Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.019

E_1930_Zeitung_Nr.019

Sfvassenbau

Sfvassenbau Strassenpläne in Baselland. Die Baudirektion des Kantons 'Baselland plant die Erstellung einer Umgehungsstrasse von Sissach über Ittingen, Laufen, Liestal nach Niederschönthal. Die Umgehungsstrasse dient zur Entlastung des zunehmenden Verkehrs und wird an der Einmündung der Kantonsstrassen von Qelterkinden und Läufelfingen in die Strasse nach Sissach beginnen. Das Projekt wird demnächst vorgelegt werden. mg. Ausbau der Kasernenstrasse in Zürich. Der Stadtrat von Zürich verlangt vom Grossen Stadtrat einen Kredit von 133,000 Fr. für den Ausbau der Kasernenstrasse von der Badenerstrasse bis zur Lagerstrasse. Die Kasernenstrasse soll einen Hartguss-Asphaltbelag erhalten und die Fahrbahn auf der Sihlseite um 2,5 Meter verbreitert werden. ry. Bau einer Aarebrücke in Aarau. Vor Jahren hat die Stadt Aarau einen Baufonds für eine zweite Aarebrücke geäuffnet, dem nach dem ordentlichen Budget jährlich 20,000 bis 25,000 Franken zufliessen. Der stets steigende Automobilverkehr lässt nun die baldige Ausführung des Projektes als dringend notwendig erachten. Die Gemeinde bewilligte denn auch den notwendigen Kredit für die Durchführung eines Wettbewerbes. An der Spitze des Preisgerichtes steht Stadtammann Hässig. Eine ganze Anzahl von Autoritäten und Fachmännern fungieren ferner als Preisrichter. mb. Der aargauische Staat subventioniert Trottoirbauten der Gemeinden. Die Frage der Subventionierung von Gehweganlagen kam in der Sitzung des aargauischen Grossen Rates zur Sprache; mit bedeutender Mehrheit wurde Eintreten auf die regierungsrätlich© Vorlage beschlossen. Die Kommissionsmehrheit beantragt ein schrittweises Vorgehen in der Belastung und Beiziehung des Staates an diese Trottoirbauten, weshalb der Art. 1 folgendermassec gefasst werden soll: « Staatsbeiträge werden für einen einseitigen Gehweg an Landstrassen ausgerichtet, wo ein starker Automobil- und Fussgängerverkehr das als dringende Notwendigkeit erscheinen lässt.» Der Rat stimmte dieser Fassung zu. Nachdem weiter beantragt wurde, die Staatsbeiträge für die Innerortsstrecken um 100 Prozent zu erhöhen, stimmte der Rat auch diesem Antrag mehrheitlich zu. -ey. Zur Frage der Linienführung der Autostrasse Bern-Thun hat die Hauptversammlung der Bürgerpartei Muri-Gümligen Stellung genommen und sie hat eine Resolution gutgeheissen, in welcher mit Bedauern festgestellt wird, dass berechtigte ideelle und verkehrstechnische Interessen der Ortsbevölkerung, trotz bezüglicher Einsprache des Gemeinderates, vom Initiativkomitee in seinem baureifen Projekt übergangen worden seien. Die Bürgerpartei gedenkt Massnahmen des Gemeinderates im Interesse weiter Kreise zu unterstützen. Den Besuchern des Genfer Salons ist das Quartier Saint Gervais wohl bekannt. Das Quartier soll zur Besserung der Verkehrsverhältnisse neu' bebaut werden. Die Resultate des Ideenwettbewerbes sind gegenwärtig im Palais Electoral ausgestellt. Wir greifen drei der Projekte hinaus : oben : Die neuen Bauten (in Draufsicht) nach den Ideen von Prof. Favre Genf (2. Preis). Links unten: Strassenführung auf dem rechten Rhoneufer nach dem Plane von Ing. Bodmer, Winterthur (1. Preis). Rechts unten : Eine interessante Lösung der Verkehrsfragen (nicht prämiert). AUTOMOBIL-REVUE 1930 — Genfer Bebauungsprojekte Dies ist die Lösung des Autobeleuchtungsproblems: 2 Lampen bewirken sämtliche notwendigen und wünschenswerten Lichteffekte : 1. Beliebige Fern- u. Nah-Beleuchtung. da die eigene volle Lichtstärke bei 2. Ausgiebige Kurven-Beleuchtung. abgekippter Stellung des Frey- 3. Vollkommene Wirkung bei Nebel, Lichtes die Fahrbahn vor dem eigenen Wagen intensiv beherrscht. Regen und Schneegestöber. 4. Entgegenkommende unabgeblendete 5. Beständige Sichtbarkeit der ganzen Scheinwerfer werden ungefährlich, Wagenbreite. Die beiden Lampen sind über der Sehlinie des Fahrzeuglenkers angebracht. Sie können einzeln seitlich nach innen gedreht oder gemeinsam, durch einen einfachen Druok auf den Hebel neben dem Steuerrad, zur Abblendung bei verbleibendem Voll-Licht gekippt werden. Alle anderen Lampen fallen weg! Verlangen Sie Prospekte und Vorführung von der FREY-LICHT AG., Scheffelstrasse 23, ZÜRICH TELEPHON HOTTINQEIM 4951 Pour renseignement nous cherchons ä acheter un CHASSIS 'occasion moteur 6 ou 8 cylindres, Boite vitesse faisant bloc avec le moteur, freins hydrauliques, carburateur, .magne'to, demarreur, dcpiipement electrique complet. Faire offres ä Ecole de Petite Mecanique de Ste-Croix. 43878 AUREA-LUXE CAMION BERLIET ! avec cabine, 2 t, pont de 2 X 3 m, parf. etat, roule 7000 km, revise. Bruchez G. E., Saxon (Valais). schöner, niederer Wagen, Torpedo, sehr gut erhalten, sofort billig zu ver-äusserskaufen. Steuer und Ver- günstig. sicherung bezahlt. Preis Fr. 2900. — Chs. Müller & Co., Garage, Biel. 44096 7-Plätzer BUICK Mod. 29/30, 6 Mon. gef., 2 Res.-Pneus, inkl. Zub., geschloss., zu verkaufen, 40% unter Preis, oder zu tauschen gesucht gegen 5-Plätzer-Amerikaner-Wagen, gepflegt. Offert, unt. Chiffre 44053 an die Automobil-Revue, Bern. A vendre CHRYSLER Coupe 65 Automobil-Revue. Bern. 2/4plätzig, Modell 1929, fabrikneu, mit grossem Rabatt. Fabrikgarantie. FIAT 507 Offerten unter Chiffre Sechsplätzer, neues Mod. 44081 an die in gutem Zustand, Automobil-Revue. Bern. en tres bon etat, carrosserie ballon, modele 1925. Prix exceptionnel, cause majeure. — S'adresser: Pierre Rigazio, Leysin. Lastwagen, 4 Tonnen, in sehr gutem Zustand. Preis Anfragen an Arnold Kamber, Baugesch., Hägendorf b. 0. T F, 19,4 PS, 6/8pl., Torpedo, mit Ballonaufsatz, Mod. 1919, kompl. ausgerüstet, in gutem Zustand, Fr. 4500. — Offerten unt. Chiffre 44066 an die Automobil-Revue, Bern. A vendre MATHIS 1929, limousine, en parfait etat, 18 000 km. — S'adr. ä M. Ph. Butticaz Hotel Beaulieu, Montreux. Auto, 7-P1., 12 St.-PS, m. Brückli u. elektr. Beleucht., Brückli u. elektr. Beleucht., starker Wagen, in tadellosem Zustand, ist billig abzugeben, ev Tausch an 4-Plätzer. — Gefl. Offert, unt. Chiffre 44089 an die Offerten unter Chiffre 44101 an die A vendre 44079 Automobil-Revue. Bern. Lancia Lamhda Zu verkaufen BERNA- Zu verkaufen MARTINI zu verkaufen V.WWJVJVJWW» Zu verkaufen Citroen geschlossen, 1928, 4 Türen, 4 Zyl., Ia. Zustand. Preis billig. Ev. Tausch an neue Möbel. — Offerten unt. Chiffre 44088 an die Automobil-Revue, Bern. VWWIAVWVWVWWVIi Seltene Gelegenheit! Zu verkaufen PEUGEOT Cabriolet, 4pl., Karosserie Brichet, 4 Zyl., 9 PS, Vierradbremsen, bewegl. Lampen Star, Richtungsanzeiger, Stopplicht etc. Wagen sehr gepflegt, Fr. 4000. Offerten unter Chiffre 44099 an die Automobil-Revue. Bern. Chevrolet- ! Ersatzteile [ liefert billig 8655 ; GARAGE MOSER, ÖLTEN > Baslerstrasse. Telephon 90. •«••••••••••••••••••••••••••Mi Walter Iff (Nachfolger von Jakob Iff) Langentha! und Kaltenherberge Modern elngerlcht. Reparatur-Werkstätte. AUTO-GARAGE. PRIVAT-BOXEN. Vertretung von Fiat und Chevrolet, WIR LIQUIDIEREN GROSSEN POSTEN Stoss-Stangen zu billigen Preisen. Für Reisenden, der Garagen besucht, glänzende Occasion. Offerten u. Chiffre Z. 1605 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen aus Privathand Kleinwagen von 8 PS, Marke PUCH„ Torpedo, mit elektr. Licht und Anlasser, 2 Reserveräder, mit Halbballon- Pneus, in einwandfreien» Zustande, zum Preis von Fr. 1800.— per Kassa. Gefl. Offert, unt Chiffre 44042 an die Automobil-Revue, Bern. Zu mieten, ev. zu kaufen gesucht ganz gut erhaltener 44098 vierrad- Anhänner 4—5 Tonnen Tragkraft, ev. Zweirad-Anhänger. — Schriftl. Offerten unter Chiffre K 299 L an Keller, Annoncen, Luzern. 4-1098 Zu verkaufen AUTO Chevrolet 1927er, geschloss., 4-P1., sehr gut erhalt., Fr. 2300. Offerten unter Chiffre 44031 an die Automobil-Revue, Bern". Ford8337 1 K-Tonnen-Lastwagen 1929, ca. 11 000 km gefahren, Doppelbereifung hinten noch wie neu, Bosch- Eorn, 17 Steuer-PS, schöne Kastenkarosserie, Neupreis vor einem Jahr Fr. 8600, jetzt Fr. 5500. Mercedes-Benz-Automobil- A.-G., Badenerstrasse 119, Zürich. Tel: Uto 16.93.

"Mn 19 _ man mwm Ausland Alsöld Alpeniahrt international. Nachdem dieses Jahr die internationale Alpenfahrt ausfällt, gewinnt die von Oesterreich und Ungarn organisierte Alsöld Alpenfahrt, die am 27., 28. und -29. Juni stattfinden wird, an Interesse, und sie ist deshalb auch nachträglich bei der A.I.A.C.R. als international angemeldet worden. Der Start erfolgt in Wien, weiter führt die Strecke über Enns-Wels ins Salzkammergut Nächtigung in Aussee. Am zweiten Fahrtag wird der Pass Gschütt, der Tauern, der Katschberg, die Stubalpe genommen und in Graz übernachtet. Am dritten Fahrtag führt die Strecke über die Ries-Fürstenfeld-Körmend nach Veszprem und von dort zurück in einer Schleife rund um den Plattensee- Stuhlweissenburg nach Budapest. An Bergprüfungen sind vorgesehen: am ersten Fahrtag die Pötschen und am zweiten Fahrtag der Katschberg. Nach dem Eintreffen in Budapest wird am Kai vor dem Polytechnikum eine Beschleunigungs- und Bremsprüfung und anschliessend daran ebenfalls eine Konditionsprüfung von besonderer Genauigkeit stattfinden. Die Wertung ist im allgemeinen die gleiche wie bei der Fahrt um den österreichischen Alpenpokal. Aus den Ergebnissen beider Fahrten erhofft sich der Oesterreichische Automobil- Club Grundlagen unter anderem zu gewinnen, welche in weiterer Zukunft als Basis für eine grösser angelegte — den traditionell österreichischen Alpenfahrten früherer Jahre angelehnte — Fahrt dienen sollen. L. Den Mille Miglia entgegen. Noch volle fünf Wochen verbleiben bis zu dieser grossen italienischen Veranstaltung und schon weist die Liste der angemeldeten Fahrer und Wagen eine beachtenswerte Füll© bekannter und bekanntester Namen auf. Heute sind bereits 30 Rennmaschinen angemeldet, welche sich wie folgt verteilen: Alfa Romeo schickt nicht weniger als zwölf, Fiat und Maserati je vier, O. M. drei, Bentley (die einzige ausländische Marke) und Itala je zwei. Ausserdem sind Amilcar, Salmson sowie eine nicht näher 'bezeichnete Marke mit je einem Wagen vertreten. Als Fahrer haben sich in den letzten Tagen eingeschrieben: der Präsident des A. C. Cremona, Mario Gerevinii, der eine O. M. fahren wird, und Moretti (Alfa Romeo), der das Rennen nun zum dritten Mal mitmacht, ohne dass ihm das Glück bisher gelächelt hätte. Ferner trugen sich die beiden Rekordfahrer Geremenia Bellingeri und Renzo Zangrandi ein. Der erster© ist ein junger, rassiger Fahret, der sich bei der letzten Rundfahrt durch die Lombardei überraschenderweise als Zweiter klassierte, während der zweite sich nicht nur als Rennfahrer, sonders besonders auch als gewiegter Mechaniker einen Namen gemacht hat. Beide stammen, wie der oben erwähnte Mario Gerevini, aus Cremona. Diesem Umstände dürfte es zuzuschreiben sein, dass das Organisationskomitee kürzlich beschloss, die Strecke gegenüber dem letzten Jahr so abzuändern, dass sie jetzt Cremona berührt. Im folgenden geben wir die Anmeldeliste, wie sie bis jetzt vorliegt: 1. Borzacchini-E. Mase Maserati 2. Pirola-X Alfa Romeo 1750 3. Fratelli Sartorio Amilcar 4. Premoli-X Salmson 5. Facehetti-Zelindi Itala 65 6. Galliera-Fogolieri O.M. 7. Fratelli Gerardi Alfa Romeo 1750 8. Braccialini-X Alfa Romeo 1500 9. Gikra-X Fiat 10. De Martis-X Fiat 11. Scuderia Ferrari Alfa Romeo 12. Scuderia Ferrari Alfa Romeo 13. Scuderia (Ferrari Alfa Romeo 14. X-X Alfa Romeo 15. X-X Alfa Romeo 16. X-X Alfa Romeo 17. X-X X 18. Toti-X Maserati 19. Ing. Mariam-X Fiat 20. Ambrosini G.-X Fiat 21. Lavelli-Lotteri O.M. 22. Fontanini-X Alfa Romeo 23. Cerri-Curti Alfa Romeo 24. D. W. Paset-Birkiu Bentley 4500 25. D. W. Paget-X Bentley 4500 26. Arcangeli-Fagioli L. Maserati 27. Pastore Cesare-X Maserati 28. BeUrageri-Zangrandi Itala 65 29. Moretti-X Alfa Romeo SO. Gerevini-X O.M. ••«iKSiiKS^ ** g s Eisenbahn und Automobil. Es ist an dieser Stelle schon des öftern darauf hingewiesen worden, dass die offene Barriere, überhaupt der in den heutigen Verkehr nicht mehr hineinpassende Niveauübergang der Bahn letzten Endes den Zugsreisenden selbst grosse Gefahren bringt. Bisher waren in unseren? Lande stets nur die Automobilisten dieLeidtragenden, wenn eine Barriere.zn schliessen vergessen wurde; es kann aber auch einmal AUTOMOBIL-REVUE 15 der umgekehrte Fall eintreten. Wir schrieben früher schon, dass insbesondere an den kurvenreichen Linien der Seen und Berghänge entlang die Entgleisung eines Zuges mit fürchterlichen Folgen eintreten könnte. Als am 27. Oktober 1929 der Simplon-Express im Wallis ein Automobil mit fünf Personen zermalmte, lag die Möglichkeit einer Entgleisung nahe; Tempo des Zuges 90 km. Die Geleise laufen an jener Stelle direkt neben der Rhone, entsetzliche Folgen für die Bahnpassagiere hätten eintreten können. Nun ist dieser Tage einem aus Chicago ausfahrenden Schnellzug bei Kenosha (Wisconsin) eine derartige Katastrophe passiert; ein Automobil geriet bei einem doppelgeleisigen Strassenübergang zwischen zwei in entgegengesetzter Richtung fahrende Züge; durch die Gewalt des Stosses wurden fünf Wagen des Schnellzuges über die Böschung geschleudert, während der zweite Zug entgleiste. Zehn Tote und 80 Verletzte sind die Folgen. Der Vorfall ist für Schweizer Behörden doch sicherlich eine erneute dringende Mahnung, ohne Verzug alle diejenigen Massnahmen zu treffen, welche zur Sicherung des Strassen- und Bahnverkehrs dienen; vor allem sollte die letztes Jahr vom Eisenbahn- Departement vorgeschriebene Aufstellung der Signalapparate mit Beschleunigung durchgeführt werden, ferner ist auf möglichst Tasche Beseitigung der schlimmsten Niveau- Übergänge hinzuarbeiten. Warum soll nicht für diesen Zweck eine Handvoll Millionen aus dem Benzinzollertrag genommen werden? Jedenfalls darf mit derartigen Entschlüssen nicht gewartet werden, bis einmal eine grosse Zugskatastrophe das Tempo dieser Vorsichtsmassnahtnen bestimmt. A Achtang an der Strassenkreuzung Ragaz- Maienfeld und Ragaz-Tardisbrücke! Vom Rechtskonsulenten der Sektion Zürich des T. C. S„ Hrn. Dr. Meyer-Wild, geht uns folgende Mitteilung zu, die für Automobilisten, welche die betreffenden Strassen befahren, wertvoll sein dürfte : « Es wird uns von einem Mitglied gemeldet, dass an der Strassengafoelung Ragaz-Maienfeld-Malans und Ragaz-Tardisbrücke-Landquart ein rotes Warnungssignal unrichtig angebracht sei, indem es auf Sperre der Strasse gegen Maienfeld-Malans hinweise, wogegen tatsächlich die Strasse über die Tardisbrücke gesperrt sei Infolge dieses Irrtums seien schon einige Autofahrer Richtung Tardisbrücke gefahren und dann wegen einer unerwarteten Niveaudifferenz wegen Strassenreparaturen am Wagen erheblich geschädigt worden. Die Automobilisten mögen sich deshalb an der betreffenden Kreuzung daran erinnern, dass das rote Sperrsignal bei dieser Strassengabelung sich auf die Strecke Ragaz-Tardisbrücke und nicht auf die Strecke über Maienfeld bezieht» S. •>. A. C. SCHWEIZERISCHER DAMEN - AUTOMOBIL- CLUB. Sektion Zürich. Jeden Dienstag Zusammenkunft im Clublokal des A. G. S.-Haus «Du Pont>j 1. St.. 20.15 Uhr; zum Teo von 17 Uhr an. Genfer Salon Das allgemeine Programm Freitag, den 21. März. 13 Uhr: Bankett im Hotel des Bersues. 15.30 Uhr: Offizielle Eröffnung der Motorrad- und Fahrradausstelhins: im Bätiment Electoral. 16 Uhr: Offizielle Eröffnung der Automobilausstellung im Ausstellungspalast. Oeffnung für das Publikum. 15.30—17.30: Konzert 19 Uhr: Schliessung. Samstag, den 22. März. 9 Uhr: Oeffnung. 15—18 Uhr: Ankunft der Automobil-Sternfahrer vor dem Ausstellungspalast. 17—19 Uhr; Ankunft der Motorrad-Sternfahrcr auf der Plaine de Plainpalais. 15.30—17.30: Konzert 18 Uhr: Vollsizung des Landes- und des Hauptkomitees sowie der Sport-, Touristik- und Ver- Sicherungskommission des S. R. B. 19.30: Diner in der Taverne des Ausstellungs-palastes. Zusammenkunft der Sternfahrer und der Teilnehmer am Flachrennen. 20.30—22.30: Konzert 21 Uhr: Preisverteilung der Motorrad-Sternfahrt im Restaurant des Bätiment Electoral. 23 Uhr: Schliessung: Sonntag, den 23. März- 8.30; Internationales Kilometerrennen mit stehendem Stait, organisiert durch die Sektion Genf des A. G. S. 9 Uhr: Oeffnung der Ausstellung. 14 Uhr: Kilometerrennen mit fliegendem Start für Motorräder um den Schweizer Rekord, in Eaumortes, organisiert durch den Moto-Sporting- Club Genf. 15 Uhr: Austragung des Rad-Querfeldeins für die schweizerische Meisterschaft, organisiert durch den Schweizer. Radfahrerbund. StaTt und ZieL Velodrom Plan-les-Ouates. 15.30—17.30: Konzert. 18 Uhr: Preisverteilung des Querfeldeins im Restaurant des Bätiment Electoral. 20 Uhr: Diner in der Taverne des Ausstellungspalastes. Bekanntgabe der Resultate und Preisverteilung der Automobil-Sternfahrt und des Kilometerrennens mit stehendem Start 20.30—22.30: Konzert. 23 Uhr; Schliessung: (Schluss folgt.) Unbefriedigende Leistungen Ihres Wagens rühren oft von kleinen Störungen her. Lassen Sie die Untersuchung und Reparatur der elektr. Anlage beim Spezialisten vornehmen. LOUIS HAFEN, BERN, Altenbergstr. 40-44 . Telephon Bollwerk 26.94 Wochenprogramii 7. bis 11. März ZÜRICH: STADTTHEATER: FT.: abends 8 Uhr: Othello (neu einstud.), Oper von G. Verdi. Sa.: abends S Uhr: Gräfin Maritz>, Operette von Emmerich Kaiman. So.: nachmittags 3 Uhr: Carmen, Oper von Georges Bizet. So.: abends 8 Uhr: Mädl, Operette v. R. Stolz. Mo.: abends 8 Uhr: En dunkle Punkt, Vorstell, des dramat. Vereins. Di.: abends 8Uni 1 : Volksvorstellung. SCHAUSPIELHAUS: Fr.: abends 8*/< Uhr: Web dem, der lügt. Sa.: abends 8Vi Uhr: Weekend im Paradies. So.: nachmitt. 3'/i Uhr: Weekend im Paradies. So.: abends 8'^ Uhr: Geschäft mit Amerika. Mo.: abends 8V4 Uhr:' Weekend im Paradies. Di.: abends 8V1 Uhr: Geschäft mit Amerika. CORSO: Faschings - Operette von Robert Stolz: Dia Sandgrifin. APOLLO-THEATER: Das grosse deutsche Tonlostspiel: Wer wird denn weinen, wenn man auseinander reht. ''••••••••••••••••••••••r FIAT 501 4-Plätzer, noch wenig gefahren, in prima Zustand, billig. — J. Vettern, obere Moosstr. 14. Höngg. tn» ^•••••••••••••••aaaaBaa» Belehnen Auto M/USA OSTERMUNDIGEN Telephon Z. 77.56 MotorA.G. fürAutornobilrianäel i; •''•:" eventuell Kauf r nur •;' • ' '• • Badenerstrasse394 Zürich>Tel. S. 63.27 Suis acheieur comptant Remorque •>J roues a pneumatiques, d occasion, Charge 1000 kg maximum. — Offres ä Dulio, comestibles, Brigue. CHRYSLER Torpedo 65 4/5plätzig, Modell 1929, fabrikneu, mit bedeutendem Rabatt. Fabrikgarantie. — Offerten unter Chiffre 44082 an die Automobil-Revue, Bern. Karosserielattler-, Spengler-Arbeiten Kristallglas-Seitenteile Verdecke, UeberzOge, Seltenteile diverser Systeme, Gummi- und Velours-Tepplohe, Tuch- und Leder-Polsterung, Pneuhüllen, Staubdecken, Kuhlerdecken, sowie alle einschlägigen Arbeiten'bei Neu: Clil onvert „Arbenz Sonsilooo" Siblstrasse 34 - ZÜRICH - Tel. Uta 37.50 Alle Automobilfahrer Antomobilfahrerinnen alle Klausen-, Monza- und Targa-Florio- Liebhaber müssen sich den deutsch gesprochenen 100%-Tonfilm Die Nacht gehört uns • • • ansehen. Das ist etwas für Sie! 5. Woche prolongiert! OttO Kusterer. Karosserie, Zürich 3 Bei nhardstrasse 11. Telephon Hott. 37.16 Filiall Winterthur, Tösstalstrasse 29b — Telephon 22.58 JMBwProcess €>TIj DAS BESTE WINTERÖL Wegen gänzlicher Aufgabe nachstehender Artikel billig abzugeben: STOSS STAHGEn glatt und profiliert, vernickelt Reserverad-Halter Offerten unter Chiffre Z. 26591 Automobil-Revue Büro Zürich OCCASION UNIO.UE! Pour cause maladle, ä vendre: HISPANO SUIZA modele 1929, landaulet, 6 cylindres, 32 CV, attelago et course 100:140, 6/7 places. Carrosserie spee. «Van Rijswijck, den Haag», pneus ballon, roule 10000 knj, etat de neuf. — Offres sous P. 1013 M. ä Publicitas, Montreux. 44090