Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.018

E_1930_Zeitung_Nr.018

^usstellun^^n

^usstellun^^n Fahrvergünstigungen für Salonbesucher. Die Qeneraldirektion der Schweizerischen Bundesbahnen hat soeben einen Beschluss gerasst. der wieder einmal mehr die Wichtigeit, die von dieser Seite in wirtschaftlicher Hinsicht dem Automobilsalon entgegengebracht wird, dokumentiert. Um Jedem den Besuch dieser Ausstellung zu erleichtern, haben die Bundesbahnen auf ihrem Netz die Vergünstigung für freie Rückfahrt (einfache Billette gelten für Hin- und Rückfahrt vom 19. bis 30. März, spätestens 1. April) eingeführt. Die Billette müssen jedoch vom Salon abgestempelt sein. Das letzte Jahr galt diese Vergünstigung nur für einen Aufenthalt von vier Tagen. Das Publikum wird daher den S. B. B. sehr dankbar sein, dass diese die Qültigeit der Rückfahrt auf zehn Tage ausgedehnt haben. Die meisten Privatbahnen sind bereits diesem sehr zuvorkommenden S. B. B. gefolgt. Beispiel der Die schweizerische Zivilluftfahrt 1929. Soeben werden die Totalergebnisse der schweizerischen gewerbsmässigen und privaten Luftfahrt bekannt, die wiederum gegenüber dem Vorjahre ganz erhebliche Fortschritte aufweisen. Die Fiugscihulen, besonders diejenigen der Sektionen des Schweizerischen Aero-Clubs, haben ihren Betrieb annähernd verdoppelt, indem die Zahl der Flüge von 6442 auf 11,860 stieg. Im allgemeinen Flugbetrieb, der einerseits die Rund-, Photo- und Touristenflüge gewerbsmässiger Unternehmungen, anderseits den Betrieb ausgebildeter Privatflugzeugbe- sitzer umfasst, stieg die Zahl der Flüge von 4651 (1928) auf 7419 (1929) und der beförderten Passagiere von 6461 (1928) auf 13,373 (1929). Rechnet man hierzu den Verkehr auf den schweizerischen Luftverkehrslinien sowie denjenigen ausländischer Unternehmungen über Schweizergebiet, so wird der bedeutende Aufschwung der zivilen Luftfahrt aus der folgenden sichtbar : Gegenüberstellung deutlich 1928 1929 Anzahl der Flüge 18 845 28 062 Flugstunden 13 596 14 810 Flugkilometer 1 769 800 1 967 080 Passagiere 31001 42 050 Post in kg 85 200 102 950 Fracht in kg 278 500 334 390 Zahlendes Gepäck in kg 46 400 48 220 AM« den Behöraen Das kommende Waadtländer Strafgesetz verpflichtet jeden Fahrer zum Beistand bei Verkehrsunfällen. Der Entwurf zum neuen waadtländischen Strafgesetz versucht, in Ermangelung entsprechender eidgenössischen Vorschriften eine Hilfs- und Beistandspflicht zu statuieren, die speziell bei Verkehrsunfällen das Ausreissen schuldiger Fahrer verhindern soll. In Art. 107 des Gesetzes wird jedem Beteiligten eines Unfalles, der einem andern, welcher in Todesgefahr schwebt, nicht zu Hilfe eilt, eine Busse von mindestens 500 Fr. oder eine Minimalstrafe von einem Monat Gefängnis zugedacht. Bedingung ist dabei, dass dem Beteiligten oder Zuschauer nach vernünftigen Ueberlegungen eine Hilfeleistung zugemutet werden kann. Das Gesetz fügt ferner bei, dass in Fällen, wo das Verlassen eines Verletzten seinen Tod zur Fole hatte, der schuldige Fahrer oder Unfallbeteiligte zu Zuchthaus verurteilt werden kann. Das Gericht kann in AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N°18 solchen Fällen den Tatbestand des Mordes zugrunde legen. Der Gesetzesentwurf behandelt ferner in Art. 109 das Delikt der Flucht nach einem Verkehrsaniall und stellt den Autofahrer, den Motorradfahrer, wie auch den Radfahrer unter eine Busse von mindestens 500 Fr. oder eine minimale Gefäng»sstrafe von einem Monat, wenn er eine verletzte Person verlässt, ohne derselben Hilfe zu bringen. Diese Strafen können kumuliert werden. In einem weitern Artikel, der Art. 110, wird sogar das Obligatorium der Hilfeleistungspflicht bei Verkehrsunfällen ausgesprochen und auf Widersetzungen wiederum obige Strafen ausgesetzt. Der Versuch, im Strafgesetzbuch die obligatorische Hilfeleistung festzulegen, muss vom Standpunkt eines jeden Strassenbenützers anerkannt werden, denn auf diese Weise kann eine bessere Verkehrsdisziplin unterstützt werden. Aus den Verbänden SCHWEjZERISCHER DAMEN - AUTOMOBIL- CLUB. Sektion Zürich. Jeden Dienstag Zusammenkunft im Glublokal des A. G. S.-Haas cDu Pont», 1. St., 20.15 Uhr; zum Tee von 17 Uhr an. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜ- RICH. Monatsversammlung: 5. März 1930. abends 8 Uhr, im Vereinslokal «Du Pont» (1. St.). Eingang Limmatseite. Jahresprogramm-Ausgabe. Kein Vereinskollege fehle! Neue Berufskollegen erwünscht, auch solche mit musikalischen Kenntnissen sind willkommen. Pünktliches und vollzähliges Erscheinen erwartet Der Vorstand. Zur Kenntnis der Mitglieder. Alle Mitglieder, die an den Versammlungen nicht teilnehmen können, sind höflichst ersucht, den fälligen finanziellen Verpflichtungen vor dem 10. eines jeden Monats nachzukommen und die Beiträge auf unsern Postscheck 14 747 VIII (kostenlos) einzuzahlen, ansonst diese per Nachnahme inkl. Porti erhoben werden. Wir bitten unsere verehrten Mitglieder, unserem Wunsche zu entsprechen und danken zum voraus sperrte Strassen Kanton Strecke Bemerkungen Aargan Landstrasse B zwl- Ab 3. Februar tür ca. 6 sehen Stein und Wochen gesperrt. Dm« Sisseln leitung über E'ken. Aargau Bozbergstrassezwiscn. Gesperrt vom 17. März bia Umiken u. Vieriin- 12. April, den und zwischen Steinbruch Barnegghalde und Effingen. Bern ArenbrucK» uei isuieo Für Lutwagen über g Tona, A. neo Die auf weitere« gesperrt. Bern Burgdorf-KIrchbers- Die Baustrecke Ist umgstrasse. Korrektion sam und vorsichtig zu der Kurve von Ai- belabren. Bauzeit ab ohenf lüh. 10. Dez., ca 3 Monate. Bern Spiez, Verbindung* Gesperrt, wen Hondrichstrasse bis Gärtnerei Spiest Bern Spiezwiier. „Spiez- Getptrrt. wtlerstutz" Bern Spiez. Verbindnngs- Gesperrt; weg Bahnhoi Spieiunt. Batinbofstrasse („Bärengraben') Bern Bern. Murtenstrasse Für durchgehenden Fahr zwischen Fabrik- zeugverketu gesperrt, strasse und Bühlstrasse Bern Köniz. KOnizstrasse Gesper-t. Darchgangsverzwischen Waldegg- kehr Fischermätteli-Köstrasse und Konsum niz Omieit. über Waid* Köniz. egg- and Schwarzenburgstrasse. Bern Bern. Wangenstrasse Bis auf weiteres für den zwischen Bümpliz- durchgehenden Fanrund Freiburgstrasse zeugverkehr gesperrt. Bern Staatsstrasse in Gesperrt ab 24. Februars Laupen Verkehrsamleitung über Bahnhofstr.-Marktpiatz- Freiburgtor, und ameekehrt. Lastwagenverkehr nach Laupen übet Gümmenen. St. Gallen Ragaz-Landquartubei Umieituott ütierllalenfeldj Thurgau Cardiebrücke Staatsstraße Dfessen- Ab 26. Februar gesperrt; hoten-Scblattingen Verkehrsumleitung von Diessenhofen über Basadingen n. Schlattingen und umgekehrt. Waadt Strasse zwischen No- Gesperrt. Umleitung über ville und Chessei Rennaz. Wallis Strasse im Val d'Annl- Gesperrt vom 10. Mira viers zwischen Vis- 12Uhrbisl2.Märzl7Uhr soie and Niouc. Zürich Hjrueu AI..- „mastr. Gesperrt ab 20. November zwischen Gasfabrik bis auf weiteres, und Bahnübergang Zürich Bubikon: Strasse Gesperrt wegen Kanall- Hombrechtikon- sationsar betten. Rüti in Wolfhausen Zürich Uüti: Strasse v.Kirche Büti bis Kütiwald Gesperrt bis ca. Mitt« März. Zürich Strasse Dnterwetzikon-Oberwetzikon Gesperrt bis ca. Ende Juni Jamals, jusqu'ici, il n'avait ete construit une voiture presentant: 8 cylindres en ligne vilebrequin 9 paliers soupapes en tete double allumage une seule voiture au ces monde • possede diverses caracte'ristiques, la qui se reVele actuellement comme une voiture presentant im veritable caractere d'individualite" et GENEVE: S. A. Perrot. Duval & Cie., ZÜRICH: Schmoht & Clt. Grand Garage de l'Athenee. S.A. KRIENS (Luzern): Walt. Uenhard. LAUSANNE: Garage Wirth & Cie. BERN: Lanz & Huber. LA CHAUX-DE-FONDS: C. Peter SOLOTHURN: E. Schnetz & Cie. & Cie.. S. A. FRIBOURG: Garagt de Perolles. LUGANO: Garage Central. LOCARNO: J. Rinadi. 8cyl. 1930 UNIQUE AU MONDE SCHAFFHAUSEN: Hürllmann & Guyan. LIESTAL (Baselland): C. Peter & Cie.. A.-G. BIENNE: Conrad Peter ZUG: Th. Klaus. Baar. THUN: Rud. Volz. BRUGG: A. Schüren. CHUR: Dosch et Meier. ROHRBACH: Hans Lanz. &Cie..A.-G. FLAWIL (st Gallen): Hans Strasser. Wie beim Menschen eine sohlechte Verdauung die Lebensenergie lihmt, so auch bei Ihrem Motor verschlechtert die unvollkommene Benzinverbrennung seine ursprüngliche Leistung. Die unverbrannten Rückstände schlagen sich als Russkrusten aut Kolben, Ventilen, Zylinderkopf and Zündkerzen nieder. Die beweglichen Teile Ihres Motors werden durch diese fortgesetzteSchlackenbildungansgesobmirgelt, Ihr Motor wird frühzeitig alt, klapprig und reparaturbedürftig. Ihr hiefür angelegtes Kapital nimmt ab, Sie verlieren Geld. Mit dem auf wissenschaftlicher Grundlage und langjähriger Erfahrung aufgebauten DAO-ENTRUSSER beheben Sie, mit nur einer einmaligen geringen Ausgabe, in allerkürzester Zeit genannt« schädlichen Debelstände. — Sämtliche Russbildungen verschwinden. Der Motor wird wieder sauber. — Durch die dauernde Entrussung verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Motors. Ihr Motor springt bei ieder Jahreszeit leicht an. Ihr Wagen wird wieder rassig, elastisch und schnell. Ihr Motor hört aut zu klopfen. Der Kühler kocht nicht mehr, und Sie sparen ausserdem noch 15—30*/, Benzin. AlKiBa macht sich somit In ganz kurzer Zeit bezahlt, ieder weitere Tag ohne AlKiBa heisst tür Sie Geld verlieren. Der AlKiBa kann mit LeiohtigKeit an ledern Fahrieuc, ob Personenauto, Camion oder Traktor, von edem Fachmann innert 2 Standen montiert werden. Verlangen Sie heule noch Prospekt*, Gutachten u. Ueferenzentiste direkt Dom alleinigen Fabrikanten ALFRED KIESER, BASEL Freiestrasae 34 Wiederverkaufer im in- and Aaslanl gesnoht, lohnender Verdienst, kein Risiko. MARTINI Typ T. F, 24/25. — Wir haben von diesem Typ verschiedene Ersatzteile zu verkaufen: Räder, Chassis, Kühler, Pneumatik 880 X 120 und anderes, zu niedrigen Preisen. Ev. den ganzen Wagen: reparaturbedürftig, mit Brücke und 6pl. Torpedo-Karosserie. Gebr. Martr, Eigerplatz 2. Bern. Tel. Bw. 3941.

N° 18 - AUTOMOBIL-REVUE St vioisse n Ueber den solothurnischen Strassenkonfükt haben wir in der « A.-R.» bereits berichtet. Es fand nun inzwischen eine zweite Versammlung der freisinnigdemokratischen Partei der Stadt Ölten statt, weiche zu der neuen Sachlage in diesem Strassenstreit Stellung bezog. — Herr Ingenieur Moll orientierte die Versammlung über das, was in der Angelegenheit seit der ersten Versammlung gegangen ist und betonte, dass der Kampf mit verfassungsmässigen Mitteln gegen ein gesetzwidriges Privileg und für die Gleichberechtigung aller Gemeinden geführt werden soll. Der Rekurs ist von Herrn Dr. Dietschi entworfen worden und es wurde mitgeteilt, dass auch Herr Professor Dr. Burckhardt in Bern die Rechtsauffassung der freisinnigen Partei Oltens teile. Im Rekurs soll verlangt werden, dass das Bundesgericht dem solothurnischen Regierungsrat verbiete, der Stadt Solothurn irgendwelche Leistungen auf Grund des Kantonsratsbeschlusses vom 28. Januar zukommen zu lassen, bis der hängende Rekurs erledigt sei. rsm. Biel—Ncuenburgstrasse wird ausgebaut. Wie aligemein bekannt, sind die Strassenverhältnisse an der Neuenburgstrasse von Biel bis Twann für die derzeitigen Verkehrsverhältnisse immer noch vollkommen ungenügende. Wohl befinden sich die Strassen, was anerkannt werden muss, in einem gute» Zustande, aber z. B. in Vingelz wie in Alfermee und Tüscherz, aber auch in Twann ist die Strasse, die einen besonders starken Durchgangsverkehr aufweist, viel zu schmal. Es war schon lange ein Programmpunkt des Vingelzer-Leistes, bessere Strassenver-, hältnisse anzustreben. Letzte Woche fand nun, nach langen Verhandlungen mit den Gemeinde- und Kantonsbehörden, wieder eine Besichtigung der Strasse statt, welcher eine orientierende Versammlung voranging, welche durch Herrn Regierungsrat Bösiger, Bern, einberufen worden war. Neben den Vertretern des Kantons waren auch solche der Bundesbahnen, sowie der Gemeinde Biel und des Vingelzer-Leistes anwesend. In seiner Aussprache im Hotel « Bielerhof» in Biel skizzierte Herr Regierungsrat Bösiger das Tagesprogramm und er betonte, dass es sich vorläufig nur um eine freie Aussprache handle, in welcher die grossen Linien einer kommenden Strassenkorrektion festgelegt werden sollen. Die Voraussetzung einer solchen sei aber die Abklärung der Doppelspur der Bundesbahnen, sowie die Linienführung. Herr Kreisdirektor Savari von den S.B.B. bestätigte die Gefährlichkeit der Niveauübergänge an der Neuenburgstrasse und er gab bekannt, dass die S. B. B. schon heute sowohl bei der Tessenbergstrasse, als auch bei dem berüchtigten Uebergang beim Restaurant « Schlössli» Ueberführungen erstellen würde, wenn dadurch für die Zukunft nichts präjudiziert würde. Den Standpunkt der Stadt Biel verfocht Herr Gemeinderat Bourquin, welcheT darauf hinwies, dass die Stadt Biel dem ganzen Fragenkomplex seit langem grösste Aufmerksamkeit geschenkt habe, worauf Herr Stadtbaumeister Schaub über die bis dahin ausgearbeiteten vier Projekte berichtete. Die Interessenten nahmen anschliessend von der Unterführung ausserhalb de's Restaurants «Seefels» bis zum Restaurant «Schlössli» in Vingelz einen Augenschein vor, wobei die verschiedenen provisorischen Verbesserungen klargelegt wurden. Das Ergebnis dieser im Interesse einer dringend notwendigen Verkehrsverbesserung liegenden Aussprache wurde von Herrn Regierungsrat Bösiger dahin zusammengefasst, dass es vor allem notwendig sei, die Bahnfrage abzuklären und die massgebenden Kreise durchwegs ihre Bereitschaft erklärten, an deT Beseitigung bestehender Missstände mitzuarbeiten. Der Kanton Bern werde nun die Initiative ergreifen zu Verhandlungen mit den Bundesbahnen und der Gemeinde Biel. Dieses Bestreben des Herrn Regierungsrat Bösiger, bessere Verhältnisse auf dieser vielbefahrenen Strasse zu schaffen, ist sehr zu begrüssen. — Es ist nur zu hoffen, dass auch die Korrektion der misslichen Strassenverhältnisse in Alfermee, Tüscherz und Twann baldmöglichst geprüft und an Hand genommen wird. Ry. Das österreichische Strassenprogramm 1930. Das Budget sieht für das laufende Jahr eine voransohlagsmässig© Ausgabe des Staates für das Strassenwesen von 36,6 Millionen Schilling vor. Es bedeutet diese eine Erhöhung gegenüber dem Vorjahre um etwas mehr als drei Millionen. In diesem Betrage ist eine weitere Summe von 11 Millionen Schilling als jährliche Rate für die planmässige neuzeitliche Instandstellung der Bundesstrassen nicht enthalten, da hierfür ein besonderer Kredit besteht. Es geht schon aus diesen wenigen Angaben hervor, wie sehr sich Oesterreich betrebt, sein Strassennetz den Forderungen des Straßenverkehrs und des internationalen Autotourismus anzupassen, z. Sportliches Eine Rennstrecke in Tripolis? Die einzige Weltrekordstrecke für Geschwindigkeitsrennen auf gerader Strecke war bis jetzt der Strand von Daytona, in Florida. Nun teilt der A.C. Tripolis mit, tlass in der Nähe dieser Stadt, zwischen Zuara und Pisida, sich eine mächtige sandige Ebene ausdehnt, die sich ausgezeichnet für solche Rennen eignen soll. Der englische A. C, der ja bereits die Erstellung einer Rennbahn in Lincolnshire plant, interessiert sich lebhaft für die neuen Möglichkeiten in Tripolis und wird die vorgeschlagene Strecke prüfen lassen. -o- Die Mitglieder der Internationalen Sportkommission erhalten auf die kommende Saison eine neue Armbinde, die aus Leder hergestellt ist und auf blauem und rotem Grunde die Aufschrift «Commission Sportive Internationale» in Goldbuchstaben trägt. Die Armbinde gilt als Ausweis bei allen sportlichen Anlässen und Sitzungen. Jedes Land hat bekanntlich einen Vertreter in der I.S.K., für die Schweiz amtet Herr Jules Decrauzat, Präsident der Nationalen Sportkommission des A.C.S. V«»!««-»!*» Die Autogenossenschait Steffisburg-Heimenschwand-Oberdiessbach kann, laut ihrer Abrechnung, die an der letzten Generalversammlung vorgelegt wurde, auf ein recht erfreuliches Geschäftsjahr zurückblicken. Die Bilanz schliesst mit einem Reingewinn von 6150 Fr. ab. -ey. Das Geheimnis im Vierwaldstättersee. Ueber das Auto, das vor einiger Zeit zwischen Sisikon und Brunnen von der Axenstrasse aus in den See gestürzt sein soll, herrscht immer noch Unklarheit. Die Polizeiorgane forschen noch täglich nach demvermissten Wagen, dessen Besitzer sich bereits gemeldet hat. Es unterliegt keinem Zweifel, dass es sich hier um das gestohlene Auto handelt. „Man vernimmt auch, dass der miiU massliche Autodieb kürzlich aus einer Anstalt'•entlassen worden und im Autolenken bewandert gewesen sei. Da er Epileptiker war, muss man annehmen, dass er in einem solchen Anfall in den See hinausfuhr, f'ie beträchtliche Tiefe des Sees — gegen 200 m — behält unter Umständen dieses grausige Geheimnis noch lange für sich. Ein Mensch hat sich hier selbst gerichtet, ein furchtbares Strafgericht des Schicksals... mb. fornvol» Personelles • Novalin A.-G., Sissach. Als einziges Mitglied des VeorwaJtungsrates ist Dr. Max Stutz zurückgetreten und dessen Unterschrift erloschen. An dessen Stelle' wurde gewählt A. Kern, Kaufmann in Basel, welcher rechtsverbindlich für die Gesellschaft zeichnet. Bremer & Handschin, Munotgarage, Schaffhausen. Zwischen dem Gesellschafter K. Handschin und dessen Ehefrau besteht vertragliche Gütertrennung. Geschäftsänderung: Stalder, Stöcklin & Co., Autogarage Basel. Die frühere KoUektivgeseltechaft Stalder & Stöcklin ist in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt \vor-> den. Unbeschränkt haftende Gesellschafter sind die bisherigen Gesellschafter E. Stalder und EJ Stöcklin. Als Kömmanditärin mit dem Betrage von Fr. 15,000 tritt in die Firma: Anna Stalder, Ehefrau des E. Stalder. E. Meier-Gerzner & Cie., Autos. Winterthur. Diese Kommanditgesellschaft, gegründet von E- Meier und Hs. Kunz, beide in Winterthur, über-' nimmt Aktiven und Passiven der erloschener» Firma E. Meier. Unbeschränkt haftender Gesellschafter ißt Emil Meier. Kominanditär mit 3000 Franken ist Hs. Kunz. Zweck der Unternehmung: nach wie vor: Handel in Autos und Motorrädern, Betrieb einer mechanischen Werkstatt. Geschäfts* domizil: Metzgasse. Firmenauflösung: Alfr. Bosshard, Automechanik. Zürich. Dia Firma ist zufolge Konkurs von Amtes wegen gelöscht worden. Automobil-Vertretungen A.-G., St Gallen. Di» Firma hat sich aufgelöst. Die Liquidation wird! unter der Firma Automobil-Vertretungen A.-G. in liq. durch den bisherigen Verwaltunfrsratßpräsidenten L. -Charles d'Arcis und A. G. Huber mit Einzel- Unterschrift besorgt Die Unterschriften von PJ Müller, Glaxa Guthrie und A. Marx sind erloschen.. Kollokationsplan : O.. Goppelsröder, Autos. Anfechtungsfrist innert 10 Tagen von der amtlichen Publikation an. Schluss des Konkursverfahrens: Müller & Söhne, Autos, Romanshorn. Konkurs achluss : 10. Februar. Tarif-Auszug: Fr. 27x4« 43.— 29X4 10 45.— 31X4« 61.— 28X4" 61.— 29X5 00 52.— 30X5 00 60.— 31X6 00 65.— 32x6°° 66.— 28 X5 25 70.— 30x5 M 76.— 31x5« 78.- 30 X6 00 verst. 118.— 32X6 00 verst. 124.— 33 X6 00 verst. 128.— 32 X6 20 verst. 121.— 33 X6 75 verst. 153.— 30X5 128.— Alle andern Grossen und Schläuche auf Anfrage. A Der erstklassige 13x45 14X45 700X80 710X90 760X90 Vorübergehender bschlag auf Pneus! Europäerpneu I Fr. 71.- 76.- 38.- 49.- 53.- 765X105 72. 815X105 77. 875x105 83. 720X120 57. 815X120 93. 820X120 94. 880X120 103. 730X130 70. 835X135 129. 895X135 133. 935x135 143. 740X140 76. 780X150 107. 895X150 161. 855X155 174. 955X155 197. 860X160 119. STOCKS: Bern: Garage Central, Brugg: Anner, Baden: Zarattini, Basel: Roth, Hammerstrasse 20. Buchs (St. Gallen): Kuhn. ChSne-Bourg: Laperouza, Fribourg: Spycher & Co., Geneve: Pneu-House Goerner, Spreuer, 49, Bd. Pont d'Arve, Combepine, 13 Monthoux, Fax, Arquebuse 26, Grenchen: Surmoulage, llanz: Fontana, Lausanne: Pasche, Rapin, Lenzerheide: Caspar, Luzern: Steffen, Lampart & Brast, Lyss: Fischer & Willimann, Landeron: Oestreicher, Mflnsingen: Hofer & Sommer, Oerlikon: Baumann, Peseux: Rothacher & Co., Porrentruy: Hoffarth, Riedholz: Vögtli; SL Gallen: Germann, Solothurn: Fauser, Seebach: Skag, Sirnach: Ruckstuhl, Sion: Pachoud, Tageiswangen: Keller & Co., Villmergen: Furrer, Vevey: Bovay, Windisch: Stutz, Wolhusen: Zemp,- Zürich: Stierli & Gehrer, Horber, Hauser, Kreuzgarage, Duttlinger, Haldenbach, Zuoz: Salzgeber. Generalvertretung: ZÜRICH Pelikanstr. 9, Tel. S. 29.62 Filiale St: Gallen unt. Graben 11, Tel. 52.91 Der neue, kleine Richtungs Anzeiger m bewährter BOSCH- Ausführung nur Fr. 30. — daß Paar, einschliesslich einfachem Handschalter. Zu beziehen durch alle Garagen, Mechaniker und Bosch-Dienste in der Schweiz, sowie bei Robert BOSCH A.G., Genf, Zürich AUTO - GARAGEN in Eternit doppelwandig, heizbar, demoniabel, seit 15 Jahren bewahrte Bauart Längsem Breite cm Höhe cm Preis ür. Nr. 1 SSO 240 250 900.- Nr. 2 480 240 250 1100.- Nr. 3 480 300 250 1200.— Hr. 4 600 300 250 1400.— Preise ab Fabrik — Lieferbar sofort — Nähere Auskünfte durch ETERNIT A.-G., NIEDERURNEN 1O L'huile graphitee pour Autos. PAS de PHRASES! Le temoignage de nos clients: Vous pouvez recommander le „SPIREX" sans crainte ä tous vos clients, pour ma part je me ferai un devoir de le conseiller ä tous mes amis. M. G., Midecin-Dentiste. Nos essais ont porte" sur les voitures suivantes: Delahaye, Mathis, Buick, Chenard, Citroen, Fiat, Renault et Peugeot. Aveo toutes ces voitures, j'ai obtenu des risultats vraiment surprenants. V., Micanicien. Son emploi soulage la batterie et en diminue l'usure dans une proportion tres appr&nable. F. i., Electro-Micanicien, (A suivre) AGEIMCE „SPIREX", 2, rue Argand, GENEVE. Tel.24.955.