Reparatur. Werkstatt*. AUTO-GARAGE. PRIVAT-BOXEN. Vertretung von Fiat und Chavrolct Wenn Sie Cliche's benöliqen.so senden Sie uns Pholos oder sonsh'qe Unterlagen. damit wir Dhnen an Hand derselben Offerte für ei'ne zweckentsprechende Ausführung unterbreiten können. HALLWAG BERN CLICHE-A BTEILUNO. BOSCH-Winker zeigen die beabsichtigte neue Richtung bequem, rasch und unzweideutig an. Beachten Sie die auffallende Form und den Blendschutz! Geringer Stromverbrauch. Automatische Rückschaltung. Der Pfeil des BOSCH- WINKERS ist fest und macht keinen Lärm. Wer übernimmt einen grösseren Möbeltransport auf 20. Februar 1930 von BERN nach LUZERN als Hin- oder Rückfahrt? Sofortige Offerten sind zu richten unter Chiffre V. 1376 Y. an Publicitas, Bern. 43372 Zu verkaufen BUICK Master, modele 27, cond. int., 5 pl., 2 portes, mäcanique, carrosserie, pneus: etat neuf, Fr. 5800.— BUICK Master, modele 26, cond. int., 5 pl., 2 portes, en tres bon etat, tres complete, Fr. 6000.— JORDAN, 8 cyl., conduite interieure, 5 pl., 4 portes, voiture tres soignee, peu roulee, Fr. 6500.—• STUOEBAKER, 6 cyl., tres belle conduite interieure, 5 places, en parfait etat, Fr. 6500.— STUOEBAKER, 6 cyl., süperbe limousine, 7 pl.. pr. hoteis, grande location ou taxis luxe, Fr. 9500.— Toutes voitures en ordre de marche parfait, livrees avec 3 mois de garantie. 8469 F. B. W.- Lastwagen 4 Tonnen, luftbereift, elektrische Beleuchtung, sehr gut erhalten, infolge Anschaffung eines grössern sehr billig. Günstige Konditionen. — Anfragen unt. mod. «Racfng Special», roule 3000 km, grandei Chiffre 43373 an die facilitös paiement 14 mois credit, assurances, impöts payees 1930. — Offres sous chiffre G. 1186 ä la Automobil-Revue, Bern. Revue Automobile, Geneve. Günstige OCCASION! MINERVA AUTOS-OCCASIONS! OCCA S.A., Lausanne-Malley Telephone 26.808. A vendre de suite cause depart 433711 DERBY 1929 TAXIS! DONNET-ZEDEL in tadellosem Zustand, billig abzugeben. 43356 pareil taxis, 2 strapontins. Voiture en bon etat, ä 11 CV, equipe complet en coupe-landaulet avec ap- Aug. Joachim, Zürich, enlever pour cause deces ä fr. 2300.—. alte Beckenhofstr. 60. Telephon L. 5336. Revue Automobile, Ecrire sous chiffre 11187 ä la 8469 Berne.

N°5 — 1930 AUTOMOBIL-REVUE 11 l»»«l«ti S ch«» nl«o Zum Herausnehmen und Einsetzen -vou Stehbolzen kann man zur Not einen Feilkloben, eine Kombinationszange oder einen Rohrschlüssel benützen, wen man genügend überschüssige Kräfte und keinen Respekt vor dem Aussehen des Bolzens hat. Das einzig richtige Vorgehen besteht aber darin,, dass man über den freistehenden Gewindeteil des Bolzens zwei Muttern schraubt und fest gegeneinander anzieht. Da die Muttern durch die gegenseitige Verklemmung auch auf dem •Gewinde blockiert werden, kann man nun mit dem gleichen Mutternschlüssel den ganzen Bolzen nach Belieben drehen. Vorteilhafterweise setzt man dabei zum Herausnehmen des Bolzens den Schlüssel an der untern und zum Eindrehen an der obern Mutter an. at. Teckn. Sprcdisaal Frage 7491. Zugwindschutz bei Limousinen. Erste Zuschrift •weitergeleitet. Red. Frage 7492. Garageproblem. Erste Zuschrift jvrird demnächst veröffentlicht. Red. Frage 7491. Zugwindschutz bei Limousinen. Wir ersuchen Sie höfl., in den Fragekasten folgendes aufzunehmen: Ist eine Vorrichtung oder ein Patent bekannt, welches den Zugwind bei Motorfahrzeugen auch ä>ei geöffneten Fenstern ausschlieft? H. S. Frage 7492. Garagen-Problem. Mit Recht -würde lürzlicb in diesem Blatte darauf hingewiesen, dass die Garagenfrage es manchem Interessenten verunmögliche, einen Wagen zu kaufen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich die Frage an unsere Gaj-agenbesitzer stellen, wie sich die Eternit-Garagen bewähren, die in letzter Zeit mehr und mehr aufkommen, w, Frage 7493. Apparat zum Anlassen und Drehen «Ines Automoiors ohne Zündungen. Ich habe vor Tier oder fünf Jahren an einem Personenwagen einen Apparat eingebaut gesehen, der den Motor des lÄiitos in Bewegung setzte und in Bewegung hielt, ohne dass Zündungen erfolgten. Der Apparat sei jeweilen an kalten Morgen oder nach langem Stehen des Wagens in Funktion gesetzt worden, um den Anlasser zu schonen oder die Kurbel nicht in Funktion setzen zu müssen. Ist einem Leser ein solcher Apparat bekannt und wo kann derselbe bezogen werden? B. Z. Frage 7495. Kostenberechnung für Schneepflugfahren. Die Behörde hat mich beauftragt. Eingabe zu machen über das Führen des Schneepfluges Ich habe einen Lastwagen. Marke Berna. 3 Tonnen Der Schneepflug ist neu aus Eisen, vorn am Wagen zum Sto&sen zu montieren. Da ich solche Fuhren noch keine ausgeführt habe, möchte ich Sie höflichst um Rat bitten, ob die Berechnung pro Kilometer oder pro Stunde ceroacht wird und wie hoch per Kilometer und pro Stunde der versäumten Zeit. Kann mir ein Leser aus eigener Erfahrung Auskunft geben? E. Seh Frage 7494. DifferentlalbremM zur Verhütung des Ueberbremsens. Das Tramunglück an der Gloriastrasse in Zürich hat die Aufmerksamkeit vieler Techniker auf sich gezogen. Die Feststellung, dass der betreffende Tramzug überbremst wurde, isl interessant. Nach unserer Auffassung ist für viele Automobilunfälle die Ursache Ueberbremsung. Wir fragen uns daher, ob nicht zweckentsprechende Einrichtungen auch beim Automobil von grossem Nutzen wären. Jedenfalls könnten verschiedene Gleitunfälle auf diese Weise verhütet werden. Wir erinnern uns, vor zirka 8 bis 10 Jahren in einer Autofachschrift (« Der Motor », Berlin, oder «La vie automobile» oder in einer andern) eine sogenannte Differentialbremse beschrieben gesehen zu haben. Diesem Artikel war eine schematische Abbildung beigefügt Die Bremse löste sich durch ein Organ, das auf der Bremstrommel eines Rades lag, von selbst unmittelbar vor dem Gleiten. ,Sie nützt die Bremsung stets bis zum Maximum aiut und passt sich den Adhäsionsverhältnissen an. Sobald ein Rad wieder zu drehen anfängt, so wird durch das genannte Organ die Bremse wieder freigegeben. Welcher Leser der « Automobil-Revue > kann mir Aufschluss über diese Bremse erteilen? Zuschriften an die technische Redaktion. N. in A, Frage 7502. Ungleichmässig wirkende Bremsen. Mein Wagen hat keinen Bremsausgleich. Das scheint in vorliegenden Fall ein grosser Nachteil zu sein, denn es will mir trotz aller Mühe nicht gelingen, die Bremsen gleichmässig einzustellen. Antwort: Derart ungleich wirkende Bremsen sind noch ziemlich häufig anzutreffen. Die ungleiche Wirkung kommt aber weniger durch die verschiedene Länge der Gestänge zustande, als vielmehr dadurch, dass die Bremsen auf der dem Fahrer gegenüberliegenden Wagenseite über Querwellen betätigt werden, die eine verhältnismäßig viel gTÖssere Nachgiebigkeit besitzen als die Zugorgane. Am "einfachsten lässt sich' die Ungleichheit dadurch korrigieren, dass auf der Seite der weniger nachgiebigeren Bremsbetätigung ein zusätzliches nachgiebiges Element neu eingefügt wird. Als solches nachgiebiges Element eignet sich ohne weiteres eine. genügend starke Feder. Die reder ist dabei Jedoch so anzuordnen, dass auch im Fall, dass sie brechen sollte, die Betätigung der betreffenden Bremse doch noch möglich ist, wenn auch, was natürlich nicht zu vermeiden ist, mit einer gewissen «Nacheilung». Die beistehende Skizze zeigt eine Anordnung, ^ie diese Bedingung erfüllt. Mit S ist die Zugstange der Brems» bezeichnet, mit H der am Bremsnocken angreifende Hebel, mit F die eingesetzte Feder und mit M die übliche Flügelmutter zur Einstellung der Bremse. Beim Betätigen der Bremse bewegt sich das Gestänge in der Pfeilrichtung Z. So wie die Feder hier eingeschaltet ist. kann sie höchstens um den Abstand zwischen der Flügel mutter und dem Bremshebelentle nachgeben. In Wirklichkeit wird aber schätzungsweise ihre Nachgiebigkeit nie so gross sein müssen, um die Nachgiebigkeit der Betätigungsorgane der gegenseitigen Bremse auszugleichen. Die Skizze stimmt also nur ganz chematisch, was selbstverständlich auch von Besonders für die Vorderradhremsen gilt das. Stelle ich das Gestänge so ein, dass die Bremsen links und rechts zur gleichen Zeit ansprechen, dann kann die Bremswirkung wieder bei starken Nieder- der gezeichneten Federstärke gilt. J. treten des Pedals ganz verschieden sein. Um ein gleichmässiges Wirken der. Bremsen bei starkem Frage 7503. Vergasermotoren mit Schweröl betrieben. In früheren Jahren hat man hie und da P^daldruck zu erhalten, muss ich der rechten Bremse sehr viel «VoT-Einstellü&g» geben, d. h. sie von Versuchen mit" Schwerölvergaisermotoren gehört Gibt es heute neben den immer mehr zur Ein- so einreglieren, dass sie schon bedeutend früher als die linke anspricht. Dann aber wieder die führung gelangenden Dieselmotoren nicht auch Wirkung bei schwachem Bremsdruck ganz verschieden stark auf die Seiten verteilt. Anscheinend Schwerölmotoren mit Vergasern ? Oder sind diese ganz in Vergessenheit geraten? H. K. in B. ist das darauf zurückzuführen, dass das Gestänge Antwort: Seit vielen Jahren sind in Amerika und in Europa Versuche mit Schweröl-Ver- der rechten Vorderradbremse bedeutend länger und deshalb nachgiebiger ist als das der linken. Wie gasermotoren gemacht worden. Zeilenweise wurden diese Versuche in Europa nicht allzu eifrig be- kann man diesem Uebelstand am einfachsten abhelfen? H. H. in B. trieben. Die Tatsache der Vernachlässigung solcher VerBUChe ist-darauf zurückzuführen, dass es nicht gelang, die mit Schweröl betriebenen gewöhnlichen Benzinmotoren vor rascher Abnützung zu schützen. Aus diesem Grunde hat man das Schweröl als Automobilbetriebsstoff nutzbar gemacht, indem man sich dem Bau von Spezialmotoreit zuwandte. Im Hinblick 'auf die guten Erfolge mit diesen Motoren ist es verständlich, dass man den gewöhnlichen Schweröl-Vergasermotoren kein allzu grosses Interesse mehr entgegenbrachte. Nichtsdestoweniger verdient ein Erfolg Amerikas auf diesem Gebiete Beachtung. Eine grosse amerikanische Omnibusgeeellschaft hat in Verbindung mit 'einer Betriebsmittel-Gesellschaft Versuche mit Schweröl-Vergasermotoren unternommen, und zwar wurden durch Umänderung, der Vergaser die Benzinmotoren auf Schwerölbetrieb umgestellt. Das vom Vergaser kommende Gemisch wird an einer grossen Anzahl von echraubenturbinenähnlich angeordneten Aluminiumwänden vorbeigeleitet; durch den Auspuff werden die schmalen Zwischenräume, die von der Innenwand des Ansauggehäuses und den Aluminiumwänden gebildet -werden, von innen und aussen stark geheizt. Wenn die Heizwirkung der Auspuffgase noch fehlt, also beim Anlassen des Motors, tritt eine tetektrische Heizung zum Anwärmen des Gasgemisches in. Tätigkeit, und zwar wird dieselbe zirka eipe Minute vor dem Anlassen des Motors angestellt. Was die praktischen Erfolge der auf Schwerölbetrieb umgebauten Wagen betrifft, so haben diese ergeben, dass die Ersparnisse bedeutend, sind. Ganz besondere Beachtung verdient noch die Tatsache, dass man das lästige Qualmen des Motors beim Leerlauf such beseitigen konnte, und zwar dadurch,' dass man die Drosselklappe aus der üblichen Stelle am Veigaser in den An Wärmapparat verlegte. lt. SP Frage 866. Versicherung für die Mitfahrenden. Würden Sie tlie Güte haben, mir folgende Frage zu beantworten. Ich bin gegen Haftpflicht /versichert als Alleinfahrer. Nun bekomme ich Besuch für einige Wochen von meinem Sohn, der auch Fahrer ist. Wenn er nun mit meinem Auto fährt und das Unglück hat, einen haftpflichtigen Unfall zu haben, muss da meine Versicherung dafür bezahlen oder kann sie -mit Recht die Zahlung ablehnen ? Dr. B. in R. Antwort: In der Regel haftet die Versicherung für Schäden, die verursacht worden Sind durch den Versicherungsnehmer oder durch Personen, die sich mit dessen Einverständnis seines Wagens bedient haben. Immerhin ist oft, die Versicherung auf die Personen, die ,sich versichern, beschränkt. Wir würden Ihnen deshalb''empfehlen, um ganz sicher zu gehen, Ihrer Versiche'rungsgesellschaft mitzuteilen, dass. Sie die Versicherung auch ausgedehnt zu haben wünschen auf Unfälle, die allenfalls entstehen könnten, wenn das Automobil durch Ihren Sohn geführt wird. Die Ausdehnung der Versicherung in diesem Sinne ist eine reine Formsache und hat keine Prämienerhöhung zur Folge. Es genügt, wenn-Sie-seitens der Versicherungsgesellschaft eine diesbezügliche schriftliche Erklärung erhalten. ' * FflITES REUISER Oü BEPARER votre automobile ä I' USINE MARTINI A ST-BLAISE Re"parations et revisions de tOUtes marques de VOitures et Camions. Notre expörience, nos vastes ateliers spöeiaux et notre outillage moderne*vous garantissent un travail irröprochable. SPECIALISTES POUR INSTALLATIONS ELECTRIQUES Devis sur demande Telephone 23 COMPTEURS ALPHA. MERCIER & Cie« LE LOCH >«««««»«•««#««< Zu verkaufen wegen Todesfall 43*55 Buick 29 Glänzender Occasionswagen 5000 km gefahren, Coach, weit unter Katalogpreis. Gerber-Heiniger, llfis. Langnau. Vernickelung von AutostoBstangen mit Vorcadmiumierung (garantiert rostfrei), Autokühlern und Auspuffrohren, sowie Versilberung von Scheinwerfern, zu billigsten Preisen. A. Kaltenbacher Galvan. Anstalt, ZUG, Bahnhofstr. Tel. 709. Hill Reparatur aller Systeme Ladestation Richtungsanzeiger C. RENNER, Akkumulatorenbau, BASEL, Erlenstrasse 96. Zu vermieten in der Nähe Hauptbahnhof Zürich kleinere Lokalitäten als . . Garagen oder zur Einrichtung einer kleinen Auto-Reparaturwerkstatt oder ähnliches. — Offerten unt. Chiffre 43338 an die Automobil-Revue, Bern. •••••••••••••»•••••••••••••••••g Lieferungswagenjj Wegen Platzmangel sofort abzugeben: 1 Ford ca. 500 kg Tragkraft, neue Ladebrücke, mit geschlossenem Führerdach. Fr. 900.— 1 MERCEDES ca. 1 Tonne, Fr. 1500.— Beide Wagen mit elektr. Licht und Anlasser, guter Zustand. 7818 Fritz