Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.014

E_1930_Zeitung_Nr.014

u AUTOMOBIL-REVUE

u AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° 14 haben die Orte Hindelbank und Kirchberg in elegantem Schwünge erledigt, schon sind wir weit im Mittelland. Der Wald steht kahl und winterlich, er hat etwas trauriges an sich, und an seinem Rande liegt faulendes braunes Laub, von lange her, und wir denken einen Augenblick an Sonnentage zurück. Herzogenbuchsee liegt breit und behäbig da, in seinen Strassen ist wenig Verkehr, wir vermindern die Schnelligkeit und fahren langsamer. Schon nähern wir uns der bernischen Grenze. Zur Linken nahen die Jurahöhen, sie sind schneebedeckt, und grau stehen sie in den Himmel hinein. Vorfrühling ist um uns, ein erstes leises Erwachen, «in Erinnern der stillen Landschaft an ihre Bestimmung, ein erschrecktes Besinnen der kahlen nackten Bänme, die den Weg säumen. Und so kommen wir nach Murgenthal, und verlassen das bernische Land. Es ist wärmer geworden, wir arbeiten viel mit unsera Signalen, die Strasse nimmt an Verkehr zu. Bei der Station Rothrist biegen wir ab und lenken unsern gefügsamen Wagen auf Aargauer Gebiet über. Der landschaftliche Charakter nimmt andere Formen an, der Tag ist vorgerückter, und wir ahnen den Frühling. An Schulhäusern kommen wir vorbei, die Schüler haben Pause und tollen herum. Durch die Dörfer Kölliken, Oberentfelden und Suhr kommen wir, schwerfällige Bauernfuhrwerke holpern an uns vorüber, und die Ochsen am Wagen schnauben weissen Dampf in die Luft. Lenzburg zeichnet sich vor uns ab, wir stoppen unsern Wagen u«d machen Halt In der Wirtsstube hängen Ankündigungen von Maskehfesten, eine groteske Figur verrenkt ihre Arme, Fastnacht — denken wir 1 , Frühling und Sonne... Auf der schönen Landstrasse ist es verführerisch, mit voller Geschwindigkeit dahinzurasen, und da bricht schon die Sonne durch, die Landschaft verliert ihre gelbe, müde Farbe, alles bekommt hellere Töne und Lichter, das Grau versinkt hinter fernen Hügeln, die Luft ist frisch, wir empfinden das Neue und Kommende, und verfolgen mit frohen Blicken den grossen Schwärm fliehender Raben. Wir durchfahren Mellingen, queren die Reuss, die nur klein ist, und sausen Baden entgegen. Langsam gleiten wir an seinen schmucken Häusern vorbei, ins Innere des bekannten Badeortes, und plötzlich stehen wir mit unserer Herrlichkeit vor einem falschen Strassenausgang, ein orientierender Blick itr den Ch-Touring hilft uns bald wieder ins Geleise und wir biegen Richtung Zürich ein. Die 1905 Fr. 786 369— 1910 Fr. 9132 439.— 1915 Fr. 13 602 659.— 1920 Fr. 41 252 365.— 1925 Fr. 68 615 849.— 1929 Fr. 103 944 949.— Strasse wird sehr abwechslungsreich, Lastautos rollen vorüber, Personenwagen folgen sich, schon durchfahren wir Dietikon, und nun merkt man, dass eine grosse Stadt naht. Reklame schreit von Tafeln und Plakaten, Fabrikrauch steigt in den blassen Himmel, links von uns liegt das Kloster Fahr, einen Moment erinnern wir uns an seine Vergangenheit, und nun läuft der Wagen Zürich entgegen, das aus dichtem Nebel, Rauch und Dunst sich löst, und uns mit Lärm, Verkehr, Hasten aufnimmt. Wir gleiten in die Stadt ein, nehmen unsere Sinne zusammen, suchen sicher durch die Strassen zu kommen, und landen elegant vor unserm vorläufigen Ziel. Später legen wir wieder los, aus der Stadt hinaus, der Gegenwart entrinnend, die uns wieder für Stunden hier gepackt hat, los von allen Zeitungen, und die zürcherische Landschaft nimmt uns auf. Es ist Mittag geworden; Arbeiter begegnen uns auf der Strasse, Schulkinder ziehen nach Hause; wir nähern uns dem Ziel. Kloten begrüsst uns mit sei- nicht so gut wie bei uns, doch ist die Strecke bis Wels recht passabel. Wie die Verhältnisse auf dem ner Antenne, die wie eine Nadel zum Him-kleinemel sticht, dann durchlaufen wir Bülach, das allerdings nicht sagen. ' " • Teilstück Wels-Gallspaoh iiad, kann ich i Ich- möchte Ihnen folgende Route empfehlen: traulich im dünnen Glänze des Vorfrühlingslichtes ruht, und bei Eglisau rauscht unser Wagen kühn über den Rhein hinweg. Eine ••»•' Aütlers Weile sind wir auf deutschem Boden, vor Neuhausen treten wir wieder auf Schweizer Kreuzworträtsel Gebiet über, wir steuern unserm Ziel entgegen, halten unsern Wagen im Schütze eines Gasthofes an, und stehen sodann vor dem rauschenden Wunder, das schon Göthe pries, sehen in den gischtenden tobenden Kessel, fühlen uns gepackt von der Naturgewalt und nehmen das gewaltige Bild in uns auf. Später, wenn wir am Tische sitzen, glücklich entspannt, und die schüchterne Vorfrühlingssonne mild in die Stube spielt, wissen wir, dass die Fahrt viel Reiches und Schönes bot, — im Vorfrühling, da die Kräfte sich unterirdisch regen und sich alles seltsam spannt und verwandelt. Marco. T. A. 408. Automobilkarten. Wenn Sie sich Automobilkarten anschaffen wollen, so empfehle Ich Ihnen ans eigener Erfahrung den Ankauf der beiden Automobilführer «CH-Touring» (für Schweiz und Grenzgebiete) und «Europa Touring» (für ganz Europa). Sie haben darin das Ranze notwendige Kartenmaterial zusammengefaast und der vorzüglich redigierte Textteil gibt über jede touristische Frage Auskunft. Die beiden Handbücher können Sie beim Verlag der Automobil-Revue beziehen. Der Preis stellt eich für cCH.-Touring> und «Europa Touring> je auf Fr. 12.—. Abonnen- Dann SLOAN'S L1NIMENT auftragen und die Schmerzen hören fast augenblicklich auf. SLOAN'S UNIMENT dringt ohne Reiben ein und bringt Ruhe und Linderung bei Rheumatismus, Hexenr schuss, Ischias, Kreuzweh, sowie bei Verstauchungen, Quetschungen und allen Muskelschmerzen. Die Flasche kostet Fr. 2.50 in der Apotheke und reicht monatelang. sum guten Essen mit unserer Familie and Geschäftsfreunden ins ZunltnauSzZimmerleuien BathanMtui 10 Charles Michel, Zunftwirt Wir sind Abgeber von Hexenschuss? SLOAN'S UNIMENT schmerz st 111 e n d Bilanzsummen: Wohin gehen wir ? 5 % Obligationen unseres Institutes! 3—6 Jahre fest, die wir als Kapital-Anlage bestens empfehlen. Wir Obernehmen solide Wertpapiere, die innert Jahresfrist rückzahlbar sind, gerne an Zahlungsstatt. Schweizerische Genossenschaftsbank St. Gallen, Zürich, Basel, Genf, Appenzell, Au, Brig, Fribourg, Martigny, Ölten, Rorschach. 8chwyz. Sierre, Widnau. Touren-Sprechsaal Touren -Antworten ag Ken herrührend von der Bedachung des eldgenflss. Schützenfestes in BELLINZONA in tadellosem Zustande, zu sehr günstig. Preisen abzugeben. Diese Decken sind Qualitätsware, absolut wasserdicht und in jeder beliebig. Gtdsse erhältlich. Zelt-D. Decken-Fabrikation F. Picard, Bl«l Wochenpropamni Ifi .93 Fphr BERN: STADTTHEATER: Di.: abends: Hotel Statt Lemberg. Mi.: nachraitt.: Peterchem Mondfahrt. abends: Trojaner. Do.: abends: Tombolavorstellung: Maschinist Hopkins. Fr.: abends: Trojaner. Sa.: abends: Volksvorst.: Die heilige Flamme. So.: nachmittags: Aid«. abends: Ihre Hoheit die Tlnzerin. ; ZÜRICH: STADTTHEATER: Di.: abends 8 Uhr: Einmaliger Lieder- und Arienabend: Mariano Statile. Mi.: abends 8 Uhr: DI« erste Beste. Operette von O. Strauss. Do.: abends 8 Uhr: Vorstellung tür Schulentlassene. FT.: abends 8 Uhr: Neu einstud.: Ham Heilint, Oper von Heinrieb Marschner. SCHAUSPIELHAUS: Di.: abends 8'/i Uhr: Pygmalion. Mi.: abends 8V1 Uhr: FOllteder. Do.: abends 8*/iUhr: Premiere: Weh fern, eer IO|t, von Franz Grillparaer. Fr.: abends 8>/i Uhr: Pytmalion, CORSO: Dienstag und Mittwoch zum letzten Male: Art Befehl dor Kaiserin, mit Hansi Niese als Gast. Donnerstag: Premiere: No, no Nanette, Operette. ten der Automobil-Revue gemessen zudem einen Rabatt von 20 Prozent. Ein Verzeichnis aller übrigen, im gleichen Verlag erscheinenden Karten erhalten Sie ohne weiteres. E. B. in B. T. A. 400. Die höchsten Automobilstrassen der Welt Die von Ihnen angeführte Automobilstrasse in, Peru, die bis auf 4850 m hinaufführt, dürfte wohl die höchste Automobilfitrasse der Erde sein. In Europa gilt als höchster fahrbarer Alpenpass das Stilfserjoch (Giogo di Stelvio) 2756 m. Ob es eventuell in Südamerika noch eine Strasse gibt, die noch höher hinauf führt, als die von Ihnen befahrene, weiss ich nicht, ist aber sicherlich zu bezweifeln. Sicher ist. dass in Nordamerika keine Strasse diese Höhe erreicht. Auch in Asien sind meines Wissens keine Strassen in solche Höhen gebaut worden. Eine der höchsten dürfte wohl die Strasse sein, die nach Darjeeling führt, dem, 2231 m hoch' liegenden indischen Höhenkurort. Vielleicht ist aber der eine oder andere Leser doch in der Lage Bergstrassen zu nennen, die zum mindesten weiter hiaauf fähren als das Stilfserjoch. ; >K 1L in B. T.A. 411. Gallspach (Oesterreich). Die Strassenverhältniese sind in Oesterreich im allgemeinen Schaffhausen, Andelfingen, Konstanz, Romanshorai Rorschach, Dornbirn, Götzis, Bregenz. Feldkirch, Bludenz, dann Verlad des Wagens durch den Arlberg. Landeck, Imst, Silt. Telfs, Innsbruck. Wattens, Schwaz, Rattenberg, Wörgl, Boeking. St. Johann, Waidring, Lofer, Reichenhall, Salzburg» Strasswalchen, Vöcklabruck, Lambaoh, Wels. In Wels biegen Sie links von der Hauptstrasse ab über Geisensheim, Griesskirchen, von wo aus linker Hand der Weg nach Gallspach führt. Ob derselbe für Autos fahrbar ist, ist mir nicht bekannt. Als Rückweg empfehle ich Ihnen folgende Routet Wels, Lambach, Ried. Brannau, Markt, Ampfingj Haag. München, Freiham, Inning, Landsberg, Buch» loe, Kaufbeuren, Ober-Günzbnrg, Kempten. knyj;. Lindau, Friedrichshafen, Meersburg, üeberlingen, Stockach, Singen. Schaffhausen. L. V. in Ch. Touren-Fragen T. F. 412. Groningen. Ich fahre in nächster Zeit von Biel nach Holland, und zwar ist mein Reiseziel Groningen. Welches ist nun die direkteste Route dorthin, und was für einen andern Weg könnte ich für die Rückfahrt einschlagen, der eben« falk nicht einen zu grossen Dmweg bedeutet. An-* gäbe der TotalkilometerzabJen wäre mir erwünscht» Dr. L. in B. T. F. 413. Ragusa. loh wäre für Auskunft dank* bar, wie die Strassenverhältnisse sind: a) auf der Strecke Mailand-Fiume über Verona-Triest; b) auf der Strecke Fiume-Ragusa über Carlapaeo-Sibenik- Makarska. Dr. W. K. in & Wagrecht: 1 Journalist; 5 Hafenstadt Deutschlands;: 10 französischer Marschall; 13 Insel in Holländisch Indien ; 17 Korperteil; 18 Stadt auf KTew-Seeland.; 19 Ort im Kt. Bern; 21a Wiese; 22 Baumaterial; 23 Raubvogel; 24 frommer Wanderer; 25 Ausschweifung; 26 Schlafplatz auf einem Schilf (j = i) ; 27 Nebenfluss der Donau. , Senkrecht: 1 Stadt in der Schweiz; 2 Depeschenagentur ; 3 Vogel; 4 Kurort in der Schweiz; 6^ Gegner Luthers auf dem Leipziger Disputat, 7"weiblicher Vorname; 8-Ruhe: 9 Stadt in Italien; 10 ägyptischer Bauer'; 11 See in Russland; 12 römische Göttin; 14 griechische , Insel; 15 Teil einer Wohnung:; 16 Eass im Graubünden (j = i); 20 Stadt in Italien; ,21 Verneinung; 28a nordischer Gott; 24a Abkürzung für eine südamerikanische Stadt. - Magisches Quadrat: I. Was,ein Schüler braucht. Biblische Figur. Vereister Schnee. Wertloser Putz. II. Landschaft in Frankreich. Theaterplatz. Weiblicher Vorname Stadt in Böhmen. IIL Stadt am Roten Meer. Sagenhafte Gründerin Karthagos. Nebenfluss der Fulda. Himmelsrichtung. YVERDON Mädchenpens. ,Les Channettes' Nenenburgersee Rasche und gründliche Erlernung der franz. Spracht^ Geographie. Englisch u Bachhaltung. Literatur. MoTsik, Hand- n. Kun6tarbeit. Sport DipL Lehrer Ferienkurse, Familienleben. Gute Verpflegung Man, verlange Prospekte u. Refer. Bes.: Frl. S. Marendaz. ZÜRICH Grand Cafe Esplanade Tabann - Bar Grosse Konzerte Der Gartenfreund Das Ergehen in gepflegten Anlagen eigener Prägung verschafft dem Automobilisten nach Stunden und Tagen beruflicher Anstrengung weihevolle Stunden stillen Friedens. Die Beschäftigung mit Blumen in wohlgepflegten Beeten, mitLaubengängen und Steingärten, mit Kakteen und Palmenanlagen, mit Wasser- u. Dekorationspflanzen, mit Staudenund Klettergewächsen, mit Heckenanlagen u. Rosenkulturen, bietet den edelsten Genuss, den der Mensch der Natur abringen kann. Missklänge, die durch missratene Pflanzungen, durch unästethisch wirkende Anlagen entstehen können, behebt der einsichtige Gartenbesitzer durch das Studium der einschlägigen Fachliteratur. Der Abschnitt Ziergarten des grossangelegten Orientierungswerkes „Der Gartenfreund" gibt ihm eine von zeichnerischen Darstellungen unterstützte Fülle wertvoller Ratschläge und Anregungen. Ausserdem wird jede Blume in ihrer Eigenart vorgestellt und die Pflege der Zimmer- und Balkonpflanzen beschrieben. In die gärtnerischen Facharbeiten führt der erste Teil dieses Werkes, unter dem Abschnitt Ha : usgarten und Pflanzland ein. Neben dieser Einführung in die Kunst des Gartenbaues wird in diesem Abschnitt jede Gemüseart und ihre Anbauzeit eingehend besprochen. Ein dritter Hauptabschnitt, Der Obstbau, widmet den Zwerg- und Spalierobstbäumen sowie dem Beerenobst unter überaus reichlicher Heranziehung der Illustration ganz besondere Sorgfalt. Preis des .640 Seiten starken Bandes mit mehreren hundert Abbildungen in elegantem Grünleinen - Einband Fr. 7.—. Abonnenten dieses Blattes erhalten darauf 20°/ 0 Rabatt. Versand per Nachnahme durch den Verlag: Landfreund - Genossenschaft, Bem Herausgeberia des Landfreund Ratgeber für Haus, Hof und Garten Jeder Besteller obigen Buches erhält auf Wunsch 3 Probenummern dieser wöchentlich erscheinenden Fachschrift ländlichen Schaffens gratis.

N»l» - 1930 !L-PEVUE 15 Automobil Wirtschaft Fortsetzung von Seite 8 nach der Stadt. Während den Hauptverkehrszeiten werden Supplementskurse in umgekehrter Richtung geführt. Es wird eine Personnelles: AZO AG„ Auto Pneumatik, Zürich. Dr. M. Gertsch ißt als Verwadtungsrat zurückgetreten, und Einheitstaxe von 20 Rappen erhoben. -/. dessen Unterschrift gelöscht. Als einziger Verwaltungsrat wurde neu bestellt: O. Lüchinjrer, Kaufmann in Biel. Er führt Einzelunterschrift namens Woche beschäftigte sich ein Freiburger Ge- Der offengelassene Niveauübergang. Letzte der Gesellschaft. richt mit einem Unfall, der am 10. Juni 1929 Geschäftsaufgabe. Otto Viel), Aulogarage, St. Moritz. Die Firma vorgekommen war. In Villars sur Gläne war ist infolge Aufgabe des Geschäftes erloschen. ein Automobil im Begriff, den offenen Bahnübergang zu durchfahren, als der Schnellzug Lomazzi, fils, Lausanne. Diese Automobilhandelefirma wird gelöscht infolge Verkauf des Geschäftes. nach Freiburg heranbrauste. Es gelang dem Mercedes-Benz Automobil AG.. Zürich. Die Lenker, die Geschwindigkeit stärk zu steigern, trotzdem wurde aber der Hinterteil Verwaltungsratsmitglieder C. Schippert und W. Kissel, sowie der Geschäftsführer F. Muff führen des Autos von dem Zuge gestreift und teilweise demoliert Die Insassen wurden durch an Stelle der bisherigen Einzelunterschrift nunmehr Kollektivunterschrift. Sodann wurde Kollektivprokura! erteilt an K. Stadler und R. HirzeJ, Glassplitter verletzt. Die Untersuchung er-, beide in Zürich. Die zeichnungsberechtigten Pereonen zeichnen unter sich je zu zweien kollektiv. amtende Barrierenwärterin sich an den alten gab, dass die an jenem Tage in Vertretung Fahrplan gehalten hatte und deshalb erst auf Bunte Chvonik dem Platz erschien, als der Unfall bereits: geschehen war. Trotz der warmen Verteidigung des Advokaten wurde di« schuldige Wachsende Verkehrsdiszlplfn nach einer Verkehrswoche. Die im letzten Juni in La Chaux-de-Fonds abgehaltene Verkehrswoche scheint eine gute Wirkung gehabt zu haben. Diesbezügliche Erkundigungen der «Automobil-Revue» bei den Behörden des grössten Dorfes der Schweiz haben ergeben, dass im zweiten Halbjahr 1929 die Verkehrsunfälle gegenüber der gleichen Periode von 1928 um 37 abgenommen haben. -f. Eine neue Omnibuslinie in Bern. Die Direktion der Stadtomnibusse Bern betreibt vom 15. Februar ab, versuchsweise für einen Monat, eine Omnibuslinie nach dem südlichen Kirchenfeld. Die Endpunkte der Linie sind auf der Stadtseite der Kasinoplatz und auf der Kirchenfeldseite die Jubiläumsstrasse. Die Wagen fahren von 6.55 bis 23.10 Uhr alle zehn Minuten in eineT Schleife durch Bernastrasse, Jubiläumsstrasse, Aegertenstrasse Barrierenwärterin zu sechs Tagen Gefängnis und den Kosten verurteilt. -f. Der Verkehrsunterricht an schweizerischen Schulen. Im Februar dieses Jahres hat die Verkehrskommission des Schweizerischen Automobil- Clubs ein Zirkular an die kantonalen Unterrichtsdirektionen geschickt, worin auf die Bedeutung des Verkehrsunterrichtes für unsere Schüler aufmerksam gemacht wurde und in welchem als Anregung die Grundsätze des französischen Ministeriums für öffentlichen Unterricht wiedergegeben wurden zur Einführung des Verkehrsunterrichtes an den französischen Primarschulen. Man hat seither nichts mehr gehört in dieser Sache. Nun hat kürzlich in Ölten, eine Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren stattgefunden, an welcher auf Grund von Richtlinien, die von der bernischen Unterrichtsdirektion aufgestellt worden sind, über die Frage des Verkehrsunterrichtes gesprochen wurde. Wie man hört, hat sich auch der Schweizerische Städteverband mit der Angelegenheit befasst. Eine Umfrage bei den Schulbehörden ergab, dass erst schüchterne Anfänge zu einem Verkehrsunterricht gemacht worden sind. Es wird, in Verbindung mit andern Unterrichtsfächern, auf die Bedeutung des modernen Strassenverkehrs hingewiesen. Im Kanton St. Gallen wurde erstmals in den Entwurf für ein neues Erziehungsgesetz der Verkehrsunterricht aufgenommen. Die Lehrer sollen zunächst durch Sachkundige, insbesondere durch Beamte der Verkehrspolizei, instruiert werden. Von der Konferenz der Erziehungsdirektion wird die Herstellung eines Verkehrsheftes befürwortet, in welchem in möglichst umfassendem Text sowie durch zweckentsprechende Illustrationen die Notwendigkeit der Beachtung bestimmter Verkehrsregeln dargetan wird. Das Verkehrsheft müsste je.dem Schüler ausgehändigt werden. Verkehrs-Wandbilder sind als Lehrmittel bereits in einigen Kantonen (z. B. Appenzell A.-Rh.) eingeführt. Ein Verkehrsfilm steht zur Verfügung. Er soll Schülern wie Erwachsenen vorgeführt werden. Deutschland hat für den Verkehrsunterricht ein methodisches Handbuch herausgegeben, welches auch in der Schweiz gute Dienste leisten kann. Hoffentlich bleibt es nicht bei den guten Vorschlägen, sondern werden die Erkenntnisse der Erziehungsdirektoren sobald wie möglich in die Praxis umgesetzt. gr. Schweiz. Automobil-Meisterschaft 1930. „Wie wir bereits kurz berichteten, sieht die Nationale Sportkommission die Austragung einer schweizerischen Automobil-Meisterschaft für das Jahr 1930 vor. Wir entnehmen dem kürzlich erschienenen Reglement folgende Angaben : Nach Art. 1 sind alle in der Schweiz wohnhaften Mitglieder des A. C. S. zugelassen. Art. 2 besagt, dass in jeder der drei Wagenkategorien (Touren-, Sport- und Rennwagen) der Titel nur an eine gewisse Anzahl von Konkurrenten vergeben wird, indem von je fünf Fahrern nur einer damit ausgezeichnet werden kann. Um auf den Meisterschaftstitel Anspruch zu erheben, müssen die Bewerber an den vier im Jahre 1930 veranstalteten nationalen Rennen teilnehmen. Die Bewerber sind nicht verpflichtet, alle Rennen mit dem gleichen Fahrzeug auszufahren (Art. 3). Die Wertung erfolgt nach Art. 4 so, dass der Bewerber, der die beste Zeit der Kategorie fuhr, 100 Punkte erhält. Für alle Kfassen mit geringerm, Zylinderinhalt als diejenige, in der die beste Zeit der betreffende« Kategorie erzielt wurde, wird diese Zeit um fünf Prozent erhöht, für alle Klassen mit höherm ZyJindermhalt um fünf Prozent reduziert. Die so erhaltenen Zeiten stellen dann, für die verschiedenen Klassen einer Kategorie diejenigen Zeiten dar, denen di© Punktzahl 100 zukommt. Die Schlussklassierung erfolgt nach der Gesamtpunktzahl der besten Resultate von vier Rennen. Der Titel wird demjenigen Fahrer zugesprochen, der die höchste Punktzahl erreicht. Eine Einteilung in verschiedene Fahrerklassen wird nicht gemacht. Art. 7 besagt, dass die Nennungen bis zum 1. Juni 1930 mittelst des offiziellen Formulars beim Sekretariat der Nationalen Sportkommission, Rue du Mont-Blanc, 16, Genf, erfolgen müssen. Die Anmeldung ist kostenlos. Jetzt ist die Jahreszeit des Das genaue Reglement kann von der gleichen Adresse bezogen werden. -o- AUTOMOBIL- TOURISMUS IN AFRIKA mit der Socläte des Voyages et Hotels Nord* Afrlcalns, Filiale für Touristik der Com* pagnle Generale Transatlantlqu«. KOMFORT, LUXUS UND VERGNÜGEN in das Innere der Wüste Sahara 280 SPEZIAL-AUTOMOBILE Modelle „Maroca", „Kabylla", „Afrika" und Sechs-Rad-„Saharla" 44TRANSATLANTIQUE-HOTELS ' Gesellschafts* u. private Auto-Rundfahrten Schnelle u. kurze Elsenbahn-Rundfahrten 25 verschiedene Clrcults Spezielle und private RelsepUne auf Verlangen Pauschalpreise Eine Gesellschaftsreise speziell organisiert für Schweizer Touristen, VOM 1. BIS 14. APRIL 1930: MARSEILLE—ALGIER—BLIDA— AUMALE-BOU SAAOA—BISKRA— TIMQAD — LAMBEZE— CONSTAN- TINE—TUNIS—CARTHAQE— MARSEILLE Broschüren, Prospekte, sowie Billette (mit allen Reisekosten inbegriffen) In allen Reis». bureaux und Agenturen der Compagnle Generale Transatiantique erhaltlich oder sich schriftlieh zu wenden an die Cie Gle Transatiantique Inspektion, Nauenstrasse 12, Basel welche Sie mit der nftchstgelegenen Agentur In Verbindung setzen wird. »»•»•»»«•»•••»•••»»«»•»«»»»»»»«»«»»«•»'•MMl SELTENE OCCASION! LASTWAGEN OMNIBUSSE GARS-ALPINS abaisse, sans la diminuer, la projection des phares, se pose sur tous les phares de motos, voitures et camions, meine ä acetylene. Conforme aux prescriptions des reglements de police, il donne la '"" sfecürite absolue de route ä toutes allures. MOTOS Fr. 28.-. AMILCAR- CHASSIS 10 PS, 4-Gang-Getnebe, komplett revidiert, billig zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 11228 an die 8444 Automobll-Revuf, Bern. 40 X 8, auf Luftbereifung, event Tausch an einen leicht Vierrad-Anhänger, mit Luftbereifung. 43570 W. Flubacher, Autotransporte, Sirnach (Thurgau). VOITURES Fr. 80.-. Aas Privathand umständehalber sofort zu verwunderbare kaufen Fiat-Limousine Zu verkaufen AUTO, Marke DIXI, 6/7-PL, mit Ladebrücke, frisch revid. AMILCAR u. neu bereift, Boschhorn u. Kurvenlampe, Verkaufspreis Fr. 1600.—. Torpedo 6/7plätzig, Modell 26/27, mit allen Schikanen ausgerüstet, wie neu, in einwandfreiem Zustand, gefahrene 2plätzig, Motor revidiert, 43825 an die Offerten unter Chiffre km 41 000, sehr passend für Mietfahrten, Hochzeiten etc., zum billigen Preis von Fr. 8000.— gegen Anfragen unter Chiffre bei Barzahlung Fr. 1100. Automobil-Revue. Bern. bar. — Offerten unter Chiffre 11229 an die 11227 an die 8444 Automobil-Revu«, Bern. Automobil-Revue. Bern. In unübertroffener Konstruktion EIN BE8UCH IN UNSEREM WERKEN WIRD &tE OBERZEUGEN SAU ARB05 • BASEL • MORGES * ZÜRICH LE BASCULEUR „STAR 2 tonnes V.M.B. 1 camionnette 3 tonnes V. M. P. modeles actuels absolüment neufs, complets, livres avec gärantie d'usine. Depot pour la Suisse des Pieces de rechange M. BERLIET, 8, avenue de Secheron, GENEVE. onngt Sie am sicherster Ihrem Ziele näher CAMIONS Fr. 90.—. Vente en gros: C« J« MEGEVET, GENEVE* Zu verkaufen 1 Zweirad-Anhänger BERLIET A enlever aux prix nets encore quelques Chassis Berliet • 1 camion BERLIET 5 tonnes d'occasion, mais revisd sur bandages en parfait 6tat. Ein Inssra in der JuiiHNi' fifi OCCASION! Zu verkaufen 2-Plätzer MATHIS 6 Zylind., Erstellungsjahr 1924, wegen Nichtgebrauch ganz billig. — Offerten unt. Chiffre 43821 an die Automobil-Revue. Bern. Pneumatiques On demande d'occasion des pneus de 895 X 135. en bon etat, si non neufs d'occasion. — Faire offres a Segessmann & Perret, auto-garage, a Neuchätel. 7724 TORPEDO, 10 St.-PS, obengest.. 4/6-P1., m. schöner Kaross., la. Zust., 4- Radbrems., z. Preis von Fr. 4200 abzugeben. Nehme schönes Essiimmerbüfett an Zahlung. Offerten nnt. Chiffre 43826 an die Automobil-Revue, Bern. Wie beim Menschen eine sohlechte Verdauung die Lebensenergie lähmt, so auch bei Ihrem Motor verschlechtert die unvollkommene Benzinverbrennung seine ursprüngliche Leistung. Die unverbrannten Bückstände schlagen sich als Busskrusten auf Kolben, Ventilen. Zylinderkopfi nnd Zündkerzen nieder. Die beweglichen Teile Ihres Motors werden durch diese fortgesotzteSchlackenbildung-ausgeachmirgelt, Ihr Motor wird frühzeitig alt, klapprig und reparaturbedürftig. Ihr hlefür angelegtes Kapital nimmt ab, Mit dem Sie auf wissenschaftlicher verlieren Qeld. Grundlage und langjähriger Erfahrung, aufgebauten DAUER-ENTRUSSER AlKiBca beheben Sie, mit nur einer, einmaligen geringen Ausgabe, in allerkürzester Zeit genannte schädlichen Uebelstähde. — Sämtliche Russbildungen versohwinden. Der Motor wird wieder sauber. — Durch die-dauernde Entrussung verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Motors. Ihr Motor springt bei jeder Jahreszeit leicht an. Ihr Wagen wird wieder rassig, elastisch und schnell. Ihr Motor hört aut zu klopfen. Der Kühler kocht nicht mehr, und Sie sparen ausserdem noch 15—30*/,, Benzin. AlKIBa maoht sich somit in ganz kurzer Zeit bezahlt, jeder weitere Tag ohne AlKIBa heisst für Sie Geld verlieren. Der AJKiBa kann mit Leichtigkeit an .edem Fahrzeug, ob Personenauto, Camion oder Traktor, von edem Fachmann innert 2 Stunden montiert werden. Verlangen Sie heute noch Prospekte, Gutachten u. Referenzentiste direkt vom alleinigen Fabrikanten ALFRED KIESER, BASEL Freiestrasse 34 Wiederverklufer im In- und Auslani gesucht, lohnender Verdienst, kein Bisiko. BENZ Car Alpin Allwetter, lOplätz., 4 Zyl., 24 PS, 6 ber. Felgen, versenkbare Scheiben etc., la. Zustand, billig abzugeben. V Böhler, Altstetten, Ba denerstrasse 65, Zürich. Tel. üto 5016. 43782 B3S" Bin Käufer einer Limousine 6 Zyl., 12—18 PS, 4 Türen, Mod. 1928/29, gegen Kassa. Nur wirM. Occasion. Aeuss. Preispfferten an Neeser, Seefeldstr. 2l3, Zürich. 43818