Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.006

E_1930_Zeitung_Nr.006

M Notizen Von der

M Notizen Von der Sihltalbahn. Ein für zahlreiche Automobilisten, besonders Lastwagenführer und andere Fahrzeuglenker bekannter Eogpass ist die Unterführung an der Kanalstrasse zwischen Giesshübel und Brunau. Diese Strasse ist heute zu einer bedeutenden Verkehrsader vom Sihl- nach dem Limmattal geworden und hatte wegen ihrer geringen lichten Höhe immer wieder zu Unzukömmlichkeiten geführt. Da die Sihltalbahn in einigen Monaten schwerere Motorwagen in Dienst stellen wird, musste die dortige Bahnbrücke verstärkt werden, und es wurde dabei die Gelegenheit wahrgenommen, das Lichtraumprofil von 2 m 60 auf 2 m 80 zu erhöhen; die Breite wurde auf 5 m belassen. Eine Eigentümlichkeit besitzt die Sihltalbahn sodann in der Barrierenbedienung im Rahmen bestimmter Morgen- und Nachtstunden. Während üblicherweise^ sonst bei allen Bahnen die Züge das Vorrecht besitzen, an unbewachten Bahnübergängen, die als solche kenntlich gemacht und der Oeffentlichkeit bekanntgegeben worden sind, ohne weiteres vorüberzufahren und der Fahrzeuglenker und Fussgänger selber für seine Sicherheit zu sorgen hat, besteht bei der Sihltalbahn bie Bestimmung, dass der Bahnbetrieb auf den Fussgänger- und Fahrverkehr weitestgehende Rücksicht nimmt. Dies gilt für die Bahnübergänge vom Giesshübel sihlta'aufwärts; für die Uebergänge im Sood und Sihlwald gilt diese Anordnung auch teilweise tagsüber. Ueber das Befahren dieser mit Abschluss oder Warnsignalen versehenen, aber offenen Strassenübergänge gilt die Vorschrift, dass jeder Zug vor dem Uebergang kurz anzuhalten und die Ueberfahrt erst vollziehen darf, wenn der Motorwagen- oder Lokomotivführer sich von der freien Bahn überzeugt hat. Das Anfahren wird durch ein Pfeifensignal angezeigt. Es ist also nicht möglich, dass irgend ein Fahrzeuglenker bei einem unbewachten Bahnübergang im Sihltäl wegen des Bahnbetriebes in Gefahr gerät, da der Führer die strikte Weisung hat, vor dem Uebergang anzuhalten und vor dem Weiterfahren ein Signa! zu geben, wenn er sich von der freien Bahn überzeugt hat. Es ist festzustellen, dass sich seit der Einführung dieser Art der Barrierenbedienung im Sommer 1924 kein Unfall irgend einer Art ereignet hat. Diese Anordnung der Dinge wurde seinerzeit von der Verwaltung der Sihltalbahn im Einvernehmen mit dem eidgenössischen Eisenbahndepartement und den zuständigen kantonalen und städtischen Instanzen getroifen. bo. s* Für die Autostrassen. Eine Vereinigung zur moralischen und finanziellen Unterstützung der projektierten Autostrassen Holland-Belgien-Casse!-Basel und Rotterdam-Amsterdam-Arnhem hat sich in Holland gebildet. -f. Ueber den schlechten Zustand der Distelbergstrasse in Aarau wird in der dortigen Presse Klage geführt. Wer darauf angewiesen ist, diesen Verkehrsweg, d. h. den Teil der Entfelderstrasse, welche die nördliche Rampe des Distelbergs bildet, mehrere Male im Tag zu befahren, schätzt sich jedesmal glücklich, wenn er die Strecke hinter sich hat und alles gut abgelaufen ist! Es ist eine nicht wegzuleugnende Tatsache, dass die Strasse einfach zu eng ist und dazu noch als Fahrdamm der Surbtalbahn benützt wird. Mit diesem unerquicklichen Zustand muss leider noch für längere Zeit gerechnet wer- AUTOMOBlL-REVUß den. Dass es aber noch möglich ist, den Verbindungsweg zwischen der Nationalstrasse und einer schweizerischen Kantonshauptstadt in einem solchen Zustand zu belassen, erscheint wohl den meisten Strassenbenützern vollständig unbegreiflich. Es sollte nicht geduldet werden, dass vor den Toren einer Kantons'hauptstadt ein solches schlechtes Stück Weg existiert. Das besagte Strassenstück ist zwar anlässlich des letzten eidgenössischen Schützenfestes ein wenig geflickt worden. Seither sind aber bereits sechs Jahre verstrichen und heute stellt der Fahrdämm ein Wirrwarr von Schotter, Sumpf und ausgeschwemmten Geleisen dar. Die Gefahr eines Verkehrsunglücks ist an dieser Stelle sehr gross und es entspräche einem dringenden Gebot, wenn diese Strasse ohne Verzug in einen flotten Zustand gesetzt würde. R. Eine einzige gute Automobilstrasse könnte unzählige Tausende von Menschen vor dem sicheren Tod retten. Dieser Satz steht in dem Bericht der Gesellschaft zur Bekämpfung der Hungersnot in China; nach diesem Bericht sind bereits 6 Millionen Chinesen im vergangenen Jahr am Hunger zugrunde gegangen, weitere Millionen müssen in diesem Jahre unweigerlich Hungers sterben. China und die übrige Menschheit wird sich mit dieser Tatsache abfinden; es besteht, so heisst es in dem erwähnten Bericht, keinerlei Möglichkeit der Hilfeleistung; die chinesischen Bahnen sind ungenügend oder verlottert, Rollmaterial von Bedeutung existiert nicht. Will man Nahrungsmittel in die vom Hunger bedrohten Provinzen bringen, ist man auf den Ochsenkarren aus Urvaters Zeiten über weglose, unendlich lange Strecken angewiesen. China hat, dem Beispiel Europas und Amerikas folgend, gewaltige Summen für militärische und marine Zwecke aufgebracht, der Strassenbau, als Schlüssel zu Wohlstand und friedlicher Aufbauarbeit, ist — wenige Beispiele abgerechnet — in jenem Land sozusagen unbekannt. Die Erkenntnis, dass eine gute Strasse dem heimgesuchten Land gewaltiges Elend ersparen könnte, kommt leider zu spät. Wie leicht hätte gerade China es gehabt, sich gegen eine derartige Katastrophe zu schützen. Millionen von Kulis lungern unbeschäftigt herum, andererseits sind Fleiss und Intelligenz der Chinesen einzigartig; hätten führende Männer nur einen Bruchteil der Energien und Mittel, die sie in immerwährender, gegenseitiger Bekriegung aufwenden, für friedliche Kulturzwecke herangezogen, so könnte eine chinesische Provinz um die andere zu dauerndem Wohlstand kommen. Auch draussen im fernen Osten zeigt sich, was wir in der Schweiz seit 25 Jahren predigen: Die gute Strasse ist der Weg zum Wohlstand eines Volkes. A A. C. $. A. C. S.-SEKT1ON GENF. Die jährliche Generalversammlung ist auf den 28. Januar festgesetzt worden. A. C. S.-SEKTION WAADT. Der traditionelle Loltomatch der Sektion wurde auf Samstag, den 25. Januar, festgesetzt. — Gleichzeitig wird gemeldet, da-ss die Generalversammlung am 1. März im Lausanne-PaJace stattlinden wird. A.C.S. DIE SEKTION LUZERN hält am 25 Januar im Hotel «St. Gotthard» ihren offiziellen Ball ab, wozu alle Clubmitglieder der eigenen sowie auch aller andern Sektionen herzlichst eingeladen sind. Das Vergnügungskomitee, das schon seit vielen Wochen an der Arbeit ist. wartet bei dieser Gelegenheit mit einem sorgsam vorbereiteten Programm auf, das am Gelingen dieses vornehmen gesellschaftlichen Anlasses keinen Zweifel lässt. Dia Ballmusik wird von einem original englischen Orchester betraut, das alle Gewähr dafür bietet, dass an diesem Balle fleissig getanzt wird. ti LumiereDuplo Pour tous les types de phares les douilles s'y adaptantes, par ex.: Fiat 501, 505,- 503, Luma, pour phares amerlcains etfran- $ais. - Pedales „Code", Interrupteurs, Commutateurs, Ampoules. — Prix tres ayantageux pour fil d'gclalrage. E. STEINER, BERNE Accessoires d'automobiles en eros 8. 8. 7. Zu verkaufen; LANCIA - LAMBDA Sene, Torpedo 4plätzig, auf kurzem Chassis, mit Ballon j demontable, ital. Ausführung, Lackierung I braun, ca. 2500 km gefahren, sonst fa-1 brikneu, zu Fr. 13 500.— (volle Garantie). J Serie, Limousine 4/6plätz., auf langem Chassis," Weymann, I ganz wenig gebraucht, Karosserie olrv-i grün, zu Fr. 12 500.— (volle Garantie), f Serie, Limousine 4/6plätz., auf langem Chassis, Weymann, I hellbeige, zu Fr. 7500.— (aus ganz guter | Hand). Zu besichtigen bei der Lancia-Vertretung I mit Original-Ersatzteillager: BAUMBERGER & FORSTER, Löwenstrasse 17, ZÜRICH 1,1 Spez.-Werkstätte für Lancia-Reparaturen mit | Spezial-Personal. D E L A G E - Ersatzteile postw. ab eigen, gr. Lager. — Mod. eingr. Werkstatt. Erfahrenes Fachpersonal. H. Lanz, Rohrbach b. Huttw. Tel. 2238. LIMOUSINE 4/5plätzig, absolut neu, Sechszylinder, Amerikaner 14,8 Steuer-PS, weit unt. Katalogpreis abzugeben. An Zahlung wird genommen prima Radioapparat, nur neueste Konstruktion ev. noch neues oder neueres Klavier oder Schrankgrammophon. 7818 Offerten unter Chiffre 11170 an die Automobil-Revue, Bern. W Kaufe 2-3 Drahtreifen Grosse 32 X 4 , gut erh. Verkaufe 2 Scheinwerfer «MARCHAL», 200 mm Dchm. 1 Vergrösserungsap parat, Linsendchm. 250 mm. — Offerten unter Chiffre 43402 an die Automobil-Revue, Bern. Pour cause double emploi ä vendre TORPEDO PEUGEOT 12 CV, 6/7 pl., avec pont pr. 600 kg, en bon etat. Ev. on echangerait oontre camionnette, 1000 kg, sortant de revision si possible. — Offres sous Chiffre 43393 ä la Revue Automobile, Berne. die Marke der Kenner ZURICH1 LIMM TEl.H A TQUAI 34 TT. 87.17 SWF.-Seitenwinker Geyerit-Bremsbelag Elektrische Wischer kaufen Sie zu vorteilhaften Preisen bei E. JOST, BASEL •••••••• Auto-Zubehör, Hochstr. 31. Tel. Birsig 85.93. SEHE I r ri n • •I Zu verkaufen 5-T.-Lastwagen mit vierrad-Anhängewagen, alles auf Pneubereifung, Marke F. B. W., Motorwagen mit Dreiseiten-Ripper (Wirz), elektr. Beleuchtung, Bosch-Horn und elektr. Scheibenreiniger. Dieser 10-Tonnen-Zug wird umständehalber sehr preiswürdig abgegeben. Offerten unter Chiffre JH. 3978 Lz. an die Schweizer Annoncen A.-G., Luzern. 43340 das in der Explosion nicht verbrennt, ist der bekannteste und bewährteste OELZUSATZ ZUM BRENNSTOFF Zu den vielen bekannten Vorteilen leicht«* Anspringen des Motors bei gröMtor Kälte. prefäre, renversible ou non, est demande ä acheler d'oecasion, ainsi qu'une REMORQUE, renversible 5 tonnes. — Faire offres detaillees s. eh. 43359 äla Revue. Automobile, Berne Gesundheitshalber zu verkaufen ausgezeichnete Modell 1928, blau, noch wie neu, 4 Türen, 10 700 km, Fr. 4800.—. Offerten unter Chiffre 43365 an die für ARBENZ E 1 E., Kettenwagen. Gewünscht wird noch mit guter Bereifung, Büchse und Trukringen. Eiloff, an Gebr. Wigger, Kieswerk, Ceüuioseprodukt /plnn" IIIIUli Schiipfheim. Telephon 54. 43381 Zu kaufen gesucht MARTINI •p p 43382 wenn auch reparaturbedürftig, gegen Kassa. Offerten unter Chiffre Z. 1568 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Motoren« Ablassöl? Offerten unter Chiffre 43335 an die Automobil-Revue, Bern. der bewährte Schweizer-Autolack! Naegely, Eschmann & Cie., Oerlikon-Zürich CAMION 5 Stück Scheibenräder 5-6 tonnes SAURER Limousine Chevrolet Automobil-Revue, Bern Zu kaufen gesucht zwei hintere Räder Wer kauft in 15 Minuten trocknend Alleinfabrikanten: Lack- und Farbenfabrik Tel.: Limmat 82.03 955 X 155 MICHELIN sehr gut bereift, samt Schläuchen und Nagelschutzeinlagen, 221 mm Bohrung, 8 Schraubenlöchern, fast neu, sehr billig abzugeben. 8481a Offerten unter Chiffre 11159 an die Automobil-Revue. Bern. . Krsatz von Scheiben Ernst Leissing, Zürich 8 Glasschteiferei, bei Auto-Verkauf Seltene Gelegenheit I BUICK Master Six, Coach. 5-Plätzer, Modell 1927, nur 18 000 km gefahren, wegen Todesfall zum halben! Ankaufswert sofort abzugeben. — Der Zustand des Wagens ist wie neu. da von zuverlässigem Privat- Chauffeur bedient. Zwei neubereifte ReservefelgetLi Bosch-Licht neu installiert. Sparsamer Oel- u. Benzinverbraucher. — Auskunft und Probefahrten bereitwilligst bei Firma Theodor Meyer, Marktgassa Nr. 32, in Bern. 43101 •••»+< | Lieferungsvvagen; > Wegen Platzmangel sofort abzugeben: • ; 1 Ford X ca. 500 kg Tragkraft, neue Ladebrücke, mit geschlossenem Führerdach. Fr. 900.— 1 MERCEDES der Burgwe« •»»•»»»•••••»•»•••{ ca. 1 Tonne, Fr. 1500.— Beide Wagen mit elektr. Licht und Anlasser, guter Zustand. 7818 Fritz Wild, Basel Leonhardsfrasse 34. — Teleph. Safran 3085. .*••»•»••••»•»»••»»»»»•••»»•••••?

!*T' 6 - 1930 ÄUTOMOBTL-REVUE Ferner verlautet, dass eine «Garase-Bar» eingerichtet werden soll, wo jeder müde Automobilist sich Stärkung und Betriebsstoff aller Art holen kann. Füi die nötige Tankanlage ist gesorgt. Ballkarten zu 5 Fr. im Vorverkauf auf dem Sekretariat des A. C. S. Sektion Luzern. Löwenstr. 3, Tel. 170, woselbst auch Tische zum voraus reserviert werden. Man bittet, vom Vorverkauf ausgiebigen Gebrauch zu machon. Abendkasse ab 21 Uhr. torradfahrer, sondern auch für Radfahrer und Fussgänger von Wichtigkeit ist Ganz speziell aber soll Vortrag über Finnland. Die Sektion Bern lies A. C. S. bemüht sich nach Kräften, ihren Mitgliedern durch anregende Vorträge. Belehrung und und beherrschen. Unser Rechlskonsulent. Herr Dr der Automobilist die Verkehrsvorsehriften kennen Unterhaltung zu bieten. Der kürzlich von Felix Walter Wellauer. der die Beratungen über die Verkehrsordnung intensiv verfolgte, wird uns über Moeschlin gehaltene Lichtbilder-Vortrag über Automobilfahrten in Amerika steht noch in bester Erinnerung. Montag, den 27 Januar 1930. abends 8 Uhr, das diese referieren. Zu diesem Zwecke haben wir für Am Montag, den 3. Februar wird nun neuerdings ein interessanter Vortrag stattfinden; dies- um gleichzeitig einen interessanten Verkehrs-Film Odeon-Theater (früheres Cinema Wittlin) gemietet mal geht die Reise nach Finnland. Herr Dr. E vorzuführen, der unter Mitwirkung des T. C. S in Wegmann, ein ostschweizerischer Gelehrter, wird den Städten Zürich, Basel Bern und Genf aufgenommen worden ist. Wir empfehlen unseren Mit- über dieses hochinteressante, nordische Gebiet in Wort und Bild berichten Dr. Wegmann wohnt gliedern den Vortrag zu besuchen, damit sie. wenn seit einigen Jahren in Helsingfors; seine Forschungen als Geologe haben ihn in Norwegen. Schweden, rung der neuen Verkehrsordnung übergehen wer- die Polizeiorgane nächstens zur strikten Durchfüh- Lappland und Finnland herumgeführt. Dr. Weg-denmann hat in den Jahren 1927 28 und 29 insbeson- bleiben. Zu dem Vortrag ist. soweit die Plätze nicht von Bussen und Unannehmlichkeiten verschont dere Finnland bereist; da er die skandinavischen für unsere Mitglieder benötigt werden, jedermann Sprachen beherrscht und jahrelang unter den nor-eingeladendischen Einwohnern lebte, so ist er am besten in liegt, alle Strassenbenützer an eine richtige Benüt- da es im Interesse der Automobilisten der Lage, über Sitten und Gebräuche. Kultur und zung der Strasse zu gewöhnen. Industrie des hohen Nordens zu berichten. Für unsere Mitglieder werden Plätze reserviert Für seine Reisen hat Dr. Wegmann vielfach das und wir bitten um Abholung der Eintrittskarten Automobil benützt, kreuz und quer, auf guten und auf unserem Sekretariat, Steinenvorstadt 1; auf telephonisches Verlangen werden diese auch per Post weniger guten Strassen ist er durch interessante Landstriche gefahren Finnland ist vom autotou- zugestellt. ristischen Standpunkt aus ein Zukunftsland, ein Neuland für den Mitteleuropäer, das einmal zu besuchen, vieler Fahrer Wunsch ist. Wir machen unsere Leser jetzt schon auf diesen Vortrag aufmerksam, damit sich jeder den Abend für diesen interessanten Anlass reservieren können Der Vortrag findet im Uebungssaal des Kasino um 20 Uhr statt. A. C. S. SEKTION ST. GALLEN-APPENZELL. Der Reigen der diesjährigen Anlässe der Sektion St. Gallen-Appenzell wird mit einem Filmvortrag am 27 Januar, abends 8 Uhr, in der Konzerthalle Uhler eröffnet. Gezeigt werden die automobiltechnischen Filme der Nationalen Filmhandelskammer der U. S. A., die gegenwärtig durch Vermittlung des Zentralsekretafiates in einer Reihe von Sektionen vorgeführt werden. Herr Ingenieur A. Brüderlin aus Zürich wird die Freundlichkeit haben, das einleitende Referat zu halten und die nötigen Erläuterungen zu den Bildern zu geben. Die Veranstaltung ist für die Mitglieder und deren Angehörige frei. Die gute Aufnahme, die diese Filme bisher gefunden haben, berechtigt zu der Erwartung, dass sich auch bei uns eine recht zahlreiche Clubgemeinde an diesem lehrreichen Abend einfinden werde. B. A.C.S. SEKTION LUZERN. Lichtbilder-Abend. Donnerstag, den 13. Februar 1930, abends 8 Uhr, wird in unserem Clubheim ein Lichtbilder-Abend veranstaltet. Es stehen uns hierzu drei amerikanische Filme zur Verfügung : 1. Der Aufbau des Automobils, ein sehr interessanter und lehrreicher Film. 2. Das Automobil im Wirtschaftsleben Amerikas. 3. Der Verkehr auf den Strassen Amerikas. Offizielle Club-Abende. Jeden Donnerstagabend ist offizieller Club-Abend. Wir möchten unsere verehrten Mitglieder ersuchen, diesen Abend für den Club zu reservieren und mit ihren Angehörigen jeweilen recht zahlreich zu erscheinen. Man fühlt sich so wohl und heimelig in unsern Clubräumen, dass ein regelmässiger Besuch sehr zu empfehlen ist. Die Clubräume sind täglich geöffnet von vormittags 10 Uhr bis Mitternacht und können daher jederzeit besucht werden. Der Vorstand bittet die verehrten CUubmitglieder, die vorerwähnten Anlässe, die Ernstes und Heiteres bieten, recht zahlreich zu besuchen. Alle mögen sich die verschiedenen Daten vormerken. Besonders richten wir diese Bitte an die verehrten Frauen und Töchter. Um unserm Sekretariate die grosse Arbeit des Einzuges der bis 15. Januar 1930 fälligen Jahresbeiträge von Fr. 40, Damen-Mitglieder (Frauen und Töchter von Mitgliedern) Fr. 10, zu ersparen, bitten wir um gefl. baldige Einsendung auf das Postscheck-Konto Nr. VII/2637. A. R. T. C. S. AUTOSEKTION ST. GALLEN-APPENZELL DES T. C. S. Unter dem Vorsitz des Sektionsprasidenten, Herrn E. Lutz in Flawil, trat der Gesamtvorstand am 10. Januar im «Löchlebad» in St. Gallen zu einer Sitzung zusammen. Die Abrechnungen der Sauserfahrt und der Abendunterhaltung, für welch trittskarten verkauft wurden, fanden Genehmigung. Für beide Anläsea wurde der von der Kommission in Aussicht genommene Kredit nicht voll beansprucht. Bei Behandlung der Mutationen muss die er- Garage et Ateliers des Jordils S.A., Lausanne, mit einem Aktienkapital von Fr. 150 000.—. wovon Frau In bedrängter Lage freuliche Tatsache festgestellt werden, dass unsere Fr. 75.000.— Apport durch M. Addor. der die Sektion auf Ende ltü beii dort lndim>iestrasse60 Telephon uto 52.93 • E. BAUMANN Adlergarage Ulli Wil Revisionen • Michelin Fritz Heus. Dampf-Vulkanisieranstalt an Normal- u> d BlesenpiKiiniattt MMM Pneumatik nur erster Marken! Telephon 7a. £. mUQ8LER. Oberrohrdorf bei Baden ALUMINIUM-L TEREI Tel. 14 Reparatur fast unsichtbar, neuwertig. Prima Referenzen GAUANTIfc - VEBZUG8KRE1 Schwamendingen (Zürich) GARAGE mit Spezia! - Reparaturwerkstätte O. SCHWEIZER & Cie. Telephon Limmat 8438 Thal wil. Garage Grob Keparaturen, Kevisionen, Michelin-Stoclc. — Teleph. 330 u. 383 Wetzikon BAHNHOFGARAGE Auto-Keparatur-W erstatte — i-iatz M Wagen Vertretung üer Opel-Werfce Telephon 261 H. Ptcnnlnsrer-Weber. Wetzikon W. WETTER, TeL 196 Pal. Aowilpf 1 Motos id Autos Spezial-Werkstätte für Autospenglerei. Beschlagen von Luxus- und Lastwagen -Carrosserien. Anfertigung von Kotflügeln nach Mass. Kubier u. alle andern Reparaturen Wetzikon TELEPHON 208 Amerikan. Sp r itz- Lackiererei REPARATUREN, NEULACKIERUNQEN empfiehlt FR. WYD1EK Wintert hör Eulach-Garage A.-G. Orosser tinstellraum. • Platz für 180 Wagen Moderne Reparatur-Werkstätte. — Telephon 105