Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.018

E_1930_Zeitung_Nr.018

:tf AUTOMOBIL-REVUE

:tf AUTOMOBIL-REVUE l«:i0 - W 18 SBEEEE CONTINENTAL Autogene Schwciss- and Scbneideanlagen Moderne Hartlötanlagen Reduzier-Ventile Scbweiss- and Schneidbrenner Sämtlicbe Zusatzmaterialien Reparaturen aller Systeme Verlangen Sie Katalog .Nr. 63 Komplette SebweissanlageD für Matenalstärken von mm Fr. 225.—, Continental-Licht- u. Apparatebau-Gesellschaft. DQbendort bei Zürich - Telephon Nr. in I FIAT 509 A, Torpedo, Splätzig, Spider. 6 HP, Modell 1926, tadellos erhalten. Motor neu revidiert, pass. f. Reisenden, Vierradbremsen, Ff. 2500.— FIAT 503, Torpedo, 4/5plätzig, 8 HP, Vierradbremsen, neu gestrichen, tadellos. Zust, Fr. 3500.— OPEL, Coupe, 6 HP, 4plätzig, 2 Türen, Mod. 1927, Stoffpolsterung, Ballonpneus, Fr 2000.— CITROEN, Torpedo, 5 PS, 2plätzig, Typ 25. neu gestrichen, neues Verdeck, Fr. 900.— CHRYSLER, Sedan CG., Modeü 1928, Typ 72, 6 Zyl., 20,7 HP öplätzig, Farbe bai?e u. schwarz, 4 Türen, ausserordentl. guter Zust.. Fr. 9C00.— STUDEBAKER, Torpedo, Splätzig, 18 HP, Duco-Anstrich, tadellos bereift, flotter, offener Wagen, Fr. 2750.- AUSTRO-DAIMLER, Sedan, offen und geschlossen, 6 Zyl., 6plätzig. 22 HP, neu revidiert und gestrichen, flotter, schöner Wagen, passend für Hotel, • Fr. 2750.— PANHARO-LEVASSOR, Sedan, 4plätzig, 4 Türen. 4 ZyL, 8 HP. Modell 26, neu revidiert, Vierradbremsen, Ballonpneus, Fr. 2600.— VICTORY SIX, ModeU 1928. Sedan, Splätzig, 17 HP, Farbe blaugrün. Polsterung grau Mohair, rassiger, schöner Wagen, Fr. 7850.— LAFITTE, Coupe, 6 HP, 3-ZyL-Motor, Wagen nur 500 km gefahren, wie neu. Fr. 1200.— SEQ. HOYAU. Coupe, Splätzig. 8 HP, 4 Zyl„ hübscher kleiner Wagen, Drahtspeicheorä der. Fr. 1500.— MERCEDES, Camionnette, 4 Zyl., 20 PS. mit schöner Brücke, Führersitz, tadellos ausgerüstet, - Fr. 2500.— Zu besichtigen bei: GEBR. MARTI, BERN Elgerplatz. — Telephon Bollwerk 3941. Kokos-Auto-.Matten mit Fnssteil, besser als Gummi-Matten, weil längere Lebens daner und Kokos Schneewasser sofort aufsangt, infolgedessen Schuhwerk trocken and Füsse warm bleiben. Anfertigung für alle gangbaren Wagentypen passend. Verlangen Sie Offerte unter Angabe des Wagentyps oder Einsendung einer Papierschablone. Vertreter an allen Kantons- lud Bezirks-HanpW orten gesucht. Paul Schiller, Frauenfeld Autobesitzer, Achtung! Bin fortwährend Käufer von Automobilen sämtlicher italienischer Marken, auch Unfall- und Abbruch-Wagen Offerten an Postfach 13625, Zürich. Erste Spezialwerkstätte rar Kilometerzähler -Reparaturen Garantie E. TEICHMANN, ZÜRICH 8 Hallenstrasse 10 (Nähe Stadttheater) Telephon Limmat 26.16 Nie wiederkehrende Gelegenheit! Infolge Neuanschaffung eines 10-T.- Saurer-Lasfzuges haben wir folgende sehr gut erhaltene, fahrbereite Wagen abzugeben: 1 FIAT, 3K-T.-Lieferungswagen, mit glasgeschl. Führerkabine und zum Teil neuer Ballonbereifung. 1 Vierrad-Anhänger, 3 T., Ladebrücke 3750 X 1900 mm, mit elektr. Scintilla-Beleuchtung. 1 TALBOT-Coupe, Modell 1926, 4/6-Plätzer, 8 St.-PS, sehr geeignet für Taxi. Wegen sofortiger Platzbeanspruchung zum _ Spottpreise von zusammen Fr. 6500.— gegen Kassa. Event, 'auch Einzelverkauf. • Umgehende Anfragen gefl. unter Chiffre Z 1599 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. PliTZFÄDE BIAG Erhaltlich io Garagen Baumwoll Industrie A. 6.. Dietikon (Zeh.) U61ZCWI& Zu verkaufen reelle, vorteilhafte Occasion Serie 7 ModeU 1927, 13 HP, Conduite Interieure, 6-Flätzer, 6 bereifte Räder, wird mit Garantie abgegeben. 6897 Offerten unter Chiffre 11239 an die Automobil-Revue, Bern. Das SCHWEISSEN VON ALUMINIUM-MOTOR- GEHÄUSEN U. SAMTLICHEN ALUMINIUMTEILEN ist Sache des Speziallsten. Auch KOhU mänttl an Zylinderblöcken werden repariert. Garantiere meine Arbeit. JOHANN SCHÜRCH, Burgdorf 54 Burgergasse 64 Die einzig rationellen Werkzeuge jür wde nur vorkommende Innengewinde- oder Ausbohrarbeit Eduard Jtanser. PrszisionsiverKzeuge. üster reparieren prompt mir. Giesbrecht * Co.. Bern Kirchenteid Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 PRO PRA V Gelegenheits-Kauf! umständehalber sofort zu verkaufen Lieferungswagen, Marke 44030 CHEVROLET, lH Tonnen, wie neu, erst 15 000 km gefahren, gelöst für 1930. U. Vollenweider, Zihlschlacht (Thurgau). Telephon 2.05. 44030 Wegen Nichtgebrauch, 30plätzige Karosserie billig zu verkaufen. Sich"" wenden an Vve. Delmarco & Fils, 9, Place du Tunnel, Lausanne. 44000 Zu verkaufen aus Privathand Kleinwagen von 8 PS, Marke PUCH, Torpedo, mit elektr. Licht und Anlasser, 2 Reserveräder, mit Halbballon- Pneus, in einwandfreien» Zustande, zum Preis voa Fr. 1800.— per Kassa. Gefl. Offert, unt. Chiffre 44042 an die Automobil-Revue. BerrL Benz-Wagen Zu verkaufen "•C 3-Tonnenprima Zustand, oder an 5-Tonnen-Kipper zu ver-i tauschen. — Offerten unW Chiffre 44039 an die . Automobil-Revue, Berrf. Zu verkaufen SAURER Lastwagen, 3 Tonneri, Pneubereifung, mit Verdeck, gut erhalten, kürzlich revidiert — Offerten! unt Chiffre 44040 an die Automobil-Revue. Bern. PEUGEOT 1924 44035 4 ZyL, 95/135, 19 St-PS, 5-Plätzer, offenes Torp^ •"• billig abzugeben. GefL Anfragen unte* Chiffre Z 1602 an d. Automobil-Revue, Bur. Zürich. 24/100/140 PS NfERCEDES- Kompressor 5plätz. Coupe, ciel ouvert, maschinell gut im Stand, äusserlich wie neu, 1926 in Gebrauch genommen, für Fr. 16 000.— netto Kassa abzugeben. Wagen steht in Zürich. — GefL Anfragen unter Chiffre Z. 1601 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen 3 Tonnen elektr. Licht und Anlasser Scintilla, vorne Luft-, hinten Vollgummireifen, revidiert, gegen Netto-Kassa Fr. 3500.—. 6897 Offerten unter Chiffre 11238 an die Automobil-Revue. Bern. Verl«, Administration. Druck und Cllchene: HALLWAO A.-G. Hallersehe Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstall, Bern.

N°18 II. Blatt BERN, 4. März 1930 Revue N»18 II. Blatt BERN. 4. März W30 T««h Ein origineller Vorschlag zur Lösung des Abblendproblems. Die Mehrzahl aller nächtlichen Automobilunfälle ist auf die Blendwirkung zu starker Scheinwerfer oder die mangelnde Sicht beim Abbienden dieser Scheinwerfer zurückzuführen. Wohl haben die neueren Abblendsysteme, vor allem die Zweifaden-Beleuchtung, gegenüber früher schon bedeutende Verbesserungen mit sich gebracht. Ganz ausgeschlossen sind aber Blendwirkungen auch hier noch nicht. Damit man auch bei Anwendung der Abblendschaltung noch genügend weit sieht, darf das vom Scheinwerfer ausgestrahlte Lichtbündel nicht zu stark nach unten gerichtet werden. Gewöhnlich richtet man bei Zweifaden-Beleuchtungen die Scheinwerfer so ein, dass bei eingeschaltetem Hauptlicht das Lichtbündel horizontal verläuft, während es bei Abblendschaltung in einer Entfernung von etwa 40 m vom Wagen auf den Boden auftrifft. Die so nur geringe Abwärtsneigung des Abblendlichtes wird dann eventuell ganz aufgehoben oder gar in eine Aufwärtsrichtung umgewandelt, wenn man den Wagen hinten anormal stark belastet oder wenn man den Buckel einer welligen Strasse überfährt. Wie auch durch geneigtes Licht Blendung entstehen kann. Der eingangs erwähnte Vorschlag zielt nun auf eine Lösung des Abblendproblems ganz unabhängig von der Einstellung der Lichtstrahlen ab. Das ihm zugrunde liegende Prinzip lässt sich am besten durh ein Beispiel veranschaulichen. Es sei vorgeschrieben, dass auf einer gegebenen Strecke Wagen, die in der Richtung A fahren, nur gelbes Schemwerferlicht führen dürfen, Wagen, die in der umgekehrten Richtung B sich bewegen, jedoch nur grünes Lioht. Der in Richtung A fahrende Autler trägt eine Brille, die nur gelbes Licht Ein Tieflade-Anhänger, dessen Brücke durch Vorschieben der Hinterräder hinten bis auf den Boden gesenkt werden kann. und fährt mit dem Zugwagen rückwärts. Die Hinterachse schiebt sich dadurch selbsttätig nach vorn zur Vorderachse und die Wagenbrücke senkt sich hinten auf den Boden. Mit einer an der Vorderwand des Anhängers angebrachten Seilwinde kann nun das Ladegut leicht auf die Brücke gezogen werden. Steht passieren lässt, der Autler B dagegen eine solche, die nur für grünes Licht durchlässig ist. Jeder Fahrer kann deshalb das von seinen Scheinwerfern ausgesandte Licht ohne weiteres sehen. Was er aber nicht sieht, weil die Brille es zurückhält, ist das Licht des in entgegengesetzter Richtung sich bewegenden Wagens. Die nur Grün durchlässige Brille hält das gelbe Licht zurück und macht es sozusagen unsichtbar, während die gelbe Brille alles Grün zurückhält und gewissermassen das grüne Licht verschluckt. Die Anwendung reiner Farben käme allerdings nicht in Frage, da die wirtschaftliche Ausnützung des ganzen von der Lampe ausgestrahlten Spektrums sonst viel zu klein wäre. Aber auch dann, wenn man dieder Wagenzug in einem engen Hof, wo mit Farbfiltration nur teilweise vornimmt, würde dieses originelle Abblendsystem für den den kann oder bietet dieses Rückwärtsfahren dem Anhänger nicht rückwärts gefahren wer- Automobilverkehr noch Vorteile bieten. sonstige Schwierigkeiten, so kann die hintere Mit der praktischen Anwendung des Prinzips wird man allerdings so lange warten gezogen werden. Achse mit Hilfe dieser Seilwinde nach vorne müssen, bis sich aller Automobilverkehr auf Ist das Gut aufgeladen, so schiebt sich die speziellen Automobilstrassen abspielt, denn Hinterachse selbsttätig nach hinten, sobald es ist kaum zu erwarten, dass anders als so der Zugwagen anfährt. Sie ist dann lediglich nicht für die übrigen Strassenbenützer neue mit der Klinke zu sichern. Mit Hilfe der Seilwinde und einer Rolle kann die Achse auch Blendgefahren entständen. y. ohne Fahrbewegung in ihre Normalstellung Interessante Spezial-Anhänger. Im Ver-gebrachlauf des letzten Jahres wurden, veranlasst Für ganz grosse Lasten hat die Fowler Lo- werden. durch die vielseitigen Anwendungsarten der komotivfabrik einen Anhänger gebaut, der Lastwagentraktion eine ganze Reihe vonnicht weniger als 130 Tonnen zu tragen ver- (Abb. 2). Der gekröpfte Rahmen ruht Spezialanhängern entwickelt. Zwei der be-mag vorn auf einem Drehschemel, dessen Unterbau aus zwei Längsachsen mit je vier Rädern besteht. Hinten sind ebenfalls zwei Achsen mit je vier Rädern, nur sind sie fest mit dem Rahmen verbunden. Das Gestell läuft somit auf 16 mit Zwillings-Vollgummireifen versehenen Rädern. • Der Rahmen selbst bildet ein Gitter aus gepressten Trägern, wobei die einzelnen Teile vernietet sind. Am ganzen Fahrzeug sind nicht weniger als 4000 versenkte Nieten. Die Konstruktion der Achsen ist aus Abb. 3 ersichtlich. Jedes Räderpaar läuft frei und merkenswertesten Sonderbauarten seien hier kurz beschrieben. Die erste Skizze zeigt einen Spezialanhänger, der ein besonders leichtes Auf- und Abladen der Güter erlaubt. Die Längsträger des Rahmens sind aus sehr starken U-Eisen gebildet. Die vordere Tragachse ist in gewohnter Weise mit Halbelliptikfedern und Laschen am Rahmen befestigt. Die Hinterachse dagegen hängt an zwei Federböcken, die ihrerseits mit Rollen am Längsträger aufgehängt sind. Dadurch kann die Hinterachse verschoben werden. Normal, das heisst im Fahrzustand, wird der hintere Federbock durch eine Klinke in seiner Lage festgehalten, während sich der vordere bewegen kann und damit als Lasche dient. Müssen mit diesem Wagen schwere Güter geladen werden, so löst der Fahrer die Klinke Ein Tieflafde-Anhänger für Lasten bis zu 130 t. unabhängig von den anderen auf einem Achsstummel, der so mit der Längsachse verbunden ist, dass sich die Räder auf- und abwärts bewegen und den Bodenunebenheiten anpassen können. Je'des Radpaar ist mit einer Innenbackenbremse ausgerüstet. Die Betätigung der Bremsen geschieht durch ein aussen am Rahmen leicht zugänglich angeordnetes Handrad. Der Anhänger hat eine Länge von 11,28 m, eine Breite von 2.36 m, einen Bodenabstand von 28 cm und eine Ladehöhe von 60 cm. Er Eines der einzeln einstellbaren Radpaare des 130- Tonnen- Anhängers. dient in der Hauptsache für den Transport von Transformatoren und Dynamos für Elektrizitätswerke, wird aber auch schon zum Lokomotivtransport verwendet. + Rückschlagsichere Andrehvorrichtung in Deutschland obligatorisch. Vor einigen Wochen erwirkte der Verband der Deutschen Berufsgenossenschaften beim Reichsversicherungsamt die Vorschrift, dass alle neuen Automobile und alle neu angeschafften a:ten Automobile mit einer rückschlagsicheren Andrehkurbel auszurüsten seien. Er stützte sich dabei auf einen bisher nicht zur Durchführung gelangten Unfallverhütungsparagraphen. Gegen diesen Erlass erhob aber die gesamte deutsche Automobilindustrie und die Verbraucherschaft schärfsten Protest, nachdem Einsprachen ergebnislos geblieben waren. Nicht mit Unrecht wurde angeführt, dass der Einbau der geforderten rückschlagsicheren Andrehkurbeln für die schwerringende Automobilindustrie eine gefährliche Mehrbelastung bedeute, eine Mehrbelastung überdies, die durchaus überflüssig sei, sind doch gerade die modernen Motoren mit ihren Anlassern, ihren automatisch sich verstellenden Zündungen und den guten Vergasern weniger zu Rückschlägen nei- LE NOUVEAU INDICATEUR DE DIRECTION VISIBILITE ACCENTUEE PAR UN SIGNAL CLIGNOTANT SECURITE ABSOLUE PAR tA SUPPRESSION DETOUTE PIECE MOBILE DIMENSIONS BEDUITES NE MO- DIFIANT PAS LA LIGNE DE LA VOITURE COMMANDE POSSIBLE SANS LACHER LE VOLANT CONTRÖLE FACILE DEPUIS LE SIEGE DU CONDUCTEUR SCINTILLA SOC. ANON. REPRESENTANTS DANS LE VILLES SOLEURE (SUISSE) EIN BESUCH SAURER SLI LASTWAGEN OMNIBUSSE CARS-ALP1NS In unübertroffener Konstruktion UNSEREM WERKE* WIRO 'B*£ OBERZEUGEN. AURER ARBON • BASEL • MORGES * ZÜRICH ALPNACH Bahnhofplatz Tel. 7 BERN Laupenstr. 8 Tel. Bw. 34.33 ZÜRICH Steinwtesstr. 40 Tel. H. 43.81 ÖLTEN Römerstr. Tel. 7.88 14 LAUSANNE Rue d'Etraz 20 Tel. 22.028 BASEL Rheloländerstr. 3 Tel. Safr. 23.90 CHUR U. Baltnhofttr. 230-231 Tel. 1.47 BIEL Neuengasse 6 Tel. 20.77 FRAUENFELD Sagestrasse Tel. 7.11 LUGANO Corso Pestalozzi S Tel. 11.68 SITTEN Rue du Midi Tel. 4.61 AARAU Igeiweid 22 Tel. 16.33 NEUCHATEL Rue 8t-Honore 7 Tel. 9.98 SOLOTHURN Bürenweg 174 Tel. 8.S8 SCHWYZ Tel. 122