Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.016

E_1930_Zeitung_Nr.016

ÄUTOMOBTL-REVUB

ÄUTOMOBTL-REVUB 1930 - N°16 SELTENE OCCASION! Ans Privathand umständehalber billigst zu Vtrkaufen feiner rassiger ALFA ROMEO Grand-Sport-Maschine, in tadellosem Zustand, vollständig neu revidiert, erst 18000 km gefahren. Benzinverbrauch gar. 15 Liter pro 100 km. Anschaffungspreis Fr. 82000, heutiger Verkaufspreis Fr. 8000. Ev. an solvente Käufer Zahlungserleichterungsu Ernsthafte Interessenten wollen sich wenden unt Chiffre 43898 an die Automobil-Revue, Bern. benslauf, Zeugnissen und Photo. Person- Zu verkaufen: BADENERSTRASSE 119 liehe Vorstellung erst nach Aufforderung infolge Nichtgebrauch 1 Kleln-Camionnette BERLIET, 10/30, 4 Zyl., mit Memini-Vergaser, sehr sparsam, MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH mit ganz neuer Brücke, zum Spottpreis von Fr. 800. 1 PIC-PIC, 16/45, mit Bosch-Licht, Anlasser und Born, 6/7 Plätze, Limousine demontable, Fr. 2000. Chauffeur Ein Z%—4-T.-FIAT-Lastwagen, Motor ganz rev., m. neuen Nova-Kolben, Lager, Brücke u. Torp., Fr. 2500. 1 MERCEDES, 8/9 Clubsitze, Ballonpneus, ganze Ausrüst. Bosch, Motor 21/55. sehr sparsam u. absolut zuverlässig, Fr. 4500. — Zwecks Besichtigung und Probefahrt wende man sich an: X. Suter-Urech, Garage, Weggis. Telephon 70. 43920 Erfordernisse: Schweizerbürger, guter Leumund, Fahrpraxis auf gesucht auf 1. Mal 1930. schweren Lastwagen od. Gesellschaftswagen, abgeschlossene Lehrzeit als Mecha- MODERN* QARAQE M«chani*che Reparatur Werkstatt«, Revisionen, (ioodyear-, Dnnlopatock Mobiloil Fachmäunische Bedienung, Mietfahrten, Massige Preise. leL 182 Amerikanische» Telephon 848 »prilaverlHliren U. Dillicr. UrotjB-Garage mit Reparaturwerkalätte Vertretung für Chrysler und CitroSn Telephon 600. I. LANG. Reparatur-Werkstätte. Spezialität: .Etsex* empfiehlt Pneu Stock Michelin. ALBERT KUHN Nahe Uahnbol Telephon Ostschweiz 11 Empfehlenswert« Garagen Ai'bon Konrad Scha«r>Krapf. Gossau (Si.üalieD) Auto-Lackieranstalt Kren ngen Vurstenlandslr. 31 Islephon 53.15 Gebr. Eberhardt. Telephon llb A. Sulser, Mitg'i d A.CS Hanptstrasse 118 CENTRAL GARAGE Raterschen TELEPHON 29.26 GARAGE Schaft hausen Garage Tivoli St. Gallen W Spezial-Reparatur-Werkstätte 8t. Gallen Reparatur- W erfcstätte Httrllmann

II. Blatt BERN. 25. Februar 1930 II. Blatt BERN. 5. Februar IQ30 Teefan. Rundsdiau Die Autoindustrie am Werk. Einige bemerkenswerte Patente. Wenn wir von Erfindungen sprechen, die noch kaum den Weg aus dem Patentbureau in die Werkstätte genommen haben, so.geschieht es deswegen, weil erstens selbst eine kurze Uebersicht über die Tätigkeit der Erfinder immer genau zeigt, wo am Körper unseres Automobils Verbesserungen als notwendig empfunden werden. Und zweitens, weil hinter den Erfindungen, über die wir im nachfolgenden berichten wollen, recht klangvolle Namen der internationalen Automobilwelt stehen. Beginnen wir mit Mr. F. H. Royce, dem Chef des Hauses Rolls-Royce. Seine Erfindung betrifft den Anlasser. Dieser ist, wie schliesslich überall, ein Hauptstrom-Motor, dessen Einschaltung in das Antriebszahnrad am Motor völlig automatisch und auf elektrischem Wege erfolgt. Der Anker (Fig. 1), ist in der Ruhestellung durch eine achsiale Feder etwas aus dem Magnetgehäuse gezogen, so dass das Anlasserritzel in die Schwungradverzahnung nicht eingreift. Sowie aber der Strom geschlossen wird, ziehen die starken Feldmagnete den Anker ins Gehäuse hinein, und die Zahnräder kommen in Eingriff. In demselben Augenblick, in dem der Motor anspringt und nun seinerseits den Anlassmotor mitreisst, verlieren die Feldmagnete durch den jetzt als Dynamo laufenden Motor ihre Kraft und die entkuppelte Feder zieht automatisch wieder den etwas konisch gehaltenen Anker heraus und schaltet gleichzeitig den Anlasser ab. Mit der konischen Form des Ankers, die hier das eigentliche Charakteristikum der Erfindung darstellt, bezweckt Mr. Royce eine Veränderlichkeit der Anzugskraft des Ankers und damit letzten Endes ein sanftes Eingreifen des Ritzels in den Zahnkranz. Bisher wurde bei ähnlichen Konstruktionen der sanfte Ritzel-Eingriff durch besondere Schaltvorrichtungen erzielt, die während des Eingriffvorganges nur schwache Feld- oder Ankerströme auftreten lassen. Einen weiteren Schritt zur völligen Zentralisierung der gesamten Schmieranlage am Automobil ver- Interessante neue Konstruktionseinzelheiten 1. Anlasser mit konischem Anker von P.H. Royce. 2. An die Motorsohmierung angeschlossene Zentralcha£sisschmierung von Renault. 3. Bugatti-Kühlerstutzen, der ein Ueberkochen von Kühlwasser ausschdieset. 4. Hydraulische Bremsn&chsteMvorrichtung von Fiat. 5. Neue Coatalen-Vorderradachsaufhängung. 6. Turbulenz-Zylinderkopf der Continental Motors Corporation. J Dämpfe reissen den Ventilschwimmer mit, der automatisch die im Stutzen befindliche Einfüllöffnung verschliesst und damit einem Verspritzen des Kühlwassers vorbeugt. Ob sich denn aber der Kühler die Druckzunahme gefallen lassen wird ? Eine interessante hydraulische Bremsnachstellung (Fig. 4) haben die Turiner Fiatwerke herausgebracht. Die Hauptbremswelle ist durchbohrt, ebenso die einzelnen Bremshebel, die die Zugstangen zu den Vorder- und Hinterradbremsen betätigen. Die Bremszugstangen endigen nicht in einer gewöhnlichen Achsgabel, sondern in einem kleinen Kopf, der wie Zylinder und Plunger einer hydraulischen Presse ausgeführt ist. Die Druckflüssigkeit wird auf einfache Weise mit Hilfe einer kleinen Handdruckpumpe durch ein flexibles Rohr in die Bremswelle gedrückt und kommt von hier aus in die Bremszugstangenköpfe, die durch den Flüssigkeitsdruck auseinandergetrieben werden und so die Nachstellung automatisch vornehmen. Mit der unabhängigen Aufhängung der Vorderräder nach Fig. 5 hat Mr. L. Coatalen der Sunbeam Motor Car Co. die Reihe der bisherigen Spezialabfederungen eine neue Variante beigesellt, die allerdings starke Aehnlichkeit mit der Ausführung von Sizaire- Freres aufweist. Die Continental Motors Corporation hat sich im Weiterausbau der bekannten Turbulenzköpfe eine neue Form des Zylinderkopfes patentieren lassen, die, wie die A. A. Z. berichtet, diejenige der üblichen Durchwirbelungsköpfe um einiges übertreffen soll (Fig. 6). Das Hauptmerkmal besteht darin, dass der Kompressionsraum über dem Kolben ganz unsymmetrisch ausgebildet ist also die Gase zu einer noch intensiveren Wirbelung zwingt. Das Bild zeigt die Ansicht des abge- Zylinderkopfes. Die Zündkerzen sucht Renault. Das Neuartige an seiner matisch wirkendes Abschlussventil für dennommenen Anordnung (Fig. 2) ist es, dass er dieKühlerstutzer patentieren lassen. Es besteht sind ungefähr in der Mitte zwischen beiden Schmierung von Getriebe, Differential usw. (Fig. 3) aus einem im verlängerten Stutzen Ventilen angeordnet. rh. mit derjenigen des Motors vereinigt. Eine eingesezten Schwimmer. Dem Einfliessen des * * * Pumpe treibt das Oel vom Kurbelgehäuse Wassers setzt dieses Schwimmerventil kein Es ist annötig und töricht, etwas zu riskieren. Das Motto jedes verständigen Automo- zum Getriebegehäuse und zur Hin.terachsbrücke. Die Betätigung dieser Schmierung fluss automatisch ab, sobald eine gewisse Hindernis entgegen, schliesst aber den Zubilisten muss « Safety first» heissen. erfolgt durch ein Pedal. Jedenfalls ein ori-Wasserhöhgineller Gedanke, der viel für sich zu haben die Funktion des Schwimmerventiles, falls erreicht ist. Wichtiger ist aber scheint.- einmal „der Kühler kochen sollte. Die bei Oefftiühg; der Füllschraube jäh aufwallenden zu früh die Fahrbahn zu Hüte dich davor, dem überholten Fahrzeug Ettare Bugatti hat sich kürzlich ein' auto-' schneiden. meca/j/ciens CAMIONS OMNIBUS CAR ALPINS les meilleurs Basel Bern Spezlal WerKslaffe i ADTospenglerel Liesbereerstrasse 15 E. SchWSrZ Telephon B 6613 anne Itrrtt »Mir dm Hreigmev Einstellhalle Rep&rxiuren - Benzin und Oele. - Telephon Ch. 46 54 E. Meyer «k Sohn, Bärengraben 6 Schöne, helle, geheizte Räume. Modern eingerichtete Werkstätten. Peugeot-Vertretung für den Kanton Bern. Platz tür 80 Wagen. Einzige Grossgarage im Kirchenfeld. tiaraee m. Spezial- Reparatur-Werkstatte. Colonibier Carrosserie pour Automobiles Camions et Camlonneites De'me'nageuses. ROBERT WAEI.TI Unser Stolz: Zufriedene Kunden BERN: Grand Garage Burgernziel tt-wxl RenauMomobilt Telephon 103. Lanz & Co. ERFOLG E. SCHMID werden Sie haben bei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes «i UNE VISITE DANS NOS USINES VOUS CONVAINCRA ARBON BALE MORGES ZÜRICH ZÜRCHER FREILAGER A.-G. y ZÜRICH 23 TELEGRAMME: FREILAGER TELEPHON: SELNAU J7.60/Ö« Moderne Einrichtungen zur Lagerung unverzollter Automobile Grosser gedeckter Autoschuppen Günstige Konditionen Frachterleichterungen Eigenes Bahnbureau